Artikel 5 / Abs. 1 Grundgesetz:Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen
   ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt
!

 

   Goethe einst zu Eckermann: „Es ist wirklich zu toll! Es funkelt alles von Talent und Geist! Einige Blätter sind ganz unübertrefflich!“ (Hat er auch den Terra-Kurier gemeint?)

                                                                

„Waffe und Wehr euch machtvoll sind die Gedanken, rechtgebraucht.“ (Isais)

„Wer Glauben im Herzen hat, der hat die stärkste Kraft der Welt.“ (AH)

„Das schnellste was fliegt ist der Gedanke.“ (Leitsatz der Vril-Gesellschaft)

 

Terra-Kurier im März / Lenzing 2017

 

 

 

 

Waffenlager in der Ukraine explodiert

Lesen Sie direkt hier: https://de.sputniknews.com/politik/20170323315000275-ukraine-waffenlager-explosion-evakuierung-sabotage/

 

Und wieder wurde mit einer MaSSnahme der dritte Weltkrieg verhindert. Ohne Waffen und Munition kein Kampf, ohne Kampf kein Einsatz von „Verbündeten“ gegen Russland – also kein Weltkrieg Nr.3. Die kleine Hochfinanzclique hat schon wieder eine Schlacht verloren.

Wer hat den Mut, die Ausrüstung und die Möglichkeit derartiges Mal BLITZSCHNELL durchzuziehen? – Erkennt die Zeichen und sagt DANKE!

Terra-Kurier / 23.03.2017

 

 

Ein Engländer sagt uns die Wahrheit

Wie so oft, ist es ein ausländischer Autor, der uns Deutschen reinen Wein einschenkt, da unsere eigenen Historiker und Publizisten zu feige, zu korrumpiert, zu schuldneurotisiert und zu systemorientiert sind, um über die gute alte Zeit der Volksgemeinschaft objektiv Auskunft zu erteilen.

Der englische Journalist Michael McLaughlin schreibt nieder, was wir in den Lügenmedien, also Presse, Radio, Fernsehen, aber auch an Schulen und Universitäten leider nie zu hören bekommen.

Die Alliierten waren keine „Befreier vom Nazismus, Militarismus und deutschen Ungeist“, sondern militärisch organisierte Verbrecherbanden unter der politischen Führung von Hochkriminellen. Ihr hehres demokratisches Ziel bestand darin, soviel Deutsche wie nur möglich abzumurksen, zu vergewaltigen und zu berauben.

Terra-Kurier / 23.03.2017

 

 

Der Bürgerkrieg findet nicht statt!

Da hat diese kleine, seit Jahrhunderten verbrecherisch tätige Clique aus Hochfinanzkreisen mit religiösem Minderheitshintergrund, alles daran gesetzt die wahrhaft Ausgewählten zu unterdrücken, zu schlagen oder gar massenhaft zu töten – alles vergebens. Inzwischen sind die Tage dieser Weltverbrecher gezählt und die Vertreter dieser „Spezies“ liegen sich untereinander in den Haaren.

 

Diese Entwicklung galt Jahrzehnte lang tatsächlich als unvorstellbar. Dass der Globalismus von seinen eigenen Schöpfern, vom durch Hochfinanzkreisen kontrollierten Washington, wieder vernichtet werden soll, war und ist für die Mitläufer und Mittäter undenkbar. Es war bis noch vor einem Jahr absolut unvorstellbar, dass ein Teil dieser Clique gegen den anderen ankämpfen würde. Einige mögen das als Taktik abtun, was aber nicht wirklich schlüssig ist, denn warum sollten sie sich diese Kreise hohen Risiken aussetzen, wenn sie mit Hillary Clinton die Weltregierungsansprüche, die Verewigung der Globalisierung, schon in Händen hielten? Das ergibt keinen Sinn. Und nur, um in beiden Lagern stehen zu können, wäre es ausreichend gewesen, wie früher auch, eine nur vorgeschützte, aber passive Gegenbewegung als Quasselblock im Fernsehen rumzureichen. Nein, hier ist etwas völlig Neues am Wirken, wir haben es eher mit einem Krieg zweier, bisher zusammenarbeitender Blöcke zu tun.

 

Die Rothschild-Soros-Bande, die ihr NWO-System über den ganzen Planeten ausbreiten wollte, stand wirklich mit Hillary Clinton vor dem Endsieg, und dennoch kam der Zusammenbruch durch das Trump-System und den mitwirkenden Antiglobalisten der Gegenseite. Dies hat weltweite Auswirkungen und die Marionettenregierungen erhalten schon seit etwa 12 Monaten unterschiedliche Anweisungen und reagieren entsprechend panisch. So versucht denn auch Mal eine größenwahnsinnige Frau Bundeskanzler einen US-Präsidenten zu maßregeln und vergisst dabei Ihre Vasallenrolle.

 

Wenn also die eine Seite unverändert versucht die Menschen in Europa gegen die aus aller Welt gesandten Kulturfremden zu hetzten, weil diese Seite keine neuen, aktuellen Befehle erhält und die andere Seite aber etwas anderes will, dabei aber keine Seite wirklich genau weiß, was noch machbar ist, scheitern deren Pläne in Kürze nun endgültig. Der uns durch die kleine Hochfinanzclique verordnete Bürgerkrieg findet nicht statt!

 

Somit gilt: Jedem Volk sein Land, nicht jedem Volk ein Stück Europa und erst Recht kein Stück Deutschland!

Terra-Kurier / 23.03.2017

 

 

Ein Türke spricht:

Ein Bekannter hat in Berlin vorgestern mit einem jungen Türken gesprochen, Mehmet Ö., sehr gut situiert, äußerst gepflegtes Auftreten und ein erfolgreicher Geschäftsmann, der uns folgendes sagte: „Wenn wir Merkel und Konsorten als Nazis beschimpfen, dann wollen wir sie mit jenen Gräuel-Nazis gleichsetzen, die sie mit ihren Lügen über das Dritte Reich selbst erfunden haben. Sie sollen jetzt unter ihren eigenen Lügen leiden. Wir wissen genau, dass die echten Nationalsozialisten edle Menschen gewesen sind, überhaupt nicht mit diesem politisch-korrekten Sumpf der BRD-Politversager vergleichbar. Also beschimpfen wir sie mit dem, was sie selbst gegen andere erfunden haben, und es wirkt."

Terra-Kurier / 23.03.2017

 

 

Eine Frage von Rasse und Blut!

In den Jahren ab 1933 konnte damals das Deutsche Volk die Not besiegen. Dies gelang weil aus einer sterbenden Nation wieder ein glückliches Volk gemacht werden konnte, weil die Deutschen trotz des Versailler Todesdiktates homogen und souverän geblieben waren. Das haben die Hochfinanzkreise der kleinen Verbrecherclique nicht vergessen bei der Durchsetzung ihres Welt-Vernichtungsplans, den sie neue Weltordnung nennen. Kein Volk soll mehr homogen oder gar souverän bleiben, damit jedwede Widerstandskraft verschwindet und über eine gezüchtete, willenlose Welt-Misch-Masse geherrscht werden kann. Es gilt somit Blut und Rasse reinzuhalten, damit derartige Pläne für immer ad absurdum geführt werden.

„Das wertvollste, was Gott mir auf dieser Welt gegeben hat, ist mein Volk!“

 

An dieser Rassenfrage kann auch Trump sehr leicht scheitern, wenn er nicht sehr bald ein Programm der ethnischen Entflechtung in Angriff nimmt und die Zerstörer der göttlichen Rassenordnung, seine Feinde, nicht aus den Schaltstellen des amerikanischen Systems entfernt. Es gibt keinen Lebenskonsens zwischen den Rassen in Amerika, das ist ganz klar ersichtlich, denn die weißen Amerikaner wollen zum Beispiel Trumps Einreise-Bann für Moslems, wie die Umfragen zeigen. Aber die Nichtweißen NWO-Anhänger tendieren zum multikulturellen Sumpf, sie wollen die Parasiten der Welt ins Land holen, den Sumpf vergrößern. Denn wenn die USA endgültig fallen, gehört den Menschenfeinden bald die westliche Welt.

 

Auch andere Erkennen diese Notwendigkeit: Am Tag der Amtseinführung von Donald Trump gab die berühmte amerikanische Filmschauspielerin Jane Fonda dem amerikanischen Fernsehprogrammanbieter HBO ein Interview. Mit Blick auf die zukünftige Politik der Vereinigten Staaten sagte die große Schauspielerin: „Wenn wir vorankommen wollen, müssen wir die Rassen- und Klassenfrage in alles einbeziehen, was wir tun."  -  Alles ist eine Frage von Rasse und Blut!

Terra-Kurier / 23.03.2017

 

 

Bundesdeutschland soll zahlen

Bundesaußenminister Gabriel schlägt vor, dass Deutschland freiwillig mehr in die EU-Kassen zahlt.

Terra-Kurier / 23.03.2017

 

 

Wenn die nichts Vernünftiges und Sinnvolles zu tun haben …

Rund 50.000 Männer wurden in Deutschland nach Paragraf 175 verurteilt, weil sie homosexuell waren. Nun sollen die Opfer für dieses Unrecht entschädigt werden.
Über ein entsprechendes Gesetz soll heute das Bundeskabinett abstimmen.

Terra-Kurier / 23.03.2017

 

 

Lesenswert:

http://concept-veritas.com/nj/17de/politik/04nja_destillation_des_neuen_menschen.htm

 

http://concept-veritas.com/nj/17de/multikultur/04nja_das_migrationsverbrechen_aus_goettlicher_sicht.htm

 

http://concept-veritas.com/nj/17de/religion/04nja_polsprung.htm

 

http://concept-veritas.com/nj/17de/wortmeldung/nr02.htm

 

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernimmt die TK-Redaktion keine Haftung für die Inhalte externer Verknüpfungen über einen sogenannten „Link“.
Auf die Inhalte und die Gestaltung der verknüpften (gelinkten) Seiten hat die Redaktion keinerlei Einfluss. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich.

Terra-Kurier / 23.03.2017

 

 

Professor muss sich beschimpfen lassen!

Nicht als Rassist, aber als Rechtsradikaler muss sich der Osteuropa-Historiker Jörg Baberowski weiterhin von linken Studenten beschimpfen lassen. Zu diesem „Kompromiss“ kam das Landgericht Köln in seinem Urteil. Der Professor von der Berliner Humboldt-Uni hatte geklagt, nachdem ihn der Asta der Universität Bremen verunglimpft hatte.

 

Weil er als „provokant wahrgenommen“ werde und der Schutz von Meinungsäußerungen das allerhöchste Gut sei, müsse er sich also das „Attribut“ rechtsradikal weiter gefallen lassen. Baberowski war in der Vergangenheit ein vehementer Kritiker der Masseneinwanderung.

Weiterlesen unter: https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2017/nur-rechtsradikal/

 

Baberowski war in seiner Jugend eher links orientiert, hat sich dann aber für den Wahrheitsweg entschieden und den linken Lügen abgeschworen. Wahrscheinlich ist es das, was seine Gegner nicht vertragen.

 

Übrigens: Was wäre wenn ein Professor von Nationaldenkenden beschimpft wird? – Die bösen „Rechten“ kämen hinter Gitter!
Ist das RECHTSPRECHUNG in der Bundesrepublik Deutschland, einem Rechtsstaat?

Terra-Kurier / 22.03.2017

 

 

Wahrheit - ein Problem?

„Der Grund, warum Menschen zum Schweigen gebracht werden, ist nicht, weil sie lügen, sondern weil sie die Wahrheit reden.

Wenn Menschen lügen, können ihre eigenen Worte gegen sie angewandt werden.

Doch wenn sie die Wahrheit sagen, gibt es kein anderes Gegenmittel als die Gewalt.“ (Theodor Fontane)

Terra-Kurier / 21.03.2017

 

 

Unerreichbare Träume der Verlierer

Manchmal muss man den Politversagern im Auftrag der kleinen Clique aus Hochfinanzkreisen nur richtig zuhören, denn die Wahrheit kommt auch denen schon mal (versehentlich) über die Lippen:

„Das Ziel ist die Rassenvermischung. Die Herausforderung der Vermischung der verschiedenen Nationen, ist die Herausforderung des 21. Jahrhunderts. Es ist keine Wahl, es ist eine Verpflichtung. Es ist zwingend. Wir können nicht anders. Wir riskieren sonst Konfrontationen mit sehr großen Problemen. Deswegen müssen wir uns wandeln und werden uns wandeln. Wir werden uns alle zur selben Zeit verändern. Unternehmen, Regierung, Bildung, politische Parteien und wir werden uns zu diesem Ziel verpflichten. Wenn das nicht vom Volk freiwillig getan wird, dann werden wir staatliche zwingende Maßnahmen anwenden.“ (Nicolas Sarkozy, ehemaliger französischer Präsident am 17.12.2008 in Palaiseau)

 

Wie schön, dass sich diese Wunschträume von Jenen nun nicht mehr erfüllen und unser Planet Terra endlich besseren Zeiten entgegen dreht!

 

Immer wieder wird die Redaktion des TK nach dem Beginn vom Ende des Systems, nach dem Tag X gefragt. Nun einen konkreten Tag kann noch Niemand nennen, aber hört man die Worte Mahatma Gandhis, der ja auch in Gutmenschenkreisen positiv gesehen wird, dann wird es bald soweit sein. Warum? – Nun er sagte einst: „Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.“ Und da das System unsere nationaldenkenden Kreise massiv und mit lächerlichsten Argumenten bekämpft, werden wir bald gewonnen haben!

Terra-Kurier / 21.03.2017

 

 

An das Bundesjustizministerium

Sehr geehrte Damen und Herren, sicherlich haben auch Sie von den Worten Bertolts Brechts Kenntnis, als er sagte:
„Wer die Wahrheit nicht kennt, der ist bloß ein Dummkopf. Aber wer sie kennt und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher.“

Also faseln Sie künftig nicht mehr von gefälschten Nachrichten (fakenews – wie sie das in ihrem Kauderwelch nennen), wenn tatsächlich Wahrheiten berichtet werden. Oder wollen Sie nach Brecht als Verbrecher bezeichnet werden. Was ja auch keine Lüge wäre!

Bei dieser Gelegenheit noch eine Frage. Hat Ihr arroganter Minister eigentlich einen Platz im Fluchtflugzeug für den Tag X? Sicherlich nicht, also Gnade ihm Gott!

Mit deutlichen Grüßen
P.S.: „Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht“ – auch von Bertold Brecht.

Terra-Kurier / 21.03.2017

 

 

Prophezeiungen?

In letzter Zeit hört und liest man immer wieder von einer möglichen Erfüllung irgendwelcher alten Prophezeiungen.

Doch liebe Leser, die beste Art, die Zukunft vorherzusagen, ist, sie selbst zu gestalten!

Fangen wir endlich damit an, anstatt bewegungslos wie das Kaninchen vor der Schlage, gebannt auf alte Vorhersagen zu starren, die sich aufgrund geänderter Abläufe nicht mehr erfüllen können.

Terra-Kurier / 21.03.2017

 

 

Gedanken zur sogenannten Pressefreiheit

Pressefreiheit was ist das? – Ganz einfach – es ist die Freiheit einer kleinen Clique, das schreiben zu lassen was man politisch gerade wünscht. Nicht etwa die Freiheit jeden einzelnen Menschen, wo kämem wir denn da hin. Das Volk würde ja die Wahrheit erfahren, also wird weiter diktiert und in Medienkreisen nicht frei geschrieben! Und das ist nicht erst heute so.

 

Dazu einige historische Zitate:

Das Recht zu sagen und zu drucken, was wir denken, ist eines freien Menschen Recht, welches man ihm nicht nehme könnte, ohne die widerwärtigste Tyrannei auszuüben. (Voltaire)

 

So etwas gibt es bis zum heutigen Tage nicht in der Weltgeschichte, auch nicht in Amerika: eine unabhängige Presse. Sie wissen das, und ich weiß das. Es gibt hier nicht einen unter Ihnen, der es wagt, seine ehrliche Meinung zu schreiben. Und wenn er es täte, wüsste er vorher bereits, dass sie niemals im Druck erschiene. Ich werde wöchentlich dafür bezahlt, dass ich meine ehrliche Meinung aus dem Blatt, mit dem ich verbunden bin, heraushalte. Andere von Ihnen erhalten ähnliche Bezahlung für ähnliche Dinge, und wenn Sie so verrückt wären, Ihre ehrliche Meinung zu schreiben, würden Sie umgehend auf der Straße landen, um sich einen neuen Job zu suchen. Wenn ich mir erlaubte, meine ehrliche Meinung in einer der Papierausgaben erscheinen zu lassen, dann würde ich binnen 24 Stunden meine Beschäftigung verlieren. Das Geschäft der Journalisten ist, die Wahrheit zu zerstören, schlankweg zu lügen, die Wahrheit zu pervertieren, sie zu morden, zu Füßen des Mammons zu legen und sein Land und die menschliche Rasse zu verkaufen zum Zweck des täglichen Broterwerbs. Sie wissen das, und ich weiß das, also was soll das verrückte Lobreden auf eine freie Presse? Wir sind Werkzeuge und Vasallen von reichen Männern hinter der Szene. Wir sind Marionetten. Sie ziehen die Strippen, und wir tanzen an den Strippen. Unsere Talente, unsere Möglichkeiten und unsere Leben stehen allesamt im Eigentum anderer Männer. Wir sind intellektuelle Prostituierte. (John Swinton (1829 - 1901), Hauptleitartikler der New York Times)

Terra-Kurier / 21.03.2017

 

 

Papst Franziskus wirbt für Exorzismus

Papst Franziskus hat die Priester aufgerufen, bei Bedarf zum Exorzismus zu greifen, schreibt die britische Zeitung Guardian. Sollten die Beichtväter Verdacht schöpfen, dass ein Mitglied ihrer Gemeinde vom Teufel besessen sein könnte, sollten sie ohne Zögerung einen Exorzisten konsultieren. Ein guter Pfarrer habe stets sehr achtsam zu sein, insbesondere wenn er es mit einer „echten spirituellen Störung“ zu tun habe, sagte der Pontifex bei einem Fortbildungsseminar im Vatikan.

 

Angesichts der vielen Kirchenaustritte ist das die Antwort der „Gottesvertreter“, die keine sind. Zurück ins Mittelalter, dann zwingen wir euch Menschen wieder unseren Glauben zu achten, scheint die Devise dieser Ewiggestrigen zu sein. Geisteskrank – nichts anderes!

Terra-Kurier / 20.03.2017

 

 

Wenn Türken träumen …

Der türkische Außenminister erwartet eine Verschärfung der Spannungen: „Bald werden Religionskriege in Europa ausbrechen.“

Weiterlesen unter: https://www.welt.de/politik/ausland/article162907802/Cavusoglu-sieht-Europa-auf-dem-Weg-in-den-Abgrund.html 

Terra-Kurier / 17.03.2017

 

 

Mutter mit Baby in Zelle gesteckt wegen nichtgezahlter Rundfunkgebühr

Lesen Sie direkt unter: http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/gez-verhaftung-mutter-mit-baby-in-zelle-gesteckt-wegen-nichtgezahltem-rundfunkbeitrag-a2070300.html

 

Das System ist sich in seiner Endphase offenbar für nichts zu schade! – Da faselt man von allgemeiner Armut, von Kinderarmut, usw. und dann so etwas.

Terra-Kurier / 16.03.2017

 

 

SchneeSturm in den USA

Heftiger Schneefall, eiskalte Winde: Kurz vor dem Frühlingsanfang zieht ein Schneesturm über die Ostküste der USA und sorgt für eine späte Rückkehr des Winters. Tausende Flüge wurden gestrichen, mehr als 1000 allein im Raum New York.

 

Wenige Tage vor dem kalendarischen Frühlingsanfang bereiten sich Millionen Menschen im Nordosten der USA auf einen schweren Schneesturm vor. Allein in der Metropole New York könnten bis zu 50 Zentimeter Schnee fallen, warnte der Nationale Wetterdienst. Neben schweren Schneefällen seien Windgeschwindigkeiten von bis zu 80 Kilometern pro Stunde möglich. "Obwohl es Mitte März ist, fühlt es sich in weiten Teilen des Landes weiter wie Winter an", schrieben die Meteorologen in einer Warnung.

Neben New York galten die winterlichen Vorhersagen auch für die Neuengland-Staaten sowie Teile von New Jersey, Pennsylvania, Ohio, West Virginia, Maryland und Delaware. So bereiteten sich Bewohner der Städte Washington, Baltimore, Philadelphia und Boston auf eine unerwartet späte Rückkehr des Winters vor.

 

Wer hat da wohl die Wetterwaffe bedient? Oder weigert Frau Bundeskanzler einfach nur? Nach Russland soll sie auch und nennt keinen Termin!

Terra-Kurier / 14.03.2017

 

 

Auch die Holländer wissen wie es richtig geht …

Die Niederlande haben dem türkischen Außenminister Mevlüt Çavuşoğlu die Einreise verweigert. Dem Flugzeug des Politikers sei die Landerlaubnis entzogen worden, teilte die Regierung in Den Haag am Samstag mit. Zuvor hatte Mevlüt Çavuşoğlu den Niederlanden mit Sanktionen gedroht, sollte er in Rotterdam am 11. März nicht auftreten dürfen. Obwohl das Land einen Auftritt Cavusoglus als unerwünscht bezeichnet hatte, beharrte der Minister bis zuletzt auf der Veranstaltung. … doch die Holländer haben gesagt: „Du kummst hier nit rein!“

 

Und die Moral von der Geschicht´, wenn ein Türke droht interessiert das einen Holländer nicht.

Es gibt also tatsächlich auch in Europa Politiker die wieder ein Kreuz haben! Ist das ein nationaler Trumpeffekt?

 

Und wie war die Antwort vom Möchtegernkalifen aus Stammbul? Erdogan: „Niederlande sind „Nazi-Überbleibsel und Faschisten”. – Eine ganz neue Auslegung der Geschichte, die er sich da einmal mehr zusammenschreit.

Terra-Kurier / 11.03.2017

 

 

USA wollen unverändert Krieg!

Washington sabotiert die Friedensbemühungen Moskaus, weil es einen Krieg mit Russland orpvozieren will.

Weiterlesen unter: http://www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_16/LP03917_100317.pdf

Terra-Kurier / 08.03.2017

 

 

Erst wenn wieder Konstantinopel erblüht …
werden die Turkvölker schweigen!

Terra-Kurier / 08.03.2017

 

 

Ungarn baut Lager für Flüchtlinge, verbietet freie Bewegung im Land

Lesen Sie direkt hier: https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2017/03/07/ungarn-baut-lager-fuer-fluechtlinge-verbietet-freie-bewegung-im-land/

 

Abermals sind es die Ungarn, die den Europäern zeigen, wie es richtig geht! – Weiter so.

Terra-Kurier / 08.03.2017

 

 

Neger demolieren neu gebaute Asylunterkunft

Lesen Sie direkt unter Quelle: https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2017/fluechtlinge-demolieren-neue-asylunterkunft/

 

Das ist echte Dankbatkeit!

Terra-Kurier / 08.03.2017

 

 

Wer noch Zweifel hatte …

Wer bisher noch Zweifel daran hatte, dass die Bundesregierung nicht im Interesse Deutschland und Deutscher Firmen handelt, der hat jetzt wieder einmal die Gelegenheit wach zu werden.

 

Denn wenn ein Interesse an Deutschen Firmen, am Deutschen Image, überhaupt an Deutschland bestehen würde, hätte jeder für unser Land denkende und handelnde, vernunftgegebene Mensch den Verkauf von Opel dazu genutzt, diese traditionsreiche Firma nach 88 Jahren in US-Klauen bei General Motors wieder nach Deutschland zurückzuholen.

Terra-Kurier / 07.03.2017

 

 

BASF-Aufsichtsratschef kritisiert Energiepolitik der Bundesregierung

„Die Bürger werden an der Nase herumgeführt“

Lesen Sie direkt unter: http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/basf-aufsichtsratschef-kritisiert-bundesregierung-die-buerger-werden-an-der-nase-herumgefuehrt-a2062303.html

Terra-Kurier / 06.03.2017

 

 

Auch in Holland sagt man NEIN zu Türken!

Die Niederlande haben einen Auftritt des türkischen Außenministers Mevlüt Çavuşoğlu in Rotterdam untersagt, berichtet Focus Online. Die Veranstaltung sollte am 11. März im Zusammenhang mit der Abstimmung in der Türkei über eine Verfassungsreform stattfinden. Doch der niederländische Ministerpräsident Mark Rutte bezeichnete die geplante Rede des türkischen Politikers als unerwünscht.

„Daran werden wir nicht mitarbeiten. Das finden wir nicht wünschenswert. Wir sind der Meinung, dass der öffentliche Raum der Niederlande kein Platz für politische Kampagnen anderer Länder ist“, gab Mark Rutte in seinem Facebook-Profil bekannt. (aus Quelle: https://deutsch.rt.com/newsticker/47246-holland-verbietet-mevlut-cavusoglu-auftritt-in-rotterdam/)

 

Warum müssen uns die Holländer zeigen wie man mit Türken umgeht, die in Europa eine Bühne haben wollen?

Terra-Kurier / 04.03.2017

 

 

Wie durchschaubar dumm sind Türken?

Das Rathaus in der baden-württembergischen Kleinstadt Gaggenau wurde aufgrund einer Bombendrohung evakuiert. Die Polizei durchsucht das Gebäude. Die Drohung ging per Telefon ein.
Als Motiv nannte der Anrufer, dass dem türkischen Justizministers Bekir Bozdag verboten wurde, dort aufzutreten.

 

Und die Moral von Geschicht´: Wenn man einem Türken sagt „Du kummst hier net rein“, antwortet ein anderer mit „isch mach Disch Bombe“. Sehr durchschaubar und dumm!

Noch dümmer handelt nur die Bundesregierung, die einem Erdogan und seinen Konsorten in Deutschland immer wieder eine Bühne einräumt.

Terra-Kurier / 03.03.2017

 

 

Auch Widerlich!

Während die Medien sich vor Häme und Spott gegen US-Präsident Donald Trump nicht mehr einkriegen, gilt dies für das als Frau Bundeskanzler agierende Merkel nicht.
Dahingehend wird plötzlich von „Verunglimpfung“ gesprochen, wenn man ihre Untaten beim Namen nennt! Wieder ein Beispiel dafür, wie scheinheilig und verlogen die Medien tatsächlich DOCH sind!

Terra-Kurier / 03.03.2017

 

 

Noch tiefer geht es nicht!

Wie tief eine Regierung sinken kann zeigt sich daran, wenn eine sogenannte Frau Kanzler den Unterschied zwischen Bevölkerung und Volk nicht kennen will. Widerlich!!!

Terra-Kurier / 27.02.2017

 

 

Wir erleben gerade die Neuordnung der Welt

Lesen Sie direkt hier:

http://concept-veritas.com/nj/schlagzeilen/schlagzeilen_heute.pdf

http://concept-veritas.com/nj/17de/politik/02nja_wer_haette_das_vor_einem_jahr_geglaubt.htm

 

(Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernimmt die TK-Redaktion keine Haftung für die Inhalte externer Verknüpfungen über einen so genannten „Link“.
Auf die Inhalte und die Gestaltung der verknüpften (gelinkten) Seiten besteht keinerlei Einfluss. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich.)

 

Trumps Chefstratege Bannon: „Der Kampf gegen das System wird täglich schlimmer werden“

Am 23. Februar traten der einflussreichste Trump Berater, Steve Bannon, und Trumps Stabschef im Weissen Haus, Reince Priebus, im Rahmen der Jahreskonferenz der „Konservativen Aktion“ (Conservative Political Action Conference, CPAC) auf. Die CPAC wird von der Amerikanischen Konservativen Unions-Stiftung (American Conservative Union Foundation, ACUF) organisiert, der mehr als 100 Organisationen angeschlossen sind. Früher wurde Bannon wegen seiner „radikalen“ Weltsicht nicht eingeladen, jetzt als Chefberater des US-Präsidenten offenbar schon. Bannon hegt nicht allzu viele Sympathien für die seiner Ansicht nach zu lasch agierende Organisation, die gerne andere ausschließt, wie z.B. Richard Spencer, während Bannon diese Kräfte integriert. Wir wissen, dass Steve Bannon 2014 sagte: „Ich will alles zum Zusammenbruch bringen, ich will dieses System voll und ganz zerstören“. Er ist dabei geblieben, wenngleich er nicht das Wort „zerstören“, sondern „deconstruction“ (Rückbau) gebraucht. Die Washington Post titelt: „Bannon verspricht den täglichen Kampf zur Dekonstruktion des aministrativen Staates”. Nicht nur nur das, die Washington Post titelt entsetzt: „Stephen Bannon ruft zum Kampf. Wenn es einen Mann gibt, von dem angenommen werden kann, dass er derzeit die Fäden im Weißen Haus zieht, dann ist das Stephen K. Bannon. Der Einfluss des ehemaligen Chefs von Breitbart News auf den Präsidenten wird für die Medien derzeit zur absoluten Faszination in Washington.“ Auch der System-SPIEGEL wird von der Furcht gepackt, die Absetzung Trumps könnte misslingen und der menschengerechte Nationalismus den Völkern wieder die Freiheit bringen. Am Tag nach der CPAC-Konferenz berichtet der SPIEGEL: „Für Trumps Chefstrategen Bannon ist der Rückbau des Staates wichtigstes Ziel der US-Regierung. Radikal sollen die USA verändert werden: Bannon hat auf einer Konferenz seine Ziele dargelegt und klargemacht, dass der US-Präsident ‚manisch darauf fokussiert‘ sei, alle Wahlversprechen einzuhalten. Eines der obersten Ziele ist für Bannon ein radikaler Rückbau des Staates. Die beiden anderen Prioritäten seien die Einwanderung und nationale Sicherheit sowie der Handel. Die Regierung befindet sich laut Bannon in einem unaufhörlichen Kampf für die ‚Dekonstruktion des administrativen Staates‘. Mit dem Begriff ‚Administrativer Staat‘ meinte Bannon ein System von internationalen Abkommen, das die persönliche Souveränität verletzt. Bannon: ‚Das ist Dekonstruktion‘. Den Rückzug der USA aus dem transpazifischen Handelsabkommen TPP bezeichnete Bannon als einen der entscheidendsten Momente in der modernen US-Geschichte. Als Beispiel für ‚zu viel‘ Staat soll Bannon schon vor einigen Tagen die Europäische Union genannt haben. In einem Gespräch mit dem deutschen Botschafter in Washington soll er sie als ‚fehlerhafte Institution‘ beschrieben haben. Die Regierung Donald Trumps wolle lieber bilateral mit einzelnen europäischen Staaten zusammenarbeiten statt mit der Union als Ganzem. Auf der CPAC-Konferenz beschreibt sich Bannon selbst als radikalen Denker mit einer nationalistischen Agenda.“ Bannon fand klare Worte über den Kampf der Globalisten mit den Schöpfungsvertretern. Er sagte: „Es wird nicht nur nicht besser, sondern täglich viel schlimmer werden. Die globalistischen Medien stehen dieser Regierung unerbittlich gegenüber. Sie sind unerbittlich gegen Trumps nationale Wirtschaftspolitik. … Warum wird es schlimmer werden? Weil Trump sein Programm durchzusetzen bereit ist. Und da sich die Situation im Land verbessert, die Beschäftigung zunimmt, werden sie ihren Kampf gegen Trump intensivieren. Wer glaubt, sie würden uns unser Land ohne Kampf zurückgeben, der liegt vollkommen falsch. Jeder Tag, jeder Tag wird ein Tag des Kampfes sein. Und deshalb bin ich so stolz auf Donald Trump, weil er uns jeden Tag im Oval Office sagt: ‚Ich bin dem amerikanischen Volk verpflichtet, ich habe das im Wahlkampf versprochen und ich werde meine Versprechen halten‘“.

(aus Quelle: Concept-veritas.com 24.2.)

Terra-Kurier / 25.02.2017

 

 

Schulz macht Wahlkampf mit Fake-News

Weiterlesen unter: http://www.metropolico.org/2017/02/24/schulz-macht-wahlkampf-mit-fake-news/

Terra-Kurier / 24.02.2017

 

 

Fällt demnächst Paris?

Ausnahmezustand in Paris: Jugendliche, überwiegend nordafrikanischer Herkunft, liefern sich seit Wochen gewaltsame Auseinandersetzungen mit der Polizei. Aktuell wurden dabei in Paris in 16 Schulen die Eingänge verbarrikadiert. 12 Schulen mussten geschlossen werden. Zur Demonstration hatte ein „antifaschistisches Netzwerk“ aufgerufen.

Weiterlesen unter: http://www.metropolico.org/2017/02/24/jugendliche-verbarrikadieren-schulen-bei-gewaltsamen-protesten/

 

Und die System-Lügenmedien schweigen bei uns dazu wie immer!

Terra-Kurier / 24.02.2017

 

 

Der sichtbare Verfall des Systems!

Fünf Pariser Vororte stehen seit Tagen in Flammen, rund 50.000 Einwohner wurden aufgefordert, zu Hause zu bleiben. Die Polizei ist nicht mehr in der Lage für Sicherheit zu garantieren. – Bürgerkrieg! Sehen davon wir Bilder und Berichte in den Lügenmedien? Frankreich brennt derzeit unter den Augen der Münchner Sicherheitskonferenz ab und unsere Politversager in Brüssel, Paris und Berlin versagen einmal mehr und sind hilflos, weil ihre Drahtzieher keine eindeutigen Befehle mehr erteilen. Ratlosigkeit in Politkreisen – Streit und Chaos in Hochfinanzkreisen.

 

Die Nato zerfällt, weil sie im syrischen Theaterstück, beim Versuch den Iran zu destabilisieren und am militärischen Abenteuer Irak völlig gescheitert ist.

 

Währenddessen berichten unsere Systemmedien seelenruhig weiter, wie „unmöglich“ sich US-Präsident Trump verhält. Doch in Wahrheit wird das Merkel wenn Trump sagt „spring!" nur noch fragen, wie hoch und wie weit. Frau Kriegsminister von der Leyne hat Herrn Mattis Anweisungen in München diesbezüglich sehr gut und genau verstanden.

 

Hinzukommt, dass man kurz vor dem Gedenken an den Dresdener Terror Angriff von Churchill und Bomber-Harris noch schnell drei Busse vor der Frauenkirche in Dresden aufgestellt, die genauso am Checkpoint in Aleppo von Harakat-Ahar-asch-Sham-al-islamiya errichtet und von REUTERS fotografiert wurden mit Fahne der Terrormiliz, damit wir im Bundesdeutschland den illuminierten Fingerzeig auch verstehen. Kein Kunstwerk – wie die Lügenmedien posaunen! Dieser IS-Schrottplatz vor der Dresdner Frauenkirche ist ein weiterer starker Marker für das moralische Ende der verlogenen Regierung Merkel – oder heißt sie wieder Kasner? Vor dem NSA-Untersuchungsausschuss behauptete sie zumindest Kasner zu heißen.

 

Nicht genug mit all dem hat Sigmar Gabriel, der Waffenhändler des Merkels, für Katar und Saudi-Arabien nur das „Beste“ im Sinn. Damit bekennt er sich auch zu einer verkommenen, FDP-geführten Dresdener Stadtregierung Hilbert und die „Kunst-Szene“ des Systems zu den Terrorarmeen, welche von den USA, Israel, der Türkei, Saudi-Arabien und Katar finanziert und bewaffnet werden, um die fossilen Rohstoffe des Irak, Syriens und des Iran zu rauben.

 

Vor diesem chaotischen Hintergrund kann es demnächst nur noch eine interessante Kettenreaktion geben, die im Ende der derzeit bekannten Machtstrukturen gipfeln wird.

 

Nebenbei fällt noch auf: Wer hat die eigentlich die Macht, Trump frei im Rudel der hochfinanzgesteuerten Höllenhunde herumlaufen zu lassen und ihn wirksamer zu schützen, als eine Gruppe amerikanischer oder russischer Elitesoldaten? -

Terra-Kurier / 20.02.2017

 

 

Ein letztes Aufbäumen des absolut Bösen

Lesen Sie direkt hier: http://concept-veritas.com/nj/schlagzeilen/schlagzeilen_heute.pdf

Terra-Kurier / 20.02.2017

 

 

Die EU plant nun doch die Schließung der Grenzen und stellt das Merkel damit ins Abseits

Lesen Sie direkt hier: https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/02/18/merkel-gescheitert-eu-plant-voellige-schliessung-der-grenzen-ab-1-maerz/

Terra-Kurier / 20.02.2017

 

 

Sicherheitskonferenz – Geschwafel wie immer

Lesen Sie direkt hier: https://nocheinparteibuch.wordpress.com/2017/02/18/ein-paar-eindruecke-vom-ersten-tag-der-muenchner-zombiekonferenz/

Terra-Kurier / 20.02.2017

 

 

Trump benennt Lügenmedien

Der US-Präsident Donald Trump hat erneut die Berichterstattung führender US-Medien scharf kritisiert. Diesmal warf der Politiker den Fernsehsendern NBC, ABC, CBS, CNN sowie der Zeitung New York Times vor, falsche Meldungen zu verbreiten. „Die Fake-News-Medien sind nicht meine Feinde. Sie sind Feinde des US-Volkes“, twitterte der Milliardär.

Weiterlesen: https://deutsch.rt.com/newsticker/46653-donald-trump-bezeichnet-fuehrende-us-medien-als-feinde-der-usa/

Terra-Kurier / 18.02.2017

 

 

Christen unerwünscht im Bundesdeutschland

Eine Muslima mit Kopftuch entscheidet beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge über Asylanträge von verfolgten Christen.

Unglaublich? – Dann lesen Sie hier: http://www.metropolico.org/2017/02/17/bamf-mitarbeiterin-mit-kopftuch-lehnt-asylantrag-irakischer-christen-ab/

Terra-Kurier / 18.02.2017

 

 

470 Verhaftungen wegen Pädophilie und Menschenhandel in Kalifornien

Lesen Sie direkt hier: http://www.epochtimes.de/politik/welt/usa-470-verhaftungen-wegen-paedophilie-und-menschenhandel-in-kalifornien-a2042564.html

Terra-Kurier / 18.02.2017

 

 

Unsinn wird zur bitteren Wahrheit

Zwei Schlagzeilen, die vor einigen Jahren allgemein als Unsinn abgetan wurden und deren Wahrheitsgehalt niemand für voll nahm:

1. „Deutschland flirtet mit der Diktatur: Polizei-Staat soll Gesinnung überwachen“. So ein Beitrag der „Deutschen Wirtschaftsnachrichten“ vom 11.11.2013.

2. „Die Koalition plant blinde Masseneinbürgerung“, ein Beitrag in der „Welt“ vom 01.02. 2014!

 

Wir sehen, dass heute beide Beträge bittere Realität sind.

Zu 1: Suchen Sie sich irgendein Polizeigesetz heraus, hier z.B. das Polizeigesetz NRW, Sie werden überall denselben Satz am Anfang finden, der in etwa lautet: ‚Die Polizei hat die Aufgabe, Gefahren für die öffentliche Sicherheit oder Ordnung abzuwehren (Gefahrenabwehr). Sie hat im Rahmen dieser Aufgabe Straftaten zu verhüten sowie vorbeugend zu bekämpfen und die erforderlichen Vorbereitungen für die Hilfeleistung und/ oder Handeln in Gefahrenfällen zu treffen….

 

Was für ein praktisches Instrument, den Bürger, der seine verfassungsrechtlich geschützte eigene Ansicht von den politischen Verhältnissen äußert, als Gefahr hinzustellen, um diese Gefahr ‚vorbeugend‘ zu bekämpfen…!

 

Kommt Ihnen das bekannt vor? Das heißt, die Exekutive, die es bisher mit realen Taten zu tun hatte, erfindet aus eigener Machtvollkommenheit am Gesetzgeber vorbei neue Gefahren, die es vorbeugend zu bekämpfen gilt.

 

Hier gibt es eine ganz deutliche Verschiebung des deutschen bisherigen Rechtssystems von einem Tatbestandsbezogenen Strafrecht zu einem auf reine Prävention abstellenden Gesinnungsstrafrecht. Bisher galt in Deutschland wie in allen anderen rechtsstaatlichen Demokratien der Grundsatz: Ein Täter wird für eine Tat bestraft, die er begangen hat. Das uns als „Anti-Terror-Kampf“ verkaufte Rechtssystem will aber etwas ganz anderes. Jetzt wird nicht mehr der Täter verfolgt und bestraft, sondern jemand, von dem man annimmt, dass eine Tat verüben könnte.

 

Bei diesem Präventionismus wird versucht, sämtliche Gefahren auszuschalten, bevor etwas passiert, Grundrechte interessieren nicht mehr und werden einfach außer Kraft gesetzt.

Ist das noch rechtstaatlich? Kein bisschen! Um dieses Konzept dauerhaft umzusetzen, ist die totale Überwachung der Bürger erste Voraussetzung, angefangen beim Internet mit steigender Tendenz und staatlicher Zensur. Es werden schwammige Begriffe, wie z.B. Reichsbürger und möglicher Terroranschlag zu Normen erhoben, innerhalb derer dann der Willkür keine Grenzen mehr gesetzt sind. Diese schwammigen ‚Normen‘ heißen dann ‚Bekämpfung von Rassismus, Antisemitismus und Fremdenfeindlichkeit‘, die als dauerhafte innenpolitische Kernaufgabe definiert und umgesetzt werden. Weit und breit ist kein Gesetz im Spiel, denn diese schwammigen Begriffe werden von der Verwaltung bzw. Exekutive selbst erfunden und als Grundlage für repressive Verwaltungsakte verwendet, um den kritischen Bürger z.B. zu entwaffnen oder sonstiger Rechte zu berauben. Auch inszenierte Terroranschläge, wie wir sie in letzter Zeit weltweit häufig erleben, gehören dazu.

 

Zu 2: Zur zweiten Schlagzeile dürfte auch der überzeugteste, alles gutheißende Gutmensch inzwischen die Realität erkannt haben. Statt Abschiebung erfolgt blinde Einbürgerung!

Fazit dieser Betrachtung soll sein: Deutschland erwache!

Terra-Kurier / 18.02.2017

 

 

Intelligenz nur außerhalb des Bundestages

Als wie intelligent kann jemand eingestuft werden, der es zunächst nicht bemerkt, dass er zum falscher Thema referiert? …

Der bunderepublikanische Justizminister Maas hat bewiesen, dass er und auch andere Politclowns nicht viel Intelligenz vorzuweisen haben, so hielt er im Bundestag eine falsche Rede. Minutenspäter und erst nach massiven Einwänden der anwesenden Abgeordneten im Plenarsaal hielt er inne.

Lesen Sie hier: https://www.welt.de/politik/deutschland/article162154133/Maas-startet-mit-falscher-Rede-im-Bundestag.html

Terra-Kurier / 18.02.2017

 

 

Polizist verweigert Hilfe nach Notruf

Wegen Körperverletzung im Amt ist ein Polizist zu 6000 Euro Strafe verurteilt worden. Der Beamte hatte den Notruf eines Jugendlichen abgewimmelt.

Kurz danach wurde der 17-Jährige verprügelt und verletzt.

Weiterlesen unter: https://www.welt.de/regionales/bayern/article162118306/Polizist-schickt-trotz-Notrufs-keine-Streife-6000-Euro-Strafe.html

 

Hatte der Jugendliche Pech, weil er „nur“ Deutscher war? – Wie hätte dieser Beamte reagiert wenn „sich angerufen hätte eine Refugee“?

Terra-Kurier / 17.02.2017

 

 

Negeraufstand in Hamburg?

Im Hamburger Stadtteil St. Georg versammelten sich am Dienstag bis zu 100 Schwarzafrikaner und beschimpften und bedrohten Polizeibeamte. Zwei Wochen zuvor schoss ein Polizist in Notwehr auf einen hoch aggressiven, mit einem Messer bewaffneten Ghanaer. Nun kam es zu einem erneuten Zusammenstoß, nachdem ein Somalier in einem Wettbüro Hausverbot erhalten hatte.

Weiterlesen unter: http://www.metropolico.org/2017/02/15/100-schwarzafrikaner-bedrohen-polizisten-in-hamburg/

Terra-Kurier / 17.02.2017

 

 

Verzicht auf Datenschutz?

Bundesinnenminister de Maizière fordert: „Daten sind kein Privateigentum, sondern müssten der Wissensgesellschaft zur Verfügung gestellt werden“.

Aus Angst davor, dass die Bundesbürger wach werden und endlich diese Politclowns und ihre Machenschaften durchschauen, ist dieser radikale Ansatz, der als Angriff auf Freiheit und Datenschutz ist, zu sehen.

Terra-Kurier / 17.02.2017

 

 

95 Prozent der Politik sind nur inszeniert

Heute ist die Demokratie der „Westlichen Wertegemeinschaft“ nur noch eine Fassade einer Plutokratie. Weil die Völker offene Plutokratie (ein Herrschen der Reichen) nicht dulden würden, wird ihnen die nominelle Macht in Form der sogenannten Wahlen überlassen, während die faktische Macht in den Händen der Plutokraten ruht. In republikanischen wie in monarchistischen Demokratien sind die Staatsmänner Marionetten, die Kapitalisten Drahtzieher. Die Reichen diktieren die Richtlinien der Politik, sie beherrschen durch Ankauf der öffentlichen Meinung die Wähler, durch geschäftliche und gesellschaftliche Beziehungen die Minister.

Inzwischen titeln selbst die Marionetten: „95 Prozent der Politik besteht aus Inszenierung.“ Dies äußerte nicht etwa irgendein „Verschwörungstheoretiker“, sondern der Bundeskanzler der alliierten Besatzerverwaltung der Deutschen Ostmark (heute Österreich genannt), Christian Kern. Ein mehr als nachvollziehbares Beispiel für diese Inszenierungen ist die „Flüchtlingskrise“.

Es gibt nachweislich ein Langzeitprogramm zur Zerstörung aller historisch gewachsenen Länder und Nationen. Sehr anschaulich sieht man dies an der Totalzerstörung des Irak und von Lybien. Länder mit funktionierenden Infrastrukturen, mit z.T. erstaunlichem Wohlstand für das ganze Volk, in welchen Menschen verschiedener Glaubensrichtungen friedlich nebeneinander lebten, wurden „US-demokratisiert“, also in die Steinzeit gebombt. Nun herrschen dort Willkür, Gewalt und Anarchie. Das „produzierte“ Ergebnis - Flüchtlinge.

Und auch wenn es dort mit der Totalzerstörung noch nicht ganz geklappt hat, so werden wir mit „Flüchtlingen“ aus Syrien geradezu geflutet. Der Begriff „Flüchtlinge“ ist unter vielen Vorzeichen zu hinterfragen. Zum einem, weil selbst nach den demokratischen Regeln der Bundesrepublik Deutschland die „Quote“ der Anerkennung praktisch gegen NULL gehen müsste und zum anderem weil ein Großteil der „syrischen Flüchtlinge“ auf der beschwerlichen Reise zwar nicht das Funktelefon, aber die Ausweispapiere verloren haben.

Denn schlussendlich hat es sich bis ins hinterste Afghanistan herumgesprochen, dass es in keinem anderen Land der Welt eine derartige Vollalimentierung für die gesamte Großfamilie angeboten wird. Und das auf Kosten derer, die „schon länger hier leben“, denen man wiederum die alternativlose Anwesenheit der „hochqualifizierten Fachkräfte“, welche im richtigen Leben nicht einmal einen Busfahrplan lesen können, damit begründet, dass die zugereisten Sozialhilfeempfänger nun bald deren Rente erarbeiten. Wer´s glaubt, dem ist nicht mehr zu helfen und schläft für immer.

So sollte jeder noch Selbstdenkende eigentlich klar sehen was hier läuft. Nach Jahrzehnten einer familien- und kinderfeindlichen Politik gegenüber Deutschen und der damit einhergehenden immer geringer werdenden Zahl deutscher Kinder, muss nun ganz zufällig etwas umgesetzt werden, was die UNO, also die Organisation, deren Existenzgrundlage die Aufrechterhaltung des Kriegszustandes mit dem DEUTSCHEN REICH ist, mit dem harmlos klingenden Begriff „Bestandserhaltungsmigration“ beschreibt. Dies läuft konsequenterweise auf das Ziel hinaus, noch immer das deutsche Volk abzuschaffen. Natürlich im wahrsten Sinne des Wortes auf Kosten und unter aktiver Mitarbeit der Deutschen.

Die Aufgabe der Politik-Inszenierung ist es nun, den Deutschen die absolute „Alternativlosigkeit“ dieser geplanten Ungeheuerlichkeit zu verkaufen. Und zwar von offener Unterstützung der „Zuwanderung“, wie von der „Linken“ und den „Grünen„, über Facetten des scheinbaren Widerspruchs (CSU), bis hin zur „Opposition“, hier vor allem die AFD. Denn diese reduziert die Umvolkung auftragsgemäß nach Inszenierungsrolle auf ein ökonomisches Problem.

Hinzu kommt noch, dass der sogenannte „rechte Rand“ der Parteien, so wie auch die Pseudo-Opposition Pegida, auf einem ganz anderem Weg diszipliniert und gelenkt werden und somit auch nur Teil der Aufführung sind.

Da es sich bei der Begründung für die gesamte Politik der Bundesregierung um ideologische Vorgaben handelt, die nicht im Ansatz einer sachlichen Hinterfragung standhalten können, ist es nur konsequent, dass die einstige DDR-Sekretärin für Agitation und Propaganda, genannt das Merkel, Vorsitzende der alliierten Besatzerverwaltung, Bundesrepublik Deutschland, wurde.

Diese Bundesrepublik Deutschland bringt eine Vielzahl ihrer Angestellten, welche keineswegs alle pauschal Feinde des deutschen Volkes sind, mit ihren Anweisungen immer wieder geradezu in „Teufels Küche“. So mancher von ihnen fragt sich dort mittlerweile, ob er das alles noch weiter mittragen kann, denn auch dort gibt es ein allgemeines Erwachen und auch dort spürt man - es ist Götterdämmerung, das Endspiel.

Mit einer Wahl verändert sich heutzutage allenfalls die Farbe der Marionettenpuppentruppe, welche die Politinszenierung im alliierten Kriegsgefangenenlager Bundesdeutschlanddurchführen darf. Und deshalb gilt vor diesem Hintergrund: Wahl ist Verrat!
(Dieser Beitrag orientiert sich an einer Veröffentlichung im Trutzgauer-Boten.)

Terra-Kurier / 16.02.2017

 

 

Rotgrün fordert totale Entwaffnung der Polizei

Ein kommunistisches System erkennt man daran, dass es die Kriminellen verschont und den politischen Gegner kriminalisiert. (Alexander Issajewitsch Solschenizyn)
Die Entwaffnung nicht nur der Bevölkerung, sondern gar der Polizei: Das ist typisch linke Politik. Niemand soll sich wehren können gegen den heimtückischen Angriff, den Linke mit ihren islamischen Invasoren gegen die westliche Zivilisation gestartet haben. So hält die innenpolitische Sprecherin der grünen Bundestagsfraktion, Irene Mihalic, härtere Strafen bei Angriffen auf Polizisten und andere Einsatzkräfte "nicht für sinnvoll".

… weiterlesen unter: https://michael-mannheimer.net/2017/02/09/traue-keinem-linken-oder-gruenen-rotgruen-fordert-totale-entwaffnung-der-polizei/

Terra-Kurier / 10.02.2017

 

 

Sind die völlig irre?

Die spinnen tatsächlich – die Amis!

Angekündigt hatte Trump ja wesentlich strengere Einreisekontrollen, nun wird das Heimatschutzministerium konkreter. Möglicherweise könnten in Zukunft die Passwörter für soziale Netzwerke von denjenigen abgefragt werden, die in die USA kommen wollen.

… mehr unter: http://www.tagesschau.de/ausland/usa-einreise-internet-101.html

 

Hatte tatsächlich irgendjemand gedacht, die US-Politik würde besser werden? – Die sehen sich nach wie vor als Weltherrscher. Oder ist es das letzte Aufbäumen einer schon untergegangenen Macht?

Terra-Kurier / 09.02.2017

 

 

Lügenmedien einmal mehr als solche bestätigt

Der belgische Abgeordneten Filip Dewinter, der als Leiter einer Parlamentsdelegation Syrien besucht hat, meint, die europäischen Medien liefern falsche Informationen über Syrien.
In einem Interview für Sputnik berichtete Dewinter über seine Treffen mit dem syrischen Präsidenten Baschar Assad und mit Außenminister Walid Muallem.

Terra-Kurier / 08.02.2017

 

 

Ende der Antifa in USA?

Sie legen Feuer, sie randalieren, zerstören, drohen und sind gewalttätig: die Antifa. Jetzt reicht es vielen Amerikanern: Sie fordern, dass die Antifa als Terrororganisation eingestuft wird.

„Terror ist, in seinem weitesten Sinne, die bewusste Verwendung von Gewalt zur Erzeugung von Terror und Angst, um ein politisches, religiöses oder ideologisches Ziel zu erreichen. Die Antifa hat immer wieder gezeigt, dass sie mehr als bereit und in der Lage sind, diese Kriterien zu erfüllen. Wir ersuchen den Präsidenten der USA, die Antifa zu einer inländischen Terrororganisation zu erklären“, so die Petition im Wortlaut. Seit zwei Tagen läuft die Petition und hat bereits über 50.000 Unterschriften. Nach den Antifa-Ausschreitungen an der Universität Berkeley sind die US-Amerikaner sensibilisiert.

Weiterlesen unter Quelle: http://info-direkt.eu/2017/02/06/antifa-soll-als-terror-organisation-eingestuft-werden/

Terra-Kurier / 08.02.2017

 

 

Stehen Deutschland und das Deutsche Volk vor der endgültigen Vernichtung?
Sechs Punkte die scheinbar dafür sprechen:

1. Dauert die extrem niedrige Geburtenrate von 1,3 fort, nimmt jede Generation um ein Drittel ab; in hundert Jahren ist die originäre deutsche Bevölkerung auf nur noch 10 Prozent geschrumpft! Aufgehalten werden kann dies nur durch eine konsequente und massive Förderung von ethnisch deutschen 3-Kind-Familien.

2. Weit über 25 Prozent der Bevölkerung in der Bundesrepublik Deutschland haben einen sog. „Migrationshintergrund", sind also Ausländer. Das heißt, ein Viertel der Bevölkerung sind gar keine Deutschen, auch dann nicht, wenn sie vielleicht einen bundesrepublikanischen Ausweis haben.

3. Die verbrecherische Politik vom Merkel und ihrer linken und grünen Politversager inner- und außerhalb ihrer Parteien, überfluten die Bundesrepublik Deutschland mit Millionen, die der abendländischen Kultur ablehnend gegenüber stehen. Deutschlands Grenzen sind entgegen aller Behauptungen noch immer offen, das Asylrecht wird nach wie vor hemmungslos missbraucht, Familiennachzug gefördert, angebliche Abschiebungen sind weitestgehend erlogen.

4. Die politische Führung ist nicht mehr in der Lage und auch nicht willens, die Sicherheit der deutschen Bürger zu gewährleisten. Ausländische Straftäter genießen mithilfe korrupter Richter Narrenfreiheit und werden von den Lügenmedien gedeckt.

5. Die letzten staatlichen Souveränitätsrechte werden auf europäische und internationale Institutionen übertragen. Das deutsche „Staatsgebilde" und das deutsche Rechts- und Kultursystem lösen sich auf.

6. Das Vermögen des Volkes wird für die Wahnvorstellungen ihrer geistig verrotteten Politiker - Migrationsflutung und Integration, Europäischer Einheitsstaat, Euro-Rettung, Reparationen und sog. Wiedergutmachungen etc. - vernichtet.

 

Doch auch wenn es bereits „1 Minute vor Zwölf ist“ im derzeitigen System der Menschenverachtung, ist es noch Zeit für eine Umkehr. Zeit für eine Rückkehr zur menschenliebenden Volksgemeinschaft!

Terra-Kurier / 08.02.2017

 

 

SPD-Schulz – ein Mann ohne jede Verwendung

Für Gutmenschen die den Kanzlerkandidaten der SPD ohne selbst zu denken und ohne zu wissen wer das eigentlich ist, in den Himmel heben.

Martin Schulz‘ Karriere in Brüssel ist abgelaufen und er sucht nun nach einer Anschlussverwendung, die er nicht so richtig findet.

Schulz hat als EU-Parlamentspräsident in den letzten Jahren in Brüssel genau das umgesetzt, was er jetzt anprangert. Es ist es völlig unverständlich, wieso Schulz jetzt der Ansicht ist, dass Merkel weg soll, denn wer das bisher tat, wurde ausgegrenzt und beschimpft. In Brüssel vertrat Martin Schulz diese Frau Kanzler – nun will er sie entmachten? Er will gegen die kämpfen, die er doch selbst repräsentiert.

 

Martin Schulz stellt sich dennoch frech vor die Fernsehkameras und sagt: „An den Taten sollen die Menschen gemessen werden.“ Ja aber genau, das ist es, was man bei ihm nicht kann. Was hinterlässt er denn? Er hinterlässt eine EU, die in ihren Grundfesten erschüttert ist und keine Antworten findet. Das ist nicht seine alleinige Schuld, doch er hat sich immer als besonders politischer Parlamentspräsident verstanden und diese Politik offensiv vertreten.

 

Scheinbar ist es aber von Vorteil und damit mit Sicherheit die Absicht der SPD ihn nach vorne zu bringen, dass seine Rolle in Brüssel bei uns zu in der Bundesrepublik Deutschland nicht bekannt ist.

 

Übrigens dieser feine Herr Schulz hat es verstanden die EU-Kassen zu seinem Vorteil zu schröpfen. Bis zum Ende seiner Amtszeit als Präsident des Europäischen Parlamentes hatte er unter anderem 33 Assistenten, 2 Chauffeure und 2 Limousinen zur Verfügung. Na wenn das nicht ein dekadenter Aufwand für einen Mann ist, der sich zum einfachen Volk zählen möchte und gegen eine CDU/SPD-Bundesregierung, also zu großen Teilen gegen seine eigene politische Heimat, antritt. Nüchtern betrachtet bleibt nur ein inhaltsloser Redner, der allenfalls als linksideologischer Populist betrachtet werden muss. Doch davon gibt es leider in sämtlichen bundesrepublikanischen Parteien genügend.

 

Von abgewrackten Politversagern seiner Sorte haben wir genug. - Neue Helden braucht das Land!

Terra-Kurier / 06.02.2017

 

 

Hochfinanzclique wird abserviert

Der milliardenschwere Investor und führende Angehörige der seit Jahrhunderten verbrecherisch tätigen Hochfinanzclique, George Soros, ist bekannt für seine weltweit agierenden, als wohltätig getarnten Organisationen. In seiner einstigen Heimat Ungarn beschuldigt man ihn nun öffentlich der versuchten Einmischung (Bestechung) in die Politik. Führende Politiker empfehlen sogar, von Soros finanzierte Organisationen generell zu verbieten. Ähnliche Forderungen werden auch aus anderen Teilen Europas laut. Und genau das muss Schule machen und sich rasant verbreiten. Schon wieder hat die Clique verloren!

Terra-Kurier / 01.02.2017

 

 

Alles bleibt wie es war – USA unterstützen den Terrorismus in Syrien

Die Rebellengruppen in Syrien, also bewaffnete Kämpfer gegen die syrische legitime Regierung, haben Panzerwagen von der neuen US-Administration unter Donald Trump erhalten. „Zuvor haben wir nie Unterstützung in solcher Form bekommen, wir konnten nur leichte Waffen und Munition bekommen", sagte ein Rebellen-Sprecher gegenüber Reuters.

 

So hat man in den USA ganz offensichtlich weiterhin kein Interesse am Frieden in Syrien.

Terra-Kurier / 01.02.2017

 

 

Was ist dran am neuen US-Einreisegesetz

Die Gutmenschenwelt ist total erschüttert, mobilisiert durch die kleine Verbrecherclique aus Hochfinanzkreisen wettert man im Kollektiv gegen Trump Einreisepolitik.

Die angeführten Gründe dieser Clique, voran Rothschild, Soros, Schumer usw., sind, wie üblich, allesamt erlogen. Das Dekret von Donald Trump ist von seiner formalen Ausgestaltung her unangreifbar, denn es richtet sich nicht gegen die Moslems. Dennoch erleben wir ein beispielloses Aufheulen wegen einer angeblichen „Religionsverfolgung“ und einen theaterreifen Tränenausbruch der Gutmenschen weltwiet.

Die klare Faktenlage zeigt aber deutlich, dass Trumps Dekret ein Sicherheitserlass ist, nirgendwo im Text findet man die Begriffe „Islam“ oder „Religion“. Trumps Erlass trifft auf alle Menschen der sieben „Gefährderländer“ zu, ungeachtet ihrer Religionszugehörigkeit. Die größten Moslem-Länder in der Welt sind in diesem Dekret nicht einmal enthalten, könnten aber noch aufgenommen werden. Vom wem kommen die Angriffe gegen Trumps Sicherheitskonzept für die eigenen Bürger also? Die Schumer nahestehende und von Obama eingesetzte Richterin Ann Donnelly hat die Ausweisungen nach dem Trump-Dekret geblockt. Da schließt sich also der Kreis: Der jüdische Senator für Minderheiten-Angelegenheiten, Chuck Schumer (D-NY.), Soros, Rothschild, diese Leute organisieren den Aufstand. Die den Terror-Organisationen nahestehende Gruppe CAIR organisierte den Aufstand gegen Trump in Form von Protesten, Gerichtsverfahren, nur um Trumps Schutzprogramm für die eigenen Bürger zu torpedieren. CAIR (Council on American-Islamic Relations) wird von den Vereinten Arabischen Emiraten als Terror-Organisation eingestuft und gilt als institutionelle linke Infrastruktur in Amerika. CAIR organisierte den ‚Frauenmarsch‘ gegen Trump und heizt die Feministen-Bewegung an. Der NWO-Träumer Soros finanziert alles. Die von ihm finanzierten Gruppen wollen Trumps temporären Flüchtlings-Stopp zu Fall bringen. Immigrations-Anwälte werden ebenfalls von dem Milliardär Soros finanziert. George Soros und Konsorten wollen eine Politik der offenen Grenzen weltweit durchsetzen. Um was geht es aber wirklich? Mit dem Trump-Erlass wird die Lüge von der Pass-Nationalität entlarvt. Beispielsweise sind vom Trump-Erlass auch mehr als 100.000 „Pass-Bundesdeutsche“ betroffen. Dazu nur ein Beispiel, der iranische Grünen-Politiker Omid Nouripour. Nouripour besitzt einen Bundesdeutschen Pass und darf so im Gegensatz zu echten Deutschen nicht mehr in die USA einreisen. Damit wird unter Beweis gestellt, dass ein Kätzchen kein Kälbchen ist, nur weil es im Kuhstall geboren wurde. Und Donald Trump ist der Mann, der Kraft seines Präsidenten-Amtes diesem Schöpfungsgesetz wieder die schöpfergöttliche Rangstelle zurückgibt. Nationalität ist Herkunft, ist Rasse, ist Blut, nicht ein Stück Papier genannt Pass.

Terra-Kurier / 01.02.2017

 

 

Chinesische Militärs: Krieg gegen die USA wird „praktische Realität"

Chinesische Offiziere glauben, dass ein Krieg mit den USA unter Donald Trump praktisch unausweichlich ist. So heißt es in einem Statement eines Beamten der Zentralen Militärkommission Chinas. „Ein Krieg ‚innerhalb der Amtszeit des Präsidenten‘ oder ein ‚Krieg, der noch heute Abend ausbricht‘, sind nicht nur Slogans, sondern werden praktische Realität", zitiert ihn die South China Morning Post.

 

Das Säbelrasseln in Syrien und in der Ukraine wird leiser. Hat jetzt China die Rolle erhalten, um der kleinen Verbrecherclique aus Hochfinanzkreisen noch ihre Pläne zu erfüllen?

Terra-Kurier / 01.02.2017

 

 

Es gibt Neuigkeiten vom Südpol. Schon gehört und gelesen?

In der Redaktion des Terra-Kurier haben wir das mal in einer pdf-Datei zusammengefasst und hier veröffentlicht. Es handelt sich um eine Übersetzung einer US-Netzseite unter „YourNewsWire.com“.

                  www.terraner.de/UfO/SPZ.pdf

 

Was davon zu halten ist, muss sich noch zeigen. Aber der Artikel erwähnt die „National-Sozialistische Expedition im Jahr 1939“, also die Neu-Schwabenlandexpedition, was ja bisher außerhalb unserer Kreise schon mal einmalig ist. Aber vielleicht ist das genau die Absicht: Man nimmt eine nahezu unglaubwürdige Nachricht, hier die uralte Südpolzivilisation, um eine wahre Information, hier die NSL-Expedition des Deutschen Reiches, zu überdecken. Das ist die bekannte Masche mit der Suggestionsformel (http://www.terra-kurier.de/SFormel.htm http://www.terra-kurier.de/SFormel.htm).

 

Niemand außerhalb unserer Kreise wird die wahrscheinlich bewusst so gewählte Formulierung „National-Sozialistische Expedition im Jahr 1939“ überhaupt bemerken und wenn, dann einfach darüber hinweglesen, da eine uralte Südpolzivilisation oberflächlich betrachtet für den gemeinen Gutmenschen viel interessanter erscheint.

 

Spannende Zeiten – und wir sind dabei!

Terra-Kurier / 01.02.2017

 

 

Wolfgang Schäuble zur Flüchtlingskrise:

„Wir Politiker sind Menschen, auch wir machen Fehler".

Ist das so? Noch hat ihn niemand angeklagt und er verteidigt sich schon im Vorfeld. – Sehr ausschlussreich und es deutet darauf hin, dass doch schon „J3MAND“ mit ihm gesprochen hat!

JKS – Terra-Kurier / 30.01.2017

 

 

Bundesmerkel lehnt neue US-Politik ab

Lange war die Kritik hochrangiger Politiker an Trumps Einreiseverbot zurückhaltend formuliert. Das hat sich nun geändert. Das Bundeskanzler-Merkel lehnt das von der US-Regierung verhängte Einreiseverbot gegen Flüchtlinge und Bürger einiger muslimischer Staaten ab. Frau Bundeskanzler bezog sich dabei auf die Genfer Flüchtlingskonvention. Kennt sie die denn selbst?

Außerdem, na und: Wenn´s Merkel juckt, der Trump nicht einmal zuckt!

JKS – Terra-Kurier / 30.01.2017

 

 

Totengedenken an den Holocaust (Brandopfer) in Dresden 1945

Lesen Sie direkt hier: http://www.terra-kurier.de/13u14.htm           / http://www.terra-kurier.de/MassenmordDresden.htm / http://www.bombenkrieg.net/start2.htm

 

Auch in diesem Jahr findet wieder eine Gedenkveranstaltung statt. In den Vorjahren wurde diese Veranstaltung vom System immer wieder gestört und es wurde versucht diese gar zu verhindern. So werden gerne mal „ spontane Gegendemonstranten“ losgehetzt die Dresden dann besetzt halten und die Polizei hält „aus Sicherheitsgründen“ die angereisten Teilnehmer der angemeldeten Gedenkveranstaltung dann bereits im Bahnhof und auf den Bundes- und Landstraßen fest. Nichts fürchtet das System offenbar mehr als ein Volk, das sich seiner wahren Vergangenheit, seiner Helden und seiner Toten bewusst wird. Aber vielleicht ist in diesem Jahr alles anders?

JKS – Terra-Kurier / 30.01.2017

 

 

Syrien-Konferenz unter Heiligen Symbolen

In der kasachischen Hauptstadt Astana hat in einem Luxushotel eine Syrien-Konferenz begonnen. Warum dort in Kasachstan?

Die Stadt Astana glänzt natürlich durch „freimaurerische Architektur" und höchstwahrscheinlich wurde diese Stadt in dunkler Absicht gebaut, als Utopia einer installierten NWO.

Wie wir aber wissen, ist die Absicht entscheidend, und man kann Dinge UMPROGRAMMIEREN und UMNUTZEN.

Die freimaurerische Architektur beruht auf der sogenannten „heiligen Geometrie", die eben für deren niedere Absichten missbraucht wurde. Genauso kann sie für das Positive, das Licht genutzt werden, was auch die ursprüngliche Bedeutung war. Da „die“ Khasaren jetzt auf dem absteigenden Ast sind und ihre perfiden Plane nicht mehr aufgehen, rückt das Positive immer mehr in den Vordergrund.

Deshalb weigert man sich in den USA offenbar auch an den Konferenzen teilzunehmen!

 

Astana wurde übrigens erst 1998 so benannt. 1997 wurde der Regierungs- und Parlamentssitz nach Aqmola verlegt und die Stadt wurde als offizielle Hauptstadt proklamiert und ein Jahr später in Astana umbenannt. Seit dem wurde die Stadt von Grund auf saniert und modernisiert. Hochhäuser und Straßen entstanden, die einen utopischen Eindruck vermitteln. Aus der Landessprache übersetzt heißt Astana übrigens einfach nur „Hauptstadt“ – ziemlich einfallslos sollte man oberflächlich betrachtet denken, aber wenn man die Buchstaben nach Art eines Annagramms neu sortiert ergibt sich der Name, den die Khasaren wohl eher im Sinn hatten: „Satana“! Interessant ist in diesem Zusammenhang auch das in „Satana“ die größte Synagoge Zentralasiens errichtet wurde.

 

Weitere Informationen zum Volk der Khasaren unter: http://www.terra-kurier.de/Khasaren.pdf

JKS – Terra-Kurier / 28.01.2017

 

 

Wenn Asylanten URLAUB machen … ?

… dann fahren die nicht etwa umher, um sich ihre neue Heimat und Europa anzusehen, NEIN die fahren nach Hause!

Sie fliegen in ihre Heimat. Also in das Land, in dem sie „an Leib und Leben bedroht“ sind und darum nach einem abgewiesenen Asylantrag zurzeit keinesfalls zurückgeschafft werden können.

Lesen Sie direkt unter: https://de.sputniknews.com/panorama/20170125314264057-migranten-machen-heimaturlaub/

 

Wobei sich zunächst ja auch Fragen stellen: Wovon machen die Urlaub? Muss man sich vom Faulenzen erholen? Aber wahrscheinlich ist kriminelles Verhalten auf Dauer so anstrengend!?

JKS – Terra-Kurier / 28.01.2017

 

 

IWF fordert höhere Inflation in Deutschland

Der IWF erwartet instabile Verhältnisse in Europa und fordert eine höhere Inflation in Deutschland. Den Stabilitätspakt hält der IWF für obsolet.

Der wahre Grund dürfte sein, dass die verbrecherische, kleine Hochfinanzclique vor ihrem Untergang nochmal richtig abkassieren will. Aber was machen die dann noch mit ihren erschwindelten Milliarden?

JKS – Terra-Kurier / 28.01.2017

 

 

Scheinbar links - doch nur Theater!

Die Leugnung oder Verharmlosung von durch die Politik im Interesse der Reichen willig erzeugten Problemen durch die Medien ist Teil des mächtigen Angriffs der Reichen und ihrer Propagandisten. Auch die scheinbar politisch linken oder humanistischen Phänomene, wie Anarchismus, Toleranz gegenüber allem bisher in menschlichen Zivilisationen nicht Tolerierten, Willkommensorgien gegenüber unbekannten einwandernden Fremden, der verrückte Subjektivismus von Gender Mainstreaming, die totalitäre Politische Korrektheit, das Klimaschutztheater mit Ignorieren des Einflusses von Sonne und Vulkanismus, der Mythos vom schädlichen CO2 als Begründung zur Einleitung einer Energiewende, alle Formen der antiautoritären Erziehung, welche die gesamte Geschichte der Pädagogik ignoriert und natürlich auch das unsägliche Regietheater sind Momente im Klassenkrieg der Reichen. Alles erscheint ganz links, ist aber doch nur ein Theater.

 

Man nutzt die Egozentrik verdorbener Intellektueller, die sich als „links“ missverstehen. Die Arbeiter und die arbeitenden Mittelschichten halten nichts von dieser bürgerlichen Linken mit ihren Wahnideen. Wenn die Massen blöd und mit Ideologemen beschäftigt sind, herrscht es sich leichter. Harmloser sollte man es nicht formulieren. Wenn ein Trump jetzt diese scheinbar linken Ideologeme rüde zur Seite schiebt, verbreitet das Hoffnung und macht Mut auch in Europa und besonders in Deutschland. Die bürgerliche politische Dienstlinke sieht ihre Felle davon schwimmen. Sie keift gegen Trump und alle, die endlich wieder Mut für eine vernunftgesteuerte Zukunft fassen. Manchmal ist die Rüpelhaftigkeit eines Einzelnen durchaus ein Glück für die gesamte Welt.

JKS – Terra-Kurier / 28.01.2017

 

 

Warum die Politversager und Gutmenschen ihn weltweit hassen?

Man kann von Trump denken was man will, aber seine Wahlversprechen löst er bisher ein. Schon in seinen ersten drei Tagen im Amt, hat der 45. Präsident der Vereinigten Staaten mehrere Dekrete unterzeichnet.

Etwas was die anderen schon seit Jahrzehnten nicht mehr getan haben!

JKS – Terra-Kurier / 27.01.2017

 

 

Nach Syrienbesuch: Tulsi Gabbard fordert von US-Regierung Ende der "Unterstützung von Terroristen"

Die US-Abgeordnete Tulsi Gabbard hat die USA aufgefordert, dem "illegalen Krieg" ein Ende zu setzen, nachdem sie Damaskus und Aleppo besucht hat. Während ihrer Reise sprach sie mit Zivilisten, religiösen Führern, Oppositionellen und Präsident Assad.

JKS – Terra-Kurier / 27.01.2017

 

 

Zum Nachdenken …

… für noch immer angesichts der kriminellen Asylhorden jubelnden Politikversagern und deren nicht selbst denkenden Gutmenschen:

„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.“ (James Kennedy)

JKS – Terra-Kurier / 27.01.2017

 

 

Enthüllungen über die Antarktis

Was passiert seit 1939 am Südpol? – Sie werden wieder das Staunen lernen!

Lesen Sie direkt hier (3x):        1) http://n8waechter.info/2017/01/steve-quayle-enthuellungen-ueber-die-antarktis-werden-die-glaubenssysteme-eines-jeden-erschuettern/
                                               2) http://n8waechter.info/2016/12/geheimnisse-und-raetsel-fordern-die-offizielle-geschichte-der-antarktis-heraus/
                                               3) http://n8waechter.info/2016/12/antarktika-das-eis-bricht-pyramiden-entdeckt-kommt-eine-geheime-vergangenheit-an-die-oberflaeche/

Außerdem die Artikelsammlung unter: http://www.terraner.de/UfO/Flugscheiben.htm

JKS – Terra-Kurier / 27.01.2017

 

 

Warum das System der Hochfinanzkreise am Ende ist

Ein System, das nur auf Unwerten beruht, kann niemals zusammengehalten werden kann, denn die ewigen Werte wie die Volksgemeinschaft und Schöpfungsnormalität werden sich immer gegen das Abartige Bahn brechen!

 

Wenn ein System es durch Ignoranz und grenzenlose Dummheit verlernt, diplomatisch mit anderen Ländern und deren gewählten Staatsvertretern umzugehen und diese permanent beleidigt, dann wird dieses System bereits in den letzten Zügen liegen. So gilt es als untrügliches Zeichen des Untergangs wenn der Außenminister vom Merkel, Steinmeier, ungestraft den neuen US-Präsidenten als „Hassprediger" bezeichnen darf und dabei zusammen mit dem Merkel auch noch in die Kameras der Lügenmedien grinst. Es gilt als weiteres Zeichen eines Systemverfalls, wenn eine Frau Bundeskanzler ihren Vizekanzler am Tag der Amtseinführung von US-Präsident Trump statt Worte der Gratulation zum Amtsantritt etwas von „das Resultat einer schlimmen Radikalisierung" faseln lässt. Oder ein weiteres Untergangszeichen ist es, wenn das Merkel einem Mitglied ihres Koalitionspartners SPD, Thomas Oppermann, unkommentiert gestattet nach der Amtseinführung von Donald Trump sagen zu dürfen: „Ich fand die nationalistische Antrittsrede des neuen Präsidenten abstoßend. Donald Trump hat nicht alle Tassen im Schrank."

 

Ist das die neue Diplomatie der Bundesrepublik Deutschland? – Spätestens jetzt sollte jeder noch schlafende Bundesdeutsche wachwerden und sagen: „Das ist nicht mehr meine Bundesrepublik.
Das ist nicht mein Deutschland!“

 

Man sagt, Trump vergesse nichts, insofern können wir davon ausgehen, dass Merkel und die bundesdeutschen Politclowns vom ihm sozusagen „ungespitzt in den Erdboden" getrieben wird und ideses verlogene System bald ein Ende findet.

 

Kosmische Gesetze, auch wenn wir sie weder sehen noch verstehen, wirken, das ist eine Tatsache. Vielleicht müssen wir alles in größeren Zusammenhängen sehen und Trump kam genau jetzt, um dem Merkel und ihren Konsorten, sowie den Drahtzieher der kleinen Verbrecherclique im Hintergrund, weltweit ihr Ende zu bereiten.

 

Unser Kampf ist auf jeden Fall von kosmischer Dimension, was, wie gesagt, von den allermeisten Menschen weder erkannt und noch weniger in seiner voller Tragweite begriffen wird. Die Dinge beginnen sich in eine Richtung zu entwickeln, wozu wir Aktivisten in den vergangenen Jahrzehnten seit Kriegsende, als Idealisten und Gesinnungstreue eigentlich nur das Standhalten einbringen konnten, mehr nicht. Aber die unübersehbaren Weltveränderungen, die jetzt geschehen, scheinen von einer mächtigeren Kraft angestoßen und gelenkt zu sein, als wir sie je aufbringen konnten. Es könnte der Beginn einer neuen kosmischen Zeit sein, in der wir von den ewigen Gesetzen des Universums geführt werden, ausgerüstet mit der Ahnen-Ehre, dafür mit unseren bescheidenen Mitteln und Einsatzmöglichkeiten mitkämpfen zu dürfen. Etwas Höheres kann es für ein geistig gesundes Menschenwesen in unserer Dimension nicht geben, und erst recht nicht für uns Deutsche, die dem kosmischen Auftrag gerecht werden wollen.

 

Selbst Merkels Mann für das absolut Böse, Finanzminister Wolfgang Schäuble, sieht die Zeit des Systemuntergangs kommen. Auf dem Wirtschaftsforum in Davos gab Schäuble kürzlich zu: Meine erste Reaktion, als ich das Brexit-Ergebnis hörte war, dass ich weinte." - Er hat das Ende erkannt und weiß genau, dass jetzt all die schlimmen Verbrechen am Volk nicht ungesühnt bleiben werden.

 

Auch die Systempresse in Gestalt vom SPIEGEL ergänzt: „Trump ist das Ende der Welt, wie wir sie kannten – so viel steht fest." Als wäre diese Prophezeiung nicht genug, kommt auch noch die Aussage hinterher, die für uns das Ziel der nationalen Sehnsucht bedeutet, nämlich dass das Ende der BRD und die darauf folgende Bestrafung der BRD-Haupttäter, kommen wird. Für die Täter wird es keine Schutzmacht mehr geben, sie werden der Gerechtigkeit nicht mehr entfliehen können. Der SPIEGEL schreibt: Die USA als Schutzmacht - jetzt, mit Trump, ist es damit wohl ganz vorbei. Und so geht die alte Bundesrepublik zu Ende. Die alte Bundesrepublik war bisher nicht untergegangen. Nicht der Mauerfall, nicht der Neoliberalismus, nicht einfach die Zeitläufe haben ihr den Garaus gemacht. Es wird Trump sein."

 

So kommt also tatsächlich mit dem Wasserkrugzeitalter das Ende der hochfinanzkontrollierten Regierungen und damit bessere Zeiten? – Ein Goldenes Zeitalter!

JKS – Terra-Kurier / 27.01.2017

 

 

Was soll ein „Amerikanischer Brexit“ sein?

Trump philosophiert von einem UN-Austritt, lässt diesbezügliche Gesetzesentwürfe vorbereiten und nennt das „Amerikanischer Brexit“.

Aber was wird wenn dies tatsächlich dazu kommt? Ohne USA ist die UN quasi aufgelöst.

Mit dem Ende, also der Auflösung dieses Völkerwillenunterdrückungsmittels, würde die Welt, insbesondere Deutschland ein Stück Souveränität zurückgewinnen – endlich!

Denn mit der Auflösung wären auch sämtliche jemals erlassenen Resolutionen hinfällig und beendet. So auch die Feindstaatenklausel gegen Deutschland bzw. das Deutsche Reich!

Sämtliche Kriege, die als humanitäre Hilfe der UN derzeit noch weitergeschürt werden, wären so beendet, einfach erledigt.

 

Das wäre tatsächlich der Beginn von Frieden und Freiheit! Wird es tatsächlich dazu kommen? Es bleibt tatsächlich spannend, mit Herrn Trump!

JKS – Terra-Kurier / 27.01.2017

 

 

Bei den Lügenmedien biegen sich jetzt die Balken, so wird dort gelogen:

Der mutmaßliche Attentäter von Berlin, Anis Amri, hatte geheimdienstlichen Erkenntnissen zufolge auch Kontakt nach Libyen. Einem Medienbericht zufolge flogen US-Luftstreitkräfte nun Angriffe gegen IS-Stellungen, die offensichtlich Kontaktmännern Amris galten.

 

Auch wenn unsere Lügenmedien diese Meldung verschweigen, kommt so etwas Dank Wahrheitsliebender Journalisten bei RT doch an die Öffentlichkeit.

Lesen Sie deshalb auch hier: https://deutsch.rt.com/international/45709-usa-luftwaffe-amri-libyen/

 

Wollten die US-Amerikaner sich nicht künftig aus allem raushalten? Oder habe ich mich verhört, Herr Trump?

Selbst wenn Amri der Attentäter gewesen wäre und selbst wenn er Kontakte nach Libyen gehabt hätte, wie soll das ein großflächiges Bombardement rechtfertigen.

 

Der wahre Grund für ein erneutes „Plattmachen“ von Libyen dürfte sein, dass sich dort trotz des angerichteten Chaos nach der angeordneten Meuchelmordung Gaddafis, tatsächlich wieder eine halbwegs gangbare Ordnung entwickelt hat. Aber die „NWO-Anhänger“ wollen mit Hilfe der USA noch immer eine freie Entwicklung der Völker Afrikas unterdrücken.

 

Aber im zerbomben, dem unnötigen zerbomben von ganzen Ländern und Großstädten waren die US-Amerikaner ja schon immer ganz vorne dabei. So z .B. in Dresden. In Kürze, am 13. /14. Februar, jährt sich wieder dieses bisher ungesühnte Kriegsverbrechen der Allierten, der alliierte Bombenholocaust auf Dresden.

JKS – Terra-Kurier / 24.01.2017

 

 

Rassismus und Genderwahn werden im Wassermannzeitalter schwinden

Rassismus wird heute gern als Schimpfwort gegen normal denkende Menschen verwendet, dabei wird außer Acht gelassen, dass der heutzutage praktizierte sozialdarwinistische Rassismus, der von der UN und anderen Gutmenschenorganisationen weltweit verordnet wird der eigentliche Rassismus ist.

 

Durch den Zwang zur Multikultur bzw. „Integration“ von art- und wesensfremden Menschenmassen in völlig fremdartige, schon bestehende Kulturen, wird eine Form des Rassismus praktiziert, wie sie menschenverachtender, perverser und schlimmer nicht sein kann. Diese Art von Rassismus, welcher die Völker und Rassen so sehr hasst, dass er deren Abschaffung durch Eingliederung verlangt, muss für ein friedliches Zusammenleben aller Völker auf unserem Planeten Terra endlich aufhören.

 

Überboten wird dies derzeit nur noch durch einen ebenfalls aufgezwungenen und ebenso volkszersetzenden Geschlechterkampf bis hin zum Genderwahn!

 

Doch sowohl männliches Machogehabe (Machotum) als auch Radikalfeminismus werden unter dem ganzheitlich spirituellen Paradigma des jetzt beginnenden Wassermannzeitalters der Vergangenheit angehören. Die Menschen beider Geschlechter werden auf einer höheren Entwicklungsstufe wieder zu einer sich ergänzenden heiligen Einheit zusammenfinden, in der sie sich ebenwertig gegenüberstehen.

 

Spirituelles Wachstum hin zu einer weitgehend androgynen Denk- und Wahrnehmungsweise ist dann an der Tagesordnung. Aber eine Frau muss als Frau und der Mann als Mann aufsteigen! Es wird in Zukunft zu einem sich ideal ergänzenden geschlechtsspezifischen Rollenverständnis und einer damit verbundenen sinnvollen Aufgabenteilung kommen. Die Vermännlichung der Frau kann nicht das Ziel einer naturbezogenen Lebensweise sein! Es ist eine dem Zeitgeist entsprungene Wahnidee und gegen das Wohl des Ganzen, die Frau zu einem falschen Aufstieg zu verführen, indem ihr der Wettstreit der Geschlechter in Politik und Geschäft und somit die Verdrängung des Mannes aus verschiedensten (männlichen) Aufgabenbereichen als Ideal angepriesen wird, welche die Frau aus ihrer Natur heraus nicht zu übernehmen imstande ist! Im Wassermannzeitalter werden Patriarchat und Matriarchat durch naturgegebene Lebensweisen überwunden.

 

Zum Genderwahn lesen Sie auch:

http://www.terra-kurier.de/Gender.htm

http://www.terra-kurier.de/ImGenderWahn.htm

http://www.terra-kurier.de/Anleitung.htm

http://www.terra-kurier.de/Genderwahn.htm

http://www.terra-kurier.de/FamnachX.htm

http://www.terra-kurier.de/Richards.htm

 

Zum Wassermannzeitalter informieren Sie sich hier: http://www.terraner.de/wassermann.html

JKS – Terra-Kurier / 20.01.2017

 

 

Universität in Greifwald ändert den Namen

Der Senat der Universität Greifswald hat eine Umbenennung der Hochschule beschlossen. Ernst Moritz Arndt (1769-1860), der im 19. Jahrhundert an der Universität lehrte, wird damit als Namensgeber gestrichen. Eine Zwei-Dritte-Mehrheit der zwölf Professoren, Mitarbeiter und ausgewählter Studenten sprachen sich für einen Verzicht des Namenszusatzes aus.

 

Warum kam es zur Umbenennung? Hermann Göring hatte der Universität 1933 als preußischer Ministerpräsident den Beinamen des Historikers und Dichter verliehen. Innerhalb der Universität soll es deshalb immer wieder zu Unmutsäußerungen gekommen sein, weil sowohl Nationalsozialisten als auch später die DDR immer wieder auf Zitate von Arndt zurückgegriffen hätten.

 

Wenn dieses System und damit derartige Machenschaften nicht bereits kurz vor dem Ende wären, würde uns wahrscheinlich die Abschaffung der wunderbaren Deutschen Sprache noch bevorstehen, weil ja auch diese in der Zeit zwischen 1933 und 1945 gesprochen wurde.

JKS – Terra-Kurier / 19.01.2017

 

 

Bundestagswahl 2017

Der neue Bundestag soll am 24. September 2017 gewählt werden. Das Bundes(grusel)kabinett beschloss einen entsprechenden Terminvorschlag von Innenminister Thomas de Maizière (CDU). Formal bleibt die Entscheidung Bundespräsident Joachim Gauck vorbehalten. In der Regel geschieht dies jedoch im Einvernehmen mit der Regierung. Der Wahltermin muss laut Grundgesetz frühestens 46 und spätestens 48 Monate nach Beginn der Wahlperiode liegen und auf einen Sonntag oder gesetzlichen Feiertag fallen. Grundsätzlich wird darauf geachtet, dass der Wahltermin nicht in eine Ferienzeit fällt. Vor der Terminentscheidung wurden nach Angaben eines Sprechers des Innenministeriums die Fraktionen sowie die Bundesländer konsultiert. Das ausgewählte Datum sei sowohl von CDU/CSU als auch von der SPD unterstützt worden, die Grünen hätten sich nicht geäußert. Die Linksfraktion habe einen anderen Termin favorisiert. Auch 15 der 16 Bundesländer hätten den 24. September als Wahltag unterstützt. Einzig das Land Berlin hat Bedenken gegen den 24. September angemeldet, weil an dem Sonntag auch der Berliner Marathon geplant ist. Dann wird ein großer Teil der Innenstadt für Autofahrer gesperrt. Zu der Veranstaltung mit etwa 40.000 Läufern kommen auch Tausende Gäste aus dem Ausland. Der Berliner Senat und der Veranstalter beraten derzeit darüber, ob der Marathon trotz der Wahl wie geplant stattfinden kann.

 

Nun, liebe Leser, wegen eines Marathonlaufes wird eine sogenannte Wahl sicherlich nicht verschoben, aber kommt es überhaupt zu dieser von den Bundespolitclowns geplanten Wahl. Betrachtet man weltweit die politische Entwicklung, sind durchaus Zweifel daran berechtigt. Erleben wir in Kürze die Wiederkehr einer Macht in einer Art und Weise wie sie die Welt noch nicht gesehen hat? Macht dies dann eine Bundestagswahl obsolet?

 

Zum Thema Wahlen lesen Sie auch unter: http://www.terraner.de/Politik/Wahlen.htm

JKS – Terra-Kurier / 19.01.2017

 

 

Poroschenko sucht neue Freunde

Die Staatschefs Chinas und der Ukraine, Xi Jinping und Petro Poroschenko, trafen sich am Rande des Weltwirtschaftsforums in Davos. „Der ukrainische Präsident drückte die Hoffnung aus, dass China zur Friedensregelung im Donbass beitragen wird“, heißt es auf Poroschenkos Webseite. „Wir hoffen aufrichtig, dass die Ukraine soziale Stabilität und Wirtschaftsentwicklung fördern wird und haben vor, eine konstruktive Rolle in der politischen Regelung der Krise in der Ukraine zu spielen“, antwortete Xi.

 

Erst kürzlich war der scheidende US-Vize-Präsident, Joe Biden, in der Urkaine und hat Poroschenko letzte Anweisungen erteilt. Diese haben dem offenbar nicht gefallen und er orientiert sich nun nach China.

Doch China und Russland sind bekanntlich nicht verfeindet. Bedeutet die neue Entwicklung das Poroschenko die Ukraine wieder mit Russland versöhnt?

JKS – Terra-Kurier / 19.01.2017

 

 

NPD darf weiterwerkeln

Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe hat heute ein Verbot der rechtsextremen NPD abgelehnt. Mit diesem Urteil ist der Bundesrat mit einem Versuch gescheitert, die Partei verbieten zu lassen. Aus dem Gericht hieß es, dass die NPD zwar verfassungsfeindlich gesinnt und wesensverwandt mit dem Nationalsozialismus sei, aber nicht das Potenzial habe, die Demokratie in Deutschland zu beseitigen. Allerdings wiesen die Richter auf die Möglichkeit hin, der NPD staatlichen Gelder zu entziehen.

 

Das heißt im Klartext, dass das System diese sogenannte Partei weiterwerkeln lässt, wohlwissend, dass dies „harmlose Irre“ sind, die nur ein bisschen spielen. Spielen im Auftrag des Systems versteht sich. Auch hat sich das System hier ein zweites angeblich „Rechtes“ Standbein erhalten, damit die AfD, das andere „Rechte“ Systembein, nicht zu großen Zuspruch erhält. Und die Gelder, die diese Gruppierung bisher nach den Bundesgesetzen erhalten hat, wurden ohnehin nicht sinnvoll eingesetzt. Sinnvoller Einsatz wäre gewesen, wenn es sichtbare, positive Veränderungen im Land gegeben hätte!

 

Ist es nicht herrlich mitanzusehen, wie jetzt in der Endphase das System versucht noch immer das Spiel zu bestimmen?

 

Haben Sie, liebe Leser, sich auch schon Mal gefragt, wie ein Deutscher Politiker der 1930/ frühen 40er Jahre heute den Mitgliedern der Nationaldemokratischen Partei entgegentreten würde?

In etwa so: „Sie vertreten hier also die nationale Sache. Was haben Sie in der Zwischenzeit getan? Was heißt überhaupt Nationaldemokraten … - Nationaldemokraten was soll das sein? Nationale und sozialistische Politik erfordert einen Demokratiebegriff, der sich nicht dafür eignet. Sie hatten genug Zeit und haben diese vertrödelt. Sie sind Blender, die versuchen auf den vernachlässigten Flammen der heißen Heimatliebe völkisch gesinnter Deutscher ihr Süppchen zu kochen, doch jedes Wort aus dem Mund Ihrer Vertreter wirft die Bewegung um Jahrzehnte zurück. Es sollte nicht wundern, wenn Sie hier letztlich nur eine bolschewistisch unterwanderte Herberge für Landesverräter unterhalten, die noch dazu vom Bundesverfassungsschutz ihre Anweisungen erhält. Rasse und Blutreinheit werden in ihrem Parteiprogramm nicht einmal ansatzweise erwähnt. Und ihr Geschwafel um Deutschland lässt unerwähnt, dass Deutschland viel größer ist als diese Bundesrepublik mit dem gleichen Namen. Fazit: Ein anständiger Deutscher hat hier bei Ihnen nichts zu suchen!“ (Frei nach „Er ist wieder da“ (Seite 267-272) von Timur Vermes)

 

Und wie geht man vor, wenn die NPD mit e-Post nervt? - Man antwortet, wenn die wiederholt den e-Postkorb unerlaubt füllen, wie folgt:

„NPD-Damen und -Herren, ich hatte bereits darum gebeten KEINE e-Post von Ihnen zu erhalten!

Das muss doch möglich sein, dass Sie diesen Wunsch, der noch dazu in DEUTSCHER SPRACHE formuliert ist, für Sie also verständlich sein sollte, akzeptieren.
Oder sind Sie bereits soweit angepasst, dass Deutsch eine Fremdsprache für Sie ist? Ich erwarte keine Antwort, da dies eine rhetorische Frage war; ich hoffe Sie wissen was das ist!

Also, die Redaktion@Terra-Kuirer.de. möchte von Ihnen weder e-Post noch sonst irgend Etwas erhalten.

Mit noch freundlichem Gruss“

 

JKS – Terra-Kurier / 18.01.2017

 

 

Flughafen Berlin/Brandenburg

Eine endlose Geschichte um Unfähigkeit von Baufirmen oder Feigheit der Politiker?

Der neue Hauptstadtflughafen BER wird dieses Jahr mit Sicherheit nicht eröffnet. Grund sind nun aktuell technische Probleme etwa bei der Steuerung von Türen im Hauptterminal. Auch die Sprinkleranlage bereitet unverändert Probleme.

 

So werden die Gründe für eine Nichteröffnung in immer kürzeren Abständen wiederholt und neue Gründe dazu erfunden. Besucht man die „Baustelle“ / den „Flughafen“ schon heute, hat man den Eindruck, dass eigentlich alles fertig ist. Alles macht einen aufgeräumten Eindruck und Bauarbeiter sind nicht zu sehen.

 

Schon vor 2 Jahren erzählte mir jemand, dass dieser Flughafen niemals eröffnet wird. Der russische Präsident Putin soll zu den drei anderen Alliierten gesagt haben, dass er es sich nicht bieten lässt, wenn östlich von Leipzig ein weiterer Großflughafen auf von Russland verwaltetem Gebiet eröffnet wird.

 

Wenn man bedenkt, dass Deutschland noch immer nicht souverän ist und die Alliierten sich trotz 2+4-Vertrag ihre Besatzungsrechte erhalten haben, ist diese Spekulation eine sinnvollere Begründung für die Nichteröffnung des Flughafens, als das bisherige Geschwafel unserer Politclowns.

JKS – Terra-Kurier / 18.01.2017

 

 

Letzte Anweisungen?

Was tut ein scheidender US-Vize-Präsident als letzte Amtshandlung? Er packt seine sieben Sachen und verlässt sein Büro, sollte man meinen. Doch nicht so Mr. Biden.

 

Der Hauptkurator der Ukraine, Joe Biden, stattete dieser am 16. Januar einen überraschenden Besuch ab. Gestern reiste der scheidende US-amerikanische Vize-Präsident zum mittlerweile fünften Mal seit dem gewaltsamen Regimewechsel im Februar 2014 in das osteuropäische Land. Er traf sich zunächst mit dem Premier Wladimir Groismann und danach mit dem Präsidenten Petro Poroschenko.

 

Gab es letzte Anweisungen für den noch immer von den US-Hintermännern geplanten Krieg mit Russland.

Vielleicht für den Fall, dass der neue US-Präsident Trump, die Kriegsspiele in der Ukraine nicht fortführt?

JKS – Terra-Kurier / 18.01.2017

 

 

Wer Bomben wirft wird unterstützt

Saudi-Arabien bombardiert den Jemen, zehntausende Zivilisten sterben. Die Bundesakademie für Sicherheitspolitik ist von der saudischen Armee jedoch begeistert. Als künftige Führungsmacht der liberalen Demokratie will Deutschland den Gleichgesinnten beistehen.

Weiterlesen unter: https://deutsch.rt.com/inland/45430-bundesakademie-fur-sicherheitspolitik-lobt-bombardierungspraktikum-saudis/

JKS – Terra-Kurier / 18.01.2017

 

 

Zum Nachdenken!

Warum werden regelmäßig nach einem „Terroranschlag“ Gesetze verändert bzw. warum wird über unbedingt notwendige Gesetzesänderungen diskutiert?
Wieso gibt es in der Presse keine Bilder oder Namen der Opfer?

 

Warum wird im Zusammenhang mit der Tat auf dem Berliner Weihnachtsmarkt noch immer nur von 12 Opfern gesprochen?

Warum wird der polnische LKW-Fahrer noch immer ignoriert?

Warum gedenkt man im Bundestag nur der „eigenen“ Opfer?

 

Welcher „Anschlag“ konnte / kann durch umfassende Kameraüberwachung verhindert werden?

 

Ist der Sinn der totalen Überwachung vielleicht nicht die Terroristen zu fangen, sondern die Zeugen zu identifizieren und zum Stillschweigen zu verpflichten, damit die Verbrechen der Regierungen und ihrer Hintermänner nicht aufgedeckt werden?

 

Denken Sie immer daran, liebe Leser: SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!

Und die sogenannten „Fake-News“ sind das Metier unserer Politclowns!

JKS – Terra-Kurier / 13.01.2017

 

 

NAFRIS

Die Diskussion um sogenannte „Nafris“ (nordafrikanische Intensivtäter), junge zugewanderte Männer aus Nordafrika (überwiegend aus den Maghreb-Staaten Tunesien, Marokko und Algerien) ist längst schon ausgeufert – politisch und medial!

Manche, wie beispielsweise der CDU-Innenpolitiker und ehemalige Bundespolizist Armin Schuster, gehen davon aus, dass die Silvesternacht 2015/2016 und die 2016/2017 eine „Machtprobe“ mit dem deutschen Staat gewesen sei. „Die haben versucht, den deutschen Staat anzutanzen.“

 

Und warum wird dann diese Machtprobe nicht mit der notwendigen Härte beantwortet?

 

Während „Gutmenschen-Realitätsverweigerer“, so auch Politiker der Grünen, darüber diskutieren, ob man „Nafris“ als „Nafris“ bezeichnen und benennen kann und darf, lacht die ganze Welt über diese Bundesdeutschen. Es herrscht nur Kopfschütteln über so viel politische Dummheit. Anstatt sich endlich um längst notwendige Sicherheitsfragen zu kümmern, faseln diese Gutmenschen über einen Begriff, der sich seit vielen Jahren bei der Polizei als interne Arbeitsbezeichnung eingebürgert hat.

 

Hinzu kommt, dass wenn die Täter erwischt werden, reden sie sich mit Lügen heraus – und kommen damit auch noch davon. In einem Polizeipapier heißt es: „Den Angehörigen der Zielgruppe gelingt es immer wieder, durch die oft unwahre Behauptung ‚ausländischer Jugendlicher ohne Ausweispapier‘ zu sein, einen Schutzwall zu errichten. So gelangen sie in die Zuständigkeit des Jugendamtes und unterliegen nicht dem allgemeinen Verteilerschlüssel des Aufenthaltsrechtes.“

Ergebnis: „Der jugendliche Straftäter verbleibt in Köln, empfängt Sozialleistungen, kann nicht abgeschoben werden und repressive Maßnahmen unterliegen erheblich höheren Anforderungen.“

 

 

Humor ist wenn man auch darüber lachen kann:

Ein Araber, ein Türke, ein Syrer, ein Nafri und ein Deutscher leben gemeinsam in einer WG. Die Wohnung fackelt beim Versuch auf dem Holzfußboden ein Grillfeuer zu machen ab. Wer überlebt?

                    Der Deutsche. Der war nämlich arbeiten.

 

 

Ein Araber, ein Nafri und ein Syrer sitzen in einem Auto. Wer fährt?

                    Richtig, die Polizei.

 

JKS – Terra-Kurier / 13.01.2017

 

 

Der feine, aber entscheidende Unterschied

Der Unterschied in der Wertschätzung der Polizei in Italien und der Bundesrepublik Deutschland könnte krasser nicht sein:

In Italien bedankt sich der Minister persönlich bei den eingesetzten Kräften und äußert seinen Stolz über deren heldenhaftes Einschreiten und ihren Mut.

In der Bundesrepublik Deutschland wird zuallererst ein Ermittlungsverfahren gegen die Beamten eingeleitet und Politiker nörgeln öffentlich darüber, warum der Täter erschossen wurde.

 

Dabei spielt es zunächst keine Rolle welches Ereignis, ob echter Terror oder Inszenierung, stattgefunden hat. Auch ein Statist leistet gute Arbeit wenn er seine Rolle auftragsgemäß erfüllt und verdient keine Schelte von den Medien und den Politiclowns!

JKS – Terra-Kurier / 13.01.2017

 

 

Tag X ist nahe!

Die Tatsache, dass die USA zum ersten Mal seit dem Zweiten Weltkrieg ihre Flugzeugträger (s. auch TK-Meldung v. 4.1.) nach Hause geholt haben, könnte ein Zeichen dafür sein, dass etwas Großes passiert, dass etwas von Dritter Seite angeordnet wurde. Inzwischen haben auch die Russen ihre Flugzeugträger aus dem Mittelmeer abgezogen, dies trotzdem Russlands Agitation für Syrien noch nicht beendet ist. Ist auch hier ein Marchbefehl von Dritter Seite erteilt worden? Wenn dem so ist, werden wir bald eine weltbewegende Mitteilung aus der Antarktis hören. Dies ist nur einer von vielen Hinweisen, der auf das erfolgreiche Wirken einen „Dritten Macht der Erde“ deutet. Wir werden schon bald sehen. Der Tag X scheint nahe!

 

Dies überschreitet bei Weitem das, was viele von uns akzeptieren wollen und der gemeine Bundesbürger ohnehin nicht begreifen kann, aber es kann keinen Zweifel daran geben, dass auf höchster Ebene auf unserem Planeten Terra ein versteckter Krieg stattgefunden haben muss, der die kleine Verbrecherclique aus Hochfinanzkreisen und ihre Handlager in den Regierungen dieser Welt gehörig in ihr Schranken verwiesen hat.

 

Zum einen gibt es zahlreiche Beweise, die bei jedem Gerichtsverfahren für Kriegsverbrechen anerkannt würden, dass die Führung der „Westlichen Wertegemeinschaft“ in Massenmord verwickelt war. Wir brauchen nicht allzu weit in die Geschichte zurück zu blicken, noch nicht einmal in das 20. Jahrhundert, in dem Hunderte von Millionen Menschen sinnlos getötet wurden. Es reicht, sich die Ereignisse seit dem Jahr 2000 anzusehen. Seitdem hatten wir in den USA ein Regime, dass Internationales Recht ignorierte und Terror und Massenmord benutzte, um seine Bürger zu manipulieren und diejenigen anderer Staaten in Kriege hinein zu ziehen. Krieg gegen den Terror wurde dies betitelt und brachte in Wahrheit erst den Terror – den Staatsterror – in die Welt. Diese Terror-Kampagne begann mit den Terror-Attacken unter „Falscher Flagge“ vom 11. September 2001 (911). Seitdem überfiel die Führungsriege der USA den Mittleren Osten und ermordete Hunderttausende, wenn nicht Millionen von Menschen. Sie versuchten sich auch an der weltweiten Verbreitung biologische Waffen wie SARS, Ebola, Vogelgrippe, Schweinegrippe, usw. nur um Unruhe, Panik und Wahnsinn anhand von Pandemien zu erzeugen. Die kleine Hochfinanzclique benutzte auch ihre Kontrolle über das System zum Drucken von Dollarnoten, um Massen-Hungersnöte zu erzeugen, indem sie Bauern durch Bestechung dazu brachte, Öl anstelle von Nahrungsmitteln zu erzeugen (also Biosprit aus Raps). Sie benutze außerdem nukleare Waffen zur Erzeugung von Erdbeben und Tsunamis gegen Haiti, Indonesien, Japan usw. Dies alles ist Massenmord und kann direkt mit Leuten wie George Bush Jr., Hillary Clinton, David Rockefeller und Konsorten in Verbindung gebracht werden.

 

Doch all diese Machenschaften waren sinnlos für diese Drahtzieher, denn sie haben ihre verwerflichen Ziele nicht erreicht und haben ihr „Spiel“ nunmehr endgültig verloren.

Freuen wir uns auf den nun schon fühlbaren Tag X! Und am Ende steht der Sieg!

JKS – Terra-Kurier / 12.01.2017

 

 

Das Dilemma der Psychopathen und Migrations-Mörder aus Regierungskreisen

Lesen Sie direkt unter: http://concept-veritas.com/nj/schlagzeilen/schlagzeilen_heute.pdf

JKS – Terra-Kurier / 12.01.2017

 

 

Verboten! GEZ-Sender geht juristisch gegen kritischen Film über den Bayerischen Rundfunk und dessen Verbindungen zum Linksextremismus vor

Vor wenigen Wochen erschien im Kopp Verlag ein Enthüllungsbuch über den Linksextremismus in Deutschland und dessen Unterstützung durch Politik und Medien. Das Buch über Antifa und Co. wurde flankiert durch zwei Dokumentarfilme mit hochbrisanten Fakten zur Thematik. Beleuchtet werden insbesondere die Verbindungen linksextremer Mainstream- und GEZ-Redakteure ins Antifa-Lager und ein allzu unkritischer Umgang der öffentlich-rechtlichen Sender mit Personen aus dem linksextremen Spektrum. Um diese Informationen und Hintergründe der Öffentlichkeit vorzuenthalten, greift der mit GEZ-Gebühren finanzierte betroffene Bayerische Rundfunk den Kopp Verlag nun mit urheberrechtlichen Nebenaspekten (Verletzungen des Urheberrechts bei Zitaten) an – und lässt damit die weitere Verbreitung einer kritischen Auseinandersetzung zum eigenen Verhalten verbieten, um sich nicht der öffentlichen Diskussion stellen zu müssen.

Weiterlesen unter: http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/christian-jung/verboten-gez-sender-geht-juristisch-gegen-kritischen-film-ueber-den-bayerischen-rundfunk-und-dessen.html

JKS – Terra-Kurier / 12.01.2017

 

 

Obama und Merkel halten Kriegsrekord

Lesen Sie direkt hier: http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2017/01/obama-und-merkel-rekorhalter-der.html#ixzz4VIfR1FKZ

 

Die Politclowns erzählen uns, wir müssen den Krieg gegen den Terror führen, deshalb muss die Bundeswehr ganz weit weg, auchin Afghanistan kämpfen ... und
dann kommen die Terroristen auf Einladung vom Merkel ungehindert ins Land! Die meisten Deutschen merken offenbar noch immer nicht, wie sie auf der ganzen Linie betrogen und belogen werden, denn wo bleibt der Protest gegen die Kriegsführung? Wofür wurde der Krieg gegen den Terror ausgerufen, wenn die Terroristen jetzt im Lande sind?
Wollte man die hierhaben, um Unruhen und Bürgerkrieg zu provozieren? Brauchte man Statisten für Terrorinszenierungen?

 

Sind die Bundesdeutschen nun so friedliebend oder einfach zu blöd? – Wie auch immer, der Bürgerkrieg findet nicht statt und das ärgert die Nochregierenden.

JKS – Terra-Kurier / 11.01.2017

 

 

Abfall gilt bei uns als Bereicherung

Lesen Sie direkt hier: https://terragermania.files.wordpress.com/2017/01/nj-schlagzeilen_heute-10-01.pdf

JKS – Terra-Kurier / 11.01.2017

 

 

Ungereimtheiten zum „Attentat“ auf den Berliner Weihnachtsmarkt

Lesen Sie direkt hier: http://quer-denken.tv/ungereimtheiten-zum-attentat-auf-den-berliner-weihnachtsmarkt-und-merkels-reaktion/

Zum Thema sind auch einige Youtube-Filme auf dem Terra-Kurier-Kanal zu finden.


Woran erkennt man inszenierte Terroranschläge? – Lesen Sie hier: http://www.terra-kurier.de/Terrorliste.htm

JKS – Terra-Kurier / 11.01.2017

 

 

Europäische Schlappschwänze

Alice Schwarzer zur FAZ: „Wäre die Polizei diesmal nicht von Anfang an konsequent eingeschritten, wären wieder Hunderte Frauen mit sexueller Gewalt aus dem öffentlichen Raum verjagt und die ‚hilflosen‘ Männer an ihrer Seite wären wieder gedemütigt worden. Es ging 2015 darum, es den westlichen ‚Schlampen‘ und deren Männern, diesen europäischen ,Schlappschwänzen‘, mal richtig zu zeigen. Es handle sich um die gleiche Sorte Männer, die bereits Silvester 2015 nach Köln gekommen sei, um dort auf ihre Art zu feiern – nämlich entwurzelte, brutalisierte und islamisierte junge Männer vorwiegend aus Algerien und Marokko“.

Bitte unbedingt weiterlesen unter: http://www.danisch.de/blog/2017/01/05/europaeische-schlappschwaenze/

 

Den NAFRIS ist es zu Silvester um eine Machtprobe gegangen, die wollten herausfinden, ob die Ordnungskräfte der Bundesrepublik noch zu wirksamen Gegenmaßnahmen fähig sind. Ergebnis: Test halbwegs bestanden! Doch muss Euch, liebe Männer und Freunde aller durch NAFRIS belästigten Frauen, eine Feministin sagen, was ihr seit?

JKS – Terra-Kurier / 05.01.2017

 

 

EU vor dem Zusammenbruch, nur der Nationalstaat bietet den Menschen Schutz

Verfassungsrichter Peter Huber bestätigt die Richtigkeit der Aufbruchsstimmung in die Neue Nationale Weltordnung und prangert die Meinungsverfolgung in der BRD an. Der Bundesverfassungsrichter bestätigt, dass nur die Nationalisten, vielfach Populisten genannt, recht behalten haben, denn nur der Nationalstaat sei der „wichtigste politische und kulturelle Bezugsrahmen für die Menschen“. Er erklärte auch, dass sich die zu Wort meldenden Menschen nicht auf die sogenannte freie Meinungsäußerung verlassen könnten, dass sie vielmehr beim Aussprechen der Wahrheit ein hohes Risiko eingehen würden. Huber verweist dabei sogar auf Parallelen aus feudalen Verfolgungszeiten, wo aus der Verfolgungsnot das Lied „Die Gedanken sind frei“ entstanden ist.

 

Huber: „Die Nationalstaaten sind der wichtigste politische und kulturelle Bezugsrahmen für die Menschen, sie sind die ‚Herren der Verträge‘, und ohne sie funktioniert die EU nicht. … Meinungsfreiheit kann mitunter persönlichen Mut erfordern, wenn man sich mit seiner Meinungsäußerung der ‚herrschenden‘ öffentlichen Meinung in Widerspruch setzt. Wie man an dem aus dem Vormärz stammenden Liede ‚Die Gedanken sind frei‘ erkennen kann, hat es das schon immer gegeben. Es ändert aber nichts daran, dass auch unter dem Grundgesetz die Inanspruchnahme der Meinungsfreiheit ein Akt der Zivilcourage sein kann.“ (FAZ, 02.01.2017, S. 6)

Weiterlesen unter: http://concept-veritas.com/nj/schlagzeilen/schlagzeilen_heute.pdf

JKS – Terra-Kurier / 05.01.2017

 

 

Asyl wird noch einfacher

Migranten, die Opfer fremdenfeindlicher Straftaten geworden sind, erhalten in Brandenburg ab sofort ein Bleiberecht – sofern den Taten „ein gewisses Gewicht zukommt“. Weitere Bundesländer werden sich dieser Regelung bald anschließen.

 

Ab sofort werden die also noch mehr Straftaten angeblicher rechter Gewalt erfinden und dürfen als Belohnung, da sie den „Kampf gegen rechts“ unterstützt haben, dann hier bleiben.

Und da faseln die Noch-Regierenden von gefälschten Nachrichten?

JKS – Terra-Kurier / 04.01.2017

 

 

Hirnkrank oder diskriminiert?

New York „beschenkte“ zum Jahreswechsel seine Bürger mit der Unisex-Toilette. Per Gesetz darf auf „Stillen Örtchen“ nicht mehr nach Geschlecht getrennt werden. Transsexuelle sollen sich dadurch weniger diskriminiert fühlen. Auch Berlin will demnächst mitmachen. Merkwürdig ist auch da mal wieder, dass kein Mensch dazu befragt wurde. Denn hätte man es getan wäre wahrscheinlich niemand dafür gewesen. Es sein denn man hätte zu 100% Scheinschwule im, Neusprech Transsexuelle genannt, und Nafris gefragt.

 

Das erleichtert dann künftig den NAFRIS die sexuelle Belästigung. Danke an alle NOCH-Regierenden. Auch derartiges wird zum Glück bald aufhören!

Frage dazu: Darf man auf diesen Gendertoiletten, sofern man sich als Mann sieht, auch im Stehen … ?

JKS – Terra-Kurier / 04.01.2017

 

 

Sie bereiten etwas vor!

Eva Hermann: Hier stimmt doch was nicht. Deutschland diskutiert über den Schwachsinn, ob man für Nordafrikaner die Abkürzung »Nafris« benutzen darf. Ein durchsichtiges Ablenkungsmanöver. Denn eventuell entwickelt sich hier unterdessen etwas ganz anderes, was sich gar nicht gut anfühlt. Während wir uns also derzeit von den Mainstreammedien mit diesem Blödsinn aufstacheln lassen, stellt immer noch keiner die alles entscheidende Frage: Was hatten tausende Nordafrikaner in unterschiedlichen Städten in der Silvesternacht eigentlich vor? Und warum sind die so aggressiv?

Es ist und bleibt sehr merkwürdig. Gewiss, es gab Silvester offensichtlich nicht so viele sexuelle Übergriffe wie 2016, wenn man den bislang veröffentlichen Informationen Glauben schenken will. Was natürlich in allererster Linie dem Einsatz der Polizei zu verdanken ist. Darüber könnte man vielleicht ja auch mal öffentlich so laut diskutieren.

Nordafrikaner mit »einer Grundaggressivität« ausgestattet

Demgemäß waren in dieser Nacht zahlreiche Gruppierungen tausender Nordafrikaner in ganz Deutschland unterwegs, die »unerwartet« zu den Feiern kamen und durch hohes Aggressionspotential auffielen. Was hatten die also vor? Das ist doch die erste Frage, die man nun dringend öffentlich debattieren und untersuchen muss. Und warum so viele auf einmal und überall?

Da war zum Beispiel die Kölner Polizei in der Silvesternacht mit 1700 Beamten im Einsatz gewesen, die 650 Nordafrikaner kontrollierten. Die Gruppen, ausgestattet mit »einer Grundaggressivität«, hatten sich ganz offensichtlich verabredet, jemand muss dies doch orchestriert, organisiert haben. Vermutlich über die sozialen Netzwerke. Aber wer?

Ob unser Justizminister vielleicht auch mal auf die Idee kommt, neben Fake News und Hate Speech- Verfolgung solche »Absprachen« im großen Stil zu kontrollieren? Er wird doch ein paar Mitarbeiter abstellen können, die des Englischen, Französischen und Arabischen mächtig sind sowie einiger afrikanischer Dialekte. Unser Land hat so viel Geld, wie man gerade an den aufgeflogen Sozialbetrugsfällen durch sogenannte Flüchtlinge sieht. Da wird’s dafür auch noch reichen …

… weiterlesen unter: http://www.eva-herman.net/sie-bereiten-etwas-vor/

 

JKS – Terra-Kurier / 04.01.2017

 

 

Tschechien bewaffnet seine Bürger

Während bei uns die ohnehin schon restriktiven Waffengesetze noch weiter einschränken will, denkt man in anderen Ländern in die andere Richtung und sagt, dass wenn der Staat keinen 100%tigen Schutz mehr bieten kann, dann muss der Bürger die Möglichkeit zur Selbstverteidigung zu haben. Ein durchaus richtiger Weg!

Lesen hier: https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2017/01/03/tschechien-will-buerger-gegen-terroristen-bewaffnen/

JKS – Terra-Kurier / 04.01.2017

 

 

NATO-Kehrtwende

Russland ist keine unmittelbare Gefahr, so der NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg.

Lesen Sie z. B. hier: https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2017/01/01/nato-vor-kehrtwende-russland-ist-keine-unmittelbare-gefahr/

 

Da hat wohl schon wieder jemand gesagt, dass jetzt Schluss ist und die Grenzen erklärt! Liebe Leser erkennt ihr die „Zeichen der Macht“?

JKS – Terra-Kurier / 04.01.2017

 

 

Alle US-Flugzeugträger sind in ihren Heimathäfen

Eine ungewöhnliche Situation ist mit den amerikanischen Flugzeugträgern eingetreten. Alle 10 sind in ihren jeweiligen Heimathäfen oder in einer Werft. Kein einziger ist irgendwo auf den Weltmeeren unterwegs. Keiner im Atlantik, im Mittelmeer, im Persischen Golf oder im Pazifik. Das hat es so noch nie gegeben. Was kann der Grund sein, alle gleichzeitig zurück zu berufen?

Wer hat den Amis Hausarrest verordnet?

JKS – Terra-Kurier / 04.01.2017

 

 

Zur Erinnerung: „US-Operation Highjump

Die „Operation Highjump, offiziell The United States Navy Antarctic Developments Program, 1946–47, war ein Einsatz der United States Navy in der Antarktis, der am 2. Dezember 1946 im US-Marinestützpunkt Norfolk begann und als Angriff auf die Basis „Neu-Schwabenland“ des Deutschen Reiches zu werten ist. Die Operation vom 27. Januar 1947 bis zum 3. März 1947 endete mit einer totalen Niederlage der US-Streitkräfte unter Admiral Bird. Bird berichtet seinerzeit recht angstvoll von dem was er dort erlebt hat. Aber eine Niederlage, ist der Sieg des anderen!

 

Aktuell jährt sich dieses Ereignis, dieser Sieg, zum 70. Mal. Werden wir diesbezüglich in der Zeit vom 27.1. bis 3.3. besondere Aufklärung erfahren? Kehrt jemand zurück, in einer Art und Weise wie sie die Welt noch nicht gesehen hat?

Zum Thema lesen sie auch die Artikel unter: http://www.terraner.de/UfO/Flugscheiben.htm

JKS – Terra-Kurier / 04.01.2017

 

 

2017 - Willkommen im Neuen Zeitalter

Keine Frage mehr, ein neuer Zeit-Zyklus hat begonnen und wir befinden uns auf dem Weg in ein völlig neues Zeitalter. Mit dem ekligen, menschenverachtenden, dämonischen Spielen der kleinen, seit Jahrhunderten tätigen Verbrecherclique aus Hochfinanzkreisen wird es zu Ende gehen. Das Merkel könnte im jetzt beginnenden, neuen Jahr sozusagen ihr persönliches Armageddon erleben. Dazu der SPIEGEL Nr.1/2017: „So viel Argwohn, so viel Hass gegen die Macht und die Mächtigen hat es nach dem Krieg kaum jemals gegeben, höchstens Ende der Sechzigerjahre. Damals endete eine Epoche. Und eine neue begann." Dieser Neubeginn scheint auch jetzt gegeben, nur wesentlich umfangreicher.

 

Auch die Siege Wladimir Putins über die verwerflichen Pläne dieser Hochfinanzclique sind herausragende Zeichen des Übergangs in eine neue Zeit. Putin bestand den Krieg in Syrien ebenso siegreich wie den Krieg in der Ukraine, obwohl diese Globalisierungsclique noch einmal alle Restkräfte mobilisiert hatte, diesen Sieg zu verhindern und stattdessen einen dritten Durchgang Weltkrieg entwickeln wollten.

 

Es sieht momentan alles danach aus, dass wir in 2017, den Übergang vom Fischezeitalter in das WaSSermannzeitalter bewusst erleben. Es wird jemand in einer At und Weise wiederkehren, wie es die Welt noch nicht gesehen hat und blitzartig, unangekündigt zur Tat schreiten. Die schon heute Getreuen an der gerechten Deutschen Befreiung, werden die zukünftigen Lichtträger auf der Erde sein. Alle Kameraden (bekannte und für viele noch unbekannte aus den versteckten Basen) sind Teil des Ganzen zum AbschluSS einer Zeitperiode von mehr als 1500 Jahren und werden unserem Planeten Terra Frieden und Freiheit bringen.

 

Aus diesem Grunde sollen wir vorbereitet sein, so wie unsere Ahnen am 30.01.1933 vorbereitet waren. Sie konnten schon am 02.02.1933 erste Verordnungen und bis Ende März wieder die Ordnung im Reich herstellen. Das gelingt auch heute noch! Wir kehren zurück zu den Aufgaben der Ahnen. Das armanische Zeitalter hat seine 3. Stufe vollendet. Entstehen, Sein, Vergehen, um neu zu Entstehen, da befinden wir uns.

 

Besonderer Dank gilt dabei ISAIS, sie hat sich in den letzten Jahrhunderten intensiv um uns gekümmert und erst durch ihre Hilfe und Unterstützung konnten wir vieles erreichen und positiv verändern. Wer heute die positive Veränderung noch nicht spüren und nachvollziehen kann, wird dies im Verlauf des neuen Jahres recht schnell und deutlich bemerken. Für einige „Bundesdeutsche“ vielleicht sogar zu schnell. Und wem Isais bisher fremd blieb, wird sich zumindest über ihr erfolgreiches Wirken informieren können. So z. B. auch im Internetz unter Suchbegriffen wie Isais, Vril, Untersberg, Herren vom Schwarzen Stein (entsprechende Artikel findet man auch hier im Terra-Kurier). Doch auch wenn Isais uns möglicherweise nach „getaner Arbeit“ nicht mehr direkt begleitet und unterstützt, werden wir immer mindestens einen der Getreuen unseres Allvaters Odin an unserer Seite wissen.

 

In diesem Sinne wünscht die Redaktion des Terra-Kuriers allen Lesern einen wundervollen Wechsel in die neue Zeit. Viel Freude und gutes Gelingen.

Allen noch nicht erwachten Bundesdeutschen wünschen wir, dass der bald kommende Schock glimpflich verläuft und zu wahren, dauerhaften Erkenntnissen führt.

Heil Deutschland! – „Hail Victory“ (wie es die Angelsachen sagen!)

JKS – Terra-Kurier / 02.01.2017

 

 

Assad spricht deutliche Worte in Richtung Europa

Baschar al-Assad: Europa „selbst Schuld“ an Terror und Flüchtlingskrise Der syrische Präsident Assad spricht deutliche Worte in Richtung Europa. Assad: „Sie dürfen sich nicht über Terrorattacken und Flüchtlinge wundern. Die europäischen Regierungen unterstützen den Terrorismus in Syrien direkt oder indirekt. Damit lösten sie wiederum Terrorattacken aus und die Flut an Syrern, die nach Europa flüchten. Die Verantwortlichen und die Regierungen in Europa arbeiten gegen ihre eigenen Interessen, sie arbeiten gegen die Interessen ihrer Bürger. Ich bin sicher, dass die Syrer nach dem Krieg in ihr Land zurückkehren. Sie brauchen eure Unterstützung in euren Ländern nicht, sie brauchen eure Unterstützung in unserem Land.“ (aus Quelle: Welt.de, 31.12.2016)

JKS – Terra-Kurier / 02.01.2017

 

 

Bundesregierung will Investments in Ackerland erschweren

Haben Sie, liebe Leser, schon einmal darüber nachgedacht, ein Stück Ackerland zu kaufen? Vielleicht um etwas Kapital zu retten und vielleicht, um außerdem auch ein Stück Land für die Eigenversorgung in Krisenzeiten zu haben?

 

Das passt der Bundesregierung nicht und so grübeln die (wie immer im Auftrag der Drahtzieher aus Hochfinanzkreisen) derzeit darüber nach, hier Einschränkungen und Verbote zu erlassen. Der sterbenden Systemführung ist offenbar nichts fremd, um die längst gescheiterten Pläne doch noch zu erfüllen. Wäre doch ein Unding, wenn sich die Menschen plötzlich selbst versorgen können und die herbeigeführte Krise wirkungslos bleibt.

Lesen Sie auch unter: https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/12/30/bundesregierung-will-investments-in-ackerland-erschweren/

JKS – Terra-Kurier / 02.01.2017

 

 

Wer genau unterstützt den IS?

Nachrichten, die man in den Lügenmedien bei uns nicht findet!

Bei Entminungsarbeiten im östlichen Teil Aleppos haben russische Militärexperten Waffen gefunden, die in den USA, Deutschland und Bulgarien hergestellt wurden.

Weiterlesen unter: https://deutsch.rt.com/newsticker/44749-russische-militars-finden-in-aleppo/

JKS – Terra-Kurier / 02.01.2017

 

 

Wo soll das Enden

Die ehemalige Berliner Ausländerbeauftragte Barbara John plädiert dafür, die jungen Männer, die versuchten einen Obdachlosen in Brand zu setzen „loszuwerden“.

Sie fragt sich: „Wo soll das enden?“

Weiterlesen unter: https://www.welt.de/politik/deutschland/article160648964/Es-waere-gut-wenn-man-sie-wieder-loswuerde.html

 

Schön, dass endlich auch die Gutmenschen begriffen haben und Abschiebung fordern!

JKS – Terra-Kurier / 02.01.2017

 

 

Taiwans Bildungsministerium entschuldigt sich …

Lesen Sie direkt hier, warum und wieso …: https://deutsch.rt.com/newsticker/44722-taiwans-bildungsministerium-entschuldigt-sich-fur/

 

Wartet man in Taiwan auf die Befreiung?

JKS – Terra-Kurier / 02.01.2017

 

 

Landesverräter VW-Konzern

Der VW-Konzern will Englisch als Konzernsprache einführen. Aus diesem Grund hat die Stiftung Deutsche Sprache ihre 200 Volkswagen-Aktien richtigerweise verkauft. „Die Wörter Volkswagen und deutsche Sprache passen leider nicht mehr zusammen“, sagte der Vorstandssprecher der Stiftung, Walter Krämer laut der Nachrichtenagentur dpa. „Ich bin entsetzt, wie bedenkenlos unsere Konzernvorstände ihre eigene Sprache und Kultur verleugnen und aufgeben.“ Diesem Beispiel sollten alle folgen, solange bis diese Anglizismenpläne wieder verworfen werden!

JKS – Terra-Kurier / 02.01.2017

 

 

Wer hat die AfD noch immer nicht durchschaut?

Die AfD ist ein vom System auf die aktuellen Verhältnisse zugeschnittenes politisches Angebot, um alles weiterhin ungestört und wie üblich gestützt durch die Lügenmedien betreiben zu können.

JKS – Terra-Kurier / 02.01.2017

 

 

Motto zum Neuen Jahr:

“… Ich möchte vor der Vergangenheit und vor der Zukunft in Ehren bestehen und mit mir soll in Ehren bestehen das Deutsche Volk. Die heutige Generation sie trägt Deutschlands Schicksal, Deutschlands Zukunft oder Deutschlands Untergang. Und unsere Gegner sie schreien es heute heraus: Deutschland soll untergehen und Deutschland kann ihnen nur eine Antwort geben: Deutschland wird leben und Deutschland wird deshalb siegen …”

JKS – Terra-Kurier / 02.01.2017

 

 

Zur Erinnerung … (wird fortgesetzt)

Die Alliierten Mörder haben noch während des Prozesses in Nürnberg 1946 angefangen ihre Gräueltaten vorzunehmen. So hat der Henker John C. Woods die Falltür des Galgens extra zu klein berechnet und die Fallhöhe zu gering berechnet, so dass die Hinzurichtenden mit dem Kopf auf den Rand der Luke aufschlugen. Da das Genick beim Fallen nicht brach, wurden sie langsam und grausam durch den Strick erwürgt. Auch das haben wir nicht vergessen und den Tätern nicht verziehen!

JKS – Terra-Kurier / 02.01.2017

 

 

Motto zum Neuen Jahr: “… Ich möchte vor der Vergangenheit und vor der Zukunft in Ehren bestehen und mit mir soll in Ehren bestehen das Deutsche Volk.
Die heutige Generation sie trägt Deutschlands Schicksal, Deutschlands Zukunft oder Deutschlands Untergang. Und unsere Gegner sie schreien es heute
heraus: Deutschland soll untergehen und Deutschland kann ihnen nur eine Antwort geben:
Deutschland wird leben und Deutschland wird deshalb siegen …”

 

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Spruchweisheiten für die bald kommende Zeit

Liebe ist das Einzige, das mehr wird, wenn wir es verschwenden.

Wer sein Ziel kennt, findet den Weg.

Lehne es nicht ab, das Negative und Böse zur Kenntnis zu nehmen, weigere dich lediglich, sich ihm zu unterwerfen.

Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man etwas Schönes bauen.

Nimm nichts zu wenig und nichts zu viel.

Nicht der Wind, sondern die Segel bestimmen den Kurs.

Wer nur Wind sät, wird Sturm ernten.

Auge um Auge lässt die Welt erblinden.

Wer sich einer schwierigen Aufgabe stellt, braucht keine Angst zu haben, dass er viel Konkurrenz bekommt.

Wende dich stets der Sonne und damit dem Licht zu, dann fallen die Schatten hinter dich.

Der Lügner mag denken, er täusche den Belogenen. In Wahrheit macht er sich selbst dumm.

Nur Lügen brauchen Stützen, die Wahrheit steht von alleine aufrecht!

Es ist besser ein kleines Licht zu entzünden, anstatt über die große Dunkelheit zu lamentieren.

Solange man der Meinung ist, dass böse Menschen Hörner haben, wird man einen bösen Menschen nicht erkennen.

Die sieben stärksten, positiven Kräfte sind:  Nachsicht, Toleranz, Geduld, Liebe, Tapferkeit, Ehre und Treue.

Niemand ist paranoid, wenn er an Widersprüchen und Ungereimtheiten zweifelt.

Niemand fällt nur aufgrund seiner Fehler. Man fällt immer nur über Feinde, die diese Fehler ausnutzen.

Wer einen Fehler macht und ihn nicht korrigiert, begeht den zweiten Fehler.

Je mehr jemand weiß, desto mehr bezweifelt er.

Es gibt mehr Dinge zwischen Himmel und Erde, als die Schulweisheit uns lehrt.

Nur wer wenig weiß, lebt in dem Irrtum, die Menschen könnten alles erklären und begreifen.

Wissenschaftler befinden sich immer auf dem letzten Stand eines Irrtums.

Viele Menschen benehmen sich wie Mäuse, die in Ihren Laufrädern rennen und dabei glauben Sie kämen mit großen Schritten voran.

Ein Volk das in seinem Geist und seinem Willen stark ist, wird auch stark sein, wenn es für seine Ideale Opfer erbringen muss.

In einer Demokratie darf das Gesindel nicht nur mitreden, es führt auch das große Wort und politische Ämter.

Man kann alle Leute einige Zeit und einige Leute alle Zeit, aber nicht alle Leute für alle Zeit zum Narren halten

Wer die Vergangenheit begriffen hat, kann die Zukunft für sich entscheiden.

Man muss eine Wahrheit erst erkennen, um danach leben zu können.

Wo Schatten ist, ist stets auch Licht, dessen Kraft der Schatten bricht.

Wer Freiheit gegen Sicherheit tauscht, verdient weder das eine noch das andere und wird beides verlieren.

Nur der Geduldige wird belohnt.

Wer alles kann, kann nichts richtig.

Nur wenige Menschen folgen dem schmalen, unbequemen Weg der Wahrheit zum Licht.

Die meisten gehen, den falschen Propheten folgend, auf dem breiten Weg der Bequemlichkeit, der direkt ins Verderben und zum Tod führt.

Wenn die Guten nicht kämpfen, werden die Schlechten siegen.

Diskutiere nie mit einem Irren – er zieht dich auf sein Niveau und schlägt dich mit seiner Erfahrung.

Um an die Quelle zu kommen, muss man gegen den Strom schwimmen.

Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen auch Zwerge große Schatten.

Ist die Wahrheit nicht frei, ist die Freiheit nicht wahr!

JKS - Terra-Kurier / 16.12.2016

 

 

Warum sind manche Menschen so besonders?

Es scheint als würde ein Zauber sie umgeben. Als würde um ihre Gestalt ein unsichtbarer goldener Schein leuchten. Als würden ihre Augen heller strahlen als die anderer, magisch und klar, wie das Licht von Sternen. Es scheint fast so als wären sie eigentlich gar keine Menschen, sondern Zauberwesen aus einem Märchen.

 

Was ist es nur, das ihnen diese Magie verleiht? Diese zauberhafte, unerklärliche Aura? Dieser Schein um sie herum, der uns heilt, nur weil wir in ihrer Nähe sein dürfen.

Wenn sie uns zuhören, dann hören sie nicht nur mit den Ohren, sie hören mit ihrem ganzen Wesen.

Wenn sie uns ansehen, dann sehen sie nicht nur mit den Augen, sie sehen aus der Tiefe ihres Herzens.

Wenn sie uns berühren, dann berühren sie uns nicht nur mit den Händen, sie berühren uns mit ihrem kompletten Sein.

 

Und so wie sie uns ihr Wesen, ihr Herz und ihr Sein mit ihrer ganzen Aufmerksamkeit zur Verfügung stellen, so fühlen auch wir uns als Wesen in unserer Gänze, unserem Herzen und unserem Sein vollkommen an- und wahrgenommen.

 

Woher kommt er nur, dieser Zauber?

Was erschafft sie nur, diese Magie?

Welcher Quelle entspringt es nur, dieses Licht?

 

Sind sie anders als wir? Ist das Material, aus dem sie bestehen, ein besseres als unseres?

 

Nein. Vielmehr kommt es mir vor, als hätten diese zauberhaften Menschen sich etwas bewahrt, etwas, das beinahe jedem von uns früher oder später auf seinem steinigen und mühsamen Weg abhandenkommt.

 

Etwas, das vielleicht in all jenen schlummert, aber niemals zum Vorschein kommen kann, die ein Dasein voller Monotonie und Einseitigkeit führen. Etwas, das all jene von uns opfern, in dem sie das Licht in sich, in nur einer einzigen verzweifelten Explosion verglühen lassen.

Und dieses Etwas ist eine Kraft. Eine Kraft, die von Geburt an durch unsere Adern und unsere Seelen fließt. Eine Kraft, die, wenn sie richtig gebraucht wird, jeden von uns in diesen heiligen Schein hüllen und somit die Herzen unseres ganzen Umfeldes und damit der ganzen Welt höher schlagen lassen kann.

Eine Kraft, die überall automatisch Heilung bringt, wo auch immer sie erscheint! Eine Kraft, mit der man behutsam umgehen muss, wie mit einer seltenen zerbrechlichen Pflanze! Gießen wir sie zu viel, geht sie ein. Gießen wir sie zu wenig, geht sie auch ein!

Diese Kraft hat einen Namen! Er klingt schlicht in seiner Schönheit und doch allumfassend in seiner Tragweite!

Diese Kraft heißt „Leben“…

(aus Quelle: http://www.journalalternativemedien.info/gesundheit/besonders/)

 

JKS - Terra-Kurier / 07.12.2016

 

 

Auf in die Volksgemeinschaft!

Wundern Sie sich mitunter auch darüber, dass sich nach einem Regierungswechsel kaum etwas ändert - sieht man von den handelnden Personen einmal ab? Warum ist das so? – Nun, ausgetauscht werden nach jeder angeblichen Wende nur die willfährigen Lakaien. Die im Hintergrund Agierenden bleiben dieselben.

Rechtsstaatlichkeit? Freiheit? Demokratie? Alles nur Illusionen. Ebenso wie ein geschickter Magier verstehen es die Gaukler aus Politik und Wirtschaft, die Menschen mit Ablenkungsmanövern und Tricks zu täuschen, eine Demokratie wird vorgegaukelt. Es ist ein unvorstellbar hinterhältiges politisches System, das geschickt von einer Minderheit manipuliert wird.

Das Ziel derjenigen, die das System unter ihre Kontrolle gebracht haben, ist es, in ihren eigenen Worten, alle bewohnbaren Gegenden der Welt zu kontrollieren und zu beherrschen.

Glauben Sie, liebe Leser, vor diesem Hintergrund noch immer alles, was man uns über Rechtsstaat, Freiheit und Demokratie einredet?

Allerdings bringen das Informationszeitalter und das Internet die Pläne der kleinen, verbrecherisch tätigen Machtclique erheblich durcheinander. Die Unmoral ihres Systems und derjenigen, die ihm dienen, lässt sich kaum noch verbergen. Sie rückt zunehmend ins Bewusstsein, und der Widerstand dagegen wächst. Täglich erkennen mehr und mehr Menschen weltweit die von der Clique diktierten Lügen des Systems.

Somit ist das System am Ende und bald wird wieder eine Regierung handeln, die im echten Volksinteresse handelt. Auf in die neue Volksgemeinschaft!

JKS - Terra-Kurier / 30.11.2016

 

 

Auch Putin eine Marionette der Hochfinanz! ?

Im Internetz häufen sich Berichte, dass neben Barack Obama auch Vladimir Putin seine Anweisungen direkt vom Rothschild-Clan erhält.
Einige Quellen behaupten gar, dass der echte Putin längst gegen Doppelgänger ausgetauscht wurde und nur deshalb nach Plan der Weltherrschaftsträumer unter Regie von Rothschild handelt.

So wurde erst kürzlich im Internetz nach allen möglichen Bildern des so genannten Vladimir Putin gesucht, die sich über die Jahre ansammelten, um sie abzugleichen. Die Quellen sind sich sicher, dass der originale Putin vor langer Zeit starb und es seitdem sechs verschiedene "Putins" gibt. …

 

Dennoch wahre Worte des russischen Präsidenten, so am 31.10.2016 in Astrachan im Rahmen einer Sitzung des Präsidentenrats für ethnische Beziehungen:

Erfahrungen der Migrationspolitik der Europäischen Union liefern nach Worten von Präsident Wladimir Putin kein Musterbeispiel.
„Davon zeugen Aufsehen erregende Verbrechen von Migranten“, sagte Putin am Montag in Astrachan in einer Sitzung des Präsidentenrates für ethnische Beziehungen.

„Deshalb sollte sich Russland auf eigene Erfahrungen stützen, europäische sind nicht gerade die besten.“

Putin nahm Stellung zu jüngsten Sexualverbrechen in Deutschland und sagte, das sei Resultat des Aushöhlens traditioneller nationaler Werte.

„Eine Gesellschaft, die ihre Kinder nicht schützen kann, hat kein Morgen, keine Zukunft.“

 

Lesen Sie auch: http://www.terra-kurier.de/Russlandrolle.htm

JKS - Terra-Kurier / 03.11.2016

 

 

Das Theaterstück heißt „Brexit

Das System ist wieder einen Schritt weiter und dies obwohl die Systemgegner derzeit noch jubeln. Der sogenannte Brexit war geplant und konnte ins Ziel gebracht werden.

Hintergrund der Inszenierung ist, dass man in der EU viel mehr Geld benötigt um den EURO zu stabilisieren und um Hochfinanz und deren Banken zu retten.

 

Eine Volksabstimmung ist, wie in den meisten EU-Länder, auch in Großbritannien für das Parlament nicht bindend. So kann jede EU-Landesregierung eine Abstimmung vornehmen lassen und dann doch für das System entscheiden, wenn das Volk anderer Meinung war. Dies wird auch so jetzt in Großbritannien der Fall sein.

 

Der erste Plan der Hochfinanzkreise war sicherlich, dass die britischen EU-Austrittsbefürworter knapp verlieren und somit unterstellt werden sollte, dass das britische Volk in der EU verbleiben will. Und wenn alle die EU so toll finden, dann führen wir in Kürze den EURO ein, damit auch Großbritannien endlich direkt die EU-Währung am Leben hält.

 

Der zweite Plan, der nun zur Umsetzung kommt, war und ist, dass die EU-Gegner in der Mehrheit sind. Jetzt wird das Parlament darüber entscheiden wie man mit dem Abstimmungsergebnis umgeht. Da wie gesagt die Abstimmung nicht bindend war, wird man jetzt argumentieren, dass es ja ein recht knappes Ergebnis war und eigentlich lieber alle in der EU bleiben wollen. Zu diesem Zeitpunkt, und er hat es ja bereits angekündigt, ist es an der Zeit das der amtierende Premierminister, Cameron, zurücktritt, da er ja vorgeblich die Volksentscheidung akzeptiert. Und der neue Regierungschef geht dann einen Schritt weiter und sagt etwas wie, jetzt sind wir in der EU und müssen auch den nächsten Schritt tun und den EURO einführen. Insbesondere auch deshalb weil das britische Pfund ja so seit der Abstimmung gefallen ist.

 

Sie sehen, liebe Leser, die kleine Verbrecherclique aus Hochfinanzkreisen um die Fam. R…, hat mal wieder einen Plan realisiert. Variante zwei wird etwas länger bis zum gewünschten Ergebnis dauern, aber die glauben ja viel Zeit zu haben. Doch täuschen die sich gewaltig …

JKS – Terra-Kurier / 24.06.2016

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Immer daran denken: „Wir sind nicht die letzten von gestern, sondern die ersten von morgen!“

 

 

Wussten Sie schon?

„Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten.“ Aussage von Recep Tayyip Erdogan, dem Möchtegernkalifen von Stambul. Und da sinniert unsere Bundesregierung darüber, eventuell gegen Hassprediger vorzugehen.

 

 

Wie würde ein Deutscher Politiker der 1930er Jahre heute den Mitgliedern der Nationaldemokratischen Partei entgegentreten?

In etwa so: „Sie vertreten hier also die nationale Sache. Was haben Sie in der Zwischenzeit getan? Was heißt überhaupt Nationaldemokraten … - Nationaldemokraten was soll das sein? Nationale und sozialistische Politik erfordert einen Demokratiebegriff, der sich nicht dafür eignet. Sie hatten genug Zeit und haben diese vertrödelt. Sie sind Blender, die versuchen auf den vernachlässigten Flammen der heißen Heimatliebe völkisch gesinnter Deutscher ihr Süppchen zu kochen, doch jedes Wort aus dem Mund Ihrer Vertreter wirft die Bewegung um Jahrzehnte zurück. Es sollte nicht wundern, wenn Sie hier letztlich nur eine bolschewistisch unterwanderte Herberge für Landesverräter unterhalten, die noch dazu vom Bundesverfassungsschutz ihre Anweisungen erhält. Rasse und Blutreinheit werden in ihrem Parteiprogramm nicht einmal ansatzweise erwähnt. Und ihr Geschwafel um Deutschland lässt unerwähnt, dass Deutschland viel größer ist als diese Bundesrepublik mit dem gleichen Namen. Fazit: Ein anständiger Deutscher hat hier bei Ihnen nichts zu suchen!“

(Frei nach „Er ist wieder da“ (Seite 267-272) von Timur Vermes)

 

Und wie geht man vor, wenn die NPD mit e-Post nervt?

Man antwortet, wenn die wiederholt den e-Postkorb unerlaubt füllen, wie folgt:

NPD-Damen und -Herren, ich hatte bereits darum gebeten KEINE e-Post von Ihnen zu erhalten!

Das muss doch möglich sein, dass Sie diesen Wunsch, der noch dazu in DEUTSCHER SPRACHE formuliert ist, für Sie also verständlich sein sollte, akzeptieren.
Oder sind Sie bereits soweit angepasst, dass Deutsch eine Fremdsprache für Sie ist? Ich erwarte keine Antwort, da dies eine rhetorische Frage war; ich hoffe Sie wissen was das ist!

Also, die Redaktion@Terra-Kuirer.de. möchte von Ihnen weder e-Post noch sonst irgend Etwas erhalten.

Mit noch freundlichem Gruss

 

 

Ist Blut der Träger der Volksseele?

Es gibt spezielle Reagenzgläser, Chemiker und Physiker werden sie kennen, die im Glas eingelassen zwei Metallstiftkontakte haben, um die elektrische Leitfähigkeit und den Widerstand von Flüssigkeiten zu messen. Ein Bekannter der TK-Redaktion der über diese Spezialausrüstung verfügt, hat kürzlich einen Versuch mit erstaunlichem Ergebnis durchgeführt.

 

Er nahm eines dieser Reagenzgläser und füllte einige Tropfen seines eigenen Blutes hinein, er las den Messwert ab und tröpfelte erneut Blut in ein zweites Reagenzglas, das natürlich den gleichen Messwert zeigte. Jetzt erwärmte er das zweite Glas und wie erwartet änderte sich der Leitfähigkeitswert, ganz wie bei allen Flüssigkeiten und ähnlichen Versuchen mit anderen Flüssigkeiten. Erstaunlich und unerwartet war allerdings, dass sich der Messwert auch im ersten Reagenzglas, welches nicht erwärmt wurde, änderte und sich dem Wert im Zweiten angepasst hat. So ist wohl anzunehmen, dass zwischen dem Blut trotz unterschiedlicher Behältnisse eine unsichtbare Verbindung besteht.

Sind wir hier dem Träger der Volksseele, der Verbindung zwischen uns allen, auf der Spur?

 

 

Freie Energie?

Freie, für alle FREI verfügbare Energie, ohne Kraftwerke, ohne Umweltbelastung, ohne Restrisiko, kann es so etwas wirklich geben?

Dazu liegen aktuell neue Berichte und Studien vor: http://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/patentantrag-zum-emdrive-veroeffentlicht2010106/

 

Auch in den USA hat ein nur 13-jähriger einen „Freien Energie Generator“ für umgerechnet 13 EURO gebaut:

 http://liebe-das-ganze.blogspot.de/2016/05/13-jahriger-junge-channelt-tesla-und.html

 

Wer, liebe Leser, beim Thema Freie Energie durchaus verständliche Schwierigkeiten hat, der denke einmal an einen Magneten.

Ein Magnet zieht die meisten Metalle an und magnetisiert sie, zumindest vorübergehend. Ein Magnet zieht auch andere Magneten an, bzw. stößt diese bei entsprechend falscher Polarität ab.

Fließt in dem Moment wo der Magnet „seine Arbeit“ verrichtet nicht eine Energie? Woher kommt diese Energie? Handelt es dabei bereits um Freie Energie?

 

 

Wie auf Gewalt antworten?

Ja, ich habe Gewalt in mir, aber keine negative. … Meine Gewalt ist die Gewalt des Freien, der sich weigert, sich zu unterwerfen. Die Schöpfung ist gewaltsam. Leben ist gewaltsam. Geburt ist ein gewaltsamer Vorgang. Ein Sturm, ein Erdbeben sind gewaltsame Bewegungen der Natur. Meine Gewalt ist die Gewalt des Lebens. Es ist keine Gewalt wider die Natur, wie die Gewalt des Staates, der eure Kinder ins Schlachthaus schickt, eure Gehirne verblödet und eure Seelen austreibt! (Klaus Kinski)

 

Gewalt wird derzeit einmal mehr auch auf Europa und auf unser Heiliges Deutschland im Besonderen ausgeübt. Asylhorden fluten unverändert das Land. Der Plan von Merkel und Konsorten steuert auf eine Katastrophe zu. Die Lösung ist der Ausbau einer bereits vorhandenen Volksbewegung, die aufklärt, mutig und menschlich den menschenfeindlichen Hochfinanzkreisen entgegen tritt und deren Machenschaften so beendet. Machenschaften, die den Deutschen und allen Menschen unseres Planeten Terra schaden. Aufklärungsarbeit als Gebot der Stunde!

 

Die familienzersetzende Politik der sogenannten Demokraten muss beendet werden. Funktioniert eine Familie im Kleinen, funktioniert auch die Welt im Großen! Die gesunde Ehe, die nur naturgegeben zwischen Mann und Frau gegeben sein kann, ist die Mutter aller menschlichen Institutionen, denn sie führt geradewegs zur Gründung und Aufrechterhaltung des Heims, das die strukturelle Grundlage einer funktionierenden Volksgemeinschaft ist. Eine „Gesellschaft“ kann niemals das Zusammengehörigkeitsgefühl der Gemeinschaft ersetzen, da die Gesellschaft eben nur aus Einzelpersonen besteht die sich zueinander gesellen. Die Volksgemeinschaft aber fördert den „Wir-Gedanken“ und führt so zur Stärke und zeugt von angewandter Intelligenz!

 

 

Demokratie?

Der entscheidende Unterschied zwischen Demokratie und den verschiedenen, totalitären Staatsformen liegt einzig darin, dass sich in der Demokratie die totalitäre Beherrschung und die Herrscher hinter einem pseudodemokratischen Schleier im Verborgenen halten, d. h. in der Demokratie muss das Staatsvolk permanent über seine totale Beherrschung getäuscht werden, was zwangsläufig eine völlige Rechtlosigkeit, staatliche Willkür und Terror zur Folge haben muss!

Solange die Politik nicht der Justiz untergeordnet ist, solange die Justiz nur als zentrales Machtinstrument von der Politik genutzt wird, so lange kann es weder eine echte Demokratie noch einen Rechtsstaat geben.

 

 

Wirkung religiöser Verstümmelung

Es gibt ja bekanntlich Menschen, die im frühesten Kindesalter aus religiösen Gründen körperlich verstümmelt werden. Da aufgrund dieses traumatischen Erlebnisses, die geistige Entwicklung Schaden nimmt – dies beweisen neuste Erkenntnisse, über die diverser Autoren berichten – kommt es im weiteren Lebensverlauf dieser Verstümmelten immer wieder zu schizophrenen Schüben unterschiedlicher Stärke. So werden dann Wahnvorstellungen als Wahrheit angenommen und die echte Wahrheit als Lüge verdrängt!

Unter diesem Aspekt und nur unter diesem, liebe Leser, sollten wir künftig die Angehörigen von Religionen die nicht zum abendländischen Kulturkreis zählen, betrachten.

 

 

Über CO2- und O2-Produktion

Wieviel CO2 produziert eine Pflanze während der Zellatmung? Ist der Wert der CO2-Produktion dann größer, kleiner oder gleich der O2-Produktion während der Photosynthese?
Wenn wir uns mit Naturgesetzen beschäftigen gilt, dass zugeführte und abgegebene Energie sich in der Regel die Balance hält.
Da die CO2-Produktion bekanntlich bei einer Pflanze in die Zellproduktion fließt und das O2 als „Verbrennungsrückstand“ gilt, kann es nur bedeuten, dass die CO2-Produktion höher als O2-Produktion ist, denn irgendwo müssen Moleküle sich ja binden und keine ist ein Perpetuum-Mobile. Folgerichtig produziert ein Baum und jede andere Pflanze CO2! Dies auch, wenn politische Korrektheit versucht uns etwas andres aufzutischen.

Lesen Sie zum Thema auch: http://www.terra-kurier.de/CO2-Maerchen.htm . Aktualisierung nach Bedarf.

 

 

Fleisch machte uns erst zum Menschen

Durch den Verzehr von Fleisch konnte sich der menschliche Geist und damit die Intelligenz entwickeln. Dies belegen neueste Forschungen.

Lesen Sie dazu unter: http://www.wissenschaft.de/kultur-gesellschaft/anthropologie/-/journal_content/56/12054/10513928

 

Entwickeln sich Vegetarier oder gar Veganer somit zurück? Dieser Frage wurde zwar wissenschaftlich nicht untersucht, leitet sich aber durchaus ab.

Fest steht das zumindest dem Nordmenschen ohne Fleischverzehr wichtige Enzyme fehlen würden und die Gesundheit und die Weiterentwicklung gefährdet wären.

 

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Weitere Beiträge aus der Rubrik „Gedanken über dies und das aus aller Welt“ findet man im Archiv:

   01.2006 bis 12.2012             http://www.terra-kurier.de/alleWeltArchiv.htm

   01.2013 bis 06.2013             http://www.terra-kurier.de/alleWeltArchiv2.htm

   07.2013 bis 12.2013             http://www.terra-kurier.de/alleWeltArchiv3.htm

   01.2014 bis 06.2014             http://www.terra-kurier.de/alleWeltArchiv4.htm

   07.2013 bis 09.2014             http://www.terra-kurier.de/alleWeltArchiv5.htm

   10.2014 bis 12.2014             http://www.terra-kurier.de/alleWeltArchiv6.htm

...01.2015 bis 03.2015             http://www.terra-kurier.de/alleWeltArchiv7.htm

   04.2015 bis 10.2015             http://www.terra-kurier.de/alleWeltArchiv8.htm

   11.2015 bis 12.2015             http://www.terra-kurier.de/alleWeltArchiv9.htm

...01.2016 bis 06.2016             http://www.terra-kurier.de/alleWeltArchiv10.htm

...07.2016 bis 10.2016             http://www.terra-kurier.de/alleWeltArchiv11.htm

   11.2016.bis 12.2016             http://www.terra-kurier.de/alleWeltArchiv12.htm

 

 

Terra-Kurier / 2016 / 2017