Artikel 5 / Abs. 1 Grundgesetz:Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen
   ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt
!

 

   Goethe einst zu Eckermann: „Es ist wirklich zu toll! Es funkelt alles von Talent und Geist! Einige Blätter sind ganz unübertrefflich!“ (Hat er auch den Terra-Kurier gemeint?)

                                                                

„Waffe und Wehr euch machtvoll sind die Gedanken, rechtgebraucht.“ (Isais)

„Das schnellste was fliegt ist der Gedanke.“ (Leitsatz der Vril-Gesellschaft)

 

   Terra-Kurier im Oktober / Gilbhard 2016

 

 

 

 

Wieder sind die Deutschen schuld!

Es sei auch Schuld der Deutschen, wenn sich Einwanderer nicht integrieren wollen, sagt die Soziologin Annette Treibel.

Sie forderte deshalb auf einer Veranstaltung Kurse für Einheimische, damit diese sich integrieren.

Weiterlesen unter: https://www.welt.de/politik/deutschland/article159104452/Soziologin-fordert-Integrationskurse-auch-fuer-Deutsche.html

 

Ohne Worte oder Kommentar! Nur so viel, - man merke sich den Namen dieser Dame!

JKS - Terra-Kurier / 28.10.2016

 

 

Wer steckt hinter dem Krieg in Syrien?

In der Berichterstattung der Lügenmedien über den Krieg in Syrien ist die Rede von Bürgerkrieg und Volksaufstand. Was steckt tatsächlich dahinter?

 

Der syrische Staatspräsident Bashar al Assad wird als ein sein eigenes Volk mordender Irrer dargestellt. Ganz so wie es die US-gesteuerten, hochfinanzkontrollierten Militärs schon oft auf dieser Welt vollzogen haben. Bevor in Syrien die Unruhen 2011 ausbrachen, lebten die Syrer in einer für muslimische Verhältnisse durchaus freien Gesellschaft. Frauen wurden gefördert, Christen, Schiiten und Sunniten lebten friedlich Seite an Seite. Vor allem die orthodoxen Christen waren (und sind es noch immer) gut auf Assad zu sprechen, der eben Allen Religionsfreiheit garantierte. Es war Frieden im Land und es gab keine Streitigkeiten mit den Nachbarländern, auch der internationale Handel florierte.

 

Warum kam es dann trotzdem zu Krieg? – Nun, die kleine, seit Jahrhunderten verbrecherisch tätige Clique aus Hochfinanzkreisen braucht das Land für die Verlegung einer Gaspipeline, die vom Persischen Golf nach Europa führen soll. Im Persischen Golf wurde das bislang größte zusammenhänge Gasfeld der Welt entdeckt und Katar, das einen Teil dieses Gasfeldes für sich beansprucht, wollte im Jahr 2009 mit dem Bau der Pipeline durch Saudi Arabien, Jordanien und Syrien bis in die Türkei und weiter beginnen. Da begannen die Probleme für Syrien mit seinen Nachbarn, da Assad den Bau der Pipeline auf syrischen Gebiet verweigerte. Stattdessen gab er dem Iran, der ebenfalls Rechte am Gasfeld hat, die Erlaubnis für den Bau einer anderen Gasleitung. Seitdem sind die sunnitischen Moslemstaaten wie Saudi Arabien, Katar und auch die Türkei darum bemüht den syrischen Präsidenten Assad zu stürzen. Zum Erreichen diesen verwerflichen Ziels, haben sie einen Bürgerkrieg angezettelt indem sie landesfremde Söldner ins Land schickten, um dort für Mord und Totschlag zu sorgen. Unterstützt wurden diese Mordtruppen durch die US-Regierung, die Syrien auch gern für eine Einkreisung des Iran besetzen will. So wurde Syrien mit sogenannten Dschihadisten infiltriert, die sich aus Al Nusra und Al Kaida rekrutieren, woraus sich dann schnell der so bezeichnete Islamische Staat bildete. Und diese „Gotteskrieger“ (Dschihadisten) verkauft man uns in den gesteuerten Lügenmedien als Rebellen oder gar als oppositionelle Kräfte Syrien, die wohl alle für Demokratie, Frieden und Freiheit kämpfen. Freiheit und Frieden hatten die Syrer schon vorher und ob die eine Demokratie nach US-Vorgaben und dem Muster der „westlichen Wertegemeinschaft“ wollen ist mehr als fraglich.

 

Tatsache ist jedenfalls, dass diese angeblichen Freiheitskämpfer für zahlreiche Massaker in Syrien verantwortlich sind und Tatsache ist auch, dass Präsident Assad den blutigen Konflikt in seinem Land nicht begonnen hat, wie man es uns versucht vorzulügen. Und was die US-Führung und ihre Vasallen weltweit am meisten ärgert ist, dass Assad noch immer, oder gerade jetzt, beim syrischen Volk beliebt ist.

JKS - Terra-Kurier / 21.10.2016

 

 

Freie Energie?

Freie, für alle FREI verfügbare Energie, ohne Kraftwerke, ohne Umweltbelastung, ohne Restrisiko, kann es so etwas wirklich geben?

Dazu liegen aktuell neue Berichte und Studien vor: http://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/patentantrag-zum-emdrive-veroeffentlicht2010106/

 

Auch in den USA hat ein nur 13-jähriger einen „Freien Energie Generator“ für umgerechnet 13 EURO gebaut:

 http://liebe-das-ganze.blogspot.de/2016/05/13-jahriger-junge-channelt-tesla-und.html

 

Wer, liebe Leser, beim Thema Freie Energie durchaus verständliche Schwierigkeiten hat, der denke einmal an einen Magneten.

Ein Magnet zieht die meisten Metalle an und magnetisiert sie, zumindest vorübergehend. Ein Magnet zieht auch andere Magneten an, bzw. stößt diese bei entsprechend falscher Polarität ab.

Fließt in dem Moment wo der Magnet „seine Arbeit“ verrichtet nicht eine Energie? Woher kommt diese Energie? Handelt es dabei bereits um Freie Energie?

JKS - Terra-Kurier / 18.10.2016

 

 

BRICS-Schulterschluss: „Albtraum für die USA“!

Um das BRICS-Wirtschaftsbündnis um jeden Preis daran zu hindern, sich auch als militärpolitisches Bündnis zu etablieren, greifen die USA zu alten Methoden.

Das ist ihr Fehler, denn die Zeiten haben sich geändert

 

Mittlerweise verwandelt sich die BRICS-Gruppe souverän nicht nur in ein wirtschaftliches, sondern auch in ein politisches und sogar militärisches Bündnis. Für die USA, die danach streben, der weltweit einzige Verwalter und Hegemon (wenn auch nur selbsternannt) zu sein, nimmt diese Entwicklung eines solchen Bündnisses Horrorzüge an, während es für die Welt eigentlich nur besser werden kann.

Lesen Sie mehr unter: https://de.sputniknews.com/politik/20161017312969867-brics-schulterschluss-nachtmahr-usa/

JKS - Terra-Kurier / 18.10.2016

 

 

Gold wird in Sicherheit gebracht

Die niederländische Zentralbank wird fast 190 Tonnen Gold aus ihrem Lager in Amsterdam in eine Anlage des Militärs verlagern.

In der Schweiz floriert unterdessen das Geschäft mit der Einlagerung von Gold in Alpen-Bunkern.

Während souveräne Staaten ihr Gold offenbar in Sicherheit bringen, wird Deutsches Gold unverändert in den USA gelagert! Sicher wovor und warum?

JKS - Terra-Kurier / 08.10.2016

 

 

„Europa hat Wölfe reingelassen"

Die syrisch- orthodoxe Klosterschwester Hatune Dogan kümmert sich seit Jahrzehnten um Bedürftige auf der ganzen Welt und scheut sich auch nicht, öffentlich aufzutreten und auf das Schicksal dieser Menschen hinzuweisen. In deutschen Medien wurde die Schwester deshalb schon als "moderne Mutter Teresa" bezeichnet. Jetzt erhebt sie schwere Vorwürfe gegen die europäische Flüchtlingspolitik und den Islam: "Europa hat die Wölfe hereingelassen, die Schafe sind noch draußen. Ich glaube nicht, dass jemand, der den Koran lebt, für uns normal sein kann. Allein in 79 Versen wird zum Töten von Ungläubigen aufgerufen. 206 Verse im Koran sind gegen Andersgläubige gerichtet."

Lesen Sie mehr unter Quelle: http://www.krone.at/welt/ordensschwester-europa-hat-woelfe-reingelassen-kritik-an-islam-story-533145

JKS - Terra-Kurier / 08.10.2016

 

 

USA gegen Russland

Da unterhalten sich Russland und die USA monatelang, die Präsidenten fliegen hin und her – und kaum ist dann endlich eine Waffenruhe ausgerufen, werden syrische Soldaten in Aleppo von US-Flugzeugen bombardiert, weil die zu erfolgreich sind. Die schriftlichen Abmachungen hat man in den USA der Öffentlichkeit verschwiegen, doch Russland hat jetzt erste Einblicke geliefert. Auch das Bombardement auf den UN-Konvoi war vermutlich eine US-„Aktion unter falscher Flagge“ (Neusprech: false flag operation). Die USA sind am Ende, das zeigt sich auch dort ganz deutlich. Die Macht in Syrien hat nicht Obama, sondern schon lange Putin. Auch deshalb verlangt Putin den US-(UN-)Rückzug in der Ukraine und überhaupt in Mittelosteuropa.

 

Sorgen allein die russischen S300/S400-Luftabwehrsysteme für „Ruhe“ am Himmel über Kleinasien? Es ist eines der am weitesten fortgeschrittenen Luftabwehrsysteme weltweit. Es hat eine Reichweite von 400 Kilometern, kann in bis zu 27 Kilometer Höhe alles treffen und 300 Ziele gleichzeitig anpeilen. Egal ob Kampfflugzeuge, Jagdbomber, Tarnkappenbomber, unbemannte Flugobjekte, hochfliegende Maschinen wie Awacs-Aufklärungsflugzeuge - es holt alles runter. Etwas vergleichbares hat man derzeit in den USA nicht!

 

Und möglicherweise gibt es noch einen dritten Mitspieler, der beiden selbsternannten, angeblichen Großmächten auf die Finger schaut, Flugverbote anordnet und schon größere Schäden verhindert hat! ?

JKS - Terra-Kurier / 08.10.2016

 

 

Mal wieder alle nach Deutschland

Kanzleramtsminister Peter Altmaier (CDU, der mit den miserabel sitzenden Anzügen) hat der Regierung in Italien im Auftrag vom Merkel versprochen, Asylsuchende abzunehmen. „Ich darf Ihnen eines versichern: Wir werden mit Italien solidarisch sein. Wir haben in dieser Woche beschlossen, dass wir in jedem Monat mindestens 500 Flüchtlinge aus Italien nach Deutschland umsiedeln, auch als Beispiel für andere Länder in Europa“, sagte Altmaier laut Nachrichtenagentur dpa auf einem Empfang der deutschen Botschaft zum Tag der Deutschen Einheit in Rom.

JKS - Terra-Kurier / 07.10.2016

 

 

Mal wieder alles verkehrt

Ein für Recht und Ordnung sorgender Bürger bekommt ein Strafverfahren, der schuldige Neger geht abermals straffrei aus.

 

Ein somalischer Neger war in der Nacht zu Dienstag mit der S-Bahn-Linie S5 unterwegs und hörte dabei laut Musik über sein Mobilfunktelefon. Dadurch fühlten sich andere Fahrgäste gestört. Als ein 39 Jahre alter Berliner couragiert den jungen Ausländer aufforderte, die Musik leiser zu machen, wurde er von dem 17jährigen Neger ausgelacht. Der rief dabei noch: „Ich darf das. Ihr habt mich eingeladen.“

Der 39jährige buffte ihn daraufhin mit der flachen Hand gegen die Schulter.

 

Alarmierte Bundespolizisten leiteten umgehend ein Strafverfahren wegen Körperverletzung gegen den Berliner ein, da der Somalier über Schmerzen an der Schulter klagte. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht, wo sein rüpelhaftes Verhalten noch weiter steigerte. Er beschimpfte, beleidigte und bespuckte das Krankenhauspersonal und beschädigte das Einsatzfahrzeug der Polizei. Der in einer Brandenburger Flüchtlingsunterkunft bei Strausberg untergebrachte Neger, ist durch andere, zum Teil schwere Straftaten bereits polizeibekannt, wurde aber bisher nicht angeklagt!

 

Ohne weitere Worte, liebe Leser!

JKS - Terra-Kurier / 07.10.2016

 

 

Es hört nicht auf!

Derzeit sind an politischen Stammtischen und in entsprechenden Internetzforen wieder verstärkt die Systemagenten unterwegs und versuchen für Verwirrung in Bezug auf die von uns dargelegten Wahrheiten zu Vergangenheit und Gegenwart zu sorgen. Oftmals gelingt ihnen das auch immer wieder, was immer wieder auch unverständlich ist!

 

Bisher konnte die Redaktion des TK dem immer entgegenwirken und auf die vorhandenen Aufsätze unter
http://www.terra-kurier.de/GmbH.htm , http://www.terra-kurier.de/NSU2.0.pdf und http://www.terra-kurier.de/Agenten.htm
verweisen. Ergänzend dazu wurde der Redaktion jetzt eine „.pdf-Datei“ zur Verfügung gestellt.
Sylvia Stolz warnt darin klar vor Irreführung und setzt sich für ein aufrechtes Wirken für unser Deutschland ein.

http://www.terra-kurier.de/WarnungvorIrrefuehrung.pdf

JKS - Terra-Kurier / 06.10.2016

 

 

Oktoberfest-Täter sind alle Ausländer

Zwischen dem 17. September und dem 3. Oktober kamen 5,6 Millionen Besucher zum Oktoberfest nach München.

Das waren 300.000 weniger als im Jahr zuvor. Es war die niedrigste Besucherbilanz seit 15 Jahren.

 

Trotz Besucherrückgangs ist die Zahl der Sexualstraftaten auf dem Münchener Oktoberfest stark gestiegen.

Die Polizei verzeichnete während des gut zwei Wochen dauernden Volksfestes 31 Sexualdelikte. Dies entspricht einer Steigerung von 47,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Damals waren 21 Sexualstraftaten registriert worden. Laut Polizei wurden bislang 22 Beleidigungen auf „sexueller Grundlage mit körperlichem Kontakt (‘grabschen’)“, vier sexuelle Nötigungen, zwei exhibitionistische Handlungen sowie zwei sexuelle Missbrauche bekannt. Auch gab es eine vollendete Vergewaltigung. Das Opfer war eine Australierin. Von den 18 festgenommenen Beschuldigten haben zwei Ausländer bereits die deutsche Staatsbürgerschaft (was nichts daran ändert, dass es Ausländer sind), die übrigen 16 sind Ausländer, darunter sechs Asylbewerber.

JKS - Terra-Kurier / 05.10.2016

 

 

Der Tag ist nahe!

Uns wird dauernd Demokratie gepredigt, aber diejenigen, die das tun, wollen selber die Diktatur. Wir kennen ja diese demokratischen Parteien. Sie unterscheiden sich heute so wenig voneinander, als schon früher sie sich nicht voneinander unterschieden haben. Wir kennen ja die alten Parteien. Das war immer EIN und DASSELBE.

 

Ja das Deutsche Volk war ja damals vor 33 und ist es z. Zt. wieder, eine Demokratie. Und es ist und wird ausgeplündert und ausgepresst. Nein, was heißt für die internationalen Hyänen Demokratie oder autoritärer Staat? Das interessiert die gar nicht. Es interessiert sie nur EINES: Ist jemand bereit, sich ausplündern zu lassen – JA oder NEIN. Ist jemand dumm genug, dabei still zu halten – JA oder NEIN? Und wenn eine Demokratie dumm genug ist, dabei still zu halten – dann ist sie GUT. Und wenn ein autoritärer Staat erklärt – Wir plündern unser Volk nicht aus, weder Innen noch Außen, dann ist das SCHLECHT. In diesen Ländern der Demokratie regiert tatsächlich das Kapital. Und dieses Kapital nun, es schafft sich zunächst eine Presse. Sie reden von der Freiheit der Presse. In Wirklichkeit hat jede der Zeitungen einen Herrn. Und dieser Herr ist in jedem Fall der Geldgeber. Diese Presse moduliert nun die öffentliche Meinung.

 

Wie schwer auch die Krise um Deutschland im Augenblick auch noch sein mag, sie wird durch unseren unabänderlichen Willen, durch unsere Opferbereitschaft und durch unsere Fähigkeiten am Ende trotzdem gemeistert werden. Wir werden auch diese Not überstehen.

 

Der Tag ist nahe, dann wird wieder Ordnung im Lande sein, dann sind wir wieder in der Volksgemeinschaft mit Wohlfühlgarantie!

Immer daran denken: „Wir sind nicht die letzten von gestern, sondern die ersten von morgen.“

 

Solange Deutsche Herzen schlagen
und des Lebens Flamme lodert heiß,
wird der Glaube, den wir tragen,
fest zusammen schmieden unseren Kreis,
es gilt niemals zu verzagen,
denn der Sieg am Ende kostet Schweiß

© JKS 10/2014

 

JKS - Terra-Kurier / 04.10.2016

 

 

In Europa ein Kalifat errichten

Der Terror in Europa ist nach den Worten des französischen Islamwissenschaftlers Gilles Kepel nicht in erster Linie Ausdruck eines Krieges zwischen dem Westen und dem Islam. „Der Terrorismus ist vor allem Ausdruck eines Krieges innerhalb des Islam“, sagte er im Deutschlandfunk.

Die dritte europäische Dschihadistengeneration wolle ein Klima des Schreckens in den europäischen Staaten verbreiten, das feindliche Reaktionen gegenüber allen Muslimen erzeugen soll, fügte er hinzu. Die Muslime sollten auf diese Weise radikalisiert werden. „Die Lage soll sich zu einem Bürgerkrieg entwickeln.“

Die Terroristen nutzten dabei die vielen Brüche in den europäischen Gesellschaften, in Frankreich etwa das Gefühl der Aussichtslosigkeit junger Muslime in den Vorstädten, so Kepel. Langfristiges Ziel der Terroristen sei es, auf den „Ruinen des alten Kontinents“ Europa eine Art Kalifat zu errichten.

Weiterlesen unter Quelle: https://www.welt.de/politik/deutschland/article158020269/Lage-in-Europa-soll-sich-zu-Buergerkrieg-entwickeln.html

JKS - Terra-Kurier / 04.10.2016

 

 

Deutsche Einheit?

Alljährlich am 3. Oktober ist so weit. Die Politbühne gibt sich theatralisch und feiert den so genannten „Tag der Deutschen Einheit“.

Aber ist dies tatsächlich eine Einheit, eine Wiedervereinigung?

 

Denken Sie, liebe Leser während der vielen Feierlichkeiten wenigstens einmal kurz daran, dass hier nur West- und Mitteldeutschland vereint sind.

Mindestens ein Gedanke gebührt hier auch den unvergessenen Deutschen Ländern im Osten: Pommern, Schlesien, West- und Ostpreußen und wenn wir schon dabei sind sollte auch jeweils ein Extra-Gedanke an Danzig und an Königsberg, ans Memelland sowie an die Heimat der Sudetendeutschen gespendet werden. Auch Eupen-Malmedy oder Elsass-Lothringen im Westen sind mindestens einen Gedanken wert. Besondere Gedanken sollten dann auch noch der alten Ostmark und Südtirol gelten, die ebenso dazugehören. Und wer will in diesem Zusammenhang schon Neu-Schwabenland unerwähnt lassen.

 

Sie sehen liebe Leser, dass uns zur Einheit doch noch einiges fehlt.

 

In diesem Zusammenhang ist vielleicht für den geneigten Leser auch von Interesse, dass unsere Frau Bundeskanzler, die am 3. Oktober alljährlich entsprechende Festtagsreden hält, seinerzeit nichts vom Fall der Grenzen zwischen DDR und Bundesrepublik Deutschland hielt. Sie wurde von Bekannten am 9. November 1989 in Berlin aufgefordert gemeinsam zur Bornholmer Brücke zu gehen und dann nach West-Berlin. Sie soll daraufhin so etwas gesagt haben wie, ach nein, was soll ich denn da. Diese Haltung änderte sich auch nicht in den darauffolgenden Monaten. Die Gespräche an den damals „runden Tischen“ besuchte sie seinerzeit erst, als der Zusammenbruch der DDR nicht mehr aufzuhalten war und die Wiedervereinigung der beiden deutschen Staaten beschlossen war. Aber welche Haltung will man auch von einer FDJ- und Parteisekretärin für Agitation und Propaganda schon erwarten. Sie hoffte damals wahrscheinlich (und zum Glück vergebens) auf ein Eingreifen, wie schon am 17. Juni 1953, der 1991 ebenfalls untergegangenen Sowjetunion.

(http://www.terra-kurier.de/03-10.htm)

JKS - Terra-Kurier / 01.10.2016

 

 

Kommt jetzt zu Recht und Wahrheit, denn

für Compact hat endlich das Ende begonnen!

Auf seiner Netzseite (https://www.compact-online.de/sieg-fuer-die-meinungsdiktatur-compact-konferenz-abgesagt/) informiert Elsässer, dass seine COMPACT-Konferenz 2016 abgesagt ist, da ihm Leitung des Veranstaltungsortes dafür, die Kölner Sartory-Hallen, gekündigt haben.

 

Schön, dass es dem Compact-Magazin nun endlich auch so geht, wie uns allen in der ECHTEN Nationalen Szene! Ständig müssen wir unsere Stammtische und Veranstaltungen doppelt organisieren, da uns die zugesagten Räumlichkeiten, plötzlich nicht mehr zur Verfügung gestellt werden. Ein Elsässer ist aber offenbar nicht einmal in der Lage richtig zu organisieren, denn dann hätte er ebenfalls ein Ausweichquartier!

 

Wie die TK-Redaktion erfahren hat, sollen auch nach dem Bekanntwerden der VS-Verbindung einige angemeldete Teilnehmer, wahrscheinlich auch der eine oder andere Referent, ihr Kommen zur Compact-Konferenz abgesagt haben.

 

Es ist vor diesem Hintergrund auch endlich klar ersichtlich, warum Elsässer mit Compact offen zum Systemsturz aufrufen darf, während der normale Systemkritiker stets mehr als vorsichtig sein muss!

Und Achtung! Elsässer protegiert auch andere systemgesteuerte Bewegungen wie Pegida oder die AfD.

 

Ergänzend zur Mitteilung vom 22.9. hier auf dieser TK-Seite weiter unten, kann man inzwischen die Frage stellen: „Ist der Anfang vom COMPACT-Ende erreicht?“

Nachdem nun festzustehen scheint, dass bei Compact der Verfassungsschutz mitredet, wurde offenbar der Kölner Veranstalter wach und hat begriffen, wen er sich da beinahe ins Haus geholt hätte.

 

„Elsässer ist nach wie vor bekennender Kommunist, der Gefallen an einigen Vorzügen der kapitalistischen Welt gefunden hat. Mit COMPACT verfolgt Elsässer primär keine eigenen politischen Ziele. Die Inhalte werden dem politischen Tagesgeschehen angepasst. Ihm geht es ausschließlich ums Geschäft. Sein Interesse besteht darin die Proteste gegen das System auf Kundgebungsebene solange wie möglich in die Länge zu ziehen. Er würde sich auch mit 20.000 demokratiefeindlichen Linksradikalen gemein machen, solange diese ihm eine Plattform bieten. Beamte des sächsischen Verfassungsschutzes Elsässer über die Observierung des linksradikalen Sturmtrupps im Haus gegenüber in Kenntnis setzen. Der Verfassungsschutz war es auch der Elsässer nach dem Vorfall einen Umzug innerhalb von Leipzig organisierte. Da muss man eigentlich nur Eins und Eins zusammenzählen. Warum solle der Verfassungsschutz einen Desidenten schützen und an einen geheimen Ort verbringen, der offen betont, das System stürzen zu wollen? Dafür gibt es nur eine plausible Antwort. Der Verfassungsschutz profitiert von Jürgen Elsässer. Auf welche Weiße das geschieht lassen wir jetzt mal dahingestellt. In diesem Zusammenhang sollte aber nicht unerwähnt bleiben, dass Elsässer für die Bundestagsfraktion der Linkspartei jahrelang als Geheimdienstexperte tätig war.“
(Auszug aus http://www.anonymousnews.ru/2016/09/18/elsaesser-und-compact-versinken-im-vs-sumpf-ein-insider-packt-aus/)


Lesen Sie auch hier:
http://www.anonymousnews.ru/2016/08/12/compact-mut-zur-denunziation-statt-mut-zur-wahrheit/

 

 

Fazit, liebe Kameraden und Volkgenossen, liebe Leser:

Kein Geld für V-Leute! DEUTSCH handeln! Jetzt Zivilcourage zeigen und COMPACT-Abo kündigen (Anschrift: COMPACT-Magazin GmbH, Am Zernsee 9, 14542 Werder)

 

Kommt zu Recht und Wahrheit

Abonniert die echte patriotische Zeitschrift, die sich wahrhaft für Deutschland und sein Volk einsetzt. Abonniert „Recht&Wahrheit“ unter www.RechtundWahrheit.org. Neben der bekannten Zeitschrift, gibt es jetzt ganz neu auch eine 8seitige Zeitung, die sich wunderbar zum Verteilen eignet. Kommt auf die helle, gute Seite, kommt zu Recht und Wahrheit!

 

Zur weiteren Informationen über Recht und Wahrheit hier alle Netz-VERKNÜPFUNGEN die zur RuW gehören: http://www.rechtundwahrheit.org  und  http://www.z-versand.com/  und  http://www.meinolfschoenborn.com/

JKS - Terra-Kurier / 28.09.2016 / 01.10.2016

 

 

China-Radar kann US-Tarnflugzeuge (Stealth-Flugzeuge) erkennen

In China wurde ein neuer Quantum-Radar entwickelt. Bei den Tests konnte dieser Radar Ziele aus einer Distanz von über 100 Kilometer erkennen. Im Unterschied zu den gewöhnlichen Radaranlagen sei es praktisch unmöglich, einen Quantum-Radar zu unterdrücken oder ihn mit Hilfe von gefälschten Signalen zu betrügen.

Das Arbeitsprinzip des Systems basiere auf dem Phänomen der Quantenverschränkung. Die Theorie besagt, dass zwei verschränkte Teilchen miteinander verbunden bleiben, auch wenn sie sich über beliebige Distanzen voneinander entfernen, und sozusagen „fühlen“, in welchen Zustand sich das jeweils andere befindet.

Die Verschränkung wird somit folgenderweise im Radar eingesetzt: Im Radar wird ein Lichtteilchen geschaffen, das mit einem optischen Kristall in zwei verschränkte Teilchen A und B aufgespalten wird. Das Teilchen A wird zu einem Radarstrahl modifiziert, der nach möglichen Objekten des Feindes suchen soll. Das Teilchen B bleibt im Radar und wird von Detektoren beobachtet. Eine jegliche Veränderung an ihm soll davon zeugen, dass das Teilchen A ein Zielobjekt erkannt hat.

(aus Quelle und weiterlesen unter: https://de.sputniknews.com/technik/20160928/312732388/stealth-sieg-quantum-radar-china.html)

JKS - Terra-Kurier / 29.09.2016 

 

 

Merkel macht unbeirrt weiter

und schickt ihre Einladung erneut in alle Welt, dass alle kommen sollen. Orbans Vorschlag würde das Problem für uns lösen, aber Merkel und ihre Auftraggeber wollen das Problem ja „schaffen“. Auf dem Flüchtlingsgipfel in Wien am 24. September versprach Merkel erneut, Hunderte von Flüchtlingen, die in Italien und Griechenland angekommen sind, monatlich in der Bundesrepublik Deutschland aufzunehmen.

 

Mit anderen Worten ist das die Botschaft in alle Welt: Kommt, wir nehmen weiter alle auf.

 

Natürlich weiß jeder, dass die Zahl, die sie nannte, vollkommen wertlos ist. Wenn der Sturm wieder losgebrochen ist, heißt es dann, ja was sollten wir denn machen, wir können sie doch nicht in Lager stecken (Warum eigentlich nicht?). Als ob es Merkel um Hilfe und Humanität ginge. Also ob sich Merkel jemals traurig über die Tausende von Israel ermordeten palästinensischen Kinder geäußert hätte. Nein, sie liefert ja die Waffen zur Ermordung dieser Kinder. Sie kümmert auch nicht, dass in Saudi Arabien jede Woche jungen Mädchen öffentlich der Kopf abgeschlagen wird, weil sie nicht richtig verschleiert waren. Diese Frau kennt keinerlei menschliche Regungen! Das Merkel wagt es erneut zu sagen, wir hätten die Pflicht, uns an der Verteilung von 160.000 Flüchtlingen zu beteiligen, nachdem allein 2015 zwischen 3 und 6 Millionen Merkels Ruf gefolgt und über uns und Europa hergefallen sind. 2016 kamen bereits etwa eine weitere Million, und Millionen kommen als „Nachzugsberechtigte“. Und dann faselt diese „Frau Bundeskanzler von einer Pflicht, zusätzliche Sozial-Parasiten afroasiatischer Horden aufnehmen zu müssen. Sie will die Flutmassen legalisieren, denn sie will zusätzliche Millionen, wie es die Pläne der Hochfinanzkreise vorsehen, nach Europa und Deutschland einschleusen lassen.

 

Dabei wäre die einzige Lösung z. Zt. die Invasoren nach den Vorstellungen von Ungarns Ministerpräsident Orban zu stoppen.

(nach Quelle: http://concept-veritas.com/nj/schlagzeilen/schlagzeilen_heute.pdf)

JKS - Terra-Kurier / 26.09.2016 

 

 

Ungarischer Ministerpräsident fordert „Flüchtlingsstadt“

in Libyen. Ungarns Ministerpräsident Viktor Orban fordert alle illegalen Flüchtlinge aus der EU zu vertreiben. Es sollten große Flüchtlingslager außerhalb der EU gesteckt werden. Auf dem Flüchtlingsgipfel von elf europäischen Staaten in Wien konkretisierte Orban jetzt seine Idee. Demnach solle die Europäische Union eine „gigantische Flüchtlingsstadt“ für mehrere Millionen Menschen an der libyschen Küste errichten. Das nordafrikanische Land solle als „Verteidigungslinie“ vor dem Mittelmeer dienen, so der ungarische Ministerpräsident. Die Flüchtlingsstadt solle die afroasiatischen Flüchtlingshorden aufhalten, die sich aus und über Afrika auf dem Weg nach Europa machen.

(nach Quelle: http://concept-veritas.com/nj/schlagzeilen/schlagzeilen_heute.pdf)

JKS - Terra-Kurier / 26.09.2016 

 

 

Interview von Associated Press mit dem syrischen Präsidenten Bashar al-Assad

Präsident Assad: „Wir haben erklärt, dass wir bereit sind, uns zu jeder Einstellung der Feindseligkeiten zu entscheiden, oder, wenn Sie es einen Waffenstillstand nennen wollen, aber dabei geht es nicht um Syrien oder Russland; es geht um die Vereinigten Staaten und die Terroristengruppen, die sich mit ISIS und al-Nusra und Al-Qaida verbunden haben, und mit den Vereinigten Staaten und der Türkei und Saudi-Arabien. Sie haben öffentlich verkündet, dass sie nicht dazu bereit sind, und das ist nicht der erste Versuch einer Einstellung der Feindseligkeiten in Syrien. Der erste Versuch war letzten Februar, und er funktionierte, denke ich, wegen der Vereinigten Staaten nicht, und ich glaube, dass die Vereinigten Staaten es nicht ernst meinen, was ein Ende der Gewalt in Syrien betrifft.“

Weiterlesen unter: http://vineyardsaker.de/syrien/es-war-kein-versehen/#more-4916

JKS - Terra-Kurier / 24.09.2016 

 

 

US-Angriffe auf syrische Truppen waren absichtlich

Lesen Sie direkt unter: https://deutsch.rt.com/newsticker/41034-baschar-al-assad-us-angriffe-waren-absichtlich/

JKS - Terra-Kurier / 23.09.2016 

 

 

Alle, die illegal gekommen sind, einsammeln und wegbringen

Ungarns Ministerpräsident Viktor Orbán will mehr als eine Million Flüchtlinge aus Europa abschieben. Dort sollen sie in „von bewaffneten EU-Kräften gesicherten großen Lagern" verharren.

Weiterlesen unter: https://www.welt.de/politik/ausland/article158313234/Alle-die-illegal-gekommen-sind-einsammeln-und-wegbringen.html

JKS - Terra-Kurier / 23.09.2016 

 

 

Putin versichert erneut Freundschaft zu Deutschland

Der russische Staatspräsident Wladimir Putin hat sich mit dem bundesdeutschen Vizekanzler und Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Sigmar Gabriel, im Ort Nowoogarjowo bei Moskau getroffen. Dabei unterstrich Putin, dass Russland und Deutschland über alle politischen Probleme weiterhin Freunde bleiben.

 

Ist die Antwort von Bundesdeutschland dafür: „Sanktionen gelten weiter!“?

JKS - Terra-Kurier / 23.09.2016 

 

 

Grüne setzten ihre kranken Sexgelüste in Hessen um

Hessen hat einen neuen Lehrplan für Sexualerziehung vorgelegt, der die Akzeptanz sexueller Vielfalt bereits für Sechsjährige vorsieht. Damit solle den gesellschaftlichen Veränderungen Rechnung getragen werden, teilte das Kultusministerium mit. Die schwarz-grüne Landesregierung hat sich mit diesem Schritt über das Veto des Elternrates hinweggesetzt, dem die Forderung nach „Akzeptanz von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, trans- und intersexuellen Menschen“ zu weit ging.

CDU und Grüne hatten sich auf die Änderung des Lehrplans verständigt, nachdem dieses ein zentraler Punkt der Grünen im Wahlkampf war. Sechs- bis Zehnjährige sollen im Unterricht künftig vielfältige Familiensituationen und gleichgeschlechtliche Partnerschaften kennenlernen.

Weiterlesen unter Quelle: https://jungefreiheit.de/kultur/gesellschaft/2016/gegen-elternbeirat-sexuelle-vielfalt-im-lehrplan/

 

Zum widerlichen „Gendermainstreaming“ lesen sie auch diese vier Artikel:

http://www.terra-kurier.de/Gender.htm

http://www.terra-kurier.de/Genderwahn.htm

http://www.terra-kurier.de/Anleitung.htm

http://www.terra-kurier.de/ImGenderWahn.htm

 

JKS - Terra-Kurier / 23.09.2016 

 

 

Elsässer und COMPACT versinken im VS-Sumpf – Ein Insider packt aus!

Lesen Sie direkt hier: http://www.anonymousnews.ru/2016/09/18/elsaesser-und-compact-versinken-im-vs-sumpf-ein-insider-packt-aus/

 

Bereits im Juni dieses Jahres schrieb der Terra-Kurier hier:

Recht und Wahrheit lesen, denn Compact ist nicht unabhängig!

Mit den Worten: „Willkommen zur 5. COMPACT-Konferenz für Souveränität – Für ein Europa der Vaterländer – Patrioten aller Nationen, vereinigt Euch!“, läd derzeit wieder das Compact-Magazin die Leser ein.

So findet am 29.10.2016 bereits der 5.Freiheits- und Souveränitätskongress dieses Compact-Magazins von Herrn Jürgen Elsässer statt. Der Eintritt kostete im letzten Jahr bereits 99,- € und wird in diesem Jahr wohl auch nicht günstiger werden!

 

Die Redaktion des Terra-Kuriers wird bei dieser Konferenz wieder nicht vertreten sein. Stattdessen werden wir, wie schon bisher, lieber öffentlichkeitswirksamere Veranstaltungen besuchen , da uns der Eintrittspreis maßlos überzogen erscheint und uns die Meinung der sicher verdienstvollen Redner aus Büchern, aus dem Internetz und Zeitungsaufsätzen längst bekannt ist und solche Saalveranstaltungen sicher keinen politischen Gegner überzeugen, sondern nur die Compact-Kassen zusätzlich füllen. Andere Zeitschriften, wie beispielsweise Recht und Wahrheit, die völlig unabhängig und frei agiert, sich aber dennoch am Markt halten kann, hat Geld nötiger als dieses vorgeblich nationale Magazin, das einen Jürgen Elsässer als Chefredakteur und Inhaber ausweist.

 

Wer ist Jürgen Elsässer? Unter http://jungefreiheit.de/kultur/medien/2014/vorwaerts-und-vergessen/ kann man schon einiges Interessantes erfahren. Noch in 2008 arbeitet Elsässer als angestellter Redakteur für das einstige SED-Organ Neues Deutschland, ehe er im Januar 2009 gemeinsam mit Peter Feist, einem Neffen Margot Honeckers, und dreißig „ausschließlich Linken“ die Volksinitiative gegen das Finanzkapital gründet. Eine Initiative, in die er nun auch Rechte einbeziehen möchte. Warum? Noch im Mai 2009 erklärt Elsässer in einem Interview mit dem Horizonte-Magazin, das ihn zur Volksinitiative befragte: „Ich sehe darin keinen totalen Umschlag meiner Gesinnung.“ Ein Jahr später erscheint Compact. Das Magazin will ebenfalls Linke und Rechte zusammenbringen, die sich in der Ablehnung des Westens, der Nato und der USA einig sind.
Aber ist der Feind meines Feindes tatsächlich mein uneingeschränkter Freund?

 

Darauf, dass er trotz seiner heute dargestellten, positiven Einstellung zum Nationalstaat noch immer mit kommunistischen Machthabern sympathisiert, deutet ein Eintrag auf seinem Internetblog aus dem Jahr 2012 hin. So schreibt er dort: „Hoch lebe Ho Chi Minh und das vietnamesische Volk. Hoch lebe Hisbollah. Mögen Syrien, Iran, Russland, Venezuela, Kuba und China das Pulver trocken halten.“

 

Einen totalen Gesinnungswandel kann Herr Elsässer jedenfalls nicht beweisen. Seinem Sozialismus hat er nun vielleicht ein National- vorneweghängt, aber ob dies zu 100 % ernstgemeint ist, erscheint zweifelhaft. Friedensgetue gab es schon immer in linken Kreisen und auch die Friedensbewegung der 1970/80er Jahre war von Systemagenten mit ganz anderen Interessen unterwandert und ist dadurch bis heute unglaubwürdig.

 

Also, liebe Leser, Recht und Wahrheit lesen und für den Erhalt dieser wirklich unabhängigen Zeitschrift spenden!

JKS – Terra-Kurier / 27.06.2016

 

JKS - Terra-Kurier / 22.09.2016 

 

 

Nichtwähler haben wieder gewonnen!

Bei der Wahl in Berlin liegt die Wahlbeteiligung nur bei 66 Prozent.
So machen die Nichtwähler erneut den größten Anteil im Volk aus – im Abgeordnetenhaus wären sie die größte Fraktion.

 

Bei 34 % Nichtwählern kann ja wohl keine der selbsternannten „Volksparteien“ eine wirkliche Mehrheit für sich in Anspruch nehmen. - Das System führt sich selbst vor! Auch ein Zeichen vom Ende?

Stimme erheben, nicht abgeben!

JKS - Terra-Kurier / 19.09.2016 

 

 

Syrische Regierungstruppen wurden von US-Militär trotz Waffenstillstandsabkommen angegriffen!

Lesen Sie hier: https://www.welt.de/politik/ausland/article158237167/Dutzende-in-der-offenen-Wueste-niedergeschossen.html

JKS - Terra-Kurier / 19.09.2016 

 

Warum der IS nie Israel angreift?

Lesen Sie hier: http://new.euro-med.dk/20160917-warum-der-isis-nie-israel-angreift-isis-ist-israeli-gefuhrter-israeli-secret-intelligence-service-cias-und-mossads-vorwand-fur.php

JKS - Terra-Kurier / 19.09.2016 

 

 

Bürgerkrieg in Bautzen – was wirklich passierte

(aus Quelle: http://www.compact-online.de/buergerkrieg-in-bautzen-was-wirklich-passierte/)

Na endlich! Darauf hat die linke Systempresse nur gewartet. Eine handfeste Auseinandersetzung in der Stadt Bautzen, bei der sich Einheimische und Migranten gegenseitig an die Gurgel gesprungen sind, wird zur Attacke des „rechten Mobs“ umgebogen. In Wirklichkeit war es etwas anders.

 

„Rechtsextreme attackieren Flüchtlinge“ (Frankfurter Rundschau), „Rechte und Flüchtlinge gehen in Bautzen aufeinander los“ (Süddeutsche Zeitung), „Neonazis und Flüchtlinge in Bautzen“ (Taz). Für den Mainstream ist die Sache klar: Bei den Ausschreitungen in Bautzen am Mittwochabend machten gewalttätige Rechtsextremisten Jagd auf wehrlose Schutzsuchende. Der Tagesspiegel schrieb zuerst: „Sachsen: Rechter Mob jagt Flüchtlinge in Bautzen“. Nach dem Update des Artikels heißt es dort jetzt: „Auseinandersetzung zwischen Rechten und Flüchtlingen in Bautzen“. Wurde den Redakteuren die Lüge zu heiß? Wer den Bericht der Polizei liest, weiß, was wirklich abgelaufen ist: „Auslöser der Tätlichkeiten sollen den Angaben nach Asylsuchende gewesen sein“, berichteten die Ermittler. Nach unterschiedlichen Angaben standen zwischen 100 und 200 deutsche Männer und Frauen – Nachtschwärmer, Passanten, Anwohner – einer Gruppe von rund 20 UMA’s (Unbegleiteten minderjährigen Asylbewerbern) gegenüber. Die Taz behauptet, dass die Deutschen, die sich von den Asylanten bedroht und belästigt gefühlt hatten, „zum Großteil aus dem rechtsextremen Spektrum“ gekommen sind. Dafür gibt es jedoch keine Belege. Etwa 100 Polizisten mussten anrücken, um die Fronten zu trennen. Dabei sei laut Aussage eines Polizeisprechers von deutscher Seite erklärt worden, dass „Bautzen und der Kornmarkt den Deutschen gehören“ würden. Die Migranten dagegen begnügten sich nicht mit Sprechchören. Sie griffen Polizeibeamte mit Flaschen und Holzlatten an. Als die Front der Asylforderer den Rückzug antrat, seien ihnen einige Beteiligte hinterhergelaufen – die Emotionen kochten hoch.

 

Die wirkliche Ursache dieser und einiger anderer Auseinandersetzungen der letzten Tage und Wochen erklären die empörten Artikel des Mainstreams aber nicht. Verständlich, denn tatsächlich hat sich die Situation am Bautzner Kornmarkt dramatisch verändert, seit in nächster Nähe Asylbewerber leben. Der Hotelier Holger Thieme betreibt das Best Western Hotel am Platz und bezeichnet die ständige Randale vor seiner Tür als „unerträglich“. In einem Beschwerdebrief an die Polizei ärgert sich Thieme über die ständigen Ruhestörungen, die alkoholisierten Pöbeleien und Streitereien, die teilweise bis tief in die Nacht gingen und seinen Gästen den Aufenthalt nicht gerade versüßten. Am Mittwochmorgen gingen allein 58 Beschwerden von Hotelbewohnern bei ihm ein. Andere bleiben einfach weg oder stornieren kurzfristig. „Außerdem ist es für bestimmte Zielgruppen unseres Hauses nicht möglich, für einen kleinen Stadtspaziergang das Haus zu verlassen, da die Angst, angepöbelt zu werden, groß ist“, klagt Thieme. „Bitte agieren Sie und reagieren Sie nicht nur, um diese aktuell sehr geschäftsschädigende Situation zu bereinigen“, bittet er die Ordnungshüter.

 

Auch diesmal muss der Auslöser der Auseinandersetzung ähnlich gewesen sein. Augenzeugin Andrea Kubank – Freiwillige beim Bündnis „Bautzen bleibt bunt“ – war vor Ort. Laut ihrer Darstellung „forderten acht bis zehn Polizisten nach Einbruch der Dunkelheit die Flüchtlinge auf, den Platz zu verlassen. Diese widersetzten sich, einige seien dann gewaltsam auch gegen die Polizei vorgegangen.“ Für Frau Kubank ist das aber kein Grund zur Kritik an den Migranten. Sie hält „Alltagsrassismus“ auch unter Polizeibeamten für das Hauptproblem, nicht die fehlenden Manieren unserer schutzsuchenden Neuzugänge.

 

Konkret war an jenem Abend folgendes passiert: Ein 32-Jähriger Mann wurde von einem angetrunkenen Migranten mit einer Bierflasche beworfen und dabei am Hals verletzt. „Anschließend wurde er offenbar mit einer abgebrochenen Bierflasche auch am Rücken verletzt“, so Polizeisprecher Thomas Knaup. Danach muss die Lage eskaliert sein – umstehende Deutsche wollten sich den Terror der Asyl-Flegel nicht gefallen lassen. Die Eskalation der Lage hatte mehrere Verletzte zur Folge. Ein Asylbewerber musste mit Schnittwunden ins Krankenhaus gebracht werden. Der Rettungswagen konnte allerdings eine Zeit lang nicht zur Asylunterkunft durchdringen, weil er laut Medienangaben von wütenden Schaulustigen blockiert wurde. Während manche Kommentatoren das Verhalten der Deutschen als Zivilcourage bezeichnen, wird die Aktion vom Qualitätsjournalismus als Pogrom dargestellt. Die Linken-Bundestagsabgeordnete Caren Lay, die ihren Wahlkreis in Bautzen hat, twitterte: „Pogromstimmung in Bautzen. Nazis feiern sich selber ab. Polizei versagt.“ Grünen-Chef Jürgen Kasek schrieb ebenfalls bei Twitter: „Ihr habt lange nichts aus Sachsen gehört? Nicht wundern: Menschenfeindlichkeit ist Normalität geworden.

 

Den ausgewogenen Bericht eines weiteren Augenzeugen können Sie hier anschauen:
http://www.n24.de/n24/Mediathek/videos/d/9142268/so-hat-ein-augenzeuge-die-massenschlaegerei-erlebt.html

Sehenswert auch die Pressekonferenz der Polizei: https://www.facebook.com/polizeisachsen.info

 

Sicherlich nicht das letzte Mal, dass wir derartige Szenen bewundern dürfen. Weitere Auseinandersetzungen in Bautzen und anderswo sind zu erwarten – nicht zu erwarten ist eine wirklich faire Berichterstattung. Der Deutsche bleibt der Aggressor, auch wenn alles anders war.

Lesen Sie auch: https://juergenelsaesser.wordpress.com/2016/09/15/bravo-bautzen-wehrt-sich-heute-abend-geht-es-weiter/

 

 

In den Lügenmedien werden normale Menschen wieder nur als „Nazis“ verleumdet…

Es ist immer dasselbe. Wenn die Bürger es sich nicht gefallen lassen wollen, dass Ihre Stadt zum gesetzlosen Tummelplatz von wilden Asylhorden wird, wenn sie ihre Frauen schützen und ihre Fußgängerzonen sauber und zugänglich halten wollen – dann fällt die Lügenpresse über sie her: „Pack“, „rechter Mob“, „Nazis“ heißt es dann von den Politclowns aller Parteien Unterstützt. – Widerlich!
Wann werden solche Zustände in Deutschland endlich beendet?

JKS - Terra-Kurier / 19.09.2016 

 

 

Dschihadisten planen mörderische Hausbesuche

Lesen und sehen Sie hier: https://www.welt.de/politik/deutschland/article156671094/Dschihadisten-planen-moerderische-Hausbesuche.html

JKS – Terra-Kurier / 19.09.2016 

 

 

Trotz „pädophilem Hintergrund“ soll Grünenpolitiker Cohn-Bendit am 3.10. die Festrede halten

Lesen Sie direkt hier: https://deutsch.rt.com/inland/40404-trotz-padophiler-vergangenheit-grunenpolitiker-cohn/

JKS – Terra-Kurier / 19.09.2016

 

 

Desinformationen und Wahrheiten

Obwohl die Zerstörung des Deutschen Geistes durch die tägliche Gehirnwäsche der Lügenmedien ein entmutigendes Ausmaß erreicht hat, gibt es dennoch ausreichend Potential für dessen Überleben. So ist es keine Desinformation, sondern Wahrheit, dass gewisse Gerüchte aus dem internationalen Netz (Internetz) der Wahrheit entsprechen und dass es da doch noch Hoffnung auf einen Deutschen Joker, einen Reichs-Joker, gibt, der seiner Ausspielung entgegensieht, um für Recht und Wahrheit und für Frieden und Freiheit zu sorgen und den Weg in die Volksgemeinschaft zu ebnen.

 

Noch sitzt Ihr da oben, Ihr feigen Gestalten.
Vom Feinde bezahlt, doch dem Volke zum Spott !
Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten.
Dann richtet das Volk, dann gnade Euch Gott !
(Theodor Körner (1791-1813))

 

JKS – Terra-Kurier / 16.09.2016 

 

 

Ein Satellitenabschuss sorgt für Panik

Pentagon-Quellen zufolge wurde ein israelisches U-Boot kurz vor dem 15. Jahrestag von „911“, zusammen mit dem israelischen Spionagesatelliten abgeschossen bzw. versenkt.

Dies würde auch erklären warum eine ganze Reihe von israelischen U-Booten, die übrigens allesamt “Geschenke” der Bundesrepublik Deutschland waren, in den letzten Jahren gesunken sind.
Auch deshalb hofiert und bettelt die khazarische Mafia aus Angst um ihr Überleben derzeit verzweifelt bei Russland und China.

 

Wer hat da wohl eingegriffen, dass diese kleine Verbrecherclique aus Hochfinanzkreisen Panik bekommt und die Hosen gestrichen voll hat?

Das Video zum Satellitenabschuss ist übrigens auch im Terra-Kurier-Youtube-Kanal zu finden.

Lesen Sie auch: http://www.terraner.de/UfO/Sichtbare%20Zeichen.htm und unter Quelle: http://n8waechter.info/2016/09/raketen-explosion-die-punkte-verbinden/

JKS – Terra-Kurier / 16.09.2016 

 

 

Kennen Sie Erich von Däniken?

„Eine Gesellschaft, die Sprech- und Publikatsionsverbote errichtet, schreitet schnurstracks in die Meinungsdiktatur. Wehret den Anfängen!“

 Erich von Däniken auf Twitter (https://twitter.com/vonDaeniken)

JKS – Terra-Kurier / 16.09.2016 

 

 

Wird auch Frankreich die EU verlassen?

Die Parteichefin des französischen Front National, Marine Le Pen, hat im Europäischen Parlament die Bereitschaft zur Durchführung eines Referendums über den Austritt Frankreichs aus der EU erklärt.

Ein Referendum sei gemäß den Demokratienormen das beste Instrument, so Le Pen bei der Tagung des EU-Parlaments. Die Politikerin betonte dabei, sie habe in den letzten Jahren darüber gesprochen, dass sie ein Referendum durchführen will, damit die Franzosen ihre Meinung äußern können.

Bei ihrer Rede im EU-Parlament verwies sie darauf, die Nationen sollten das Recht haben, frei zu sein und auf einem Niveau zusammenzuarbeiten, das sie benötigen. Sie rief die Politiker dazu auf, Demokraten zu sein und den Menschen das Recht zu geben, ihr Schicksal selbständig zu bestimmen.

Anfang September hatte Marine Le Pen bei einer Wahlkampfrede zugesagt, im Falle ihres Sieges bei den bevorstehenden Präsidentschaftswahlen ein Referendum über die EU-Mitgliedschaft Frankreichs durchzuführen.

(aus Quelle: https://de.sputniknews.com/politik/20160914/312542384/referendum-instrument-le-pen-initiiert-frexit.html)

 

Wenn tatsächlich auch Frankreich das „sinkende Schiff Europa“ verlässt, bleibt die Bundesrepublik Deutschland als alleiniger Hauptfinanzierer übrig. Ist das der Plan der Hochfinanz?

JKS – Terra-Kurier / 14.09.2016 

 

 

Schily über den IS: „Wir sollten uns nicht scheuen, sie zu töten"

Man solle den IS auch mit Bodentruppen bekämpfen – Notfall mit allen Konsequenzen, fordert Ex-Innenminister Schily.

Außerdem spricht er sich für eine strengere bundesdeutsche Einwanderungspolitik aus.

(aus Quelle: https://www.welt.de/politik/ausland/article158122837/Wir-sollten-uns-nicht-scheuen-sie-zu-toeten.html)

 

Da fragt man sich doch, wer hat den denn mal wieder an ein Mikrofon gelassen und wer hat ihm erlaubt Klartext zu reden, also eine Politik, die Volkes Stimme umsetzt, zu fordern!

JKS – Terra-Kurier / 14.09.2016 

 

 

Moslems wünschen sich Eroberung Europas – immer noch!

Der Erzbischof von Wien, Christoph Schönborn, hat Europa davor gewarnt, sein christliches Erbe zu verspielen. „Wird es jetzt einen dritten islamischen Versuch der Eroberung Europas geben? Viele Muslime denken das und wünschen sich das, und sie sagen, dieses Europa ist am Ende“, sagte der Kardinal am Sonntag im Wiener Stephansdom „Mariä Namen“. Das kirchliche Fest war anläßlich der Befreiung Wiens von den Osmanen am 12. September 1683 eingeführt worden.

 

„Gott hab’ Erbarmen mit Europa und mit deinem Volk, das in Gefahr ist, das christliche Erbe zu verspielen“, sagte Schönborn laut Erzdiözese Wien. Bereits jetzt könne man diesen Verlust spüren, „nicht nur wirtschaftlich, sondern vor allem menschlich und religiös“.

(aus Quelle: https://jungefreiheit.de/politik/ausland/2016/wiener-erzbischof-moslems-wuenschen-sich-eroberung-europas/)

 

Am 12. September jährte sich zum 333. Mal der Sieg der Truppen des Heiligen Römischen Reiches über die Osmanen in der Schlacht am Kahlenberg.

Ein deutsch-polnisches Heer unter dem Kommando des polnischen Königs Johann III. Sobieski hatte der osmanischen Armee eine ihrer größten Niederlagen ihrer Geschichte beigebracht.

Ruhmreich und ehrenvoll ist in diesem Zusammenhang auch Eugen Franz, Prinz von Savoyen-Carignan (Prinz Eugen der edle Ritter) zu nennen. Prinz Eugen war 1697 einer der bedeutendsten Feldherren im Großen Türkenkrieg und nach der Wiederaufnahme des Krieges gegen die eroberungswütigen Osmanen (1714–1718) sicherte er die österreichische Vorherrschaft in Südosteuropa. Wer schon einmal in Wien war, kennt wahrscheinlich Schloß Belvedere seinen Wiener Wohnsitz. In unmittelbarer Nähe zum Schloß liegt heute die Türkische Botschaft, was Prinz Eugen sicherlich verhindert hätte, wenn er noch leben würde!

 

Zum Thema lesen Sie auch: http://www.terra-kurier.de/332JahrenachWien.htm und http://www.terra-kurier.de/Tuerkenloch.htm

 

 

Also doch …

Bei Razzien in Schleswig-Holstein und Niedersachsen sind am Dienstagmorgen drei Syrer wegen Terrorverdachts festgenommen worden. Die Bundesanwaltschaft wirft den Männern im Alter zwischen 17 und 26 Jahren vor, im Auftrag der Terrororganisation Islamischer Staat (IS) nach Deutschland gekommen zu sein, „um entweder einen bereits erhaltenen Auftrag auszuführen oder sich für weitere Instruktionen bereitzuhalten“. Konkrete Aufträge gab es nach bisherigen Ermittlungen aber nicht. Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) will sich um 12.30 Uhr zu den Festnahmen äußern.

Der Bundesanwaltschaft zufolge wurden fünf Objekte in Schleswig-Holstein und eines in Niedersachsen durchsucht. Wie die Welt berichtete, handelt es sich neben Wohnungen um drei Flüchtlingsheime. Demnach schlugen Beamte von BKA und GSG9 im Morgengrauen zu. Sie beschlagnahmten Handys, Datenträger und Dokumente. Mehr als 200 Kräfte von Bundeskriminalamt (BKA), Bundespolizei und den Landespolizei waren im Einsatz.

Weiterlesen unter: http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/09/13/drei-is-verdaechtige-in-schleswig-holstein-verhaftet/

 

Mindestens ein Jahr lang wurde es vom System verleugnet, das durch die Asylhordenströme Terroristen und andere Verbrecher nach Europa, insbesondere nach Deutschland, geschleust werden. Jetzt gibt das Bundesregime plötzlich zu, dass es genauso ist und man ist sogar willens Verhaftungen vorzunehmen. Wer hat bei Merkel, Maiziere und den anderen Marionetten hier einen Gesinnungswandel bewirkt?

Wirkt es sich bereits aus, dass die Drahtzieher im Hintergrund zerstritten sind und gegensätzliche Anweisungen erteilen? Oder wirkt gar ein Dritter bereits halb offen und MACHT dem System Druck?

JKS – Terra-Kurier / 14.09.2016 

 

 

Urlaub vom Asyl!

Einige Asylbewerber haben sich beim Arbeitsamt zu Besuchszwecken in jenes Land abgemeldet haben, aus dem sie wegen politischer Verfolgung geflohen sind. …

JKS – Terra-Kurier / 12.09.2016 

 

 

Kommt bald schon auch bei uns!

Unter einem Vorwand betreten drei verschleierte Frauen eine Polizeiwache in Mombasa. Mit einem Messer und einem Molotowcocktail starten die Frauen einen Angriff.

 

Vermummungsverbot für alle, unter allen Umständen durchsetzen und den Islam im christlich geprägten, abendländlichen Europa verbieten!

Dann, und nur dann, herrscht wieder Ordnung!

JKS – Terra-Kurier / 12.09.2016 

 

 

Festreden zum 3. Oktober

Wie krank, kaputt, dekadent und abgewrackt ein politisches System ist, erkennt man auch daran, wen die Systempolitiker an Festtagen das Wort erteilen.

 

Auch die CDU hat dies scheinbar erkannt:

Der hessische CDU-Landtagsabgeordnete Hans-Jürgen Irmer hat gegen den geplanten Auftritt des Grünen-Politikers Daniel Cohn-Bendit als Festredner am 3. Oktober in der Frankfurter Paulskirche protestiert. „Herr Cohn-Bendit ist der denkbar ungeeignetste Redner für die Veranstaltung am Tag der Deutschen Einheit“, sagte Irmer der Wochenzeitung Junge Freiheit.

Cohn-Bendit habe, freundlich formuliert, eine „sehr durchwachsene Vergangenheit“, kritisierte der CDU-Politiker. „Er ist nicht dafür bekannt, ein besonderes Verhältnis zur deutschen Nation zu haben und alles andere als ein Patriot. Gerade die Grünen, aber auch die SPD, haben seinerzeit die deutsche Wiedervereinigung abgelehnt. Als Redner für solch eine feierliche Veranstaltung ist Herr Cohn-Bendit eine völlige Fehlbesetzung.“

 

Im Klartext heißt dies, dass Kinderschänder nichts auf einem Festakt für Deutschland, selbst dann nicht wenn es sich nur um die Bundesrepublik Deutschland handelt, zu suchen haben und erst Recht dort ein Rederecht haben dürfen!

JKS – Terra-Kurier / 09.09.2016 

 

 

Erneut zahlreiche sexuelle Übergriffe

Es wird jeden Tag schlimmer – Schluss damit!

Lesen Sie direkt unter: https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/erneut-zahlreiche-sexuelle-uebergriffe/

 

Wann schaffen wir diese Penner wieder zurück in ihre Höhlen?

Die Staatsanwaltschaft im sachsen-anhaltinischen Halberstadt ermittelt gegen drei Asylsuchende, die ein 13 Jahre altes Mädchen vergewaltigt haben sollen. Die Heranwachsenden seien in der Evangelischen Stiftung Neinstedt in Thale untergebracht gewesen.

Weiterlesen unter: https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/fluechtlingstrio-soll-13jaehriges-maedchen-vergewaltigt-haben/

JKS – Terra-Kurier / 07.09.2016 

 

 

Maas als Minister fehl am Platz

Der CSU-Bundestagsabgeordnete Alexander Hoffmann hat Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) zum Rücktritt aufgefordert.

Hintergrund ist ein Bericht des Spiegel, nachdem Maas den Rechtsausschuss des Bundestags belogen haben soll. „Herr Maas ist als Bundesjustizminister nicht mehr länger tragbar“, sagte Hoffmann der JUNGEN FREIHEIT. Die neuen Vorwürfe gegen Maas seien nicht die erste Verfehlung des Ministers.

 

„Im Fall Gina-Lisa Lohfink äußert er sich aus rein populistischen Gründen zu einem laufenden Verfahren, ohne auch nur die Akten zu kennen. Das widerspricht dem Prinzip der Gewaltenteilung.

 

Dann lobt er eine linksextremistische Band, deren Texte voller Hass sind, die unser Land auf das übelste verunglimpfen und in denen zur Gewalt gegen die Polizei aufgerufen wird. Und jetzt stellt sich heraus, dass Herr Maas im Fall ‘netzpolitik.org’ dem Parlament offenbar nicht die Wahrheit gesagt hat“, kritisierte Hoffmann, der dem Rechtsausschuss des Bundestags angehört und dort Berichterstatter der Unionsfraktion-Fraktion für das Sexualstrafrecht ist.

Weiterlesen unter Quelle: https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/csu-rechtsexperte-hoffmann-fordert-maas-zum-ruecktritt-auf/

JKS – Terra-Kurier / 06.09.2016 

 

 

Mangelndes Nationalbewusstsein

Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) hat ein mangelndes Nationalbewusstsein der Deutschen beklagt: „Obwohl es uns ökonomisch gut geht wie selten zuvor, sind wir uns unserer selbst, unserer Identität nicht sicher genug. Wir wissen nicht mehr genau, wer wir sind und wer wir sein wollen. Was uns als Deutsche ausmacht“, sagte er dem Stern.

 

Ist das ein Anflug von Bekenntnis zum Nationalismus oder einfach nur der Versuch uns einmal mehr „für dumm zu verkaufen“?

JKS – Terra-Kurier / 31.08.2016 

 

 

Masseneinwanderung ist Invasion

Zur Begriffserklärung hilft bekanntlich der Blick in ein Lexikon. So auch zur Klärung der Frage, ob Europa gerade eine „Einwanderung“ oder eine Invasion fremdländischer Asylhorden ertragen muss.

Invasion lt. Lexikon in der Biologie (also auch bei menschlichen Rassen) das Eindringen von Lebewesen in großer Zahl in Gebiete, in denen sie sonst nicht leben, häufig infolge unterschiedlich begründeten Nahrungsmangels im Heimatgebiet, was zu Masseneinwanderungen führen kann. – Also doch! Wir erleben eine Invasion!

JKS – Terra-Kurier / 30.08.2016 

 

 

Sichtbare Zeichen!

In England wurde wieder ein sichtbares Zeichen platziert. Recherchieren Sie selbst, liebe Leser: „26.8 / 27.08.2016 neuer Kornkreis in England entdeckt“

Wer ist es, der in England in dieser Art und Weise aktiv ist? Aktiv 70 Jahre nach der britischen Installierung von Nordrhein-Westfahlen und 77 Jahre nach einem letzten Friedensversuch des Reiches?

JKS – Terra-Kurier / 30.08.2016 

 

 

Bargeld horten, Gold kaufen - Ein ganz großer Crash steht bevor

Vor dem Hintergrund der aktuellen Aufforderung der Bundesregierung Vorräte anzulegen ist und die offenbar mit Größerem rechnen, ist es auch unbedingt erforderlich eventuell vorhandene Vermögenswerte noch in Sicherheit zu bringen. Noch kann, darf und vor allem sollte man Gold und Silber kaufen. Wenn der EURO tatsächlich fällt und die Reichsmark noch nicht wieder eingeführt wurde, dann sind Gold und Silber nicht nur die Edelmetalle, die das eigene Vermögen sichern, sondern auch die möglichen Zahlungsmittel in länger anhaltenden Notzeiten.

 

EURO-Bargeldbestände sind auch unbedingt anzulegen, da nach dem Zusammenbrechen der Versorgung auch die Geldautomaten bundesweit nicht mehr bestückt werden und ohne Energieversorgung auch die bargeldlosen Kartentransfers nicht mehr möglich sein werden. Nur bares ist wahres und dies nicht nur in Krisen- und Notzeiten!

JKS – Terra-Kurier / 30.08.2016 

 

 

Allah wurde eingemauert

Unbekannte haben den Eingang einer Moschee in Mecklenburg-Vorpommern zugemauert. Wie die Polizei erst jetzt mitteilte, war der Eingang des derzeit im Umbau befindlichen Gebäudes in Parchim bereits in der Nacht zum Freitag mit Gasbetonsteinen verschlossen worden.

Weiterlesen unter: http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/gegen-islam-unbekannte-mauern-eingang-einer-moschee-zu-a1353799.html

JKS – Terra-Kurier / 29.08.2016 

 

 

Versorgungskrise: Regierung will Befugnisse für Notfälle ausweiten

Krieg, Blackout, Pandemie, Terror: Für den Fall einer Versorgungskrise sollen laut Ministeriumsentwurf Behörden ermächtigt werden, Bauernhöfe und Lebensmittelbetriebe beschlagnahmen zu können.

Weiterlesen: http://www.welt.de/politik/deutschland/article157877470/Regierung-will-Befugnisse-fuer-Notfaelle-ausweiten.html

 

Wollen Merkel und Konsorten die Bauerhöfe und Lebensmittelbetriebe als Reserve für die eigene Sicherheit und Versorgung, wenn der Platz im Fluchtfahrzeug am Tag X schon besetzt ist?

JKS – Terra-Kurier / 27.08.2016 

 

 

Österreich fordert Rückführung der Asylhorden

Österreich und Tschechien verweigern Bundeskanzlerin Merkel die Gefolgschaft in der EU-Flüchtlingspolitik. Österreich fordert einen Rückführungsgipfel. Tschechien lehnt die Aufnahme von Migranten und Flüchtlingen aus kulturellen Gründen ab. Seit Jahresbeginn hat Österreich nach Angaben des Verteidigungsministeriums bereits 100 000 Migranten registriert. Die größte Gruppe stamme dabei nicht aus sogenannten Kriegsgebieten wie Syrien, sondern aus Nigeria und Eritrea. Die Bundesregierung um Merkel wirkt hilflos und flüchtet sich in bürokratischen Aktionismus. Doch Österreich ist nicht das „Wartezimmer“ für Deutschland.

Weiterlesen unter: http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/08/26/fluechtlinge-oesterreich-fordert-sofortigen-rueckfuehrungs-gipfel-der-eu/

 

In Österreich haben inzwischen mehrere Politiker nach dem Putschversuch in der Türkei heftige Attacken gegen die dort lebenden Türken verbal entfacht. Den Türken wurde sogar die Ausreise nahegelegt. Ein Volkszorn, der sich unmittelbar im Alltag der Betroffenen niederschlägt und schon längst zu erwarten war.

 

Waren es nicht auch die Österreicher, die mit Prinz Eugen den Türken seinerzeit ihre Grenzen zeigten und war es nicht erst im 20. Jahrhundert, dass aus Österreich kommend im gesamten Deutschen Reich Ruhe und Ordnung eingeleitet wurden?

JKS – Terra-Kurier / 27.08.2016 

 

 

Anschlag auf Merkel vereitelt?

Tschechische Polizei nimmt bei Staatsbesuch Verdächtigen fest

Lesen Sie direkt hier: https://deutsch.rt.com/europa/40200-anschlag-auf-merkel-vereitelt-tschechische/

JKS – Terra-Kurier / 26.08.2016

 

 

Deutschlandlied und Nationalhymne

Heute vor 175 Jahren, am 26. August 1841, verfasste August Heinrich Hoffmann von Fallersleben das „Lied der Deutschen“. Seitdem hat es unsere Geschichte in ihren Höhen und Tiefen begleitet – und es spiegelt auch die Ambivalenz der deutschen Nationalbewegung wider. Deutschland, Deutschland über alles …

Lesen Sie auch: http://www.terraner.de/Politik/Nationalhymne.htm

JKS – Terra-Kurier / 26.08.2016

 

 

Bundesminister gibt deutschfeindliche Gesinnung zu

Der angeblich so „feine Herr“ Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) hat der linksextremen Musikgruppe Feine Sahne Fischfilet für ihren Auftritt bei einem Anti-Rassismus-Festival in Anklam gedankt. Die Band hatte nach Angaben des Verfassungsschutzes Mecklenburg-Vorpommern 2010 unter der Überschrift „Für den Widerstand auf der Straße“ eine Bauanleitung für einen Molotow-Cocktail auf ihre Webseite gestellt. Dort fanden sich auch Parolen wie „Deutschland? Nie wieder!“

In ihren Liedern heißt es unter anderem: „Deutschland ist scheiße – Deutschland ist Dreck! Gib mir ein Like gegen Deutschland! (…) Deutschland verrecke, das wäre wunderbar!“

 

2012 urteilte der Landesverfassungsschutz: Vier der Bandmitglieder sind zudem wegen linksextremistischer Gewalttaten von polizeilichen Ermittlungen betroffen gewesen. Die Tatvorwürfe reichen von Bedrohung, Nötigung, Landfriedensbrüchen (zum Teil in besonders schweren Fällen) bis hin zu gefährlicher Körperverletzung. Daneben werden Bandmitgliedern andere politisch motivierte Straftaten wie Beleidigungen und Sachbeschädigungen sowie Verstöße gegen das Versammlungsgesetz vorgeworfen. Zu Geldstrafen wurde ein Bandmitglied wegen Beleidigung eines Polizeivollzugsbeamten und Landfriedensbruchs verurteilt.

 

Und die Bundesregierung jubelt dazu? – Maas zeigt endlich seine wahre, nämlich deutschfeindliche, Gesinnung! Und so etwas Mieses ist Minister? - Widerlich, dieser …

(Quelle: https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/heiko-maas-applaudiert-linksextremer-musikgruppe/)

JKS – Terra-Kurier / 25.08.2016

 

 

Bundesregierung bereitet erneute Wehrpflicht und Rationierung von Lebensmitteln vor

Die Bundesregierung beschäftigt sich in ihrem neuen Krisen-Plan für Deutschland überraschend ausführlich mit der Wiedereinführung der Wehrpflicht.

In einem Kriegs-Szenario wird außerdem durchgespielt, wie die Bundeswehr logistisch an ihre Einsatzorte kommt.

Die Lebensmittel für die Bevölkerung würden im Kriegsfall per Gesetz rationiert werden.

Weiterlesen unter: http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/08/24/bundesregierung-spielt-wehrpflicht-und-rationierung-von-lebensmitteln-durch/

 

Dass die Bundeswehr im Innern zum Einsatz kommt, ist ja nun scheinbar beschlossene Sache in den Reihen unserer Politclowns. Dass die Wehrpflicht wieder eingeführt werden soll, kann nur bedeuten dass man diese Wehrpflicht auch auf Ausländer, also auch Asylanten, ausweiten will. Die Deutschen schickt man in Auslandseinsätze, um sie dort ermorden zu lassen. Warum Ausländer? – Nun, Ausländer, die dann im Innern eingesetzt werden, haben keine Skrupel auf Bundesbürger und uns Deutsche zu schießen. Ganz im Gegenteil.

JKS – Terra-Kurier / 25.08.2016

 

 

Philippinischer Präsident zur UN: „Wenn du respektlos bist, Hurensohn, verlasse ich dich"

Nach Kritik der Vereinten Nationen an seinem Kampf gegen Drogenkriminalität hat der philippinische Präsident Rodrigo Duterte gedroht, aus der Organisation auszutreten.

Die Vereinten Nationen hätten seinem Land nie geholfen, sondern es immer nur kritisiert, behauptete Duterte, seit dem 30. Juni dieses Jahres als Präsident amtiert. Die Organisation sei "zwecklos" und "dumm". Er kritisierte zudem die Tötungen von Schwarzen durch Polizisten in den Vereinigten Staaten sowie das Unvermögen der USA, den Bürgerkrieg in Syrien zu beenden. Statt der UN könnte Duterte zufolge eine alternative internationale Organisation mit China und den afrikanischen Staaten aufgebaut werden.

Duterte versprach während seines Wahlkampfs eine Anti-Drogen-Kampagne zu starten und innerhalb von sechs Monaten die Kriminalität auf den Philippinen zu beseitigen. Seit seinem Amtsantritt wurden etwa 1.000 mutmaßliche Drogenkriminelle von unbekannten Todesschwadronen getötet.

Lesen Sie hier weiter, was uns die westlichen Einheitsmedien verschweigen: https://deutsch.rt.com/asien/40122-philippinischer-prasident-droht-nach-kritik/

JKS – Terra-Kurier / 24.08.2016

 

 

Bundesbürger in Panik

Die Redaktion des Terra-Kurier dankt ausnahmsweise der Bundesregierung! Ja, danke liebe Politversager, durch euren Aufruf zur Bevorratung von Wasser und Lebensmitteln habt ihr genau das Gegenteil von dem erreicht was ihr wolltet. Es wachen weitere Bundesdeutsche aus ihrem von euch verordneten Dornröschenschlaf auf und werden wieder selbst denkende Deutsche.

 

Der Redaktion liegen einige Leserzuschriften vor, die Informationen zum Hintergrund des Aufrufes fordern und wissen wollen wie ernst denn die Lage nun ist.

Irgendwie ist das zum Schmunzeln. Seit Monaten reden wir in unseren Kreisen davon, dass das System bald am Ende ist und es im Zusammenhang damit zu Notsituationen bis hin zum Bürgerkrieg kommen kann. Die Reaktion darauf seit Monaten fast Null. Jetzt kommt die Bundesregierung und sagt im Grunde, wenn auch indirekt, genau das, nämlich Achtung es könnte zu Notsituationen bis hin zum Bürgerkrieg kommen und die Versorgung könnte zusammenbrechen, bevorratet euch. Aber wie schon oben dargestellt, es wachen dadurch auch weitere Menschen auf.

 

Die Frage, warum die Politclowns gerade jetzt und für nur 10 Tage eine Empfehlung geben ist schnell beantwortet. Jetzt, weil auch die Bundespolitversager und ihre Drahtzieher im Hintergrund endlich begriffen haben, dass es mit ihnen und dem System zu Ende geht. Nur für 10 Tage, damit hoffen sie ausreichend Zeit für die eigene Flucht vor dem Zorn der Bürger zu haben. Der Zorn wenn die Versorgung zusammenbricht und jeder auf sich selbst gestellt ist. Es heißt aber auch, dass es den Politversagern egal ist, was dem Volk dann passiert, denn 10 Tage sind für eine echte Krisenzeit keineswegs genug.

 

Zur Frage nach einem Krieg, der sich auf die Bundesrepublik Deutschland ausweitet, lässt sich sagen, dass der Dritte Weltkrieg wahrscheinlich ausfällt. Wenn keine schlafende Sklaven mehr übrig sind, wer soll denn dann der Zahlmeister sein und sonstige Drecksarbeit machen? Aber es wird mit Sicherheit zu Veränderungen kommen, soviel steht fest, denn das derzeitige System ist vollends abgewrackt und Jene mit Weltherrschaftsträumen können kein Geld mehr damit verdienen erschwindeln.

 

Viele Menschen, gerade auch in national denkenden Kreisen können es kaum erwarten, dass das „System“ endlich beendet wird, jedoch machen sich die Wenigsten Gedanken darüber, wie es danach eigentlich weitergehen soll? Bricht das totale Chaos aus und Mord und Totschlag wird nach Muster der entsprechenden US-Endzeitfilme die Welt regieren? Kommt der Kaiser (dann wieder von Hochfinanzkreisen ins Amt gesetzt) und richtet alles? Oder stehen gar plötzlich und für viele unerwartet Haunebu-Reichsflugscheiben mit Balkenkreuz und weiteren Hoheitszeichen am Himmel und die Absetzbewegung der 1940er Jahre ist aus der Antarktis wiedergekehrt und holt sich ihr Volk zurück?

 

Was auch immer es sein wird, ohne eine Krisenzeit wird es wohl kaum ablaufen und ein ungläubiges Staunen bis hin zur Schockstarre in weiten Teilen der Bevölkerung ist anzunehmen.

Es ist somit durchaus absolut sinnvoll, sich einen individuellen Vorrat an Lebensmitteln für mehr als nur zehn Tage einzulagern.

Wer den Aufsatz / Artikel noch nicht kennt, sollte ihn jetzt unbedingt lesen: http://www.terra-kurier.de/Notfall.htm

JKS – Terra-Kurier / 23.08.2016

 

 

Geisteskranker in Thüringen

Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linkspartei) hat ein Aufenthaltsrecht für alle in Deutschland untergetauchten Ausländer gefordert.

Lesen Sie direkt hier: https://jungefreiheit.de/politik/2016/ramelow-fordert-aufenthaltsrecht-fuer-untergetauchte-auslaender/

JKS – Terra-Kurier / 23.08.2016

 

 

Warnt die Bundesregierung vor Unruhen, Lebensmittelknappheit und Bürgerkrieg?

Die Bürger sollen Lebensmittel und Bargeld bunkern!

Die Bundesregierung fordert die Bürger auf, einen Lebensmittelvorrat für zehn Tage anzulegen. Dies soll für den Krisen-Fall dienen, von dem man nicht weiß, ob es sich um den Ausbruch eines Krieges oder einen Finanz-Crash handelt. Die Bundesregierung sorgt sich auch um die eigene Sicherheit.

Zum ersten Mal seit dem Ende des Kalten Krieges will die Bundesregierung die Bevölkerung einem Bericht zufolge wieder zum Anlegen von Vorräten animieren, damit sie sich im Fall einer Katastrophe oder eines bewaffneten Angriffs vorübergehend selbst versorgen kann. „Die Bevölkerung wird angehalten, einen individuellen Vorrat an Lebensmitteln von zehn Tagen vorzuhalten“, zitierte die „Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung“ aus einem Konzept für die zivile Verteidigung, das die Regierung am Mittwoch beschließen wolle.

Dem Bericht zufolge soll die Bevölkerung im Notfall zum Selbstschutz fähig sein, bevor staatliche Maßnahmen anlaufen, um eine ausreichende Versorgung mit Lebensmitteln, Wasser, Energie und Bargeld sicherzustellen. Daher solle die Bevölkerung auch angehalten werden, zur Erstversorgung für einen Zeitraum von fünf Tagen je zwei Liter Trinkwasser pro Person und Tag vorzuhalten, heiße es in dem vom Bundesinnenministerium erarbeiteten Text.

Laut „FAS“ handelt es sich um die erste Strategie zur zivilen Verteidigung seit dem Ende des Kalten Krieges 1989. Sie war 2012 vom Haushaltsausschuss des Bundestages in Auftrag gegeben worden. In dem 69 Seiten langen Konzept heiße es, „dass ein Angriff auf das Territorium Deutschlands, der eine konventionelle Landesverteidigung erfordert, unwahrscheinlich“ sei. Dennoch sei es nötig, „sich trotzdem auf eine solche, für die Zukunft nicht grundsätzlich auszuschließende existenzbedrohende Entwicklung angemessen vorzubereiten“.

Interessant: Die FAZ berichtet in diesem Zusammenhang, dass sich die Bundesregierung auch Gedanken über ihre eigene Sicherheit macht. Die Zeitung schreibt, dass in dem Papier wörtlich stehe: „Für den Fall der Aufgabe des Dienstsitzes sind Vorkehrungen zu treffen, um die Aufgabenwahrnehmung einer Behörde an einen anderen, geschützteren Platz (Ausweichsitz) verlagern zu können.“

Es ist unklar, ob diese Vorbereitungen mit einem möglichen Kriegsfall zu tun haben. Die Bundesregierung hat erst kürzlich ihre Militär-Strategie verändert und betrachtet Russland als Feind. Die Nato hält einen Angriff Russlands auf das Nato-Territorium für möglich. Daher will die Nato die USA und die EU auch außerhalb des eigenen Territoriums verteidigen. Die Nachrichtenagentur Reuters schreibt, dass in dem Konzept „die Notwendigkeit eines verlässlichen Alarmsystems, eines besseren baulichen Schutzes von Gebäuden und ausreichender Kapazitäten im Gesundheitssystem erörtert“ würde. Reuters weiter: „Die zivile Unterstützung der Streitkräfte solle wieder zu einer Priorität werden. Dazu gehörten Eingriffe in die Verkehrslenkung, wenn die Bundeswehr Kampfverbände verlegen muss.“

Der Hinweis mit dem Bargeld könnte allerdings auch auf einen möglichen Banken-Krach schließen lassen. Nach dem jüngsten Stresstest der EZB scheint dies allerdings kein unmittelbar bevorstehendes Ereignis zu sein. Allerdings wurden im Stresstest wichtige Parameter wie die niedrigen Zinsen nicht berücksichtigt, weshalb der Test nach Einschätzung des ehemaligen EZB-Chefvolkswirts Jürgen Stark nur bedingt aussagekräftig ist.

Die Maßnahme könnte aber auch im Zusammenhang mit der Verschärfung der allgemeinen polizeistaatlichen Maßnahmen stehen, die die Bundesregierung in den kommenden Wochen auf den Weg bringen möchte. Der offizielle Grund für diese Maßnahme ist eine verschärfte Terror-Lage, die die Bundesregierung zu erkennen glaubt. Durch den Krieg in Syrien und die Destabilisierung des Irak und Libyens ist die Sicherheitslage in Europa angespannt. Die Allianz des Westens und der Golfstaaten ist durch das Eingreifen Russlands in die Defensive geraten. Am Wochenende haben sich die Spannungen verschärft. Die US-Luftwaffe ist in erhöhter Alarmbereitschaft. Die Töne gegen Russland wurden erneut verschärft, zuletzt von einem ehemaligen CIA-Direktor, der für Hillary Clinton im Wahlkampf agiert. 

Ein Sprecher des Bundesinnenministeriums wollte sich laut AFP zu den Inhalten des Konzepts nicht äußern. Er verwies auf eine geplante Pressekonferenz von Ressortchef Thomas de Maizière und dem Präsidenten des Bundesamts für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe, Christoph Unger, am Mittwochnachmittag.

(aus Quelle: http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/08/21/bundesregierung-buerger-sollen-lebensmittel-und-bargeld-bunkern/)

 

Die Bundesregierung sorgt sich aber auch um die eigene Sicherheit: Man merkt offenbar in Politversagerkreisen endlich, dass das Volk aufwacht und die Lügen durchschaut werden. Das System ist am Ende.

„Noch sitzt Ihr da oben, Ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, doch dem Volke zum Spott !  Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten. Dann richtet das Volk, dann gnade Euch Gott !“ (Theodor Körner (1791-1813))

JKS – Terra-Kurier / 22.08.2016

 

 

Dem Deutschen Volke

Die Heimat trägt der Knechtschaft Ketten
deshalb wollen wir Deutschland erretten.

Am Reichstag in Berlin da steht geschrieben
„Dem Deutschen Volke!“ – so wir´s lieben.

Doch leider fehlt den Politclowns dort der Wille,
deshalb herrscht für Völkisches nur Stille.

Wir suchen längst nach einer starken Hand,
wie die der Ahnen im einstigen Groß-Vaterland.

Wir wollen, dass wieder mehr  Millionen
Deutscher Menschen bei uns wohnen.

Es ist es eine Frage von Rasse und Blut,
afroasiatische Horden tun dabei nicht gut.

Als Deutschlands würdige Erben
wollen wir für mehr Recht und Wahrheit werben.

 

So sei uns allen die Kraft gegeben,
für Deutschland und sein Volk zu leben!

© JKS

 

JKS – Terra-Kurier / 12.08.2016

 

 

Ehemaliger CIA-Direktor und Hillary Clinton –Unterstützer: „Wir sollten verdeckt Russen und Iraner töten!“

Ein absoluter Irrer, wie seine Präsidentschaftskandidatin.

Aber lesen Sie selbst: http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/tyler-durden/frueherer-cia-direktor-und-jetziger-unterstuetzer-von-hillary-clinton-wir-sollten-verdeckt-russen-.html

JKS – Terra-Kurier / 11.08.2016

 

 

70 Ausländer verteidigen Kriminellen gegen die Polizei

Berlin-Wedding: Türken- und Araber überall. Polizei nur sehr selten. Ein Elfjähriger will ein Auto starten. Passanten rufen die Polizei. Seine Familie eilt dazu, inklusive seiner Mutter.
Wer wird attackiert? Die Berliner Polizei. Der Junge ist ein krimineller Kiezbekannter.

Lesen Sie mehr: http://www.welt.de/politik/deutschland/article157592278/70-Menschen-verteidigen-Mehrfachtaeter-11-gegen-Polizei.html

JKS – Terra-Kurier / 11.08.2016

 

 

Führerscheinentzug als Strafe

Wer künftig nicht mehr dem System hörig ist und allzu auffällig und aufgeweckt daherkommt, für den hat der Oberpolittrottel nach Merkel, Maas, ganz neue Pläne. - Wer auffällt soll den Führerschein abgeben! Wahrscheinlich stört er sich schon an der Bezeichnung Führerschein und will ihn deshalb wegnehmen. Wahrscheinlich hat er auch nur eine Fahrerlaubnis – wenn überhaupt.

 

Aber lesen Sie selbst: http://www.focus.de/auto/experten/haberland/fuehrerscheinentzug-als-strafe-beleidigung-fuehrerschein-weg-so-einen-bloedsinn-koennen-sich-nur-politiker-ausdenken_id_5807543.html

 

JKS – Terra-Kurier / 11.08.2016

 

 

Christlicher US-Veteran droht damit, alle Mitglieder einer texanischen Moschee zu enthaupten

Lesen Sie direkt hier: https://deutsch.rt.com/nordamerika/39906-christlicher-us-veteran-droht-muslimen/

JKS – Terra-Kurier / 11.08.2016

 

 

Bundesregierung schleust Flüchtlingsmassen jetzt über Flughäfen ein

Offiziell entspannt sich die Flüchtlingskrise in Deutschland: Immer weniger spazieren über die Balkanroute, man sieht kaum noch Sonderzüge oder Busse. Kein Wunder: Offenbar reisen sie mit dem Flugzeug an. Bei Nacht und Nebel landet Sonderflug um Sonderflug an deutschen Flughäfen.

Lesen Sie direkt hier: http://info.kopp-verlag.de/drucken.html;jsessionid=D92F1FD0B974BC59DD12B235C507BE35?id=24902
und hier: http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/markus-maehler/die-wahrheit-ueber-merkels-neue-fluechtlingsmassen-im-flieger.html

JKS – Terra-Kurier / 08.08.2016 / 10.08.2016

 

 

Türkenzitate

Mustafa Kemal der Begründer der Türkei, genannt Atatürk: „Diese Hirtenreligion eines pädophilen Kriegstreibers ist der größte Klotz am Bein unserer Nation!”

(Quelle: Mustafa Kemal Pâscha „Atatürk” (Jacques Benoist-Méchin, “Mustafa Kemal. La mort d’un Empire”, 1954))

 

Mustafa Kemal Atatürk: „Der Islam gehört auf den Müllhaufen der Geschichte!“ „Seit mehr als 500 Jahren haben die Regeln und Theorien eines alten Araberscheichs (Mohammed) und die abstrusen Auslegungen von Generationen von schmutzigen und unwissenden Moslems in der Türkei sämtliche Zivil- und Strafgesetze festgelegt. Sie haben die Form der Verfassung, die geringsten Handlungen und Gesten eines Bürgers festgesetzt, seine Nahrung, die Stunden für Wachen und Schlafen, Sitten und Gewohnheiten und selbst die intimsten Gedanken. Der Islam, diese absurde Gotteslehre eines unmoralischen Beduinen, ist ein verwesender Kadaver, der unser Leben vergiftet. Die Bevölkerung der türkischen Republik, die Anspruch darauf erhebt, zivilisiert zu sein, muss ihre Zivilisation beweisen, durch ihre Ideen, ihre Mentalität, durch ihr Familienleben und ihre Lebensweise.
(Quelle: Mustafa Kemal Pâscha “Atatürk” (Jacques Benoist-Méchin, “Mustafa Kemal. La mort d’un Empire”, 1954))

 

Klingt eigentlich vernünftig, ist aber das Gegenteil von dieser, heutigen Aussage eines Tayyip Erdogan: „Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten.“

JKS – Terra-Kurier / 08.08.2016

 

 

225 Jahre Brandenburger Tor

Am 06. August feierte das Brandenburger Tor in Berlin den 225. Geburtstag. Im Jahre 1791, noch ohne die Quadriga eingeweiht hat sich der klassische Bau inzwischen zum Wahrzeichen Berlins und zum weltweiten Symbol der deutschen Geschichte entwickelt. „Das Brandenburger Tor ist der Mittelpunkt des Universums!“ (JKS)

JKS – Terra-Kurier / 08.08.2016

 

 

Dänemark: Sozialdemokraten u. a. fordern Ausgangssperre für junge Flüchtlinge

Lesen Sie direkt hier: https://deutsch.rt.com/europa/39835-danemark-rechtspopulisten-und-sozialdemokraten-fordern/

JKS – Terra-Kurier / 05.08.2016

 

 

Freie Energie für alle!

Prof. Dr. Turtur hat entdeckt, wie man Vakuum-Energie in Bewegung umwandeln kann und dass somit „Freie Energie“ durchaus verfügbar wäre.

Er erklärt dieses Prinzip seiner Forschungen kurz und verständlich wie folgt:

Jeder Magnet erzeugt permanent ein Magnetfeld, welches sich nach den Regeln der Elektrodynamik und der Relativitätstheorie mit Lichtgeschwindigkeit in den Raum hinein ausbreitet. Das Feld enthält eine gewisse Energie, die sich nach den Formeln der Physik (siehe geeignete Lehrbücher) berechnen lässt. Jeder Magnet strahlt also permanent Energie aus (auch dann, wenn er sich im leeren Raum befindet). Damit stellt sich die Frage: Woher nimmt der Magnet diese Energie? Klar ist, dass es keine Perpetuum mobiles geben kann, also kann der Magnet die Energie nicht permanent selbst erzeugen.

 

Da der Magnet nur mit dem bloßen Raum in Verbindung steht, wird der Magnet permanent aus dem Raum mit Energie versorgt, er wandelt somit permanent eine unsichtbare Energieform des Raumes in Magnetfeldenergie um. Diese Energie strömt dann mit Lichtgeschwindigkeit in den Raum zurück und zersetzt sich dabei fortwährend, sodass der Raum seine Energie im Laufe der Zeit langsam zurückbekommt. Aus jenem Energiefluss können wir ein bisschen Energie extrahieren und in mechanische Bewegung umsetzen, sofern wir einen dafür geeigneten Rotor aufstellen. Dies hat Prof. Dr. Turtur (am Beispiel des elektrostatischen Feldes) mit einem Magdeburger Rotor nachgewiesen, aber es geht wesentlich effizienter mit einem Magnetrotor, weil die Energiedichte des Magnetfeldes deutlich größer ist als die Energiedichte des elektrostatischen Feldes.

 

Würde von öffentlicher, politisch gewollter Seite die Raumenergie-Nutzung unterstützt werden, dann könnte die Entwicklung der Geräte sofort beginnen und die Verbreitung der Geräte sehr schnell vonstattengehen. Da dies aber nicht der Fall ist, ist es praktisch unmöglich, abzuschätzen, wie groß die Hindernisse sein werden, die man der Entwicklung und der Verbreitung der Raumenergie-Geräte noch in den Weg stellen wird.

JKS – Terra-Kurier / 05.08.2016

 

 

Bürgermeister erhält Rathaus-Verbot

Wie ein vom Volk gewählter Bürgermeister vom System kalt abserviert wird lesen Sie hier:
http://www.welt.de/politik/deutschland/article157428367/Buergermeister-erhaelt-am-ersten-Tag-Rathaus-Verbot.html

 

JKS – Terra-Kurier / 02.08.2016

 

 

„Wir müssen islamistisches Töten bei uns aushalten!“

Mit anderen Worten - Wer lässt sich als nächstes abschlachten?

„Im Namen Gottes, ich bin ein Soldat des IS und beginne eine heilige Operation in Deutschland. Ihr könnt sehen, dass ich in eurem Land gelebt habe und in eurem Haus. Bei Gott, ich habe diesen Plan in eurem eigenen Haus gemacht, und so Gott will, werde ich euch in eurem eigenen Haus abschlachten." (aus DER SPIEGEL, 30/23.07.2016, S. 32) – So die Abschiedsbotschaft des „asylberechtigten, integrierten, traumatisierten Jungflüchtlings“, Riaz Khan Ahmadzais, das er am Tattag in seinem Zimmer im ausgebauten Keller bei der Pflegefamilie aus lauter Dankbarkeit selbst aufnahm. Er durfte sogar bei einer Flüchtlingshelfer-Familie seine Morde planen. Als Dank für die Bereitstellung einer eigenen Planungswohnung, versprach er in seinem Bekenner-Video seinen „lieben Flüchtlings-Eltern“, dass er sie ebenfalls „schlachten“ werde. Viele in dem kleinen Ort Gaukönigshofen, wo er bei den „Flüchtlingshelfern“ sein Schlachtfest planen durfte, schauen jetzt erst recht mit Abscheu auf diese die Mördertaten fördernden „freiwilligen Helfer“. Mehr noch, das System Merkel-Seehofer scheint diese Massenmorde „bis zu einem gewissen Ausmaß“, (als Auftrag???) als Teil seiner Flüchtlingspolitik zu sehen, warum sonst hätte Merkels Innenminister Thomas de Maiziere auf die SPIEGEL-Frage, ob eine multikulturelle, globale Gesellschaft Anschlagsmorde aushalten müsse gesagt: „Bis zu einem gewissen Ausmaß muss eine Gesellschaft das aushalten, so bitter das ist.“ (Spiegel 30/2016, S. 1)

 

Das lässt schlussfolgern, dass, erst wenn eine bestimmte Anzahl von Geköpften oder sonst wie gemeuschelten Opfern erreicht ist, weitere Morde nicht mehr „ausgehalten“ werden müssen.

Doch die Mörder dürften nach dem Grundgesetz gar nicht hier sein (Drittland-Regelung), sondern wurden von der Bundesregierung angelockt und durch geförderte illegale Grenzübertritte hereingeholt. Nein, wir müssen gar nichts aushalten, Schlachtmorde schon gar nicht, denn kein Einziger duürfte hereingelassen, alle müssen an der Grenze abgewehrt werden. Und jene, die schon hier sind, müssen konsequent in die Heimatländer zurückgeschickt werden, wo sie für den Aufbau ihrer eigenen Heimat dringendst gebraucht werden.

 

So muss für eine vernünftige Politik überall in Europa der Leitgedanke des ungarischen Ministerpräsidenten Viktor Orban gelten: „Jeder einzelne Migrant stellt ein terroristisches Sicherheitsproblem dar. Deshalb brauchen wir keine gemeinsame europäische Migrationspolitik, die nur dazu dient, Terroristen auf andere Staaten zu verteilen. Wir brauchen überhaupt keine Migranten!“

JKS – Terra-Kurier / 01.08.2016

 

 

Wie die Berliner AfD um Stimmen kämpft

Die Partei will es im Hauptstadt-Wahlkampf Schwulen, Türken und Polen recht machen. Das ist kompliziert, so die AfD-Sprecher.

 

Das ist nicht kompliziert, das ist systemgerechtes Verhalten! Hoffentlich öffnet das so manchem Befürworter dieser Systempartei nunmehr die Augen.

Man wird mit dem derzeitigen Parteisystem keine vernünftig handelnde Pro-Deutsche Regierung an die Macht bekommen!

JKS – Terra-Kurier / 29.07.2016

 

 

Berufsverbot für normaldenkenden Arzt

Die Ärztekammer Wien hat einem Mediziner Berufsverbot erteilt, weil dieser sich weigerte, Asylbewerber auf Steuerzahlerkosten zu behandeln. Dr. Thomas Unden hatte im Januar ein Schreiben in seiner Praxis aufgehängt, auf dem in Englisch und deutsch zu lesen war: „In dieser Ordination werden keine Asylanten angenommen.“

Bereits im Februar hatte die Krankenkasse den Vertrag mit Unden gekündigt, der daraufhin seine Praxis schließen musste. Dennoch hält der Mediziner an seiner Meinung fest: „Ich bin nicht bereit, Asylanten auf Kosten der Beitragszahler zu behandeln, dazu stehe ich. Ich habe in Libyen Kriegsflüchtlinge behandelt und kenne Menschen, die vor Krieg flüchten. Ich kann nur sagen: Das hier sind Wirtschaftsflüchtlinge“, sagte er dem Nachrichtenportal oe24.at.

Die Ärztekammer bezeichnete er dabei als „Pimperlverein“, der ihm kein „fachliches Vergehen nachgewiesen“ habe. Vor allem seine Patienten litten unter der Entscheidung. „Das waren insgesamt 2.500 Menschen, die bei mir in Behandlung waren und nun einen Kassenarzt weniger haben. Meine Kassastelle wurde von der Ärztekammer nämlich ersatzlos gestrichen und wird daher auch nicht nachbesetzt“, kritisierte Unden. Und das, obwohl auch in Österreich Ärztemangel herrsche. Er kündigte nun an juristisch gegen die Entscheidung vorgehen.

(aus Quelle: Junge Freiheit)

JKS – Terra-Kurier / 29.07.2016

 

 

Geiselnahme in französischer Kirche

Zwei Islamanhänger sind heute in Nordfrankreich während einer Messe in eine Kirche eingedrungen und haben dort dem Pfarrer die Kehle durchschnitten. Eine weitere Geisel wurde in der Kirche in Saint-Etienne-du-Rouvray bei Rouen schwer verletzt. Die Polizei hat während der Geiselbefreiungsmaßnahmen die beiden Täter erschossen.

 

Woran erkennt man, dass es sich hierbei um eine echte Tat von islamischen Terroristen handelt? Nun, niemand außer sunnitischen Schwachköpfen ist bereit einem Menschen tatsächlich die Kehlte zu durchschneiden. Und wenn die „westliche Wertegemeinschaft“ immer wieder, insbesondere auch in Frankreich, islamistische Mordattacken inszeniert, muss man sich nicht wundern wenn dann echte Islamisten echte Terrorangriffe begehen.

JKS – Terra-Kurier / 26.07.2016

 

 

Schutztruppe für Politiker

Die Bundesregierung prüft die Errichtung einer neuen militärischen Einheit zum Schutz der inneren Sicherheit: Eine neue Nationalgarde könnte der Regierung für rasche Einsätze zur Verfügung stehen.

Zum Einsatz der Bundeswehr im Innern fand sich wohl derzeit keine Mehrheit.

 

Dahinter verbirgt sich der schon lange gehegte Wunsch der Bundespolitclowns für eine Art Politiker-Schutztruppe. Da die Noch-Regierenden täglich mehr Angst vor uns, dem Volk, bekommen, wollen die sich in ihrem Wahn versuchen zu schützen. Damit dieser Schutz auch wirksam ist, wird diese Schutztruppe wohl aus Söldner aus aller Welt bestehen müssen, denn nicht nur wir, auch andere Völker haben inzwischen weltweit die Nase voll von den derzeit noch agierenden Politversagern.

JKS – Terra-Kurier / 26.07.2016

 

 

Geheime Waffenlager für die armen, traumatisierten „Einwanderer“

Laut Informationen des hessischen CDU-Abgeordneten Ismail Tipi hat es vor etwa einer Woche einen „Top-Secret-Einsatz“ des SEKs in Nordrhein-Westfalen gegeben. Im Kühlraum eines Gemüsehändlers in der Nähe einer Moschee sollen dabei Waffen gefunden und beschlagnahmt worden sein. „Nach meinen Informationen wurde bei diesem Einsatz ein Waffenlager mit schweren Kriegswaffen ausgehoben. Die Gefahr der Bewaffnung der fundamentalistischen gewaltbereiten Salafisten in Deutschland ist sehr groß. Das macht dieser geheime Einsatz mehr als deutlich“, so Tipi am Freitag in einer Pressemitteilung.

Der Extremismus-Experte vermutet, dass auch in anderen deutschen Städten geheime Waffenarsenale errichtet wurden. So spreche der Hamburger Verfassungsschutz beispielsweise auch von einer Erhöhung der Unterstützer des bewaffneten Dschihads. Mittlerweile seien dies in Hamburg mehr als 300 identifizierte Unterstützer. „Die Informationen hierüber vermehren sich. Die Befürchtung ist groß, dass salafistische Schläfer, Dschihadisten und IS-Terroristen in Deutschland Unterstützung durch ausländische Geheimdienste finden, die uns nicht freundschaftlich gesinnten sind. Durch die Waffenarsenale können die Schläfer und militanten Dschihadisten auf dem Weg zu ihrem möglichen Anschlag mit Waffen ausgestattet werden. Genau so etwas habe ich immer befürchtet“, so der türkisch-stämmige Abgeordnete.

JKS – Terra-Kurier / 25.07.2016

 

 

Wenn die ARD-Tagesschau sich selbst parodiert
Ohne Ankündigung gab es gestern Abend um 20.15 Uhr eine Tagesschau-Sondersendung, die heute leider nicht im Netz zu finden ist. Ganz im Stile einer Parodie wurde über die aktuelle Situation im Münchner Olympiapark-Einkaufzentrum berichtet. Liveschaltungen die wie altbekannte Sketche abliefen. Polizisten die hilflos, unsicher, planlos und unnatürlich vor den Fernsehkameras, die eigentlich nicht dort sein dürften, da die Tat ja angeblich spontan stattfand, umherirrten. Passanten die nach den Worten des Sprechers in Panik das Gebäude verließen, spazierten vor laufenden Kameras aber gemütlich und ohne Hektik über Fußgängerüberwege und Kreuzungen. Busse und Bahnen wurden stillgelegt und am Münchner Hauptbahnhof wurde gar evakuiert. Unruhe, Panik, Wahnsinn! War das bereits das Ziel der Inszenierung? Der Bevölkerung Angst einjagen, damit die schon lange geplanten Sicherheitsgesetze (Notstandsgesetzte) akzeptiert werden?

 

Erste Meldungen besagten: Unbekannte haben in München um sich geschossen. Einem Medienbericht zufolge sind drei Tote und eine größere Zahl von Verletzten zu beklagen. Die Polizei hat die Bürger aufgefordert, öffentliche Plätze zu meiden. Über den oder die Täter ist noch nichts bekannt. Laut Polizeibericht meldeten Zeugen die Schießerei gegen 17.50 Uhr, die sich in Richtung des Olympia-Einkaufszentrums verlagerte. Die Täter eröffneten ohne erkennbaren Grund das Feuer. Ein Video, das in sozialen Netzwerken verbreitet wird, zeigt, wie Passanten vor einer McDonald’s-Filiale plötzlich zusammenzucken, weil Schüsse fallen. Laut dem bayerischen Innenminister sollte es sich um drei Täter handeln. Die Polizei meldete kurz vor 20 Uhr, diese seien auf der Flucht. Sie forderte die Münchner auf Deutsch und Englisch auf: „Wir wissen derzeit nicht, wo sich die Täter befinden. Passt auf euch auf und meidet nach wie vor die Öffentlichkeit.“ Erst war von Pistolen der Täter die Rede, dann hatten sie plötzlich „Langwaffen“ – also Gewehre – zur Verfügung. Auch hier Widersprüche die zur Unruhe, Panik und Wahnsinn führen sollten.

Eine Aktualisierung erfolgte dann um 22 Uhr: Die Polizei bestätigte, dass es sechs Todesopfer gegeben habe. Möglicherweise handelt es sich doch um die Tat eines Einzeltäters.

 

München unter Schock: Tote und Verletzte nach Anschlag in Einkaufszentrum

Ein Attentäter soll am Freitag in München mindestens neun Menschen erschossen. Der Attentäter soll allein gehandelt und sich auf der Flucht selbst getötet haben. Wie praktisch, so kann er, wie immer bei solchen Inszenierungen, nicht zu den Hintergründen befragt werden oder offizielle Angaben bestätigen bzw. dementieren. Der Täter war nach Angaben der Polizei ein 18-jähriger Deutsch-Iraner.

Eine neue Wortprägung haben wir in diesem Zusammenhang auch noch: Deutsch-Iraner. Hier wird dem unwissenden Zuschauer suggeriert das Iraner potenzielle Gewalttäter sind – genau das Gengenteil ist der Fall. Iraner haben ein ähnlich friedfertiges Auftreten wie „echte“ Deutsche. Auch angesichts dessen, dass die Iraner mehrheitlich schiitische Muslime sind und damit ein Hassobjekt des „IS“, scheine es eher unwahrscheinlich zu sein, dass der Täter im Namen der sunnitisch-islamischen Terrororganisation „IS“ gehandelt hat.

 

Mindestens 10 Menschen sind in der bayerischen Landeshauptstadt erschossen worden, 21 weitere wurden verletzt. Darunter ist auch die Leiche des möglichen Täters, sagt ein Polizeisprecher am Sonnabendvormittag. Die Münchner Polizei teilte noch in der Nacht mit, dass der Täter bereits längere Zeit in München gelebt hat. Andere berichteten, dass er in Deutschland geboren ist. Der Mann war bisher polizeilich nicht bekannt. Über die Motive konnte die Polizei noch nichts sagen, auch nicht zu der Frage, ob der Mann Verbindungen zu islamistischen Milieus gehabt haben könnte. Unstimmigkeiten, Widersprüche und mutmaßliche Lügen – scheinbar wurden nicht alle Beteiligten über alle Details umfassend informiert.

 

Es wurde seitens der Behörden ein striktes Aufnahmeverbot durch Privatpersonen im Bereich des Einkaufszentrums und Umgebung verhängt. Niemand durfte hinein. Niemand bekam die Leichen zu Gesicht. Niemand weiß wer verletzt wurde und wo diese behandelt wurden. Niemand hat die Leiche, des erschossenen Täter gesehen. Niemand weiß ob er sich tatsächlich selbst umgebracht hat. Niemand kann sagen was, wann, wie warum überhaupt real stattfand! - Unruhe, Panik, Wahnsinn, wie schon gesagt!

 

Auch über die potenziellen Mittäter mehr als nur Widersprüche. Wie jetzt zugegeben wurde, soll es keine Mittäter gegeben haben. Zwei Personen seien ausgeforscht worden, die sich in einem Auto mit hoher Geschwindigkeit vom Tatort entfernt hatten. Sie waren als Tatverdächtige eingestuft worden, hatten jedoch nach Aussage der Polizei nichts mit der Tat zu tun. Ablenkungsmanöver für weitere Panikmache?

 

Dennoch kommt der Bundessicherheitsrat wegen des „Anschlages“ von München am Samstag zusammen, um die Situation zu beraten. Die Bundesregierung geht gar von einer Krisenlage in Deutschland aus. Warum? Aufgrund eines inszenierten Amoklaufes eines Einzelgängers?

 

Dem Bundessicherheitsrat unter Vorsitz von Frau Bundeskanzler Angela Merkel (CDU) gehören ferner Kanzleramtsminister Peter Altmaier (CDU), (Kriegs-)Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU), Vizekanzler Sigmar Gabriel (SPD), Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD), Justizminister Heiko Maas (SPD), Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) und Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) an. Auch Innenminister Thomas de Maizière (CDU) gehört dem Gremium an – er muss bereits zum zweiten Mal in dieser Woche seinen Urlaub unterbrechen („ach der Arme …“).

 

„Es ist schrecklich und gänzlich unfassbar, was in München passiert ist“, erklärte der Innenminister kurz vor seinem Rückflug nach Deutschland‎. „Wir trauern um die Opfer und sind mit unseren Gedanken bei ihren Angehörigen“. De Maizière zeigte sich überzeugt, dass auf die bayerischen Sicherheitskräfte „uneingeschränkt“ Verlass sei.

 

Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer hat sein Kabinett (Gruselkabinett?) zu einer Sondersitzung am Samstag einberufen. Die Regierung werde um 11.00 Uhr in der Münchner Staatskanzlei tagen, sagte eine Sprecherin am Freitag. Seehofer wolle sich am Freitag nicht öffentlich über die Bluttat äußern, da die Lage noch zu unübersichtlich sei (und er mutmaßlich vorher nicht umfassend informiert wurde).

 

Ein 18-jähriger Deutsch-Iraner soll laut Presseberichten, die sich wiederum auf die Münchner Polizei berufen, mindestens neun unschuldige Menschen getötet haben und dann sich selbst. Schwerverletzte und Leichtverletzte werden in Krankenhäusern behandelt. Der mutmaßliche Täter hat allein gehandelt. Das scheinen die einzig sicheren Erkenntnisse bisher zu sein, die zutiefst zu betrauern sind und polizeilich gesichert sein sollen. Die Münchener Polizei verkündet auch, dass keinen Zusammenhang mit einem Terroranschlag gibt. Vielmehr habe sich der 18-jährige Täter vor seiner Tat intensiv mit dem Thema Amok beschäftigt. Die Münchner Staatsanwaltschaft teilt mit, dass der Amoklauf von München weder islamistische noch politische Hintergründe gehabt habe. Der Täter habe sich offenbar in psychiatrischer Behandlung befunden. (Das wird ja immer besser / dreister …) Woher der 18-Jährige Ali S., so der angeblich ermittelte Name des Amoktäters (einige Medien nennen ihn auch David S. (auch hierbei erfolgte offenbar keine eindeutige Absprache zur Inszenierung)), die Spezialwaffe der Marke Glock 17 Kaliber 9mm hat, konnte nicht geklärt werden, da die Seriennummer abgefeilt wurde. Im Rucksack des Amokläufers wurden weitere 300 Schuss Munition gefunden.

 

Es kommt noch besser! In Tschechien hat man offenbar ebenfalls den Unsinn als solchen erkannt, der da in München aufgeführt wurde und so haben die Tschechen Humor gezeigt und bereits gegen 21.12 Uhr kam am Freitag die Meldung, das Tschechien die Präsenz im Grenzbereich verstärkt hat: „Tschechien verstärkt die Polizeistreifen im Grenzgebiet zur Bundesrepublik Deutschland. Vor allem für den Fall, dass einer der Täter versuchen sollte, aus Deutschland zu fliehen,“ so der tschechische Innenminister Milan Chovanec.

 

Der Bundessicherheitsrat wird sich nach dem „Anschlag“ von München am Samstag treffen, um die Situation zu beraten. Die Bundesregierung geht von einer „Krisenlage in Deutschland“ aus. – Haben die der Polizei und der Staatsanwaltschaft in München nicht zugehört, oder warum treffen die sich heute trotzdem? Aber die beraten bestimmt, wie man den leichtgläubigen Bundesbürger nunmehr doch noch vom Bundeswehreinsatz im Innern überzeugen kann. Man ist ja schließlich um seine Bundesbürger besorgt. Die Polizei braucht schließlich Hilfe bei der Terrorbekämpfung, damit solch schreckliche Dinge wie aktuell in München nicht mehr passieren. – Aber muss man nicht einfach nur die gesamte Bundesregierung inhaftieren, um derartige Inszenierungen zu verhindern?

 

Wer jedenfalls gestern die ARD-Tagesschau versäumt hat, hat die beste „Tages-Schau“ aller Zeiten verpasst! Man bekam fast einen Lachkrampf! – Innerhalb der ersten Stunde dieser Sendung wurden mehrmals die gleichen Bilder gezeigt und man hörte die gleichen Kommentare. Auch der Sprecher (J.R.), der so tun musste als ob er jedes Mal neueste Erkenntnisse über den Sender gab, hatte sichtlich Mühe bei all dem Theater ernst zu bleiben.

 

Und immer daran denken, dass hinter derartigen, verlogenen Inszenierungen Angehörige einer religiösen Minderheit stecken, die gerne mal bewusst Lügen als Wahrheit verdrehen und so bekanntlich behaupten: „Manche Ereignisse geschehen, sind aber nicht wahr. Andere sind wahr, finden aber nie statt.“

 

In diesem Sinne, liebe Leser, bleibt wachsam und misstraut weiterhin den Lügenmedien! Es kommt bald eine Zeit, da werden diese …

JKS – Terra-Kurier / 23.07.2016

 

 

Afroasiatische Sextouristen wieder bei IHRER Arbeit

Aus ganz Deutschland kommen immer mehr Meldungen über sexuelle Belästigungen in Freibädern. Die Opfer sind immer junge Mädchen – und die Täter sogenannte Asylbewerber.

Lesen Sie selbst einige aktuelle Beispiele: http://www.geolitico.de/2016/07/23/furcht-vor-fluechtlingen-im-freibad/

 

Sind unsere Gutmenschen noch immer der Meinung, dass dieses Gesindel hier willkommen ist und jubeln die noch immer, weil die die Traumatisierten doch nur ein wenig Spaß im Schwimmbad haben wollen? Selbständig und klar denkende Menschen im Lande sagen inzwischen längst schon RAUS mit diesem Pack aus Europa!

JKS – Terra-Kurier / 22.07.2016

 

 

Wahrheit und Hintergrundwissen

Zitat Winston Churchill vom Sommer 1940: „WIR WERDEN DEUTSCHLAND ZU EINER WÜSTE MACHEN, JA, ZU EINER WÜSTE! SIE MÜSSEN VERSTEHEN, DIESER KRIEG GILT NICHT HITLER UND DEM NATIONALSOZIALISMUS. DIESER KRIEG WIRD WEGEN DER STÄRKE DES DEUTSCHEN VOLKES GEFÜHRT, DAS EIN FÜR ALLEMAL ZU BREI GEMACHT WERDEN MUSS. ES SPIELT KEINE ROLLE, OB DIE DEUTSCHEN SICH IN DEN HÄNDERN EINES HITLERS ODER EINES JESUITENPRIESTERS BEFINDEN."

 

Bitte dieses Zitat merken und notieren und bei jeder passenden Gelegenheit laut vorlesen!

JKS – Terra-Kurier / 22.07.2016

 

 

Recht und Ordnung gelten noch in der Ostmark!

Österreichs Außenminister Sebastian Kurz hat türkischen Erdogan-Anhängern, die in Österreich Unfrieden stiften, nahegelegt, das Land zu verlassen.

Es gibt laut Kurz Hinweise darauf, dass Demonstranten in Österreich am Wochenende auf direkte Aufforderung der Türkei auf die Straße gegangen sind. Bei den Protesten in Wien war es zu Angriffen auf ein kurdisches Restaurant gekommen.

 

Das sei "absolut unhaltbar, dagegen wollen wir protestieren", sagte der Außenminister im ORF-Radio. Er erwarte, dass sich Türken in Österreich "loyal gegenüber dem Land" verhalten. Denn "wer Konflikte hereinträgt, beeinflusst das Zusammenleben negativ" und könne somit das Land verlassen.

 

Die mit dem FPÖ-Bundespräsidentschaftskandidaten Norbert Hofer entfachte Diskussion über die Doppelstaatsbürgerschaft ist für Kurz „ganz klar“ keine Alternative. Entweder Österreich oder Türkei, sagte Kurz. "Wer die türkische Staatsbürgerschaft annimmt, verliert die österreichische."

JKS – Terra-Kurier / 22.07.2016

 

 

Grenzenlos kriminell: Es wird ein grausames Erwachen geben

Die politische Korrektheit treibt immer absurdere Blüten. Grenzenlose Kriminalität durch Asylanten soll nicht nur dadurch bekämpft werden, dass man Polizisten das Wort »Flüchtling« einfach verbietet oder aber die Straftaten erst gar nicht mehr bearbeitet. Auch IS-Kämpfer sollen weiterhin unkontrolliert einreisen dürfen.

Weiterlesen unter: http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/grenzenlos-kriminell-es-wird-ein-grausames-erwachen-geben.html

JKS – Terra-Kurier / 22.07.2016

 

 

Eisschmelze an den Polen? – Das Gegenteil ist wahr!

Eine Gruppe von Abenteurern, Seeleuten, Piloten und Klimaforschern, die sich auf eine weiträumige Rundreise durch das Nordpolarmeer um den Nordpol herum begeben hatte, um das Abschmelzen des Polareises nachzuweisen, wurde nun an der Weiterreise gehindert – durch Meereis.

JKS – Terra-Kurier / 22.07.2016

 

 

Neue Helden braucht das Land!

Dank der „glorreichen“ Bundesregierung, insbesondere durch Minister Maas, gewinnt die Realisierung von DDR 2.0 hierzulande mächtig an Fahrt.

Zunächst wird seitens der Volksverräter die Flüchtlingskriminalität zensiert, d.h. die Behörden erhalten einen Maulkorb, darüber zu informieren.

Wer dann gegen die offensichtliche Umwandlung Europas in Eurabien protestiert, ist „ausländerfeindlich", "fremdenfeindlich" und ein böser, rechter „Hetzer".

 

Ganz im Stil eines totalitären Regimes wird das mittlerweile geahndet, entweder durch Sperre bei Facebook oder Anzeige wegen „Volksverhetzung“.

Viele haben das schon zu spüren bekommen. Die populärsten Zensur-Fälle sind z.B. die Facebook-Sperre von Anonymous, von KOPP-Verlag oder die Sperre der Facebook-Seite des Bestseller-Autors Udo Ulfkotte. Nach dem Motto, bestrafe einen – erziehe Tausende, werden bundesweit Razzien gegen politisch unliebsame Mitbürger durchgeführt. Akif Pirincci wurde wegen „Islamkritik" angeklagt, usw., usf.

 

Maas betreibt weiter die Realisierung der DDR 2.0 mit seiner „Internet-Taskforce" – eine Institution zur flächendeckenden Einschränkung der Meinungsfreiheit. Die „Taskforce" arbeitet mit der ehemaligen Stasi-Zuträgerin und jetzigen Vorsitzenden der linkspolitischen Amadeu Antonio Stiftung, Anetta Kahane. Das sagt schon alles.

 

Doch jetzt kommt der Oberknaller:

Die Amadeu Antonio Stiftung hat jetzt einen Leitfaden mit Handlungsempfehlungen für die Denunziation bei „Hetze gegen Flüchtlinge“ herausgebracht, - gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend – „im Rahmen des Bundesprogramms Demokratie leben“ – Was für eine Heuchelei!

 

Der Leitfaden gibt konkrete Tipps, wie man „Ausländerfeinde“ und „Rassisten“ denunzieren kann (soll), mit dem Hinweis „Meldungen werden immer vertraulich behandelt. Die gemeldete Person wird nie erfahren wer sie gemeldet hat.“

 

Lesen Sie selbst diesen Denunziations-Leitfaden der Anadeu Antonio Stiftung, der in gutmenschlicher Sprach-Tarnkappe als 18seitige Broschüre daherkommt, aber inhaltlich ganz schwere Geschütze gegen die Meinungsfreiheit und für die Schaffung eines Angstklimas auffährt.

 

„Ein totalitäres System erkennt man daran, dass es die Kriminellen verschont und den politischen Gegner kriminalisiert.“ (Alexander Solschenizyn)


Wir sind also wieder da, wo die DDR vor 26 Jahren aufgehört hat!

 

Es wird die Zeit kommen, in der diese Maßnahmen für die Ausgegrenzten und Verfolgten einem Ritterschlag gleichkommen, einer Auszeichnung als Streiter für Recht und Wahrheit.

Das werden die neuen wirklichen Helden sein. Wir wünschen uns viele Helden dieser Art. Denn sie sind der Grundstock einer neuen Zeit, in der die Worte unserer derzeitigen Hymne „Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland“ wieder eine Bedeutung haben werden.

(aus Quelle: http://kosmische-tagesschau.de )

JKS – Terra-Kurier / 21.07.2016

 

 

Der Deutsche Genius und die Pioniere der Raumfahrt

Lesen Sie direkt hier: http://www.oding.org/index.php/poesie/1687-der-deutsche-genius

 

Ohne die großartigen Leistungen des Deutschen Reiches und der seinerzeit handelnden Genies, hätten es weder die USA noch die UDSSR / Russland jemals in den Weltraum geschafft. Von dem, was in den 12 Jahren zwischen 1933 und 1945 geschaffen wurde profitieren diese beiden sogenannten Großmächte noch heute. Bei denen kam seit damals nichts mehr nach. Alle Erfindungen der Jetztzeit gehen auf Grundlagenentwicklungen des Reiches zurück. Und dies nicht nur in Bezug auf Raumfahrt!

 

Aber in den Gebieten der Absetzbewegung hat man die Hochtechnologie von damals selbstverständlich weiterentwickelt und genau davor fürchten sich die beiden „Möchtegerngroßmächte“.

Denn eines Tages in naher Zukunft …

JKS – Terra-Kurier / 21.07.2016

 

 

Der 20. Juli – ein Gedenktag?

Lesen Sie hier: http://www.terraner.de/Politik/20.htm

JKS – Terra-Kurier / 20.07.2016

 

 

Unter „falscher Flagge“

Die sogenannten Operationen unter falscher Flagge gibt es, seit es Kriege und Konflikte gibt.

Nicht nur auf politischer Ebene, sondern auch auf persönlicher Ebene. „Dem Anderen etwas in die Schuhe schieben", sagt man im Volksmund.

 

Im aktuellen politischen Geschehen des allgemeinen Ausnahmezustandes ist das „False Flag"-Instrument top-aktuell. Die Beweisführung ist immer schwierig, denn es stecken in der Regel Geheimdienste dahinter, die alles tun, um die wirklichen Spuren zu verwischen. Aber es gibt immer eine Reihe von Indizien, welche auf „False Flag“ schließen lassen. Die Kernfrage „Wem nützt es", führt in der Regel bereits auf die Spur der Täter.

 

Der Putschversuch in der Türkei ist das jüngste Beispiel. Was bereits viele vermuten: Erdogan hat das alles selbst inszeniert, um seine absolutistische Macht zu zementieren.

Auch der jüngste Terroranschlag in Nizza hat ein starkes „False-Flag-Gschmäckle". Schon merkwürdig, das die Attentäter immer Ausweispflicht haben.

Beim Absturz der MH-17 in der Ukraine ist der False-Flag-Charakter mehr als offensichtlich.

Auch bei Charlie Hebdo hat man uns viele Märchen erzählt, die mit der Realität nicht übereinstimmen.

Und der German Wings-Absturz in Frankreich ist ganz sicher nicht so zustande gekommen, wie man uns glauben machen will.

Und so weiter und so fort . . .

 

Abscheulich dann jeweils die heuchlerische Betroffenheit der Politclowns, wie sie diese tragischen Terror-Ereignisse für ihre Agenda nutzen.

Aber die Wahrheit kann nicht auf Dauer unterdrückt werden. Es kommt der Tag der Wahrheit und des Gerichtes – hoffentlich bald.

 

Mittlerweile haben Regierungen auf der ganzen Welt zugegeben, den gemeinen Trick einer so genannten „False Flag Operation“, also einer Operation unter falscher Flagge, angewandt zu haben.
Kurz erklärt: Man verübt ein Attentat auf sich selbst und schiebt es dem Gegner in die Schuhe. Nachstehend einige Beispiele offiziell
freiwillig oder unfreiwillig bestätigter False Flag Operations:

 

Japan, 1931: Japanische Truppen lösten im Jahr 1931 eine kleine Explosion auf einer Bahnstrecke aus und schoben es auf China, um eine Invasion in der Mandschurei zu rechtfertigen. Dies ist bekannt als der „Mukden-Zwischenfall“. Vor einem internationalen Gericht wurde festgestellt: Einige der Teilnehmer des Plans, einschließlich Hashimoto [ein hochrangiger japanischer Offizier], erklärten bei verschiedenen Anlässen ihre Rolle und bestätigten, dass das Ziel der Zwischenfall‘ gewesen sei.

Sowjetunion, 1939: Der sowjetische Führer Nikita Chruschtschow gab schriftlich zu, dass die Rote Armee das russische Dorf Mainila im Jahr 1939 selbst beschoss und man es Finnland in die Schuhe schob, als Grundlage für den „Winterkrieg“ gegen Finnland. Russlands Präsident Putin und dessen Vorgänger Boris Jelzin bestätigten, dass Russland der Aggressor war.

Sowjetunion, 1940: Das russische Parlament räumte ein, dass der sowjetische Führer Josef Stalin seiner Geheimpolizei den Befehl erteilte, 22.000 polnische Offiziere und Zivilisten im Jahr 1940 zu ermorden und es auf die Deutschen zu schieben. Putin wie auch der ehemalige sowjetische Staatschef Gorbatschow bestätigten beide, dass die Sowjets für das Massaker von Katyn verantwortlich waren.

Israel, 1954: Israel räumte ein, dass man während des Krieges gegen Ägypten Bomben in mehreren Gebäuden platzierte, darunter US-Botschaften, und hinterher Beweise lieferte, um es Arabern anzulasten.

USA, 1950er: Die CIA gibt zu, dass sie in den 1950er Jahren Iraner anheuerte, die sich als Kommunisten ausgeben und Bombenanschläge auf Ziele im Iran verüben sollten, um die Bevölkerung gegen den gewählten Präsidenten aufzubringen.

Türkei, 1955: Der türkische Ministerpräsident hat zugegeben , dass die türkische Regierung im Jahr 1955 einen Bombenanschlag auf ein türkisches Konsulat in Griechenland verübte, wodurch auch der Geburtsort Atatürks beschädigt wurde, und schob es auf die griechische Regierung.

Großbritannien, USA, 1957: Der britische Premierminister sagte, dass sein Verteidigungsminister und der amerikanische Präsident Dwight D. Eisenhower im Jahr 1957 einen Plan für Attentate in Syrien fertig gestellt hatten. Man wollte die Schuld der syrischen Regierung geben und einen Regimewechsel herbeiführen.

USA, 1950er: Der ehemalige italienische Ministerpräsident, ein italienischer Richter, und ehemaliger Leiter der italienischen Spionageabwehr gestand, dass die NATO mit Hilfe des Pentagon und der CIA Terroranschläge in Italien und anderen europäischen Ländern in den 1950er Jahren verübte, und die Schuld den Kommunisten gab. Man wollte eine antikommunistische Stimmung in Europa schaffen. So heißt es: „Man musste Zivilisten attackieren, Männer, Frauen, Kinder, unschuldige Menschen und unbekannte Leute, die weit entfernt des politischen Spiels waren. Der Grund war ganz einfach: Man wollte diese Menschen, die italienische Öffentlichkeit, dazu zwingen, sich an den Staat wenden, damit dieser für mehr Sicherheit sorgt.“ Auch in Frankreich, Belgien, Dänemark, Deutschland, Griechenland, den Niederlanden, Norwegen, Portugal, Großbritannien und anderen Ländern wurden Terroranschläge inszeniert.

USA, 1960: Im Jahr 1960 hat der amerikanische Senator George Smathers vorgeschlagen, dass die USA einen Angriff auf auf Guantanamo Bay inszenieren, um einen bewaffneten Konflikt herbeizuführen, um den USA eine Legitimation für den Sturz Castros zu geben.

USA, 1961: Im Jahr 1961 diskutierten hochrangige Beamte der US-Regierung die Sprengung eines Konsulats in der Dominikanischen Republik, um eine Invasion zu rechtfertigen. Die Pläne wurden nicht umgesetzt.

USA, 1962: Im Jahr 1962 sollten US-Flugzeuge in die Luft gesprengt und terroristische Aktivitäten auf amerikanischem Boden inszeniert werden, um Kuba dafür verantwortlich zu machen und einen Grund für einen Krieg zu erhalten.

USA, Operation Mongoose, 1962: Das US-Verteidigungsministerium hatte damals vorgeschlagen, einige Personen aus der Castro-Regierung zu bezahlen, damit Kuba die Vereinigten Staaten angreift.

USA, 1963: Im Jahr 1963 sollten Attentate auf amerikanische Staaten wie Trinidad-Tobago oder Jamaika durchgeführt werden, um es Kuba anzulasten.

USA, 1964: Die NSA gibt zu , dass sie über den Tonkin-Zwischenfall im Jahr 1964 gelogen hat. Man schob Nordvietnamesen einen Angriff auf ein amerikanisches Schiff in die Schuhe, was jedoch niemals stattfand.

USA, 1950er bis 1970er: Der US-Kongress gab an, dass das FBI im Rahmen der Kampagne „Cointelpro“ in den 1950er bis 1970er Jahren Provokateure Gewalttaten verüben ließ und diese auf politische Aktivisten schob.

Türkei, Zypern, 1970er: Ein türkischer General hat zugegeben, dass die türkischen Streitkräfte in den 1970er Jahren unter anderem eine Moschee auf Zypern niederbrannten und es dem Feind ankreideten, um den öffentlichen Widerstand zu erhöhen.

Deutschland, 1978: Die Bundesregierung gab an, dass der deutsche Geheimdienst im Jahr 1978 eine Bombe an der Außenwand eines Gefängnisses explodieren ließ, um es einem Mitglied der Roten Armee Fraktion (RAF) anzulasten.

Israel, 1984: Ein Mossad-Agent sagte, dass der israelische Geheimdienst im Jahr 1984 einen Funksender in Tripolis, Libyen platzierte, der Hinweise auf Terrorattentate ausstrahlte, welche zuvor vom Mossad selbst aufgenommen wurden. Man wollte Beweise erschaffen, die Gaddaffi als Terrorunterstützer überführen sollten. Ronald Reagan bombardierte Libyen unmittelbar danach.

Südafrika, 1989: Die südafrikanische Wahrheits- und Versöhnungskommission fand heraus, dass das Civil Cooperation Bureau (eine verdeckte Einheit der South African Defense Forces) einen Sprengstoffexperten kontaktierten und diesen darum baten, das Polizeifahrzeug eines ermittelnden Beamten in einem Mordfall in die Luft zu sprengen, um es dem Afrikanischen Nationalkongress in die Schuhe zu schieben.

Algerien, 1990er: Ein algerischer Diplomat und mehrere Offiziere in der algerischen Armee gaben zu, dass die algerische Armee in den 1990er Jahren häufig Massaker an der algerischen Zivilbevölkerung durchführte, um die Schuld militanten Islamisten zu geben.

Jugoslawien, 1994: Bei der Aufarbeitung der Kriegsverbrechen des serbischen Generals Ratko Mladic sagte der Zeuge GRM-116, Mitglied der Biseri-Sondereinheit von 1992 bis 1994, gegenüber Mladics Verteidigung am Haager Tribunal aus, dass der Raketenangriff auf einen Markt in Bosniens Hauptstadt Sarajevo im Jahr 1994 (Markale-Massaker I) nicht von serbischen Soldaten durchgeführt worden sei. Der Angriff, bei dem 66 Zivilisten starben, sei vom damaligen bosnischen Präsidenten Alija Izetbegovic angeordnet worden, um „durch die Schaffung von Massenelend in Sarajevo und Srebrenica“ eine westliche Intervention in den Konflikt herbeizuführen. Izetbegovic habe seinerzeit stark unter dem Einfluss des islamischen F&uu ml;hrers Mustafa Ceric gestanden, der den Präsidenten davon überzeugt habe, dass „Verluste erlitten werden müssen.“

Indonesien, 1998: Eine indonesische Ermittlungsgruppe untersuchte gewalttätige Ausschreitungen, welche im Jahr 1998 stattfanden. Dabei wurde festgestellt, dass das Militär selbst absichtlich Unruhen provoziert hatte.

Russland, 1999: Russische Militär- und Geheimdienstoffiziere sagten, dass der KGB im Jahr 1999 russische Wohnhäuser in die Luft sprengte und es Tschetschenen in die Schuhe schob. Damit wollte man eine Invasion in Tschetschenien rechtfertigen.

Italien, 2001: Leitende Polizeibeamte in Genua, Italien, sagten, dass im Juli 2001 während des G8-Gipfels zwei Molotow-Cocktails zur Detonation gebracht und eine Messerstecherei inszeniert wurden, um gewaltsames Vorgehen gegen Demonstranten zu rechtfertigen.

USA, 2001: Obwohl das FBI inzwischen zugibt, dass die Anthrax-Anschläge 2001 durch einen oder mehrere Forscher im Auftrag der US-Regierung durchgeführt wurden, sagte ein leitender FBI-Mitarbeiter, dass das FBI tatsächlich durch die US-Regierung selbst damit beauftragt wurde, um es islamischen Terroristen anzulasten (hier weitere Infos). Regierungsbeamte bestätigen auch, dass das Weiße Haus versuchte, die Milzbrandanschläge mit dem Irak zu verbinden, als Rechtfertigung für einen Regimewechsel.

Indonesien, 2002: Nach Angaben der Washington Post gab die indonesische Polizei zu, dass das indonesische Militär im Jahr 2002 amerikanische Lehrer tötete und die Morde auf eine Separatistengruppe schob, um diese auf eine Terrorliste setzen zu können.

Indonesien, 2002: Der ehemalige indonesische Präsident gab zu, dass die Regierung wahrscheinlich eine Rolle bei den Bombenanschlägen auf Bali gespielt hat.

Mazedonien, 2002: Wie BBC, die New York Times und Associated Press berichteten, gaben mazedonische Beamte zu, sieben unschuldige Einwanderer ermordet zu haben, um es Al-Kaida in die Schuhe zu schieben und den „Krieg gegen Terror“ voranzutreiben.

USA, 2003: Die USA beschuldigten fälschlicherweise den Irak für seine Rolle bei den Ereignissen des 11. September 2001. Dies war laut dem US-Verteidigungsminister eine der wichtigsten Rechtfertigungen für den Irakkrieg. Selbst als durch eine 911-Commission bestätigt, dass es keine Verbindung zwischen Al-Kaida und Saddam Hussein gab, sagte Dick Cheney, dass die Beweise „überwältigend“ seien. Heute gibt die US-Regierung offen zu, dass der Irakkrieg nicht wegen 9/11 oder Massenvernichtungswaffen geführt wurde.

USA, 2005: Der ehemalige Anwalt im Justizministerium John Yoo sagte im Jahr 2005, dass die USA die Offensive gegen Al-Kaida gehen müssten und „unsere Geheimdienste eine falsche Terrororganisation kreieren sollen. Sie könnte über eigene Websites, Rekrutierungszentren, Trainingslager und Spendenaktionen verfügen. Sie könnte gefälschte Terror-Operationen starten, sich zu Terroranschlägen bekennen und dabei helfen, Verwirrung innerhalb der Al-Qaida-Reihen zu stiften.“

Irak, USA, 2005: United Press International berichtete im Juni 2005, dass einige der sogenannten Aufständischen im Irak über neue Beretta 92-Pistolen ohne Seriennummern verfügten. Allerdings seien die Nummern nicht physisch entfernt, sondern bereits ab Werk ohne Seriennummern produziert worden.

Israel, 2005: Israelische Soldaten sagten im Jahr 2005, dass man selbst Steine auf andere israelische Soldaten geworfen habe, um Palästinenser verhaften zu können und friedliche Demonstrationen aufzulösen.

Kanada, 2007: Die Polizei in Quebec hat zugegeben, dass im Jahr 2007 mit Steinen bewaffnete Unruhestifter, welche plötzlich bei einem friedlichen Protest auftauchten, selbst Polizisten waren.

USA, 2008: US-Soldaten haben zugegeben, dass man im Falle einer Tötung unschuldiger Zivilisten Waffen zu den Leichen legte, um behaupten zu können, dass es sich dabei um Militante gehandelt habe.

England, 2009: Auf dem G20-Protest in London im Jahr 2009 sah ein britischer Abgeordneter, wie Polizisten versuchten, die Menge zu Gewalt anzustacheln.

Ägypten, 2011: Ägyptische Politiker gaben zu, dass Staatsbedienstete im Jahr 2011 unbezahlbares Inventar aus Museen geplündert haben, um die Demonstranten zu diskreditieren.

Kolumbien, 2011: Eine kolumbianischer Armee-Oberst hat zugegeben, dass seine Einheit 57 Zivilisten ermordete und diese mit Uniformen bekleidete, um anschließend behaupten zu können, dass diese im Kampf gegen Rebellen getötet wurden.

Saudi-Arabien, 2013: Der saudische Prinz Bandar hat zugegeben, dass die saudische Regierung „tschetschenische“ Terroristen kontrolliert.

Türkei, 2014: Hochrangige amerikanische Quellen haben zugegeben, dass die türkische Regierung – ein NATO-Verbündeter – die Chemiewaffen-Angriffe, welche der syrischen Regierung angelastet wurden, durchgeführt hat.

Ukraine, 2014: Der ehemalige ukrainische Sicherheitschef gab zu, dass die Scharfschützen-Attacken, die den ukrainischen Staatsstreich auslösten, inszeniert waren.

…….

(Diese Zusammenstellung orientiert sich an einem Artikel bei http://kosmische-tagesschau.de/KT)

JKS – Terra-Kurier / 20.07.2016

 

 

Anhand einer einfachen Checkliste kann inzwischen jeder prüfen, ob es sich jeweils um einen inszenierten “Terror” – Vorfall handelt, als falsche Flagge – Attentat um es irgendwelchen anderen extra aufgebauten Feinden in die Schuhe zu schieben:

 

1. Fand es an einem besonderen, symbolischen, okkulten Datum statt? Beispiel 9/11, 7/7 oder 3/22?

2. Waren am selben Tag oder um das Datum herum Sicherheitsübungen durch POLIZEI, Sicherheitskräfte, Spezialeinheiten, Militär angesetzt bzw. fanden diese statt, evtl. mit einem ähnlichen Übungsszenario?

3. Berichtete die kontrollierte (Lügen-) Presse großflächig umgehend gleichzeitig in der Welt? Wurde gleich eine bestimmte Täterschaft angegeben?

4. Wurden bei angeblichen Opfern gleich Trauerbekundungen durch die Staatschefs/Regierungen durchgeführt mit großen Krokodilstränen?

5. Werden gleich nach dem Anschlag Sicherheitsverschärfungen, mehr Kontrollen, stärkere Investments in den Aufbau von Aufrüstung der Sicherheitskräfte gefordert?

6. Werden ohne nähere Untersuchungen gleich die Schuldigen durch Regierungen/Sicherheitsapparate benannt?

7. Wurden die “Täter” gleich beseitigt, erschossen oder haben sie sich bequemerweise selbst in die Luft gesprengt?

8. Gab es vorher Ankündigungen von Offiziellen/Regierungen, dass es zu Terroranschlägen kommen wird, bekennen sich sofort die bekannten Pseudo-Terrororganisationen, die vom System erschaffen wurden, zu den Initiatoren?

9. Werden am „Tatort” Ausweispapiere, Identifikationen der vermuteten Täter gefunden (Führerschein, Pass o.ä.)?

10. Wurden ausschließlich zivile, normale Bürger Opfer, wurden nur zivile Einrichtungen betroffen, keine militärische, politischen, Infrastrukturen?

11. Gibt es keine echten Aufnahmen von Blut, Leichen, Körperteilen, sondern nur gestellt aussehende Aufnahmen, z. B. ein angeblich Verletzter, der aber an sich gut aussieht, bei Bewusstsein ist
          und von mehreren Einsatzkräften versorgt wird, bei vielen Opfern?

12. Werden falsche Video-/Filmaufnahmen und Bilder in den Medien gezeigt, die nichts mit dem Anschlag zu tun haben?

13. Werden reißerische, angsteinflößende Titel und Headlines von den üblichen, großen Massenmedien verwendet?

14. Wurde evtl. vor dem “Anschlag” bereits darüber berichtet, meist lässt sich das mit einer Datumsrecherche überprüfen?

15. Wurden zuvor Krisen-Schauspieler (crisis-actors) zuvor für eine solche geplante Terrorübung gesucht?

 

Wenn man bei den meisten der hier aufgeführten Punkte mit ja antworten kann, dann handelt es sich höchstwahrscheinlich um einen vorgetäuschten „Falsche-Flagge-Terroranschlag“!

JKS – Terra-Kurier / 20.07.2016

 

 

Juncker über die Flugscheibenmacht?

Das UFO-Web steht Kopf: Hat sich der Präsident der Europäischen Kommission Jean-Claude Juncker in einer Rede zum Brexit tatsächlich auf die Sorge von „Führern anderer Planeten“ berufen? Ja hat er. Doch hat er es auch so gemeint? – Hat er tatsächlich Außerirdische gemeint oder von der Flugscheibenmacht gesprochen?

Lesen Sie hier: http://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/kontroverse-um-junckers-brexit-aussage20160703/

JKS – Terra-Kurier / 20.07.2016

 

 

Gorbatschow wollte Außerirdische empfangen

Lesen Sie hier: http://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/gorbatschow-wollte-ausserirdische-empfangen20160709/

Aber meinte auch er unsere Flugscheibenmacht anstatt fiktive Außerirdische? – Dazu passt die russische Aussage von 1990: „Wir konnten dem Druck des Deutschen Reiches nicht länger standhalten!“ ?

JKS – Terra-Kurier / 20.07.2016

 

 

Neuer Virus (A1H8) entdeckt – Die Aufwachgrippe

(Veröffentlicht im Trutzgauer-Boten)

Unfassbar: Virennachweis mit Ansteckung erstmals erfolgreich belegt – neue Virus-Epidemie noch ansteckender als Ebola – und unheilbar!

Der Erreger einer bisher nur vereinzelt vorkommenden Krankheit scheint jetzt mutiert zu sein. Ausgehend von mehreren Ländern, darunter auch Deutschland, verbreitet er sich weltweit und schneller als Ebola. Die Aufwach-Grippe (A1H8), wie der systembedrohende Virus von führenden Experten der WHO genannt wird, führt schlagartig zu einem klaren Verstand im Hier & Jetzt.

Erst fängt es harmlos mit dem ausschließlichen Verzehr von Biokost und der Einnahme von Kurkuma (reinigt die Zirbeldrüse) an. Dann folgt meist eine ausgeprägte Abneigung gegenüber Massenmedien. Schließlich gehen die Symptome über in ein gesteigertes Einheitsbewusstsein, eine vollständige Verbindung zur eigenen Seele und eine damit einhergehende, bisher nicht gekannte Angstfreiheit. Schließlich endet die Krankheit in bedingungsloser Liebe und Dankbarkeit gegenüber dem Schöpfer und der Schöpfung.

 

Alle bisher bewährten Mittel wie Chemtrails, Fußball-WM, Massenimpfungen und Androhungen von globalen Kriegsszenarien usw. scheinen vollkommen wirkungslos zu sein. Die dunkle Macht-Elite ist völlig ratlos! Für diesen Virus wurde deshalb eine neue Epidemie-Warnstufe der WHO ausgerufen, da es das Leben auf diesem Planeten grundlegend verbessern kann! Selbst die erstmals weltweit an über sieben Milliarden Erdenbürger verschickte SMS-Warnung der WHO: „Bleiben Sie in ihrer Matrix, dort sind sie sicher!” ist wirkungslos verpufft.

 

Auch das bisher wirksamste Breitband-Antibiotikum (Übersetzung = gegen das Leben gerichtet), nämlich gehirnwaschender Einheitsbrei der Massenmedien, scheint erstmals wirkungslos zu sein! Schlimmer noch: die Infizierten entwickeln schnell eine unumkehrbare und vollständige Resistenz gegenüber jedweder Fremdmanipulation. Wer einmal damit infiziert ist, kann offensichtlich nicht mehr zu seinem alten, fremdbestimmten Denkmuster zurückfinden. Der Erreger konnte schnell gefunden, aber nicht isoliert werden.

 

Er wird von den Experten „Wahrheits-Virus” genannt und ist im höchsten Maße ansteckend. Meiden Sie unbedingt den Kontakt mit selbstständig denkenden und verantwortungsvoll handelnden Menschen. Es besteht der Verdacht, dass das Virus auch durch Gedankenübertragung verbreitet werden kann. Den letzten Untersuchungen zufolge ist jetzt auch der exakte Übertragungsweg lückenlos aufgedeckt worden: Der Krankheitsverlauf beginnt meistens mit dem Lesen dieses entschlüsselten Textes! Die Inkubationszeit beträgt wenige Millisekunden.

Herzlich Willkommen in der Freiheit – und wir werden jeden Tag immer mehr!

 

Dieser Aufwachprozess wird nun auch in absehbarer Zeit in der Bundesrepublik Deutschland eine neue Qualität erreichen und die Neugeburt unseres HEILGEN DEUTSCHEN REICHES einleiten.


Scheinbar wirkt der Virus auch schon bei unseren Politversagern. Siehe Beitrag zu Juncker und Gorbatschow!
JKS – Terra-Kurier / 20.07.2016

 

 

Versetzen wir Berge

Der Glaube kann Berge versetzen, der Glaube kann auch Völker befreien, der Glaube kann Nationen stärken und wieder emporführen und mögen sie noch so gedemütigt gewesen sein …

Als es Deutschland am schlechtesten ging, da haben Die Ahnen die Fahne hochgezogen. Als Deutschland am tiefsten gedemütigt war, da zogen die Ahnen die Fahne des Glaubens auf, die Fahne der Verpflichtung für dieses Deutschland. Da sagten sie nicht: „Wir schämen uns, Deutsche zu sein”, sondern sie sagten: „Wir sind erst recht stolz, Deutsche zu sein”.

Und die Ahnen haben nie gefragt, was man ihnen denn sonst bieten würde, haben nie abgewogen, was man ihnen tatsächlich bot, sie glaubten an Deutschland, und sie sind ihm treu geblieben in jeder Stunde, in jeder Not, in jeder Gefahr, in allem Jammer und in allem Elend.

 

Wir sind Deutsche, lassen wir uns geben was uns zusteht!

JKS – Terra-Kurier / 20.07.2016

 

 

Aufruf an alle Gutmenschen im Lande – „Für mehr Flüchtlinge“

Wir haben die Kapazitäten, weitere 80 Millionen traumatisierte Flüchtlinge in der Bundesrepublik Deutschland aufzunehmen. Bitte demonstrieren Sie für weniger Rente, weniger Lohn und Gehalt und für sehr viel mehr Flüchtlinge. Verzicht auf Wohlstand – Millionen Flüchtlinge bedanken sich mit Raub, Vergewaltigung und Mordattentaten. Demonstriert für eine freie sexuelle Entfaltung junger männlicher Flüchtlinge bei Straßenfesten, Musikveranstaltungen und vor allem auch in Schwimmbädern.

 

Demonstrieren und spenden Sie: Haben Sie ein Fahrrad? Solange in der Bundesrepublik auch nur ein Flüchtling laufen muss, sollten Sie ihr Fahrrad spenden, denn es ist schäbig für Deutsche noch selbst Fahrrad zu fahren wenn Traumatisierte laufen müssen. Spenden Sie also gefälligst ihr Fahrrad – mit ihrem Auto haben Sie das ja hoffentlich schon gemacht.

JKS – Terra-Kurier / 20.07.2016

 

 

Schweden wird Ausländergesetze verbessern

Der kurze schwedische Sommer wird mit Musikfestivals gefeiert. Aber sexuelle Übergriffe auf Schwedinnen trüben die Stimmung im Volk. Und so debattiert das ehemals so liberale Schweden über die Einwanderungspolitik und erlässt Gesetze, die die Einwanderung und den Familiennachzug erschweren. Auf dem südschwedischen Musikfestival Bravalla kam es zwischen Ende Juni und Anfang Juli zu fünf Vergewaltigungen und zwölf bekannt gewordenen sexuellen Übergriffen. Auf einem beliebten Stockholmer Musikfestival waren es gar 35. Das jüngste Opfer war erst 11 Jahre alt.

Weiterlesen unter: https://deutsch.rt.com/europa/39513-einwanderung-ohnmacht-schwedischen-polizei-gegen/

JKS – Terra-Kurier / 20.07.2016

 

 

Wussten Sie schon, …

…, dass der Nizza-Attentäter wenige Tage vor dem Anschlag 100.000 EURO an seinen Bruder in Tunesien überwiesen hat? Woher hatte er wohl das Geld? ??? – Die Hochfinanzkreise lassen grüßen!

JKS – Terra-Kurier / 20.07.2016

 

 

Erdogan per SMS

Am Morgen des 16. Juli 2016 saß ich mit einem Freund, der in der Türkei lebt, beim Frühstück zusammen, als er sein Handy zückte und mir eine SMS zeigte, die er kurz zuvor vom türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdoğan erhalten hatte. Darin wurde er aufgefordert, auf die Straße zu gehen und sich gegen jene zu erheben, die „das türkische Volk niederwerfen wollen!“ Nur wenige Stunden zuvor soll es in der Türkei zu einem vermeintlichen Putsch gekommen sein, der die Welt für einige Stunden in Atem gehalten hatte.

Weiterlesen unter Quelle: http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/michael-morris/sms-von-praesident-erdogan-oder-wie-bloed-sind-wir-eigentlich-.html

JKS – Terra-Kurier / 18.07.2016

 

 

Vorbereitung ist alles

Es muss fertige Listen mit Namen von Erdogans Gegnern gegeben haben - anders sei die Verhaftungswelle in der Türkei nicht zu erklären, sagt jetzt selbst der systemkonforme ARD-Korrespondent Baumgarten.

Vorbereitung ist alles. Da können selbst US-Amerikaner noch etwas lernen, die ja sonst für Aktionen unter „falscher Flagge“ bekannt sind.

JKS – Terra-Kurier / 18.07.2016

 

 

Wie entwickelt man einen Staat zur Diktatur?

Hat der Möchtegernkalif von Stambul einen Staatsstreich inszeniert, um seinen Terror gegen die eigene Bevölkerung zu verschärfen? Warum war er nicht in Ankara? Warum stellt er sich nachts um 3 Uhr vor Fernsehkamaras und Radiomikrofone, um die angeblichen Putschisten zu verurteilen? Schläft man in der Türkei um diese Zeit nicht? Wie kam es zu den angeblich spontanen Demonstrationen vor der Botschaft in Berlin und vor diversen Konsulaten im Bundesgebiet? Schlafen Türken nachts in Deutschland oder warten sie auf Einsatzbefehle des Möchtegernkalifen? Werden jetzt noch mehr Kurden gemeuschelt?

 

Fragen über Fragen, die wenn man sie beantwortet nur eine Antwort zulassen. Die Türkei mit Erdogan ist auf dem Weg in eine muslimische Diktatur. Kommt es aber tatsächlich zum echten Aufstand, wird es eine Türkei nach heutigem Modell nicht mehr geben. Dann ein Kurdistan neben anderen völkischen Ländern?

JKS – Terra-Kurier / 16.07.2016

 

 

Bürger einschüchtern – so das Motto der Politversager

Bestrafe einen – erziehe Tausende. Das ist die Botschaft, welche die deutsche Bundesregierung mit Razzien gegen politisch nicht korrekte Äußerungen in sozialen Netzwerken verbreiten will. So wie Journalisten der Lügenmedien eine Schere im Kopf haben, so sollen sich auch ganz normale Bürger künftig aus Angst vor staatlicher Repression nur noch zurückhaltend in der Öffentlichkeit äußern.

Lesen Sie direkt hier: http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/zensur-republik-deutschland-so-sollen-die-buerger-eingeschuechtert-werden.html

JKS – Terra-Kurier / 16.07.2016

 

 

Terror in Nizza! ?

Informationen und Hintergründe lesen Sie hier: http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/redaktion/aktuelle-weltnachrichten-vom-juli-2-16-kw-28.html

JKS – Terra-Kurier / 16.07.2016

 

 

Lebende Organe von noch lebenden Körpern jetzt per App?

Nach den öffentlich gewordenen Skandalen rund um Organspenden war dieses „Mordsgeschäft" rückläufig. Jetzt greift die Medizinmafia zu rigorosen Mitteln: Im neuen Update des Apple-Betriebssystems iOS 10 wird jeder iPhone-Besitzer automatisch zum Organspender – falls er die Voreinstellung nicht deaktiviert. Und wer tut dies schon, wenn er nichts davon weiß?

 

Und viele sind aber auch immer noch so naiv und glauben, damit ein gutes Werk zu tun, gar zu helfen. Sie wissen nicht, dass Transplantations-Organe nur von noch lebenden Körpern (also lebendigen Menschen) entnommen werden müssen, um verwertbar zu sein.

 

Zum Thema lesen Sie hier: http://www.terra-kurier.de/Organspenden.htm

JKS – Terra-Kurier / 13.07.2016

 

 

Gedanken zum Umweltschutz

Lesen Sie direkt unter: https://diegermanin.wordpress.com/

JKS – Terra-Kurier / 12.07.2016

 

 

Die Strategie der Geschichtsfälschung

Doch all dies wird ein Ende haben. Bald.

Lesen Sie direkt hier: http://trutzgauer-bote.info/2016/07/11/die-strategie-der-geschichtsfaelschung/

 

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernimmt die Redaktion des Terra-Kurier keine Haftung für die Inhalte externer Verknüpfungen über einen so genannten „Link“.
Auf die Inhalte und die Gestaltung der verknüpften (gelinkten) Seiten hat die Redaktion keinerlei Einfluss. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich.

JKS – Terra-Kurier / 12.07.2016

 

 

Bargeld horten, Gold kaufen - Ein ganz großer Crash steht bevor

Sehr hohe Schuldenstände in der Welt in Kombination mit historisch niedrigen Zinssätzen bringen die Finanzmärkte weltweit in Schieflage. Verursacht haben das vor allem die Zentralbanken. Ist die Finanzwelt noch zu retten und was sollen wir tun mit unserem schwer verdienten Geld? Der Finanzexperte Ernst Wolff findet die Lage höchst alarmierend.

Weiterlesen unter: http://de.sputniknews.com/wirtschaft/20160709/311269580/bargeld-horten-gold-kaufen.html

JKS – Terra-Kurier / 11.07.2016

 

 

Silber erklärt seine Unabhängigkeit

Die Spot-Preise schreien förmlich. Der Ausbruch des Silberkurses wird in die Geschichte ein- gehen. Das weiße Metall hat die Fesseln des niederträchtigen Bankenkonglomerats abgeworfen. Silber hat einen historischen Aufwärtstrend begonnen und wird die Aufmerksamkeit der ganzen Welt auf sich ziehen.


Das Äquivalent des Höhenfluges, auf dem sich der Silberkurs infolge der Spekulationen der Brüder Hunt im Jahr 1980 befand, wäre heute ein Anstieg auf 200 US-Dollar. Die Fundamentaldaten von Silber sind besser, als die fast jedes anderen Rohstoffes auf dieser Welt. Silber hat sich unabhängig erklärt von den Kontrollräumen und Papiertricks.

Infolge des Brexit-Votums hat Gold alle Mauern eingerissen und der Kurs ist über die hartnäcki- ge Widerstandslinie bei 1.300 Dollar gestiegen. In den darauf folgenden Tagen konnte das gel- be Metall seine Gewinne ausbauen. Inmitten der politischen Verwirrung und des irritierenden Getöses betrat Silber die Bühne.
Weiterlesen unter: http://www.goldseiten.de/artikel/292377--Silber-erklaert-seine-Unabhaengigkeit.html

JKS – Terra-Kurier / 11.07.2016

 

 

Bald Bürgerkrieg in USA?

Polizisten in den USA erschießen immer wieder Schwarze. Jetzt sind fünf Polizeibeamte zum ersten Mal selbst in einer gezielten Aktion hingerichtet worden. In der Stadt des Attentats, im texanischen Dallas, herrscht der Ausnahmezustand. Steht Amerika ein heißer Sommer bevor – oder gar, wie manche Kommentatoren befürchten, ein Bürgerkrieg?

Weiterlesen unter: http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/peter-orzechowski/schon-wieder-todesschuesse-in-dallas-stehen-die-usa-vor-einem-buergerkrieg-.html;jsessionid=F0AF7736EFC5129DEFBE317CC578D211

JKS – Terra-Kurier / 11.07.2016

 

 

Für Abgeschobene nur das Beste!

Wie die „Bild“-Zeitung berichtet, kostete die Überführung der drei Männer von Düsseldorf in ihr Heimatland insgesamt rund 125.000 Euro. Nicht nur Maschine und Crew mussten bezahlt werden, sondern auch 13 Bundespolizisten, die die Asylbewerber zurückbrachten, sowie ein Arzt.

Die „Bild“-Zeitung berichtet unter Berufung auf das NRW-Innenministerium, dass die Abgeschobenen nicht in einer normalen Maschine hätten reisen können, weil vor allem einer von ihnen gefährlich sein soll.

Mittlerer zweistelliger Millionenbetrag für Abschiebungen veranschlagt

Dem Bericht zufolge ist es nicht das erste Mal, dass die Bundesregierung für eine Abschiebung tief in die Tasche greift. Laut „Bild“ wurde etwa im Januar ein Abgeschobener mit einer Kleinchartermaschine nach Bulgarien zurückgebracht, Kostenpunkt: rund 19.000 Euro.

(aus Quelle: http://www.focus.de/politik/deutschland/abschiebung-bundesregierung-bringt-maenner-in-privatjet-nach-afrika_id_5701430.html)

JKS – Terra-Kurier / 11.07.2016

 

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Das Theaterstück heißt „Brexit

Das System ist wieder einen Schritt weiter und dies obwohl die Systemgegner derzeit noch jubeln. Der sogenannte Brexit war geplant und konnte ins Ziel gebracht werden.

Hintergrund der Inszenierung ist, dass man in der EU viel mehr Geld benötigt um den EURO zu stabilisieren und um Hochfinanz und deren Banken zu retten.

 

Eine Volksabstimmung ist, wie in den meisten EU-Länder, auch in Großbritannien für das Parlament nicht bindend. So kann jede EU-Landesregierung eine Abstimmung vornehmen lassen und dann doch für das System entscheiden, wenn das Volk anderer Meinung war. Dies wird auch so jetzt in Großbritannien der Fall sein.

 

Der erste Plan der Hochfinanzkreise war sicherlich, dass die britischen EU-Austrittsbefürworter knapp verlieren und somit unterstellt werden sollte, dass das britische Volk in der EU verbleiben will. Und wenn alle die EU so toll finden, dann führen wir in Kürze den EURO ein, damit auch Großbritannien endlich direkt die EU-Währung am Leben hält.

 

Der zweite Plan, der nun zur Umsetzung kommt, war und ist, dass die EU-Gegner in der Mehrheit sind. Jetzt wird das Parlament darüber entscheiden wie man mit dem Abstimmungsergebnis umgeht. Da wie gesagt die Abstimmung nicht bindend war, wird man jetzt argumentieren, dass es ja ein recht knappes Ergebnis war und eigentlich lieber alle in der EU bleiben wollen. Zu diesem Zeitpunkt, und er hat es ja bereits angekündigt, ist es an der Zeit das der amtierende Premierminister, Cameron, zurücktritt, da er ja vorgeblich die Volksentscheidung akzeptiert. Und der neue Regierungschef geht dann einen Schritt weiter und sagt etwas wie, jetzt sind wir in der EU und müssen auch den nächsten Schritt tun und den EURO einführen. Insbesondere auch deshalb weil das britische Pfund ja so seit der Abstimmung gefallen ist.

 

Sie sehen, liebe Leser, die kleine Verbrecherclique aus Hochfinanzkreisen um die Fam. R…, hat mal wieder einen Plan realisiert. Variante zwei wird etwas länger bis zum gewünschten Ergebnis dauern, aber die glauben ja viel Zeit zu haben. Doch täuschen die sich gewaltig …

JKS – Terra-Kurier / 24.06.2016

 

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Immer daran denken: „Wir sind nicht die letzten von gestern, sondern die ersten von morgen!“

 

Verbrechen an Menschheit und Natur zu vergeben, ist Gotes Aufgabe, sie zu ihm zu schicken, ist unsere!

 

 

Wie würde ein Deutscher Politiker der 1930er Jahre heute den Mitgliedern der Nationaldemokratischen Partei entgegentreten?

In etwa so: „Sie vertreten hier also die nationale Sache. Was haben Sie in der Zwischenzeit getan? Was heißt überhaupt Nationaldemokraten … - Nationaldemokraten was soll das sein? Nationale und sozialistische Politik erfordert einen Demokratiebegriff, der sich nicht dafür eignet. Sie hatten genug Zeit und haben diese vertrödelt. Sie sind Blender, die versuchen auf den vernachlässigten Flammen der heißen Heimatliebe völkisch gesinnter Deutscher ihr Süppchen zu kochen, doch jedes Wort aus dem Mund Ihrer Vertreter wirft die Bewegung um Jahrzehnte zurück. Es sollte nicht wundern, wenn Sie hier letztlich nur eine bolschewistisch unterwanderte Herberge für Landesverräter unterhalten, die noch dazu vom Bundesverfassungsschutz ihre Anweisungen erhält. Rasse und Blutreinheit werden in ihrem Parteiprogramm nicht einmal ansatzweise erwähnt. Und ihr Geschwafel um Deutschland lässt unerwähnt, dass Deutschland viel größer ist als diese Bundesrepublik mit dem gleichen Namen. Fazit: Ein anständiger Deutscher hat hier bei Ihnen nichts zu suchen!“

(Frei nach „Er ist wieder da“ (Seite 267-272) von Timur Vermes)

 

Und wie geht man vor, wenn die NPD mit e-Post nervt?

Man antwortet, wenn die wiederholt den e-Postkorb unerlaubt füllen, wie folgt:

NPD-Damen und -Herren, ich hatte bereits darum gebeten KEINE e-Post von Ihnen zu erhalten!

Das muss doch möglich sein, dass Sie diesen Wunsch, der noch dazu in DEUTSCHER SPRACHE formuliert ist, für Sie also verständlich sein sollte, akzeptieren.
Oder sind Sie bereits soweit angepasst, dass Deutsch eine Fremdsprache für Sie ist? Ich erwarte keine Antwort, da dies eine rhetorische Frage war; ich hoffe Sie wissen was das ist!

Also, die Redaktion@Terra-Kuirer.de. möchte von Ihnen weder e-Post noch sonst irgend Etwas erhalten.

Mit noch freundlichem Gruss

 

 

Wie auf Gewalt antworten?

Ja, ich habe Gewalt in mir, aber keine negative. … Meine Gewalt ist die Gewalt des Freien, der sich weigert, sich zu unterwerfen. Die Schöpfung ist gewaltsam. Leben ist gewaltsam. Geburt ist ein gewaltsamer Vorgang. Ein Sturm, ein Erdbeben sind gewaltsame Bewegungen der Natur. Meine Gewalt ist die Gewalt des Lebens. Es ist keine Gewalt wider die Natur, wie die Gewalt des Staates, der eure Kinder ins Schlachthaus schickt, eure Gehirne verblödet und eure Seelen austreibt! (Klaus Kinski)

 

Gewalt wird derzeit einmal mehr auch auf Europa und auf unser Heiliges Deutschland im Besonderen ausgeübt. Asylhorden fluten unverändert das Land. Der Plan von Merkel und Konsorten steuert auf eine Katastrophe zu. Die Lösung ist der Ausbau einer bereits vorhandenen Volksbewegung, die aufklärt, mutig und menschlich den menschenfeindlichen Hochfinanzkreisen entgegen tritt und deren Machenschaften so beendet. Machenschaften, die den Deutschen und allen Menschen unseres Planeten Terra schaden. Aufklärungsarbeit als Gebot der Stunde!

 

Die familienzersetzende Politik der sogenannten Demokraten muss beendet werden. Funktioniert eine Familie im Kleinen, funktioniert auch die Welt im Großen! Die gesunde Ehe, die nur naturgegeben zwischen Mann und Frau gegeben sein kann, ist die Mutter aller menschlichen Institutionen, denn sie führt geradewegs zur Gründung und Aufrechterhaltung des Heims, das die strukturelle Grundlage einer funktionierenden Volksgemeinschaft ist. Eine „Gesellschaft“ kann niemals das Zusammengehörigkeitsgefühl der Gemeinschaft ersetzen, da die Gesellschaft eben nur aus Einzelpersonen besteht die sich zueinander gesellen. Die Volksgemeinschaft aber fördert den „Wir-Gedanken“ und führt so zur Stärke und zeugt von angewandter Intelligenz!

 

 

Demokratie?

Der entscheidende Unterschied zwischen Demokratie und den verschiedenen, totalitären Staatsformen liegt einzig darin, dass sich in der Demokratie die totalitäre Beherrschung und die Herrscher hinter einem pseudodemokratischen Schleier im Verborgenen halten, d. h. in der Demokratie muss das Staatsvolk permanent über seine totale Beherrschung getäuscht werden, was zwangsläufig eine völlige Rechtlosigkeit, staatliche Willkür und Terror zur Folge haben muss!

Solange die Politik nicht der Justiz untergeordnet ist, solange die Justiz nur als zentrales Machtinstrument von der Politik genutzt wird, so lange kann es weder eine echte Demokratie noch einen Rechtsstaat geben.

 

 

Wirkung religiöser Verstümmelung

Es gibt ja bekanntlich Menschen, die im frühesten Kindesalter aus religiösen Gründen körperlich verstümmelt werden. Da aufgrund dieses traumatischen Erlebnisses, die geistige Entwicklung Schaden nimmt – dies beweisen neuste Erkenntnisse, über die diverser Autoren berichten – kommt es im weiteren Lebensverlauf dieser Verstümmelten immer wieder zu schizophrenen Schüben unterschiedlicher Stärke. So werden dann Wahnvorstellungen als Wahrheit angenommen und die echte Wahrheit als Lüge verdrängt!

Unter diesem Aspekt und nur unter diesem, liebe Leser, sollten wir künftig die Angehörigen von Religionen die nicht zum abendländischen Kulturkreis zählen, betrachten.

 

 

Über CO2- und O2-Produktion

Wieviel CO2 produziert eine Pflanze während der Zellatmung? Ist der Wert der CO2-Produktion dann größer, kleiner oder gleich der O2-Produktion während der Photosynthese?
Wenn wir uns mit Naturgesetzen beschäftigen gilt, dass zugeführte und abgegebene Energie sich in der Regel die Balance hält.
Da die CO2-Produktion bekanntlich bei einer Pflanze in die Zellproduktion fließt und das O2 als „Verbrennungsrückstand“ gilt, kann es nur bedeuten, dass die CO2-Produktion höher als O2-Produktion ist, denn irgendwo müssen Moleküle sich ja binden und keine ist ein Perpetuum-Mobile. Folgerichtig produziert ein Baum und jede andere Pflanze CO2! Dies auch, wenn politische Korrektheit versucht uns etwas andres aufzutischen.

Lesen Sie zum Thema auch: http://www.terra-kurier.de/CO2-Maerchen.htm . Aktualisierung nach Bedarf.

 

 

Fleisch machte uns erst zum Menschen

Durch den Verzehr von Fleisch konnte sich der menschliche Geist und damit die Intelligenz entwickeln. Dies belegen neueste Forschungen.

Lesen Sie dazu unter: http://www.wissenschaft.de/kultur-gesellschaft/anthropologie/-/journal_content/56/12054/10513928

 

Entwickeln sich Vegetarier oder gar Veganer somit zurück? Dieser Frage wurde zwar wissenschaftlich nicht untersucht, leitet sich aber durchaus ab.

Fest steht das zumindest dem Nordmenschen ohne Fleischverzehr wichtige Enzyme fehlen würden und die Gesundheit und die Weiterentwicklung gefährdet wären.

 

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Weitere Beiträge aus der Rubrik „Gedanken über dies und das aus aller Welt“ findet man im Archiv:

   01.2006 bis 12.2012             http://www.terra-kurier.de/alleWeltArchiv.htm

   01.2013 bis 06.2013             http://www.terra-kurier.de/alleWeltArchiv2.htm

   07.2013 bis 12.2013             http://www.terra-kurier.de/alleWeltArchiv3.htm

   01.2014 bis 06.2014             http://www.terra-kurier.de/alleWeltArchiv4.htm

   07.2013 bis 09.2014             http://www.terra-kurier.de/alleWeltArchiv5.htm

   10.2014 bis 12.2014             http://www.terra-kurier.de/alleWeltArchiv6.htm

...01.2015 bis 03.2015             http://www.terra-kurier.de/alleWeltArchiv7.htm

   04.2015 bis 10.2015             http://www.terra-kurier.de/alleWeltArchiv8.htm

   11.2015 bis 12.2015             http://www.terra-kurier.de/alleWeltArchiv9.htm

...01.2016 bis 06.2016             http://www.terra-kurier.de/alleWeltArchiv10.htm

...07.2016 bis 10.2016             http://www.terra-kurier.de/alleWeltArchiv11.htm

 

 

 

Terra-Kurier / 2016