Artikel 5 / Abs. 1 Grundgesetz:Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein
   zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden
   gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt
!

         Hört auch ihr schon die Uhr zum Tag X? - Tick-Tack, Tick-Tack.   

Terra-Kurier im August / Ernting 2018

 

 

 

 

Terra-Kurier / 17.08.2018

 

 

9. September: Waterloo für den schwedischen Mainstream?

Lesen Sie direkt hier: https://kopp-report.de/9-september-waterloo-fuer-den-schwedischen-mainstream/...

Terra-Kurier / 17.08.2018

 

 

Neuseeland verbietet Ausländern Häuser zu kaufen

Die neuseeländische Regierung hat den Verkauf bestehender Häuser an ausländische Käufer verboten, da die Neuseeländer es satt haben, „Mieter in unserem eigenen Land" zu sein.
Der stellvertretende Finanzminister David Parker sagte, das Verbot würde bedeuten, dass das Wohnen für Einheimische erschwinglicher würde und das Angebot steigen würde.
„Wir denken, dass der Markt für neuseeländische Häuser und Farmen von Käufern aus Neuseeland und nicht von Käufern aus Übersee bestimmt werden sollte", sagte Parker in einem Interview mit dem Guardian.
„Das kommt den Neuseeländern zugute, die die neuseeländische Wirtschaft in den Griff bekommen, Steuern zahlen, die Familien hier haben. Wir denken nicht, dass sie von wohlhabenderen Menschen aus Übersee überboten werden sollten.
" In einer Rede vor dem Parlament am Mittwoch sagte er: "Wir sollten keine Mieter in unserem eigenen Land sein."

(lesen Sie auch: https://schluesselkindblog.com/2018/08/16/neuseeland-verbietet-auslaendern-haeuser-zu-kaufen/)

 

Warum hört man derartiges nicht aus dem Munde bundesdeutscher Politiker?

Terra-Kurier / 17.08.2018

 

 

ISIS-Opfer trifft in Deutschland auf ihren Entführer – deutsche Polizei greift nicht ein

In dem Video weiter unten spricht ein yezidisches Mädchen mit Namen Ashwaq aus Kurdistan, die im Jahr 2014 von der Terrororganisation ISIS entführt wurde. Nach ihrer Flucht aus der Terrorgruppe floh sie nach Deutschland. In den Jahren 2016 und 2018 sah sie den IS-Mann, der sie damals für 100 US-Dollar kaufte, in Deutschland auf der Straße auf freiem Fuß laufen.

Er konfrontierte sie sogar und sagte ihr, dass er alles über sie wisse; wo sie lebt, mit wem sie lebt, und so weiter. Nachdem Ashwaq mit der deutschen Polizei gesprochen hatte, sagten die Beamten ihr, dass der Mann genauso wie sie Asylbewerber in Deutschland ist und dass sie nichts gegen die Situation tun könne [da er in Deutschland kein Verbrechen begangen hat]. Sie gaben ihr nur eine Nummer, die sie anrufen konnte, wenn er sie jemals auf der Straße angreifen sollte.

Wie ist das möglich?! Wie kann ein Terrorist, der von einem seiner Opfer eindeutig identifiziert wurde, in Deutschland frei herumlaufen?

Sehen und lesen Sie direkt hier: https://schluesselkindblog.com/2018/08/15/isis-opfer-trifft-in-deutschland-auf-ihren-entfuehrer-deutsche-polizei-greift-nicht-ein/

Terra-Kurier / 16.08.2018

 

 

Darum brauchen die USA Waffen im Weltraum

Die USA wollen keine Militarisierung des Weltraums, werden sich aber gegen Angriffe auf ihre Satelliten wehren. Dies verkündete der Verteidigungsminister der Vereinigten Staaten, James Mattis, laut der Zeitung „The Washington Post“. Der Pentagon-Chef besuchte vor Kurzem Brasilien und beantwortete dabei eine Frage über die Gefahr eines Wettrüstens im All, falls die USA das neue Projekt eines Weltraumkommandos umsetzen würden.

Weiterlesen unter: https://de.sputniknews.com/politik/20180815321957675-darum-brauchen-usa-weltraumwaffen/

 

Der wahre Grund dürfte wohl eher sein, dass die USA gegen die Flugscheibenmacht der Schutz-Staffel vorgehen möchte. Doch sowenig wie den US-Kräften das auf der Erde gelingt, wird es im Weltraum erst recht nicht gelingen.

Terra-Kurier / 16.08.2018

 

 

Brückeneinsturz in Genua

Ein Blitzeinschlag als Ursache? - Sehen Sie dazu zwei Videos:

Im ersten wird es ab Minute 2.24 richtig interessant!

https://www.qwant.com/?q=GENUA:%20Zahl%20der%20Opfer%20nach%20Brückeneinsturz%20auf%2035%20gestiegen&f=h:28053927&t=videos&o=0:431df8032b41f67bb274875e436daebe

Und im zweiten sieht man tatsächlich einen ziemlich verkohlten Pfeiler!

https://www.qwant.com/?q=Genua:%20Rettungsarbeiten%20an%20eingestürzter%20Brücke&f=h:28055318&t=videos&p=1&o=0:160d3c76fe7266a978fb09187b43044c

Es bleibt spannend!

Terra-Kurier / 16.08.2018

 

 

Schweden brennt: Banden von Jugendlichen (Ausländer) legen in mehreren Städten Feuer

Als Amerikas Präsident Donald Trump Anfang 2017 den Anstieg der Verbrechensraten in Schweden auf die Einwanderung zurückführte, waren viele Schweden entsetzt. Mittlerweile jedoch teilen immer mehr Bürger des Landes seine Einschätzung.

Weiterlesen unter: https://kopp-report.de/schweden-brennt-banden-von-jugendlichen-legen-in-mehreren-staedten-feuer/...

Terra-Kurier / 16.08.2018

 

 

Muslime gegen Christentum: »Europa muss wiedererobert werden«

Der Dschihad erfordert die muslimische Invasion und die Eroberung Europas

Weiterlesen unter: https://kopp-report.de/muslime-gegen-christentum-europa-muss-wiedererobert-werden/...

Terra-Kurier / 16.08.2018

 

 

Australien: Senator fordert „Endlösung“ für Einwanderung von Muslimen

In seiner Antrittsrede forderte der Senator aus dem australischen Bundesstaat Queensland, Fraser Anning ungewöhnliches:

„Als eine Nation sind wir berechtigt, darauf zu bestehen, dass diejenigen, die hierherkommen dürfen, überwiegend die historische europäisch-christliche Zusammensetzung der australischen Gesellschaft widerspiegeln“, sagte Anning, der der Katter Australian Party angehört, die vor allem für Bauern eintritt. „Diejenigen, die hierherkommen wollen, müssen sich anpassen und integrieren“, forderte der Senator. „Ethnokulturelle Vielfalt“ habe vielerorts bereits „gefährliche Ausmaße“ erreicht. Muslime hätten „durchgehend gezeigt, dass sie diejenigen sind, die sich am wenigsten anpassen und integrieren können“.

„Zwar sind nicht alle Muslime Terroristen, aber auf jeden Fall sind heutzutage alle Terroristen Muslime, also warum sollte irgendjemand mehr von ihnen herbringen wollen?“, sagte Anning. Seine Äußerungen stieß neben Kritik, aber bei vielen Parlamentsabgeordneten auf große Zustimmung.

 

Während die Australier mehr um praktische Ansätze, als um Vokabeln streiten, geht es den ultralinken Grünen in Deutschland weniger um Sachlichkeit in der Zuwanderungsfrage, als vielmehr um grenzenlosen Hass, der im Bundestag dem politisch Andersdenkenden entgegenweht und an der Geistesfähigkeit von Grünen und Linken zweifeln lässt.

 

Nach der klaren Aussage und Forderung des Sensors Frasor Anning, für eine (End)Lösung in der Migrantenfrage, sollten Grüne, SPD und Linke ihre Dauerempörungspolitik endlich einmal ernsthaft hinterfragen, ob denn mit stetiger Schnappatmung, eine intelligente und zukunftsorientierte Politik für das Land gestaltet werden kann? Gute Politik orientiert sich nicht an Vokabeln, gute Politik bietet den Menschen eine Zukunft.

 

„Diejenigen, die hierherkommen wollen, müssen sich anpassen und integrieren“, forderte der Senator. Eine Selbstverständlichkeit sollte man meinen.

(nach Quelle: https://schluesselkindblog.com/2018/08/15/australien-senator-fordert-endloesung-fuer-einwanderung-von-muslimen/)

Terra-Kurier / 16.08.2018

 

 

Falsche Politik

Während die linke Politik der alten Tage ihre Schwerpunkte bei der Wiederbelebung von Ortskernen, Krankenhäusern, Straßen, Steuern, Schulen, Kindergärten usw. setzte und damals der Bürger allgemein im Mittelpunkt der Demokraten stand, beschäftigt sich die links-grüne Politik von heute mit Themen wie transsexuelle Kinder, genderneutrale Toiletten, Elch-feindlicher Klimawandel. Kurzum kommt diese Politik nur noch einer kleinen, bizarren Minderheit zu Gute, die anstatt auf sinnvolle, fundamentale Politik den ideologischen Geisteskrankheiten verfallen ist, während Bürger als solches von den Programmen nicht mehr profitiert.

Eine traditionelle, nationale Politik, die die eigene Kultur, soziale Strukturen und somit den Großteil der Menschen in einem Land fördert, wie wir sie einmal auch in unserem Land hatten, findet sich heute nur noch unter Putin oder Trump, die aus diesem Grund von Medien und Buntmenschen als neue Hitler stigmatisiert werden, obwohl sie es sind, die wahre Politik FÜR den Menschen betreiben und nicht lediglich für 0, 05% der Menschheit wie Homosexuell und Transvestiten, während Straßen, Krankenhäuser und Schulen kontinuierlich zerbröckeln.

Terra-Kurier / 15.08.2018

 

 

US-Botschaft in Berlin erhält Brief mit unbekanntem Pulver

Die Botschaften der USA und Israels in Berlin haben Briefsendungen mit einem Pulver erhalten. Die Polizei ermittelt wegen Verdachts der Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten.

Lesen Sie direkt hier: https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2018/08/14/us-botschaft-berlin-erhaelt-brief-mit-unbekanntem-pulver/

Terra-Kurier / 15.08.2018

 

 

Amerika steht vor dem zweiten Bürgerkrieg

Amerika, das so oft gepriesene Vorbild einer angeblich funktionierenden, offenen Multikulti-Gesellschaft, ist innerlich so tief gespalten wie seit Jahrzehnten nicht mehr. Seit Monaten sprechen nicht mehr nur Scharfmacher von einem »Civil War«, sondern dieser Sprachgebrauch hat längst Einzug in die Mitte der Gesellschaft gehalten: bei Medien, bei Fernsehsendern und bei gewählten Volksvertretern im Kongress.

Weiterlesen unter: https://kopp-report.de/amerika-steht-vor-dem-zweiten-buergerkrieg/?utm_source=Newsletter&utm_medium=email&utm_campaign=%5BKopp+Report%5D+14.08.2018&utm_term=14-08-2018&utm_content=%5BKopp+Report%5D+14.08.2018&ws_tp1=nl&ref=newsletter%2F%5BKopp+Report%5D+14.08.2018%2F14-08-2018_%5BKopp+Report%5D+14.08.2018&log=extern&ws_tp2=2V8559HZ-LBDMJ0&ws_tp3=2UZ2GKFJ-14Q69P7

Terra-Kurier / 15.08.2018

 

 

Grüner Realitätsverweigerer verbietet sich Kritik gegen Merkels Gäste

Der Deutsche soll´s Maul halten

Der Grüne Bundestagsabgeordnete Konstantin von Notz ist entrüstet. Nicht gegen den seit Jahren ausreisepflichtigen Afghanen mit dicker Strafakte, der jetzt ein 14-jähriges Mädchen am hellichten Tage durch die Hamburger City jagte und schließlich auch vergewaltige, nein, Herr von Notz ist entrüstet, dass sich Kritiker zu Wort melden. Menschen die nicht verstehen können, warum dieser kriminelle Migrant, trotz neunmaliger Verurteilung und zweifach abglehnten Asylantrags, immer noch die öffentliche Sicherheit in Deutschland bedrohen kann? Von Notz warnt die Kritiker vor Stimmungsmache.

Weiterlesen unter: https://schluesselkindblog.com/2018/08/14/fall-der-14-jaehrigen-aus-hamburg-gruener-realitaetsverweigerer-verbietet-sich-kritik-gegen-merkels-gaeste/

 

Ist es jetzt an der Zeit, dass Grüne wie dieser Mal Besuch erhalten und zur Klärung eines Sachverhaltes in Gewahrsam kommen?

Terra-Kurier / 15.08.2018

 

 

Zu wenige Organspenden: Politik gibt jetzt den Kliniken eine Mitschuld

In Deutschland werden zu wenige Organe gespendet. Das Gesundheitsministerium appelliert seit Monaten an die Bevölkerung.

 

Doch auch hierbei wird nur lügen- oder lückenhaft berichtet, denn Organspende, liebe Leser, ist MORD am Spender!

Lesen Sie hier die Wahrheit über den Unsinn „Organspende“: http://www.terra-kurier.de/Organspenden.htm

Terra-Kurier / 15.08.2018

 

 

Bundeswehr sucht Darsteller für Großübung: Gegen die eigene Bevölkerung?

Insgesamt 260 Menschen werden gesucht, die sich gegen Vergütung als Darsteller für die Bundeswehr vom 4. bis 11. September zur Verfügung stellen. Es wird nicht die Abwehr eines militärischen Angriffs oder für einen Einsatz im Ausland geübt, sondern womöglich für die Niederschlagung von sozialen Protesten in Deutschland.

Weiterlesen unter: https://deutsch.rt.com/meinung/74440-bundeswehr-sucht-darsteller-fuer-grossuebung/

 

Einsatz gegen die eigene Bevölkerung! Und das, liebe Leser, ist auch der Grund dafür, dass die Bundeswehr inzwischen einen übergroßen Ausländeranteil hat. Denn DIE schießen auf Deutsche!

Terra-Kurier / 15.08.2018

 

 

Präsident Putin kommt am 18. August nach Deutschland

Die Ferienzeit des Jahres 2018 hat es in sich. Man hat zudem den Eindruck, dass bis zum Herbst dieses Jahres die Dinge in trockenen Tüchern sein sollen, weil niemand die Zeit danach einschätzen kann.

Der Gast aus Moskau trifft nicht nur auf die deutsche Bundeskanzlerin, sondern auf die europäische Speerspitze der „Clinton-McCain-Koalition“ aus Washington, die in ihrer Kriegsbereitschaft gegen Russland bislang nur durch den Präsidenten Trump gezügelt werden konnte.

Die in Washington gefahrene „Doppelstrategie“ macht allerdings deutlich, dass beide Lager die amerikanischen Militärbefehlshaber für Europa in ihrem tatsächlichen Aufmarsch gegen Russland geradezu befeuern.

Es sind nicht nur die für Mitteleuropa sich daraus ergebenden schicksalhaften Fragen, die durch den Besuch aus Moskau an die Wand geschrieben werden. Der Ernst der Lage wird dadurch öffentlich gemacht, dass Präsident Putin innerhalb weniger Wochen seinem Außenminister Lawrow und dem russischen Generalstabschef Gerassimow nach Berlin folgt. Diese beiden Herren waren bekanntlich nach ihrem Israel-Besuch in Berlin. Das war geradezu folgerichtig, denn durch das dem Völkerrecht entsprechende Engagement an der Seite der legitimen syrischen Regierung ist der Russischen Föderation eine einzigartige Rolle in der Befriedung des Nahen und Mittleren Ostens zuteil geworden.

 

Man darf getrost davon ausgehen, dass dieser Zusammenhang auch bei dem jetzigen Besuch von Präsident Putin „mit am Tisch“ sitzen wird. Das öffentliche Bild in diese Frage ist ohnehin von der „Formation Trump-Putin-Netanjahu“ bestimmt. Die andere Formation, die dagegensteht, zählt nicht nur Herrn Soros – von der Kampagne gegen Präsident Trump in den USA bis hin zu dem Zerwürfnis mit Ministerpräsident Netanjahu – in ihren Reihen.

 

Die letzten europäischen Jahre waren davon bestimmt, dass dem russischen Präsidenten Putin wesentlich zu verdanken war und immer noch ist, dass Frieden das Leben der Menschen auf dem Kontinent bestimmt. Putin kommt auch als Präsident des Landes, das eine wunderbare Fußball-Weltmeisterschaft ausgerichtet hat. Russland wurde darüber zu einem überaus attraktiven Reiseziel für Millionen von Menschen. Für den globalen Frieden ist das ohnehin mit „Moskau“ verbunden.

(aus Quelle: https://de.sputniknews.com/kommentare/20180813321934312-putin-besuch-merkel-trump/)

Terra-Kurier / 13.08.2018

 

 

Und WIEDER schlagen LINKE TERRORISTEN zu:

Feuer-Drama auf den Kudamm Anschlag nicht ausgeschlossen

Berlin - Erst brannte Laub, dann standen fünf Luxuskarossen in Flammen. Im Fall des Feuer-Dramas auf dem Kudamm ermittelt jetzt der Staatsschutz. Denn: Eines der Autos gehört einem Unternehmer, der ein linkes Szeneobjekt in Friedrichshain besitzt.

Die Polizei vermutet hinter dem Kudamm-Brand vom Mittwochnachmittag eine politisch motivierte Brandstiftung. Der Porsche, unter dem das Feuer ausbrach, gehört nach KURIER-Informationen dem Eigentümer einer Immobilie in der Liebigstraße. Die Polizei kann demnach nicht auszuschließen, dass Linksautoname den geparkten Porsche anzündeten.

Angezündeter Porsche könnte große Symbolwirkung haben

In der Erstmeldung der Feuerwehr hieß es, dass Laub unter dem Porsche Feuer gefangen hatte. Daraufhin sei der Tank explodiert. Die Flammen breiteten sich sekundenschnell aus und griffen auf einen Maserati, einen Audi Q7, einen VW Tiguan und eine A-Klasse über. An den Fahrzeugen entstand Totalschaden. Verletzt wurde niemand.

Was spricht für einen Anschlag? Die Liebigstraße grenzt an die Rigaer Straße. In der Vergangenheit war es immer wieder in dem Kiez zu Auseinandersetzungen zwischen Autonomen und der Polizei gekommen.

Den Porsche eines verhassten Immobilien-Besitzers am helllichten Tag auf Berlins großer Einkaufsmeile anzuzünden, könnte für die linke Szene eine große Symbolwirkung haben. Was spricht gegen einen Anschlag?

Ob vorsätzliche oder fahrlässige Brandstiftung ist unklar

Üblicherweise fackeln Linksautonome Autos ab, in dem sie auf einen der Reifen ein Stück Kohleanzünder legen und den dann entzünden. Im aktuellen Fall könnte das Feuer auch durch eine brennende Zigarette entfacht worden sein, die trockenes Laub unter dem Auto entzündet hat.

Auch der heiße Katalysator komme als Brandverursacher in Betracht, so die Polizei. Des Weiteren spricht gegen einen Anschlag von Autonomen die Uhrzeit der Brandentstehung sowie der Ort. Denn die zündeln meistens in der Nacht. Ob vorsätzliche oder fahrlässige Brandstiftung: Die Polizei weiß es noch nicht.

(aus Quelle: https://www.berliner-kurier.de/berlin/polizei-und-justiz/feuer-drama-auf-den-kudamm-anschlag-nicht-ausgeschlossen-31087802#)

 

Da fragt man sich doch, wo eigentlich die immer wieder herbeigeredeten Straftaten von „Bösen Rechten“ sind, wenn es wie hier immer nur Linke sind, die uns terrorisieren?

Terra-Kurier / 13.08.2018

 

 

Warum Asylbewerber nicht bei der Ernte helfen können

Wenn Erntezeit ist, dann gibt es Bedarf an Erntehelfern. Die Frage, warum man da keine Asylbewerber einsetzen kann, scheint da für viele Steuerzahler, die diese Zuwanderer schließlich alimentieren, naheliegend. Eine Leserin der Badischen Zeitung hat diese Frage an die Redaktion ihres Tageblatts gestellt und die Kollegen dort haben recherchiert, um die Frage kompetent beantworten zu können. Ein Problem ist die Arbeitserlaubnis. Das wäre zwar lösbar, aber die Arbeit auf dem deutschen Acker ist trotzdem nicht das Richtige für den arabischen, afrikanischen oder afghanischen jungen Mann:

„Eine Art Praktikum wäre möglich, aber dies sollte ja berufsvorbereitend sein beziehungsweise auch der Integration dienen, dafür ist die Arbeit als Erntehelfer aber nicht geeignet. Denn dort können Deutschkenntnisse nicht erworben werden, da hauptsächlich Osteuropäer auf den Feldern arbeiten. Zudem sind die Betriebe nicht auf teilweise traumatisierte Personen eingestellt und können hier auch keine Integration leisten. Und schlussendlich bietet die Saisontätigkeit keine langfristigen Perspektiven.

Erfahrungen haben außerdem gezeigt, dass wenn solche Beschäftigungsverhältnisse zustande kommen, diese nicht selten vorzeitig aus Eigeninitiative der Arbeitnehmer beendet wurden.“

 

Bei so viel Eigeninitiative muss man die populistische Idee, all die hoffnungsvollen Neuzugänge im deutschen Sozialversorgungssystem einfach zur Ernte aufs Land zu schicken, selbstverständlich vergessen.

(aus Quelle ...)

Terra-Kurier / 13.08.2018

 

 

Erwischt! Forsa entfernt Sonstige!

Wer noch immer keine Zweifel am Wahrheitsgehalt von Umfrageergebnissen hat, insbesondere von Umfragen zu möglichen Wählerverhalten,
der liest erst hier:
Forsas Fake – Umfrage mit DDR-Niveau! - https://vera-lengsfeld.de/2018/08/12/forsas-fake-umfrage-mit-ddr-niveau/
und dann hier: https://vera-lengsfeld.de/2018/08/12/erwischt-forsa-entfernt-sonstige/

Terra-Kurier / 13.08.2018

 

 

Teneriffa: Weitere versuchte Strand-Vergewaltigung

Auf Teneriffa ist eine britische Touristin nur knapp einer Vergewaltigung entgangen. Ein Polizist außer Dienst hörte ihre Schreie und konnte die marokkanischen Täter dingfest machen.

Die junge Frau hatte einen der beiden Marokkaner in der Nacht zuvor kennengelernt und eingewilligt, sich mit ihm am Strand von Playa de Las Americas im Süden der Insel zu treffen, wo ein weiterer Marokkaner dazu stieß.. Die beiden Männer fielen über die Frau her und versuchten sie zu vergewaltigen. Durch ihre Schrei aufmerksam geworden, kam ein Polizist außer Dienst mit seinem Freund dazu und versuchte der Frau zu helfen. Die beiden Helfer wurden von den Tätern angegriffen und in eine Schlägerei verwickelt. Trotzdem gelang es ihnen, die beiden Marokkaner bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten.

Einer der beiden Täter befinde sich in Untversuchungshaft, berichtet MailOnline“. Der andere, ein illegaler Einwanderer, soll in einem Asylzentrum genannt CIE, festgehalten werden. Die britische Touristin soll sich, nachdem sie ihre Aussage gemacht hat, auf den Heimweg nach Großbritannien begeben haben.

(aus Quelle: https://www.journalistenwatch.com/2018/08/11/teneriffa-weitere-strand/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+Jouwatch+%28Jouwatch%29)

 

Ja auch die Canarischen Inseln werden inzwischen bereichert. Haben Sie, liebe Leser, etwa gedacht Sie könnten sich der Bereicherung durch einen Urlaub auf weit entfernten Inseln vorübergehnd entziehen?

Dank dem Merkel wird das nun eher noch schlimmer. Sie hat den Spaniern eine noch unbekannte Summe angeboten, damit die einen Teil der Nafris behalten.

Terra-Kurier / 13.08.2018

 

 

„Merkel bereitet alles vor": Günther (CDU) spricht vom Rückzug der Kanzlerin

Der schleswig-holsteinische Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) sieht die Führungsspitze der Christdemokraten im Umbruch. „Es ist nie jemand allein die Zukunft einer Partei“, sagte er im Gespräch mit der “Neuen Osnabrücker Zeitung“ mit Blick auf Merkel.

Weiterlesen unter: https://www.huffingtonpost.de/entry/gunther-merkel-ruckzug_de_5b6e7233e4b0bdd062096669

Terra-Kurier / 13.08.2018

 

 

Gewalttätiger Asylbewerber belagert Autohaus

Lesen Sie direkt hier: https://www.journalistenwatch.com/2018/08/11/gewalttaetiger-asylbewerber-froendenberg/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+Jouwatch+%28Jouwatch%29
und / oder hier: http://www.pi-news.net/2018/08/unna-merkel-ork-demoliert-vor-laufender-kamera-staedtisches-auto/

Eine regelrechte Bereicherung, dieses Goldstück!

Terra-Kurier / 13.08.2018

 

 

Neue Abgasmessung, neue Probleme - WLTP

WLTP – diese vier Buchstaben sind derzeit in der Autobranche in aller Munde. Und sie treiben den meisten Managern Sorgenfalten auf die Stirn. Hinter der Abkürzung verbirgt sich das „Worldwide harmonized light vehicles test procedure“ – eine neue Abgasmessung, die realistischere Werte liefern soll. Gleichzeitig bringt sie aber auch Probleme mit.

 

Ganz neu ist das „Worldwide harmonized light vehicles test procedure“ nicht. Bereits seit im September 2017 die Abgasnorm Euro 6c eingeführt wurde, müssen die Autobauer ihre Fahrzeugmodelle mit dem neuen Messstandard zertifizieren – bislang allerdings nur die, die erstmals eine Typgenehmigung erhalten: also komplett neue Modelle.

 

Dass das Thema inzwischen viel größere Wellen schlägt, liegt an der Neuregelung ab 01. September 2018: Ab diesem Herbst müssen alle Autos, die zugelassen werden, WLTP-Zertifiziert sein. Das bedeutet für die Autobauer, dass sie ihre gesamte Flotte erneut vermessen müssen. Dass allein wäre schon Aufwand genug, dazu kommt aber: Im Vergleich zur bisherigen NEFZ- Verbrauchsmessung (Neuer europäischer Fahrzyklus), ist ein WLTP-Messlauf um ein Vielfaches aufwändiger.

 

Aufwändige Prüfstands-Messung

Das liegt einerseits am überarbeiteten Fahrprofil. Damit die nach WLTP ermittelten Werte realitätsnäher sind als die bisherigen Verbrauchsangaben, liegt der Messung das tatsächliche Fahrverhalten in China, USA, Indien und Europa zugrunde und die Messung auf dem Prüfstand dauert rund drei Mal so lange wie bisher. Dazu kommt: Die Hersteller müssen nicht mehr nur jede Motor-Getriebe-Kombination durchmessen, sondern jede einzelne Ausstattungskombination unter die Lupe nehmen. Sobald sich das Gewicht, der Rollwiderstand oder die Aerodynamik ändert, muss die Variante ebenfalls separat zertifiziert werden.

 

Das heißt: Es kann unterschiedliche Verbrauchswerte geben, je nachdem ob ein Schiebedach eingebaut ist, oder nicht, ob man Leder- oder Stoffsitze wählt, welche Räder aufgezogen werden oder welchen Lack man wählt. Wie viel Aufwand das ist, wird am Beispiel VW deutlich. Die Niedersachsen müssen nicht nur 260 Motor-Getriebe-Varianten neu vermessen. „Allein beim Golf gibt es mehr als zwei Millionen Kombinationsmöglichkeiten“, so der Wolfsburger Hersteller, die alle gecheckt werden und bei Bedarf auf den neuen Prüfstand müssen.

 

Zusätzlicher Straßen-Test

Doch damit nicht genug. Wurde der NEFZ-Test ausschließlich auf dem Rollenprüfstand durchgeführt, ist für die WLTP-Messung auch noch der sogenannte RDE-Test (Real Driving Emission) nötig ist. Mit der ebenfalls seit September 2017 für neue Typzulassungen vorgeschriebenen Messmethode muss ab 01.09.2018 für alle neuen Autos der im Prüfstand ermittelte Partikelausstoß verifiziert werden; ein Jahr später gilt dies auch für die Stickoxide. Letztere spielen vor allem bei den Dieseln eine große Rolle. Die Messung der Partikel betrifft dagegen in erster Linie Benziner mit Direkteinspritzung für die, jetzt geringere Rußpartikel-Grenzen gelten. Zukünftig wird deshalb die Feinstaub-Emission bei den meisten Otto-Modellen mit einem speziellen Filter (OPF, Ottopartikelfilter) reduziert werden.

 

Um den RDE-Test durchführen zu können, wird ein portables, weit über 100.000 Euro teures Messgerät am Fahrzeugheck montiert, das während zwei gut anderthalb- bis zweistündigen Runden im Straßenverkehr den tatsächlichen Abgasausstoß aufzeichnet. Bis 2021 (neue Typengenehmigungen nur bis 2020!) dürfen die so ermittelten Werte um den 2,1-fache höher sein als auf dem Prüfstand (für die sogenannte Euro 6d-TEMP-Abgasnorm), danach sinkt dieser Konformitätsfaktor auf 1,5 (Euro 6d).

 

Lange Lieferzeiten

Der Aufwand für die Umstellung der gesamten Flotte auf WLTP-Zertifizierung ist für die Hersteller also immens – und hat auch Folgen für die Kundschaft. Das merken viele Käufer aktuell an deutlich längeren Wartezeiten. Obwohl die Prüfstände schon im Dauerbetrieb laufen, kommt die Industrie mit der Umstellung nicht so schnell hinter her wie erhofft, und viele Neuwagen-Auslieferungen verzögern sich. So mancher avisierte Liefertermin aus dem dritten Quartal wurde schon nach hinten verschoben.

Um den Aufwand etwas einzudämmen, haben einige Hersteller schon bestimmte Modelle ganz oder vorübergehend aus dem Programm genommen. Von manchen Baureihen sind seit einiger Zeit beispielsweise nur noch die Diesel-Versionen bestellbar, da die Ausrüstung der Benziner mit den erwähnten Partikelfiltern noch andauert. Und auch selten nachgefragte Antriebsvarianten wurden zum Teil in Rente geschickt; für wenig verkaufte Motoren lohnt sich die Neuzertifizierung oft nicht.

 

Höhere Kosten

Dass die Umstellung auf den WLTP-Standard den Autoherstellern eine ordentliche Stange Geld kostet, liegt auf der Hand. Und natürlich versuchen die Controller, diese Kosten an die Kunden weiter zu geben. In vielen Fällen wird der Aufschlag allerdings geschickt in einem „Modelljahreswechsel“ versteckt, bei dem es ohnehin häufig zu leichten Preisanstiegen kommt. Eine direkte Preiserhöhung zur Umstellung ist eher selten, spätestens bei der nächsten Preisanpassung dürften die höheren Kosten aber Beachtung finden.  

Überraschender dürfte für viele der Brief vom Hauptzollamt sein. Dadurch, dass die WLTP-Messung realistischere Werte liefert, steht auf dem Papier ein höherer Verbrauch und damit auch ein höherer CO2-Ausstoß als bei den NEFZ-Werten. Und da sich die Kfz-Steuer in Deutschland auch nach der Kohlenstoff-Dioxid-Emission bemisst, wird bei vielen Modellen der Staat zukünftig stärker zulangen.

 

Das gilt vor allem für die beliebten kleinvolumigen Turbo-Motoren, die bisher auf dem Prüfstand immer vorbildlich sparsam waren. Viele von ihnen brauchen auf der Straße deutlich mehr Treibstoff und haben höhere Abgasemissionen – was sich im WLTP-Wert widerspiegelt. Bei großen, stärkeren Motoren dagegen fällt der Aufschlag oft sehr gering aus. Übrigens. Die neuen Tarife gelten nur für die neuzugelassenen WLTP-Modelle. Wer ein nach NEFZ zertifiziertes Auto bis Ende August zulässt, braucht auch in Zukunft keine Erhöhung der Steuer zu befürchten.

(aus Quelle: http://ww2.autoscout24.de/bericht/was-die-wltp-umstellung-fuer-sie-bedeutet/neue-messung-neue-probleme/4319/619299/?magcid=mag-nl&utm_medium=email&utm_source=-magazine&utm_campaign=CW32-2018&utm_term=1)

 

Lässt sich zusammenfassend feststellen, dass hier ein weiteres Mittel „erdacht“ wurde, um der Automobilindustrie, insbesondere der deutschen, denn von hier kommen nun einmal die besten Automobile der Welt, nachhaltig Schaden zuzuführen. Schaden durch weitere hohe Kosten, die an die Kunden weitergegeben, für weniger Umsatz sorgen sollen und durch Maßnahmen, die eine gewohnt schnelle Lieferzeit verhindern. Milliardenschaden aber auch dadurch, dass einige hunderttausend Fahrzeuge, die seit dem Beginn des „Dieselskandals“ (lesen Sie z.B. hier: http://www.terra-kurier.de/Dieselskandal.htm) bei den Automobilherstellern „auf Halde stehen“, nun keine Zulassung nach WLTP erhalten werden.

Doch sind dies sicherlich die letzten Versuche der kleinen, internationalen Clique von Weltherrschaftsträumern, denn deren Pläne sind längst obsolet! Und das wird denen ja gerade beigebracht! QQQQQQQ

Terra-Kurier / 11.08.2018

 

 

Grüne tragen Naturparadies wegen Windkraft zu Grabe!

Lesen Sie direkt hier: https://www.journalistenwatch.com/2018/08/10/gruene-naturparadies-windkraft/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+Jouwatch+%28Jouwatch%29

Terra-Kurier / 11.08.2018

 

 

Burka-Trägerinnen sehen aus wie Briefkästen!

In den Streit um den Burka-Witz des britischen Politikers Boris Johnson hat sich der weltweit bekannte Komiker Rowan Atkinson – besser bekannt als Mr. Bean – eingemischt. Er stellt sich auf die Seite des Ex-Londoner Bürgermeisters und ehemaligen britischen Außenministers. Nur für einen schlechten Witz müsse man sich entschuldigen, findet er.

Rowan Atkinson verteidigte Boris Johnson Bemerkung, Burka-Trägerinnen würden aussehen wie Briefkästen oder Bankräuber. „Ich habe mein ganzes Leben lang von der Freiheit profitiert, Witze über Religionen zu machen. Ich finde der Witz von Boris Johnson, Burka-Trägerinnen sehen aus wie Briefkästen ist ein richtig guter“, so der 63-jährige Komiker.

„Alle Witze über Religion verursachen Verärgerung, deswegen ist es zwecklos sich für sie zu entschuldigen. Man sollte sich nur für einen schlechten Witz entschuldigen, von daher ist hier keine Entschuldigung nötig“, findet Rowan Atkinson alias Mr. Bean. Atkinson hatte bereits im Vorfeld für ein „Recht auf Verärgerung“ argumentiert und 2004 die religiösen Anti-Hass Gesetze kritisiert. Sie würden die kreativen Köpfe zum Schweigen bringen.

 

Man kann auch den Briefkästen und Bankräubern einen Vergleich mit hässlichen, unförmigen Tonnen hinzufügen, der es auch genau trifft. - Oder Mr. Bean?

Terra-Kurier / 11.08.2018

 

 

Deutsche Welle schaltet Kommentarfunktion ab

Der staatliche Auslandsrundfunk Deutsche Welle (DW) hat die Kommentarfunktion unter seinen redaktionellen Meinungsbeiträgen abgeschaltet. „Diese Entscheidung ist uns schwergefallen. Denn gerade wir, die Deutsche Welle, kämpfen ja für einen offenen, kritischen Austausch von unterschiedlichen Argumenten, für die weltweite Pressefreiheit“, teilte Chefredakteurin Ines Pohl am Donnerstag mit.

In jüngster Zeit hätten die meisten Beiträge ein solches Niveau erreicht, „dass sie mit einem konstruktiven Meinungsaustausch nichts mehr zu tun haben“. Stattdessen sei der Diskurs von „persönlichen Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistischen Äußerungen“ geprägt worden.

 

Die Betreuung der Leserkommentare habe viel Zeit in Anspruch genommen und „das Nervenkostüm der hierfür verantwortlichen Redakteurinnen und Redakteure erheblich strapaziert“, begründete die frühere Chefredakteurin der taz die Entscheidung. „Und es war ein ungleiches Spiel, denn es waren immer dieselben Nutzer, die unter dem Deckmantel eines Alias-Namens unsere Kommentarfunktion für die Absonderung von Hassbotschaften nutzten.“

Leser, die ihre Meinungen zu Artikeln abgeben möchten, sollen dies auf Facebook oder über die eingebundene Feedback-Funktion tun, empfahl die 51jährige, die seit März 2017 DW-Chefredakteurin ist.

(Quelle: https://jungefreiheit.de/kultur/medien/2018/hassbotschaften-deutsche-welle-schaltet-kommentarfunktion-ab/)

Terra-Kurier / 11.08.2018

 

 

AfD-Enthüllungsbuch soll juristisch gestoppt werden

AfD-Aussteigerin Franziska Schreiber wird für ihr Buch über die Partei nach SPIEGEL-Informationen juristisch angegriffen. Ex-CDU-Politikerin Steinbach und der rechte Verleger Kubitschek wollen den Verkauf unterbinden.

Weiterlesen unter: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-enthuellungsbuch-inside-afd-soll-juristisch-gestoppt-werden-a-1222520.html

Terra-Kurier / 11.08.2018

 

 

Ordnung der Weltwirtschaft ist in Gefahr

Jacob Rothschild sieht die Weltwirtschaft vor einer Phase erhöhter Risiken.

 

Ja! Und das ist völlig in Ordnung. Eine Weltwirtschaft ohne seine Manipulationen!

Terra-Kurier / 11.08.2018

 

 

Leben im islamischen Teil Berlins

Berlin-Wedding: Ein arabisch-türkischer „Neubürger“ zeigt im Berliner Wedding einer jungen Frau was er von Frauen in dieser Bundesrepublik Deutschland hält. Erst schmeißt er der Untergeordneten einen Einkaufs-Trolley zwischen die Beine und schlägt anschließend die Aufmüpfige zu Boden.

 

Selbstverständlich interessiert sich in der neuislamisch geprägten Berliner Kultur niemand für Gewalt und schon einmal gar nicht für Gewalt gegen Frauen. Unbeirrt zieht der junge Mann von dannen. Polizei, Politiker und auch die Staatsschützer kümmern sich unterdessen um Wichtigeres. - Sie verfolgen Islamkritiker und Deutsche die ihre Heimat noch nicht aufgegeben haben. Rechte, Pack, Nazis halt.

Terra-Kurier / 11.08.2018

 

 

Klimawandel und CO2

Mal was zum Nachdenken!

Unsere Luft besteht aus 78% Stickstoff, 21% Sauerstoff und 1% Edelgasen. Von diesen Edelgasen sind NUR 0,038% CO2!

 

Von diesen 0.038% produziert die Natur selbst etwa 96% (Photosynthese!), den Rest also 4%, von 0,038%, der Mensch durch Technik.

4% von 0,038%, das sind also 0,00152%. Der Anteil von Deutschland beträgt hierbei 3,1% - somit beeinflusst Deutschland mit nur 0,004712% das CO2 in der Luft.

 

Mit diesem völlig zu vernachlässigbaren Wert rechtfertigen unsere Politversager Umweltsteuern und andere Belastungen in Höhe von 50 Milliarden EURO und mehr.

Und der dumme, gutmenschliche Bundesbürger freut sich darüber noch, weil „er ja etwas für eine saubere Umwelt tut“.

Alles Schwachsinn – wach werden, liebe Bundesbürger!

 

Ist CO2 ein Umweltgift? - Nein CO2 ist NICHT giftig!

Bekanntlich entstehen bei der Verbrennung von Kraftstoffen im Automotor einige Schadstoffe und sog. „Klimagifte“: Kohlendioxid (CO2), Feinstaub und Stickoxide (NOx). Wenn diese Stoffe wirklich dem Wald bzw. dem Pflanzenwuchs Schaden zufügen würden, müssten die Straßenränder hauptsächlich davon betroffen sein. Das genaue Gegenteil ist aber der Fall, hier gedeiht der Bewuchs extrem üppig.

Dass wir eine globale Umweltverschmutzung haben, ist ganz zweifellos, aber ihre Auswirkungen auf Pflanzen und Menschen sind bisher ungenügend erforscht. Eines scheint aber ganz sicher, dass die Kleinverbraucher (Öfen, Autos), denen man mit hunderten von Kostenerhöhungen das Leben „sauer“ macht, am wenigsten Schuld am „sauren Regen“ tragen. Wenn Flugzeuge - ganz legal - hunderte von Tonnen Kerosin über Deutschland abwerfen und ihre „Chemtrails“ streuen, wenn hunderte von Atombombenversuchen die Atmosphäre versauern und wenn monatelang, durch die US-geführten Kriege, die Ölfelder brennen, dann sind wir ganz sicher auf der richtigeren Spur der Täter für die Umweltverschmutzung!

Über CO2- und O2-Produktion

Wieviel CO2 produziert eine Pflanze während der Zellatmung? Ist der Wert der CO2-Produktion dann größer, kleiner oder gleich der O2-Produktion während der Photosynthese?
Wenn wir uns mit Naturgesetzen beschäftigen gilt, dass zugeführte und abgegebene Energie sich in der Regel die Balance hält.
Da die CO2-Produktion bekanntlich bei einer Pflanze in die Zellproduktion fließt und das O2 als „Verbrennungsrückstand“ gilt, kann es nur bedeuten, dass die CO2-Produktion höher als O2-Produktion ist, denn irgendwo müssen Moleküle sich ja binden und keine ist ein Perpetuum-Mobile. Folgerichtig produziert ein Baum und jede andere Pflanze CO2! Dies auch, wenn politische Korrektheit versucht uns etwas anderes aufzutischen.

Zur CO2-Thematik lesen Sie auch: http://www.terra-kurier.de/CO2-Maerchen.htm .Aktualisierung nach Bedarf.

Terra-Kurier / 11.08.2018

 

 

E-Autos: Wenn ein Land von Idioten regiert wird und Fachleute nachrechnen

Forscher werden aufgrund ihrer folgerichtigen, aber politisch unerwünschten Ergebnisse mit persönlichen Nachteilen bedroht

 

Vom Benziner und Diesel, über Elektroautos, hin zur Vorindustrialisierung. Donald Trump dankt den deutschen Grünen und freut sich über viele amerikanische Arbeitsplätze und ein Erstarken der amerikanischen Wirtschaft. Mit rotgrünen Verlierern „back to the roots.

 

Für die Grünen Träumer kommt der Strom bekanntlich aus der Steckdose. Auch von den Abgeordneten im Bundesparlament stellt sich leider kaum jemand die Frage, ob die heutige Technologie tatsächlich schon soweit ist, Benziner und Diesel abzulösen, ohne Gefahr laufen zu müssen, den Industriestandard Deutschland auf den Stand der Vorindustrialisierung zurück zu werfen. Vielmehr müssen wir uns fragen, ob denn die Öko-Fanatiker aus dem rotgrünen Abgeordneten- Lager einfach nur dumm sind, oder aber die wirtschaftliche Schwächung Deutschlands, mit ihrem Hype für einen Elektro Auto Massenmarkt, gezielt verfolgt?

Studien deuten auch darauf hin, dass Elektroautos keinesfalls besser für die Umwelt sind, als Autos mit Verbrennungsmotor. Die Umweltschädlichkeit hänge vielmehr von einer ganzen Reihe von Faktoren ab, berichtet auch die Financial Times unter Berufung auf eine Studie des Massachusetts Institute of Technology.
Berechnet man den Ausstoß von Kohlenstoffdioxid (CO2) sowie den Ressourcenverbrauch während des gesamten Lebenszyklus eines Elektroautos, so wird das in den Medien transportierte Bild vom emissionsfreien Elektroauto schnell wiederlegt. Beispielsweise ist es nicht ungewöhnlich, dass die Energie- und Umweltbilanz kleinerer Autos mit Verbrennungsmotor oftmals besser sei als bei größeren Elektroautos.

Von Prof. Dr.-Ing. Hans-Günter Appel

Autos müssen die Energie für ihren Antrieb mitführen. Der Energiespeicher soll möglichst leicht und klein sein und viel preiswerte Energie fassen. Auch der Motor, der die gespeicherte Energie in mechanische Energie umwandelt, sollte gleichfalls klein, leicht und preiswert sein und zusätzlich nur geringe Verluste bei der Umwandlung haben. Dies sind die grundsätzlichen Forderungen an einen Autoantrieb. Können sie von Elektroautos erfüllt werden?

Wie viel Energie muss ein Auto mitführen?
Unsere Autos fahren heute mit einer Tankfüllung zwischen 500 und 1000 Kilometer. Der durchschnittliche Verbrauch liegt bei 8 Liter Treibstoff je 100 Kilometer. Ein Liter Treibstoff erzeugt rund 10 Kilowattstunden (kWh) Wärme, von denen im Verbrennungsmotor etwa ein Drittel in mechanische Energie umgewandelt wird. Der Rest geht als Abwärme verloren oder wird zum Heizen des Autos genutzt. Wir brauchen also 25 kWh Antriebsenergie für 100 km Fahrstrecke. Für 500 km müssen wir 40 Liter Treibstoff tanken. Dafür werden weniger als 2 Minuten gebraucht.

Geringe Energiedichte von Batterien
Wenn wir mit einem Elektroauto gleichfalls 500 km fahren wollen, müssen wir in Batterien 140 kWh speichern, weil auch noch rund 10 Prozent der Energie in den Elektromotoren verloren geht. Nach dem heutigen Stand der Technik ist die Energiedichte, die Energiemenge je kg Batterie, gering. Zum Speichern von 1 kWh wird eine 7 kg schwere Batterie benötigt. Für 500 km Fahrstrecke muss eine Tonne an Batterien in das Auto eingebaut werden.

Nun glauben die Befürworter der Elektroautos, es könnten und würden Batterien mit einer viel höheren Energiedichte entwickelt werden. Nach Auskunft von Kollegen, die auf dem Gebiet der Elektrospeicherung forschen, ist es theoretisch möglich, 1 kWh Strom in einer Batterie von 1 kg zu speichern.

Verbraucher-Warnung: Kaufen Sie kein Elektro-Auto

Als realistisch wird in ferner Zukunft eine Energiedichte von 1kWh je 3 kg Batterie gesehen. Mit anderen Worten. Selbst theoretisch gibt es keine ausreichend leichten Batterien. Die Kollegen haben darum gebeten, nicht genannt zu werden, weil sie nicht nur um staatliche Forschungsaufträge fürchten, sondern aufgrund solcher öffentlich geäußerten Forschungsergebnisse mit persönlichen Nachteilen bedroht wurden.

Lange Ladezeiten und hohe Leistungen
Um das Referenzauto wieder aufzuladen, müssen wir es für sieben Stunden an eine Ladestation mit einer Leistung von 20 Kilowatt (KW) anschließen. Das Tanken mit Treibstoff dauert dagegen nur 2 Minuten. Doch damit nicht genug. Leistungen von 20 kW sind in einer Hausinstallation nicht vorgesehen. Es müssen also zumindest im Haus neue stärkere Leitungen installiert werden. Wenn dann auch die Nachbarn ihre Elektroautos aufladen wollen, müssen die lokalen Leitungen verstärkt werden. Es sind neue Installationen im Niederspannungsbereich erforderlich, die viel Geld und viel Kupfer benötigen.

Noch abenteuerlicher sind Schnellladestationen, auf die mancher Politiker setzt. Prof. Dr.-Ing. Helmut Alt von der TH Aachen hat vorgerechnet, dass so ein „Super-Charger“, der einen 100 kWh-Akku in 10 Minuten aufladen kann, eine eigene Trafostation braucht. Die dicken Anschlusskabel können nur noch mit einem Kran bewegt werden und müssen mit Kühlschlangen vor Überhitzung geschützt werden.

Woher soll der Ladestrom kommen?
Doch woher soll der Strom zum Aufladen der Batterien kommen? Wenn die 40 Millionen Autos in Deutschland (ohne Lastkraftwagen und Busse) im Mittel nur mit einer Leistung von einem Kilowatt aufgeladen werden, brauchen wir eine Leistung von 40.000 Megawatt. Das ist die Leistung von 40 großen Kraftwerken, die nach dem derzeitigen Stand in Deutschland nur mit Kohle betrieben werden können, weil die Aufladung weitgehend nachts läuft, wenn die Sonne nicht scheint und häufig auch der Wind nicht weht.

Doch nachts ist der Strombedarf geringer. Daher kann die Hälfte des Strombedarfs zum Aufladen der Autobatterien aus den vorhandenen konventionellen Kraftwerken kommen. Doch 20 neue große Kohlekraftwerke müssen gebaut werden. Es wird nicht möglich sein, die für Elektroautos benötigte Energie durch regenerative Anlagen als Ökostrom bereit zu stellen. Dies ist den Ökofanatikern und Umweltideologen mit Sicherheit nicht klar. Sonst würden sie solche nicht erfüllbaren Forderungen nicht stellen.

Elektroantrieb ist sehr teuer
Die Energiekosten für Elektroautos sind wesentlich höher als die Kosten für ein Auto mit Verbrennungsmotor, wie die folgende Überschlagsrechnung zeigt. Für 100 km werden 8 Liter Benzin benötigt zum Preis von 1,30 Euro, also 10,40 Euro. Dieselfahrzeuge brauchen 7 Liter Treibstoff zum Preis von 1,10 Euro, also 7,70 Euro. An Elektroenergie brauchen wir 28 kWh, für die wir zurzeit 0,30 Euro pro kWh zahlen müssen. Das sind 8,40 Euro. Auf den ersten Blick also könnte das Elektroauto trotz des hohen Strompreises im Energieverbrauch mit den Verbrennungsmotoren konkurrieren. Enorm hoch dagegen sind die Kosten für die Batterien.

Die Produktionskosten zum Speichern einer Kilowattstunde liegen heute bei 200 Euro. Der Verkaufspreis muss mit 500 Euro je kWh angesetzt werden. Bei einer Großserienproduktion kann man mit einer Halbierung dieser Kosten rechnen. Eine Autobatterie mit 140 kWh Kapazität kostet also mehr als 30.000 Euro. Die Batterie muss nach etwa 7 Jahren ersetzt werden, bei einer Fahrleistung von 15.000 km im Jahr nach 105.000 km.

Zu den Stromkosten von 8,40 Euro kommen also noch 28 Euro Batteriekosten pro 100 km hinzu. Die Energie für ein Elektroauto ist also viermal teurer als für ein Auto mit Verbrennungsmotor. Hinzu kommt noch der Energieverlust bei langen Standzeiten. Denn eine Batterie entlädt sich, wie wir alle wissen.

Zur Herstellung einer Batterie mit einem Ladevermögen von 1 kWh werden rund 500 kWh Primärenergie gebraucht. Unsere beschriebene Autobatterie benötigt allein zu ihrer Herstellung die Energie aus 7.000 Liter Rohöl, aus dem mehr als 6.000 Liter Treibstoff destilliert werden können. Damit kann ein Auto mit Verbrennungsmotor 75.000 Kilometer fahren.

Verfügbarkeit und Entsorgung der Batteriestoffe ist ungeklärt
Bisher wurde offensichtlich nicht darüber nachgedacht, ob für die benötigten Batterien in der Welt überhaupt die notwendigen Rohstoffe vorhanden sind. Für die Hochleistungsbatterien wird Lithium, Kupfer, Kobalt und Mangan in großen Mengen benötigt. Unklar ist auch, ob und wie die Batterien wiederverwendet (recycled) oder entsorgt werden können.

Zusammenfassung
Die Autotreibstoffe sind wegen ihrer hohen Energiedichte und einfachen Handhabung optimal. Wenn sie nicht als fossile Brennstoffe vorlägen, würden sie mit hoher Sicherheit heute synthetisch hergestellt. Die Verfahren dazu wurden in Deutschland im letzten Krieg entwickelt. Sie sind allerdings teuer und energieaufwendig. Die fossilen Treibstoffe sind viel günstiger.

Der Strom für Elektrofahrzeuge muss in Kohle- oder Kernkraftwerken erzeugt werden. Ökostrom steht in den erforderlichen Mengen und zu den gewünschten Zeiten nicht zur Verfügung, selbst wenn man Deutschland mit einem dichten Wald von Windgeneratoren überzieht und alle Dächer mit Solarzellen bestückt. Die Forderung nach Elektroautos ist ein teurer Marsch in eine Sackgasse

(aus Quelle: https://schluesselkindblog.com/2018/08/09/e-autos-wenn-ein-land-von-idioten-regiert-wird-und-fachleute-nachrechnen/)

Terra-Kurier / 11.08.2018

 

 

2018: Saudi-Arabien kreuzigt einen Mann!

Lesen Sie direkt hier: https://kopp-report.de/saudi-arabien-weist-kanadas-menschenrechtskritik-zurueck-und-kreuzigt-einen-mann/

 

2018 nicht 918 eine Kreuzigung, durchgeführt von Muslimen! – Es wird Zeit für einen LETZTEN Kreuzzug, um diesem Islam ein für alle Mal die Grenzen zu verdeutlichen! Für den Islam, in der muslimischen Welt!

Terra-Kurier / 11.08.2018

 

 

Eine Zensur findet in Demokratien nicht statt! ???

Alex Jones ist in den USA einer der bekanntesten Wahrheitsverbreiter im Kampf gegen die Lügenmedien. Jetzt wurde Jones fast zeitgleich von YouTube, Apple, Spotify und Facebook gesperrt.

Wo bleibt die Meinungsfreiheit dann, wenn keine Zensur stattfindet.

Auch der Terra-Kurier wurde bekanntlich bei Twitter gesperrt. Auch der TK war zu nahe an der Wahrheit!

Terra-Kurier / 09.08.2018

 

 

Bremer Flughafen vorübergehend gesperrt

Auch das scheint eine Dauereinrichtung zu werden. Flughäfen sperren!

Mal Hannover, dann München und Frankfurt, aktuell jetzt Bremen.

Mal kommt ein Passagier „ohne Kontrolle“ in den Sicherheitsbereich, Mal sind es Pakete und Koffer die für Panik beim Sicherheitspersonal sorgen.

 

Was ist da tatsächlich los, dass es verstärkt zu gesperrten Flughäfen kommt.?

Wird da jemand gar einfach nur am Abflug gehindert, der sich sonst dem Zugriff durch Schutzstaffelkräfte entziehen würde?

Terra-Kurier / 09.08.2018

 

 

Es muss nicht immer das Original sein!

Für den Heimgebrauch genügt meist auch ein „open source“-Programm. So zum Beispiel da neue LibreOffice 6.1 mit Microsoft-konformem Icon-Design.

 

Weitere Informationen dazu:

https://www.heise.de/newsticker/meldung/LibreOffice-6-1-mit-Microsoft-konformem-Icon-Design-4131697.html?wt_mc=rss.ho.beitrag.rdf

https://www.heise.de/ct/artikel/Die-besten-Extensions-fuer-LibreOffice-3854907.html

Hier zum Herunterladen: https://www.libreoffice.org/download/download/

Terra-Kurier / 09.08.2018

 

 

Während die deutsche Oma fürs Klauen in den Knast wandert, bereichert Serienstraftäter Ahmed die Deutschen

Lesen Sie direkt hier: https://schluesselkindblog.com/2018/08/08/waehrend-die-deutsche-oma-fuers-klauen-in-den-knast-wandert-bereichert-serienstraftaeter-ahmed-die-deutschen/

Terra-Kurier / 09.08.2018

 

 

Freibrief für Neger!

Gericht verbietet Polizeikontrollen von „Nicht-Weißen“

In Zeiten, in denen man sich wundert, wenn es überhaupt mal einen einheimischen Tatverdächtigen gibt, müssen die Vollzugsbeamten nun die große Tätergruppe in Sachen Gewaltkriminalität unkontrolliert lassen. Alles andere wäre nach Ansicht der nordrhein-westfälischen Richter Rassismus und Diskriminierung.

Sie haben gestern letztinstanzlich entschieden, dass die Personenkontrolle eines Mannes unter anderem wegen seiner dunklen Hautfarbe rechtswidrig war. Der heute 43-Jährige war vor fast vier Jahren am Bochumer Hauptbahnhof überprüft worden. Seiner Auffassung nach haben die beiden Beamten ihn wegen seiner dunklen Hautfarbe um den Ausweis gebeten. Darum verklagte er die Bundespolizei und bekam nun Recht.

Weiterlesen unter: https://www.journalistenwatch.com/2018/08/08/letztinstanzlich-gericht-polizeikontrollen/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+Jouwatch+%28Jouwatch%29

 

Da bleibt nur festzustellen, dass wir inzwischen in einem Land voller Irrer leben! Woanders bringt man die alle abends zurück ins Heim, nur bei uns laufen die alle frei rum und dürfen gar noch Entscheidungen treffen!

Terra-Kurier / 09.08.2018

 

 

Hund verteidigt deutsches Paar gegen Gruppe afghanische Angreifer und beißt zu

Ein Hund verteidigte ein deutsches Ehepaar gegen einen Angriff von vier afghanischen Angreifern, so lokale Medienberichte.

Am Samstagabend um 21:30 Uhr spazierten ein 22-jähriges Mädchen und ihr 31-jähriger Freund durch das Chemnitzer Zentrum.

Als sie die Bahnunterführung zwischen Mauerstraße und Dresdner Straße überquerten, begegneten sie mehreren Menschen. Sie wurden verbal angegriffen und später wurde der 31-jährige Mann geschlagen.

Als einer der Männer nach dem Hund trat, biss der Hund in den Oberschenkel des Angreifers und die Angreifer flohen.

Wie von der Polizeidirektion Chemnitz gemeldet, wurden vier mutmaßliche Afghanen im Alter von 18 und 20 Jahren als Teil der polizeilichen Ermittlungen identifiziert. Die Identität eines potentiellen fünften Mannes ist noch unklar.

Der Angreifer, gebissen vom Hund, wurde ins Krankenhaus gebracht. Die Männer wurden wegen Verdachts auf gefährliche Körperverletzung angeklagt.

(aus Quelle: SKB News)

Solche Hunde braucht das Land!

Terra-Kurier / 09.08.2018

 

 

Migrant fordert Österreicher auf: »Gebt den Flüchtlingen euer Zuhause und euer Geld«

Lesen Sie direkt hier: https://kopp-report.de/migrant-fordert-oesterreicher-auf-gebt-den-fluechtlingen-euer-zuhause-und-euer-geld/

Terra-Kurier / 08.08.2018

 

 

Keine Satire: CDU-Ministerium glaubt, dass Fabelwesen tödliche Verkehrsunfälle verursachen

Verärgerte Naturwesen, wie Trolle und Elfen sollen eine Unfallserie auf der A2 mit elf Toten verursacht haben – daran scheint die niedersächsische Verkehrsverwaltung zu glauben und schaltete eine „Elfenbeauftragte“ ein.

Es liest sich wie eine Satire, was sich die Landesbehörde für Verkehr beim niedersächsischen Wirtschaftsministerium geleistet hat. Aber es ist wahr. Das CDU-geführte Amt ging mit einer selbsternannten „Elfenbeauftragten“ den mehr als 3538 Verkehrsunfällen im vergangenen Jahr auf der Autobahn auf die Spur.

 

Lesen Sie direkt hier: https://de.sputniknews.com/panorama/20180807321865475-elfen-trolle-autobahn-sicherheit/

 

Da die A2 aber unverändert als Unfallschwerpunkt gilt wurden wahrscheinlich die falschen Elfen oder Trolle besänftigt.

Terra-Kurier / 08.08.2018

 

 

Explosion in Italien verwüstet Autobahn

Ein Tanklastwagen ist auf einer italienischen Autobahn nahe dem Flughafen Bologna explodiert. Mindestens ein Mensch starb, mindestens 60 wurden bei der enormen Explosion verletzt. Bei der Explosion wurde eine Autobahnbrücke komplett zerstört. Der Lastwagen stürzte in ein klaffendes Loch wo sonst die Autostraße war. … So berichten derzeit die Medien.

(z.B. hier: https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/id_84236514/unglueck-bei-bologna-riesige-explosion-in-italien-verwuestet-autobahn.html)

 

???   -   Andere Fahrzeuge waren nicht betroffen! Vom Lastwagen ist nur wenig Metall übriggeblieben! Die unterhalb der Brücke befindliche Fahrbahn blieb intakt!

 

Kann ein Auto explodieren?

Sieht man in Filmen ein brennendes Auto, dann endet dies meist mit einer gewaltigen Explosion. Laut Experten der Automobilindustrie müsste dazu jedoch Sprengstoff im Spiel sein. Eine Explosion würde nur zustande kommen, wenn sich ein explosionsfähiges Gemisch aus Sauerstoff und Benzindämpfen in einem geschlossenen Behältnis bilden würde. Bei den heutigen Autos ist dies jedoch nicht möglich, da ein geschlossenes Behältnis nicht vorhanden ist. In Deutschland brennen jedes Jahr rund 40.000 Fahrzeuge. Die Ursache hierfür sind meist technische Probleme im Motorraum z.B. (elektronische Probleme, Kabelbrände oder überhitzte Bremsen). Fängt ein Auto Feuer und der Brand erweitert sich in die Nähe des Benzintanks, sodass dieser erhitzt wird, steigt die Temperatur im Tank an. Durch diesen Temperaturanstieg steigt auch der Druck im Tankinneren. Bei zu hohem Druck reißt der Tank an den Schweißnähten auf, sodass Benzin austreten kann. Kommt das austretende Benzin mit den Flammen in Berührung, können sich die Benzindämpfe entzünden, es kommt jedoch zu keiner Explosion. Bis ein Auto vollständig in Flammen steht vergehen rund acht Minuten. Also genug Zeit um verletze Personen aus dem Fahrzeug zu retten. Die falsche Darstellung aus den Filmen hält jedoch viele Ersthelfer davon ab im Ernstfall zu helfen. Im schlimmsten Fall kann diese Fehlinformation Menschenleben kosten. Wenn Sich unter einem verunglückten Fahrzeug ein Brand entwickelt, sollte man versuchen dieses Feuer mit einem Feuerlöscher zu ersticken. Wenn kein Feuerlöscher in greifbarer Nähe ist sollte man versuchen das Feuer mit Sand oder Erde zu ersticken um eine Ausbreitung des Feuers in den Innenraum zu verhindern.

(aus kompetenter Quelle: https://feuerwehr-bernbach.de/neuigkeiten-lesen/items/tipp-explodierende-autos.html)

 

Was ist da bei Bologna also tatsächlich so exakt gesprengt worden?

Wie kann eine Explosion die Stahlbetonkonstruktion der Autobahn präzise mit geradem Schnitt durchtrennen?

War es abermals eine gezielte Aktion?

War auch hier eine Energiewaffe – KSK – im Einsatz?

 

Es bleibt spannend – Tick-Tack. Tick-Tack!

Terra-Kurier / 08.08.2018

 

 

Lichtkugel am Himmel über Norddeutschland

Der kosmische Brocken soll mit einer Geschwindigkeit von mindestens 200.000 Stundenkilometern aus dem Weltraum gekommen sein. Für Weltraumschrott war es zu schnell: Der hat nur eine Geschwindigkeit von rund 28.000 Stundenkilometer beim Eintreten in die Atmosphäre und ist für zwei bis drei Minuten sichtbar, weil er relativ langsam ist.

Weiterlesen unter: https://www.handelsblatt.com/technik/forschung-innovation/meteorit-lichtkugel-am-himmel-ueber-norddeutschland/3280366.html

Terra-Kurier / 08.08.2018

 

 

Ukrainische Strickwaren!

Eine gestrickte Puppe von Adolf Hitler ist in der ukrainischen Stadt Lwiw zum Kauf verfügbar. Darüber berichtet das Nachrichtenportal „Ukraina.ru“.

Die Anzeige wurde auf einem populären ukrainischen Online-Anschlagbrett in den Kategorien „Haus des Kindes Lwiw“ und „Spielzeuge“ Lwiw veröffentlicht.
Eine Kuschel-Puppe in Form des großen Führers von Deutschland, Adolf Hitler“, heißt es dort in der Anzeige.

 (Quelle: https://ukraina.ru/news/20180725/1020689307.html)

Terra-Kurier / 08.08.2018

 

 

Energiewaffen – also KSK im Einsatz

Während man bei uns (außer hier im TK) absolut nichts dazu liest, hört und sieht, wird im betroffenen Griechenland ganz offen über den Einsatz von Energiewaffen diskutiert.

Ministerpräsident Tsipras entlässt einerseits die nationalen Feuerwehr- und Polizeichefs, zugleich berichten aber griechische Zeitungen über den „Energiewaffen“-Einsatz.

Die Bilder der Brandschäden - total ausgebrannte Autos, geschmolzene Alufelgen und grünes Straßenbegleitgrün – sprechen eben genau diese Sprache und ähneln denen in Kalifornien.

 

Aber auch die neue Feuerwehrführung wird gegen Energiewaffen nahezu machtlos sein. Solange der Energiestrahl sich am Boden entlang bewegt ist dieses „Feuer“ nicht zu löschen!

Terra-Kurier / 07.08.2018

 

 

Clan-Kämpfe sorgen für Verbitterung der Bürger in Essen

Gleich zweimal innerhalb weniger Tage musste die Essener Polizei zu Straßenkämpfen anrücken. Zwei rivalisierende libanesische Clans trugen ihre Fehden aus – auf offener Straße.

Zu einer der Schlägereien waren sogar Clan-Mitglieder aus anderen Städten angereist.

Weiterlesen unter: https://www.focus.de/politik/deutschland/zwei-strassenkaempfe-in-einer-woche-clan-kaempfe-sorgen-fuer-verbitterung-der-buerger-in-essen_id_9374363.html

Terra-Kurier / 07.08.2018

 

 

Was wäre wenn …

Haben Sie, liebe Leser, schon Mal darüber nachgedacht das Treffen zwischen Putin und Trump den Weltfrieden entscheidend vorantreiben.

Was ist dem Weltfrieden dienlicher? – Wenn diese beiden miteinander reden und sich nahezu einig sind oder wenn die beiden nicht miteinander kommunizieren und sich verbal über die Medien angiften?

Nun es besteht kein Zweifel daran, welche die bessere Variante für unseren Planeten Terra und damit für uns alle ist!

 

Was wäre wenn Trump und Putin, eine Weltordnung beschließen, die alle bisherigen Pläne der Globalisierer außer Acht lässt?

Was wäre wenn Trump und Putin, erklären warum der Berliner Flughafen BER tatsächlich nicht eröffnet wird?

Was wäre wenn Trump und Putin, eine weltweite Bekämpfung der organisierten Kriminalität voranbringen?

Was wäre wenn Trump und Putin, eine Auflösung der Ukraine und damit die Beseitigung eines Kriegsgrundes ins Auge gefasst haben?

Was wäre wenn Trump und Putin, eine Erweiterung Polens in Richtung Osten auf das Gebiet der Ukraine dulden würden?

Was wäre wenn Trump und Putin, dann die polnische Verwaltung der deutschen Ostgebiete aufheben?

Was wäre wenn Trump und Putin, die Palästinensergebiete wieder so herstellt, wie ursprünglich Mal festgesetzt wurden?

Was wäre wenn Trump und Putin, erklären, dass bestimmte historische Ereignisse, insbesondere der letzten 85 Jahre, anders abliefen als es die Öffentlichkeit derzeit kennt.

Was wäre wenn Trump und Putin, „Merkel muss weg“ rufen?

Was wäre wenn Trump und Putin, öffentlich erklären, dass sie zu all diesen Maßnahmen durch aufklärende Worte und mit freundschaftlichen Druck einer offiziell verleugneten und deshalb für viele unbekannten Macht gedrängt wurden?

 

Die Antwort auf all diese Fragen ist immer die Gleiche! – Die Welt wird ein Stück besser und es geht der kleinen, internationalen, seit Jahrhunderten verbrecherisch tätigen Clique mit Weltherrschaftsträumen endgültig und dauerhaft an den Kragen!

Können wir uns was besseres wünschen?

Terra-Kurier / 07.08.2018

 

 

Bundesanwaltschaft: Im Herbst 2015 kastrierte Merkel den Rechtsstaat endgültig

Das Kanzleramt steht über dem Gesetz. Wer nicht mitspielt, wird entlassen!

Lesen Sie direkt hier: https://schluesselkindblog.com/2018/08/06/bundesanwaltschaft-im-herbst-2015-kastrierte-merkel-den-rechtsstaat-endgueltig/

 

Einst agierte sie diktatorisch als FDJ-Sekretärin für Agitation und Propaganda, heute versucht sie zu regieren ebenso diktatorisch!

Terra-Kurier / 07.08.2018

 

 

Notwehr verboten!

Zwei Nafris (?) haben Sonntag früh ein 16-jähriges Mädchen sexuell angegriffen. Ihr Freund (15) schritt ein, wurde verprügelt und schoss mit einer Schreckschusspistole in die Luft. Nun ermittelt die Polizei gegen ihn.

Die Täter hielten das Mädchen fest, küssten es gegen seinen Willen auf den Mund, als die Jugendliche kurz vor 1 Uhr morgens in Schwerin unterwegs war. Einer der Angreifer soll das Mädchen gekannt haben. Der 15jährige Freund mischte sich richtigerweise ein, so dass die „Zuwanderer“, wie die Polizei sie systemtreu ohne konkrete Nationalitätenangaben beschreibt, von ihrem Opfer abließen. Sie schlugen nun zusammen auf den 15-Jährigen ein. Um sich zu wehren, feuerte dieser laut Zeugenaussagen einmal mit einer Schreckschusswaffe in die Luft. Hierauf ließen die Tatverdächtigen von ihm ab und ergriffen die Flucht. Der 15-Jährige erlitt eine geschwollene Nase, eine Schwellung am Jochbein sowie Kratzer im Hals- und Schulterbereich. Gegen das 15-jährige Opfer ermittelt die Polizei nun wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz.

Und die Moral von der Geschicht: Notwehr verboten! Denn die Polizei duldet´s nicht.

Terra-Kurier / 07.08.2018

 

 

Nach Polizeischule-Skandal: Berlin will Azubis nun auch noch gezielt im Ausland anwerben

Die Berliner Polizei hat ein Problem mit arabischen, angeblich integrierten Polizeischülern. Die Probleme sind noch nicht gelöst und nun will man sogar gezielt im Ausland Nachwuchs anwerben.

Polizeipräsidentin Barbara Slowik sagte vor Journalisten, sie sei dafür, Arbeitslose in anderen Ländern anzusprechen und für die Berliner Polizei zu begeistern.

 

Haben wir bei uns Vollbeschäftigung, dass wir Arbeitslose in Fremdländern anwerben müssen? Und überhaupt, die deutsche Staatsangehörigkeit, eigentlich Bedingung für eine Beamten-Laufbahn, spielt nun im rot-rot-grün versifften Berlin offenbar überhaupt keine Rolle mehr. Potenzielle Bewerber könnten über die Goethe-Institute im Ausland Deutsch lernen und Sprachtests absolvieren. Die Kandidaten sollen aktiv angesprochen werden. Ende August will die Behördenchefin ein Strategiepapier zur Gewinnung von Personal vorlegen. „Es sei nicht ganz einfach, ausreichend geeignete Bewerber zu finden, so die Präsidentin. Die Polizei müsse attraktiver werden. Dazu könnte gehören, Bewerbern günstigen Wohnraum bereitzustellen oder den Erwerb des Führerscheins zu finanzieren.“ Günstigen Wohnraum, kostenlose Führerscheine – das wird ja immer verrückter!

 

Die müssen doch alle komplett irre sein – oder nicht? Hätte uns derartiges seinerzeit der unvergessene Loriot präsentiert, hätten wir alle köstlich lachen können und jeder hätte gewusst, dass ist nur Satire, was Heiteres. Doch heutzutage ist das bitterer Ernst und man fragt sich wie verbohrt und hirnlos Politiker und Polizeiführung sein müssen, um derartiges anzudenken, öffentlich zu machen und dann auch noch zur Umsetzung zu bringen? Wo ist denn die Lösung, wenn man ein Problem genau mit dem Problem bekämpfen will? Ist die Polizeipräsidentin schon nach so kurzer Amtszeit überfordert? Zu erwarten war es ja!

Terra-Kurier / 07.08.2018

 

 

Selbst das BKA räumt Hilflosigkeit gegen arabische Verbrecher-Clans ein

Der Kampf gegen die orientalischen Großfamilien scheint verloren. Als letzten Strohhalm greift die das Bundeskriminalamt in Wiesbaden nun nach einer engeren Kooperation mit den Landeskriminalämtern. In der Regel bearbeiten diese die von den Sippen ausgehende Organisierte Kriminalität (OK). Allein in Berlin wurde im vergangenen Jahr in 68 Fällen gegen die OK ermittelt – ein Anstieg um 11,5 Prozent.

 

Nun will der Bund in der rot-rot-grün regierten Hauptstadt eingreifen.  Zwölf der 14 kriminellen Clans in Deutschland haben sich in Berlin niedergelassen. Das BKA findet deutliche Worte: Die Sippen zeichneten sich durch „eine grundsätzlich ethnisch abgeschottete Familienstruktur aus, die unter Missachtung der vorherrschenden staatlichen Strukturen, deren Werteverständnis und Rechtsordnung eine eigene, streng hierarchische, delinquente Subkultur bildet“.

 

Die Clans leben vor allem vom Drogenhandel, Eigentumskriminalität und Waffenhandel. Kürzlich beschlagnahmte das LKA 77 Immobilien einer einzigen in der Hauptstadt ansässigen Familie. Doch die Araber haben schnell gelernt. Ihre „Blut- und Drogengelder“ investierten sie häufiger im Ausland, schreibt die Berliner Zeitung. Doch das erschwere den Zugriff, schreibt das BKA in seinem Lagebericht. Es werde „immer schwieriger, die Verschleierungsmaßnahmen auch hinsichtlich ihrer inkriminierten Vermögenswerte aufzudecken“. Deshalb werde die Zusammenarbeit mit den Landeskriminalämtern aber auch mit vergleichbaren ausländischen Behörden wichtiger.

So sollen die BKA-Ermittler künftig Ermittlungen koordinieren, wenn eine Tat internationale Dimensionen annimmt. Nun ist auch erstmals geplant, alle vom BKA gespeicherten Daten zusammenzuführen. Die Beamten sollen künftig auf Daten aus allen Deliktbereichen zurückgreifen können. So sollen Querbezüge leichter erkannt werden.

In einem „Kontraste“-Beitrag der ARD hatte ein arabischer Friedensrichter kürzlich erklärt, wie man die Polizei außen vor lässt: „Wenn ein, zwei Leichen auf den Boden fallen, klären wir das innerhalb von zwei Wochen. Wir sind doch eine Sippe, wir sind als Groß-Familien unter uns“, sagte er. Friedensrichter könnten „Angelegenheiten regeln, die der Staat nicht lösen kann“. Ein Familienmitglied bestätigte in der Reportage, er fühle sich „nur seinen Verwandten“ verpflichtet, sein „einziges Gesetz“ seien seine Eltern. Staatsanwältin Susann Wettley bestätigte: „Wir merken schon, dass wir vielfach nicht ernst genommen werden“.

Wie hilflos die staatliche Ordnungsmacht ist, räumt auch das BKA ein: Die Clans schreckten „trotz hohen Entdeckungsrisikos auch vor öffentlichkeitswirksamen Straftaten“ nicht zurück. Ein Beispiel war der Raub der „Big Maple Leaf“, einer riesigen Goldmünze aus dem Berliner Bode-Museum. Die Tat wurde mutmaßlich von einer arabischen Großfamilie begangen. Sie sei „nur unter Ausnutzung von familiären Strukturen, einem Insider-Tipp und organisierter Absatzwege möglich“, so das BKA. All das macht die Clans so mächtig – und die Polizei so hilflos. (aus Quelle: www.journalistenwatch.com/2018/08/06/polizei-hilflosigkeit-verbrecher/…)

 

Dabei wäre mit etwas Willen zum Handeln das Problem innerhalb weniger Stunden zu erledigen. Hartes, gezieltes, konsequentes, gnadenloses Durchgreifen, Rückführung in die Heimatländer (echte, doppelte Staatsbürgerschaft gibt es eh nicht) verbunden mit lebenslangem Wiedereinreiseverbot, Beschlagnahme der ergaunerten Vermögenswerte und Rückführung dieser Werte in den Staatshaushalt!

Terra-Kurier / 07.08.2018

 

 

Und plötzlich ist die Clan-Kriminalität ein Problem

Lesen Sie direkt hier: https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2018/und-ploetzlich-ist-die-clan-kriminalitaet-ein-problem/

Terra-Kurier / 07.08.2018

 

 

Die CO2-Lüge nimmt kein Ende

Derzeit sind die Medien Mal wieder voll mit den Lügen zum CO2 und Klimawandel.

 

Kaum erlebt man in Deutschland mal wieder einen richtigen Sommer, melden sich die Klimahysteriker zu Wort. Sie waren ziemlich kleinlaut geworden, weil die zurückliegenden Jahre mit völlig normalen Wintern, eher kühlen Sommern und unauffälligen Durchschnittstemperaturen ihnen keine ideologische Munition geliefert hatten. Doch nun laufen insbesondere die Grünen Lügner zur Hochform auf: Die Klimakrise sei nun „wirklich sichtbar und spürbar”.

 

Doch immer mehr Menschen erkennen die Wahrheit auch bei diesem Thema und ignorieren das Grüne-Unsinnsgeschwafel.

Lesen Sie die Wahrheit zu Klima und CO2, z.B. hier: http://www.terra-kurier.de/CO2-Maerchen.htm

 

Auf Twitter hat auch Erich von Däniken dazu seine Meinung geschrieben: „Vor Jahrtausenden gabs Klimawechsel. Beweisbar auch ohne damalige Messungen.

Woher hatten die Steinzeit Menschen nur ihren CO2 Ausstoß?

(https://twitter.com/vonDaeniken/status/1026117159158788100?s=19)

Terra-Kurier / 07.08.2018

 

 

Insider „Q“ enthüllt Verbindungen von Politikern und des Vatikans zum Satanismus, Rothschilds ...

Sehen Sie direkt hier: https://www.youtube.com/watch?v=DnLuLzA7Ous&feature=youtu.be

Terra-Kurier / 07.08.2018

 

 

Q – Der mysteriöse Kampf gegen den Tiefen Staat

Lesen Sie direkt hier: https://kopp-report.de/q-der-mysterioese-kampf-gegen-den-tiefen-staat/

Terra-Kurier / 06.08.2018

 

 

KSK im Einsatz!

Die Spekulation zum Einsatz einer KSK als Auslöser der jüngsten Waldbrände in besiedelten Gebieten weltweit hat liest man nicht nur beim Terra-Kurier, sondern auch auf anderen Netzseiten.

 

Hier wird beispielsweise der Hinweise auf eine geheime neue Waffe, die verwendet wird, gegeben: https://www.youtube.com/watch?v=QgNeE74nBvE

Es wird im Video erklärt, dass Gebäude und Autos vollständig zerstört wurden, Bäume verschont blieben!

 

Unter https://www.youtube.com/watch?v=fGELCTS5rH8&feature=youtu.be wird darüber spekuliert ob die jüngsten Brände weltweit einen Zusammenhang haben und es wird die eindeutige Theorie einer Laserwaffe, also KSK!, im Einsatz aufgestellt.

https://www.youtube.com/watch?v=xtupDvz1WVI

 

Sie sehen, liebe Leser, der Terra-Kurier beschreibt Tatsachen, die andere, gleichgesinnte alternative Medien einige Tage später aufgreifen und ganz ähnlich, wenn nicht gar gleichlautend kommentieren.

Sie, als Leser des Terra-Kurier, sind somit immer einen Schritt schneller an der Wahrheit!

 

Zur Erinnerung: Der Redaktion wurde dieses Foto zur Verfügung gestellt:  >>> zum Foto <<<

So wie unzweifelhaft zu sehen ist, wurden die Brände – zumindest wie auf dem Foto in Griechenland - aus der Luft durch den Einsatz einer KSK entfacht und nicht anders!

 

Vielleicht an dieser Stelle noch die Erklärung: KSK steht für Kraftstrahlkanone (Lasergeschütz) und wurde in den frühen 1940er Jahren in Zusammenhang mit anderen „Wunderwaffen“ im DR entwickelt und kam in den Flugscheiben zum Großserieneinsatz.

Terra-Kurier / 06.08.2018

 

 

Ein türkisches Dorf lebt größtenteils von bundesdeutschen Steuergeldern

Deutschlands freundliche Ausländerpolitik hat dazu geführt, dass ganze kurdisch / türkische Dörfer von bundesdeutschem Geld leben. Ein Bewohner der Ortschaft Rashdiye erzählt ubgebiert seine Geschichte.

Seit dem Bürgerkrieg im Libanon zwischen Arabern und Christen flohen Ende der neunziger Jahre zwischen 100.000 und 200.000 Menschen nach Deutschland. Einige haben eine libanesische Staatsbürgerschaft, einige syrische oder türkische; andere waren "staatenlos", da einige ihre türkischen Ausweise wegwarfen, um ihre Asylchancen zu erhöhen. Jetzt ist ein türkisches Dorf mit 700 Einwohnern finanziell von Deutschland abhängig. Das ganze Dorf lebt von Geld aus Deutschland! Ein Mann aus dem türkischen Dorf erklärt, wie er in der Türkei von der deutschen Wohlfahrt lebte und sogar einen Fernseher kaufte: „Man bekommt dort eine Art Gehalt, also Sozialhilfe (...) Deutschland steht auf der Seite der Armen. Ich bin seit drei Monaten dort und habe auch dieses Gehalt bekommen. Danke Gott! Wir haben einen Fernseher gekauft. " Er erzählt, wie komplette Familien Sozialhilfe erhalten, aber seine Kinder arbeiten und „besitzen“ sogar Hotels. Das diese Hotels aus organisierten Kriminalität stammen erwähnt er nicht.

 

Dazu gibt es auch ein Video vom RBB: https://www.youtube.com/watch?v=H1fDMqoRhGs , das man auch auf dem YT-Kanal vom TK findet: https://www.youtube.com/channel/UCZy7LkV7ZN5qnbNZq9ytPjA

Terra-Kurier / 06.08.2018

 

 

Merkel und Seehofer - Schutzpatrone der Migrations-Clans?

Lesen Sie direkt hier: http://www.concept-veritas.com/nj/sz/2018/08_Aug/05.08.2018.htm

Terra-Kurier / 06.08.2018

 

 

Tschechischer Politiker enttarnt „alberne Gruselgeschichten“ über die Krim

Eine Delegation tschechischer Politiker hat neulich die Halbinsel Krim besucht. In einem Interview mit Sputnik berichtete der Ex-Vorsitzende der Kommunistischen Partei Böhmens und Mährens, Josef Skála, über seine Eindrücke von der Reise.

„Die Krim ist für Russland so etwas wie Biarritz und Saint-Tropez für Frankreich oder Varadero für Kuba. Solch eine Perle ist einer ehrlichen Zusammenarbeit von allen würdig, die nicht gerade einer Politik gezielter Lügen und bewusster Unterminierung der Weltordnung dienen“, erklärte Skála.

Weiterlesen unter: https://de.sputniknews.com/politik/20180805321842929-delegation-krim-besuch-eindruck/

Terra-Kurier / 06.08.2018

 

Rassismus – was soll das sein?

Die Anschuldigung des Rassismus wird verstärkt gebraucht, um die dominierende Sorge unserer Zeit zu zensieren: ein Fremder im eigenen Land zu werden.

Widerstand! Wir lassen uns das nicht gefallen!

 

Lesen Sie auch hier: http://www.terra-kurier.de/Richards_zu_Rassismus.htm

Terra-Kurier / 06.08.2018

 

 

Die unnötige Diskussion um Stauffenberg

Derzeit überschlagen sich die Systemmedien einmal mehr in der unnötigen Diskussion um Stauffenberg. Lars Steinke, AfD-Jugend in Niedersachsen, soll aus der Partei fliegen, weil er Stauffenberg als Verräter bezeichnet. Und wenn man denkt, es kann nicht schlimmer kommen, da kommt dann der charakterlose Parteivorstand Gauland daher und pflichtet dieser Forderung bei. Ja besteht den AfD aus ebensolchen Verrätern?

 

Wäre Stauffenberg ein Offizier mit Ehre gewesen, hätte er bei der Lagebesprechung in der Wolfschanze seine Pistole gezogen, Hitler erschossen und sich anschießend selbst gerichtet. Das wäre zumindest idealistisch gewesen. Er aber zog er es vor, seine Kameraden bei der Lagebesprechung, sogar Schulkameraden, zu töten, nur um sein erbärmliches Leben zu retten. Ganz so wie ein feiger Mörder schlichthin! Wenn so ein feiger Mörder „ein Held der deutschen Geschichte sein soll", dann fragt man sich, welchen Wertvorstellungen Typen wie die, die derzeit mit der Systemjournaille herumheulen, überhaupt einfordern.

 

Bis in die 1990er Jahre hinein hatte man in der Bundesrepublik öffentlich eigentlich eine ganz akzeptable Meinung dazu. Auch in Allg. Jüd. Wochenzeitung wurde am 14.7.1994richtigerweise verkündet: „Das Attentat gegen Hitler war kein „Aufstand des Gewissens“, sondern Torschlusspanik ...". Und Selbst der erste Bundeskanzler, Dr. Konrad Adenauer, wollte mit „Verrätern" aus dem 20.Juli-Verschwörerkries nichts zu tun haben.

 

Und vor diesem Hintergrund sollte der junge Lars Steinke keine Angst davor haben, die Wahrheit in diesem, unserem Lande zu verkünden. Die Systembüttel werden nie das brennende Feuer der Wahrheit auslöschen können, deren Flamme täglich immer mehr Menschen lodern sehen, das in uns allen brennt.

Zum Thema lesen Sie auch: http://www.terraner.de/Politik/20.htm

Terra-Kurier / 06.08.2018

 

 

Serbische Dörfer sollen mit Asylanten besiedelt werden

Die Behörden in Bosnien-Herzegowina wollen eine entvölkerte serbische Siedlung in ein Aufnahmezentrum für Migranten verwandeln. Welche

Lesen Sie direkt hier: https://de.sputniknews.com/politik/20180804321834818-serbische-pakistaner-besiedeln/

Terra-Kurier / 06.08.2018

 

 

Merkel muss weg oder Sauer ist sauer

Gerüchte über eine Ehekrise wabern schon länger durch Berlin. Angela Merkel und Wolfgang Sauer sollen sich getrennt haben, hieß es. Dann: Sie seien wieder zusammen – zumindest offiziell.

Doch jetzt erhält die Kanzlerin nicht mal mehr die Fassade aufrecht: In den üblichen Südtirol-Urlaub mit ihrem Mann flog sie nicht mit. Der macht dort nun ohne sie Ferien.

Aktuell heißt es, Sauer hat sich von seiner Frau getrennt. Sagt jetzt also auch ihr Mann: „Merkel muss weg!“?

Doch wo ist das Merkel? Geheime Kommandosache? Ist sie wirklich endlich weg?

Terra-Kurier / 03.08.2018

 

 

Wie dumm muss man sein, um gegen ein Vermummungsverbot zu sein?

Proteste gegen Burka-Verbot in Dänemark.

Lesen Sie direkt hier: https://de.sputniknews.com/religion/20180802321810068-proteste-wegen-burka-verbot-in-daenemark/

Terra-Kurier / 03.08.2018

 

 

Halbmond statt Kreuz: Aus Kirche wird Moschee

Das Kreuz auf der Turmspitze ist bereits weg. Jetzt prangt auf der evangelischen Kapernaum-Kirche in Hamburg ein goldener Halbmond.

Demnächst wird im Stadtteil Horn die riesige Al-Nour-Moschee eröffnet – ein Symbol für die Islamisierung unseres Landes. Der Gemeinde-Vorstand faselt gar, dass Anschläge nichts mit dem Islam zu tun haben.

Fünf Millionen Euro hat der Umbau gekostet. Woher das Geld kommt ist unklar. Wichtig ist der Mainstreamlügenpresse vor allem, dass nach 5jähriger Umbauzeit aus dem christlichen Gotteshaus nun endlich ein islamisches wird.

Springers Die Welt“ freut sich gar noch: „Jetzt hat das Warten ein Ende: Am 26. September ist Eröffnung.“

 

Statt diesen Umbau zu bejubeln, hätten diese Gutmenschen sich lieber für einen Umbau zu Wohnzwecken oder gar einen Abriss der Kirche entscheiden sollen.

Doch die Kirchenoberhäupter haben es schon immer versäumt die Islamisierung zu verhindern. Seinen Anfang nahm das bereits Ende des 13. Jahrhunderts als das „Heilige Land“ endgültig in muslimische Hände fiel, weil die Kirche die Kämpfe dort nur noch sehr halbherzig bis überhaupt nicht mehr unterstützte. Es nahm seinen Lauf im 16. und 17. Jahrhundert als die Türken es bis vor Wien schafften und schließlich als die Kirchen nicht der Umbenennung Konstantinopels widersprachen.

Pfaffen sollen beten und keine Politik betreiben! – Dieser Ausspruch ist schon richtig, aber wenn Widerstand erforderlich wird dann völlig zu versagen und zum Kollaborateur zu werden ist widerlich!

Terra-Kurier / 03.08.2018

 

 

Migranten zu aggressiv – Helfer geben auf

Die Migranten-Hilfsorganisation Solidarité Migrants Wilson wird ab diesem Monat jede Unterstützung der illegalen Einwanderer in dem Bezirk La Chapelle in Paris einstellen.

Für die Mitarbeiter sei die Arbeit zu gefährlich geworden.

In den vergangenen 20 Monaten hatten sich die Mitarbeiter um die illegalen meist aus Afrika stammenden Einwanderer gekümmert, die in selbstgebauten Zeltstädten die Straßen belagern.

Nach ständigen, massiven Bedrohungen bleiben immer mehr Mitarbeiter fort, was zur Aufgabe führte.

 

Tja, früher oder später erkennt der letzte Gutmensch die Wahrheit! …

Terra-Kurier / 03.08.2018

 

 

Italien als Vorbild für europäische Länder!

Italien hat entscheidende Wege gegen die Pläne der kleinen, internationalen Clique mit Weltherrschaftsträumen eingeleitet. Die neue Regierung von LEGA und M5S (5-Sterne Bewegung) bricht mit den globalistischen Tabus, der Aufschrei ist gewaltig: „Verstoß gegen Völkerrecht: Italienisches Schiff bringt Flüchtlinge offenbar ungeprüft zurück nach Libyen".

 

Das sog. Internationale Recht, das von den Globalisten zur Entmündigung der Nationen geschaffen wurde, schreibt die Aufnahme von Flüchtlingen an sicheren Orten" vor, damit ja niemand mehr abgewiesen werden kann. Italien hat nunmehr der Globalistenbande den Krieg erklärt und das erste offizielle Rettungsschiff" zurück ins unsichere Libyen" gebracht. Eine Heldentat.

 

Ein beispielloses Nationenverbrechen ist das Grundrecht für alle Menschen zum feindlichen Einfall in andere Länder. Eine Aufnahme Fremder als Flüchtlinge / Verfolgte in einem Drittland kann nur Gnadenakt sein, aber niemals ein Grundrecht, wie das Lebensrecht.


Der Satan / Papst im Vatikan und die gleichgeschalteten Lügenmedien weltweit keifen, hetzen und speien Lügen über den italienischen Heldenkampf gegen Merkels Vernichtungsmigration. Die Italiener würden Salvinis Abschottung ablehnen, so die Lügen. Domradio-Vatikan: „Italiener protestieren gegen Regierung und EU-Flüchtlingspolitik 'Öffnet die Häfen!" -  Wahr ist, Matteo Salvinis LEGA erreichte bei der Wahl nur 17 Prozent, sein Koalitionspartner, die M5S des Beppe Grillo, hingegen 32 Prozent. Aber nur wenige Monate nach der Wahl ist die LEGA bei Umfragen bereits stärkste Kraft, vor 5MS. Und das, nur wegen Salvinis Abschottungspolitik. n-tv wettert am 20.07.2018: Salvinis perfide Strategie: Roms Mini-Trump wird immer populärer. In einer Umfrage stimmen 59 Prozent der Befragten seiner Migrations-Linie zu. Seine LEGA steigt in der Wählergunst raketenartig von 17 auf knapp 30 Prozent. Würde heute gewählt werden, wäre Salvinis Partei die Nummer eins in Italien."

Ja, bei Neuwahlen würde die LEGA jetzt die absolute Mehrheit bekommen, nicht nur bei Umfragen.


Sowohl Salvinis LEGA wie auch Beppe Grillos M5S haben den Menschen versprochen, die Not zu lindern und die von der EU verhängten Rentenkürzungen rückgängig zu machen. Aber dieser Schritt kann nur mit dem Ausstritt aus dem EURO getan werden, da Merkels verordnetes Vernichtungssparen zugunsten der kleinen Clique das mit EURO nicht zulässt. Deshalb brachte Beppe Grillo erneut ein EURO-Referendum am 27. Juli 2018 in einem G-Zero-World
-Interview ins Spiel. Grillo: „Lasst das italienische Volk darüber entscheiden, ob es im Euro bleiben will – ein Referendum, damit wir für ein Jahr eine Diskussion haben über einen Plan B haben. Man muss einen Plan B haben, was die Währung angeht."

Und schon kreischen die etablierten Medien wieder im Auftrag dieser kleinen Globalistenverbrecherclique: „Spiel mit dem Feuer: Italien droht innerhalb weniger Wochen die nächste Krise“.

Terra-Kurier / 03.08.2018

 

 

Flugscheibe über dem Schwarzen Meer

Ein Augenzeuge hat auf der Krim ein unbekanntes Objekt auf Video erfasst, das über dem Schwarzen Meer schwebte.

Lesen und sehen Sie direkt hier: https://de.sputniknews.com/videoklub/20180706321441882-alien-raumschiff-krim/

Terra-Kurier / 03.08.2018

 

 

Zwischen Mond und Erde wurde ein merkwürdiger Flugkörper gefilmt

Eine extreme Nahaufnahme des Erd-Trabanten zeigt die Mondkrater in wirklich guter Qualität, als plötzlich ein unbekanntes Objekt über das Bild schießt.

Lesen und sehen Sie direkt hier: https://de.sputniknews.com/videoklub/20180802321806694-merkwuerdiges-flug-koerper-mond/

Terra-Kurier / 03.08.2018

 

 

Mehr als 100 DEUTSCHE Opfer pro Tag!

Im angeblich sichersten Deutschland seit 1992 wurden im Jahr 2017 knapp 40.000 Deutsche Opfer von Straftaten durch sogenannte „Schutzsuchende“ und damit fast sechsmal mehr als in umgekehrter Konstellation, die von den Lügenmedien ja immer herausgestellt wird.

Terra-Kurier / 03.08.2018

 

 

Allein 850.000 Straftaten durch Flüchtlinge seit 2015, die von der Bundesregierung bestätigt werden mussten

Die BKA Statistik über Straftaten, der von den Mainstreammedien pauschal als Flüchtlingen bezeichneten, ist seit drei Jahren schwindelerregend hoch und wird heute mit gut 850.000 Delikten, darunter schwerste Delikte, wie Terroranschläge- /Vorbereitungen, Mord, Totschlag, Vergewaltigung, usw. , von der Bundesregierung bestätigt. Die Dunkelziffer dürfte um ein Vielfaches höher liegen. Alternative Medien berichten regelmäßig über schwere Straftaten der sog. "Schutzsuchenden", deren Migrationshintergrund auf dem Systemmedienmarkt immer erst dann thematisiert wird, wenn die Leser der Alternativen Presse längstens informiert wurden. Auch die lange Zeit die Richter und Staatsanwälte standardmäßig benötigen, öffentliche Fahndungsaufrufe zu genehmigen, es vergehen bei Asylbewerbern Wochen und Monate, soll den Tätern ausreichend Zeit einräumen, sich in ihrem Heimatland notfalls in Sicherheit zu bringen, so der Eindruck.

Weiterlesen unter: https://schluesselkindblog.com/2018/08/02/allein-850-000-straftaten-durch-fluechtlinge-seit-2015-die-von-der-bundesregierung-bestaetigt-werden-mussten/

Terra-Kurier / 03.08.2018

 

 

Weltherrschaftsträumer sind ihrem Untergang geweiht

Lesen Sie unter der nachstehenden Verknüpfung warum die kleine, internationale, seit Jahrhunderten verbrecherisch tätige Clique mit Weltherrschaftsträumen nunmehr endgültig verloren hat!

https://benjaminfulfordtranslations.blogspot.com/2018/07/deutsch-benjamin-fulford-23072018.html#more

Terra-Kurier / 02.08.2018

 

 

Wenn Merkels Messermänner auf Muskelmänner treffen

Lesen Sie direkt hier: https://www.journalistenwatch.com/2018/08/01/wenn-merkels-messermaenner/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+Jouwatch+%28Jouwatch%29

Terra-Kurier / 02.08.2018

 

 

Gewaltiges Objekt „durchschießt“ Jupiter – VIDEO zeigt Unerklärliches

Das galaktische Objekt flog mit hoher Geschwindigkeit direkt hinter dem Jupiter, der laut dem YouTuber anhand seiner Monde identifiziert werden konnte.

„Es ist eine Art Licht. Vielleicht irgendein Asteroid. Es sieht so aus, als würde dieses Etwas durch das Sonnensystem reisen“,

Sehen, lesen und rätseln Sie hier: https://de.sputniknews.com/videoklub/20180801321795519-jupiter-weltraum-objekt/

Terra-Kurier / 02.08.2018

 

 

Ein italienischer Schlepper hat aufgegriffene Migranten nach Libyen zurückgebracht.

Lesen Sie direkt hier: https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2018/08/01/italienisches-schiff-bringt-migranten-nach-libyen-zurueck/

Terra-Kurier / 02.08.2018

 

 

Flüchtlinge machen Urlaub in ihren „gefährlichen Heimatländern“

Lesen Sie direkt hier: https://schluesselkindblog.com/2018/07/31/fluechtlinge-machen-urlaub-in-ihren-gefaehrlichen-heimatlaendern-die-meist-aus-steuergeldern-finanziert-werden/

Terra-Kurier / 02.08.2018

 

 

Trump lobt Conte für gute Einwanderungspolitik: „Fantastischer Job“

Lesen Sie direkt hier: https://schluesselkindblog.com/2018/07/30/trump-lobt-conte-fuer-gute-einwanderungspolitik-fantastischer-job/

Terra-Kurier / 02.08.2018

 

 

Wie unsere Regierungen lügen: Migranten sind NICHT vorteilhaft für die Wirtschaft

Lesen Sie direkt hier: https://schluesselkindblog.com/2018/07/30/wie-unsere-regierungen-luegen-migranten-sind-nicht-vorteilhaft-fuer-die-wirtschaft/

Terra-Kurier / 02.08.2018

 

 

Opposition fragt Merkel: Warum durfte Putins General trotz Einreiseverbot nach Berlin?

Es war ein Geheimbesuch, der viele Fragen aufwirft. Am Dienstag hatten Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) den russischen Außenminister Sergej Lawrow empfangen. Anwesend bei dem Gespräch war auch der mit einem europäischen Einreiseverbot belegte russische Generalstabschef Waleri Gerassimow.

Weiterlesen unter: https://www.focus.de/politik/deutschland/bundesregierung-schweigt-ueber-gespraechsinhalt-russischer-aussenminister-zu-gespraechen-in-berlin-mit-dabei-auch-umstrittener-general_id_9314476.html

 

Was für eine Frage? Jeder im  Bundestag kennt die Antwort, die niemals öffentlich gemacht werden wird.

Russland als Nachfolger der Sowjetunion muss im besetzten Deutschland nicht um Erlaubnis fragen wer einreisen darf oder nicht. !!!

Und wenn Putin uns seine Begleiter es gewollt hätten, wären die auf dem (ihrem) BER gelandet, der auf russichen Territorium (SBZ) illegal, also ohne russiche Genehmigung, errichtet wurde und deshalb niemals in Betrieb gehen wird.

Terra-Kurier / 30.07.2018

 

 

Die große Lüge vom Klimawandel!

Die Lügenmedien überflügeln sich derzeit Mal wieder und erzählen uns die große Lüge vom Klimawandel!

In etwa so: Die Hitzewelle hat Europa weiter im Griff. In Schweden und Griechenland hat die Feuerwehr mit Bränden zu kämpfen, die Landwirte in Deutschland befürchten Ernteausfälle. Viele Forscher sehen eine Verbindung zum Klimawandel.

 

Es soll hier jetzt nicht nochmal wiederholt werden, was vielen Lesern der alternativen Netzmedien (so auch den Lesern des TK) längst bekannt ist und gegen den Klimawandel spricht, aber ein Bild sagt immer mehr als tausend Worte.

Sieht das, was auf dem Foto der nachfolgenden Verknüpfung zu sehen ist, nach Klimawandel aus? >>> zum Foto <<<

Der Redaktion wurde dieses Foto von einem Augenzeugen zur Verfügung gestellt, der es in unmittelbarer Nähe zur Brandstelle aufgenommen hat.

So wie unzweifelhaft zu sehen ist, wurden die Brände – zumindest wie auf dem Foto in Griechenland - aus der Luft entfacht und nicht anders!

Terra-Kurier / 30.07.2018

 

 

„Brutal wie nie zuvor“ – Afrikanische Einwanderer greifen spanische Nordafrika-Exklave Ceuta an

Wenn Einwanderer einer fremden Kultur in ein Land migrieren, werden sie argos die Zustände importieren, die in ihren Heimatländern tagtäglich herrschen. Wenn sich Deutschland in den kommenden Jahren, bzw. Jahrzehnten nicht zu einem Dritte - Welt - Land entwickeln soll, muss diesem Zustrom zugunsten der indigenen Bevölkerung Einhalt geboten werden.

Bis zu 600 Migranten haben die gut sechs Meter hohen doppelten Grenzzäune überwinden können. Die Migranten griffen die Beamten unter anderem mit selbstgebauten Flammenwerfern und mit Branntkalk an, der beim Kontakt mit der Haut gefährliche Verätzungen verursacht. Dazu erklärt AfD-Bundesvorstand Andreas Kalbitz:

"Es ist uns lange genug vorhergesagt worden, dass Millionen Schwarzafrikaner bereits auf gepackten Koffern sitzen. Jetzt erleben wir tatsächlich eine der brutalsten Folgen von Merkels Politik der offenen Grenzen. Afrikaner sehen es inzwischen als ihr Recht an, bei uns in Europa auf unsere Kosten leben zu können. Mit äußerster Gewalt erzwingen sie sich dieses vermeintliche Recht. Ich gehe sogar soweit, von einem Angriff auf Europa und unsere Werte zu sprechen. Das sind selbstverständlich keine verfolgten Menschen, die Schutz suchen.

Das sind Eindringlinge, die mit knallharter Berechnung dem Lockruf der Merkel-GroKo folgen und sich auf ein sorgenfreies Leben mit freier Kost und Logis freuen. Hunderttausende haben es ihnen seit 2015 vorgemacht. Es ist unsere Pflicht dafür zu sorgen, dass sie eben nicht hier ankommen und unsere Sozialsysteme plündern.

Dafür müssen wir unsere Grenzen schützen und unsere Gesetze anwenden. Wenn die Altparteien dazu nicht mehr in der Lage sind, muss sehr bald die AfD hierfür die Verantwortung übernehmen!"

(aus Quelle: https://schluesselkindblog.com/2018/07/29/kalbitz-brutal-wie-nie-zuvor-afrikanische-einwanderer-greifen-spanische-nordafrika-exklave-ceuta-an/)

Terra-Kurier / 30.07.2018

 

 

Bootsflüchtlinge: Sozialistische Regierung in Spanien schwächelt

Gerade einmal 1200 Wirtschaftsparasiten landeten just an der iberischen Halbinsel und die rite spanische Regierung bekommt bereits erste kalte Füße. Stolz brüsteten sich die roten Erfüllungsgehilfen von Europas oberster Schlepperin in Berlin, erst vor wenigen Tagen, die Wachablösung der rechtsbösen italienischen Conte-Regierung anzutreten, die sich weiterhin beharrlich weigert, "traumatisierte Flüchtlinge" -in Kreisen von geistig gesunden Menschen auch als Wirtschaftsschmarotzer bekannt- und von Schlepperbooten begleitet, zu empfangen. Spanien sei nun das Hauptankunftsland für "Flüchtlinge", so der Tenor aus Madrid. Jetzt aber, nur zwei Tage und schlappen 1200 Asyltouristen später, wird der Ruf nach einer europäischen Lösung für die Migrationsthematik laut.

Nach Ankunft von gut 1200 Bootsflüchtlingen innerhalb zweier Tage, hat die spanische Regierung eine europäische Lösung gefordert.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

«Das Migrationsproblem ist ein Problem Europas und erfordert eine europäische Lösung», sagte Spaniens Innenminister Fernando Grande-Malaska am Samstag bei einem Besuch im Süden des Landes. Am Samstag hatte die Küstenwache 334 "Flüchtlinge" von 17 Booten gerettet, am Vortag waren es 888 schwarze Parasiten.

Spanien hat in diesem Jahr Italien als Hauptankunftsland für "Flüchtlinge" in Europa abgelöst. Seit Jahresbeginn kamen nach Angaben der "Internationalen Migrationsorganisation" (IOM, featured by George Soros) knapp 21.000 Flüchtilanten in Spanien an. In Italien waren es rund 18.100 und in Griechenland rund 15.500.

Spaniens sozialistischer Innenminister warf der konservativen Vorgängerregierung schwere Versäumnisse vor. Der Anstieg der Flüchtlingszahlen habe sich schon lange abgezeichnet, und die frühere Regierung habe «zu wenige Vorbereitungen» dafür getroffen, sagte Grande-Malaska. Er kündigte die Eröffnung eines Aufnahmelagers im südspanischen Algeciras für 600 Migranten an, meldet die afp.

(aus Quelle: Schluesselkindblog.com)

Terra-Kurier / 30.07.2018

 

 

NassGegenHass: Ausgetrocknete Hirnis gießen sich Wasser über die Köpfe und fallen „tot“ um

Die Gluthitze, die Deutschland fest im Griff hat, scheint nun die ersten Opfer zu fordern. Mit der Aktion #NassGegenHass haben gestern Studenten an der HFFMuenchen in Anwesenheit von Markus Soeder gegen die bayerische Flüchtlingspolitik protestiert. Dabei begossen sie sich mit Wasser, warfen sich auf den Boden und spielten „toter Flüchtling“. Als Protestkunst sollte das verkauft werden, als schwachsinnige Solidarität-Veranstaltung für alle Menschenhändler und Schlepper, die die Armen dieser Welt ins Mittelmeer treiben, ist das wohl eher zu verstehen. (aus Quelle: https://www.journalistenwatch.com/2018/07/28/nassgegenhass-ausgetrocknete-hirnis/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+Jouwatch+%28Jouwatch%29)

Terra-Kurier / 30.07.2018

 

 

Trump und Putin verabreden ein weiteres Treffen und die Kriegstreiber agieren im Panikmodus

Lesen Sie hier noch eine Nachlese zum ersten Treffen: https://www.anderweltonline.com/index.php?id=893 und https://www.anderweltonline.com/index.php?id=882

Terra-Kurier / 30.07.2018

 

 

Verbrecher-Clans als „Altlast“ aus der DDR?

Kriminelle Großfamilien spielen in Berlins Unterwelt eine zentrale Rolle. Kürzlich beschlagnahmten Beamte mehrere Immobilien der Familie R. im Wert von 10 Millionen Euro. Innenpolitiker und Polizeigewerkschafter zeigen sich alarmiert. Auch weisen sie darauf hin, dass die Wurzeln solcher kriminellen Clans in der DDR-Historie zu finden sind.

Weiterlesen unter:

Terra-Kurier / 28.07.2018

 

 

Tafel-Mitarbeiterin packt aus: Flüchtlinge schmissen unser Essen weg

Neben bedürftigen deutschen Armuts-Pensionisten, Behinderten und sozial Schwachen nutzen auch zunehmend – bereits staatlich umfassend versorgte – Asylbewerber und Asylberechtigte die Tafel-Einrichtungen.

Gaby Walther, Leiterin der betroffenen Ausgabestelle, weiß mitunter Schockierendes zu berichten: „Am Anfang haben wir noch allen Flüchtlingen etwas gegeben. Die schmissen es aber weg, …“

Weiterlesen unter: https://www.wochenblick.at/tafel-mitarbeiterin-packt-aus-fluechtlinge-schmissen-unser-essen-weg/

Terra-Kurier / 28.07.2018

 

 

Terroranschlag wird 20 Stunden lang vertuscht

Am Eingang des Nordbads in Erfurt wohl zu einem moslemischen Terroranschlag. Ein Allahu-akbar (Allah ist größer) rufender Moslem wollte auf ein Mädchen einstechen, wurde von deren Freund und dem Wachpersonal des Bades davon abgehalten. Der Moslem konnte von mehreren Kämpfern am Boden fixiert werden, bis die Polizei eintraf.

Von der Lügenpresse wird der Anschlag geheim gehalten.

Es hat immerhin fast 20 Stunden gedauert. Der Druck aus den sozialen Medien war wohl doch zu groß. Die Darstellung durch Augenzeugen und durch die Presse unterscheidet sich. Die Presse behauptet, es sei nicht „allahu akbbar“ gerufen worden, gibt aber zu, dass es ein Türke war. Da nur Fotos kursieren und keine Videoaufzeichnungen gibt es außer Zeugenaussagen keine Beweise. Natürlich gibt es gemäß Presse keinen religiösen oder politischen Hintergrund. Was soll man aus dem Kaffeesatz nun rauslesen? Wieder ein Einzelfall?

Weiterlesen unter: http://www.prabelsblog.de/2018/07/terroranschlag-wird-vertuscht/

Terra-Kurier / 28.07.2018

 

 

Zurück zu den Bränden in Griechenland

s. auch Kurzmeldung hier im TK auf dieser Seite v. 26.7. Dort wurde über Kriegshandlungen spekuliert, die uns die Lügenmedien vorenthalten.

Der Redaktion wurde nunmehr ein Foto zur Verfügung gestellt, dass in unmittelbarer Nähe zur Brandstelle aufgenommen wurde. >>> zum Foto <<<

 

Es ist unzweifelhaft ein Lichtstrahl (KSK! ?) zu sehen, der am Boden einschlägt und das Feuer verursacht. Wenn dieser Lichtstrahl am Boden weitergleitet, ergibt es die geraden Linien, die dort angeblich eine unkontrollierbare Feuerwalze verursacht hat.

Und ein Lichtstrahl der KSK ist nicht löschbar. Löschen lassen sich dann erst danach die Feuer entlang der Schneise, die der Lichtstrahl gezogen und hinterlassen hat.

 

Also nochmal ganz deutlich drei Fragen zu den Ereignissen der letzten Tage:

Wer wurde in Griechenland gewarnt oder gar bestraft?

Haben die Feuer in Brandenburg, die strategisch die Autobahnverbindung nach Berlin unterbrechen, einen Zusammenhang mit Griechenland?

Und hat die Licht-Energie, die am Flughafen Hannover für Ausfälle durch platzenden Asphalt sorgte, die gleiche Quelle?

 

Danke dafür – schon Mal! Wir leben in spannenden Zeiten. Tick-Tack, Tick-Tack!

Terra-Kurier / 28.07.2018

 

 

Besuchssperre für Wälder in Mecklenburg-Vorpommern

Wegen der aktuell gültigen höchsten Waldbrandgefahrenstufe dürfen Wälder in den Landkreisen Ludwigslust-Parchim und Mecklenburgische Seenplatte ab Sonnabend nicht mehr frei betreten werden, gab der Umweltminister von Mecklenburg-Vorpommern Till Backhaus von der SPD am Freitag bekannt. Alle Wälder des Bundeslandes seien aktuell hochgradig brandgefährdet. Die Geldstrafe für das Betreten gesperrter Wälder ist mehr als empfindlich: Wer sich schuldig macht, darf bis zu 75.000 Euro tief ins Portemonnaie greifen. Die Wege in den Wäldern sind allerdings wegen der laufenden Urlaubssaison von dieser Regelung ausgenommen! – Wie jetzt? Besuchssperre oder doch nicht?

Terra-Kurier / 28.07.2018

 

 

Neger sticht 11-jährigen Jungen mehrere Male mit Messer

Ein Neger mit Asylhintergrund griff das Kind eines Nachbarn bereits am Mittwoch mit einem Messer an. Der 11-jährige Junge wurde bei dem Angriff in Vilshofen schwer verletzt.

Der 11-jährige Junge wurde mit tiefen Einschnitten und Stichwunden an Oberkörper, Nacken und Beinen ins Krankenhaus gebracht. Dank einer Notoperation ist der Junge nicht mehr in einem kritischen Zustand.

Eine sofortige Untersuchung durch die Polizei führte zur Verhaftung eines 25-jährigen aus Eritrea und fand auch das bei dem Angriff verwendete Messer. Der Beweggrund des afrikanischen Migranten für den Angriff des Jungen, der im gleichen Wohnblock lebte, bleibt unklar. Es wird jetzt wegen versuchten Mordes Anklage erhoben. Anzunehmen ist allerdings, dass auch dieser Neger vom Gericht den „Ausländerbonus“ erhält, den aufgrund kultureller Eigenheiten ja schon viele seiner „Freunde“ erhielten und so ist er bald wieder auf freiem Fuß und darf sein nächstes Opfer aussuchen und bereichern!

(angelehnt an Quelle: https://www.tag24.de/nachrichten/mann-sticht-auf-elfjaehrigen-ein-messer-messerattacke-eritrea-passau-vilshofen-704519)

 

Nicht bestätigt ist allerdings die Annahme, das es sich um einen Kanibalen handelt, der sein Mittagsessen erst jagen, dann schlachten und schließlich essen wollte. Ganz so wie in Italien bekanntlich eine junge Frau von diesem Abschaum verspeist wurde.

Terra-Kurier / 28.07.2018

 

 

Putin will Trump nach Moskau einladen

Russlands Präsident Putin ist weiter bereit, sich ein zweites Mal mit US-Präsident Trump zu treffen - wenn nicht in Washington, dann könne Trump auch nach Moskau kommen, sagte er. Dieser zeigte sich offen für einen Besuch im Kreml.

 

Man sieht sie direkt vor sich, die Vertreter der kleinen, internationalen Hochfinanzclique, wie sie angesichts dieser Nachricht schwarz vor Ärger werden. Wenn diesen Weltherrschaftsträumern dann auch noch schwarz vor Augen wird und diese Spezies dann reihenweise umkippt, haben wir Freiheit, Frieden, Recht und Wahrheit auf unserem Planeten Terra.

Terra-Kurier / 28.07.2018

 

 

Spanien: Migranten sind die neuen Zombies

Gestern Abend sprangen 800 Afrikaner in Ceuta, einer spanischen Exklave im Norden Afrikas, über den Grenzzaun. 600 von ihnen stürmten und wüteten durch die Stadt, wobei sie Urin, Kot und Kalk auf die Polizei schleuderten.

Wir haben es hier mit barbarischer Wildheit in "Dschungelqualität" zu tun, die sich durch unsere Straßen zieht. Natürlich werden diese Illegalen nun schnell weitergeleitet und auf das europäische Festland verteilt.

Die Afrikaner schreien "Boza! Boza! Was übersetzt " Sieg, Sieg!" bedeutet.

Spaniens neue sozialistische Regierung plant, einige der Verteidigungsmaßnahmen in Ceuta herunter zu schrauben, so dass die Angriffe auf das Land wahrscheinlich noch schlimmer werden.

Terra-Kurier / 28.07.2018

 

 

Norwegen lässt sich nicht islamisieren

Norwegen geht in Bezug auf die Asylhorden ganz andere Wege und erspart seiner Bevölkerung das Leid durch Terroranschläge und massenweise Schwerstkriminalität, die wie wir wissen viele sogenannte Flüchtlinge mit im Gepäck dabei haben. Darüber hinaus hat man dort auch strikte Gesetze zum Schutz der eigenen Grenze. Die Grenzen zu Schweden, aber auch zum islam- gefährdeten Nachbarn Dänemark, werden wieder kontrolliert. Ein guter Grund warum die bundesdeutschen Lügenmedien Norwegen in der Berichterstattung gerne aussparen.

Terra-Kurier / 28.07.2018

 

 

Hegel sagte: Der germanische Geist ist der Geist der Freiheit.

Die Liebe der Deutschen zur Freiheit und ihr unbezwingbarer Wille zur Verteidigung der Freiheit, verbunden mit Ehre, Mut, Fleiß, Intelligenz und Technik, machen Deutschland zur größten Bedrohung für die Globalisierung.

Aus Sicht der kleinen, internationalen Globalisierungsclique, die von Weltherrschaft träumt, muss Deutschland daher zerstört werden. – Ärgerlich für diese ewigen Träumer, wenn sie ihre Ziele nicht erreichen werden!

Terra-Kurier / 28.07.2018

 

 

Menschen sind grob in drei Kategorien zu unterteilen:

Die Wenigen, die dafür sorgen, dass etwas geschieht,

… die Vielen, die zuschauen, wie etwas geschieht

… und die überwältigende Mehrheit, die keine Ahnung hat, was überhaupt geschieht.

 

Gehören Sie, liebe Leser, inzwischen schon zur ersten Kategorie?

Wenn die Situation es erfordert, wünsche ich mir, dass SIE nicht wie die Mehrheit der Menschen sind und sich wegducken. SIE stehen auf und sagen – ICH BIN HIER!

Terra-Kurier / 28.07.2018

 

 

Nie gekannte Feuer bundesweit

Allgemein schreibt man die Feuer, die derzeit bundesweit wüten, der Hitze zu. – Doch ist es tatsächlich nur die Hitze, die hier Verursacher ist.

 

Brandenburg: Feuer bei Fichtenwalde, südlich von Potsdam. 50 Hektar Wald stehen in Flammen. Hinzu kamen mehrere Explosionen, die angeblich von „Blindgängermunition“ aus dem Weltkrieg stammen, die dort noch im Erdreich vorhanden ist. Da es sich um ein Waldstück seitlich der Autobahn handelt, ist die Autobahn (A9) von und nach Berlin seit 2 Tagen komplett gesperrt.

 

Ein Feuer mit strategischen Sinn?

Sehen Sie sich dazu die vielen Bilder und Videos im Netz an und wundern sich gemeinsam mit der TK-Redaktion darüber wie das Feuer nur halbe Bäume verbrennt und die andere Hälfte grün bleibt. Wundern sie sich auch darüber, wie geradlinig eine „Feuerwalze“ operiert. Wundern Sie sich auch über Löcher im Boden, in denen das Feuer brennt.

 

Zahlreiche Einsatzkräfte kämpfen weiter gegen den schweren Waldbrand am Autobahndreieck Potsdam. In dem Bereich wurde außerdem Munition aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Am Freitagmorgen habe deshalb ein Sperrkreis von 1 Km eingerichtet werden müssen, sagte ein Pressesprecher des Potsdamer Innenministeriums. Auch die Autobahnen 9 und 10 bleiben weiterhin gesperrt, wie die Polizei mitteilte.

Es könne zu erheblichen Behinderung im Verkehr kommen. Betroffen waren die A9 ab Beelitz sowie die A10 Richtung Dreieck Werder ab Michendorf sowie Richtung Schönefelder Kreuz.

Die Flammen des Walbrandes seien inzwischen zwar weitgehend unter Kontrolle, hieß es bei der Polizei. Die Situation bleibe aber riskant. Am Donnerstag hatte es wegen der Munition kleinere Explosionen gegeben. Jetzt wurde geprüft, ob eine Gefahr von den Munitionsresten ausgehen könnte.

Im Kampf gegen den schweren Waldbrand am Autobahndreieck Potsdam bei Fichtenwalde wird auch ein Wasserwerfer der Brandenburger Polizei eingesetzt. Die Bundeswehr helfe außerdem weiterhin mit einem Hubschrauber,

 

Verheerendes Feuer im Kreis Soest: Giftwolke über Westfalen - Menschen dürfen Rußpartikel nicht berühren!

"Wie wir da vorgehen, klären wir aktuell", sagte der Polizeisprecher. Chemie-Experten würden zusammen mit dem Landesumweltamt und Einsatzkräften aus den ABC-Messzügen überlegen, wie die Teile am besten wieder aus der Stadt entfernt werden können. "Der Einsatz wird uns wohl noch den ganzen Tag beschäftigen."

Auch am Freitagmorgen ist die Feuerwehr weiterhin mit den Löscharbeiten beschäftigt und führt ständig Schadstoffmessungen im betroffenen Bereich durch.

Weiterlesen unter: https://www.derwesten.de/region/lippstadt-feuer-giftwolke-paderborn-nrw-id214943313.html

Terra-Kurier / 27.07.2018

 

 

Araber-Trio greift Soldaten in Bad Hersfeld an

Drei Männer mit „arabisch-orientalischem“ Aussehen haben am Mittwoch zwei Bundeswehrsoldaten im hessischen Bad Hersfeld angegriffen und leicht verletzt. Zunächst attackierten sie einen 19 Jahre Soldaten, der in Uniform zu Fuß unterwegs war.

Er traf gegen sechs Uhr früh auf das Trio, als er auf dem Weg zum Dienst war. Sie beleidigten ihn zunächst als „Nazi“, „Hurensohn“ und „Kindermörder“ und bespuckten ihn. Als der Bundeswehrangehörige sie zur Rede stellen wollte, schlugen sie ihm ins Gesicht, wodurch er zu Boden ging. Anschließend traten die Angreifer auf ihn ein.

Bundeswehrangehörige erlitten Prellungen und eine Schürfwunde

Ein zur Hilfe eilender weiterer Soldat konnte einen der Schläger wegziehen, der daraufhin die Flucht ergriff. Die anderen beiden griffen anschließend den zweiten Soldaten an und flüchteten dann ebenfalls. Die Bundeswehrangehörigen erlitten bei dem Angriff Prellungen und eine Schürfwunde.

Gegenüber der Polizei beschrieben die beiden Soldaten die Täter als zwischen 20 und 30 Jahre alt, mit stark gebräunter Haut und schwarzen Haaren. Die Geschädigten vermuteten bei den Tätern einen „arabisch-orientalischen Hintergrund“, teilte ein Polizeisprecher der JUNGEN FREIHEIT mit. (aus Quelle: https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2018/trio-greift-soldaten-in-bad-hersfeld-an/)

 

Ist von Gutmenschen jetzt wieder der Satz: „Das haben die drei nur aus Dankbarkeit gemacht. Dankbarkaiet dafür, dass die Bundeswehr mit den Einsätzen in Afghanistan, Mali und Syrien und sonstwo arabische Frauen und Kindern beschützt, die von ihren mutigen Männern und Vätern allein im Krieg zurück gelassen wurden.“ zu velauten? - Allemalachen! (sagt der Araber selbst)

Terra-Kurier / 27.07.2018

 

 

Seenotrettung: Oder soll man es lassen?

Private Helfer retten Flüchtlinge und Migranten im Mittelmeer aus Seenot. Ist das legitim? Ein Pro und Contra.

Von und für „Die Zeit“

Lesen Sie direkt hier: https://www.zeit.de/2018/29/seenotrettung-fluechtlinge-privat-mittelmeer-pro-contra

Terra-Kurier / 27.07.2018

 

 

Norwegen lässt sich nicht islamisieren

Der typische Asylbewerber aus den muslimischen Staaten hat in Norwegen kaum eine Chance auf Anerkennung. Es verwundert daher nicht, dass insbesondere die deutsche Desinformations -und Lügenpresse nicht aus Norwegen berichtet.

Weiterlesen unter: https://schluesselkindblog.com/2018/07/26/massenmigration-in-europa-norwegen-laesst-sich-nicht-islamisieren/

Terra-Kurier / 27.07.2018

 

 

Bildungsministerin erklärt Asylkrise für überwunden

Schleswig-Holsteins Bildungsministerin Karin Prien (CDU) hält die Asylkrise für überwunden. Prien, die der „Union der Mitte“ angehört, sieht die Bundesregierung durch ihren moderaten Umgang mit der Flüchtlingsthematik in ihrem Kurs bestätigt, sagte sie im Gespräch mit der Welt.

Hinsichtlich der Einwanderung und einer möglichen Überlastung der Behörden betonte Prien: „Mir sagen Bürgermeister aus vielen Teilen Deutschlands, daß sie die Probleme ganz gut im Griff haben, daß die Zeit der Überforderung unserer Gesellschaft längst vorbei ist. Jetzt geht es darum, die Integration mit Macht voranzutreiben.“

„Nicht in Negativspirale hineinreden“

Die Ministerin räumte ein, es gebe zwar Probleme bei der Integration von Asylbewerbern, „aber deswegen fälle ich nicht pauschale Negativurteile über Menschen, die auf der Flucht vor Krieg und Zerstörung zu uns gekommen sind. Man darf sich nicht in eine dauernde Negativspirale hineinreden. Das nutzt nämlich nur den Kräften rechts im politischen Spektrum.“

Die anhaltende Asyldiskussion könne Prien, die eines der Aushängeschilder der „Union der Mitte“ ist, nicht nachvollziehen. Die Bundesregierung arbeite „sehr erfolgreich“ an der Begrenzung der Zuwanderung. Die jüngsten Reaktionen aus der Bevölkerung hätten ihr gezeigt, daß die Bürger einen „moderaten und zivilen Umgang in der Politik und keinen Konfrontationskurs“ befürworteten.

Hardliner-Sprüche lösten keine Probleme

Damit stehe die CDU im deutlichen Gegensatz zur AfD. Die gebe „nur vermeintlich einfache Antworten. Ähnliche Phänomene des Populismus sehen wir in allen europäischen Ländern und in den Vereinigten Staaten. Aber mit Hardliner-Sprüchen lassen sich keine Probleme lösen.“

Die „Union der Mitte“ ist eine Mitgliederplattform innerhalb der CDU und CSU. Ihr Ziel ist es, den Kurs von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zu unterstützen.

(aus Quelle: https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2018/bildungsministerin-erklaert-asylkrise-fuer-ueberwunden/)

 

Wenn das so einfach ist und nur etwas „wegerklärt“ werden muss, dann erklärt die Redaktion des TK hiermit die Bundesrepublik für abgewickelt.

Terra-Kurier / 27.07.2018

 

 

ANTIRASSISMUS MEINT WAS ?

„R a s s i s m u s“ ist ein Kunstbegriff, aus einer fremden Wortgestaltung, das deutsche Wort heißt Selbsterhaltung!

Die politische Linke definiert sich zunehmend über den „Antirassismus”, der dabei ist „sozialer Gerechtigkeit” als Zielsetzung den Rang abzulaufen.

Terra-Kurier / 27.07.2018

 

 

Vorabend des Bürgerkriegs?

Mitte Juli äußerte sich der belgische Politiker Filip Dewinter unmissverständlich gegenüber dem Magazin Sceptr: Ein Bürgerkrieg in Europa liegt näher als allgemein angenommen.

Weiterlesen unter: https://kopp-report.de/redaktion-schlachtfeld-grossstadt-vorabend-des-buergerkriegs/

Terra-Kurier / 27.07.2018

 

 

Die Angst vor dem Blackout

Eine neue Bedrohung: EMP Waffen. Denn ein in großer Höhe ausgelöster elektromagnetischer Impuls könnte die elektronische und digitale Infrastruktur eines ganzen Landes ausschalten. Früher brauchte man zur Auslösung des EMP eine Atombombe. Jetzt hat sich das geändert.

Weiterlesen unter: https://kopp-report.de/die-angst-vor-dem-blackout/

Terra-Kurier / 27.07.2018

 

 

Infektion per Migration: Tödliche Parasiten auf dem Vormarsch

Fernreisen und Klimawandel werden gern als eigentliche Ursachen für die Verbreitung gefährlicher Parasiten auch in Europa genannt, doch liegen die Wurzeln nicht zuletzt in der multikulturellen Politik.

Weiterlesen unter: https://kopp-report.de/infektion-per-migration-toedliche-parasiten-auf-dem-vormarsch/

Terra-Kurier / 27.07.2018

 

 

Haben die Spiele begonnen? – „Spiele“ zur Befreiung der Welt?

Die Telekom meldet massive Störungen uns Ausfälle im Fest- und Mobilnetz. Nahezu flächendeckend im gesamten Bundesgebiet.

S. auch unter http://allestörungen.de/stoerung/deutsche-telekom/karte/

 

 

Nach Angaben der Telekom soll die Störung, die seit Montag im Gange ist, noch bis Ende Juli anhalten! Also insgesamt über 1 Woche. Ist man nicht in der Lage zu reparieren? Wie ist dies möglich?

Merkwürdigerweise sind nur die Anschlüsse der Telekom betroffen, Festnetz über andere Anbieter sind störungsfrei.

 

Wer und warum hat hier die Kommunikationsverbindungen einfach Mal so unterbrochen?

Ist es eine Warnung an bestimmte Personen, endlich wie angeordnet bestimmte Dinge zu erledigen und zu veröffentlichen?

 

Es bleibt spannend! Tick-Tack?

Terra-Kurier / 26.07.2018

 

 

Chaos am Flughafen Hannover!

Er wurde am Dienstagabend um 19 Uhr gesperrt – aufgrund der enormen Hitze war der Beton auf der Nordlandebahn aufgeplatzt! Gegen 21 Uhr ließ die Flughafenleitung die Abfertigungsschalter räumen.

Die Ansage dazu: „Bitte gehen Sie nach Hause!“ Ankommende Flüge wurden nach Paderborn, Münster, Hamburg umgeleitet. Betroffen waren 3.500 Passagiere. Sie wurden mit Bussen abgeholt.

(sehen und lesen Sie u. a. hier: https://www.bild.de/news/2018/news/flughafen-hannover-geschlossen-schaeden-an-der-landebahn-56418664.bild.html oder hier: http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/flughafen-hannover-wegen-hitzeschaeden-gesperrt-15706804.html)

 

Hitzeschäden auf der Start- und Landebahn in Hannover. 

Hitzeschäden auf der Start- und Landebahn in Hannover. Quelle: -/Flughafen Hannover/dpa

 

Betonplatten die einfach Mal pyramidenförmig nach oben aufplatzen? Das hat es noch nie gegeben und wir hatten schon öfter Mal Sommer in Deutschland!

Betrachtet man die Schadstellen, sieht das eher nach Einschüssen von oben aus! Schüsse, die unterhalb der Einschlagstelle für enorme Hitzeentwicklung sorgen! KSK-Schüsse?

Wurden Start und Landungen vielleicht auf diese Art verhindert, weil die Flucht bestimmter Personen „mit allen Mitteln“ zu verhindern war?

Zeigt mir die Passagierlisten und ich sage Euch wer am Dienstagabend verhaftet wurde.

Es bleibt spannend! Tick-Tack?

Terra-Kurier / 26.07.2018

 

 

Anrufer entlarvt Hetze, Desinformation und Propaganda des ARD-Presseclubs

„Vom Freund zum Gegner? Wie sich Europa und Amerika immer fremder werden“. Das war das Thema des ARD-Presseclubs vom 22.7.2018, der unvermeidlich auf ein Trump-Bashing hinauslief. Ein Anrufer entlarvt dann aber in wenigen Sätzen den propagandistischen Sender und lässt die Runde betreten dreinschauend zurück.

Mit dem Statement des zugeschalteten Zuschauers, einem US-Republikaner in Deutschland, hat wohl keiner aus der Runde, am wenigsten wohl Jörg Schönenborn gerechnet.

Der Trump-Anhänger, selbst Umfrageexperte, der sich der ARD mehrmals schon zur Verfügung gestellt hatte, kam dann „leider“ zu Wort.

 

Im ARD Presseclub entlarvt er mit wenigen Sätzen die seit 2 Jahren andauernde einseitige Hetze, Desinformation und Propaganda gegen Präsident Trump.:
- "Sie sollten mal eine
Gegenstimme einladen!"
- "90% Europas hat PRO-
Clinton in die Wahl eingegriffen"

 

Nach Quelle / mit Video: https://www.journalistenwatch.com/2018/07/25/anrufer-hetze-desinformation/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+Jouwatch+%28Jouwatch%29

Terra-Kurier / 26.07.2018

 

 

Gärten wie apokalyptische Friedhöfe

Nach den Bränden um Rafina und Mati, sowie weiteren Städten und Dörfern in Griechenland wundert man sich über Bilder und Formulierungen von dort. Flammen, die aus westlicher Richtung von den Hügeln in Sekundenschnelle regelrecht heruntersprangen - angefacht von starkem, warmem Wind. Es stinkt nach verbranntem Plastik in Mati.

Einzelne Baumrümpfe und die Stümpfe dicker Äste brennen noch. Die Erde vor vielen Häusern schillert silbergrau - wie mit feiner Asche überzogen. Viele bis gestern gepflegte Gärten sehen jetzt aus wie apokalyptische Friedhöfe.

In der Region Attika waren gleichzeitig 15 Brände an drei verschiedenen Fronten zu bekämpfen.

 

Vielleicht ist der Begriff „Fronten“ hier tatsächlich angebracht, denn es war Krieg! Wer gegen wen und warum, wird man uns seitens der Lügenmedien vorenthalten!

Ganz ähnliche Feuer wüteten ja in Kalifornien, auch da gab es viel Unerklärbares und die Vergleiche der Medien mit Krieg.

 

Es bleibt spannend! Tick-Tack?

Terra-Kurier / 26.07.2018

 

 

Wie der Islam den Fortschritt behindert und die Gesellschaft bedroht
»Verlag stoppt Sarrazins Islam-Attacke« titelt Bild und fragt, ist das »neue Buch zu hart?«
Random House (Bertelsmann) möchte das neue Buch von Thilo Sarrazin trotz bestehenden Vertrags nicht veröffentlichen.

In der Buchbranche wird spekuliert, dass das Buch »zu heikel« sei, »Islamfeindlichkeit« wird vermutet. - Thilo Sarrazin - Feindliche Übernahme.

Thilo Sarrazin zieht nun gegen Random House vor Gericht. In der Zwischenzeit ist bekannt geworden, dass das Buch am 28. August in einem anderen Verlag erscheinen wird.

Schon der Titel des Buches verspricht einen echten »Sarrazin« und dürfte den politisch korrekten Volkspädagogen die Zornesröte ins Gesicht treiben.

»2018, im buntesten, tolerantesten und besten Deutschland, das es je gab, muss ein - nehmen Sie diesen Begriff cum grano salis - religionskritischer Autor vor Gericht ziehen, um sich der Zensurmaßnahmen seines Verlages zu erwehren.

Ohne Feigheit sind Buntheit und Bessersein wohl einfach nicht zu haben.« Michael Klonovsky

 

Aus Quelle, wo das Buch auch bestellbar ist:

https://www.kopp-verlag.de/Feindliche-Uebernahme.htm?websale8=kopp-verlag&pi=128670&utm_source=Newsletter&utm_medium=email&utm_campaign=Neue+Weltordnung+-+ZG1&utm_term=25-07-2018&utm_content=Neue+Weltordnung+-+ZG1&ws_tp1=nl&ref=newsletter%2FNeue+Weltordnung+-+ZG1%2F25-07-2018_Neue+Weltordnung+-+ZG1&log=extern&ws_tp2=2U2BDHSI-M6SUA5&ws_tp3=2JQ5W9K3-86FVOW

Terra-Kurier / 26.07.2018

 

 

Bundesdeutsche Richter total irre.

Sie drohen im Falle des bereits abgeschobenen Ex- Leibwächter und Terroristen Sami A. der Stadt Bochum ein hohes Zwangsgeld an, sollte der Gefährder, der sich heute zum Glück in Händen tunesischer Sicherheitsbehörden befindet, nicht sofort zurückgeholt werden. Die Richter des Verwaltungsgericht Gelsenkirchen setzen die Stadt Bochum und damit die Arbeitnehmer und Steuerzahler demzufolge mit einer hohen Geldstrafe unter Druck, wenn sie keine Schritte unternehme, um den Tunesier zurück nach Deutschland zu holen.

Weiterlesen unter: https://schluesselkindblog.com/2018/07/25/merkels-justizschergen-drohen-steuerzahler-wenn-terrorist-sami-a-nicht-zurueckgeholt-wird/

Terra-Kurier / 26.07.2018

 

 

ZDF-Doku: US-Soldaten vergewaltigten in Bayern tausende Frauen

Diese Kriegsverbrechen der US-Soldaten gegen Deutsche dokumentiert „Die Verbrechen der Befreier" im ZDF.

Eine Doku im ZDF über US-Kriegsverbrechen im Zweiten Weltkrieg zeigt: GIs erschossen deutsche Gefangene und vergewaltigten tausende Frauen. Übergriffe gab es auch in Bayern.

Weiterlesen unter: https://www.merkur.de/bayern/die-verbrechen-der-befreier-zdf-doku-ueber-kriegsverbrechen-der-amerikaner-im-2-weltkrieg-4972374.html

 

Was ist eigentlich los? Wer hätte das gedacht? - Die bundesdeutschen US-Vasallen, kritisieren nicht nur erstmals einen US-Präsidenten, sondern lassen in ihrer Wut auf Donald Trump sogar ein Stück Wahrheit aus der deutschen Geschichte zu. Die Kriegsverbrechen der Alliierten an den Deutschen sind in geschichtsinteressierten Kreisen auch ohne „Umerziehungs-Historiker" gut bekannt. Aber da US-Präsident Donald Trump derzeit die rot-grünen Untaten und Verbrechern in der bundesdeutschen Politik aufzeigt, berichten die Mainstream - und Propaganda- Lügenmedien im Gegenzug erstmals über wahre Geschehnisse einer brutalen und menschenverachtenden Besatzer-Armee.

Man kann gespannt sein, vielleicht erfahren wir bald auch, was wirklich in den Jahren von 1933 bis 1945 und in der Nachkriegszeit geschah. So der Genozid an den Deutschen in den Rheinwiesenlagern und auch der britische Vernichtungsbombenangriff gegen Hundertausende Dresdener Zivilisten. Tatsachen, die von antideutschen Politikern und ihren Mitläufern immer noch vehement bestritten werden.

Terra-Kurier / 26.07.2018

 

 

Lügner, Trickser, Schuldenknechte – die Wahrheit der Griechenland-Krise

Ende Juni verkündeten die 19 Finanzminister der Eurozone mit großem Tamtam das Ende der Griechenland-Krise. Die Schuldenkrise, die acht Jahre lang die EU ins Wanken gebracht hatte und an der die gesamte Struktur der Europäischen Union zu zerbrechen drohte, sei nun vorüber, hieß es. Es war die bislang schwerste Krise, die der Staatenbund überstehen musste.

 

Man kann in Griechenland die Löhne drücken, die staatlichen Ausgaben für Bildung und Gesundheit zusammenstreichen, wichtige öffentliche Dienstleistungen privatisieren und Renten kürzen, so viel man will – die griechische Wirtschaft wird man auf diese Weise niemals dynamisch machen. Aber das war ja auch nie die Absicht. Es zeichnet sich ab, worin das eigentliche Ziel besteht, das die gesichtslosen Mächte in Brüssel anstreben – Griechenland soll aufhören, als souveräner Nationalstaat zu existieren. Unter Reichskanzler Heinrich Brüning lernte Deutschland 1931, dass eine Sparpolitik die Zustände nur noch verschlimmert und zu steigender Arbeitslosigkeit, Armut und Schlimmerem führt. Der jüngste Akt in der Schuldentragödie (genauer: der Vergewaltigung Griechenlands) wird Griechenland keine Erlösung bringen. Es führt nur dazu, dass das System der Schuldknechtschaft etwas länger Bestand hat.

 

Weiterlesen unter: https://kopp-report.de/luegner-trickser-schuldenknechte-die-wahrheit-der-griechenland-krise/

Terra-Kurier / 25.07.2018

 

 

Ihr Ende ist besiegelt!

Die kleine, internationale Clique mit Weltherrschaftsträumen ist infolge des Treffens zwischen Putin und Trump zum Scheitern verurteilt.

So wurden die von dieser Verbrecherclique kontrollierten Propagandamedien von einer verheerenden „Wahrheitsbombe" getroffen, die der russische Präsident Wladimir Putin bei der Pressekonferenz im Anschluss an sein Gipfeltreffen am 16. Juli mit US-Präsident Donald Trump geworfen hatte. Putin sagte vor Hunderten von Journalisten und Propagandisten, dass Geschäftspartner von Bill Browder in Russland über 1,5 Milliarden Dollar verdient haben. Sie haben nie Steuern gezahlt, weder in Russland noch in den Vereinigten Staaten, und doch entkam das Geld dem Land und wurde in die Vereinigten Staaten transferiert. UND DAS: Sie sandten eine riesige Menge Geld, 400 Millionen Dollar, als Beitrag zur Kampagne von Hillary Clinton.

 

Diese Wahrheit hat den ganzen Russlandgate-Feldzug gegen Trump in die Luft gejagt, von dem die Weltherrschaftsträumer gehofft hatten, dass er sie noch retten kann. Sie werden jedoch nun endgültig nicht gerettet, weil sie die Kontrolle über das Militär und den Geheimdienstapparat in den USA völlig verloren haben. Quellen des Pentagon besagen, dass die von Putin bereitgestellten Informationen über Browder helfen werden, „Hillary und ihre Hintergrundkräfte zu zerstören".

 

Ein Zeichen dazu, das die alten Hintergrundkräfte am Ende sind, wurde auch gerade beim Bilderberg-Treffen in Italien gesetzt. Ein Zeichen, dass alle Angehörigen der kleinen Clique vor Augen führt welche Stunde ihnen nun geschlagen hat. Henry Kissinger, der das Treffen in Italien leitete sagte, dass Trump „eine jener Figuren in der Geschichte sein kann, die von Zeit zu Zeit erscheint, um das Ende einer Ära zu markieren und sie zu zwingen, ihre alten Verbände aufzugeben". - Das klingt nach einer Kapitulation dieser noch kleiner werdenden Träumer. Und so ist das Ende der kleinen, internationalen Clique mit Weltherrschaftsträumen endgültig besiegelt. Es ist von nun an nur noch eine Frage von Monaten nicht mehr von Jahren, bis die Welt eine bessere ist!

Terra-Kurier / 25.07.2018

 

 

Deutsche Politiker reagieren mit Sorge auf geplante Bannon-Stiftung

Lesen Sie direkt hier: https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2018/deutsche-politiker-reagieren-mit-sorge-auf-geplante-bannon-stiftung/

 

Und die sorgen sich ganz zu Recht. Die Tage der Politversager in Bundesdeutschland sind gezählt! – Tick-Tack, Tick-Tack!

Terra-Kurier / 25.07.2018

 

 

Balearen werden geflutet: Mallorca rüstet sich für „würdevolle Unterbringung von Flüchtlingen“

Lesen Sie direkt hier: https://www.journalistenwatch.com/2018/07/24/balearen-mallorca-unterbringung/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+Jouwatch+%28Jouwatch%29

 

Da kann man ja nur noch einen „schönen Urlaub auf Mallorca und Ibiza wünschen!

Terra-Kurier / 25.07.2018

 

 

G20 wollen globale Krypto-Regulierung bis Oktober

Lesen Sie direkt hier: https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2018/07/23/g20-wollen-globale-krypto-regulierung-bis-oktober/

Terra-Kurier / 25.07.2018

 

 

Wer kennt noch „Soylent Green“?

Was 1973 noch als utopischer Film galt („Jahr 2022 - die überleben wollen“ – so damals der dt. Filmtitel), könnte jetzt etwa Realität sein?

Haben Sie, liebe Leser, sich schon einmal die Frage gestellt:

Werden auffällige Asylbewerber in den Psychiatrien heute zu Keksen verarbeitet?

Wir fragen uns seit langem schon, wo die Ärzte die vielen Migranten in den Psychiatrien lassen? Die Knäste sind in Deutschland seit geraumer Zeit überbelegt, sodass Richter Merkels Gäste bei Vorstellung unmittelbar in die Psychiatrie einweisen lassen. Aus den Augen, aus dem Sinn und wenn auch dort keine freien Kapazitäten gemeldet werden, landen wie wir heute wissen, auch übelste Goldstücke wieder auf der Strasse.

Was machen also die Ärzte in den Psychiatrien mit den vielen „durchgeknallten Neubürgern„? Böse Gerüchte behaupten, sie werden dort zu Soylent Green verarbeitet und landen anschließend bei rot-grünen Gutmenschen zum Kauf im Biomarkt.

Weiterlesen unter: https://schluesselkindblog.com/2018/07/24/werden-auffaellige-asylbewerber-in-den-psychiatrien-heute-zu-keksen-verarbeitet/

Terra-Kurier / 25.07.2018

 

 

Dublin IV darf nicht kommen oder wie das Merkel über die Europäische Lösung faselt!

Dublin IV bedeutet u.a.: 250.000 Euro pro Person/Asylant bzw. pro Identität als Lösegeld, wenn man die Zwangszuweisung nicht möchte. Jeder Asylant darf sich sein Wunschland aussuchen.
Bitte teilen Sie das so oft Sie können. Es darf keinen Politiker mehr geben, der sagen kann, er hätte nicht gewusst, dass und was das Merkel da macht!

Das EU-Parlament hat es bereits beschlossen. - In 10 Tagen liegt es nun den EU-Regierungs-Chefs als endgültige Beschluss-Vorlage vor. - Dann ist es sogenanntes „Europäisches Recht". Ziel ist: Noch mehr Asylausländer in die Bundesrepublik Deutschland durch sogenannte Ankerpersonen. Zustimmen muss noch der EU-Rat (Regierungs-Chefs der einzelnen EU-Staaten), was allerdings als reine Formsache zu sehen ist.

 

Kernpunkt der Änderungen an der „Dublin-Verordnung": Nicht mehr das Ersteintrittsland ist für das Asylverfahren zuständig, sondern das EU-Land, das sich der Asylsuchende wünscht. Er muss dazu nur Bindungen zu diesem Land haben oder diese wenigstens behaupten. Z. B.so: „In Berlin lebt der Bruder meines Nachbarn aus meinem Dorf". Das reicht dazu aus und Deutschland ist für die Aufnahme und das Asylverfahren direkt zuständig. Auch die Regierungschefs aus Italien, Malta, Spanien und Griechenland werden im Rat der Regierungs-Chefs zustimmen, denn ihre Länder werden damit entlastet. Ebenfalls zustimmen werden die Staatschefs der östlichen mitteleuropäischen EU-Länder, denn die haben bisher kaum Flüchtlinge aufgenommen und müssen so auch keine Nachrückenden „mit Bindungen" wie Freunde, Angehörige usw. befürchten. Wenn sich das Merkel nun mit den Regierungs-Chefs der EU-Staaten beim EU-Ratstreffen trifft, wird sie genau das ansprechen und ihre Zustimmung signalisieren bzw. die Zustimmung der anderen einfordern.

Man braucht nicht viel Phantasie um sich vorzustellen, wie viele Menschen dann angeblich plötzlich irgendwelche Verwandte, Bekannte oder dergleichen in der Bundesrepublik Deutschland haben. Für alle diese neuen Asylhorden ist dann Deutschland zuständig. Asylverfahren, Aufnahme, Taschengeld u.v.m.

Wenn man bedenkt, dass arabische Hochzeiten gerne mal 500 und mehr Gäste aus dem engeren Familien- und Freundeskreis haben oder es auch afrikanische Familien mit mehreren hundert Mitgliedern gibt, kann man sich ausmalen, wie viele noch kommen, wenn schon jetzt mehr als 2 Millionen da sind. Und mit "Jeder & Jedem", der dann kommt, haben wieder X-Andere eine „Bezugsperson" in der Bundesrepublik Deutschland und dürfen ebenfalls einreisen.

Das ist das, was Merkel mit „Europäische Lösung" meinte! – MERKEL MUSS WEG!

Terra-Kurier / 25.07.2018

 

 

Schulen versinken in Gewalt – deutsches Bildungssystem am Abgrund

Lesen Sie direkt hier: http://www.pi-news.net/2018/07/schulen-versinken-in-gewalt-deutsches-bildungssystem-am-abgrund/

Terra-Kurier / 25.07.2018

 

 

Über die Hirnschädigung bei Mainstreamjournalisten

Lesen Sie unbedingt direkt hier: http://www.pi-news.net/2018/07/ueber-die-hirnschaedigung-bei-mainstreamjournalisten/

Terra-Kurier / 25.07.2018

 

 

Washingtons Mythen, Lügen und Ölkriege

Während Amerikas Autofahrer angesichts steigender Benzinpreise derzeit wenig zu lachen haben, liegen die Dinge ganz anders bei der Regierung Trump sowie den Verantwortlichen in der Öl- und Bankenbranche, die im Verborgenen schalten und walten. Sie dürften aktuell sehr zufrieden sein.

Die Entwicklungen im Iran, in Venezuela und nun auch in Libyen scheinen auf den ersten Blick nicht zusammenzuhängen, aber bei genauerer Betrachtung wird deutlich, dass es eine übergreifende Strategie gibt, die darauf abzielt, die globalen Ölströme zu stören und dadurch unmittelbar die Vormachtstellung der USA zu festigen. Hätte vor einem Jahrzehnt jemand die These aufgestellt, die USA könnten Saudi-Arabien oder Russland den Titel als weltgrößter Ölproduzent streitig machen, wäre er vermutlich verspottet worden. Heute dagegen ist dies ein klares außenpolitisches Ziel der Regierung Trump und der großen Wall-Street-Banken, welche die nationale Förderung von Schieferöl unterstützen. Die Strategie ist geopolitisch ausgerichtet und zielt letztlich darauf ab, Russland, den Iran und die unabhängigen erdölfördernden Kräfte zu schwächen.

Weiterlesen unter: https://kopp-report.de/washingtons-mythen-luegen-und-oelkriege/

Terra-Kurier / 25.07.2018

 

 

 

Die „Weißhelme-Lüge“

Israel hat in einer »humanitären« Aktion Weißhelme über die syrisch-israelische Grenze gerettet. Und so verherrlicht das die BILD: »Sie haben unzähligen Menschen das Leben gerettet und brauchen nun selbst Hilfe! Die israelische Armee hat zahlreiche Mitglieder der syrischen Hilfsorganisation Weißhelme und deren Familien aus dem Kampfgebiet im Süden Syriens in Sicherheit gebracht.

 

Die »Rettung« ist eine gigantische israelische Medienkampagne, die auf Wunsch der USA durchgeführt wurde. Denn es ist kein Geheimnis, dass die Weißhelme finanzielle Unterstützung aus Großbritannien, den USA, Kanada und auch Deutschland erhalten.

 

Falschmeldung 1: Israel der große Helfer

Israel wird nun bejubelt, weil dies ANSCHEINEND eine Abkehr der Politik der »Nichtaufnahme« von syrischen Flüchtlingen sei. Die Wahrheit: Die Flüchtlinge werden auf europäische Länder verteilt. Deutschland ist natürlich mit dabei. Kein einziger „Weißhelm“ dürfte demnach in Israel verbleiben. Von wegen also, Abkehr von der bisherigen israelischen Politik KEINEN EINZIGEN syrischen Flüchtling aufzunehmen.

 

Falschmeldung 2: Die »Weißhelme« sind eine selbstlose „Hilfsorganisation“

Die Weißhelme werden hierzulande unentwegt als »Hilfsorganisation« dargestellt, die ohne Rücksicht auf ihr eigenes Leben Menschen im syrischen Kriegsgebiet helfen. Doch zwischenzeitlich dürfte auch jedem Provinzjournalisten geläufig sein, dass diese Organisation einseitig politisch gesteuert ist. Dennoch verlassen sich die neutralen Journalisten und Redakteure häufig nur auf diese Quelle. Dasselbe gilt für die »Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte«, eine ebenso politisch gesteuerte Ein-Mann-NGO, die regelmäßig Fake-News verbreitet, die dennoch begierig aufgenommen und verbreitet werden.  

Während vieler Kämpfe in Syrien verließen sich die westlichen Medien ausschließlich auf Videos und Behauptungen der sogenannten »humanitären Helfer» und »Aktivisten» der Weißen Helme

 

Aber diese „Pseudo-Erste-Hilfe-Gruppe“ wurde schon längst als ein Medienarm des Terrornetzwerks Nusra und seiner verschiedenen Mitgliedsorganisationen entlarvt, die von den USA finanziert werden.

Wir haben da also eine Organisation (Weißhelme), deren Verbindungen zu Al-Qaida und Dschebhat al-Nusra schon oft bewiesen wurde. Davon zeugten Aussagen von Einwohnern von Ost-Aleppo, die unter der Okkupation der Al-Nusra gelebt haben.

 

Seitens Russlands und Syriens gibt es laufend Vorwürfe, dass die Weißhelme vor allem in jenen Gebieten aktiv seien, in denen islamistische Rebellen die Kontrolle hätten. Aus diesem Grund sei eine Kooperation zwischen den Weißhelmen und den islamistischen Terroristen plausibel.

 

Auch die „Schwedischen Ärzte für Menschenrechte“ haben Aktivisten der Weißhelme beschuldigt, Falschmeldungen über deren Tätigkeit in Syrien zu produzieren.

(nach Quelle: https://gemeinsam-gegen-die-gez.de/die-weisshelme-luege/)

 

Übrigens: Die USA nehmen keine „White Helmets“ auf. - https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2018/07/23/usa-nehmen-keine-white-helmets-auf/

 

Syrien kritisiert „Weißhelme“-Aktion Israels

Syriens Regierung hat die Überführung von 422 der sogenannten Weißhelme aus dem Süden des Landes über Israel nach Jordanien verurteilt. Die Assad-Regierung warf Israel laut der Nachrichtenagentur dpa vor, dies sei „eine kriminelle Operation“.

Weiterlesen unter: https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2018/syrien-kritisiert-weisshelme-aktion-israels/

Terra-Kurier / 25.07.2018

 

 

Der Jihad ist ein seit 1400 Jahren ununterbrochener Krieg, der mit größtmöglicher Brutalität von Muslimen gegenüber Andersgläubigen geführt wird

Nachdem immer wieder behauptet wird, die Christen hätten mit den Kreuzzügen begonnen, ein kleiner Exkurs in die Geschichte. Die islamische Expansion fand bereits seit dem 7. Jahrhundert statt. Dabei wurden christliche Gebiete unterworfen (Islam = Unterwerfung) und durch arabisch-moslemische Eroberer besiedelt. Das geschah in Nordafrika, dem Nahen Osten, Italien, sowie Spanien und Portugal. Seit 638 stand Jerusalem unter Moslem-Herrschaft.

Die Eroberung des Heiligen Landes und Zurückdrängung der Araber wurde von der Kirche unterstützt und als Verteidigung des Christentums betrachtet. Es sollte der ungehinderte Zugang zu den Heiligen Stätten durch christliche Pilger wiederhergestellt werden, der durch Übergriffe der Moslems in den Häfen der Levante gegenüber ankommenden Pilgern unmöglich gemacht wurde.

Weiterlesen unter: https://schluesselkindblog.com/2018/07/23/islam-bedrohung-schlimmste-pestbeule-europas-seit-vielen-jahrhunderten/

Terra-Kurier / 25.07.2018

 

 

Russland wirft massive US-Staatsanleihen ab – wird weltweit größter Goldlieferant

Die russische Regierung hat ihre Bestände an US-Staatsanleihen drastisch reduziert , wobei der russische Anteil an US-Staatsanleihen von 96,1 Mrd. USD im März auf 48,7 Mrd. USD im April gesunken ist und ihre Bestände im Mai weiter auf 14,9 Mrd. USD reduziert wurden ; ein 11-Jahres-Tief.

Um es klar zu sagen, der Anstoß für den Wechsel von Staatsanleihen in Gold fällt mit dem Wunsch zusammen, sich von der Hegemonie des US-Petrodollars und der globalen Dollar-basierten Zahlungssysteme zu lösen.

Weiterlesen unter: https://schluesselkindblog.com/2018/07/22/russland-gibt-massiven-us-schatzbesitz-ab-wird-weltweit-groesster-goldlieferant/

Terra-Kurier / 23.07.2018

 

 

Schlaraffenland-Effekt: Asylanten überweisen Milliarden

Schon 2016 wurden fast 18 Milliarden EURO in die Heimatländer transferiert, dort wo die Familien blieben!

Lesen Sie direkt hier: https://kopp-report.de/schlaraffenland-effekt-migranten-ueberweisen-milliarden/

Terra-Kurier / 23.07.2018

 

 

49 Jahre Mondlandung von Apollo 11

Am 21. Juli 1969 landete Apollo-11 auf dem Mond und mit Neil Armstrong und Buzz Aldrin betraten erstmals Menschen den Begleiter Terras!

Der Terra-Kurier erinnert hiermit an dieses Ereignis, das seither nicht nur gefeiert, sondern von einigen auch in Frage gestellt wird.

 

Demnächst erscheint dazu hier im Terra-Kurier ein umfangreicher Aufsatz mit bisher nicht veröffentlichten Hintergrundinformationen, die alle Spekulationen zum Thema erübrigen.

Terra-Kurier / 23.07.2018

 

 

Russlands Präsident Wladimir Putin spricht von „deep state" im Machtgefüge der USA, …

… die gegen nationale Interessen des Volkes und der Regierung handelten. Der heutige "tiefe Staat" weckt Erinnerungen an die "Schwarze Legende"

Bei einem Treffen von Botschaftern und ständigen Vertretern der Russischen Föderation sprach der russische Präsident Wladimir Putin im Außenministerium in Moskau von so wörtlich "Kräften" in den USA, die darauf aus wären, sogar auf Kosten der eigenen nationalen Sicherheit, die russisch-amerikanischen Beziehungen zu unterlaufen.

Der russische Präsident sagte: " Wir sehen, dass es in den USA Kräfte gibt, die auf Knopfdruck bereit sind, die russisch-amerikanischen Beziehungen für ihre innenpolitischen Ambitionen in Amerika zu opfern", sagte er.

"In den USA sehen wir, dass es Kräfte gibt, die ihre Gruppen- und Parteiinteressen über die nationalen Interessen insgesamt stellen. Unsere berühmten satirischen Schriftsteller haben schon über solche verabscheuungswürdigen, erbärmlichen Menschen geschrieben. Aber ganz so ist es in diesem Fall nicht, diese Menschen sind weder verachtenswert noch erbärmlich, im Gegenteil, sie sind ziemlich mächtig und stark, wenn sie in der Lage sind, Millionen von Menschen solche schwer verdaulichen Geschichten zu verkaufen."

Eine Schwarze Legende wird oftmals von den Feinden der Nation zu ihrer Schwächung initiiert und sie wird von den Einwohnern der Nation selbst, wie auch von den Einwohnern anderer Nationen aufgesogen und manchmal sogar über Jahrhunderte am Leben erhalten.

Eine „Schwarze Legende“ ist also die Verzerrung der Geschichte einer Nation und sie manifestiert sich als ein langanhaltender Trend der übertrieben negativen Selbstbetrachtung in den Medien, dem Kulturbetrieb und teils auch der historischen Forschung. Die Errungenschaften und Leistungen der Nation werden dabei so weit wie irgend möglich aus der Wahrnehmung verdrängt.

Der Begriff selbst stammt von spanischen Historikern, die wohl schon länger dabei sind, ihre eigene Schwarze Legende – die sich vor allem auf die Ereignisse bei der Eroberung Spaniens stützt – zu analysieren.

Weiterlesen unter:  https://schluesselkindblog.com/2018/07/22/russischer-praesident-spricht-von-deep-state-feinde-der-nation-in-den-usa-die-bewusst-nationale-interessen-ignorieren/

Terra-Kurier / 23.07.2018

 

 

Front National und die junge Le Pen!

Als sie das erste Mal auf einem Wahlplakat posierte, war Marion Maréchal-Le Pen gerade mal drei Jahre alt. Sie saß auf dem Arm ihres Großvaters Jean-Marie Le Pen. Er war es auch, der die Enkelin vor sechs Jahren überzeugte, bei den Parlamentswahlen für den Front National zu kandidieren.

Seither schlägt Marion Maréchal-Le Pen alle Rekorde: mit 22 Jahren jüngste Abgeordnete, mit 27 jüngste Ruheständlerin des französischen Politikbetriebs, mit 28 Gründerin ihrer eigenen Kaderschmiede für die Revolution von rechts. Und in vier Jahren, mit 33, womöglich jüngste Präsidentin Frankreichs, die erste Frau? Möglich ist alles, auszuschließen nichts.

 

So scheint es in Frankreich eine viel größere Gegenbewegung zum EU-Diktat zu geben, als man uns in den bundesdeutschen Lügenmedien verraten möchte. Doch dank dem Internetz findet die Wahrheit auch zu uns!

 

Auch die durch ihr Lied „Merkel muss weg“ (https://www.youtube.com/watch?v=yFgSRM1ANjU) bei uns bekannte Gruppe „Les Brigandes“ hat dies längst erkannt und hat ein neues Musikvideo ins Netz gestellt, wo sie mit Jean-Marie Le Pen gemeinsam auftreten und ihn besingen. Jean-Marie Le Pen & Les Brigandes pour ses 90 ans (30 juin 2018 à Montretout) / https://www.youtube.com/watch?v=n0dvQMaTcFg

Terra-Kurier / 23.07.2018

 

 

Steve Bannon plant „rechtspopulistische Revolte“ in Europa

Steve Bannon, umstrittener Ex-Berater von Donald Trump, plant eine Bewegung in Europa zu gründen. Und damit eine rechtspopulistische Revolte auszulösen. Es soll sogar schon einen konkreten Anlass geben.

Steve Bannon gilt auch als Galionsfigur der radikalen Rechten in den USA. Er will eine Bewegung (The Movement) in Europa gründen und damit eine rechtspopulistische Revolte vor den Wahlen zum Europaparlament im Frühjahr 2019 auslösen, berichtete das Nachrichtenportal „Daily Beast“. Der 64-Jährige plant, nach den Zwischenwahlen in den USA Anfang November die Hälfte seiner Zeit in Europa zu verbringen.

Bannon fasst den Angaben zufolge eine „rechtspopulistische Supergruppe“ im Europäischen Parlament ins Auge, der nach der Wahl 2019 bis zu einem Drittel der Abgeordneten angehören könnten. Ein vereinter Block solcher Größe könne den parlamentarischen Prozess ernsthaft stören und Bannon riesigen Einfluss innerhalb der populistischen Bewegung geben, hieß es weiter.

 

Erwartet wird, dass Bannon sein Hauptquartier in Brüssel aufschlägt und damit ins Herz der EU sticht. Ziel sei es, „zwielichtigen Gruppen“ von Rechtspopulisten zu helfen, die vielfach ohne professionelle politische Strukturen oder bedeutsame Budgets operierten. Unterstützung solle es unter anderem bei der Datenerfassung, Umfragen, gezielten Botschaften und der Suche in Denkfabriken geben. Zehn Mitarbeiter seien zunächst eingeplant.

 

Bannon will dem Bericht zufolge ein Gegengewicht zum US-Investor George Soros werden. US-Präsident Trump hatte Bannon während seines Wahlkampfes 2016 zum Chefstrategen und nach der Wahl zum Chefberater im Weißen Haus gemacht. Wegen vermeintlicher Meinungsverschiedenheiten trennten sich die Wege der beiden offiziell im August vergangenen Jahres.

(nach Quelle: https://www.welt.de/politik/ausland/article179761608/Trumps-Ex-Berater-Steve-Bannon-plant-rechtspopulistische-Revolte-in-Europa.html)

 

Steve Bannon prophezei schon Mal: „Es wird ein wahres Erdbeben geben, Sie werden es sehen: Man hat Angst vor Italien. Noch kann sich niemand vorstellen, was die Fünf-Sterne-Bewegung und Lega gemeinsam erreichen können. Die „Financial Times“ spricht von Barbaren, die Deutschen nennen sie Lumpen, Oettinger hat erklärt, dass die Märkte ihnen schon beibringen werden, wie man wählt.

Aber wer Wind sät, der wird Sturm ernten. Italien und Ungarn haben bei den letzten Wahlen eine klare Aussage getroffen, auch gegen die Migranten. Das ist vorbei, ebenso wie das Diktat aus Brüssel und der Faschismus der Spreads („Spread“ bezeichnet den Zinsaufschlag einer Staatsanleihe, die an den Märkten die Folge der schlechteren Bonität eines Landes ist; Anm. TK). Bald wird es eine Konföderation von freien Staaten geben und nicht diese Europäische Union.“

Terra-Kurier / 23.07.2018

 

 

Drogendealer sticht mit Messer auf Bibel ein und bedroht Passanten

Lesen Sie direkt hier: https://www.krone.at/1743280

 

Haben Sie, liebe Leser, auch immer ein Küchenmesser in der Tasche, wenn Sie in der Stadt unterwegs sind?

Terra-Kurier / 23.07.2018

 

 

Abschiebeflug für Sami A. kostete 35.000 Euro

Die Abschiebung des Bin Laden-Leibwächters Sami A. hat den Steuerzahler viel Geld gekostet. Schon die Kosten für das angemietete Charterflugzeug waren hoch, wie die F.A.S. erfuhr.

Weiterlesen unter: http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/f-a-s-exklusiv-abschiebeflug-fuer-sami-a-kostete-35-000-euro-15702133.html

 

Und der Rückflug, da man ihn ja unbedingt zurückhaben will, kostet nochmal so viel! – Bundesrepublik Deutschland, da wo die Irren das sagen haben! – Noch!

Terra-Kurier / 23.07.2018

 

 

Trump lädt Putin zu Staatsbesuch in die USA ein

US-Präsident Trump hat den russischen Präsidenten Putin zu einem Staatsbesuch in die USA eingeladen.

Trump und Putin beschuldigten Kräfte in den Vereinigten Staaten, eine Annäherung beider Staaten untergraben zu wollen. „Der Gipfel mit Russland war ein großer Erfolg, außer mit dem wahren Feind des Volkes, den Fake News Media“, erklärte Trump auf Twitter. „Ich freue mich auf unser zweites Treffen, damit wir beginnen können, einige der vielen diskutierten Dinge umzusetzen“, schrieb er und nannte als Beispiele etwa den Kampf gegen den Terror, Cybersicherheit, die Konflikte in Nahost, der Ukraine und mit Nordkorea sowie Handelsfragen.

 

Und schon wieder kocht die kleine, internationale Weltherrschaftsträumerclique vor Wut! Euer Spiel ist zu Ende ihr Nichtsnutze! Pläne für die Welt machen jetzt andere, endgültig.

Terra-Kurier / 20.07.2018

 

 

Brutaler Raubüberfall auf Flixbus

Im französischen Grenoble ist es am Rande der WM-Siegesfeierlichkeiten zu unschönen Ausschreitungen gekommen. Eine Bande von kriminellen Jugendlichen hat die Gunst der Stunde offenbar genutzt, um einen Flixbus noch während der Fahrt auszurauben, berichten französische Medien.

Busdiebe auch hierzulande am Werk

Überfälle auf Busse sind auch hierzulande nichts Neues mehr. So wurde am vergangenen Wochenende der Sarner Busunternehmer Thomas Rauch beim Entladen von Gepäck auf dem Bahnhofsplatz in Bozen ausgeraubt.

(aus Quelle: https://www.unsertirol24.com/2018/07/18/brutaler-raubueberfall-auf-flixbus-schockt-das-netz-video/)

Terra-Kurier / 20.07.2018

 

 

Belgischer Luftraum wegen technischer Panne gesperrt

Der belgische Luftraum ist seit dem Nachmittag gesperrt. Grund ist laut Luftfahrtaufsicht eine technische Störung. Derzeit dürfen keine Flugzeuge über das Land fliegen. Passagiere müssen mit Verspätungen rechnen.

Derzeit sei jedoch nicht absehbar, wie lange es dauern könne. Der belgische Luftraum bleibe bis 19 Uhr für alle Flüge unter 7500 Metern geschlossen, teilte die Behörde Eurocontrol nach Angaben der belgischen Nachrichtenagentur Belga mit. Dies sind die Flüge, für die Belgocontrol verantwortlich ist.

 

Es scheint doch wohl so, dass jemand verhindert, dass irgendwer aus Belgien / Brüssel entkommt! – Tick-Tack, Tick-Tack?

Wir werden weiter berichten sobald uns die Ursachen dafür gemeldet wurden.

Terra-Kurier / 20.07.2018

 

 

Schwedischer Zahnarzt wurde entlassen, weil er die Wahrheit verbreitet

Er enthüllte, dass 80% der sogenannten „Kindermigranten“ Erwachsene sind! Was nach Ansicht der Lügenmedien und der Gutmenschen nur schwer feststellbar ist, kann ein Zahnarzt innerhalb weniger Augenblicke – bestimmen on jemand jugendlich oder ausgewachsen ist.

 

Ein schwedischer Zahnarzt wurde entlassen und zu einer Geldstrafe verurteilt, nachdem er die Information veröffentlichte, dass 80% der „Kinder“ von Migranten in seiner Praxis bereits erwachsen sind.

In einer aussagekräftigen Entdeckung stellte Herr Bernd Herlitz, ein Dentalhygieniker aus Gotland, in Schweden im Jahr 2016 fest, dass 80% der „Kinder“, die er untersuchte, tatsächlich ausgewachsene Erwachsene sind, da ihre Weisheitszähne vollständig entwickelt waren.

 

Herlitz teilte diese Information einem Einwanderungsbeamten mit, der ihm befahl, einen Bericht über seine Feststellungen einzureichen. Als Herr Herlitz diese Lügen jedoch entlarvte, beschloss sein Arbeitgeber, ihn unter dem zweifelhaften Vorwurf der „Vertraulichkeit“ zu entlassen.

 

Herr Herlitz entschied daraufhin, seinen Arbeitgeber zu verklagen und gewann; aber die Region Gotland legte Berufung beim obersten Gericht in Stockholm ein, engagierte einen der besten Anwälte in Schweden und so gelang es ihnen, ihn „zu vernichten“, wie er es ausdrückte. Herr Herlitz verlor den Fall und erhielt eine Geldstrafe von etwa 50.000 Dollar.

Herr Herlitz hält an seiner Entscheidung fest, insbesondere angesichts der Epidemie von Migranten, die nach Europa kommen und über ihr wahres Alter lügen und sich als Minderjährige ausgeben. Viele Migranten haben für ihre Verbrechen eine milde Bestrafung erhalten, weil sie über ihr Alter logen, um dadurch mehr Vorteile zu erhalten.

Terra-Kurier / 20.07.2018

 

 

Halal-Fleisch ist der neue Standard in Deutschland – Schlachthöfe stehen vor Mekka: Umfrage

Deutschlands führende Fleischproduzenten arbeiten oft nach islamischen Gesetzen, wie eine Umfrage der Evangelischen Nachrichtenagentur Idea zeigt.
Der größte deutsche Geflügelproduzent Wiesenhof produziert ausschließlich „Halal“. Dies wurde von der Gruppe aus Visbek (Niedersachsen) auf Anfrage zugelassen.

„Alle Wiesenhof-Geflügelmetzgereien sind ausnahmslos frei von Schweinefleisch und Alkohol.“ Einige Schlachthöfe sind bereits seit mehreren Jahrzehnten „Halal-zertifiziert“. Wiesenhof arbeitet mit einem der größten Zertifizierer, „Halal Certification Germany“ (Osnabrück) zusammen.

Wiesenhof bestätigte, dass dies auch in den eigenen Schlachthöfen der Fall ist. Alle Einrichtungen blicken auf Mekka. Ihre Produkte werden von Zertifizierern als „halal“ (arabisch für „erlaubt“) anerkannt und eignen sich daher für Muslime, die die Lebensmittelvorschriften des Korans einhalten, zum Verzehr.

Die Richtlinien von Halal Certification Germany legen unter anderem fest, dass der Schlachtprozess von einem muslimischen Angestellten in Gang gesetzt werden muss, der den Namen Allahs auf der Grundlage von Sure 6, Vers 121, verkündet.

Auch die deutschen Produktionsstätten des internationalen Fleischproduzenten „Vion Food“ (Buchloe) werden von „Halal Certification Germany“ für die Einhaltung der muslimischen Lebensmittelvorschriften kontrolliert.
„Unsere Rindfleischprodukte werden nach islamischen religiösen Normen produziert und verarbeitet“, schreibt der Lebensmittelriese auf seiner Website.

Auch die norddeutsche Firma Tönnies mit Sitz in Rheda-Wiedenbrück (Nordrhein-Westfalen) achtet auf eine Korrespondenzbearbeitung ihrer Rinder.
„Was vor allem für den Export in die arabischen Länder nachgefragt wurde, steigt heute für den heimischen Markt in Deutschland. Wir arbeiten mit einer Reihe von Moscheen zusammen, die unsere Produktionsbedingungen bei jährlichen Audits überprüfen „, erklärt André Vielstädte, Leiter der Unternehmenskommunikation bei Idea.

(aus Quelle: https://schluesselkindblog.com/2018/07/19/halal-fleisch-ist-der-neue-standard-in-deutschland-schlachthoefe-stehen-vor-mekka-umfrage/)

 

Somit lautet deren Werbespruch ab sofort nur noch: „Der „Wiesenhof-Bruzzzler“ – keine Wurst für das Abendland!

Terra-Kurier / 20.07.2018

 

 

Ungarn sagt Nein Danke zu UN-Empfehlungen zum weltweiten Umgang mit den Asylhorden

 

Ungarn wird die UN-Pläne für einen Bevölkerungsaustausch mittels Zuwanderer aus Drittweltstaaten nicht zustimmen. Das teilte das ungarische Außenministerium am 18.7.2018 in Budapest der EU und der UN mit.

Das unverbindliche und ohne Rechtswirkung beschlossene UN-Abkommen zur weltweiten Migration, wird in den westlichen Massenmedien als ein „Vertrag“ beschrieben und mit Vokabeln wie „soft law“ deklariert. Das ist natürlich Unsinn, bzw. das allseits bekannte Lügenmärchen der Systemmedien. „Weiche Verträge“ gibt es selbstverständlich nicht. Es sind immer Absichtserklärungen mit Konsequenzen bei Nichteinhaltung.

„Dieses Vertragswerk widerspricht der Vernunft und den Interessen Ungarns!“, so die Regierung. Dieses Abkommen schreibt die (Massen-) Migration als Menschenrecht fest, was aus ungarischer Sicht inakzeptabel sei.

 

Bravo Ungarn – hoffentlich folgen viele diesem Beispiel!

Terra-Kurier / 20.07.2018

 

 

Der 20. Juli

Jedes Jahr am 20. Juli wird in der Bundesrepublik Deutschland von unseren Politikern und von den „professionellen Vergangenheitsbewältigern“ dieser Tag als der des Widerstandes gefeiert. Offenbar ist keinem dieser Leute bewusst mit wem sie sich da einlassen.

Weiterlesen unter: http://www.terraner.de/Politik/20.htm

Terra-Kurier / 20.07.2018

 

 

Israel beschließt Nationalitätengesetz

Das israelische Parlament hat ein Gesetz beschlossen, das Israel als Nationalstaat des jüdischen Volkes festschreibt. Im Text heißt es: „Israel ist die historische Heimstätte des jüdischen Volkes und es hat darin ein exklusives Recht auf nationale Selbstbestimmung.“

Lesen Sie mehr über diese Ungeheuerlichkeit direkt hier: https://jungefreiheit.de/politik/ausland/2018/israel-beschliesst-nationalitaetengesetz/

 

Das Land dort heißt Palästina und ist die Heimat der Palästinenser!

Lesen Sie hier über den dort unter Mithilfe der UN stattfindenden Landraub: http://www.terra-kurier.de/Wer_stoppt.htm

Terra-Kurier / 20.07.2018

 

 

Mit dem Asyl-Flieger nach Deutschland

Die Bundesregierung müsse die offensichtlich illegalen Einreisewege nun zügig untersuchen und schließen. Es bringe wenig, über eine Schließung der Mittelmeer-Route zu diskutieren, „wenn illegale Einwanderer ganz locker mit Air Asyl einreisen können“, mahnte der AfD-Abgeordnete.

Weiterlesen unter: https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2018/mit-dem-asyl-flieger-nach-deutschland/

Terra-Kurier / 20.07.2018

 

 

„Wie groß muss die Sauerei im Unterricht – Thema Frühsexualisierung – noch werden?“

Unter dieser Überschrift kann man in der aktuellen Ausgabe vom Deutschlandmagazin (79/80 v. 2018) einen interessanten Beitrag lesen, den alle Eltern von Kindergartenkindern unbedingt kennen sollten.

Es wird dargestellt, wie weit die grünrot versifften Pädophilen bereits ihre perversen Gedanken umgesetzt haben und nun dabei sind unsere Kinder so zu versauen, wie sie es selbst sind. Das ist widerlich und gehört angeklagt und hat in Schulen und erst Recht nichts in Kindergärten zu suchen. Als .pdf-Datei hier zu finden: www.terra-kurier.de/Sauerei im Unterricht.pdf

 

Es ist erschreckend, dass die Genderideologie bereits so weit fortschreiten konnte und nunmehr bereits die Kleinsten ins perverse Blickfeld dieser Kinderschänder (egal ob nur Möchtegern, der Gedanke zählt bereits!) ungehindert durch Staat, Justiz und vor allen der normalen Eltern geraten sind.

 

Mehr zum Thema Genderidiotie unter: http://www.terra-kurier.de/ImGenderWahn.htm

Terra-Kurier / 18.07.2018

 

 

Die Hochfinanzkreise sind außer sich:

Trump und Putin versprechen, die „Neue Weltordnung“ zu zerstören

Die beiden großen Präsidenten, Trump und Putin, haben geschworen, die „Neue Weltordnung“ zu zerstören.

Während eines Treffens hinter geschlossenen Türen im finnischen Präsidentenpalast diskutierten die beiden Weltführer sehr zur Bestürzung der Globalisten, wie die Neue Weltordnung aufgelöst werden soll.

Hoffentlich werden sie einen Plan entwickeln, um die EU zu Fall zu bringen und die Welt von den Parasitenherrschern, der kleinen, internationalen Globalistenclique, zu befreien!

 

Trump u.a. wörtlich: „Ich glaube wirklich, dass die Welt uns sehen will. Wir sind die zwei großen Atommächte. Wir haben 90% der Atomkraft – und das ist keine gute Sache, es ist eine schlechte Sache. Ich denke, wir können hoffentlich etwas dagegen tun, denn es ist keine positive Kraft, es ist eine negative Kraft, also reden wir unter anderem darüber. „

 

Jetzt geht es der kleinen Clique, die im Hintergrund die Weltregierungen manipuliert, endgültig an den Kragen. Das Spiel ist zu Ende ihr Nichtsnutze! - Oder im globalen Neusprech: „Game overtheir wasters.

Terra-Kurier / 18.07.2018

 

 

Frankreich gewinnt Weltmeisterschaft: Vielfalt gefeiert durch Angriffe und Plünderungen auf Weiße

Der negroide Bevölkerungsanteil in Frankreich reagierte auf die Weltmeisterschaft der Franzosen wie eine Eroberungsarmee in alten Zeiten, die eine Stadt durch Plünderung und Brandschatzung eroberte.

Im Zuge der „Feierlichkeiten“ wurden 845 Autos verbrannt und 514 Menschen verhaftet. Supermärkte geplündert. Nicht einmal wilde Affenhorden würden sich derart aufführen.

 

Nach dem Sieg der Fußballmannschaft bauten bekannte Marken wie Nike Barrikaden um ihre Geschäfte auf der Champs-Élysées in Paris auf. Kulturelle Vielfalt kann auf dem Sportfeld funktionieren in der realen Welt ist
Multikulti zerstörerisch.

Vielfalt der Kulturen bedeutet in ständiger Belagerung zu leben und auf den Tag zu warten, an dem die Armee der Eroberer durchbricht und die grausigen Feiern ihres Triumphes beginnen.

 

So gilt ein Satz für Gutmenschen: Man kann die Neger aus der Steinzeit holen. - Nicht aber die Steinzeit aus den Negern.

Terra-Kurier / 18.07.2018

 

 

Wie steigert man bekloppt?

Bekloppt, bekloppter, Bundesrepublik Deutschland!

 

Diese Bundesrepublik klagt einen bereits abgeschobenen, tunesischen Terroristen aus dem dortigen Gefängnis, damit er hier frei rumlaufen, gar vergewaltigen und morden darf. Das kann sich keiner mit klarem Verstand vorstellen, aber die Bunderegierung praktiziert es.

Terra-Kurier / 18.07.2018

 

 

Bundesrepublik Deutschland – Ein Land, dass du nicht einmal auf Crystal Meth-Entzug erfinden könntest

Menschen haben vor dem Bundesinnenministerium mit einem symbolischen Sarg Jamal Nasser M., einem illegalen Migranten, der sich nach seiner Abschiebung in Kabul das Leben genommen hat, gedacht. Die Demonstration richtete sich auch gegen die Aussagen vom Bundesinnenminister Seehofer. Auf dem Sarg wurde von Gutmenschen eine Geburtstagstorte für ihn platziert.

Gedachten die Menschen der vergangenen Tage Göttern, Philosophen, Erfinden und großen Denkern, so gedenkt das Proletariat heute einem gestorbenen kriminellen Schwerverbrecher. Der Illegale war rechtskräftig wegen Diebstahls, versuchter gefährlicher Körperverletzung, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verurteilt worden. Zudem sei der Afghane seit 2013 mehrfach angezeigt worden, unter anderem wegen des Verdachts auf Raub, Drogen- und Körperverletzungsdelikte.

Wir halten fest:
Ein mehrfach vorbestrafter, gewaltbereiter, integrationsunwilliger Flüchtling wird abgeschoben und begeht Selbstmord. Mahnwachen werden abgehalten. Eine 14-Jährige wird brutal vergewaltigt und ermordet. Die Mahnwache von mitfühlenden, loyalen Bürgern wird von Linken torpediert und die Hinterbliebenen werden als Nazis beschimpft, obwohl sie Juden sind. Diese abenteuerliche Geschichte kannst du dir im Traum nicht ausdenken, sowas existiert ausschließlich in Deutschland.

(aus Quelle: https://schluesselkindblog.com/2018/07/15/deutschland-ein-land-dass-du-nicht-einmal-auf-crystal-meth-entzug-erfinden-koenntest/)

Terra-Kurier / 16.07.2018

 

 

Putin-Trump-Gipfel in Helsinki Hoffnung für ein freies Europa

Lesen Sie direkt hier: https://schluesselkindblog.com/2018/07/15/putin-trump-gipfel-in-helsinki-hoffnung-fuer-ein-freies-europa/

Terra-Kurier / 16.07.2018

 

 

London: Bürgermeister Sadiq Khan verhindert Pro-Trump Kundgebungen

Lesen Sie direkt hier: https://schluesselkindblog.com/2018/07/15/london-buergermeister-sadiq-khan-verhindert-pro-trump-kundgebungen/

Terra-Kurier / 16.07.2018

 

 

Weitere Drangsalierung des Systems gegen fast 90jährige

Am 12. September 2018, einem Mittwoch, findet gegen Ursula Haverbeck vor dem Landgericht Hamburg ein Berufungsprozess statt, in erster Instanz erhielt sie im November 2015 eine Strafe von zehn Monaten. Als wäre diese Gesinnungsjustiz nicht schon schlimm genug, hat sich das System für den neuen Prozess etwas „besonderes“ ausgedacht: Eine fast neunzigjährige Frau soll von der JVA Bielefeld-Brackwede fünf Tage „auf Transport“ gehen.

Weiterlesen unter: https://freiheit-fuer-ursula.de/2018/07/12/ursula-haverbeck-droht-lebensgefahr-das-system-plant-todesfahrt-fuer-die-89-jaehrige-dissidentin/

Terra-Kurier / 16.07.2018

 

 

Wie Soros, Kahane und die Bundesregierung die Flüchtlings-Berichterstattung beeinflussen

Lesen Sie direkt hier: https://www.journalistenwatch.com/2018/07/14/wie-soros-kahane/

Terra-Kurier / 16.07.2018

 

 

Linke: „Revanchistische Straßennamen“ tilgen – Es geht um Stettin und Breslau

Rheinland-Pfalz/Ahrweiler – Jetzt soll es Tilsit, Stettin, Küstrin, Danzig und Breslau an den Kragen gehen. Für die Linke sind Benennungen nach diesen Städten „revanchistische Straßennamen“. Wolfgang Huste, Stadtrat in Bad Neuenahr-Ahrweiler, fordert Umbenennungen in dem 27.000 Einwohner zählenden Städtchen. Absurde Begründung: Die hunderte Jahre alten deutsche Städtenamen stünden für „NS-Ideologie“.

Weiterlesen unter: https://www.journalistenwatch.com/2018/07/14/linke-strassennamen-es/

Terra-Kurier / 16.07.2018

 

 

Mehrheit der Russen glaubt an eine geheime Weltregierung

Eine überwältigende Mehrheit der russischen Bevölkerung glaubt an die Existenz einer Weltregierung und dass diese dem Staat Russland feindlich gesonnen ist. Das meldete die russische Nachrichtenagentur RT und bezog sich auf eine Umfrage des staatlichen russischen Meinungsforschungsinstituts VTSIOM. Die Umfrage hatte ergeben, dass 67 Prozent der russischen Bürger an eine geheime Weltregierung glauben. 21 Prozent wiesen diese Idee zurück, der Rest war unentschlossen.

Weiterlesen unter: https://kopp-report.de/mehrheit-der-russen-glaubt-an-eine-geheime-weltregierung/

 

So sind die Russen scheinbar wacher und aufgeklärter als die bundesdeutschen Schlafschafe, die sich noch immer selbst den verordneten Schlafsand freiwillig in die Augen streuen.

Terra-Kurier / 16.07.2018

 

 

Großer Schlag gegen Kinderpornos im Internet – 2300 verhaftet – Große Medien und Agenturen schweigen

Im Frühling 2018 wurden in den USA im Rahmen einer großangelegten Fahndungsaktion mehr als 2300 Personen im Zusammenhang mit Kinderpornographie verhaftet. Medieninteresse fast null.

Lesen Sie direkt hier: https://www.epochtimes.de/politik/welt/grosser-schlag-gegen-kinderpornos-im-internet-2300-verhaftet-grosse-medien-und-agenturen-schweigen-a2493658.html#

 

Trump räumt auf und die Medien schweigen, weil es nicht ins negativ gemalte Bild zum US-Präsidenten passt.

Terra-Kurier / 16.07.2018

 

 

Anzeige gegen Schlepper wirkt: Bundesregierung bläst Einreise von Migranten ab

Lesen Sie direkt hier: https://www.journalistenwatch.com/2018/07/15/afd-strafanzeige-schlepper/

Terra-Kurier / 16.07.2018

 

 

Düsseldorf: Dicki B. aus Afrika führt deutsche Versagerjustiz vor

Einen weiteren Einzelfall™ aus der Vielzahl der Fälle, in denen der deutsche Staat sich von einem mindergebildeten „jugendlichen“ afrikanischen Gast der Kanzlerin die Narrenkappe aufsetzen lässt ist der Fall eines angeblich 19-jährigen Guineers.

Der Afrikaner sollte im November vergangenen Jahres in sein Heimatland Guinea abgeschoben werden. Er wurde in Handschellen ein Flugzeug gebracht und musste sich zwischen zwei Polizisten platzieren. Dennoch gelang es dem Asylbetrüger unvermittelt einen Fluggast, der vor ihm saß zu packen und mit gefesselten Händen zu würgen. Den Beamten gelang es zwar nach längerer körperlicher Auseinandersetzung, den um sich tretenden und beißenden sich nach Frieden Sehnenden am Boden zu fixieren, aber da hatte der „traumatisierte Jugendliche“ auch schon erreicht was er wohl wollte. Der Flugkapitän schmiss die drei kurzerhand aus dem Flugzeug, er weigerte sich den Gewalttäter und seine offenbar nicht ganz so fixen Aufpasser zu transportieren.

Weiterlesen unter: http://www.pi-news.net/2018/07/duesseldorf-dicki-b-aus-afrika-fuehrt-deutsche-versagerjustiz-vor/

Terra-Kurier / 16.07.2018

 

 

Wieder Bluttat nahe Kandel – und wieder urteilen politisch motivierte Juristen

Die Strafkammer des Amtsgerichts Neustadt gab dem muslimischen Neubürger Osman, 22, natürlich eine zweite Chance. Er nutzte sie für einen bestialischen Mord.

Die 19-jährige Nikola H. wurde in der Nacht zum Dienstag bestialisch von ihrem Ex-Freund mit gescheitertem Integrationshintergrund erstochen – mit mindestens zehn gezielten Messerstichen

Weiterlesen unter: https://schluesselkindblog.com/2018/07/14/wieder-bluttat-nahe-kandel-und-wieder-urteilen-politisch-motivierte-juristen/

Terra-Kurier / 16.07.2018

 

 

„Das Merkel muss weg“ …

… diese Forderung hört man immer häufiger weltweit in weiten Kreisen der selbstdenkenden Menschen.

 

Doch es gibt eine Variante, das Merkel loszuwerden, die bisher noch nicht in Erwähnung gezogen wurde.

Da Trump derzeit Merkel öffentlich bei jeder sich bietenden Gelegenheit vorführt und als unfähig darstellt, könnte die Variante doch in etwa so aussehen:

Die USA ziehen die Streitkräfte nicht aus der Bundesrepublik Deutschland ab, wie von Trump öffentlich vielleicht nur zur Ablenkung angedacht, sondern marschieren massiv in Deutschland ein. Dies mit dem einzigen Ziel, Merkel und Konsorten aus dem Amt zu fegen und um sie vor ein Volksgericht zu stellen. Ähnliches taten die USA doch schon öfter. Der Expräsident Panamas, Noriega Moreno, wurde so beispielsweise nach einer kurzen Militäraktion in Panama City festgenommen und 1992 von einem US-Gericht wegen Drogenhandels, Schutzgelderpressung und Verschwörung zu einer Haftstrafe verurteilt. Er wird bis zu seinem Tod als Strafgefangener in den USA bleiben. Droht dem Merkel und ihren Kumpanen ein ähnliches Schicksal?

 

Wenn ja, übernimmt dann eine US-Militärregierung wieder direkt (indirekt tun die das ja noch immer seit 1945) die Regierungsgeschäfte?

Wenn ja, wird diese direkte US-Machtausübung von den Deutschen aus dem Süden, und damit ist nicht Seehofer und Bayern gemeint, dann geduldet? Oder wird die „Macht aus dem Eis“ dann offen auftreten, um dies zu verhindern?

Wenn ja, übernimmt dann diese Flugscheibenmacht endlich offiziell die vollständige Kontrolle und damit die Wiederherstellung geordneter Verhältnisse?

Es bleibt spannend! – Tick-Tack, Tick-Tack.

Terra-Kurier / 16.07.2018

 

 

Familie von NSU-Opfer will Verfassungsschutz anzeigen

Akten für 120 Jahre gesperrt: Die Anwälte der Familie von NSU-Opfer Halit Yozgat prüfen Strafanzeigen gegen die Verfassungsschutzämter in Hessen und Brandenburg. Ihr Vorwurf: Diese hielten Erkenntnisse aus Ermittlungen um die Terrormiliz zurück.

Weiterlesen unter: https://www.welt.de/politik/deutschland/article179298538/Mord-im-Internetcafe-Familie-von-NSU-Opfer-will-Verfassungsschutz-anzeigen.html

 

So ahnen nicht nur die Familien der angeblichen „NSU-Opfer“, dass alles ganz anders gewesen sein wird und irgendwie türkische, erdogannahe Geheimdienste dahinterstecken. 120 Jahre Sperrfrist bedeutet, dass einiges zu verheimlichen ist. Es ist so, als ob wir erst jetzt erfahren würden, was 1898 geschah.

 

Ein politisches Urteil in einem so genannten Rechtsstaat!

Lesen Sie direkt hier: https://www.anderweltonline.com/index.php?id=880

Terra-Kurier / 16.07.2018

 

 

192 Länder einigen sich auf Steuerung von Massenmigration

Fast alle UN-Mitgliedstaaten schließen sich einer Erklärung an, die Migration steuern will. Nur die Vereinigten Staaten machen nicht mit. Washington glaubt, dies sei mit seiner nationalen Souveränität nicht vereinbar. Ein EU-Land zögert ebenfalls.

Weiterlesen unter: https://www.welt.de/politik/ausland/article179327322/Vereinte-Nationen-192-Laender-einigen-sich-auf-Steuerung-von-Massenmigration.html