Artikel 5 / Abs. 1 Grundgesetz:Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein
   zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden
   gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt
!

         Hört auch ihr schon die Uhr zum Tag X? - Tick-Tack, Tick-Tack.   

                                                Auch auf    lohnt es sich, beim Terra-Kurier reinzuschauen !     

 

Terra-Kurier im Juni / Brachet 2018

 

 

 

Nach Ankunft in Russland: Britische Fußballfans glauben ihren Medien nicht mehr

„Glauben wir jenen negativen Sachen, die die britischen Medien über Russland verbreiten? Wir haben alles mit eigenen Augen gesehen und glauben ihnen nicht mehr“, sagte ein Fan.

Terra-Kurier / 19.06.2018

 

 

Deutschland verschenkt Ökostrom im Wert von 610 Millionen Euro

Weil ich sonst keiner haben will!

Lesen Sie direkt hier: https://www.welt.de/wirtschaft/article177778444/Energiewende-Deutschland-verschenkt-Oekostrom-im-Wert-von-610-Millionen-Euro.html

Terra-Kurier / 19.06.2018

 

 

Trump ordnet Erschaffung von "Weltraum-Streitkräften" an

US-Präsident Donald Trump hat die Gründung von US-"Weltraum-Streitkräften" verkündet. Laut dem amerikanischen Staatschef soll das Pentagon mit der Bildung der US-"Space Forces" sofort beginnen.

(aus Quelle: https://de.sputniknews.com/politik/20180618321219525-trump-space-forces/)

 

Gegen wen will man dort kämpfen? Auch Russland hatte bereits vor einiger Zeit derartige Truppenverbände ins Leben gerufen. Ob Trump ahnt, dass die Sprache im Weltall längst Deutsch ist?

Steht der Kampf um den Planeten nun bald offen bevor?

Es bleibt spannend – Tick-Tack, Tick-Tack!

Terra-Kurier / 19.06.2018

 

 

„Reichsflugscheibe“ sorgt für Kritik

Der Modellbauhersteller Revell hat mit seinem neuen Produkt einer fliegenden Untertasse aus dem Zweiten Weltkrieg für Kritik gesorgt.

Dem Unternehmen wird vorgeworfen, Unwahrheiten über die Geschichte des Nationalsozialismus und rechtsextreme Verschwörungstheorien zu verbreiten, berichtet NDR Info.

Der Begleittext des Modells sorgt für Unmut unter Militärhistorikern, Politikwissenschaftlern und dem Deutschen Kinderschutzbund. In dem Text werde der Eindruck erweckt, das Phantasie-Flugobjekt sei ein technisch weit überlegener Flugkörper gewesen. Auf diese Weise werde der Nationalsozialismus positiv dargestellt und Zweifel an der anerkannten Geschichtsschreibung gesät, sagt Jens Wehner, Historiker und Sachgebietsleiter Bildgut im Militärhistorischen Museum der Bundeswehr in Dresden. Wehner stellt klar: „Soweit in der Wissenschaft bekannt ist, wurde nie an diesem Objekt gearbeitet.“

 

Revell räumt Fehler ein

Nach Bekanntwerden der Kritik reagierte Revell und räumte Fehler beim Text zum Produkt ein. „Es handelt sich tatsächlich um ein legendenumwobenes, außergewöhnliches Fluggerät, dessen Existenz und Umsetzbarkeit nicht belegt ist. Der Verpackungstext bringt dies aber leider nicht zum Ausdruck.“ In einer Stellungnahme kündige Revell an, den Text zu überarbeiten. Am Montag morgen war das Modell nicht mehr im Onlineshop des Unternehmens zu finden.

Dierk Borstel, Politikwissenschaftler an der Fachhochschule Dortmund, fordert die Firma aus Bünde auf, den Modellbausatz aus dem Sortiment zu streichen. „Angebote, die rechtsextreme Legenden positiv umschreiben oder indirekt auf einschlägige Verschwörungstheorien hinlenken, sollten mit Sicherheit nicht im Sortiment zu finden sein.“ Die Verbreitung des Produkts mit dem Namen „Flying Saucer Haunebu II“ sei „bedenklich und ein Warnsignal für unsere demokratische Kultur“.

 

Kinderschutzbund warnt vor Ideologisierung

Der Deutsche Kinderschutzbund schließt sich der Kritik an. Bundesgeschäftsführerin Cordula Lasner-Tietze stellt klar: „Als Kinderschutzbund lehnen wir grundsätzlich Spielezug ab, das zu einer Ideologisierung führen kann. Politik und Weltanschauung haben im Kinderzimmer nichts zu suchen.“

Vorwürfe, durch den Bausatz der Fliegenden Untertasse Kinder möglicherweise ideologisch zu beeinflussen, weißt Revell zurück. Zudem sei er ohnehin für eine andere Zielgruppe vorgesehen, was der angegebene Schwierigkeitsgrad vier anzeige. „Dieses Modell ist nur für erfahrene, erwachsene Modellbauer geeignet und nicht für Kinder gedacht.“

„Flying Saucer Haunebu II“ stellt eine sogenannte Reichsflugscheibe mit Balkenkreuz dar. Seit den Fünfziger Jahren kursieren Verschwörungstheorien, wonach die NS-Führung mit solchen Flugobjekten kurz vor Kriegsende zu geheimen Basen geflohen sei. (ag)

 

Da hat eine Firma wie Revell den Mut zur Wahrheit und Interesse an wahrer Geschichtsschreibung und wird dafür von den Gutmenschen sofort angegriffen, die sofort in panikartige Schnappatmung verfallen. Dabei sollten sich diese Gutmenschen schon Mal langsam an den Anblick der Haunebus gewöhnen, wenn die dann bald riesengroß und mit den alten Hoheitszeichen am Himmel stehen und für Ordnung in Deutschland sorgen!.

DLDR - Terra-Kurier / 19.06.2018

 

 

Asylwende? Wieder mal vertagt

Die von Bayerns Ministerpräsident Markus Söder noch am Montag groß angekündigte Asylwende läßt weiter auf sich warten. Die CSU hat den Showdown mit Bundeskanzlerin Angela Merkel über die künftige Einreisepolitik an Deutschlands Grenzen vertagt.

Kleines Trostpflaster: Abgelehnte Asylbewerber, die bereits abgeschoben wurden und wieder einreisen möchten, sollen ab sofort an der Grenze abgewiesen werden. Gleiches gilt für Flüchtlinge, gegen die ein Einreiseverbot besteht. Mit anderen Worten: Die CSU will künftig einen Bruchteil geltenden Rechts wieder durchsetzen, indem sie Leuten die Einreise verbietet, denen es ohnehin verboten ist, einzureisen.

Kanzlerin Merkel erhält hingegen bis Ende Juni Zeit, sich auf europäischer Ebene um einen Asylkompromiß zu bemühen. Nicht, daß sie dafür schon die vergangenen drei Jahre Zeit gehabt hätte. Auch kein Wort davon, daß Merkel es war, die mit ihrer Asylpolitik seit 2015 den Migrationsdruck auf Europa entscheidend erhöht hat. In den ärmeren Teilen der Welt hat sich längst herumgesprochen, daß niemand, der sein Glück in Deutschland versuchen möchte, abgewiesen wird, wenn er das Zauberwort Asyl spricht. Seitdem reißt der Flüchtlingsstrom nach Europa nicht mehr ab.

Großintendant des politischen Theaterdonners

Warum Merkel nun auf europäischer Ebene in zwei Wochen gelingen soll, was ihr in den vergangenen drei Jahren nicht ansatzweise gelang – andere EU-Mitgliedsstaaten zur Auf- und sogar Zurücknahme von Flüchtlingen zu bewegen –, bleibt das Geheimnis der CDU.

Merkel scheint dem von Bundesinnenminister Horst Seehofer gestellten Ultimatum im Falle ihres Scheiterns beim EU-Gipfel Ende Juni gelassen entgegenzusehen. Daß er und seine CSU nach dem 1. Juli wirklich Ernst machen und alle Einwanderer, die bereits in der EU als Asylbewerber registriert sind, an der Grenze abweisen, und zwar nicht nur Sonntags von 24.00 bis Montags 0.00 Uhr, darf getrost angezweifelt werden. Noch ist der Großintendant des politischen Theaterdonners stets davor zurückgeschreckt, seinen Worten auch Taten folgen zu lassen.

Seehofer hat Merkels Asylpolitik in den vergangenen drei Jahren häufig kritisiert, er hat sie als „Herrschaft des Unrechts“ gegeißelt und sogar mit dem Gang vors Bundesverfassungsgericht gedroht. Letztlich haben er und seine Partei die unbegrenzte Masseneinwanderung die ganze Zeit über aber mitgetragen und mitverantwortet.

(aus Quelle. https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2018/asylwende-wieder-mal-vertagt/9

Terra-Kurier / 19.06.2018

 

 

Willy Wimmer: „Das ist der Anfang vom Ende der Bundeskanzlerin“

Ein unioninterner Streit mausert sich zur ersten Zerreißprobe für die Große Koalition. Innenminister Horst Seehofer will in der Asylpolitik härter durchgreifen, Kanzlerin Angela Merkel möchte das Problem an die EU delegieren. Willy Wimmer, Urgestein und Kritiker der CDU, sieht die Schuld bei der Kanzlerin – und das bereits seit drei Jahren.

Weiterlesen unter: https://de.sputniknews.com/politik/20180618321218540-migranten-merkel-streit/

Terra-Kurier / 19.06.2018

 

 

Trump-Tweet: „Menschen in Deutschland wenden sich gegen ihre Regierung“

Der US-amerikanische Präsident Donald Trump hat die Welt via Twitter wissen lassen, wie er die Regierungslage in Deutschland einschätzt. Mainstreammedien schäumen und nennen das Statement des Präsidenten eine „Frechheit“.

Weiterlesen unter: https://www.journalistenwatch.com/2018/06/18/trump-tweet-menschen/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+Jouwatch+%28Jouwatch%29

 

Trump: Asylpolitik bringt Deutsche gegen ihre Führung auf

US-Präsident Donald Trump hat sich in den Asylstreit von CDU und CSU eingeschaltet und die Flüchtlingspolitik der Bundesregierung kritisiert.

Weiterlesen unter: https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2018/trump-asylpolitik-bringt-deutsche-gegen-ihre-fuehrung-auf/

Terra-Kurier / 19.06.2018

 

 

Es regnet Meeresfrüchte! Tintenfische, Seesterne und Garnelen fallen in China vom Himmel

Lesen Sie direkt hier: https://deutsch.rt.com/newsticker/71622-es-regnet-meeresfruchte-tintenfische-seesterne/

Terra-Kurier / 19.06.2018

 

 

Achtköpfige Migrantengruppe bedrängt 19-Jährige – Passanten schauen weg

Lesen Sie direkt hier: https://www.journalistenwatch.com/2018/06/17/taharrush-bereicherung-guestrow/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+Jouwatch+%28Jouwatch%29

Terra-Kurier / 18.06.2018

 

 

Für fast alles gibt es Mahnmale und Gedenkstätten, aber immer noch kein Mahnmal für kommunistische Opfer

Am 17. Juni wird der Opfer des DDR-Arbeiteraufstandes gedacht, der 1953 von der sowjetischen Armee blutig niedergeschlagen wurde.

Hierzulande gibt es Hunderte von Mahnmalen und Gedenkstätten, wie z. B. das Denkmal für die ermordeten Juden Europas, Denkmale für die Opfer des Nationalsozialismus, Gedenkstätten für KZ, Zwangsarbeiterlager, Deportationsorte und NS-Widerstand.

Nur ein zentrales Denkmal zur Mahnung und Erinnerung an die Opfer der kommunistischen Gewaltherrschaft gibt es in Deutschland jedoch immer noch nicht.

Die Parteien haben offensichtlich Scheu davor, ein solches Mahnmal zu errichten. Doch zusammen mit dem deutschlandweit begangenen Gedenktag am 17. Juni wäre dies ein wichtiger Teil einer Erinnerungskultur an die SED-Diktatur, der sich zugleich in die Gedenkstättenkonzeption des Bundes einordnen müsste.

Weiterlesen unter: https://gemeinsam-gegen-die-gez.de/17-juni-vorerst-kein-mahnmal-fuer-kommunistische-opfer/

 

Es wird eine Zeit kommen, da werden in Deutschland Mahnmale gegen Lüge, staatliche Willkür und Meinungsunterdrückung entstehen. Vielleicht auch dort wo heute …

Terra-Kurier / 18.06.2018

 

 

Neuwahlen oder übernimmt Kramp-Karrenbauer direkt das Ruder von Merkel?

Die Merkel IV-Regierung steckt in einer tiefen Krise. Ja es gibt Hinweise, dass das Ende Merkels nahe sein könnte. Die Noch-Kanzlerin scheint mit ihrer „Flüchtlings“– und Migrationspolitik auf ganzer Linie gescheitert. Ihr eigener Innenminister, die CSU und Teile der eigenen Partei stellen sich immer mehr gegen sie. Doch was passiert, wenn Merkel zurücktritt? Kommt dann ihre „Kammerzofe“ Kramp-Karrenbauer (Klein-Merkel) oder könnte es gar Neuwahlen geben?

Weiterlesen unter: https://philosophia-perennis.com/2018/06/17/neuwahlen-oder-uebernimmt-kramp-karrenbauer-direkt-das-ruder-von-merkel/

 

Schlagzeile bei de.sputniknews.com: „Seehofer kann mit Merkel nicht mehr arbeiten“.

 

Stellen wir uns einfach Mal vor, Horst Seehofer würde das erste Mal in seinem politischen Leben aufrecht und selbstständig handeln und seiner Herrin und Meisterin den Stinkefinger zeigen. - Dann haben wir Neuwahlen. Und dann?

Terra-Kurier / 18.06.2018

 

 

Offener Brief an die Generalsekretärin der CDU

Sehr geehrte Frau Kramp-Karrenbauer,

mit großen Entsetzen habe ich Ihr Rundschreiben an die Mitglieder der Christlich Demokratischen Union Deutschlands (CDU) zur Kenntnis genommen.

 

Realitätsferne bin ich von der Parteispitze unter Angela Merkel seit Längerem gewohnt. Besonders geärgert hat mich daher diesmal, wie Sie meinen, den Todestag Helmut Kohls und die europäische Idee für Ihre Zwecke instrumentalisieren zu müssen. Dies ist geradezu perfide eingedenk der Behandlung des einzigen Ehrenbürgers Europas und großen Staatsmannes Helmut Kohl durch Angela Merkel zu seinen Lebzeiten!

 

Um es klar und deutlich zu sagen: Ich stehe auf der Seite des Bundesinnenministers Horst Seehofer (CSU) und unterstütze mit Nachdruck die “Achse der Willigen” (Sebastian Kurz).

Da Sie wahrscheinlich glauben, die Mehrheit der CDU-Mitglieder hinter sich zu wissen: Warum stellen Sie sich keinem Mitgliederentscheid zur Migrationspolitik bzw. zum Schutz der deutschen und europäischen Grenzen?

 

Ich bin froh, dass wir in einem geeinten Europa leben, in dem grüne Phantastereien nicht mehrheitsfähig sind. Ohne Mehrheit auch innerhalb der Europäischen Volkspartei (EVP), in der Pragmatiker wie Sebastian Kurz den Kurs bestimmen. Merkels Politik wird dort mit zunehmendem Befremden verfolgt, wie ich von mehreren Europaabgeordneten aus erster Hand weiß.

 

Seit bald 25 Jahren bin ich Mitglied der CDU, neun Jahre war ich in der Kommunalpolitik tätig, viele Jahre in der Schüler-Union und Jungen Union auf unterschiedlichen Ebenen engagiert in diversen Führungsfunktionen, seit 2010 stehe ich den Christdemokraten für das Leben e. V. im LV Berlin vor und bin im Kreisvorstand der CDU-Mittelstandsvereinigung aktiv.

Vor diesem Hintergrund sage ich Ihnen voller Überzeugung: Angela Merkel hat mit ihrer grünen Politik das Vertrauen der Mehrheit des deutschen Volkes und der meisten CDU-Mitglieder verloren. Ihr Rücktritt ist überfällig!

Mit freundlichen, christdemokratischen Grüßen und in besonderer Verbundenheit zu unserer Schwesterpartei CSU,

 

Ihr Stefan Friedrich

 

Teilen Sie diesen Beitrag

(aus Quelle. https://vera-lengsfeld.de/2018/06/16/merkels-ruecktritt-ist-ueberfaellig/#more-32049)

Terra-Kurier / 18.06.2018

 

 

Seehofer, Söder oder Merkels „Lösung“ für einen europäischen Dritte-Welt-Kontinent ohne Intelligenz?

Es ist DER Schicksalstag für Angela Merkel, schreibt die Bild-Zeitung. Für die Bundesregierung. Für Horst Seehofer. Doch in Wahrheit ist es ist der Schicksalstag für ganz Europa, sollte sich eine selbstermächtigte Kanzlerin mit ihrer rechtswidrigen Politik schließlich durchsetzen. Am Montag kann die CSU in die Geschichte eingehen, Europa und unsere Heimat vor Massenmigration, Vermischung und gesellschaftlicher Verrohung zu bewahren. Dazu braucht es nur einmal ein wenig Mut und Standhaftigkeit.

 

Ein IO von unter 97 bald in ganz Europa?

Es ist eine bekannte Tatsache, dass die Intelligenz eines Menschen auf die individuelle Ebene einer Person Einfluss nimmt, wie Einkommen, Bildung, Drogenmissbrauch, Kriminalität usw. Eine weniger bekannte Tatsache ist, dass die nationalen durchschnittlichen IQs ähnlichen Auswirkungen auf nationaler Ebene entsprechen und mit den Kategorien Gesundheit, Bildung, Einkommen, Verbrechen, Korruption und Demokratie korrelieren. Dies wurde unter anderem von den Psychologen Richard Lynn und Tatu Vanhanen in dieser Studie gezeigt, die schwankende Zusammenhänge zwischen nationalem IQ und den genannten Einflussbereichen beweisen konnten.

 

Es scheint, als ob es einen Punkt um die 97 IQ-Punkte gibt, über dem eine moderne Zivilisation aufrechterhalten werden kann und unterhalb dessen die staatlichen Strukturen (Gesundheit, Bildung, Einkommen, Verbrechen, Korruption und Demokratie) urplötzlich auseinanderfallen.

Weiterlesen unter: https://schluesselkindblog.com/2018/06/17/frist-seehofer-soeder-oder-merkels-loesung-fuer-einen-europaeischen-dritte-welt-kontinent/

 

Zum Thema Intelligenz überhaupt lesen Sie auch: http://www.terra-kurier.de/IQ.htm

Terra-Kurier / 18.06.2018

 

 

Schwarzer Tag im Reichstag - Deutschland starb an einem Freitag …

So also hört es sich an, wenn einem Staat die Stunde schlägt. Es wird gelogen und betrogen – geheuchelt und gemeuchelt. Bis zuletzt. Die einen haben nichts gewußt, die anderen wollten nie was wissen. Und alle haben es nur gut gemein. Schuld? Immer die anderen …

“Die Letzten Tage von Rom”, bevor das Weltreich unterging, müssen ähnlich gewesen sein, wie die letzten Tage im Reichstag. Dort Senatoren – volle Bäuche, leere Köpfe. Hier Volksvertreter – volle Wampen, leere Birnen. Damals und heute: Überall Fronten, aber volle Konten. Damals flüchteten die Bürger vor den Barbaren … Heute rennen die Frauen vor Merkels Muslimen. Der Anfang war längst da, jetzt ist das Ende nah.

Weiterlesen unter: www.terra-kurier.de/PI-NEWS1.htm

Terra-Kurier / 18.06.2018

 

 

Der 17. Juni 1953: Der (vergessene) Freiheitstag der Deutschen

Die mutigste Freiheitsbekundung, die das Deutsche Volk je abgelegt hat - gegen Sowjetische Panzer nur mit Steinen und ohne Waffen auf den Straßen.

Lesen Sie direkt hier: https://philosophia-perennis.com/2018/06/17/17-juni-1953-2/

 

Vor 65 Jahren gingen in der DDR eine Million Menschen auf die Straße. Der Volksaufstand wurde niedergeschlagen. Mehr als 50 Menschen starben, Hunderte wurden verletzt, bis zu 15.000 kamen in Haft.

Es hat weitere 36 Jahre gedauert bis sich die Menschen von dieser Sowjet-Aggression erholt haben und 1989 erneut auf die Straßen gingen. Diesmal (1989) wurde von Hintermännern der Regierenden der „Aufstand“ erlaubt, weil diese kleine Hintergrundclique etwas anderes ausprobieren wollte. So schleuste man eine FDJ-Sekretärin für Agitation und Propaganda ins politische System des Westens ein, die es dann tatsächlich schaffte ins Bundeskanzleramt zu gelangen. Doch auch hier sind die Tage der menschenverachtenden Politik, betrieben durch diese kleine Verbrecherclique aus Hochfinanzkreisen, gezählt und die einstige Agitations-Sekretärin wird abermals scheitern. Der wahre Volkswillen ist auf Dauer nicht zu unterdrücken und wird immer den Weg an die Oberfläche der Volksseele finden und dort für Freiheit, Frieden, Recht und Wahrheit sorgen!

 

„Der 17. Juni sollte und Pflicht und Vorbild sein im Kampf für die Freiheit der Menschen und die Einheit des Vaterlandes.

Es gibt ein Bild mit einer besprühten Hauswand. Auf dieser steht schlicht: „Es lebe 17. Juni“

Ja, es lebe der 17. Juni (1953)!

 

Terra-Kurier / 18.06.2018

 

 

Trump und Kim – Die Dominanzklasse redet ein historisches Ereignis klein

Lesen Sie direkt hier: https://www.anderweltonline.com/index.php?id=867

 

Donald Trump beklagt zu wenig Anerkennung in USA für Nordkorea-Gipfel

Lesen Sie direkt hier: https://deutsch.rt.com/newsticker/71580-donald-trump-beklagt-zu-wenig-anerkennung-in-usa-fuer-nordkorea-gipfel/

Terra-Kurier / 18.06.2018

 

 

Bilderberger – Die Geheimniskrämer – eine Reportage aus dem Herzen der Macht

Lesen Sie direkt hier: https://www.journalistenwatch.com/2018/06/16/bilderberger-die-geheimniskraemer/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+Jouwatch+%28Jouwatch%29

Terra-Kurier / 18.06.2018

 

 

Bedenkliches Bindeglied – Bündnis mit Linksextremen

Die Katrin Göring-Eckardt tut es, Katarina Barley auch. Manuela Schwesig ebenfalls und Ralf Stegner sowieso. Sie alle unterstützen die Anti-AfD-Kampagne „Aufstehen gegen Rassismus“ (AgR). Ex-Grünen-Chef Cem Özdemir ließ sich bei den Protesten gegen die AfD-Großdemonstration Ende Mai sogar mit einem Schild der Initiative ablichten. Daß sie dabei gemeinsame Sache mit gewaltbereiten Linksextremisten machen, scheint die Politiker von SPD und Grünen nicht zu stören.

Auch nicht, daß der Verfassungsschutz die Initiative im Blick hat. Ende Mai erschien der aktuelle Jahresbericht des Landesamtes für Verfassungsschutz Baden-Württemberg. Darin wird „Aufstehen gegen Rassismus“ im Kapitel „Linksextremismus“ als „bundesweite linksextremistische Kampagne“ aufgeführt. Auf Nachfrage der jungen freiheit teilt die Behörde mit, „daß die Kampagne von Linksextremisten sowie von linksextremistischen und linksextremistisch beeinflußten Organisationen unterstützt wird“.

Weiterlesen unter: https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2018/bedenkliches-bindeglied/

Terra-Kurier / 18.06.2018

 

 

Neueste Märchenstunde: Migranten im Job-Wunderland

»Jeder vierte Flüchtling hat einen Job!« So schallt es seit Tagen durch den Mainstream-Blätterwald. Die Rheinische Post berichtete zum Beispiel: Viele der Hunderttausenden von Flüchtlingen, die im Jahr 2015 nach Deutschland gekommen seien, würden inzwischen arbeiten. Jeder Vierte von ihnen habe eine Beschäftigung gefunden.

Interessant hierbei: Die rhetorische Aufarbeitung der Information durch die Qualitätsmedien. Denn: Die Meldung, dass 75 Prozent der »Flüchtlinge« nicht in Arbeit sind, hätte zwar denselben Informationsgehalt, ließe sich aber politisch nicht verkaufen.

 

Hauptherkunftsländer, aus denen die größten Immigrantengruppen, die in Deutschland angelandet sind, stammen: Afghanistan, Pakistan, Iran, Irak, Syrien, Eritrea, Somalia und Nigeria. Die in den Hintergrundinformationen aufgeführten Tabellen bezogen sich auf sozialversicherungpflichtige (SV) Arbeitnehmer, Arbeitssuchende, Arbeitslose, Regelleistungsbezieher, erwerbsfähige Leistungsbezieher usw. Im Bericht Oktober 2016 heißt es laut Wolski auf Seite 14: »Aktuelle Beschäftigungsquoten liegen bis August 2016 vor. Danach erreichen Staatsangehörige aus den neuen osteuropäischen Staaten der EU und den GIPS-Staaten (Griechenland, Irland, Portugal und Spanien, d. Red.) mit 50,2 Prozent bzw. 49,9 Prozent SV Beschäftigungsquoten, die deutlich höher ausfallen als für Ausländer insgesamt mit 38,4 Prozent. Im Vergleich zum Vorjahr haben sie sich um 2,4 bzw. 1,0 Prozentpunkte erhöht. Deutlich niedriger liegen die SV-Beschäftigungsquoten für Staatsangehörige aus den nichteuropäischen Asylherkunftsländern mit 10,9 Prozent.

Weiterlesen unter: https://kopp-report.de/neueste-maerchenstunde-migranten-im-job-wunderland/

 

Somit steht fest, dass eben nur Europäer überall in Europa integriert werden können, weil diese das auch wollen. Hingegen, auch das beweisen diese Zahlen, haben kulturfremde, bildungsresistente Halbwilde hier NICHTS zu suchen!

Terra-Kurier / 16.06.2018

 

 

Kaum jemand wundert sich

In der TK-Redaktion wundern wir uns eigentlich seit einigen Tagen alle, über die Gleichgültigkeit der Systemlügenmedien zu den Ereignissen der letzten Tage und Wochen. Waren auch Sie, liebe Leser, schon erstaunt über das Schweigen der Medien?

 

Da fanden innerhalb von wenigen Wochen und Tagen einige Konferenzen (auch Gipfelgespräche genannt) statt und eigentlich wirkt es, als ob nichts passiert sei. Der G7-Gipfel hat über 600 Mio. EURO gekostet, tausende von Leuten sind um die halbe Welt geflogen und das Ergebnis? Null, absolut NICHTS. Nicht einmal Demos! Erinnert man sich noch an kriegsähnlichen Zustände letztes Jahr in Hamburg beim G20, fragt man sich wer hat die Berufsdemonstranten und warum zurückgehalten?

 

In Schanghai war auch eine an sich bedeutende Konferenz. Die SNEC PV Power Expo in Shanghai ist eine internationale Ausstellung und Konferenz für Photovoltaik. Sie gehört zu den größten Veranstaltungen für die Photovoltaikbranche in Asien. Zahlreiche nationale und internationale Unternehmen präsentieren auf der SNEC in Shanghai ihre neusten Trends und Lösungen für den Photovoltaiksektor. Auf der Konferenz gab es offenbar nicht berichtendwertes – oder hat irgendwo dazu etwas gehört? 

 

Tja, dann waren ja noch die Bilderberger in Italien, auch teuer und auch ohne Ereignisse? Im Ergebnis jedenfalls unbekannt.

 

Und zu guter Letzt dann noch Singapur, der Kim und Trump. Kim und Trump! Und gab es irgendetwas spektakuläres? Nach dem hin und her im Vorfeld des Treffens hatte man doch einiges erwartet! Auch hier außer Spesen nichts gewesen?

Jedenfalls gab es einen irgendwie anderen Ablauf als gedacht, aber man weiß es ja nicht, die Presse berichtet ja über nichts. Nicht einmal Lügen wie sonst.

 

Bis vor gar nicht allzu langer Zeit haben solche Gipfel noch die Welt bewegt und auch die Lügenmedien überschlugen sich regelrecht.

 

Tausende von bisher „wichtigen“ Leuten sind weltweit unterwegs, der Spaß kostet mal locker 1 Mrd. EURO und passiert ist nichts? Ist das nicht hochgradig unglaubwürdig und riecht nach Lüge? Da haben wir dann doch eine Medienlüge – die Schweigelüge.

 

Ist das. Was hier gerade erleben – präsentiert bekommen – der Anfang vom Ende des Systems? Gibt es ein politisches Finale noch vor dem Fußballfinale? Oder nutzt das System erneut „Brot und Spiele“ um das tote Pferd im WM-Fiber der Weltbevölkreung unbemerkt erneut aufzurichten, damit man es noch ein paar Schritte (Monate) vor sich herschieben kann?

 

Aber die Zeichen, liebe Leser, stehen eher auf „das Spiel ist aus“ für die kleine Verbrecherclique aus Hochfinanzkreisen mit religiösem Hintergrund!

Es bleibt Spannend!

Terra-Kurier / 16.06.2018

 

 

Abstimmung zum Flughafen Tegel – ein Lehrstück für die Demokratie nach Gutsherrenart

Ein Lehrstück für die in unserem Land um sich greifende Demokratie nach Gutsherrenart hat gestern wieder einmal eindrucksvoll das Berliner Abgeordnetenhaus geliefert. Ungeachtet des Volksentscheids vom September 2017, bei dem 56,6 % der Berliner für eine dauerhafte Offenhaltung des Flughafens Tegel (TXL) votiert haben, beschloss die rot-rot-grüne Mehrheit nun mit 90 : 59 Stimmen die Schließung des City Airports. Damit setzte sich das linksalternative Parlament in Übereinstimmung mit dem unfähigsten Senat, den Berlin je hatte, eiskalt über Volkes Willen hinweg.

Weiterlesen unter: https://www.anderweltonline.com/index.php?id=866 

Terra-Kurier / 16.06.2018

 

 

Rom hat gesprochen! Der Fall Merkel ist erledigt!

Lesen Sie direkt hier: http://sternenlichter2.blogspot.com/2018/06/rom-hat-gesprochen-der-fall-merkel-ist.html#more

Terra-Kurier / 16.06.2018

 

 

Es geht zu Ende mit Merkels Kanzlerschaft! Merkels treue Wasserträger vom Springer Verlag verschiessen ihre letzten Durchhalte -und Hetzparolen

Lesen Sie direkt hier: https://schluesselkindblog.com/2018/06/15/das-ende-der-asylpolitik-merkel-wird-einlenken/

Terra-Kurier / 16.06.2018

 

 

Enthüllt: Wie das BKA bei der Flüchtlingskriminalität manipuliert

Lesen Sie direkt hier: https://kopp-report.de/enthuellt-wie-das-bka-bei-der-fluechtlingskriminalitaet-manipuliert/

Terra-Kurier / 15.06.2018

 

 

Streit um Merkel eskaliert: Bundestag unterbricht Sitzung

Lesen Sie direkt hier: https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2018/06/14/streit-um-merkel-eskaliert-bundestag-unterbricht-sitzung/

Terra-Kurier / 15.06.2018

 

 

Spanische Enklaven: Grenzzaun klettern leicht gemacht – Nato-Draht wird entfernt

Die kilometerlangen Grenzzäune zwischen dem Territorium Marokkos und den Städten Ceuta und Melilla waren 2005 erstmals mit dem Nato-Draht versehen worden. Zwei Jahre später wurden er auf Grund von Kritik  wieder entfernt. 2013 ließ die nun abgewählte konservative Regierung von Mariano Rajoy wieder Nato-Draht mit Klingen an den Grenzzäunen der Enklaven anbringen.

Das schreckte die illegalen Einwanderer aus Afrika kaum ab. Immer wieder versuchen sie, oftmals mit Erfolg, die mehr als sechs Meter hohen Zäune zu überwinden. Ärzte und sogenannte Menschenrechtsorganisationen beklagen, dass sie sich dabei an dem messerscharfen Klingendraht verletzen.

Aus Quelle: https://www.journalistenwatch.com/2018/06/14/spanische-enklaven-grenzzaun/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+Jouwatch+%28Jouwatch%29

 

Hat denn wirklich jemand geglaubt, dass die illegale Einwanderung erschwert werden soll? Europa und insbesondere Deutschland soll mit Negern überfüllt werden, das ist der Plan! – Doch der wird sich nicht erfüllen.

Terra-Kurier / 15.06.2018

 

 

Was für ein grandioser Start: In 19 Städten wird am 17. Juni der „neue“ Tag der Patrioten gefeiert!

Am kommenden Sonntag, den 17. Juni, finden in vielen Städten Deutschlands Kundgebungen zum „Tag der Patrioten“ statt, den wir ab sofort zum Nationalfeiertag der Deutschen Patrioten erklären. Jeder, der dieses Land liebt, und damit sind ausdrücklich auch alle Menschen gemeint, die aus anderen Ländern legal zu uns gekommen sind, unsere Werte verinnerlicht haben und aktiv an der positiven Gestaltung unserer gemeinsamen Heimat mitwirken, ist herzlich eingeladen, am Sonntag mit uns öffentlich Flagge zu zeigen.

Weiterlesen unter: https://www.journalistenwatch.com/2018/06/14/was-start-in19/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+Jouwatch+%28Jouwatch%29

Terra-Kurier / 15.06.2018

 

 

Angeblicher Selbstmord ist in Wahrheit ein verschleierter Mord

Angeblicher Selbstmord – Vater glaubt, seine Tochter wurde ermordet!

Auf Facebook macht sich ein Vater Gedanken über den Tod seiner 28-jährigen Tochter. Zwei Jahre ist es her, dass seine Tochter Isabella tot aufgefunden wurde. „Selbstmord“, so die Polizei, doch Karl-Heinz Hulin glaubt nicht an die offizielle Version und vermutet einen einen gewaltsamen Tod.

 

Am 09.06.2016, also vor nun zwei Jahren, wurde unsere Tochter, Isabelle Kellenberger (28), zunächst ohne Identität, nur mit Slip und BH in Überlingen-Goldbach am Ufer des Bodensees, in 30cm tiefem Wasser tot aufgefunden! Sämtliche Klamotten, Ausweis, Handy, Geldbeutel – alles fehlte! Polizei, Kripo, Wasserschutzpolizei, Feuerwehr, Rotes Kreuz, Notarzt, alles war da, nur die lokale Presse hat nichts mitbekommen und wurde angeblich nicht informiert.
Warum? Diese Frage beschäftigt uns bis heute!
Die anwesende Kripo bescheinigt der unbekannten Toten einen Nasenbeinbruch sowie eine unklare/unbekannte Todesart und regt weitere Ermittlungen an.
Man weiß nicht, wer die Tote ist!
Warum informiert niemand die Presse, um die Identität der Toten über die Zeitung evtl. zu klären?
Auch der leichenbeschauende Arzt bescheinigt eine unklare/unbekannte Todesursache/-art!
Ein Tag später wird vom Staatsanwalt eine Obduktion der anonymen Leiche beantragt, mit der Anmerkung: „da eine Straftat nicht ausgeschlossen werden kann“!!!
Aber warum informiert niemand die Presse?
Man weiß zu diesem Zeitpunkt doch nicht, wer die unbekannte Tote ist?
Was danach begann, ist ein fortwährender Albtraum – bis heute…!
In die unendliche und tiefe Trauer mischt sich heute aber immer mehr Hass!
Hass auf Polizei, lokale Medien und anderen Personen, über teilweise pietätloses, arrogantes, unwürdiges, widerliches, beschämendes Verhalten!
Schon die Behauptung, unsere Tochter hätte sich umgebracht, trotz anderer vorhandener Fakten, stellte sich später als falsch heraus!
Gründe für einen Suizid sollten sein, psychische Probleme, problematische Fernbeziehung und das Sternzeichen Waage! Das wurde später alles widerlegt, außer dem Sternzeichen!
Kurz zuvor werde ich von der Kripo aufgesucht, Sonntagnacht! Lassen sie ihre Frau schlafen, sagen sie! Ich denke noch, dann kann das nicht so schlimm sein. Dann reden diese von einem Unfall oder einem Tötungsdelikt und ich stehe da und soll das nun meiner Frau, den Geschwistern und Freund beibringen? Isabelle tot! Unfall oder getötet? Ein Albtraum beginnt!
Aber warum wurde uns dieser Suizid versucht einzureden?
Darüber lasse ich Euch mal selber spekulieren!
Isabelle soll sich also in 15 cm tiefem Wasser selbst ertränkt haben, vorher ausgezogen und ohne Klamotten dort hingelaufen sein, klar! Seltsam nur, dass man kein Wasser in der Lunge gefunden und bis heute nichts von der Bekleidung gefunden hat! Die Bekleidung und alles liege im See, sagt die Kripo! Dumm nur, dass bei der angeblichen großen „Polizeitaucherübung“ einige Zeit später nichts gefunden wurde und sich ihr Handy noch bis zum 24.06.2016, 3 Wochen nach ihrem Tod, noch ins Netz einwählte!?
Und warum wurde uns das Ergebnis der Obduktion vorenthalten?
Es gebe Blutungen im Kopf, im Stirn- und Schläfenbereich, die von stumpfer Gewalt gegen den Kopf beidseits herrühren sowie streifige Einblutungen im oberen und unteren Drittel des Halses! „Die Obduktion habe keine weiteren Erkenntnisse erbracht“, sagt mir die Kripo!? Sind das keine Erkenntnisse?
Auch die Tatsache, dass ich einige Tage später selber die Redaktion des Südkuriers bzw. der Schwäbischen Zeitung über diesen seltsamen Todesfall informiert habe, diese aber 3 Monate brauchten, um erstmals darüber zu berichten, macht mich fassungslos. Warum?
Vielleicht hätte man noch Zeugen finden können, war das nicht gewollt?
Und warum erteilt mir die Kripo am nächsten Tag darauf ein Presseverbot?
„Ich solle mich von den Medien fernhalten, nicht mehr darauf antworten!“ Warum, frage ich mich?
Erst ein TV-Bericht in Sat1 – 3 Monate später – veranlasste die Zeitungen, darüber zu berichten!
So wurde wertvolle Zeit verschwendet, warum?
Schadet das dem Tourismus in Überlingen, der Landesgartenschau 2020, oder liegt das an dem keine 5 Gehminuten entfernten Asylantenheim in Goldbach? Spekuliert selbst!
Warum schließt die Polizei einfach nach 6 Wochen die Akte, ohne uns zu benachrichtigen?
Übrigens … mit dem Vermerk „unklare Todesart“, nicht Suizid! Das ist doch ungeheuerlich! Haben wir kein Recht, so etwas zu erfahren??? Was sollen wir davon halten?
Fassungslos macht mich auch der Umstand, dass mir der Südkurier, die lokale Zeitung hier, zunächst Hilfe angeboten hatte. Als diese dann aber mitbekommen hatte, dass ich eine Einladung über eine Freund zur AfD nach Sigmaringen bekommen habe, spielen sich diese als Moralapostel auf! Eine unabhängige Zeitung?
Dort treffe ich neben Frau Dr. Alice Weidel noch weitere hochrangige Bundes- und Landtagsabgeordnete und diese hören mir und unserem Problem fast 2 Stunden lang zu!
Die nehmen das ernst! Wir waren sehr erstaunt, dass hatte bisher, außer beim Auftritt im „Nachtcafe“ im Februar 2017 beim SWR, noch niemand gemacht!
Der Südkurier, obwohl anwesend, berichtet über diese Veranstaltung „selbstverständlich nicht“! Über die AfD wird nicht berichtet, auch wenn es den ganzen Abend eigentlich um den Tod unserer Tochter, Isabelle Kellenberger, gegangen ist.
Werte Verantwortliche des Südkuriers, es ist schlimm, ein Kind unter solchen Umständen zu verlieren, aber noch schlimmer ist dieser Informationsmangel! Bedenkt, Informationen werden von der Staatsanwaltschaft der Presse gegenüber mitgeteilt, die hinterbliebenen Eltern haben aber kein Recht auf Information. Deshalb benötigen wir mehr denn je die Hilfe der Zeitungen. Werdet dem bitte gerecht! Ich war selber erstaunt darüber, kein Informationsrecht zu haben!
Heute steht für mich fest, es ist bei den Ermittlungen und auch drumherum sehr viel schief gelaufen. Isabelle hatte das Leben noch vor sich, hatte noch so viele Pläne. Jetzt ist sie tot!

(aus Quelle: https://www.journalistenwatch.com/2018/06/13/angeblicher-selbstmord-vater/)

Terra-Kurier / 15.06.2018

 

 

Bundeskanzlerin Merkel womöglich schon sehr bald Geschichte – Politik der Offenen Grenzen bedroht etablierte Parteien

Lesen Sie direkt hier: https://schluesselkindblog.com/2018/06/13/bundekanzlerin-merkel-womoeglich-schon-sehr-bald-geschichte-politik-der-offenen-grenzen-bedroht-etablierte-parteien/

Terra-Kurier / 15.06.2018

 

 

Merkel Flüchtlingspolitik in sämtlichen Umfragen abgelehnt

Lesen Sie direkt hier: https://schluesselkindblog.com/2018/06/14/news-des-tages-merkel-fluechtlingspolitik-in-saemtlichen-umfragen-abgelehnt/

Terra-Kurier / 15.06.2018

 

 

Regierungspressekonferenz: Dieses „Bild“-Jüngelchen lügt für die Bundesregierung

Lesen Sie direkt hier: https://schluesselkindblog.com/2018/06/14/regierungspressekonferenz-dieses-bild-juengelchen-luegt-fuer-die-bundesregierung/

Terra-Kurier / 15.06.2018

 

 

Gender Mainstream: Hintermänner sind keine Männer, sondern (überwiegend) lesbische Feministen

Lesen Sie direkt hier: http://schluesselkindblog.com/2018/06/14/gender-mainstream-hintermaenner-sind-keine-maenner-sondern-ueberwiegend-lesbische-feministen/

Terra-Kurier / 15.06.2018

 

 

„Flüchtlinge deutlich krimineller als Durchschnittsdeutsche“

Ein Polizei-Hauptkommissar redet Klartext!

Lesen Sie direkt hier: https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2018/fluechtlinge-krimineller-als-durchschnittsdeutsche/

Terra-Kurier / 14.06.2018

 

 

Seehofers „Masterplan“ – Kanzlerin Merkel zeigt ihr wahres Gesicht

Bereits Ende 2015 wurde Merkel gefragt, ob sie einen Plan hätte. Sie bejahte das, betonte aber, dass sie diesen geheim halten werde. Sie hat mehrfach auf dieselbe Frage in gleicher Art geantwortet. In einer rechtsstaatlichen Demokratie hätte das eigentlich ihren sofortigen Rücktritt verlangt. Es kann nicht sein, dass die Kanzlerin geheime Pläne hat, die sie vor ihrem Souverän, dem Wähler, verbirgt. Jetzt hat sie Seehofers Masterplan zur Migration einfach abgelehnt, natürlich wieder ohne eine Begründung zu liefern. Passt dieser Masterplan nicht zu ihrem geheimen Plan?

Weiterlesen unter: https://www.anderweltonline.com/index.php?id=865

 

Ja so ist das, wenn die geheimen Pläne, in Wahrheit die Pläne der kleinen Verbrecherclique aus Hochfinanzkreisen sind, die das Merkel noch immer erfüllen will. Erfüllen will trotzdem diese Kreise ihr Merkel längst aufgegeben haben und nunmehr andere Pläne zur Verwirklichung ihrer perfiden Absichten haben. Doch auch diese Pläne können sich nicht mehr erfüllen – es wir nicht zugelassen! Tick-Tack, Tick-Tack! Und das Merkel steht bald auf sich allein gestellt vor dem Volksgericht.

Terra-Kurier / 14.06.2018

 

 

Links ist gescheitert – aber noch lebt der Tote

Lesen Sie hier ais einem Aktionsbrief der Deutschen Konversativen e.V.: www.terra-kurier.de/DK2.pdf

Terra-Kurier / 14.06.2018

 

 

Die Kirche in Deutschland leugnet den christlichen Glauben!

Lesen Sie hier ais einem Aktionsbrief der Deutschen Konversativen e.V.: www.terra-kurier.de/DK1.pdf 

Terra-Kurier / 14.06.2018

 

 

Trump, G7, Bilderberg, SOZ oder Das letzte Wochenende des transatlantischen Globalismus

Analyse zur derzeitigen politischen Lage in der Welt.

Lesen Sie direkt hier: http://sternenlichter2.blogspot.com/2018/06/trump-g7-bilderberg-soz.html#more oder http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=462447

Terra-Kurier / 13.06.2018

 

 

Historischer Durchbruch: Trump und Kim unterzeichnen Vereinbarung

US-Präsident Donald Trump und Nordkoreas Staatsoberhaupt Kim Jong-un haben in Singapur eine gemeinsame Vereinbarung unterschrieben. Nach einem vierstündigen Gipfel in Singapur setzten die beiden am Dienstag ihre Unterschriften unter das Dokument.

Zuvor hatte Trump nach seiner ersten Begegnung mit Kim erklärt:

Es ist besser gelaufen, als irgendjemand hätte erwarten können. Spitzenklasse.

Laut Trump wurde sich auf erste Schritte zur atomaren Abrüstung verständigt. Diese werden "sehr, sehr schnell beginnen", sagte Trump bei der Unterzeichnung des gemeinsamen Dokuments. Er sprach von "großen Veränderungen". "Ich bin sehr stolz auf das, was heute hier passiert ist", so der US-Präsident.

Auch Kim sprach von einem "großen Wandel". "Wir haben beschlossen, die Vergangenheit hinter uns zu lassen", so der Staatschef. In dem Dokument erklärt Kim sein „festes und unerschütterliches Bekenntnis“ zu einer umfassenden atomaren Abrüstung. Im Gegenzug sichert Trump Sicherheitsgarantien zu.

Allerdings fehlt in dem Dokument zunächst jede zeitliche Festlegung. An einer anderen Stelle des Textes heißt es, Kim werde im Sinne der gemeinsam mit Südkorea erreichten Erklärung von Panmunjom auf die atomare Abrüstung „hinarbeiten“.

 Die USA und Nordkorea wollen weiter auf eine „anhaltende und stabile“ Friedenslösung für die koreanische Halbinsel hinarbeiten. US-Außenminister Mike Pompeo soll baldmöglichst mit einem hochrangigen Vertreter zusammenkommen, um mit der Umsetzung der Gipfelergebnisse zu beginnen.

Die Beziehungen beider Länder sollen auf eine neue Basis gestellt werden, heißt es in der Erklärung. Trump kündigte an, er wolle Kim zu weiteren Gesprächen ins Weiße Haus nach Washington einladen. 

Weiterlesen unter: https://deutsch.rt.com/newsticker/71307-historischer-durchbruch-trump-und-kim-unterzeichnen-vereinbarung/

Terra-Kurier / 12.06.2018

 

 

Schweden will Banken zwingen, Bargeld zu akzeptieren

Das schwedische Parlament will die Banken des Landes zum Erhalt von Bargeld zwingen und somit die seit Jahren laufende Bargeld-Abschaffung faktisch beenden.

Lesen Sie direkt hier: https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2018/06/12/schweden-will-banken-zwingen-bargeld-zu-akzeptieren/

Terra-Kurier / 12.06.2018

 

 

Spanien nimmt Rettungsschiff mit 629 Flüchtlingen auf

Spanien hat sich bereit erklärt, das Rettungsschiff "Aquarius" mit 629 Flüchtlingen an Bord aufzunehmen. Zuvor hatten sich Italien und Malta geweigert, das Schiff anlegen zu lassen.

Weiterlesen unter: http://www.tagesschau.de/ausland/aquarius-spanien-101.html

Terra-Kurier / 12.06.2018

 

 

Realitätsverweigerung oder pure Dummheit

Merkel faselt davon an den Beschlüssen der G7-Gespräche festzuhalten. Alle anderen verkünden, dass man ohne Einigung auseinanderging und es keine Schlusserklärung gibt.

Ist die nun einfach realitätsverweigernd oder komplett irre und dumm?

Terra-Kurier / 12.06.2018

 

 

Der Mordfall Susanna ändert alles

Da „flüchtet“ also eine Familie nach Deutschland, weil sie im Irak um ihr Leben fürchtet. Der Asylantrag wurde 2016 abgelehnt. Besonders der angeblich 20-jährige Sohn der Familie, Ali B., fiel der Polizei bereits wegen mehrfacher Gewaltdelikte auf. Nachdem Ali B. mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit Susanna ermordet hat, flieht die gesamte Familie zurück in den Irak. Muss man da nicht von „Kriminalitätstourismus“ oder „Vergewaltigungstourismus“ sprechen? Oder bewegt man sich mit einer solchen Feststellung schon wieder in der rechtsradikalen Ecke?

Weiterlesen unter: https://www.anderweltonline.com/index.php?id=863

Terra-Kurier / 12.06.2018

 

 

Frauenmarsch: Hunderte demonstrierten für mehr Sicherheit

In Berlin haben am Sonnabend 600 bis 800 Menschen beim zweiten „Frauenmarsch“ gegen die wachsende Gewalt gegen Frauen und für die „Wiederherstellung von Schutz und Sicherheit in Deutschland“ demonstriert. Die Demonstration, die von AfD-Mitglied Leyla Bilge angemeldet wurde, setzte sich bei über 30 Grad kurz nach 15 Uhr unter dem Motto „Wir sind kein Freiwild! Nirgendwo!“ am Halleschen Tor in Berlin-Kreuzberg in Bewegung und führte durch das Brandenburger Tor zum Kanzleramt.

An dem Protest nahm unter anderem auch die frühere DDR-Bürgerrechtlerin Vera Lengsfeld teil. Auf einem Transparent war „Die Freiheit der Frau ist nicht verhandelbar“ zu lesen. Die Polizei sicherte die Strecke mit 1.400 Beamten. Einige hundert Menschen beteiligten sich nach Polizeiangaben an Gegenprotesten. Teils vermummte Anwohner entrollten Banner aus einzelnen Fenstern. Dort stand beispielsweise „Gegen jeden Heterosexismus“ oder „Frauenrechte statt rechte Frauen. FCK AfD.“ Zu beiden Veranstaltungen hatten die Sicherheitsbehörden mehr Teilnehmer erwartet.

Für Entsetzen bei den Veranstaltern und Teilnehmern des Frauenmarsches sorgte im Vorfeld der Angriff auf einen „Frauenbus“, der sich auf dem Weg nach Berlin befand. Am Freitag abend hatten unbekannte Täter in Stuttgart einen vom AfD-Landesverband Baden-Württemberg organisierten Bus mit Farbbeuteln, Steinen und Flaschen attackiert und beschädigt

(aus Quelle: Junge Freiheit)

Terra-Kurier / 11.06.2018

 

 

Wer jetzt noch schläft, der liegt im Koma!

Das Merkel-Regime hat dir rote Linie jetzt endgültig überschritten, indem es einen IS-Clan über den Flughafen der von CDU Mann Armin Laschet kontrollierten NRW Landeshauptstadt nach dem Mord an Susanna Maria Feldmann unbehelligt ausreisen ließ.

 

Was Hoffnung macht: in vielen Gesprächen mit den Menschen auf der Straße, mit Nachbarn und Bekannten zeigt sich nun zunehmend ein steigender Aufwach-Prozess im Volk. Menschen aller Altersklassen und sozialer Schichten und Berufe wagen dann doch endlich wieder eine "politische Meinung" und äußern ganz frei und selbstverständlich ihren Unmut über die Geschehnisse auf unserer "Bühne" - und diese Menschen trauen sich - endlich - ihre Forderung nach Ablösung der Regierung und Abschaffung des herrschenden Systems zu äußern. Das war bisher so und in dieser Deutlichkeit nicht üblich. Ganz deutlich wird dies in Medien wie Twitter und Facebook!

 

Was wir können außerdem tun? Auch um den Aufwachprozess weiterhin zu fördern?

 

Wenden wir uns mit Verachtung ab von diesem Gesindel in den Reihen der Politversager. Konsequent und mit Null Toleranz gegenüber diesem moralisch verkommenen Abfall.

Hören wir auf uns zu rechtfertigen vor diesem hartherzigen Dreckspack. Sollen die sich doch erklären. Wir sind das Volk und es geht um unser Land.

 

Der Asylantrag des Mörders Ali Bashar wurde vor zwei Jahren abgelehnt. Nach Recht und Gesetz hätte dieser polizeibekannte Kriminelle nicht mehr in diesem Land oder im Gefängnis sein müssen.

Sollen uns doch die hysterischen Lautsprecher des Merkel-Regimes des Unrechts erklären, weshalb Körperverletzung, illegaler Waffenbesitz, Angriff auf Polizeibeamte und der ungeheuerliche Verdacht der Vergewaltigung eines 11-jährigen Mädchens im Flüchtlingsheim weder einzeln noch in Summe einen Haftgrund darstellen!

 

Sollen uns die Anwälte der Asylindustrie und die vorgeblich gutherzigen Helfer in den Asylunterkünften erklären, warum eine 8-köpfige Familie überhastet mit kurzfristig bezahlten Flugtickets (von wem?) und zwei laissez-passer-Papieren in arabischer Schrift (!) an einem schwer bewachten Flughafen ausreisen konnten, an dem harmlose Touristen seit Jahren ihr Mundwasser wegschütten müssen und sich fast ausziehen müssen, wegen unsinniger Sicherheits-Rituale, die ganz offensichtlich nur dazu dienen, dem normalen Bürger-Depp, der sich brav an die Regeln hält, Sand in die Augen zu streuen. Von wegen Sicherheit!

 

Hat hier ein Offizier des IS gedeckt von den US-Marionetten in Bagdad mit Papieren des irakischen Konsulats in der Besatzungszone Deutschland entkommen dürfen, um seinen Sohn der Strafverfolgung zu entziehen?

 

Sollen uns die Meister der Tränendrüse, die uns die rechtsbrecherischen Begriffe "subsidiärer Schutz" und "Familiennachzug" beigebracht haben, doch erklären, warum Asylbewerber hastig in genau das Land zurückkehren, in dem sie politisch verfolgt werden, sobald Strafverfolgung im besetzten Deutschland unausweichlich ist.

 

Frage: Welches der vier Worte des Artikel §16a GG verstehen diese brunzdummen Gutmenschen bei CDUCSUSPDGrünenSED nicht?

1. Politisch 2. Verfolgte 3. genießen 4. Asylrecht.

 

Haben wir Mangel an Versöhnung für die, die den Mördern und den Kriegsverbrechern im Merkel Regime des Unrechts ein sicheres Umfeld schaffen?

 

Wer angesichts dieser offen daliegenden Fakten, die jeder halbwegs intelligente erkennen muss, nicht den Schlafsand aus den Augen reibt, der liegt wahrscheinlich im Koma und ist von uns nicht zu retten. Es wird einige geben, die mit dem System nun bald untergehen!

Terra-Kurier / 11.06.2018

 

 

Diese Frau ist Christdemokratin diese Frau ist im Vorstand der CDU - Schauen Sie sich diesen Tweet an

Lesen Sie direkt hier: https://twitter.com/bine1007/status/1005416457260470277?s=03

Widerlich, so eine Meinung!

Terra-Kurier / 11.06.2018

 

 

Trump freut sich über neue italienische Regierung – Schmutzige Wäsche nach G7-Gipfel

Der von antideutschen Politikern bereits scharf kritisierte amerikanische Botschafter Richard Grenell, ist nicht zufällig von Donald Trump just nach Berlin gesandt wurden. Ein rechtskonservativer Wadenbeisser, der Linken und Transatlanktikern in der deutschen Bundesregierung, Trumps "America First Politik" jederzeit vor Augen führen soll. Der Wind dreht sich mit Trump, zu ungunsten ehemaliger transatlantischer Verbindungen, eine Verschwörung von links-liberalen und Neokonservativen, die für ihre schamlose Geopolitik, die amerikanische Wirtschaft und damit ihre Verbraucher zahlen ließen und als Gegenleistung von ihren europäischen Vasallen, dafür stets verlangten, die Füsse still zu halten.

Weiterlesen unter: https://schluesselkindblog.com/2018/06/10/trump-freut-sich-ueber-neue-italienische-regierung-schmutzige-waesche-nach-g7-gipfel/

Terra-Kurier / 11.06.2018

 

 

USA haben über Nacht die Hälfte ihrer strategischen Fliegerkräfte verloren

Lesen Sie direkt hier: https://de.sputniknews.com/zeitungen/20180609321087398-us-strategische-bomber-flugverbot/

 

Wer hat da wohl den Amis die Flugzeuge zerstört?

Es bleibt spannend! Tick-Tack, Tick-Tack.

DLDR - Terra-Kurier / 11.06.2018

 

 

Die Bundesrepublik demaskiert sich und geht ihrem Ende entgegen

Lesen Sie einige Betrachtungen zu einer ganz ähnlichen Überschrift hier: https://www.journalistenwatch.com/2018/06/09/deutsche-geisterbahn-die/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+Jouwatch+%28Jouwatch%29

Terra-Kurier / 11.06.2018

 

 

Staatstrojaner: Polizei soll in Wohnungen einbrechen dürfen

Die Länder-Justizminister fordern für die Strafverfolger ein "Betretungsrecht", damit diese einfacher Spähsoftware auf IT-Geräte Verdächtiger aufspielen können

Weiterlesen unter: https://www.heise.de/newsticker/meldung/Staatstrojaner-Polizei-soll-in-Wohnungen-einbrechen-duerfen-4075115.html?wt_mc=rss.ho.beitrag.rdf

Terra-Kurier / 11.06.2018

 

 

Riesen-Chemtrail über USA? Diese Sichtung macht nervös

Erst vor wenigen Monaten hat eine bizarre Linie auf Satellitenbildern, die sich um die halbe Erdkugel erstreckte, für viel Aufregung gesorgt.

Nun tauchten neue Sichtungen vom ähnlichen Phänomen auf: Wurde über dem US-Bundesstaat Kalifornien etwa ein merkwürdiger Chemtrail aufgenommen?

Weiterlesen (mit Video) unter: https://de.sputniknews.com/videoklub/20180608321065281-chemtrail-usa/

 

Kehrt sich so das Chemtrail-Phänomen gegen die USA, also gegen den ursprünglichen Verursacher? – Wer kann die Wetterwaffe zu solch perfekter Anwendung führen?

Tick-Tack, Tick-Tack!

Terra-Kurier / 09.06.2018

 

 

Kein Mitgefühl: Claudia Roth torpediert AfD-Schweigeminute für Susanna

Susanna wurde 14- Jahre alt. Sie wurde gefoltert, missbraucht, vergewaltigt und dann von ihrem mutmaßlichen Peiniger, einem 20-jährigen irakischen Asylanten ermordet. Die AfD wollte heute im Bundestag mit einer Schweigeminute diesem jüngsten Opfer, Susanna Feldmann aus Wiesbaden, von Merkels wahnsinniger Politik mit einer Schweigeminute gedenken. Was Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth (Grüne) dann ablieferte, wurde an Pietätlosigkeit und Verachtung für das Opfer nur noch von den anwesenden Abgeordneten der anderen Parteien überboten, die zu Roths missachtenden Worten auch noch applaudierten.

 

Thomas Seitz (AfD) legt am Rednerpult eine Schweigeminute für Susanna aus Wiesbaden ein, wird jedoch von Claudia Roth auf unglaubliche Weise unterbrochen: https://www.youtube.com/watch?time_continue=6&v=LO7iGLp_F5Q

 

Ergänzend lesen Sie auch hier: https://philosophia-perennis.com/2018/06/09/verweigerte-gedenkminute-moralischer-tiefpunkt-des-parlamentarismus/

Und hier: https://schluesselkindblog.com/2018/06/09/linke-drohungen-und-offener-rassismus-gegen-deutsche-im-fall-den-ermordeten-susanna/

 

Hat etwa irgendjemand etwas Anderes von diesem Sauhaufen der sich bundesdeutsches Parlament nennt erwartet? – Diese Politclowns, einmal mehr allen voran diese Roth, sind WIDERLICH!

Noch in den jungen Jahren der Bundesrepublik Deutschland wäre einer solcher Bitte alle Abgeordneten ohne Widerspruch gefolgt. Damals waren eben auch noch Menschen unter den Politikern.

Terra-Kurier / 09.06.2018

 

 

Mia/Maria/Susanna Gedenktafel - zum Ausdrucken und Verteilen

„Das ist eine mobile Gedenktafel. Sie soll verhindern, dass die Opfer und die Verantwortlichen der offenen Grenze in Vergessenheit geraten. Jeder der sie findet ist aufgerufen, sie 10mal zu kopieren und zu verbreiten um den ZWEITEN Tod der Opfer zu verhindern“. Martin Sellner, Chef der Identitären Bewegung Österreich veröffentlicht nachfolgenden Downloadlink zum Herunterladen der Gedenktafeln: https://martin-sellner.at/mobile-gedenktafel/

Eine Aktion von Martin Sellner, Aktivist in der Identitären Bewegung.

Terra-Kurier / 09.06.2018

 

 

Regierungs-Parteien wollen Millionen-Erhöhung im Eil-Verfahren

Gegen den Widerstand aller Oppositionsparteien hat die große Koalition am Freitag ihren Gesetzentwurf zur Erhöhung der staatlichen Parteienzuschüsse auf die Tagesordnung gesetzt. Mit der Mehrheit von Union und SPD wurde nach einer Geschäftsordnungsdebatte der Punkt neu aufgenommen. CDU/CSU und SPD wollen die absolute Obergrenze der staatlichen Parteienzuschüsse von derzeit 165 auf 190 Millionen Euro ab dem Jahr 2019 anheben. Sie begründen dies unter anderem mit der Digitalisierung, durch die der Aufwand für Kommunikation und Sicherheit deutlich gestiegen sei. Diese Begründung erscheint Kennern des Internet als besonders abenteuerlich, weil die Digitalisierung in der realen Welt in erster Linie dazu genutzt wird um Kosten zu sparen.

Weiterlesen unter: https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2018/06/08/regierungs-parteien-wollen-millionen-erhoehung-im-eil-verfahren/

Terra-Kurier / 09.06.2018

 

 

Österreich weist mehrere Imame aus und schließt Moscheen

Lesen Sie direkt hier: https://www.focus.de/politik/ausland/ankuendigung-von-kanzler-kurz-oesterreich-weist-mehrere-imame-aus-und-schliesst-moscheen_id_9060059.html

Terra-Kurier / 09.06.2018

 

 

Trumps Zölle und die Hasstiraden der kleinen Globalistenclique

Schon lange vor Trump gab es Zölle und sie hießen Import- oder Exportzölle. Seit Trump das Thema Zölle aufgegriffen hat, gibt es Strafzölle, Schutzzölle und Vergeltungszölle, je nachdem, wer sie verhängen will. Dass Zölle generell nicht nur sinnvoll, sondern notwendig für den internationalen Handel sind, wird dadurch bewiesen, dass die EU „schon immer“ solche anwendet, zum Beispiel gegen chinesischen Stahl.

 

Nun werden diese Zölle angeprangert nur weil Präsident Trump sie anordnet und damit der kleinen, seit Jahrhunderten verbrecherisch tätigen Clique mit religiösem Minderheitshintergrund aus Hochfinanzkreisen in die Suppe spuckt? Es gilt gegen diese Gruppe zu agieren und damit die Globalisierung umzukehren. Genau das ist Trumps Ziel.

 

Wer also als meist selbsternannter „Wirtschaftsfachmann“ gegen Trumps Zollpolitik polemisiert, handelt wider besseres Wissen oder hat ganz andere Ziele. Diese können nur sein, die eigenständige Handlungsfähigkeit der Nationalstaaten aufzulösen, deren Sozialsysteme zu schleifen und alles dem Diktat der Finanzwelt zu unterwerfen. Dass diese kleine Finanzverbrecherclique noch nie das Wohl der Menschen am Herzen lag, hat die Geschichte reichlich bewiesen. Das Ziel von Donald Trump ist, die Macht der Finanzkartelle zu brechen, die auch wesentlicher Bestandteil des „Deep State“ sind. Kein Wunder also, dass sie ihn mit allen Mitteln bekämpfen, vor allem, weil seine Politik bereits große Erfolge erzielt. Es könnte folglich sein, dass die USA unter Trump der erste westliche Staat werden, der sich aus dem Würgegriff der Finanzdiktatoren befreien kann. So, wie es Putin mit Russland gemacht hat und es die Chinesen noch nie zugelassen haben. Genau das ist es, was die Finanzwelt mit allen Mitteln verhindern will und deshalb Trump und seine Politik verurteilt.

Terra-Kurier / 09.06.2018

 

 

Bilderberger 2018

Die diesjährige Bilderberger-Konferenz wird sich unter anderem der Rolle der USA in der Welt widmen.

Das 66. Bilderberg Meeting wird vom 7. bis 10. Juni in Turin, Italien, stattfinden. Bislang haben 128 Personen aus 23 Ländern ihre Teilnahme bestätigt, meldet die Organisation.

Die Hauptthemen der diesjährigen Konferenz sind:

1. Populismus in Europa
2. Die Herausforderung der Ungleichheit
3. Zukunft der Arbeit
4. Künstliche Intelligenz
5. USA vor den Halbzeitwahlen
6. Freihandel
7. Internationale Führungsrolle der USA
8. Russland
9. Quantencomputer
10. Saudi-Arabien und der Iran
11. Postfaktische Welt
12. Aktuelle Ereignisse

Die Themen der Bilderberger reflektieren die aktuellen Überlegungen, die in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft in den kommenden Jahren von Bedeutung sein könnten. Vor einem Jahr hatten sich die Bilderberger intensiv mit US-Präsident Donald Trump beschäftigt.

Das Bilderberg Treffen fand 1954 zum ersten Mal als Konferenz zur Förderung des transatlantischen Dialogs statt. Seitdem werden jedes Jahr zwischen 120 und 140 politische Entscheider und Experten aus Industrie, Finanzen, Wissenschaft und Medien zur Veranstaltung eingeladen. Etwa zwei Drittel der Teilnehmer kommen aus Europa und ein Drittel aus Nordamerika; etwa ein Viertel entstammt Regierungskreisen und dem politischen Umfeld, der andere Teil kommt aus anderen Bereichen.

Die Konferenz ist ein Forum für informelle Diskussionen über die zentralen Themen und Herausforderungen der Weltgemeinschaft. Die Sitzungen finden unter der Chatham House Rule statt: Den Teilnehmern steht es frei, die erhaltenen Informationen zu nutzen, jedoch dürfen weder die Identität noch die Organisation eines Redners oder Teilnehmers genannt werden.

Aufgrund des privaten Charakters des Treffens sind die Teilnehmer nicht an die Konventionen ihres Amtes oder an vorher vereinbarte Positionen gebunden. Auf diese Weise können sie sich Zeit nehmen, um zuzuhören, zu reflektieren und neue Eindrücke zu gewinnen. Es gibt kein gewünschtes Ausgangsziel für den Abschluss der Konferenz, es wird kein Protokoll geführt und kein Bericht verfasst. Darüber hinaus werden keine Beschlüsse gefasst, keine Abstimmungen durchgeführt und keine Grundsatzerklärungen abgegeben.

(aus Quelle: https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2018/06/05/bilderberger-beraten-ueber-die-fuehrungsrolle-der-usa/)

 

Die offizielle Liste der Bilderberg-Teilnehmer 2018 findet man hier: https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2018/06/05/die-liste-der-bilderberg-teilnehmer-2018/

Hintergrundwissen zu den Bilderberg-Konferenzen findet man hier: http://www.terra-kurier.de/Bilderberger.htm und hier http://www.terra-kurier.de/Bilderberg2012.pdf

Bilderberger -Studie: Viele Politikwissenschaftler wollen noch nie etwas davon gehört haben: https://schluesselkindblog.com/2018/06/07/bilderberger-studie-viele-politikwissenschaftler-wollen-noch-nie-etwas-davon-gehoert-haben/

Terra-Kurier / 07.06.2018

 

 

Bundesdeutscher Astronaut Gerst zur Raumstation ISS gestartet

Der bundesdeutsche Astronaut Alexander Gerst ist zu einer sechsmonatigen Mission auf der Internationalen Raumstation (ISS) ins All aufgebrochen. Gerst startete gemeinsam mit einem Russen und einer US-Amerikanerin mit einer Sojus-Rakete vom Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan. „Nächster Halt ISS in zwei Tagen, wenn alles glatt geht. Passt auf euch auf, meine Freunde!", twitterte „Astro-Alex" als letzte Botschaft vor dem Start.

Danach stieg er gemeinsam mit dem russischen Kampfpiloten Sergej Prokopjew und der US-Ärztin Serena Auñón-Chancellor in die Rakete. „Ich habe die beste Crew, die ich mir vorstellen kann. Ich weiß, dass die beiden fantastisch sind und wissen, wie sie ihren Job machen", hatte Gerst bei der Abschieds-Pressekonferenz am Dienstag gesagt. Für Prokopjew und Auñón-Chancellor ist es der erste Flug zur ISS.

 

Gerst, promovierter Geophysiker, soll während der zweiten Hälfte seiner 188-tägigen Mission "Horizons" Kommandant der Raumstation sein - als erster Bundesdeutscher überhaupt. Normalerweise ist der Posten den Hauptgeldgebern USA und Russland vorbehalten. "Ich habe den größten Respekt vor jenen, die dieses Projekt auf den Weg gebracht haben", sagte Gerst vorm Start über das Raumlabor.

 

Teil seiner Mission sind etwa 300 Experimente, darunter 41 des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR). Auch ein auf Sprachbefehle hörender Roboter soll getestet werden - mit dem Projekt "Cimon" erkundet das DLR künstliche Intelligenz. (dpa)

 

Für Gerst ist es bereits der zweite ISS-Besuch, er war bereits vor vier Jahren oben. Betrachtet man die aktuelle Mission aus einem anderen Blickwinkel bleiben eine Menge Fragen offen. Erstmals in der Geschichte der Raumfahrt haben wir also einen bundesdeutschen Kommandanten, aber auch einen russischen Kampfpiloten. Gegen wen ist da oben ein Kampf geplant, wenn Gerst sagt, dass er die beste Mannschaft hat? Warum wird so betont das er als bundesdeutscher Kommandant der Mission ist? Überhaupt welche Mission? Die Experimente die offiziell genannt wurden, sind schon einige Male zuvor dort oben durchgeführt worden und bringen keine neuen Erkenntnisse für die der Aufwand lohnen würde. Das sind der Merkwürdigkeiten noch nicht genug, Frau Bundeskanzler, Merkel hat sich zu Wort gemeldet und wünscht Kerst und der Mission viel Erfolg. Auch das hat es noch nie gegeben. Gehen wir Mal davon aus, dass das Merkel halbwegs eine Vorstellung vom erdnahen Weltraum hat, nachdem ihr sicherlich mehrfach einiges erklärt wurde. Sie wünscht gutes Gelingen? Gelingen für die offiziellen, belanglosen Experimente? Da steckt mehr dahinter. Selbst in den USA hat sich seit Kennedy kein Präsident mehr so intensiv um eine Weltraummission gekümmert. Sinn erhält das Ganze, wenn man weiß das die Sprache im Weltraum Deutsch ist und die Raumhoheit außerhalb der Kontrolle von sogenannten, offiziell bekannten Großmächten der Erde liegt. Soll ein bundesdeutscher Kommandant mit der echten Großmacht Verhandlungen führen und ein russischer Kampfpilot sichert diese Verhandlungen? Sicherung unter Umständen aus dem Hinterhalt? Das würde Gerst und seinen Besten nicht bekommen!

 

Es bleibt spannend, Tick-Tack, Tick-Tack!

DldR - Terra-Kurier / 07.06.2018

 

 

Warum der Wald nahe Tschernobyl brennt?

Das Pentagon hat bestätigt, die Entwicklung einer Mini-Kernwaffe in Auftrag gegeben zu haben. Die kleine Atombombe soll in regional begrenzten Konflikten und sogar im Anti-Terror-Kampf eingesetzt werden. Die Verantwortlichen verschweigen indes auch nicht, den neuen Gefechtskopf als Druckmittel gegen Russland und China nutzen zu wollen.

Die verminderte Sprengkraft ist aber auch das größte Problem. Damit setzen die USA die Hemmschwelle für den Einsatz von Atomwaffen gefährlich herab. Eine Mini-Nuke könnte in einem regionalen Konflikt ähnlich dem heutigen Krieg in Syrien eingesetzt werden, was unverzüglich eine globale Eskalation nach sich ziehen würde.

 

Doch Atomwaffen wurden von der Macht im Eis verboten. Also ist eine „Atom“-Warnung fällig!

Diese folgte prompt in Form einer Erinnerung an Tschernobyl. Dort brennt seit heute der Wald!

DldR - Terra-Kurier / 07.06.2018

 

 

Straßen und Schienen für Truppentransporte Richtung Osten

Die NATO will ihre Truppen innerhalb Europas schneller in den Einsatz schicken können. Darum sollen 90 Verbände aufgerüstet werden. Auch die EU will sich besser gerüstet sehen und ist bereit, dafür ordentlich Geld in die Hand zu nehmen, 6,5 Milliarden EURO. Damit sollen die europäischen Verkehrswege für Militärtransporte noch besser nutzbar gemacht werden. Schienennetze, Straßen und Brücken sollen saniert und ausgebaut werden. Welche Strecken dabei am dringendsten erneuert werden müssen, soll jetzt ermittelt werden.

 

Außerdem hat die US-Armee damit begonnen, zusätzliches schweres Kampfgerät, darunter Panzer, und 4000 Soldaten nach Europa zu verlegen. In Bremerhaven entlud ein erstes Transportschiff Fahrzeuge und Material. Der Großverband wird später mit logistischer Hilfe der Bundeswehr per Bahn- und Straßentransport weiter nach Polen verlegt. Von dort aus verteilen sich die Einheiten laut US-Armee für Übungen teilweise bis in die baltischen Staaten sowie nach Bulgarien und Rumänien. Diese Maßnahmen, die gegen Russland zielen, sind bereits seit 2017 im Rahmen der Operation „Atlantic Resolve" in Ausführung.

 

Auch das wird nicht geduldet werden. Der dritte Weltkrieg findet NICHT statt. Auch dann nicht, wenn die kleine seit Jahrhunderten verbrecherisch tätige Clique mit Weltherrschaftsträumen z.Zt. noch immer nicht aufgibt und versucht die Karten neu zu mischen.

DldR - Terra-Kurier / 07.06.2018

 

 

Von Widerstandskämpfer und falschen Leitbildern

Heute fragt man sich warum rot-grün-linke Chaoten falschen Leitbildern verfallen und Terroristen schnell zu Widerstandskämpfern gekürt werden. Nun in diesen linksdummen Kreisen war dies schon immer so.

Die Linke hat sich nicht nur hinter Rosa Luxemburg versammelt, die am Ende ihres Lebens eine aktive Putschistin war und zu massiver Gewalt gegen die Weimarer Republik aufgerufen hat, die sich am 9.November 1918 formiert hatte. Nein, die 68er Linke, die gerade wieder bejubelt wird, ist mit Bildern von Massenmördern wie Mao, Pol Pot und Ho Chi Minh herumgelaufen, hat den vielfachen Mörder und Terroristen Che Guevara zu ihrem Idol gemacht, den Diktator Fidel Castro angehimmelt und in der DDR-Diktatur das bessere Deutschland gesehen. Solche „Vorbilder“ wollen und brauchen wir nicht.

 

Leitbilder können nur wahre Widerstandskämpfer sein, die sich für ihr Volk einsetzen. Widerstandkämpfer gegen Diktaturen, Meinungsunterdrückung und staatliche Willkür. Wer selbstlos für sein Volk eintritt ist auch im Recht und verdient es, als Held zum Leitbild eines Volkes zu werden. Die letzten Leitbilder der Deutschen, die dies zu sein verdient haben, wurden von den ewigen Menschenfeinden in Kriege getrieben und heute als Verbrecher diffamiert. Doch all die Lügen, die man versucht uns aufzutischen, können nicht darüber hinwegtäuschen, dass jeder Soldat des Deutschen Reiches ehrenvoll für Volk und Land gekämpft hat und somit als wahres Leitbild für künftige Generationen gilt.

Terra-Kurier / 07.06.2018

 

 

Dänemark will Lager für Asylbewerber außerhalb des Landes

Dänemark hat angekündigt, abgewiesene Asylbewerber künftig in einem Lager außerhalb des Landes unterzubringen. Dieses soll sich an einem „nicht sonderlich attraktiven“ Ort in Europa befinden, berichtet Focus Online unter Berufung auf den Sender Danmarks Radio. Die Pläne für ein solches Zentrum würden mit den betroffenen Ländern diskutiert und seien schon „relativ weit“, sagte Ministerpräsident Lars Løkke Rasmussen.

Es würde einen großen Unterschied machen, wenn man ein Lager einrichten könnte, das nicht in den attraktiven Asylländern liege, sondern anderswo, lautete sein Argument. Perspektivisch müßten Asylanträge außerhalb der EU gestellt werden und die Einreise erst nach Bewilligung erlaubt werden, forderte Rasmussen.

Grenzzaun gegen Wildschweine

Unterdessen hat das dänische Parlament in Kopenhagen dem Bau eines Zauns gegen Wildschweine entlang der Grenze zu Deutschland zugestimmt. Damit hofft das Land, zu verhindern, daß sich die derzeit vor allem in Osteuropa grassierende Afrikanische Schweinepest auch in Dänemark ausbreitet.

Baubeginn des etwa 70 Kilometer langen und bis zu 1,5 Meter hohen Zauns soll im Herbst sein. Besonders unterstützt werde das Vorhaben laut eines Berichts des Deutschlandfunks von der Dänischen Volkspartei. Vertreter von ihr hätten Ende März im Folketing frohlockt, man müsse den Wildschweinzaun nur um ein paar Zentimeter erhöhen, dann könne er die Staatsgrenze auch vor illegalen Einwanderern schützen.

(aus Quelle: Junge Freiheit)

 

Und wieder einmal sind es die Dänen, die dem Rest Europas zeigen wie es richtig geht!

Terra-Kurier / 06.06.2018

 

 

Verkaufsstopp bei Porsche…

… andere werden folgen! – So geht es weiter mit der Zerstörung der deutschen Autoindustrie.

 

Verkaufsstopp: Porsche wird nicht alleine bleiben

Im Online-Konfigurator des Autoherstellers Porsche erscheint derzeit, je nach gewähltem Modell, dieser Hinweis: „Das von Ihnen ausgewählte Modell ist aufgrund einer anstehenden Modellrevision kurzzeitig nicht als frei konfigurierbarer Neuwagen erhältlich.“ Wie die Frankfurter Allgemeine Zeitung berichtete, wird Porsche alle Verkäufe von Neuwagen in Europa aussetzen. Wann der Verkauf wieder aufgenommen wird, ist unklar.

Der Verkaufsstopp erfolgt wenige Wochen vor dem 1. September und damit vor der Einführung der beiden neuen Abgasmessvorschriften WLTP (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure) und RDE (Real Driving Emissions). Die beiden neuen Tests arbeiten mit dem NEFZ (Neuer Europäischer Fahrzyklus) und berücksichtigen vor allem auch Kriterien wie größere Räder, beheizte Sitze, Klimaanlage, Allradantrieb und reale Fahrbedingungen, die sich auf den Kraftstoffverbrauch und die Schadstoffmessung auswirken können. Aufgrund dieser neuen Vorschriften sind die Grenzwerte für viele Modelle derzeit offenbar nicht einzuhalten.

Jede Ausstattungsvariante muss separat geprüft werden

Porsche wird sicherlich nicht alleine bleiben. Je näher der 1. September rückt, desto dramatischer wird die Lage auch bei anderen deutschen Autobauern. Ab diesem Zeitpunkt müssen alle verkauften Autos nach WLTP und RDE zertifiziert sein. Diese gelten auch für Benzinmotoren.

Und besonders brisant: Jede Ausstattungsvariante eines Modells muss separat geprüft und zugelassen werden. Genau dies bewog Porsche letztlich zum Verkaufsstopp über den Online-Konfigurator.

Denn der Mehraufwand für die Hersteller ist enorm. Möchte der Käufer auch nur eine zusätzliche Antenne, verändert dies die Aerodynamik des Fahrzeugs und damit den Kraftstoffverbrauch sowie die Abgasbelastung. Jedes Modell muss in jeder kaufbaren Konfiguration getestet werden. Nun müssen Porsche, Volkswagen und Co. jedoch zunächst neue Prüfstände einrichten. Viel Zeit und Geld ist dazu nötig.

Auch Autohändler vor finanziellen Problemen

Geld, das letztlich die Kunden über höhere Preise werden zahlen müssen. Während gebrauchte, voll funktionstüchtige Dieselfahrzeuge aus dem Verkehr gezogen werden und fortan auf Abstellhöfen rosten, werden ihre ehemaligen Halter dazu genötigt, erheblichen finanziellen Mehraufwand zu betreiben, um die eigene Mobilität und in vielen Pendlerfällen auch die Berufsfähigkeit aufrecht zu erhalten – viel Geld, das die meisten Bürger vor einigen Monaten sicherlich noch nicht eingeplant hatten.

Und auch die Autohändler stehen vor finanziellen Problemen. Sie müssen Fahrzeuge rückabwickeln und damit Umsätze, die sie vor Monaten oder Jahren bereits eingebucht hatten. Ob sie dafür die nötigen Rücklagen gebildet haben, ist fraglich.

(aus Quelle: https://jungefreiheit.de/wirtschaft/2018/verkaufsstopp-porsche-wird-nicht-alleine-bleiben/)

Terra-Kurier / 06.06.2018

 

 

Ein rechtsradikaler US-Botschafter in Berlin – so zumindest in den wahrheitsblinden Augen der Bundespolitclowns

Trumps Botschafter will die Neue Rechte stärken

Der neue US-Botschafter in Berlin Richard Grenell hat im Interview mit Breitbart.com den neuen Konservativen in Europa seine Unterstützung zugesagt. Das politische Berlin sieht sich entlarvt, der Politversager Martin Schulz bezeichnete den US-Botschafter als „rechtsextrem“. Grenell benehme sich nicht wie ein Diplomat, „sondern wie ein rechtsextremer Kolonialoffizier“, sagte der gescheiterte SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz weiter.

 

Weiterlesen unter: https://www.journalistenwatch.com/2018/06/04/berlin-trumps-botschafter/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+Jouwatch+%28Jouwatch%29

 

Und wenn man denkt es kann nicht besser kommen, dann kommen die Grünen. Die fordern den bösen US-Botschafter auszuweisen. Geht´s noch? Das ist eine Kriegerklärung!

 

Das ist die neue bundesdeutsche Diplomatie. Dumm und tölpelhaft! – Früher ging Diplomatie immer irgendwie anders.

DldR - Terra-Kurier / 06.06.2018

 

 

Streit um Hochzeitstorte für Schwule: Supreme Court gibt Bäcker Recht

Der Oberste Gerichtshof der USA hat einem Bäcker Recht gegeben, der einem schwulen Ehepaar aus religiösen Gründen keine Hochzeitstorte backen wollte. Der Supreme Court argumentierte in der am Montag veröffentlichten Entscheidung, dass eine Kommission im US-Bundesstaat Colorado die Rechte des Bäckers verletzt habe. Die Kommission hatte das Vorgehen des Mannes als diskriminierend eingestuft.

Der Konditor hatte sich 2012 geweigert, dem Paar eine Hochzeitstorte zu backen. Er berief sich dabei auf seinen christlichen Glauben. Das Ehepaar legte daraufhin bei der Bürgerrechtskommission von Colorado Beschwerde ein. Diese erklärte, das Verhalten des Bäckers sei diskriminierend.

 

Der Supreme Court argumentierte nun wiederum, damit habe sich die Kommission feindselig in Bezug auf den Glauben des Mannes verhalten. Die Entscheidung des Obersten Gerichtshofes fiel sieben zu zwei aus. Die beiden liberalen Richterinnen Ruth Bader Ginsburg und Sonia Sotomayor stimmten dagegen. (dpa)

 

Na, liebe Leser, wie wäre wohl die Entscheidung des „obersten Gerichts“ bei uns ausgefallen?

Terra-Kurier / 05.06.2018

 

 

Schüsse im Berliner Dom

Nach den Schüssen im Berliner Dom gegen einen mit einem Messer bewaffneten Randalierer laufen die Ermittlungen zu Ursache und Hergang des eskalierten Einsatzes.

Dabei waren am Sonntagnachmittag der randalierende Mann und ein Polizist verletzt worden. Beide seien von Polizei-Projektilen getroffen worden, sagte Pressesprecher Winfrid Wenzel. Bei dem verdächtigen Mann handelte es sich um einen 53 Jahre alten Österreicher. Er und der Polizist wurden in Krankenhäuser gebracht. Nach bisherigen Erkenntnissen gebe es keinerlei Hinweise auf einen terroristischen Hintergrund, sagte Wenzel. Das Motiv des 53-Jährigen blieb aber zunächst unklar.

Weiterlesen unter: http://www.ostsee-zeitung.de/Nachrichten/Panorama/Schuesse-im-Berliner-Dom-Warum-eskalierte-der-Einsatz

 

Ein Messermann aus der Ostmark, kann das sein? – Seit wann wird wieder die Nationalität eines Täters genannt. Nun bekanntlich nur, wenn der Täter einen bundesdeutschen PA oder Pass, oder so wie hier einen Pass aus Österreich vorweisen kann. Die „bösen Mitteleuropäer“ soll hier suggeriert werden. Doch macht ein Pass aus Österreich auch einen Österreicher, also Ostmärker?

Terra-Kurier / 04.06.2018

 

 

Hamburg: Flugbetrieb am Flughafen wieder aufgenommen

Ein Stromausfall hatte am Sonntag den Betrieb am Flughafen in Hamburg komplett lahmgelegt. Mit Hochdruck hatten Experten daran gearbeitet, die Ursache für den Kurzschluss in der Hauptstromversorgung herauszufinden und zu beheben. "Jetzt werden wir nachbereiten und mit Hochdruck daran arbeiten, auch zu wissen, was die Ursache war", sagte eine Flughafen-Sprecherin am Montagmorgen.

Auch am Montag wird es zu Beeinträchtigungen im Flugverkehr kommen. Zehn Ankünfte und 23 Abflüge der insgesamt 214 Ankünfte und 214 Abflüge seien gestrichen worden, sagte die Sprecherin. Tausende Passagiere hatten stundenlang teils vor dem Gebäude ausgeharrt, in der Hoffnung, doch noch abfliegen zu können. Von den Flugausfällen dürften nach Angaben des Flughafens mehr als 30.000 Passagiere betroffen gewesen sein. (dpa)

 

Tja, wenn im Norden militärische Bewegung Richtung Osten stattfindet, dann ordnen die Amis schon Mal die Sperrung eines Groß-Flughafens an! Und wenn man der Bevölkerung nicht erklären will, dass die USA hier unverändert Besatzungsrechte haben, dann erfindet man lieber schnell einen Kurzschluss. Kurzschluss herrscht allerdings nur un den Köpfen der Politversager deren Tage längst gezählt sind.

Terra-Kurier / 04.06.2018

 

 

Italien an die Illegalen: „Packt Eure Sachen!!!“

Bei einer Veranstaltung im Norden Italiens hatte der neue italienische Innenminister Matteo Salvini eine klare Botschaft an die illegalen Einwanderer, die sich im Land aufhalten: „Eure gute Zeit ist vorbei. Fangt schon mal an, Eure Koffer zu packen“, so der Führer der Lega. Damit erneuerte er sein Versprechen, hunderttausende sogenannte Flüchtlinge aus dem Nahen Osten und aus Afrika aus Italien zu schaffen.

Weiterlesen unter: https://www.journalistenwatch.com/2018/06/03/italien-illegalen-packt/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+Jouwatch+%28Jouwatch%29

 

Ist doch schon Mal ein guter Anfang!

Terra-Kurier / 04.06.2018

 

 

„Waffenrecht ist Menschenrecht“: Deutsche Waffenlobby kämpft für amerikanische Verhältnisse

Lesen Sie direkt hier: https://www.focus.de/politik/deutschland/german-rifle-association-waffenrecht-ist-menschenrecht-deutsche-waffenlobby-kaempft-fuer-amerikanische-verhaeltnisse_id_8987169.html

 

Wenn selbst inzwischen die Polizei sich nicht mehr selbst schützen kann, sind wir - das Volk - stärker denn je gefährdet und schutzlos dem NAFRI-Invasionshorden ausgeliefert. An die Waffen Deutsche!

Terra-Kurier / 04.06.2018

 

 

Aufregung bei Gutmenschen

Gauland (AfD) bezeichnete die „NS“-Zeit als „Vogelschiss“ in 1000 Jahren deutscher Geschichte“. Damit hat er in den Augen der Gutmenschen erneut die Hitler-Zeit relativiert. CDU-Generalsekretärin Kramp-Karrenbauer verurteilt seine Äußerung mit den Worten: „Das macht fassungslos.“

 

Fassungslos macht nur, dass niemand der AfD und dem gutmenschlichen Geschwafel der vorgeblichen Gegenseite entgegenhält, dass die gesamte AfD schon in Kürze sehr viel weniger sein wird als ein Vogelschiss und in den künftigen Geschichtsbüchern mit einem Satz abgehandelt werden wird. Nämlich dann, wenn wieder Ordnung, Recht und Wahrheit im Deutschen Lande gelten!

Terra-Kurier / 04.06.2018

 

 

Plötzlich gilt wieder die Wahrheit

Kürzlich verunsicherte der talmudische Oberrabbiner, Pinchas Goldschmidt, die Bundesregierung um Merkel und Konsorten. Während Merkels Antisemitismusbeauftragter Dieter Burghard noch am 2. Mai 2018 freudestrahlend verkündete: Hass auf Juden ist ein deutsches Problem, nicht ein Problem der Zuwanderung“, kommt also Oberrabbiner Pinchas Goldschmidt daher und gesteht: „Größere Gefahr geht von muslimischen Antisemiten als von Rechtsradikalen aus." Ja, es handelt sich um denselben Rabbiner, der am 5. Februar 2015 im RT-Interview sagte: Die Muslime sind die natürlichsten Verbündeten der Juden in Europa." Goldschmidt knüpfte damit an den Pariser Oberrabbiner David Toutiou an, der am 11. September 2015 (911) die Invasionen mit den Worten bejubelte: ist das nicht wunderbar, dass der Islam Europa überrennt?"

 

So ist es irgendwie doch verwunderlich, wenn plötzlich wieder die Wahrheit gilt!

Terra-Kurier / 04.06.2018

 

 

Im Sog des untergehenden globalen Weltsystems kollabiert die BRD, die „Recht zur Unordnung" und „Unrecht zum Wert" erhoben hat!

Lesen Sie direkt hier: http://www.concept-veritas.com/nj/sz/2018/06_Jun/02.06.2018.htm

Terra-Kurier / 04.06.2018

 

 

„Seit 6 Uhr wird zurückgeschossen" – Trump entlarvt die Menschenfeinde

Lesen Sie direkt hier:  http://www.concept-veritas.com/nj/sz/2018/06_Jun/01.06.2018.htm

Terra-Kurier / 04.06.2018

 

 

Berlin und Solingen – eine Generationssymbolik

Lesen Sie direkt hier: http://www.concept-veritas.com/nj/sz/2018/05_Mai/30.05.2018.htm

Terra-Kurier / 04.06.2018

 

 

Merkels letztes, verzweifeltes Aufbäumen gegen die Völkerfreiheit

Lesen Sie direkt hier: http://www.concept-veritas.com/nj/sz/2018/05_Mai/28.05.2018.htm

Terra-Kurier / 04.06.2018

 

 

Der Feldzug der Satanskirche gegen Jesus und die Nationen

Lesen Sie direkt hier: http://www.concept-veritas.com/nj/sz/2018/05_Mai/01.05.2018.htm

Terra-Kurier / 04.06.2018

 

 

US-Militärs werden Boeing-777 in der Luft sprengen

Die US-Armee hat die private Fluggesellschaft „Clear Sky Aviation“ angeheuert, um ein altes Flugzeug vom Typ „Boeing 777-268ER“ aus Saudi-Arabien in die USA zu bringen, das später während des Fluges zur Explosion gebracht werden soll. Dies berichtete das US-Online-Magazin „The Drive“.

Demnach will das US-Ministerium für innere Sicherheit auf diese Weise prüfen, wie das Flugzeug auf eine Detonation bei einem Terroranschlag oder bei einer anderen Notlage reagiert.

 

Weiterlesen unter: https://de.sputniknews.com/panorama/20180602320979805-flugzeug-explosion-test/

Terra-Kurier / 04.06.2018

 

 

Spannende Zeiten - ist das nicht großartig?

In Spanien ist Rajoy als korrupter Hund entlarvt, der zugleich den Katalanen predigt, sie müssten sich unbedingt an das Gesetz halten.

 

In Italien unterwirft sich der Staatspräsident ganz offen dem internationalen Finanzkapital und weigert sich, die gewählte Regierung einzusetzen. Mal sehen ob es nach ernueter Neubildung anders wird.

 

Und in der Ukraine führt die „US-deep-sate“/CIA Filiale derweilen billige Schmierenkomödien auf. James Bond fordert nicht einfach so: „Zeigen Sie mir seine Leiche." a propos nicht vergessen auch im vereinten Königreich wartet die nächste Posse: Dort möchte Tochter Skripal zurück nach Russland, obwohl doch Putin höchstpersönlich ihren Tod befohlen hat (habne soll).

 

PotUS Trump lässt einen Gipfel bis Twitter platzen, um einen Tag später zu verkünden, dass der Gipfel doch stattfinden könnte.

 

Auch bei uns völlig verrückt. Hier stellt jetzt hoffentlich bald mal jemand die Frage, ob das BAMF aus dem Bundeskanzleramt oder direkt von der UNO angewiesen wurde, im Rahmen des „replacement migration“ Programms das Asylrecht auszuhebeln?

 

Für die EU wird derzeit in „bella Italia“ wunderbar der Stecker gezogen und kernige CSU-Zitate vom Einreiten der Troika in Rom dürften ihre Wirkung an der Wahlurne nicht verfehlen. sollten wir nicht inzwischen sowieso alle „Institutionen" sagen in Merkels Sprache aus dem politischen Schlafwagen, wenn wir über die Vollstrecker der Goldman-Sachs-Draghi Finanzdiktatur der EZB sprechen?

 

Und es kommt noch besser: In Hamburg hat man die Lösung für vermeintliche Luftverschmutzung gefunden! Umleitungsschilder! Umleitungsschilder, als Lösung für angebliche Umweltprobleme und Luftbelastungen? Sind unsere Politclowns im Hamburg nun besonders dumm, oder hält der Hamburger Senat seine Bürger und die übrige Welt für völlig bekloppt? Schwachsinn wird doch erst in der Bundesrepublik Deutschland so richtig lustig!

 

Kann man sich noch verrücktere und gleichzeitig aber doch spannende Zeiten vorstellen. Keine noch so verrückte Geschichte reicht an die Realität des Welttheaters des Jahres 2018 heran.

Ist es vielleicht so, dass bevor der Vorhang dieses miesen Schmierentheaters endgültig fällt, das Bühnenstück für die Herde nochmal richtig absurd wird? Doch das öffnet hoffentlich das eine oder andere Auge eines Gutmenschen und er begreift dann die Welt.

DLDR - Terra-Kurier / 02.06.2018

 

 

Dankesbrief von Ursula Haverbeck

Seit über drei Wochen sitzt Ursula Haverbeck in der JVA Bielefeld-Brackwede in Gesinnungshaft. Deutschlandweit hat die bekannte Dissidentin, die auch als Spitzenkandidatin der Partei DIE RECHTE zur Europawahl 2019 kandidiert, eine beispiellose Welle der Solidarität erreicht – die Post wird mittlerweile in Wäschekörben (!) in die Gefängniszelle getragen, Wärter teilten ihr mit, ein solches Postaufkommen in der Geschichte der Justizvollzugsanstalt noch nicht erlebt zu haben. Verständlicherweise ist es Ursula Haverbeck nicht möglich, die hunderten, vielleicht bereits tausenden Solidaritätsbekundungen persönlich zu beantworten, weshalb sie sich mit einem offenen Brief an alle Freunde, Unterstützer und Sympathisanten wendet!

Weiterlesen unter: https://die-rechte.net/allgemein/dankesbrief-von-ursula-haverbeck-aus-der-gesinnungshaft-ende-mai-2018/

Terra-Kurier / 02.06.2018

 

 

Rajoy stürzt in Spanien, Sozialisten übernehmen Regierung

Lesen Sie direkt hier: https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2018/06/01/rajoy-stuerzt-spanien-sozialisten-uebernehmen-regierung/

Terra-Kurier / 02.06.2018

 

 

Kiew erfindet Räuberpistole über die Ermordung eines Journalisten und belügt die Welt

Lesen Sie direkt hier: https://www.anderweltonline.com/index.php?id=860

Terra-Kurier / 02.06.2018

 

 

„Europa hat noch nicht das Ausmaß der Migrationsbewegung erkannt“

Ein illegales Migrantencamp in Paris wurde geräumt – zum 35. Mal in drei Jahren. Und jede Woche kommen 500 neue Flüchtlinge an. Yannick Le Bihan, Frankreich-Chef von Ärzte ohne Grenzen, kritisiert die Politiker scharf.

Lesen Sie direkt hier: https://www.welt.de/politik/ausland/article176858978/Illegales-Zeltcamp-in-Paris-Europa-hat-noch-nicht-das-Ausmass-der-Migrationsbewegung-erkannt.html

Terra-Kurier / 02.06.2018

 

 

„Gedenkveranstaltung“ ins Wasser gefallen

Eingestürzte Dächer, überflutete Gebäude und ein vollgelaufenes Einkaufszentrum: In Wuppertal haben am Dienstag (29.5.) schwere Gewitter große Schäden angerichtet.

Es kam in Wuppertal und anderen Städten teilweise zu chaotischen Szenen und Teile des Nahverkehrs wurden lahmgelegt. Überschwemmungen nie gekannten Ausmaßes. Die Aufräumarbeiten werden mehrere Tage dauern.

 

Heftige Regenfälle gab es auch in Aachen. In einem Stadtteil fiel zeitweise der Strom aus, nachdem ein Wassereinbruch einen Kurzschluss in einem Trafohäuschen verursacht hatte.

 

In Solingen wurde wegen des Unwetters der Gedenkakt zum Brandanschlag vor 25 Jahren abgebrochen. Ein Wolkenbruch war während der Veranstaltung über den Platz der Feier niedergegangen. Hunderte Teilnehmer hatten zunächst Schutz unter den Bäumen gesucht. Sie wurden danach von den Veranstaltern zum Verlassen des Ortes aufgefordert.

 

Ganz Deutschland erstrahlt im Sonnenschein nur im Großraum Solingen ein Wolkenbruch mit nie da gewesenen Überschwemmungen!

Wer hat denn da wieder die Wetterwaffe im perfekten Einsatz vorgeführt und eine „Gedenkveranstaltung“ ins Wasser fallen lassen?

Es bleibt spannend, Tick-Tack, Tick-Tack!

Terra-Kurier / 31.05.2018

 

 

Wir bekommen bald eine neue Steuer – die Datensteuer!

“Die Bepreisung von Daten, besonders die der Konsumenten, ist aus meiner Sicht das zentrale Gerechtigkeitsproblem der Zukunft”, sagte Frau Bundeskanzler Angela Merkel am Montag auf der Konferenz Global Solutions Summit in Berlin. „Ohne eine solche Datenreform werde man eine sehr ungerechte Welt erleben, in der die Menschen Daten kostenlos lieferten und andere damit Geld verdienten“, so das Merkel weiter. „Daten seien schließlich der Rohstoff der Zukunft. Und auch reale Dinge würden bepreist und besteuert werden, das müssen wir in unser Steuersystem einarbeiten. Da liege die Gefahr einer großen Ungerechtigkeit auf der Welt…“, sinnierte es weiter.

 

Und wenn das Merkel faselt und sinniert, dann kommt am Ende nur ein neuer Schwachsinn dabei raus. Die Datensteuer, die wir bald alle zahlen sollen.

Terra-Kurier / 31.05.2018

 

 

Wie die DSGVO das Internet in Deutschland zerstört

Lesen Sie direkt hier: https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2018/05/30/wie-die-dsgvo-das-internet-deutschland-zerstoert/

Terra-Kurier / 31.05.2018

 

 

MH 17, Fußball-WM in Russland und Sanktionen

Lesen Sie direkt hier: https://www.anderweltonline.com/index.php?id=859

Terra-Kurier / 28.05.2018

 

 

Zum Nachdenken - Grundsätzliches zur Demokratie

„Aber es ist überhaupt nicht entscheidend, dass in den Demokratien die politische Tätigkeit und die Lüge als unlösbare Bundesgenossen in Erscheinung treten, sondern entscheidend ist, dass jedes Versprechen, das diese Staatsmänner einem Volk abgeben, heute überhaupt völlig belanglos ist, weil sie selbst nicht mehr in der Lage sind, jemals irgendeine solche Versicherung einlösen zu können. Es ist nicht anders, als wenn ein Schaf einem anderen die Versicherung abgeben wollte, es vor einem Tiger zu beschützen.“

DLDR - Terra-Kurier / 28.05.2018

 

 

Informationen aus der GEZ

Wer die Merkel-Festspiele in den öffentlich-rechtlichen Sendern verfolgt darf bekanntlich die Gebühren (pol. korrekt: Beiträge) an ARD, ZDF und Deutschlandradio (besser bekannt als GEZ-Gebühren) zahlen.

Warum „müssen“ wir aber eigentlich zahlen? Was passiert, wenn wir nicht zahlen?

Die Programme werden immer schlechter und ans System angepasster, sogenannte Nachrichtensendungen sind voller Lügen. Der Zuseher bzw. Zuhörer hat immer weniger von immer höheren Zwangsbeträgen. Es sind einzig und allein die Intendanten der Sender, die sich daran bereichern. Nur die profitieren noch von diesem System. Tom Buhrow zum Beispiel, Intendant des WDR, der mit einem Jahresgehalt von fast 400.000 EURO deutlich zu viel verdient. Auf Rang zwei der ARD-Gehaltsliste steht Ulrich Wilhelm vom Bayerischen Rundfunk mit rund 367.000 EURO pro Jahr. Sie erinnern sich vielleicht: Wilhelm war Merkels Regierungssprecher von 2005 bis 2010. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt. Ja, Das erklärt auch warum die Staatsmedien nur Regierungspropaganda senden und so den zwangsgeschröpften Bürger auch noch versuchen zu einem politisch unwissenden Trottel zu erziehen.

 

Wenn Sie, liebe Leser, nun zu den bösen Gebührenverweigerern gehören oder auch nur darüber nachdenken, dass dieses GEZ-Fernsehen abgeschafft werden muss, dann bedenken Sie bitte, dass Sie damit den Intendanten und Angestellten der Sender die Einkommensgrundlage entziehen und es großflächig in der Bunderepublik Deutschland zu massenhaft erwachenden Menschen kommen würde, wenn die tägliche Gehirnwäsche durch ARD und ZDF weg fällt.

Terra-Kurier / 28.05.2018

 

 

Windräder – 30.000 tickende Zeitbomben!

Lesen Sie direkt hier: https://www.journalistenwatch.com/2018/05/27/windraeder-30-000-tickende-zeitbomben/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+Jouwatch+%28Jouwatch%29
und auch hier: https://www.welt.de/wirtschaft/article176699938/Windkraft-TUEV-sieht-in-den-Anlagen-tickende-Zeitbomben.html (mit Video)

Terra-Kurier / 28.05.2018

 

 

Das Motto für 2018: Wir kommen in Frieden!

Wir sind selbstgefällig geworden in der Zeit seit dem letzten Krieg.
Unser Volk hat seinen Glauben und seine ruhmreiche Geschichte vergessen.

Noch immer kommen unsere Feinde um unsere Individualität vollständig zu zerstören.

Unser Schicksal hat uns nun endgültig erreicht.

Feuer oder Erde? Feuer für unseren Befreiungskampf oder Erde für unseren Tod?

Werden wir zusammen aufwachen, aufsteigen und ihnen den Kampf geben, den sie verdienen?

Wir bleiben Deutsche!

Sie kommen bis in die kleinsten Winkel unserer Volksseele mit ihren Lügen.

Sie wollen uns nun für immer unterdrücken und uns alles nehmen, alles was wir sind.

Doch es gibt eine Möglichkeit dieser Drohung entgegenzutreten.

Durch die Wiedervereinigung aller Deutschen und der Wiederherstellung unseres vollständigen Reiches!

Durch die Neugründung der Volksgemeinschaft!

Wir haben die Unvergesslichen vergessen, die letzten unseres vereinigten Reiches,

zusammen mit unseren alten Tugenden.

Deshalb entzünden wir in diesem Jahr ein Leuchtfeuer, um unser gesamtes Volk zu versammeln 

und für ein Zurück zu unseren alten Werten.

Die Arme gegen Jene erheben, als noch gut gemeinten Gruss. - Wir kommen in Frieden!

© JKS

 

                                                                                                                                                                                

 

Das Abendland ist nicht die Heimat der arabischen Völker.

Kehrt in die Heimat zurück – sie braucht euch (im Gegensatz zu uns) für den Wiederaufbau.

 

 

Wirkung religiöser Verstümmelung

Es gibt ja bekanntlich Menschen, die im frühesten Kindesalter aus religiösen Gründen körperlich verstümmelt werden. Da aufgrund dieses traumatischen Erlebnisses, die geistige Entwicklung Schaden nimmt – dies beweisen neuste Erkenntnisse, über die diverser Autoren berichten – kommt es im weiteren Lebensverlauf dieser Verstümmelten immer wieder zu schizophrenen Schüben unterschiedlicher Stärke. So werden dann Wahnvorstellungen als Wahrheit angenommen und die echte Wahrheit als Lüge verdrängt!
Unter diesem Aspekt und nur unter diesem, liebe Leser, sollten wir künftig die Angehörigen von Religionen die nicht zum abendländischen Kulturkreis zählen, betrachten.

 

 

Ist CO2 ein Umweltgift? - Nein CO2 ist NICHT giftig!

Bekanntlich entstehen bei der Verbrennung von Kraftstoffen im Automotor einige Schadstoffe und sog. „Klimagifte“: Kohlendioxid (CO2), Feinstaub und Stickoxide (NOx). Wenn diese Stoffe wirklich dem Wald bzw. dem Pflanzenwuchs Schaden zufügen würden, müssten die Straßenränder hauptsächlich davon betroffen sein. Das genaue Gegenteil ist aber der Fall, hier gedeiht der Bewuchs extrem üppig.

Dass wir eine globale Umweltverschmutzung haben, ist ganz zweifellos, aber ihre Auswirkungen auf Pflanzen und Menschen sind bisher ungenügend erforscht. Eines scheint aber ganz sicher, dass die Kleinverbraucher (Öfen, Autos), denen man mit hunderten von Kostenerhöhungen das Leben „sauer“ macht, am wenigsten Schuld am „sauren Regen“ tragen. Wenn Flugzeuge - ganz legal - hunderte von Tonnen Kerosin über Deutschland abwerfen und ihre „Chemtrails“ streuen, wenn hunderte von Atombombenversuchen die Atmosphäre versauern und wenn monatelang, durch die US-geführten Kriege, die Ölfelder brennen, dann sind wir ganz sicher auf der richtigeren Spur der Täter für die Umweltverschmutzung!

Über CO2- und O2-Produktion

Wieviel CO2 produziert eine Pflanze während der Zellatmung? Ist der Wert der CO2-Produktion dann größer, kleiner oder gleich der O2-Produktion während der Photosynthese?
Wenn wir uns mit Naturgesetzen beschäftigen gilt, dass zugeführte und abgegebene Energie sich in der Regel die Balance hält.
Da die CO2-Produktion bekanntlich bei einer Pflanze in die Zellproduktion fließt und das O2 als „Verbrennungsrückstand“ gilt, kann es nur bedeuten, dass die CO2-Produktion höher als O2-Produktion ist, denn irgendwo müssen Moleküle sich ja binden und keine ist ein Perpetuum-Mobile. Folgerichtig produziert ein Baum und jede andere Pflanze CO2! Dies auch, wenn politische Korrektheit versucht uns etwas anderes aufzutischen.

Zur CO2-Thematik lesen Sie auch: http://www.terra-kurier.de/CO2-Maerchen.htm  .Aktualisierung nach Bedarf.

 

 

Der Ursprung der Krankenversicherung

Welchen Effekt hatte die erste Pflicht-Krankenversicherung der Welt?

Eine umfangreiche Analyse historischer Daten zeigt nun, was für ein großer Erfolg die von Otto von Bismarck eingeführte Maßnahme war: Ab dem Jahr 1884 sank die Sterblichkeit im damaligen Deutschen Kaiserreich erheblich.
Das hatte es noch in keinem anderen Land gegeben: Im Jahr 1884 etablierte der berühmte Reichskanzler Otto von Bismarck (1815 bis 1898) die erste Säule des Sozialversicherungssystems in Deutschland - die Pflicht-Krankenversicherung. Sogar arme Arbeiterfamilien erhielten dadurch Zugang zu ärztlicher Versorgung. Dies wirkte sich positiv auf die Gesundheit und Lebenserwartung der Bevölkerung aus.

Es zeigte sich, dass zeitgleich mit der Einführung von Bismarcks Krankenversicherung die Sterblichkeit im Deutschen Reich sank.

 

 

Wer stört sich am Wort Neger?

Der bundesdeutsche Gutmensch srört sich ja bekanntlich an dem Wort Neger. Im französischen nègre, im spanischen negro, im lateinischen niger, haben diese Worte eines gemeinsam. Sie bedeuten übersetzt, schwarz. Und daran wird auch niemand etwas ändern können. Beugen wir uns aber diesem Irrsinn, wird neben dem Neger, dem Negerkuss, dem Zigeunerschnitzel morgen auch der Weihnachtsmann und Weihnachten auf dem Index dieser Spinner stehen. Die Gesellschaft hat sie viel zu lange gewähren lassen und inzwischen empfinden viele Leute diese Verbote als normal. Aber das ist es definitiv nicht!

„Je mehr Leute es sind, die eine Sache glauben, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, daß die Ansicht falsch ist. Menschen die Recht haben, stehen meistens allein“.Sören Kiergegaard (1813-1855), dän. Philosoph und Theologe.

Niemand kann uns unsere Sprache verbieten!

Lesen Sie auch: www.terra-kurier.de/NegerMohre.htm

 

 

Fleisch machte uns erst zum Menschen

Durch den Verzehr von Fleisch konnte sich der menschliche Geist und damit die Intelligenz entwickeln. Dies belegen neueste Forschungen.

Lesen Sie dazu unter: http://www.wissenschaft.de/kultur-gesellschaft/anthropologie/-/journal_content/56/12054/10513928

Entwickeln sich Vegetarier oder gar Veganer somit zurück? Dieser Frage wurde zwar wissenschaftlich nicht untersucht, leitet sich aber durchaus ab.

Fest steht das zumindest dem Nordmenschen ohne Fleischverzehr wichtige Enzyme fehlen würden und die Gesundheit und die Weiterentwicklung gefährdet wären.

 

 

Der BER – wirklich nur eine Dauerbaustelle?

Erst vor wenigen Tagen wurde wieder einmal ein Eröffnungsdatum für den „neuen“ Flughafen Berlin/Brandenburg veröffentlicht. So sollte dieser Hauptstadtflughafen im Herbst 2019 in Betrieb gehen. Doch nun, wieder einmal mehr ganz plötzlich, sind die festgestellten Mängel NOCH IMMER so gravierend, dass der Terminplan erneut nicht eingehalten werden kann. Eine Eröffnung vor 2021 sei unwahrscheinlich.

 

Jeder noch gesunde Mensch, dem das selbstständige Denken nicht durch Gehirnwäschen aberzogen wurde, fragt sich schon lange was wirklich hinter den ewigen Terminverschiebungen steckt und warum die Verantwortlichen uns immer wieder die gleiche Ausrede auftischen? Nun die zweite Frage ist schnell und einfach zu beantworten – man hält uns inzwischen für so blöd, dass man sich in Politkreisen keinerlei Mühe mehr macht sich neue Ausreden und Lügen auszudenken. Was einmal funktioniert hat, klappt beim Bundesbürger immer wieder.

 

Zur Betrachtung der ersten Frage muss man wissen, dass die Bundesrepublik Deutschland noch immer unter Besatzungsrecht der Alliierten steht, somit auch unter russischer Besatzung, da Russland Rechtsnachfolger der ehemaligen Sowjetunion ist. Dieses Besatzungsrecht haben sich die Alliierten ausdrücklich im sogenannten „Wiedervereinigungsvertrag“ vorbehalten (kann dort nachgelesen werden, SHAEF-Gesetze). Vor diesem Hintergrund hat Russland also ein Besatzungsrecht, also ein Anordnungsrecht, für den mittleren Teil Deutschland, den wir heute als ehemalige DDR kennen. Und der BER liegt nun einmal genau auf diesem Besatzungsgebiet. Jetzt kommen wir zur ersten Frage und damit zur Wahrheit hinter dem Ganzen! Schon unter Präsident Jelzin, der als Marionette der Hochfinanzkreise gilt und dies geduldet hat, wurde auf dem mitteldeutschen Gebiet bei Leipzig ein Großflughafen gebaut, der auch Teil der NATO-Strategie gegen Russlands ist. Präsident Putin ist dies seit seinem Amtsbeginn ein Dorn im Auge, konnte dies aber nicht rückgängig machen. Allerdings soll er bereits bei Baubeginn des BER sinngemäß gesagt haben: „Wenn ihr (gemeint waren die drei anderen Alliierten, die NATO und die Bundesrepublik Deutschland) östlich von Leipzig einen weiteren Großflughafen eröffnet, der strategisch gegen Russland genutzt werden kann, dann werde ich öffentlich über den noch geltenden Besatzungsstatus der BRD reden und harte Gegenmaßnahmen einleiten!“

 

Und seit dem, liebe Leser, spielt man sich den Ball immer hin und her. Es wird ein Eröffnungsdatum mitgeteilt und aus Russland kommt ein „Du, du!“

 

Die letzte diesbezügliche Provokation der „westlichen Wertegemeinschaft“ gegen Russland erfolgte Ende August 2017. Wir erinnern uns an die Meldungen: „Nach dem Fund einer Weltkriegsbombe musste der Flughafen Tegel für die Entschärfung schließen. Flüge wurden nach Schönefeld und zum BER umgeleitet. Und dort ging erst einmal nichts mehr.

Damit wurde ausprobiert, ob aus Russland tatsächlich ein Protest kommt, wenn dort Flugzeuge landen. Nun, der Protest war wohl relativ leise und wurde der Öffentlichkeit ohnehin verschwiegen, aber nun nachdem jetzt ein „neuer“ Eröffnungstermin für 2019 veröffentlicht wurde, kam wohl das Veto etwas schärfer aus Moskau und man ruderte wieder einmal mehr mit dem Termin zurück.

 

Vor diesem Hintergrund, der uns aus gut informierten Quellen zugetragen wurde, wird dieser BER-Flughafen erst eröffnet werden können, wenn Deutschland wieder ein voll souveräner, selbstständig handelnder Staat ist. Doch ob wir dann noch einen derartigen Flughafen benötigen bleibt abzuwarten.

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                      

 

Weitere Beiträge aus der Rubrik „Gedanken über dies und das aus aller Welt“ findet man im Archiv:

...07.2016 bis 10.2016            
http://www.terra-kurier.de/alleWeltArchiv11.htm

   11.2016.bis 12.2016             http://www.terra-kurier.de/alleWeltArchiv12.htm

   01.2017 bis 03.2017             http://www.terra-kurier.de/alleWeltArchiv13.htm

...04.2017 bis 06.2017             http://www.terra-kurier.de/alleWeltArchiv14.htm

   07.2017 bis 09.2017             http://www.terra-kurier.de/alleWeltArchiv15.htm

   10.2017 bis 12.2017             http://www.terra-kurier.de/alleWeltArchiv16.htm

   01.2018 bis 05.2018             http://www.terra-kurier.de/alleWeltArchiv17.htm

   06.2018 bis xx.2018             http://www.terra-kurier.de/alleWeltArchivxx.htm

 

 

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernimmt die Redaktion keine Haftung für die Inhalte externer Verknüpfungen über einen so genannten „Link“.
Auf die Inhalte und die Gestaltung der verknüpften (gelinkten) Seiten hat die Redaktion keinerlei Einfluss. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber selbst verantwortlich.

Auch müssen die verknüpften Netzseiten nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wiedergeben.

 

Terra-Kurier / 2018