Brachet (Pranget) / Juni 2019

 

 

 

Was haben die sogenannte NSU-Mordserie, der aktuelle Mord an Walter Lübcke und ein Andreas Temme gemeinsam?

2006 wurde Halit Yozgat (21) durch das NSU-Trio ermordet, 13 Jahre später soll Stephan Er. (45) den Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke (65) erschossen haben. In beiden Fällen tauchte der Name des Ex-Verfassungsschützers Andreas Temme auf. Temmes Rolle im Zusammenhang mit dem NSU ist bis heute nicht geklärt: Am Tattag des NSU-Mordes an Halit Yozgat am 6. April 2006 telefonierte V-Mann Gärtner noch mit seinem Verbindungsmann beim hessischen Verfassungsschutz, Andreas Temme (52). Temme geriet anschließend ins Visier der Ermittler, weil er sich zum Zeitpunkt des Mordes in dem Internet-Café befand, in dem die Tat geschah aber angeblich nichts gesehen haben wollte.

 

Merkwürdiger Zufall: Nach seiner fragwürdigen Arbeit beim Verfassungsschutz begann Temme eine neue Tätigkeit – im Regierungspräsidium von Kassel! Der Behörde, die der erschossene Walter Lübcke leitete!

 

Im aktuellen Fall soll Temme abermals ganz in der Nähe des Tatortes gewesen sein. Sein Auto wurde in einer Seitenstraße zum Wohnhaus des Ermordeten gesehen! Zufall?

 

Übrigens, der ermordete Kasseler Regierungspräsident Walter Lübcke (CDU) hatte damals während der selbstherrlichen illegalen Grenzöffnung durch Kanzlerin Merkel bei einem „Informationsabend“ am 14.10.2015 in der nordhessischen Gemeinde Lohfelden (ca. 16.000 Einwohner), der 400 Asylanten zugewiesen wurden, seine Mitbürger von oben herab wissen lassen: „Wir haben Quoten zu erfüllen. Wem das nicht passt, hat das Recht und die Möglichkeit, das Land zu verlassen.“

 

Die Ermittlungsakten im „NSU-Fall“ haben ja bekanntlich eine noch nie dagewesene Sperrfrist von 120 Jahren. – Werden es im aktuellen Fall Lübke 150 Jahre?

Terra-Kurier 20.06.2019

 

 

Vom Schulschwänzen mit Asperger

Klima-Greta hat die Entscheidung, die Schulstreik-Aktion „Fridays for Future“ als „Front-Aktivistin“ zu repräsentieren, nicht von selbst initiiert, wie immer behauptet wird.

Sie wurde dazu bestimmt und ausgewählt von der „Plant for the Planet Foundation“ des Club of Rome. Zitat: „Auf dem Global Youth Summit im Mai 2015 haben wir uns die Idee eines globalen Schulstreiks für Klimaschutz ausgedacht.“

 

Wen will sie mit dem Gesetzesverstoß gegen die Schulpflicht zu irgendetwas „zwingen“? Falls es überhaupt einen CO2-bedingten „anthropogen verursachten“ Klimawandel gibt – wogegen alle wissenschaftlichen Annalysen sprechen – so ist dem „Klimawandel“ völlig wurscht, ob die grün-roten Ideologie-Thesen von der zu verletzenden Schulpflicht oder der „political correctness“ oder der „Ehe für alle“ oder irgendwelchen Transgender-Thesen abhängig gemacht werden.

 

Es ist einfach nur noch peinlich, dass unsere Medien, die TV-Macher aber auch die Printmedien, scheinbar den kritischen Journalismus und die saubere Recherche völlig aus den Augen verloren zu haben. Jeder einigermaßen mit Vernunft und Intelligenz begabte Bundesbürger weiß schon längst, dass er sich die Wahrheit bezüglich vieler manipulativ unkorrekt gesendeter Nachrichten selbst zusammen suchen muss und sich nie mit dem zufrieden geben darf, was ihm die Medien auftischen.

Weiterlesen unter: https://conservo.wordpress.com/2019/06/10/die-wahrheit-ueber-fridays-for-future-und-deren-klima-ikone-greta-thunberg-unsere-asperger-greta/

Terra-Kurier 20.06.2019

 

 

Ist die „neue Weltordnung zu Ende bevor sie richtig umgesetzt wurde?

Beginnt eine ganz neue? Diesmal ohne Vormundschaft durch USA und GB?

 

Nach den Beschädigungen von zwei Tankschiffen im Golf von Oman ist Erstaunliches zu beobachten: Die “westliche Wertegemeinschaft” betrachtet die Schuldzuweisungen der USA und Großbritanniens an den Iran kritisch. Einige hochrangige Politiker haben sogar gewagt, an die Lügen zu erinnern, mit denen die USA den Angriff auf den Irak begründet haben. Sogar “Tonkin” (Vietnamkrieg) wurde erwähnt.

Weiterlesen unter: https://www.anderweltonline.com/index.php?id=1040

Terra-Kurier 20.06.2019

 

 

Phänomen Tierverstümmelungen:

Bizarre Viehverstümmelung in Argentinien

Lesen Sie über einen besonders außergewöhnlichen Fall direkt hier: https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/bizarre-viehverstuemmelung-in-argentinien20190619/

Terra-Kurier 20.06.2019

 

 

Burkini erlaubt – aber Mädchen mit UV-Bade-Anzug muss raus

Kaum zu glauben, aber bundesdeutsche Realität!

Lesen Sie direkt hier: https://www.journalistenwatch.com/2019/06/19/freibad-reichenbach-burkini/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+Jouwatch+%28Jouwatch%29

Terra-Kurier 20.06.2019

 

 

Ein Foto vom Sommer in Grönland

Ein Foto geht derzeit um die Welt und sorgt in den Medien und bei Gutmenschen für großes Aufsehen und hitzige Debatten. Es geht um das Klima, die Erde und ungewöhnlich warme Tage in Grönland. Das Foto zeigt, wie acht Hunde einen Schlitten über das Meereseis vor der Stadt Qaanaaq im Nordwesten Grönlands ziehen. Das Ungewöhnliche: Statt auf Eis laufen sie jedoch knöchelhoch im Schmelzwasser.

Na und? – Kein Grund zur Panik! Die Hunde scheinen das zu kennen und haben offensichtlich Spaß daran.

 

Und so grün, dass es seinen Namen Ehre trägt (Grünland) muss Grönland erst noch wieder werden!

Und kommt mir jetzt nicht wieder mit dem armen Eisbären, liebe Gutmenschen. Denn das haben wir hier schon wiederlegt: http://www.terra-kurier.de/Eisbaeren.htm

Terra-Kurier 20.06.2019

 

 

Philosophische Lagebetrachtung

Einem vernünftig Denkenden fällt es diesem unserem Lande jeden Tag schwerer, intelligentes Handel in Politkreisen zu erkennen. Schaut man in andere Länder wird es nicht besser. Man wünscht sich außerirdische Intelligenz, da es auf der Erde immer weniger davon gibt. Was fängt der gemeine Bundesgutmensch mit derartigen Feststellungen an? Er liest es und blättert zu nächsten Meldung, die er ebenso nicht versteht. Seelig sind die Bekloppten, denn sie wissen nicht was sie tun. Aber ein intelligenter Mensch kann sich nur schwer in die Lage eines weniger ausführlich Denkenden hineinversetzen. Der so Ausgegrenzte, nennen wir ihn Halbintelligenter, merkt dies meist und schlägt, beißt, raubt und mordet wild um sich, da er so versucht Fehlendes durch in seinen Augen besondere Taten zu überspielen. Das diese Taten aber in Wahrheit Straftaten sind, entzieht sich seinem Verständnishorizont.

 

Der Angelsachse sagt dazu: „wise men don't know how it feels - to be thick as a brick.“ https://www.youtube.com/watch?v=M4G0-PYDlJA

„Dumm wie Bohnenstroh“ – eine Schlagzeile, die aktueller nicht sein könnte!

Terra-Kurier 18.06.2019

 

 

Der 17. Juni 1953!

Im Jahre 1953 stand die DDR erstmals kurz vorm Ende: Zunehmende Mangelwirtschaft, diktatorische Gängelung und eine immer stärker zu Tage tretende totalitäre Beschneidung der Freiheit führten am 17. Juni zu einem Volksaufstand in vielen mitteldeutschen Städten. Nur mit massivem Einsatz sowjetischer Panzer gelang es dem sozialistischen Regime, diesen Arbeiter- und Bürgeraufstand niederzuschlagen. Gedanken von Bundessprecher der Alternative für Deutschland Jörg Meuthen und Alexander Gauland an den Volksaufstand und die Opfer des 17. Juni 1953.

 

Der 17. Juni ist deshalb bis zur Wiedervereinigung als „Tag der deutschen Einheit“ der deutsche Nationalfeiertag gewesen und zudem seit 1963 „Nationaler Gedenktag des deutschen Volkes“. In Thüringen ist der 17. Juni seit 2016 „Gedenktag für die Opfer des SED-Unrechts“.

 

Warum hat sich eigentlich nur Thüringen diesen Tag als Gedenktag an die Opfer erhalten? Und wie konnte es passieren, dass die DDR sich trotz des Aufstandes 1953 noch 36 Jahre halten konnte?

 

Lesen Sie auch unter: https://de.sputniknews.com/gesellschaft/20190617325257143-aufstand-ost-berlin-historiker/

Terra-Kurier 18.06.2019

 

 

Eine Islamisierung findet NICHT statt!

Dormagen: Weihnachtsmarkt wird ab 2020 zum „Naschmarkt“

Lesen Sie direkt hier über diesen Irrsinn: https://www.journalistenwatch.com/2019/06/17/dormagen-weihnachtsmarkt-naschmarkt/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+Jouwatch+%28Jouwatch%29

Terra-Kurier 18.06.2019

 

 

Einigung zur Grundsteuerreform?

Die Einigung, die uns die ReGIERungs-Parteien gerade vorspielen besteht im wesentlichen darin, dass künftig jedes Bundesland machen kann was es will.

Lesen Sie z.B. direkt hier: https://www.welt.de/finanzen/immobilien/article195418271/Die-wichtigsten-Fragen-und-Antworten-zu-Grundsteuer-und-Soli.html

Terra-Kurier 18.06.2019

 

 

Die Angst einer religiösen Minderheit

„Es kann sein, dass es in 100 Jahren kein jüdisches Leben mehr gibt“, sagt Siegmount A. Könisberg.

Lesen Sie direkt hier: https://www.welt.de/politik/deutschland/plus195290965/Antisemitismus-Wie-gefaehrlich-ist-es-eine-Kippa-zu-tragen.html

Terra-Kurier 18.06.2019

 

 

Jetzt labert auch noch Mohammed bin Salman

Nach der westlichen Wertegemeinschaft, ist nun auch der saudische Kronprinz Mohammed bin Salman der Meinung, dass der Iran zwei Tanker angegriffen haben soll.

Unabhängig von dieser öffentlich geäußerten Frechheit ist es viel interessanter einmal diesen Kronprinzen genau anzusehen. Gemäß den aktuellen Fotos und Fernsehberichten muss dieser Kronprinz in den letzten Monaten eine Verjüngungskur absolviert haben, die ihn jetzt zwanzig Jahre jünger aussehen lässt. Hat man den ausgetauscht? Schickt er nur noch einen Doppelgänger (naja nahezu) in die Öffentlichkeit? Warum schweigen die Medien dazu Mal wieder?

Terra-Kurier 18.06.2019

 

 

Blutbad in Nordhausen: Asylbewerber sticht 28-jährige Deutsche ab – Medien schweigen

Die Polizei hat in der vergangenen Nacht in Nordhausen einen 26-jährigen Asylbewerber aus Algerien festgenommen, der unter dem dringenden Tatverdacht steht, in Tötungsabsicht mit einem Messer mehrmals auf eine 28-jährige Deutsche eingestochen zu haben. Das Opfer wurde bei der Tat lebensgefährlich verletzt und schwebt seitdem Lebensgefahr.

Lesen Sie direkt hier: https://www.anonymousnews.ru/2019/06/16/nordhausen-asylbewerber-sticht-28-jaehrige-deutsche-nieder/

Terra-Kurier 18.06.2019

 

 

Rentner, gebt das Wahlrecht ab! Und den Führerschein gleich mit. Denn für beides gilt: Die Alten gefährden die Jungen.

So zu lesen in der „taz“. Selbst die „taz“ ist also in der Lage, ihre verkoksten, rotgrünversifften Träumereien noch zu steigern.

Lesen Sie direkt hier: http://www.taz.de/Kolumne-Der-rote-Faden/!5597166/

Vielleicht sollten sich Mal ein paar dieser Rentner zusammenrotten und der taz einen Besuch abstatten – nur Mal so, damit die einen echten Grund kriegen sich zu fürchten!

Terra-Kurier 18.06.2019

 

 

Trump äußerst sich erstmals über UFOs

Während immer häufiger und befreit vom jahrzehntelangen Kicher-Tabu über UfOs berichtet wird, zeigte sich gerade US-Präsident Trump lange Zeit ungewöhnlich still, wenn es um das Thema ging. Jetzt hat er sich erstmals über UfOs geäußert.

Trump vertraut in dieser Frage den US-Piloten und dem was sie von ihren Sichtungen und Nahebegegnungen berichten.

Weiterlesen unter: https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/ich-wurde-dazu-gebrieft-trump-aeusserst-sich-erstmals-ueber-ufos20190616/

Terra-Kurier 17.06.2019

 

 

Viele Grüße an die AfD

An dieser Stelle möchte die Redaktion einmal einen Gruß an die AfD-Mitglieder richten, die hier im Terra-Kurier ja seit Jahren mitlesen und sich schon die eine oder andere Anregung holen konnten.

(Stammleser des TK erinnern sich an unsere damalige Stellungnahme unter http://www.terra-kurier.de/vomTKlernen.htm.)

 

Wenn Euch, liebe Afdler, der Terra-Kurier so gut gefällt und ihr hier noch immer lernen könnt, dann last uns doch Mal eine „freiwillige Zuwendung“ zukommen, denn Eure Geldtöpfe sind doch bestimmt um einiges voller, als unser nahezu leeres Töpfchen.

Diesbezügliche Anfragen bitte direkt an die Redaktion Terra-Kurier! Wir werden dann Eure hoffentlich großzügige Zuwendung hier auf Wunsch auch erwähnen.

(Hätte man das hier in Blau schreiben sollen, damit die reagieren? – Na Mal sehen.)

Terra-Kurier 17.06.2019

 

 

Köln: Schwein auf Parkplatz geschlachtet und abgeflämmt

„Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle“, sagt Prof. Dr. Maria Böhmer, CDU, ehemalige Staatsministerin und Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration.

Lesen Sie direkt hier: https://www.journalistenwatch.com/2019/06/16/koeln-schwein-parkplatz/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+Jouwatch+%28Jouwatch%29

Terra-Kurier 17.06.2019

 

 

Neger sind ehemalige Umweltfreunde …

… das belegt zumindest der Heinerhofbauer sein Knecht in seinen philosophischen Ausführungen.

Lesen Sie direkt hier: https://www.journalistenwatch.com/2019/06/16/dem-heinerhofbauern-knecht-8/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+Jouwatch+%28Jouwatch%29

Terra-Kurier 17.06.2019

 

 

Nonne in Zentralafrika geköpft und die Systemmedien im Westen schweigen

Bloß keine Panik, im Zweifel lieber nichts berichten, ist das Motto der gleichgeschalteten, westlichen Systemmedien. So auch aktuell wieder.

Lesen Sie direkt hier: https://www.journalistenwatch.com/2019/06/16/nonne-zentralafrika-medien/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+Jouwatch+%28Jouwatch%29

Terra-Kurier 17.06.2019

 

 

Die selbst ernannten Klimaretter belügen uns

Lesen Sie direkt hier: https://www.anderweltonline.com/index.php?id=1038

 

Terra-Kurier 17.06.2019

 

 

70 Jahre Luftbrücke: Keine Landeerlaubnis für „Rosinenbomber“ und anderer Irrsinn aus der Hauptstadt

Lesen Sie direkt hier: https://www.anderweltonline.com/index.php?id=943#c3640

 

Hätten wir vor 70 Jahren hier eine ähnlich unfähige Regierung gehabt, wäre diese Stadt nicht mehr vorhanden!

Terra-Kurier 17.06.2019

 

 

Leserbrief zum Thema Iran greift an

Für wie blöd hält die US Administration die Menschen eigentlich? Der Iran soll unter dem Dauer-Säbelrasseln der USA ausgerechnet während der Vermittlungsgespräche mit dem japanischen Premier einen japanischen Tanker angreifen?

So ein einfallsloses „Fake-Drehbuch“ des „deep state“ können nur die unter betreutem Denken stehenden Schreiberlinge der System-Medien nachbeten.

Terra-Kurier 17.06.2019

 

 

Unabhängigkeitsbewegung für einen freien Friedensstaat "Ostdeutschland"

Der Versuch einer freien, friedensliebenden DDR als eigener, unabhängiger Staat (was auch seinerzeit durch die Sowjetunion unterstützt und gefördert wurde) wurde 1989 zerschlagen. Dreißig Jahre nach der sogenannten „Wiedervereinigung" braucht der Osten eine Unabhängigkeitsbewegung, um das Korsett des aufoktroyierten, aggressiven Transatlantismus abzuschütteln.

Lesen Sie direkt hier: https://deutsch.rt.com/meinung/89248-ent-transatlantifizierung-unabhangigkeitsbewegung-fur-freien/

Terra-Kurier 17.06.2019

 

 

Balkan-Route wieder attraktiv

Immer noch kommen 500 Flüchtlinge pro Tag nach Deutschland

Lesen Sie direkt hier: https://rp-online.de/politik/deutschland/balkan-route-pro-tag-kommen-500-fluechtlinge-nach-deutschland_aid-39449097

 

Ohne einen Kurz in Österreich scheinen die alten Verbindungen in den Balkan nicht mehr zu greifen und die „Balkanroute“ ist wieder begehbar!

Terra-Kurier 17.06.2019

 

 

Pentagon: „Wir haben nach Ufos gesucht“ und tun das noch immer

Lesen Sie direkt hier: https://kopp-report.de/endlich-raeumt-das-pentagon-ein-wir-haben-nach-ufos-gesucht/

Terra-Kurier 17.06.2019

 

 

Wer knipst denn da das Licht aus?

In Teilen Südamerikas ist es am Sonntag zu einem massiven Stromausfall gekommen. Betroffen sind Argentinien und Uruguay sowie Brasilien, Chile und Paraguay.

Weiterlesen unter: https://www.welt.de/vermischtes/article195344469/Stromausfaelle-in-Argentinien-und-Uruguay-Mega-Blackout-in-Suedamerika.html

 

Haben die USA da geknipst? – Denn: USA an Kreml: Wir hacken Euer Stromnetz

Lesen Sie direkt hier: https://www.heise.de/newsticker/meldung/USA-an-Kreml-Wir-hacken-Euer-Stromnetz-4447423.html?wt_mc=rss.ho.beitrag.rss

Terra-Kurier 17.06.2019

 

 

Bilderberger 2019

„DIE KUNST DES KRIEGES“ DER LANGE ARM DER BILDERBERG GRUPPE

Lesen Sie direkt hier: https://benjaminfulfordtranslations.blogspot.com/2019/06/de-manlio-dinucci-die-kunst-des-krieges.html#more

Terra-Kurier 17.06.2019

 

 

Die Bestie zerfleischt sich selbst

Lesen Sie direkt hier: https://concept-veritas.com/nj/sz/2019/06_Jun/14.06.2019.htm

Terra-Kurier 17.06.2019

 

 

Der Wechsel vom Bösen zum Guten steht endlich bevor

Lesen Sie direkt hier: https://concept-veritas.com/nj/sz/2019/06_Jun/10.06.2019.htm

 

 

Terra-Kurier 17.06.2019

 

 

NATO-Übung „Noble Jump" (nobler Sprung) für Oberlausitz

Am 16 Juni ging die dreiwöchige Militärübung „Noble Jump" der NATO-„Speerspitze“ zu Ende. Unter Beteiligung von über 2500 Soldaten der Bundeswehr wurde in Ostsachsen und Polen in Zusammenhang mit der „Krim-Annexion" die Reaktionsfähigkeit der Truppen geübt. Über 2.500 Soldatinnen und Soldaten aus mehr als 30 Standorten in ganz Deutschland mit rund 600 Fahrzeugen sowie 70 Panzern und gepanzerten Fahrzeugen haben an der NATO-Übung „Noble Jump" teilgenommen, berichtet das Online-Portal alles-lausitz.de. Die Übungen fanden in der sächsischen Oberlausitz und auf dem polnischen Truppenübungsplatz Żagań statt, wo derzeit eine Abschlussübung norwegischer, niederländischer und polnischer Truppen stattfindet.

 

Nach Angaben des Bundeswehr-Landeskommandos Sachsen sollte bei den Militärübungen vor allem die rasche Reaktions- und Verlegefähigkeit der sogenannten NATO-Speerspitze im Mittelpunkt stehen. Die Aktion findet im Rahmen des NATO-Programms „Very High Readiness Joint Task Force" statt.

 

Nach Angaben der lokalen Presse kam es während des Transports zu erheblichen Beeinträchtigungen für Einwohner und Autofahrer. So ließen Augenzeugenberichten zufolge tonnenschwere Militärkonvois Häuser vibrieren und rissen die Menschen aus ihrem Schlaf. „Ich habe meiner Tochter Augen und Ohren zugehalten, damit das Ganze für sie erträglicher wurde", erinnert sich eine Einwohnerin aus Niedergurig. „Sie zitterte am ganzen Körper." Eine schlaflose Nacht war die Folge. Auch von anderen Einwohnern sind ähnliche Beschwerden beim Gemeinderat eingegangen, in manchen Haushalten kam es aufgrund der starken Vibration zu Sachschäden.

 

Außerdem kam es in Zusammenhang mit den Kolonnenbewegungen in den Landkreisen Görlitz und Bautzen zu mehreren Autounfällen. So musste eine Autofahrerin wegen eines entgegenkommenden Konvois abbremsen, was einen Auffahrunfall mit vier Autos zur Folge hatte. Die 68-Jährige hatte laut Polizei zu spät bemerkt, dass die Wagen vor ihr verkehrsbedingt hielten. Vier Personen wurden dabei leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 30.000 Euro. Für die Räumung der Unfallstelle war die Bundesstraße etwa drei Stunden lang voll gesperrt.

In Krauschwitz im Nachbarlandkreis Görlitz krachte ein Auto in einen aus 19 Militärfahrzeugen bestehenden Konvoi. Obwohl die Ampel diesem bereits Rot anzeigte, hatte er eine Kreuzung passiert. Rettungskräfte brachten die 55-jährige Fahrerin daraufhin schwer verletzt in ein Krankenhaus. Der insgesamt entstandene Sachschaden belief sich auf circa 12.000 Euro.

Der für Übungswesen im Freistaat Sachsen zuständige Oberstleutnant Elmar Wittkopp beurteilt jedoch die Aktivität der Streitkräfte für die Entwicklung der Region als positiv: „Nicht zuletzt durch die gegenwärtig laufenden Großübungen beweist der Standort in dieser strukturschwächeren Gegend seine wichtige Rolle als Wirtschaftsfaktor."

 

Ja zumindest für Autowerkstätten und Baufirmen, die jetzt eine erhöhte Auftragslage verzeichnen, also einen positiven Wirtschaftsfaktor. – Man kann sich alles schönreden, Herr Wittkopp! Und die Bevölkerung wurde schon Mal an kriegsbedingte Situationen gewöhnt.

 

Die Frage ob es während der Manöver zu erhöhter Flugscheibenaktivität in der Gegend kam, blieb bisher ungestellt. Dies obwohl es gerade in dieser Region immer wieder Mal Sichtungen gab. Wir werden dranbleiben.

Terra-Kurier 17.06.2019

 

 

Landtagswahlen: Jurist zweifelt an Bundeszwang bei Unregierbarkeit

Speyer (dts Nachrichtenagentur) - Sollten Sachsen, Brandenburg und Thüringen nach den anstehenden Landtagswahlen unregierbar werden, sieht der Professor für Staatsrecht an der Universität Speyer, Joachim Wieland, ein Eingreifen der Bundesregierung skeptisch, sofern die Bundesländer ihren Bundespflichten nicht mehr nachkämen. Der sogenannte "Bundeszwang" wäre "das letzte Mittel", das in jedem Fall voraussetzen würde, dass beispielsweise Sachsen seine Pflichten gegenüber dem Bund verletzt hätte, sagte Wieland dem "Handelsblatt". "Selbst dann dürfte der Bundeszwang nur als letztes Mittel eingesetzt werden", so der Professor an der Universität Speyer weiter.

Der Bundeszwang ist in Artikel 37 des Grundgesetzes geregelt. Der Staat stellt damit sicher, dass seine Gesetze bundesweit zur Anwendung kommen. Mit Zustimmung des Bundesrates kann die Regierung einen Kommissar einsetzen, um ein Land zur Anwendung seiner Gesetze zu zwingen.

Wieland glaubt mit Blick auf die Landtagswahlen in Ostdeutschland nicht, dass der Bundeszwang als "taugliches Mittel zur Krisenbewältigung" in Betracht komme. Eine solche Situation, wie sie etwa in Sachsen eintreten könnte, müsse auf der Ebene des Freistaates bewältigt werden. "Die Regierung bliebe zunächst geschäftsführend im Amt", so der Jurist.

Denkbar sei "auch die Tolerierung einer Minderheitsregierung", so Wieland weiter. Auch der Leipziger Staatsrechtler Christoph Degenhart sieht die Idee des Bundeszwangs skeptisch. "Der Umstand allein, dass nach Wahlen zum Landtag eine Regierungsbildung schwierig bis unmöglich wird, ist dafür kein Grund. Die Regierungsbildung ist Sache des Landes", sagte Degenhart dem "Handelsblatt". Eine Verletzung von Bundespflichten käme aus Sicht Degenharts allenfalls dann in Betracht, "wenn zum Beispiel die geschäftsführende Regierung nicht mehr in der Lage wäre, die Bundesgesetze auszuführen, was schwer vorstellbar ist, da die geschäftsführende Regierung weitgehend die gleichen Befugnisse wie die ordentliche Regierung hat", sagte Degenhart.

(Ende aus dts Nachrichtenagentur)

 

Interessant ist bei dieser öffentlichen Diskussion eigentlich nur, dass man die Bevölkerung auf die Möglichkeit eines „Bundeszwang“ hinweist. Egal welche Voraussetzung nach bestehenden Gesetzen gegeben sein müssen, im Bedarfsfalle wird man die Gesetze so weit beugen, bis es in den „bösen“ Bundesländern, die nicht in der Lage sind „die Demokraten“ regieren zu lassen, zum Bundeszwang kommen kann. Das ist linksrote Sozialistendenkweise, die aus der DDR offenbar überlebt hat. Wer hat nochmal wen übernommen?

Terra-Kurier 15.06.2019

 

 

Wenn die Kirche Trauer trägt …

… dann nicht etwa, weil ihnen zu Hauff die Mitglieder wegrennen. Nein die trauern um die AfD-Anhänger, die keine Christen sind.

 

Also jetzt wissen wir endlich wer der „Liebe Gott“ ist, es ist der Häuptling der evangelischen Kirche Berlin Brandenburg, Herr Dröge!

Er hat sich in der ARD (Panorama) dahingehend geäußert, dass sowohl die Mitglieder der AfD, als auch deren Wähler keine Christen sind und in der Kirche nur dann noch willkommen, wenn sie das hinter sich lassen und bereuen!

Also ganz klar, wenn dieser Mann das entscheiden kann, dann muss er dieser Christengott leibhaftig sein.

 

Der Vereinsvorstand von Eintracht Frankfurt und auch weitere Kirchenleute haben sich schon ganz ähnlich geäußert.

 

Diese Gutmenschen vergessen dabei, dass den meisten von uns in frühester Kindheit ein Mal auf die Stirn gebrannt wurde, was uns ein Leben lang zu Christen macht. Und das ganz unabhängig von der politischen Gesinnung oder dem Besuch von sogenannten Gottesdiensten in Kirchen oder auch trotzdem der eine oder andere längst aus der Kirche „ausgetreten“ ist. So wie ein Muttermal oder Brandzeichen, das man nicht auslöschen kann. Was nun ihr Gutmenschen-Pfaffen?

 

Martin Luther sagte es Euch schon zu seiner Zeit: „Pfaffen sollen beten und nicht regieren!“ – Also haltet politisch die Klappe und predigt Euren Mist in Euren Kirchen!

Terra-Kurier 15.06.2019

 

 

Hamburger Richter offensichtlich auf Seiten der Gewalt

Fast zwei Jahre nach dem G20-Gipfel in Hamburg steht der bisher einzige Prozess um die verheerenden Ausschreitungen an der Elbchaussee auf der Kippe: In der vorigen Woche hat die Staatsanwaltschaft einen Befangenheitsantrag gegen die drei Berufsrichter der Strafkammer um die Vorsitzende Anne Meier-Göring gestellt.

Lesen Sie direkt hier: https://www.spiegel.de/panorama/justiz/g20-gipfel-in-hamburg-elbchaussee-prozess-koennte-platzen-a-1271949.html

 

Wobei die wirklich gefährlichen Straftäter noch immer frei umherumlaufen ohne jemals auch nur einen Ermittlungsbeamten gesehen zu haben. Die wahren Straftäter am Rande des G20-Gipfel in Hamburg waren, hier im TK hatten wir seinerzeit ausführlich berichtet, daher geholte Araber. Araber, die nahkampftechnisch ausgebildet waren und deshalb seinerzeit neben der GSG9 auch die Kobra-Einheiten aus Österreich zur Abwehr erforderlich machten.

Terra-Kurier 15.06.2019

 

 

Zurück in die DDR – Enteignung von Hauswirten

Nach Angaben der Initiative "Deutsche Wohnen und Co enteignen" haben 77.000 Menschen ihre Unterschrift für ein Volksbegehren zur Enteignung großer Immobilienkonzerne abgegeben. Am Freitag werden sie dem Senat übergeben. Die Initiative strebt die Vergesellschaftung von Wohnungsunternehmen mit über 3.000 Wohnungen in Berlin an. Ziel ist es, den Wohnungs- und Mietmarkt zu entspannen und Wohnungen in der Hauptstadt bezahlbar zu halten.

 

Alle diese Unterschreibenden wollen moderne Wohnungen mit jedem nur möglichen Komfort. Nur kosten sollen diese Wohnungen nichts und die Hauswirte haben dies gefälligst aus reiner Nächstenliebe völlig ohne Gewinn zu realisieren! – Wo leben diese Traumtänzer? Das hat nicht einmal der „Sozialismus“ in der DDR vollbracht. Renovierung, Modernisierung und die anschließende Vermietung von Wohnraum ist nicht für „ne Stulle und ein Ei zu bekommen“, das wissen auch diese Traumtänzer. Es geht nur um Unruhe und das Säen von Gewalt in der Gesellschaft.

 

Derartige Blüten sind möglich, wenn eine Gesellschaft sich immer weiter nach links ins Chaos entwickelt. In einer Volksgemeinschaft wären derartige Gedanken einzelner undenkbar, weil von der Staatsführung vernunftorientierte Vorgaben gemacht werden, die ein jeder gerne umsetzt.

Terra-Kurier 15.06.2019

 

 

Wenn für Luft Millionen bezahlt werden …

…, dann verdienen die Mobilfunkanbieter an uns scheinbar zu viel. Denn Luft ist nun Mal das Transportmittel der Funkwellen. Und diese Funkwellenluft müssen dem Staat abgekauft werden?

 

GroKo will hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunkbetreiber

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Union und SPD haben sich laut eines Zeitungsberichts auf höhere Strafen für Mobilfunknetzbetreiber verständigt, die nicht ihre Ausbauvorgaben erfüllen. Dazu soll der Rahmen für Buß- und Zwangsgelder im Telekommunikationsgesetz deutlich angehoben werden, berichtet das "Handelsblatt" unter Berufung auf Koalitionskreise. Wer künftig beim Netzausbau nicht so voran komme wie in den Versorgungsauflagen festgelegt, solle statt bisher 100.000 Euro bis zu eine Million Euro oder zwei Prozent des durchschnittlichen Jahresumsatzes Strafe zahlen.

Das Zwangsgeld solle laut den Eckpunkten, auf die sich Union und SPD verständigt haben, von einer halben Million auf bis zu zehn Millionen Euro steigen, berichtet die Zeitung weiter. Entsprechende Forderungen hatte bereits der politisch besetzte Beirat der Bundesnetzagentur im vergangenen Jahr aufgestellt. Das Gesetz solle in der letzten Sitzungswoche vor der Sommerpause verabschiedet werden.

Entgegen zahlreicher Forderungen aus der Großen Koalition sei darin keine Verpflichtung zu einem lokalen Roaming vorgesehen, berichtet die Zeitung. Die Pflicht, Kunden von Konkurrenten bei Funklöchern notfalls lokal auf das eigene Netz zu lassen und dies später sogar national, solle erst in der großen Novelle des Telekommunikationsgesetzes erfolgen, berichtet das "Handelsblatt" unter Berufung auf Regierungskreise. Der entsprechende Referentenentwurf werde im Herbst erwartet, hieß es weiter.

Auf die Mitnutzung drängt etwa der neue Netzbetreiber 1&1 Drillisch, der in der jüngsten Auktion der Bundesnetzagentur Frequenzen ersteigert hat und nun erst ein eigenes Netz aufbauen muss.

 

 

Terra-Kurier 15.06.2019

 

 

Der Atomvertrag mit dem Iran

Nach zwölfjährigen Verhandlungen wurde 2015 der Atomvertrag mit dem Iran abgeschlossen. Neben Deutschland und dem Iran gehören Großbritannien, Frankreich, Russland, USA und China zu den Unterzeichnern. Die USA sind vor einem Jahr wieder ausgestiegen und setzen den Iran seitdem wieder mit massiven Wirtschaftssanktionen unter Druck. Nachdem Trump seine „Kriegsschiffe“ rund um den Golfstaat positioniert hat, droht eine Eskalation. Vor einem Monat stellte dann auch der Iran das Abkommen infrage und setzte den anderen Vertragspartnern eine Frist bis zum 7. Juli, um die wirtschaftlichen Verpflichtungen zu erfüllen.

 

Statt Maas nun bei seinem Besuch als Bundesaußenminister dort dem Iran zur Seite tritt und dort für den Erhalt des Abkommens sorgt , wenn es denn dem Frieden dient, springt er den USA zur Seite und so haben seine Gespräche in der Praxis keine seriösen Schritte unternommen, um das Atomabkommen zu erhalten. Der Iran pocht weiterhin berechtigt auf ein Ende der US-Wirtschaftssanktionen und fordert von den Europäern Druck auf Washington. Dies hat Maas nicht einmal ansatzweise versucht. Die US-Regierung kündigte an, „maximalen Druck“ auf den Iran aufrechtzuerhalten. Wie die neueste Entwicklung in der Golfregion zeigt, schreckt man in den USA auch nicht vor einer Aktion unter falscher Flagge (Neusprech: false flag action) zurück.

 

So wurde jetzt behauptet der Iran hätte einen „Haftminenangriff“, andere Quellen sprechen von Torpedoangriffen, auf gleich zwei Öltanker im Golf durchgeführt. Der iranische Außenminister Mohammed Dschawad Sarif wies die Anschuldigungen der USA als „gegenstandslos“ zurück. Er schrieb auf Twitter, die US-Regierung habe „sofort“ den Iran beschuldigt, ohne einen „Schnipsel“ Beweise oder Indizien vorzulegen. Damit sei „mehr als klar“, dass die US-Regierung nun zu einem „Plan B“ und „Sabotage-Diplomatie“ übergehe, um ihren „Wirtschaftsterrorismus“ gegen den Iran zu verschleiern. Und damit scheint genau ins Schwarze getroffen zu haben. Der Handelskrieg den die USA weltweit, insbesondere gegen China und auch gegen den Iran führen, tritt in eine neue Phase. Und so muss derzeit das Atomabkommen, das für einen ganz anderen Hintergrund seinerzeit unterzeichnet wurde, herhalten. Die US-Aktionen sind so durchschaubar wie primitiv. Wobei es sich wie immer nur um Aktionen des „deep-state“ handelt.

 

Der japanische Betreiber von einem der Öltanker, die im Golf von Oman mutmaßlich angegriffen wurden, hat bestritten, dass sein Schiff von einem Torpedo getroffen worden sei. Besatzungsmitglieder hätten einen Angriff durch ein fliegendes Objekt beobachtet.

 

Übrigens das Atomabkommen soll eigentlich folgenden Hintergrund haben (dies wurde der Redaktion aus glaubhafter Quelle so zugetragen):

Um in den Golfkriegen ein „Waffendepot“ in der Region zu haben, sahen Bush (jun. U. sen.) und Konsorten sich den Iran als gemäßigten Staat in der Region aus, um dort auch Atomwaffen zu lagern. Ein Abkommen, nämlich das derzeit in Rede stehende „Atomabkommen“ regelte sozusagen die Bedingungen zur Lagerung dieser Waffen. Sie konnten nicht (und dies derzeit noch immer) von den Persern verwendet werden, da die Zündcodes und die die Zugänge zu den Silos verschlüsselt und mehrfach gesichert sind. Die Codes dafür blieben wohl immer in US-Hand. Als dann die heiße Phase in der Golfregion beendet war (gegen wen auch immer die USA dort mit Atomgewalt kämpfen wollten, sei hier nicht Gegenstand der Betrachtungen) stellte man seitens des Iran eine erste Anfrage zum Abtransport dieser Waffen. Die USA verneinten mehrmals und bald wurde das Gerücht in die Welt gesetzt, dass der Iran an der Atomwaffenentwicklung arbeitet. Dies als Druckmittel gegen den Mullah-Staat, damit der die Waffen weiterhin lagert. Offensichtlich hatten die USA dort unten noch immer einen geheimen Gegner in versteckten Basen, der dort auch noch nach dem Ende der Golfkriege aktiv ist.

 

Als Präsident Trump dann dieses Atomabkommen kündigte, da er sich für die Altlastenentsorgung seiner Vorgänger nicht zuständig fühlte, fing der „US-deep-state“ an verdeckt zu agieren. Die Auswirkungen erleben aktuell durch die Aktion unter falscher Flagge.

Terra-Kurier 15.06.2019

 

 

Neuigkeiten zur „Himmelsscheibe von Nebra“

Lesen Sie direkt hier: https://www.welt.de/geschichte/article195234569/Reich-von-Aunjetitz-Goldspuren-auf-der-Himmelsscheibe-von-Nebra.html

Terra-Kurier 15.06.2019

 

 

Geheime UFO-Forschungsprojekte der USA?

Aus den Davis-Notizen geht die Aussage Wilsons hervor, “er wisse von Geheimdienstinformationen des US-Militärs über UFOs, Nahebegegnungen und Begegnungen (mit UFOs) durch ausländische Regierungen.“ Er selbst (Wilson) habe hierzu “Dokumente gesehen.” Zudem habe Wilson die Existenz einer geheimen Gruppe wie jene der legendären „Majestic 12“ (MJ-12) bestätigt, die die Handhabung von UFO-Abstürzen kontrolliere.

 

Aus den Notizen geht zudem hervor, dass besagte US-Programme ein intaktes (außerirdisches) Fluggerät besitzen sollen, von dem angenommen werde, dass es sogar noch flugfähig sei, von dem man aber nicht genau wisse, woher es stammt. Hierbei handele es sich um „Technologie, die nicht von dieser Erde stamme, nicht von Menschen und nicht von Menschenhand gemacht“ worden sei. Eine weitere aus Perspektive der UFO-Forschung interessante Aussage aus den Dokumenten ist die, dass „das UFO-Phänomen zwar real“ sei, „das Abduction-Phänomen (also Entführungen durch Außerirdische) aber nicht.“

 

Weiterlesen unter: https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/ufo-leakes-was-weiss-us-vizeadmiral-wilson-ueber-geheime-ufo-forschungsprojekte-der-usa20190613/ und https://imgur.com/a/ggIFTfQ

Terra-Kurier 15.06.2019

 

 

„Der Krieg ist vorbei – Syrien braucht Dich!“

Unterdiesem Titel haben die Identitären eine Plakataktion in Rostock durchgeführt und damit einmal mehr für Unruhe im System gesorgt.

Lesen Sie direkt hier: https://www.hanse-rundschau.de/identitaere-bewegung-plakatiert-illegal-in-rostock/

Terra-Kurier 15.06.2019

 

 

Görlitz hat bald einen „AfD-Bürgermeister“

Zumindest dann, wenn es nach dem Willen der Wähler geht. Doch die Demokraten wollen das verhindern!

Lesen Sie direkt hier: https://kopp-report.de/kampf-um-goerliwood-alle-gegen-einen-polizeioberkommissar/

Terra-Kurier 15.06.2019

 

 

Von wegen Grüne im Aufschwung

Jeder zweite Deutsche liest frisierte Nachrichten über den Erfolg der Grünen

Lesen Sie direkt hier: https://www.publicomag.com/2019/06/vermutlich-jeder-zweite-deutsche-liest-frisierte-nachrichten-ueber-den-erfolg-der-gruenen/

Terra-Kurier 14.06.2019

 

 

DLDR – NSL von berühmter Seite bestätigt

In der Antarktis existiert eine geheime Basis, in welcher Menschen mit ETs geneinsam arbeiten.

Bescheuert? Verschwörungsheinis? Typen wie ich erfahren mehr. Die Story stimmt. Halleluja!

(Erich von Däniken (@vonDaeniken) über twitter.)

Terra-Kurier 14.06.2019

 

 

Auch Polizisten bereiten sich auf Tag X vor

Munition wird auch am Tag X benötigt, dachten sich vier SEK-Beamte und deckten sich ein.

Lesen Sie direkt hier: https://www.focus.de/politik/deutschland/spuren-ins-preppern-milieu-sollen-lka-munition-gestohlen-haben-vier-elite-polizisten-festgenommen_id_10819125.html

 

Terra-Kurier 14.06.2019

 

 

Wenn Naturasphalt aus der Erde sprudelt …

… dann steht vielleicht in Kalifornien ein großes Erdbeben bevor.

Lesen Sie direkt hier: https://kopp-report.de/700-erdbeben-in-kalifornien-und-in-den-strassen-von-los-angeles-sprudelt-der-naturasphalt/

Terra-Kurier 14.06.2019

 

 

Überall Rassisten

Sind Bären, Löwen, Ameisen oder Esel eigentlich rassistisch, weil sie unter seinesgleichen leben?

Wären alle Menschen Rassisten, wenn sie sich gegen eine außerirdische Kultur wehren würden?

(Erich von Däniken (@vonDaeniken) über twitter.)

Terra-Kurier 13.06.2019

 

 

Flüchtlingskrise auch in den USA

Das Elend ist überall – Und es zeichnet sich ab, dass uns das Schlimmste noch bevorsteht

Lesen Sie direkt hier: https://kopp-report.de/das-elend-ist-ueberall-und-es-zeichnet-sich-ab-dass-uns-das-schlimmste-noch-bevorsteht/

Terra-Kurier 13.06.2019

 

 

Lafontaine will Blockparteien

Lafontaine hält Fusion von SPD und Linken für notwendig

Lesen Sie direkt hier: https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/neuanfang-fuer-sozialdemokratie-lafontaine-fuer-fusion-von-spd-und-linken-16232415.html

Terra-Kurier 13.06.2019

 

 

Metallmasse unter dem Mondstaub

Am Südpol des Mondes hat man eine „rätselhaft große Metallmasse“ entdeckt.

Lesen Sie direkt hier: https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/gewaltige-raetselhafte-metallmasse-unter-der-mondoberflaeche-entdeckt20190612/

 

Was, wenn der gesamte Mond eine mit Staub bedeckte Metallkugel ist, ein Kugelraumer, der vor Jahrtausenden hier gestrandet ist?

Terra-Kurier 13.06.2019

 

 

Berliner Polizei duldet linken Krawall

Lesen Sie direkt hier: https://www.bz-berlin.de/berlin/friedrichshain-kreuzberg/erschwert-die-berliner-polizeipraesidentin-das-vorgehen-gegen-autonome

 

Der LINKE STAAT verbietet das Eingreifen der Polizei gegen seine Schergen und duldet Unrecht, Gewalt und Krawall. Und da wird behauptet sogenannte Rechte würden immer Ärger machen. Wann kommt endlich Mal wieder eine MACHT, die bestehende Gesetzte durchsetzt und für Recht und Ordnung auf den Straßen sorgt?

Terra-Kurier 12.06.2019

 

 

Bereicherung kann so krankmachend sein!

Die tropische Hyalomma-Zecke überwintert nun nachweislich in Deutschland. Wer hat uns die wohl aus Afrika mitgebracht? – Genau, Merkels Goldstücke!

Die auffälligen Zecken mit den geringelten Beinen sind doppelt bis dreimal so groß wie ihre europäischen Verwandten. Die spinnenartige Riesenzecke gilt als Überträger von schweren Fieberkrankheiten.

 

Weiterhin gefährlich bleibt aber auch der sogenannte Holzbock als heimische Zeckenart - die davon übertragenen Erreger können Borreliose und FSME auslösen.

u. a. weiterlesen unter: https://de.sputniknews.com/wissen/20190611325207187-gefahr-tropische-hyalomma-zecke-deutschland/

Terra-Kurier 12.06.2019

 

 

Iran will Nichtangriffspakt

Vom iranischen Außenminister kam jetzt die Idee zu einem Nichtangriffspakt zwischen dem Iran und anderen Golf-Staaten. Wegen der zunehmenden Spannungen seines Landes mit den USA hatte er sich dahingehend geäußert. Der russische Außenminister Sergej Lawrow befürwortet den Plan.

Lesen Sie direkt hier: https://de.sputniknews.com/politik/20190611325202948-lawrow-fuer-nichtangriffspakt-iran-golf/

Terra-Kurier 12.06.2019

 

 

Und wieder war es ein Neger

Asylbewerber begeht Sexualdelikt gegen 9-Jährige – Spontandemo „Schützt unsere Kinder“

Lesen Sie direkt hier: https://www.epochtimes.de/blaulicht/hubschrauber-ueber-dessau-rosslau-asylbewerber-begeht-sexualdelikt-gegen-9-jaehrige-spontandemo-schuetzt-unsere-kinder-a2911257.html

Terra-Kurier 12.06.2019

 

 

Ist er selbst denn schon austherapiert?

Gesundheitsminister Spahn will bis Jahresende ein Gesetz auf den Weg bringen, um sogenannte „Konversionstherapien" für Homosexuelle zu verbieten.

Lesen Sie direkt hier: https://www.tagesschau.de/inland/spahn-therapien-homosexuelle-101.html

Zum Thema lesen Sie auch unter: http://www.terraner.de/Politik/Neigungen.htm

Vatikan zu Geschlechtern: „Als Mann und Frau schuf er sie!“ https://www.tagesschau.de/ausland/vatikan-gendertheorie-101.html

Terra-Kurier 12.06.2019

 

 

Abartig: „n-tv“ verharmlost Sex-Attacke auf 9-Jährige und regt sich über „rechte“ Demonstranten auf

Lesen Sie direkt hier: https://www.journalistenwatch.com/2019/06/11/einfach-vergewaltigung-maedchens/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+Jouwatch+%28Jouwatch%29

Terra-Kurier 12.06.2019

 

 

Die verlogene Doppelmoral der Linksgrünroten

Lesen Sie direkt hier: https://www.tichyseinblick.de/meinungen/linke-doppelmoral/

Terra-Kurier 11.06.2019

 

 

Zweimal Jugend aber nur einmal NORMAL

Schauen Sie, liebe Leser zwei Videos an, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Beide zeigen die Jugend Europas.

Sehen Sie direkt hier: https://www.journalistenwatch.com/2019/06/10/identitaere-versus-klimahuepfer/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+Jouwatch+%28Jouwatch%29

Terra-Kurier 11.06.2019

 

 

Naturwissenschaften wie Physik und Chemie in Bundesdeutschland vor dem Aus

In der Bundesrepublik Deutschland will von Physik und Chemie nichts mehr wissen. Klimarettung und Energiewende sind wichtiger, auch gegen naturphysikalische Gesetze.

Ohne naturwissenschaftliche Kenntnisse ist der gemeine Grüne noch leichter manipulierbar, ist sich dessen aber nicht bewusst.

Lesen Sie direkt hier: https://www.journalistenwatch.com/2019/06/10/deutschland-hat-physik-abgewaehlt/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+Jouwatch+%28Jouwatch%29

Terra-Kurier 11.06.2019

 

 

Briten über „UfOs“: Ausländischer Gegner oder Außerirdische?

Allein schon diese Fragestellung ist brisant. Gibt man doch so indirekt zu, dass seit Jahrzehnten ein Kriegsgegner von Briten und Amis unterwegs ist, der technologisch so überlegen ist, dass denen das Fürchten gelehrt wird.

Weitere Informationen nach Freigabe der britischen „UfO-Geheimdienstakten“: https://deutsch.rt.com/international/89056-ufo/

Terra-Kurier 11.06.2019

 

 

Offenburger Polizei will halbtotes Opfer zum Täter machen

In Baden Württembergs krimineller Migrantenhochburg Offenburg, wo bereits ein Arzt regelrecht geschächtet wurde, kämpfen zwei Söhne verzweifelt um Gerechtigkeit für ihren gezeichneten Vater. Der somalische Kopftreter Ali M. (25), der am 16. Mai den Rentner Detlef (75) am Bahnhof der Kreisstadt zum Pflegefall geprügelt hat, schweigt beharrlich. Dafür hat Baden-Württembergs linksgrüne „Täterschutz-Polizei“ die beiden Söhne des Opfers ins Kreuzverhör genommen und ergreift bereits im Vorfeld mutmaßlich Partei für den Schläger, der durch ihr Versagen überhaupt in Offenburg gestrandet ist. Sie fragen die Söhne, ob ihr Vater „fremdenfeindlich ist“, verdächtigen den zum Krüppel geprügelten kranken Greis der Mitschuld.

Weiterlesen unter: https://www.journalistenwatch.com/2019/06/09/verpruegelter-opa-will/

Terra-Kurier 11.06.2019

 

 

Gelbwesten in Schweden

Die Grünen und auch Klima-Gretel haben in Schweden nicht einmal halb so viele Mitläufer wie hier im Bundesmerkelland. Das zeigte sich bereits bei der EU-Wahl, wo die Grünen im Gretels Heimatland abschmierten. Nun entsteht dort auch noch eine Anti-Greta-Protestbewegung gegen hohe Benzinpreise, die – wie in Frankreich – mit gelben Westen bekleidet, ihren Protest auf die Straße tragen.

Lesen Sie direkt hier: https://www.journalistenwatch.com/2019/06/09/anti-greta-schweden/

Terra-Kurier 11.06.2019

 

 

Nur 8 Jahre Haft für Mord!

Auch in Österreich werden die Straftaten der „Clan-Verbrechen“ nur sehr milde bestraft und die Richter verhätscheln nahezu die Schwerstverbrecher!

Ein 26jähriger Türke hatte letzten November vor den Augen seiner Familie gemeinsam mit einem 19jährigen Landsmann ein Wiener Ehepaar angegriffen und den 67jährigen Ehemann ins Koma getreten.
Der Mann war nach rund vierwöchigem Todeskampf gestorben.

Weiterlesen unter: https://www.journalistenwatch.com/2019/06/10/fuer-familienehre-tuerke/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+Jouwatch+%28Jouwatch%29

Terra-Kurier 11.06.2019

 

 

Wollen Sie eine Fortsetzung der „GroKo“?

Hier in der Redaktion ist uns niemand bekannt der das will, unsere Leser mir Sicherheit auch nicht. – Wer also will das?

Denn eine angebliche Mehrheit in diesem, unserem Lande will unbedingt den Erhalt und damit eine Fortsetzung der großen Koalition, so behaupten es zumindest die gleichgeschalteten Medien. Aber wer glaubt schon noch, was die vor sich her lügen?

 

Danach ist die Neigung zum Koalitionsbruch am geringsten unter Anhängern der Union mit 14 Prozent und der SPD mit 32 Prozent. Grünen-Wähler sind zu 40 Prozent der Meinung, die GroKo solle nicht mehr weiterregieren. Bei Links-Wählern finden dies 49 Prozent, bei FDP-Anhängern 38 Prozent und bei AfD-Sympathisanten 68 Prozent.

 

Auch will man uns einreden, dass jeder zweite im Lande, einen „Grünen“ Kanzler will, NEIN alles andere nur das nicht ist die wahre Meinung in Deutschland!

Terra-Kurier 11.06.2019

 

 

„Der Dschihad ist der Weg der Gläubigen“

Dieses Loblied singt ein in Deutschland lebender Imam im Mai in der König-Faysal-Moschee in Basel.

Lesen Sie direkt hier: https://www.journalistenwatch.com/2019/06/10/imam-basel-krieg/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+Jouwatch+%28Jouwatch%29

Terra-Kurier 11.06.2019

 

 

Merkel und Konsorten unterstützen noch immer den saudischen Blutscheich, der Kinder köpft und kreuzigt

Lesen Sie direkt hier: https://www.journalistenwatch.com/2019/06/08/konsequent-merkel-regime/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+Jouwatch+%28Jouwatch%29

Da können die rotrotgrünblauschwarzgelben Islamschwärmer schon Mal sehen was ihnen bevorsteht.

Terra-Kurier 11.06.2019

 

 

Identitäre Dänen finden die richtigen Worte:

Hier ist der Text der Rede auf Deutsch:

„Tausende haben sich heute hier versammelt, um eine fremde und feindliche Religion im Herzen unserer Stadt zu feiern. Unser bekannter Ort Kopenhagen wurde in Mekka verwandelt. Das ist ein Zeichen des Fortschritts, den wir seit Jahren haben kommen sehen: Die Bevölkerung unserer Stadt verändert sich schleichend ohne Wiedererkennungswert. Viele haben versucht, uns zu warnen, aber wir wollten nicht hören. Nun sind wir hier – in einer Stadt, die vielleicht für immer verändert bleibt. Das Land, für das unsere Vorfahren gestorben sind. Das Land, das unsere Kinder erben sollen. Aber wir werden unser Land und Europa nicht so einfach aufgeben. Wir werden niemals geschlagen. Wir werden niemals aufgeben. Das ist Europa – nicht euer Kalifat! Hört auf unsere Worte: Europa wird immer uns gehören. Europa gehört uns!“

Weiterlesen unter: https://www.journalistenwatch.com/2019/06/08/daenemark-identitaere-aktivisten/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+Jouwatch+%28Jouwatch%29

Terra-Kurier 11.06.2019

 

 

Navigation auf den Weltmeeren überfordert Amis und Russen!

Nachdem es immer wieder die „US-Zerstörer“ waren, die mit riesigen Löchern im Schiffsrumpf nach Hause kamen, weil sie angeblich von Frachtschiffen gerammt wurden (hier im TK hatten wir jeweils ausführlich berichtet) sind es aktuell Amis und Russen, die sich durch waghalsige Manöver die Weltmeere alles andere als teilen. Doch wenn sich zwei Mächte streiten, freut sich mindestens eine Dritte!

Lesen Sie direkt hier: https://www.tagesschau.de/ausland/zwischenfall-ostchinesisches-meer-101.html und auch hier: https://de.sputniknews.com/panorama/20190608325181369-sonnten-sich-russische-matrosen-bei-fast-kollision-mit-amerikanern--neue-bilder-aufgetaucht/

 

Da denkt man die Seeräuber alter Zeiten, die sich nicht gleich in die Hose machten, wenn ein Schiff auf 50 Meter herankam. Im Gegenteil, die suchten die Nähe um zu entern! Haben Seeleute von heute ihren berüchtigten Schneid verloren?

Terra-Kurier 11.06.2019

 

 

Ein Maas-Männchen mimt den Sicherheitsexperten

Außenminister Maas unangekündigt in Bagdad gelandet

Bagdad (dts Nachrichtenagentur) - Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) ist am Samstag vor Pfingsten ohne vorherige öffentliche Ankündigung in Bagdad eingetroffen. Zum Auftakt seiner Nahost-Reise landete er am Morgen mit einem Transportflugzeug der Bundeswehr von Jordanien kommend in der irakischen Hauptstadt. „Die jüngste Zuspitzung fordert uns als europäische Nachbarn: einzutreten für Deeskalation und friedlichen Ausgleich", sagte Maas in Bagdad.

Man könne Dialog nicht nur anmahnen, sondern müsse ihn auch führen. "Gerade dort, wo Gegensätze unaufhebbar scheinen und langjährige Konflikte tief sitzen." Die Gefahr, dass Fehlkalkulationen, Missverständnisse, Provokationen in einer höchst angespannten Region zu unabsehbaren Folgen führten, sei klar vorhanden.

Es sei alle Mühe wert, für den Erhalt der Wiener Nuklearvereinbarung mit dem Iran zu arbeiten. Eine fortgesetzte und vollumfängliche Umsetzung durch den Iran bleibe "Schlüsselfaktor für Stabilität und Sicherheit in der Region", und gerade auch für den Irak.

 

Auch de Geographiekenntnisse des Maas-Männchens tendieren gegen Null: „… uns als europäische Nachbarn …“ – Seit wann ist Europa oder gar die Bundesrepublik Deutschland der Nachbar Iraks?

Terra-Kurier 11.06.2019

 

 

Wer könnte den USA wohl den Mond verboten haben?

Aktuell nimmt Präsident Trump Abstand von seiner Anordnung wieder zum Mond zu fliegen: „Für all das Geld, was wir ausgeben, sollte die NASA NICHT darüber sprechen, zum Mond zu fliegen. Das haben wir vor 50 Jahren gemacht", verdutzte US-Präsident Donald Trump seine Landsleute. „Sie sollten sich auf viel größere Dinge, die wir tun, konzentrieren, inklusive Mars, Verteidigung und Wissenschaft!"

Lesen Sie direkt hier: https://www.heise.de/newsticker/meldung/US-Raumfahrtprogramm-Trump-auf-Schlingerkurs-ins-All-4442865.html?wt_mc=rss.ho.beitrag.rss

 

Da bleibt nur eine 3. Macht, die das verboten hat, weil sie selbst dort eine Basis betreibt. (Etwa die „Mondnazis“ aus dem Film Ironsky?)

Terra-Kurier 11.06.2019

 

 

Links ist gescheitert – auch wenn der Tote noch lebt

Unter dem Titel „Die Linken – gebrochen, zerbrochen, zerfallen“ haben „DIE DEUTSCHEN KONSERVATIVEN e.V.“ eine Broschüre herausgegeben, die man als Druckwerk dort bestellen kann, aber auch im Netz direkt lesen kann.

http://w55241n5q.homepage.t-online.de/Die%20Linken%20-%20Broschure.pdf

Terra-Kurier 07.06.2019

 

 

Waffenfund im Reisebus

Da reist ein junger Mann im Bus durch Europa, der Bus wird vom Zoll kontrolliert, man findet schwere Schusswaffen im Gepäck des Mannes. Nun sollte man annehmen, dass dieser Mann noch an Ort und Stelle verhaftet wird. Doch eine Nachfrage der Zollbeamten bei der zuständigen Staatsanwaltschaft ergab: Der Mann darf weiterreisen!

 

Was bedeutet das? Der Mann war eindeutig im Auftrag eines Staatsdienstes unterwegs und sollte mutmaßlich irgendwo einen „Terroranschlag“ durchführen.

Da hat der Zoll wohl eine Terrorinszenierung verhindert!

 

Lesen Sie z.B. hier die offizielle Veröffentlichung dazu: http://www.tagesschau.de/investigativ/kontraste/waffenfund-berlin-101.html

Terra-Kurier 07.06.2019

 

 

Hat David Rosenberg gerade den genialen Plan hinter Trumps vermeintlichem Wahnsinn entdeckt?

Lesen Sie direkt hier: https://kopp-report.de/hat-david-rosenberg-gerade-den-genialen-plan-hinter-trumps-vermeintlichem-wahnsinn-entdeckt/

Terra-Kurier 07.06.2019

 

 

„Bedrohungen der konkreten Art“

Weltweit versucht man neue Hyperschallwaffen zu entwickeln, die mit 5facher Schallgeschwindigkeit ins Ziel rasen sollen. Heute existierende Waffensysteme zur Verteidigung stoßen zunehmend an ihre Grenzen.

Lesen Sie direkt hier: https://www.welt.de/wirtschaft/article194794397/Verteidigung-Deutschland-entwickelt-Hyperschallwaffen.html

 

„Bedrohungen der konkreten Art“ – was soll das sein? Die Flugscheiben-Schutz-Staffel lacht über dies Pläne (DLDR), denn wer mit 40facher Schallgeschwindigkeit unterwegs ist, der schaltet diese Waffen ab, bevor sie ausgelöst wurden.

Terra-Kurier 07.06.2019

 

 

Polizei warnt Schüler und Eltern vor linksextremistischer Vereinnahmung

Aachener Polizei schreibt Brief an Schulen, Unis und Elternverbände und warnt die Klimahysteriker von „Fridays for Future“ davor, sich für illegale Aktionen linksextremistischer Gruppierungen wie „Ende Gelände“ im Rheinischen Tagebaurevier „instrumentalisieren“ zu lassen.

Weiterlesen unter: https://www.journalistenwatch.com/2019/06/06/friday-future-polizei/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+Jouwatch+%28Jouwatch%29

Terra-Kurier 07.06.2019

 

 

Deutsche Staatsanwaltschaften sind nicht unabhängig!

Das sagt aktuell auch der EuGH.

Lesen Sie direkt hier: https://www.anderweltonline.com/index.php?id=1035

Terra-Kurier 07.06.2019

 

 

Waldrand südöstlich von Berlin

Das hatten wir doch schon im letzten Sommer. Damals wie heute wird auch vor Weltkriegsmunition im Boden gewarnt, die explodieren könnte. Explodier da wirklich nur über 75 Jahre alte Munition, oder wird uns etwas verschwiegen?

Der Waldbrand nahe einem ehemaligen Truppenübungsplatz bei Jüterbog in Brandenburg hat sich als schwerer zu löschen erwiesen als zunächst angenommen. Der Landkreis Teltow-Fläming stufte das Feuer wieder als Katastrophenlage ein.

 

Neu ist diesmal allerdings, dass dort offiziell die Bundeswehr im Einsatz ist. Gegen wen die da wohl um die besenreine Übergabe Berlins kämpfen? Wie auch immer, die Luftwaffe unterstützt jetzt die Löscharbeiten mit CH53 Hubschraubern. Das sind die mit der Raketen- und Maschinengewehrausstattung. (s. hier: https://www.youtube.com/watch?v=sr-D6XI_ySA)

Maschinengewehre gegen Waldbrand? – Mal was ganz Neues.

Terra-Kurier 07.06.2019

 

 

Sergei Lawrow spielt den Beleidigten

„Der Zweite Weltkrieg und die Verdrehungen des Westens.“

Lesen Sie direkt hier: https://deutsch.rt.com/meinung/88930-gastbeitrag-von-sergei-lawrow-uber/

 

Wer so provoziert und selbst verdreht und weglässt, der wird wohl in absehbarer Zeit Besuch aus dem Süden Deutschlands erhalten!

Terra-Kurier 07.06.2019

 

 

Grünrote Dummheit

Was geschieht eigentlich, wenn man zu oft die Schule schwänzt? – Es mangelt am logischen Denken und das Verstehen von Zusammenhängen geht verloren. Sprich mangelnde Intelligenz!
Was die Rotgrünversifften derzeit wieder einmal mehr beweisen: Man will Druck auf die „Bundesregierung" ausüben und protestiert im Bundestag, statt im Bundeskanzleramt. …

Terra-Kurier 06.06.2019

 

 

US-Strafzoll gegen Mexiko um die Asylflut zu stoppen

Lesen Sie direkt hier: https://kopp-report.de/fuer-alle-die-bislang-nicht-besorgt-waren/

 

Jede Wette, dass das helfen wird!

Terra-Kurier 06.06.2019

 

 

Achtung Manipulation jetzt ganz offensichtlich

Einige in der Redaktion hier im TK sehen sich tatsächlich noch jeden Abend die 20-Uhr-Tagesschau in der ARD an. Dies allerdings um die Lügen des Systems zu erkennen. Viele unserer Leser werden dies auch tun.

Ist Ihnen aber auch, liebe Leser, aufgefallen, dass seit einigen Tagen die Wetterkarte manipuliert wird? Manipulation in Richtung „Gefahr durch Klimawandel“!

 

Nun ist das ja mit dem Wetterbericht ohnehin noch nie so richtig Wahrheit gewesen, denn das Wetter ist immer ein anderes als angesagt wurde. Aber das was derzeit beispielsweise bei der Tagesschau präsentiert wird ist reine Manipulation.

Insbesondere ist hier die Anzeige der Temperaturen auf der Landkarte gemeint. Früher sah man eine grüne Karte worauf die unterschiedlichen Temperaturen der einzelnen Regionen verzeichnet waren. Nichts war dramatisch oder als Gefahr dargestellt.

Heutzutage ist die Wetterkarte der ARD bereits bei nur normalen Sommertemperaturen von unter 30 Grad in hochgefährliches ROT eingefärbt. Unterbewusst wird dem Zuschauer suggeriert, dass der böse Klimawandel, wohlmöglich doch durch CO2 hervorgerufen, wieder Mal für brisante Wettersituationen sorgt. Schwachsinn kann so schön sein! Was macht der gemeine Bundesbürger, fällt ihm das auf? – Nein, er sieht sich die Karte an und träumt sich den Klimawandel. So soll es sein!

 

 

Alles gar nicht wahr – kommentiert Tageschau.de unter: http://www.tagesschau.de/faktenfinder/wetterkarten-tagesschau-101.html

Terra-Kurier 06.06.2019

 

 

BIG gewinnt haushoch in Duisburg

Die Medien und die Politversager im Lande schweigen dazu, dennoch zeichnet sich in Duisburg eine Entwicklung ab, die mit aller Macht und Härte zu stoppen ist. Statt vom „Kampf gegen Rechts zu schwafeln, gilt es gegen die BIG vorzugehen.

Die BIG ist eine reine Islam-Partei, die der türkischen AKP nahesteht und damit direkt dem „Möchtegern-Kalifen“ Erdogan unterstellt ist.

In Duisburg hat diese extreme Gruppierung 35,71 % der Stimmen erhalten und ist damit doppelt so stark wie die dortige SPD.

Wer lässt diese Extremisten eigentlich zur Wahl zu? – SPD-Politiker! Das haben die nun davon!

Terra-Kurier 06.06.2019

 

 

Vom eingeimpften Irresein oder:

Wir leben im Gaga-Gugu-Land

Wer bräuchte in diesen Tagen noch Beweise dafür, dass wir in einem Irrenhaus leben?

Gestern stürmten junge Klimahysteriker eine Sitzung des Bundestags und entrollten ein Banner, um auf die vermeintliche Klimakatastrophe aufmerksam zu machen. Die Greta-Jugend marschiert und sie macht auch nicht vor dem Bundestag halt. Das sind die Früchte der grünen Propaganda: https://www.journalistenwatch.com/2019/06/04/gaga-protest-bundestag/

 

Der Deutsche ist leicht manipulierbar. Wir wollen helfen, wir wollen gute Menschen sein, wir wollen die Welt nicht zerstören. Und wenn andere Länder nicht mitziehen, sind wir bereit, die doppelte und dreifache Last zu tragen. Ähnlich wie bei der Migrationsfrage wird das gutartige deutsche Naturell auf perfide Weise missbraucht und in die Irre geleitet. https://younggerman.com/2019/06/02/das-gruene-klima-narrativ-ein-wahlsieg-der-angst/

 

In Maos China hießen sie rote Garden - in Deutschland sind es die grünen Garden, die aufmarschieren dürfen. Mit dieser Jugend, verhunzt durch jahrelange Propaganda in den Schulen, kann man Revolution machen.

https://www.journalistenwatch.com/2019/06/04/der-aufmarsch-gruenen/

 

Doch von all dem geht die Welt nun nicht unter. Und die Zeiten werden bald besser!

Terra-Kurier 06.06.2019

 

 

Über UN-Versammlungen und „obsoleten“ Feindstaatenerklärungen

Lesen Sie direkt hier: https://concept-veritas.com/nj/sz/2019/05_Mai/31.05.2019.htm

Terra-Kurier 05.06.2019

 

 

Trump im historischen Kampf gegen den zersetzenden „Deep State“

Lesen Sie direkt hier: https://kopp-report.de/ex-cia-offizier-trump-fuehrt-historische-schlacht-gegen-den-verraeterischen-deep-state/

Terra-Kurier 05.06.2019

 

 

Zwillinge unerwünscht! ?

Wissenschaftler wollen neues Gesetz für Fortpflanzungsmedizin.

Lesen Sie direkt hier: https://de.sputniknews.com/gesellschaft/20190604325147787-deutschland-wissenschaftler-neues-gesetz-fortpflanzungsmedizin-vorschlag/

Terra-Kurier 05.06.2019

 

 

Nach der Wahl geht alles weiter

Während auf der Berliner Politbühne Chaos herrscht und ein großer Posten-Reigen erneut getanzt wird, konstruktive Politik weiterhin verhindert wird, häufen sich im Bundesmerkelland weiter die Einzelfälle von Raub, Vergewaltigung und Mord.

Leidtragende dieser Politshow sind deshalb die Menschen im Lande, die jetzt, nachdem sie brav ein Kreuz auf einem sogenannten Wahlzettel gemacht haben, zum Gespött der Politversager werden. Nach der Wahl geht eben alles wie gehabt weiter.

Terra-Kurier 05.06.2019

 

 

Ursula träumt

Von der Leyen: Die Welt beneidet uns um unsere Regierung

Lesen Sie direkt hier: https://deutsch.rt.com/inland/88864-von-leyen-welt-beneidet-uns-um-unsere-regierung/

 

Das zählen wir Mal als weiteren Beweis dafür, dass diese Politclowns in einer Fantasiewelt leben, die fernab jeder Realität ist.

Terra-Kurier 05.06.2019

 

 

100 Jahre sind wie gestern!

Wenn öffentlich über eine Olympiade in Berlin 2036 gestritten wird, dann fragt man sich ob 100 Jahre tatsächlich vergangen sind. In 17 Jahren bis dahin wird sich schon einiges positiv verändert haben und auch das Olympische Dorf im Elstal bei Berlin wird dann wiederbelebt sein und nicht länger dem Verfall preisgegeben werden. Und die Führung im Lande, wird das die von damals sein? 100 Jahre sind eben wie gestern.

 

Übrigens, das Olympische Dorf im Elstal wird seit dem Abzug der Sowjets nur deshalb nicht genutzt, weil es Reichsgebiet ist!

Terra-Kurier 05.06.2019

 

 

Leserbrief zur Meldung vom 3.6. - Malaysia schlägt Gold-Währung für ganz Asien vor

„Bezüglich eurer Meldung das ein malaysischer Minister für den grenzüberschreitenden Handel in Asien die Wiedereinführung des Geldstandards vorschlägt, frage ich mich, wie lange dieser gute Mann wohl noch lebt bevor er einen plötzlichen Unfalltod erleidet. Seine Forderung ist durchaus Richtig, bei einem Goldstandard haben die Währungsspekulanten kaum noch eine Chance und der Dollar wird irgendwann zum Altpapier. Damit aber haben wir auch gleich das Problem, dieser Minister macht sich mit seiner Forderung automatisch zum Todfeind der herrschenden Wirtschaftseliten in der Wall- und in der Bond-Street! Normalerweise ist allein der Versuch schon "Strafbar".

Terra-Kurier 05.06.2019

 

 

Gesinnungswandel bei Gabriel? …

… oder hat ihm jemand diktiert, was er zu sagen hat? So wie jemand der Nahles ihren Rücktritt diktiert hat?

Lesen Sie direkt hier: https://de.sputniknews.com/panorama/20190604325141123-gabriel-trump-hat-nicht-immer-nur-unrecht/  

Terra-Kurier 05.06.2019

 

 

Merkel und Konsorten sind eine Belastung

Heftige Kritik hagelt es derzeit vom Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI). Dort sieht man die Regierung immer mehr als Belastung für die Wirtschaft.

Lesen Sie direkt hier: https://de.sputniknews.com/wirtschaft/20190604325141992-deutsche-industrie-teilt-gegen-berlin-aus--regierung-ist-belastung-fuer-unternehmen/

Terra-Kurier 05.06.2019

 

 

Asteroid auf Reisen

Ein durchs All „reisender“ Asteroid flog kürzlich nur knapp an unseren Planeten Terra vorbei.

Lesen Sie direkt hier: https://de.sputniknews.com/wissen/20190603325137786-13-km-forscher-riesen-asteroid-foto-grossteleskop/

Terra-Kurier 05.06.2019

 

 

Fallen CDU und SPD bald unter Artenschutz

Eine rote Liste mit Tieren und Pflanzen, die vom Aussterben bedroht sind gibt es ja schon. Ähnliches wird es bald für politische Parteien geben.

CDU und Spd werde diese Liste anführen, folgen werden alle Systemparteien. Wann? – Schon bald, garantiert!

Terra-Kurier 05.06.2019

 

 

Ohne Munition kein Krieg

„Dserschinsk: Mehrere Verletzte nach Explosionen in Anlage zur TNT-Produktion“ – so die Schlagzeilen zum aktuellen Einsatz der Schutz-Staffel!

Die Explosionen waren so heftig, dass die Leute sie sogar in Bogorodsk, einer etwa 15 Kilometer entfernten Stadt, hören konnten. Unterdessen sahen die Bewohner von Dserschinsk große graue Rauchfahnen über den Straßen der Stadt aufsteigen.

Zeugen sagten, dass die Schockwelle der Explosionen Fenster in nahe gelegenen Gebäuden zum Bersten brachte. Die Werksleitung erklärte, dass es bei dem nach den Explosionen ausgebrochenen Feuer keine Opfer gab und alle Mitarbeiter evakuiert wurden.

 

Wie immer versucht man die wahren Hintergründe derartiger Munitionsbeseitigung durch die Flugkreiselarmada zu verschleiern. Diesmal gab man Verstöße gegen die „technologischen Prozesse" innerhalb des Werkes als Grund für den Vorfall an. Ein Versagen eines technologischen Prozesses ist auch dann gegeben, wenn die Alarmglocke zu spät reagiert und der Radar die „UfOs“ erst dann meldet, wenn die Flugscheiben schon längst wieder zu Hause in den Basen waren. Geschwindigkeit ist keine Hexerei, sondern Hochtechnologie!

Terra-Kurier 03.06.2019

 

 

Malaysia schlägt Gold-Währung für ganz Asien vor

Der malaysische Premierminister Mahathir hat auf einer Konferenz in Tokio eine an Gold gebundene Währung für den Handel zwischen den Staaten in Fernost vorgeschlagen.

Der Premierminister Malaysias, Mahathir bin Mohamad, hat laut einem Bericht der Nachrichtenagentur Reuters die Idee einer asiatischen Handelswährung mit Gold-Bindung vorgebracht. Seiner Vorstellung nach könnte das Geld zwischen Ländern in Fernost beim grenzüberschreitenden Warenaustausch verwendet werden, also zum Ausgleich von Exporten und Importen. Für Inlandstransaktionen schließt er eine solche Gold-Währung aus. Er bezeichnete den bestehenden Devisenhandel in der Region als manipulativ. „Die Währung die wird vorschlagen, sollte auf Gold basieren, weil Gold sehr viel stabiler ist“, erklärte Mahathir auf der Konferenz.

Lesen Sie hier: https://www.goldreporter.de/malaysia-schlaegt-asiatische-gold-waehrung-vor/gold/84988/

Terra-Kurier 03.06.2019

 

 

Flüchtlingsarbeiter erkennen jetzt die Gefahr und fordern ein Durchbrechen der Schweigespirale

Die derzeit praktizierte Flüchtlingspolitik sei eine Gefahr für das Zusammenleben in Deutschland.

Das sagt eine Initiative, deren Mitglieder selbst in der Flüchtlingsarbeit engagiert sind. Sie fordern eine vollständige Neuausrichtung dieser Politik.

Lesen Sie direkt hier: https://deutsch.rt.com/inland/88696-schweigespirale-durchbrechen-wie-basis-initiative/

Terra-Kurier 03.06.2019

 

 

Die Geisteskrankheit im Berliner Senat schreitet voran!

Berliner Senatorin fordert Zwangsticket für die öffentlichen Verkehrsmittel für jeden Autofahrer, da dadurch die Bereitschaft steigt mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu fahren und das Auto stehen zu lassen.

 

Wie blöd muss man sein, um so einen Schwachsinn zu faseln? Erst einmal ist es so, dass unter Zwang eher, zumindest bei normal gebliebenen Menschen, gegenteilig gehandelt wird. Niemand lässt sich zu irgendetwas zwingen! Und wer die Situation in Berliner Bahnen und Bussen kennt, der weiß genau, dass die bereits jetzt überlastet sind. Würde nur ein Viertel aller Autofahrer auf den Zwang der rotrotgrün Versifften hören, würde niemand mehr pünktlich zur Arbeit kommen, da Busse und Bahnen dann hoffnungslos überfüllt wären, was zum Teil in den Stoßzeiten schon jetzt der Fall ist. Aber genau das ist es wahrscheinlich, was man in diesen Kreisen provozieren will – einen Zusammenbruch des geregelten Lebens.

Terra-Kurier 03.06.2019

 

 

Nach Wien steht jetzt Prag unter Beschuss der Menschenfeinde

Der Putsch in Wien ist noch nicht vollständig durchgeführt, da versuchen die Menschenfeinde der kleinen Clique die nächste nationalpolitische Hochburg in Prag zu stürzen.

Ein geheimer Bericht der EU bringt Andrej Babis, den „tschechischen Trump“, in Bedrängnis.

Lesen Sie direkt hier: https://www.focus.de/politik/ausland/andrej-babis-ein-geheimer-bericht-der-eu-bringt-den-tschechischen-trump-in-bedraengnis_id_10781349.html

Terra-Kurier 03.06.2019

 

 

Nahles ist wieder weg

Nahles gilt nun als Beweis, dass man mit Kleinkindverhalten und „Ätschi-Bätschi“ keine Politik machen kann.

Bleibt zu hoffen, das dies zum Fanal für das Ende der menschenfeindlichen Politik überhaupt wird.

 

Wer glaubt, dass CDU und SPD zu einer echten Veränderung und dementsprechenden politischen Wende in der Lage sind, glaubt auch an den kinderbringenden Klapperstorch. Beide politischen Gruppierungen sind unfähig aus ihren Wahlniederlagen die richtigen Schlüsse zu ziehen. Auf die Fragen der Zukunft und auf die echten Probleme in diesem unserem Lande bieten sie keine Antworten mehr.

 

So wundert es nicht, dass Nahles beleidigt von allen Ämtern zurücktritt und Kramp-Karrenbauer über die weitere Regulierung des Internets und damit die weitere Einschränkung der Meinungsfreiheit nachdenkt. CDU und SPD haben sich inhaltlich gleichgeschaltet und somit abgewirtschaftet. Beide taugen nur noch als Verwalter des Verfalls – des eigenen und des bundesrepublikanischen und somit als Abwickler des Systems! - Ist das deren Auftrag?

Terra-Kurier 03.06.2019

 

 

Kloster Trisulti: Bannon schon vor dem Aus bevor er begann?

Lesen Sie direkt hier: https://jungefreiheit.de/politik/ausland/2019/kloster-trisulti-aus-fuer-bannons-kaderschmiede/

Terra-Kurier 03.06.2019

 

 

Von Sonderfällen zur Nationalisierung Europas

Lesen Sie direkt hier: https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2019/der-deutsche-sonderfall/

Terra-Kurier 03.06.2019

 

 

Wenn ein Schwuler um Organe bettelt …

… dann ist es klar, dass man in der Bundesrepublik Deutschland lebt.

Die immer wieder neu angefachte öffentliche Diskussion um den gewollten staatlichen Organhandel erfährt dieser Tage Mal wieder neue Dynamik.

Man will die Bundesbürger jetzt im Krankheitsfall zwangsweise ausweiden!

 

Wer noch Informationen zum Mord bei Organentnahme braucht, liest hier: http://www.terra-kurier.de/Organspenden.htm

Terra-Kurier 03.06.2019

 

 

Bilderberger tagen 2019 in der Schweiz

AKK (also Merkele Annegret) war zum nächsten Bilderbergertreffen in Davos eingeladen, sie geht nicht hin weil sie angeblich keine Zeit hat, von wegen, die ist wieder Ausgeladen worden!

Dort wagt es niemand zu sagen, ich habe keine Zeit. Letztes Jahr war übrigens das Merkel in der gleichen Situation – erst eingeladen, dann wieder ausgeladen. Die Bilderberger wollen schließlich nur Leute, die ihre perfiden Pläne auch umzusetzen in der Lage sind. Das trifft ja bekanntlich auf diese beiden nicht zu.

 

Damit erreicht die bundesdeutsche Regierungskriese jetzt auch die kleine, internationale Clique aus Hochfinanzkreisen und so haben die bald niemanden mehr der hier für das nötige Chaos sorgt. Denn wer bei den Bilderbergern auftaucht, war bisher immer so gut wie sicher der nächste Bundeskanzler. Aus vorbei – „game over“ (wie die Angelsachsen sagen).

 

Währenddessen tingelt Friederich Merz durch die CDU-Kreisverbände und hält dort überall Vorträge. Der sieht nicht ein, dass auch er chancenlos ist!

 

Es bleibt spannend und man ist gespannt wie es weitzergeht! Hört ihr den Tag X – Tick-Tack, Tick-Tack!

Terra-Kurier 03.06.2019

 

 

CO2 – DER LEBENSSPENDER!

Eine kontinuierliche Umwandlung von Kohlendioxid in Sauerstoff und Nahrung soll bei Weltraummissionen möglich werden. Diesem Ziel ist das Photobioreaktor-Experiment auf der ISS gewidmet.

Sehen Sie direkt hier: https://www.wissenschaft.de/astronomie-physik/iss-neues-lebenserhaltungssystem-im-test/?utm_source=newsletter&utm_medium=email&utm_campaign=wissenschaft.de_31-05-2019

 

Und warum wurde uns bisher dann immer CO2 als gefährlicher Mörder dargestellt?

Terra-Kurier 03.06.2019

 

 

Von Grünen Affen!

Lesen Sie direkt hier: https://dushanwegner.com/affe-mit-maschinengewehr/

Terra-Kurier 29.05.2019

 

 

Freie Meinung – aber reguliert!

AKK (Annegret Kramp-Karrenbauer) hat über die Regulierung von Meinungsäußerungen im Internet nachgedacht. Ergebnis: Nur Blödsinn, was sonst!

Lesen Sie direkt hier: https://www.dnn.de/Nachrichten/Politik/Reaktion-auf-Rezo-Kramp-Karrenbauer-erwaegt-Regulierung-von-Meinungsaeusserungen

Terra-Kurier 29.05.2019

 

 

Die EU hat neu gewürfelt und nennt es EU-Wahlergebnis

Sofern diese Wahlergebnisse tatsächlich durch Auszählung ermittelt wurden und nicht durch Würfeln, ergibt sich folgendes Bild:

Das System hat sich einen Teilerfolg zugeschrieben, denn die ganz bösen Rechten sind nun weg. Die NPD hat mit 0,2 Prozent die 0,63-Prozent, die rechnerisch in etwa für ein Mandat nötig sind, nicht erreicht.

Damit verliert Udo Voigt seinen Sitz und das System hat den „EU-Störenfried“ verabschiedet. Das System hat somit sein Ziel erreicht und durch Gründung der „Rechte“ und „III Weg“ der NPD wichtige „EU-Störstimmen“ (1%) entzogen.

Terra-Kurier 29.05.2019

 

 

Berliner Senat verhindert Abschiebungen!

Lesen Sie direkt hier: https://jungefreiheit.de/allgemein/2019/berlin-sozialsenatorin-gibt-tipps-zur-abschiebeverhinderung/

Terra-Kurier 29.05.2019

 

 

US-Kampfpiloten bestreiten die „Drohnentheorie“!

„Unsere Leute beobachten schon seit Jahrzehnten merkwürdige Dinge“, zitiert die NYT Lt. Graves. „Bei unseren Übungen handelt es sich um ein komplexes Manöver, bei dem wir auf 10.000 Meter (30.000 ft) ansteigen und dann nach unten abtauchen. Es wäre schon wirklich sehr seltsam dort oben auf etwas (unbekanntes) zu treffen. (…) Dennoch zeigten sich die beschriebenen Objekte sowohl auf 30.000, auf 20.000 Fuß aber ebenso auf Meeresniveau. Sie könnten beschleunigen, abbremsen und dann wieder mit plötzlicher Überschallgeschwindigkeit davonschießen.“

Weiterlesen unter: https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/us-kampfpiloten-wiedersprechen-drohnen-erklaerung-fuer-navy-ufos20190527/
u
nd https://kopp-report.de/wow-was-ist-das-piloten-der-us-navy-melden-unbekannte-flugobjekte/

 

Benennt die Dinge einfach wahrheitsgemäß: Ist es ein Flugzeug, ist ein Hubschrauber, ist es eine Drohne? – Nein eine Flugscheibe!

Terra-Kurier 28.05.2019

 

 

Europas Zukunft darf nicht die Gegenwart Südafrikas sein

Die Zukunft Europas zeichnet sich jetzt schon in Südafrika ab. Zur Minderheit degradiert, werden die weißen Überlebenden, die Buren und englischsprachigen Briten, zum Freiwild für Mordlustige. Die Black Power-Bewegungen und andere rassistische Gruppen haben die Jagd auf den weißen Mann und die weiße Frau eröffnet. Wo ist die UN, wenn man sie mal braucht?

Lesen Sie direkt hier:  https://younggerman.com/2019/05/24/regenbogennation-suedafrika-farmermorde-korruption-und-ethnische-konflikte/

Terra-Kurier 27.05.2019

 

 

Das Imperium schlägt zurück - Verschwörung gegen die FPÖ

Es darf kein Zweifel mehr daran bestehen, dass von langer Hand geplante wurde die FPÖ zu Fall zu bringen. Die EU-Eliten rund um Merkel, Juncker und Co. konnten nicht ertragen, dass eine rechte Regierung Erfolg hatte. Sie mussten sie aufhalten und waren bereit jedes Mittel anzuwenden. Eine erfolgreiche Rechtsregierung hätte nämlich auch in Deutschland Wellen geschlagen. Es ist davon auszugehen, dass dies eine Verschwörung war. Jouwatch widmete diese Woche der Wahrheit um Ibiza. Lesen Sie mehr unter: https://www.journalistenwatch.com/2019/05/25/die-verschwoerung/

Terra-Kurier 27.05.2019

 

 

Wieder nur ein Einzelfall

Zwickau – Die Flüchtlingskriese frisst ihre Flüchtlingshelferinnen. Eine davon ist die Diplomökologin  Dr. Almut P. (50) aus Zwickau. Sie verfiel dem viel jüngeren Afghanen Najmundi J. (21), ließ ihn bei sich wohnen, gab ihm Geld und begann eine heiße Affäre mit ihm. Dass sich die Frau auch intensiv um ihren alten Vater kümmerte, missfiel dem Eroberer, weckte die landestypische Eifersucht, der auch schon Mia und dutzende andere zum Opfer gefallen sind. Statt dem alten Mann bei der Gartenarbeit zu helfen, schnitt er dem 85-jährigen im Schlaf nach muslimischer Art die Kehle durch. Dafür soll der Afghane lebenslang ins Gefängnis. Wie Bild berichtet, ist der Killer vom Strafmaß erstaunt. Mord sei in Afghanistan normal – man könne das dort mit Geld regeln, soll er einem Gutachter gesagt haben.

Weiterlesen unter: https://www.journalistenwatch.com/2019/05/24/nach-affaere-oeko/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+Jouwatch+%28Jouwatch%29

Terra-Kurier 25.05.2019

 

 

In der EU-Zentrale zittern die morschen Knochen!

STRASSBURG. Der Europarat hat die Bildung einer Fraktion europäischer Rechtsparteien abgelehnt. Der neuen Fraktion „Neue europäische Demokratie – Europa der Nationen und Freiheiten“ sollten neben AfD-Vertretern auch Abgeordnete der FPÖ, der Lega sowie Politikern aus Bulgarien, Tschechien und Estland angehören.

„FPÖ, AfD und die Lega wollen die Demokratie und den Rechtsstaat zerstören und den Menschen fundamentale Rechte verweigern“, begründete Europarat-Präsidiumsmitglied Frank Schwabe (SPD) die Ablehnung gegenüber der Nachrichtenagentur AFP. Viele ihrer Mitglieder seien „rassistisch, antisemitisch und islamophob“. Das stehe den Werten des Europarats „in fundamentaler Weise entgegen“.

Fraktionen lohnen sich in dem politisch bedeutungslosen Gremium vor allem aus finanziellen Gründen. Jede der derzeit sechs Fraktionen erhält einen Zuschuß von jährlich 60.000 Euro zuzüglich einer Pauschale abhängig von der Anzahl der Mitglieder.

Weiterlesen unter: https://jungefreiheit.de/politik/ausland/2019/europarat-verbietet-bildung-rechter-fraktion/

Terra-Kurier 25.05.2019

 

 

Nachtrag zu den UAPs (s. Meldung von gestern hier auf der Seite)

„Dieses neue Eingeständnis macht deutlich, dass sie wirklich das untersuchten, was die Öffentlichkeit als Ufos bezeichnen würde. Hier zeigt sich darüber hinaus der britische Einfluss, denn UAP [unidentified aerial phenomenon] war der Begriff, den wir im Verteidigungsministerium verwendeten, um die popkulturellen Altlasten los zu werden, die mit dem Begriff Ufo einhergingen.“

Lesen Sie direkt hier: https://kopp-report.de/endlich-raeumt-das-pentagon-ein-wir-haben-nach-ufos-gesucht/

Terra-Kurier 25.05.2019

 

 

Russland spricht „Trump“

Auch in Russland spricht man die Drohsprache von US-Präsident Trump: „Dann wären wir gezwungen, einen Präventivschlag zu führen!“

Lesen Sie direkt hier: https://deutsch.rt.com/meinung/88436-dann-waren-wir-gezwungen-praventivschlag/

Inwieweit Russland mit seinen Drohungen ernster zu nehmen ist, als die USA, wird gegebenenfalls die Schutz-Staffel zu verhindern wissen!

Terra-Kurier 25.05.2019

 

 

Strache nimmt Stellung

Sehen und hören Sie direkt hier: https://www.facebook.com/HCStrache/videos/429146224530173/

 

Neuigkeiten zum Hintergrund der kriminellen Drahtzieher: http://www.pi-news.net/2019/05/ibiza-wien-muenchen-wie-die-kriminellen-mittelsmaenner-aufflogen/

Terra-Kurier 24.05.2019

 

 

Neuer Negativrekord bei Ausschreibungen für Windenergie

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Bei der zweiten Ausschreibungsrunde für Windenergie an Land haben sich gerade einmal 20 Prozent der teilnahmeberechtigten Projekte beworben. Das ergab eine Analyse der Fachagentur für Windenergie an Land, über die das "Handelsblatt" berichtet. Von den ausgeschriebenen 650 Megawatt (MW) seien demnach gerade mal 270 MW für den Bau neuer Windräder vergeben worden.

Nach der Abschaffung von festen staatlichen Vergütungen muss sich die Windbranche in freien Ausschreibungen um die Höhe der Zuschüsse streiten. "Die Lage spitzt sich langsam zu. Von Runde zu Runde wird die Beteiligung immer schlechter", sagte der Windexperte Jürgen Quentin von der Fachagentur für Windenergie an Land.

Immer mehr Bürger wehren sich gegen Windräder in ihrer Nachbarschaft – auch vor Gericht. Die Klagen gegen die mittlerweile mehr als 200 Meter hohen Anlagen häufen sich. Darin sieht der Windexperte auch den Hauptgrund für die maue Beteiligung an den Ausschreibungsrunden.

"Obwohl die Genehmigungen in den Schubladen liegen, gehen die Teilnehmer nicht in die Auktionen", sagte Quentin dem "Handelsblatt". An der Wirtschaftlichkeit könne es nicht liegen, so der Windexperte weiter. Lag der Durchschnittspreis pro Zuschlag im Mai vergangenen Jahres noch bei 4,73 Cent pro Kilowattstunde (kWh), sei er in der aktuellen Runde auf die zulässige Gebotsobergrenze von 6,20 Cent pro kWh gestiegen.

Auch bei der nächsten Auktionsrunde im August rechnet der Windexperte nicht mit einer Entspannung. (Ende aus dts)

 

So scheint sich der „Windmühlenwahn“ dank fehlender Subventionen langsam aufzulösen. Doch die Ackerflächen, auf denen diese uneffektiven Windmühlenspargelstangen bereits stehen, sind für immer verloren. Denn die vollständige Beseitigung der riesigen Fundamente auf denen jeder einzelner dieser Türme steht, geht zu Lasten der Grundstückseigentümer, die sich vom Staat kaufen ließen, als sie ihr Land für diese Spielereien zur Verfügung gestellt haben. Da kommen einige 100tausende als Betrag zusammen, pro Turm versteht sich, der die irgendwann erhaltenen Zuschüsse und Subventionen um ein Vielfaches übersteigt.

Terra-Kurier 24.05.2019

 

 

Wenn aus UfOs plötzlich ULps werden …

… dann hat jemand ganz offensichtlich vor, sich dem Thema künftig mit etwas mehr Ernsthaftigkeit zu nähern. Ob der neue Name dazu eignet bleibt fraglich. Klingt ja wie ein „Ulk“!

Unidentifizierbare Luftphänomene (ULp) oder in englischer Sprache unexplained aerial phenomena (UAP) - klingt schon besser.

 

Die Enthüllung des jüngsten offiziellen UFO-Forschungsprogramms des US-Verteidigungsministeriums durch die „New York Times“ sorgte im Dezember 2017 international für Aufsehen und auch für einen Paradigmenwechsel in der journalistischen Berichterstattung über das Thema „unidentifizierte Flugobjekte“. Jetzt zitiert die „New York Post“ exklusiv einen Pentagon-Sprecher nicht nur mit der erstmaligen offiziellen Bestätigung, dass das Programm „unidentifiziertere Phänomene im Luftraum“ erforscht habe, sondern dass US-Verteidigungsministerium auch seither und weiterhin UFO(UAP)-Sichtungen im engeren Sinn untersucht.

Weiterlesen unter: https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/pentagon-bestaetigt-erstmals-direkt-erforschung-von-ufos20190523/

 

Warum sagen die nicht einfach Flugscheibenbeobachtung?

Terra-Kurier 24.05.2019

 

 

Klimalüge widerlegt!

Lesen Sie direkt hier: www.terra-kurier.de/widerlegt.htm

Terra-Kurier 24.05.2019

 

 

Deutsche Post erhöht Porto für Standardbrief auf 80 Cent

Bonn (dts Nachrichtenagentur) - Die Deutsche Post will im Zuge der am 1. Juli geplanten Anhebung bis zu ein Drittel mehr Porto verlangen. Das Porto für den Standardbrief erhöhe sich von 70 Cent auf 80 Cent, berichtet die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (Freitagsausgabe) unter Berufung auf eigene Informationen. Eine Postkarte solle künftig 60 Cent kosten statt bislang 45 Cent.

Auch alle anderen Briefarten würden deutlich teurer. Die Post habe ersten Großkunden vorab mitgeteilt, wie stark sie die einzelnen Preise anheben will, berichtet die Zeitung weiter. Demnach sollen die Portos für den Kompakt-, den Groß- und den Maxibrief um jeweils 10 Cent klettern.

Auslandssendungen würden um 20 Cent teurer, Einschreiben um 5 Cent, berichtet die Zeitung. Voraussetzung für die Umsetzung der Pläne des Bonner DAX-Konzerns ist eine Entscheidung der Bundesnetzagentur, die in der kommenden Woche erwartet wird. Die Behörde hat der Post einen Preiserhöhungsspielraum von 10,63 Prozent vorgeschlagen und will Ende Mai endgültig darüber befinden.

Von der größten Portoerhöhung aller Zeiten seien in erster Linie Privatkunden und kleine Unternehmen betroffen, berichtet die "Frankfurter Allgemeine Zeitung". Die Großkunden sollten durch eine Anhebung der Rabatte vorerst weitgehend verschont bleiben. Allerdings gelten die höheren Rabatte nur bis Jahresende. Danach müssten sich auch die großen Geschäftskunden auf einen beträchtlichen Preissprung einstellen, berichtet die Zeitung weiter.

Terra-Kurier 24.05.2019

 

 

In der CDU geht derzeit die Angst um:

„Es gibt Kräfte, die Europa zerstören, spalten und schwächen wollen“, heißt es in einem Wahlaufruf, der in diesen Tagen in Millionenauflage an die Haushalte in Deutschland verteilt wurde.

Nein, liebe CDU, es gibt absolute Mehrheiten die sagen JA zu Europa, aber NEIN zur EU! Das ist die Realität, meine Damen und Herren!

Terra-Kurier 24.05.2019

 

 

Ist Deutschland trotz Zwei-plus-Vier-Vertrag noch Besatzungsrecht unterworfen?

Lesen Sie direkt hier: https://deutsch.rt.com/meinung/88434-besatzungsrecht-deutschland-trotz-2plus4-vertrag/

Und die ganze Wahrheit zum Thema findet man hier: http://www.terra-kurier.de/Souveraenitaet.htm

Terra-Kurier 24.05.2019

 

 

Es lebe der Islam - widerlich

Eine weitere Grundschulleitung hat ein geplantes Schulfest wegen des islamischen Fastenmonats Ramadan abgesagt.

Lesen Sie direkt hier: https://jungefreiheit.de/kultur/gesellschaft/2019/ramadan-kita-verzichtet-auf-grillwuerste-schule-sagt-fest-ab/

Terra-Kurier 24.05.2019

 

 

Der Mohr wird gefeiert

Die Stadt Eisenberg will trotz heftiger Kritik ihr diesjähriges Mohrenfest feiern. Erstmals trägt das am Wochenende stattfindende Stadtfest diese Bezeichnung zu Ehren eines Sklaven, der unschuldig verurteilt worden war. Der seit 1727 in der thüringischen Stadt befindliche Mohrenbrunnen ist zudem das Wahrzeichen Eisenbergs.

Lesen Sie direkt hier: https://jungefreiheit.de/kultur/2019/stadt-eisenberg-haelt-trotz-kritik-am-mohr-fest/

Terra-Kurier 24.05.2019

 

 

Neue Wahnvorstellungen:
Spahn und Günther wollen "Entwicklung eines europäischen Islams"

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Bundesgesundheitsminister Jens Spahn und Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther (beide CDU) fordern die Entwicklung eines europäischen Islams. "Statt Symbole einer reaktionär-frauenfeindlichen Strömung des Islams zu tolerieren, müssen wir die Entwicklung eines europäischen Islams fördern, der unsere Werte teilt. Denn vor Ort und im Alltag entscheidet sich, ob wir unsere freie europäische Lebensart bewahren", schreiben die beiden CDU-Politiker in einem gemeinsamen Gastbeitrag für die "Rheinische Post" (Donnerstagsausgabe).

Weiter heißt es: „Wenn Menschen kein Recht auf Schutz haben, aber trotzdem bleiben, weil Abschiebungen scheitern, dann belastet das die Bevölkerung vor Ort. Wenn Frauen und Mädchen in Universitäten und Schulen mit Vollverschleierung erscheinen, dann dürfen wir nicht nur gegenhalten, wir müssen es auch." Zugleich betonen die beiden CDU-Politiker, in den Städten, Dörfern und Gemeinden seien Zuwanderer mehr als abstrakte Zahlen.

Sie seien real und würden auch in der Anonymität der Großstadt nicht unsichtbar. „Hier wird Verantwortung übernommen für Menschen in Not, hier wird echte Integrationsarbeit geleistet." Während Günther für den liberalen Flügel seiner Partei steht, wird Spahn dem konservativen Lager zugerechnet.

In dem Gastbeitrag positionierten sie sich gemeinsam zur Europapolitik. Sie sprachen sich für ein „Europa der Pioniere" aus. „Einige gehen mit Mut voran und ebnen den Weg. Das Schengener Abkommen und die Eurozone könnten als Blaupause für eine Verteidigungsunion dienen", schreiben die CDU-Politiker. Deutschland und Frankreich hätten den Anfang gemacht und andere eingeladen, den Weg mitzugehen. „Immer inklusiv, nie exklusiv". Die allermeisten Mitgliedstaaten hätten dann schnell dabei sein wollen. „Dieses Modell sollte das Grundprinzip der weiteren Entwicklung sein. So sind Fortschritte ohne Blockade möglich." (Ende aus dts Nachrichtenagentur)

 

Wer solche Wahnvorstellungen öffentlich macht, der hat noch nie auch nur einen Blick in den Koran geworfen. Mit klarem Verstand würde man nämlich feststellen, dass es keinen gemäßigten oder irgendwie angepassten Islam geben kann. Schon das Wort Islam bedeutet bekanntlich Unterdrückung. Und wer anderes behauptet ist ein ahnungsloser Dummschwätzer, dem die Muslime weiterhin den friedlichen Islam vorlügen können. Denn belügen dürfen die alle „Ungläubigen“ (also Christen u.a.) und werden nach dem Koran dafür noch belohnt. Gleiches gilt auch für das Töten Ungläubiger! Wer das nicht begreifen will, gehört in kein politisches Amt des christlichen Abendlandes!

Terra-Kurier 23.05.2019

 

 

Worte an die Nation, Worte eines Unsterblichen?

„Meine deutschen Volksgenossen!

Vor nunmehr 74 Jahren, am 23. Mai 1945, wurde die letzte Reichsregierung unter Großadmiral Dönitz während einer Morgenbesprechung von einem bewaffneten Zug britischer Soldaten völkerrechtswidrig verhaftet. Seit diesem Tag ist das Deutsche Reich handlungsunfähig! Wenige Tage zuvor, am 8. / 9.Mai, hatten die drei Wehrmachtsteile, Heer, Luftwaffe und Marine die Kapitulationsurkunde unterschrieben. Der vierte Waffenarm des Reiches, die Waffen-SS hat niemals kapituliert und hat seither so manche Angelegenheit „geklärt“. 74 Jahre sind eine lange Zeit im Leben der Menschen, doch nur der Bruchteil einer Sekunde im Leben eines Volkes. Nichts ist verloren, solange man auf der Seite des Lichts und der von Recht und Wahrheit steht.

 

Ihr, meine Volksgenossen, die ihr trotz widriger Umstände und trotz der Geschichtsfälschung der Gehirnwäsche alliierter Meinungsdiktatoren widerstanden habt, seit unserem Deutschen Volk treu geblieben. Ihr habt die große Aufgabe, aufklärend in unserem Volke zu wirken. Seid aber vorsichtig und rennt nicht in die Fallen, die uns die Volksfeinde bereiten. Volksfeinde, die seit Jahrhunderten versuchen in unser Kernland vorzudringen. Vermeidet deshalb bestimmte Formulierungen und Begriffe, denn es ist wichtiger euch an der Aufklärungsfront zu halten, als in irgendeinem Gefängnis den Märtyrer zu spielen! Auch guten Freunden gegenüber sagt nicht alles, was ihr wisst, da viele von ihnen Opfer der Meinungsindustrie geworden sind und die Wahrheit von der Lüge nicht mehr unterscheiden können. Das geht heute schon quer durch die Familien und Kinder werden schon in den Schulen indoktriniert die politische Gesinnung der Eltern preiszugeben. Die Menschen sind vom Wohlstand geblendet, der wie schleichendes Gift das vernünftige Denken blockiert und bei manchem vollständig verhindert. Urlaub, Auto und zweifelhafte Vergnügungen werden höher bewertet als die alten Tugenden, wie z.B. Anständigkeit, Treue, Mut und Vaterlandsliebe, um hier nur einige zu nennen.

 

Es ist noch immer die kleine, internationale Clique, die die Völker gegen einander hetzt. Diese Hintergrundmächte, die heutzutage weltweit jeden Politiker wie Marionetten kontrollieren und manipulieren, wissen genau, dass der sogenannte materielle Wohlstand wie ein süßes Gift wirkt, das auch in die Gehirne unserer Volksgenossen eindringt und diese nahezu willenlos macht. Statt Treue und Kameradschaft werden Habgier und gegenseitige Bespitzelung praktiziert.

 

Seit Jahren hören wir aber auch die Rufe aus den Reihen der noch vorhandenen, wahren Deutschen: Warum greift ihr als Dritte Macht der Erde mit der Stärke der Flugscheiben und anderer „Wunderwaffen“ jetzt nicht ein und beendet diesen Spuk?

Nun, solange die Masse der in Bundesrepublik Deutschland Lebenden nicht aus dem goldenen Käfig befreit werden will, ist diese Aufgabe, die wir niemals aufgeben, schwierig. Denn, so hart es auch klingen mag, sie werden es nicht wollen und bei einem Befreiungsschlag werden sie uns Widerstand leisten. Sie werden in uns die böse Macht sehen wollen, wie es ihnen das System eingeimpft hat. Diese Gehirngewaschenen unter dem Einfluss von Hochfinanzkreisen und deren Lügenmedien stehenden Menschen müssen erst in Not und Elend geraten und von den fremden Eindringlingen massiv mit dem Tod bedroht werden, dann besteht die Chance, dass das gesamte Volk wieder zu sich findet und für die Befreiung durch uns bereit ist. Nur aus der größten Not heraus wird das Deutsche Volk seine wahren Werte wiedererkennen und den Überlebenskampf aus der Verzweiflung heraus beginnen. Ja, erst dann wird unser Volk wieder zu seiner Hochkultur zurückfinden und einem Goldenen Zeitalter entgegen gehen!

 

Weiter ist zu bedenken, dass die Frage der Wiedergewinnung verlorener Gebietsteile eines Volkes und Staates immer in erster Linie die Frage der Wiedergewinnung der politischen Macht und Unabhängigkeit des Mutterlandes ist, dass mithin in einem solchen Falle die Interessen verlorener Gebiete rücksichtslos zurückgestellt werden müssen gegenüber dem einzigen Interesse der Wiedergewinnung der Freiheit des Hauptgebietes. Denn die Befreiung unterdrückter, abgetrennter Splitter eines Volkstums oder von Provinzen eines Reiches findet nicht statt auf Grund eines Wunsches der Unterdrückten oder eines Protestes der Zurückgebliebenen, sondern durch die Machtmittel der mehr oder weniger souverän gebliebenen Reste des ehemaligen gemeinsamen Vaterlandes. Mithin ist die Voraussetzung für die Gewinnung verlorener Gebiete die intensivste Förderung und Stärkung des übriggebliebenen Reststaates sowie der im Herzen schlummernde unerschütterliche Entschluss, die dadurch sich bildende neue Kraft in gegebener Stunde dem Dienste der Befreiung und Einigung des gesamten Volkstums zu weihen: also Zurückstellung der Interessen der abgetrennten Gebiete gegenüber dem einzigen Interesse, dem verbliebenen Rest jenes Maß an politischer Macht und Kraft zu erringen, das die Voraussetzung für eine Korrektur des Willens feindlicher Sieger ist. Denn unterdrückte Länder werden nicht durch flammende Proteste in den Schoß eines gemeinsamen Reiches zurückgeführt, sondern durch ein schlagkräftiges Schwert. Dieses Schwert der Aufklärung zu schmieden, ist die Aufgabe der innerpolitischen Leitung eines Volkes; die Schmiedearbeit zu sichern und Waffengenossen zu suchen, die Aufgabe der außenpolitischen.

 

Wenn dieser Krieg, den ihr meine Volksgenossen als Aufklärungskampf führen müsst, einst beendet sein wird, dann werden deshalb die größten Lorbeeren mehr unserem Glauben und unserer Beharrlichkeit als der einmaligen Tatkraft und damit einzelnen Aktionen zuzuschreiben sein. Solange uns diese Kraft bleibt, brauchen wir nicht zu verzweifeln, sondern können im Gegenteil mit stolzer Zuversicht in die Zukunft blicken. Deutsches Volk, das noch vorhanden ist, sei völlig beruhigt, was auch kommen mag, wir werden es meistern! Am Ende steht der Sieg!“

Terra-Kurier 23.05.2019

 

 

Sind Kurz und Beko die Drahtzieher?

Lesen Sie direkt hier: http://www.pi-news.net/2019/05/ibiza-agitprop-stecken-kurz-und-benko-hinter-der-veroeffentlichung/

 

Ibiza-Video: Macher enttarnt?

Lesen Sie direkt hier: https://www.journalistenwatch.com/2019/05/22/ibiza-video-macher/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+Jouwatch+%28Jouwatch%29

Terra-Kurier 23.05.2019

 

 

Bußgeld wer gegen Moscheebesuch ist!

Die Eltern, die einen Bußgeldbescheid erhalten haben, weil sie ihren Sohn nicht an einem Moscheebesuch teilnehmen ließen, wollen vor das Bundesverfassungsgericht ziehen. „Das gesamte Verfahren in Schleswig-Holstein, also die Bußgeldbescheide, das Urteil des Amtsgerichts Meldorf und die Justizverweigerung durch das OLG Schleswig, verletzen meine Mandanten in ihren Grundrechten, insbesondere in ihrer Religions- und Weltanschauungsfreiheit und in ihrem elterlichen Erziehungsrecht“, nannte der Anwalt der Eltern, Alexander Heumann, als Grund für die Verfassungsbeschwerde.

Lesen Sie direkt hier: https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2019/bussgeld-nach-moscheebesuch-eltern-legen-verfassungsbeschwerde-ein/

Terra-Kurier 22.05.2019

 

 

Veröffentlichung von Strache-Video ist gezielte Wahlmanipulation

Offenkundig wird hier versucht, Wahlen zu manipulieren. Das Ganze hat Züge einer Geheimdienstaktion.

Lesen Sie direkt hier: https://www.freiewelt.net/nachricht/ex-bnd-chef-spricht-von-gezielter-wahlmanipulation-10077877/

Zum Thema lesen sie auch hier: https://www.journalistenwatch.com/2019/05/21/ex-bnd-chef-2/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+Jouwatch+%28Jouwatch%29
und hier: https://www.journalistenwatch.com/2019/05/21/in-welt-sebastian/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+Jouwatch+%28Jouwatch%29

Terra-Kurier 22.05.2019

 

 

Bundeszentrale legt Beschwerde gegen Wahl-O-Mat-Stopp ein

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Nach der erfolgreichen Klage gegen den sogenannten Wahl-O-Maten will die Bundeszentrale für politische Bildung in Bonn die Entscheidung des Verwaltungsgericht Köln anfechten. Die Bundeszentrale werde spätestens am Mittwoch eine Beschwerde gegen den Beschluss einlegen, sagte der Sprecher der Behörde, Daniel Kraft, dem "Handelsblatt" (Mittwochsausgabe). Falls das Verwaltungsgericht Köln der Beschwerde nicht selbst stattgebe, werde es die Beschwerde und die Verfahrensakten an das Oberverwaltungsgericht in Münster weiterleiten.

"Dieses würde dann voraussichtlich Donnerstag, spätestens Freitag, entscheiden", so der Sprecher weiter. Er hoffe, dass der Wahl-O-Mat dann noch vor der Europawahl wieder online gehe. Das Verwaltungsgericht Köln hatte dem Antrag der Partei "Volt" auf Erlass einer einstweiligen Anordnung am Montag stattgegeben.

Danach darf der Wahl-O-Mat in seiner jetzigen Form nicht betrieben werden. Auf der Seite könne man seine politischen Auffassungen nur mit bis zu acht Parteien vergleichen. Darin sahen die Richter eine Benachteiligung kleinerer und unbekannter Parteien, die im Angebot der Plattform nicht vorkommen.

Der Sprecher der Bundeszentrale kritisierte, dass das Gericht damit seine bisherige Rechtsprechung ändere und nicht mehr an der Rechtsauffassung festhalte, die es 2011 im Zusammenhang mit der Landtagswahl in Rheinland-Pfalz noch vertreten habe. "Eine Auswahl von acht Parteien wurde damals nicht als gleichheitswidrige Bevorzugung gewürdigt", sagte Kraft dem "Handelsblatt".

Terra-Kurier 22.05.2019

 

 

„Sea-Watch 3“ beschlagnahmt

Die italienischen Behörden haben einmal mehr durchgegriffen. Das private bundesdeutsche Hilfsschiff „Sea-Watch 3“ wurde beschlagnahmt, da es zuvor erneut 65 illegale Einwanderer nach Lampedusa gebracht hatte.

Mit der Beschlagnahmung der ‚Sea-Watch 3‘ setzt Italiens Innenminister Salvini ein deutliches Zeichen im Kampf gegen die Asylhorden aus Afrika. Indem er das Schiff der selbsternannten Seenotretter, deren Mithilfe die kriminellen Schlepperbanden bei ihrem Treiben einkalkulieren, festsetzt, verdirbt der den Schleppern ihr schmutziges Geschäft. Auch mit dem Plan, künftig für jeden Migranten, der von einem Hilfsschiff ohne Erlaubnis nach Italien gebracht wird, 3.500 bis 5.500 Euro Strafe zu verlangen, geht Salvini in die richtige Richtung. Hoffentlich ein Vorbild für alle Europäer!

Terra-Kurier 22.05.2019

 

 

Quellcodes von Antivirensoftware wurden gehackt

Jeder kann nun die Quellcodes kaufen. Die „Organisierte Kriminalität“ hat das größte Interesse.

Lesen Sie direkt hier: https://deutsch.rt.com/meinung/88319-digitales-armageddon-geknackte-quellcodes-bedrohen/

Terra-Kurier 22.05.2019

 

 

Vergiftet die Polizei in Frankreich Demonstranten mit Cyanit?

Mysteriöse Gruppe entnimmt Gelbwesten Blut während Demonstrationen.

Lesen Sie direkt hier: https://deutsch.rt.com/europa/88229-mysterioese-gruppe-entnimmt-gelbwesten-blut-waehrend-demonstrationen/

Terra-Kurier 22.05.2019

 

 

Von Dritter Macht und letztem Bataillon!

Unter dem Titel „Die Entwicklung der Sichtung von Flugscheiben u. ä. Objekten und die Gegenmaßnahmen der Alliierten“ ist seit 16. Mai ein Artikel im Terra-Kurier: http://www.terraner.de/UfO/EntwicklungSichtung.htm

 

Als Ergänzung hat die Redaktion jetzt dazu einen Aufsatz im Netz gefunden, den wir den Lesern „bedingt“ empfehlen wollen.

Bedingt deshalb, weil einige Textstellen mutmaßlich Desinformation sind, aber der Text insgesamt lesenswert ist: https://mzwnews.com/panorama/was-ist-die-dritte-macht-und-das-letzte-bataillon/

Terra-Kurier 20.05.2019

 

 

Und noch einen zur Wahl!

Ein Politiker wurde bei einem Verkehrsunfall überfahren und kommt direkt in den Himmel. Dort trifft er den Engel Gabriel. Der Engel spricht ihn an: „Wir werden Dir die Wahl geben: Einen Tag wirst Du in der Hölle sein und einen Tag im Paradies. Danach kannst Du auswählen, wohin Du willst.”

Gabriel bringt ihn in den Fahrstuhl und sie fahren bis zur Hölle. Er geht rein und sieht all seine Freunde. Sie begrüßen ihn, spielen Golf, sitzen am Schwimmbad, im Restaurant, die Leute essen, trinken, hören Musik, spielen Karten und auch der Satan sitzt und lacht mit ihnen, abends Tanzerei, man amüsiert sich.

Am nächsten Tag kommt Gabriel und sie gehen dann ins Paradies. Dort sieht der Politiker Menschen, wie sie auf weißen Wolken sitzen, Musik hören, alles ist ruhig und gemütlich.

Einen Tag später kommt Gabriel und fragt: „Hast Du Dich entschlossen?”

Der Politiker sagt: „Ja. Obwohl es im Paradies angenehm ist, will ich in die Hölle, dort tut sich was.”

Gabriel nimmt ihn wieder mit nach unten, klopft an die Tür und in der gleichen Sekunde ziehen ihn zwei Hände rein. Er steht mitten in der Wüste, es ist quälend heiß, seine Freunde tragen zerrissene Kleidung und sammeln Mist. Der Satan kommt, gibt ihm eine Tüte und sagt, er solle ebenfalls Mist sammeln, den er ja bisher auch verzapft hat.

Er fragt völlig verwirrt: „Was ist mit dem Golfplatz, dem Restaurant, dem Schwimmbad, und der Musik passiert ????”

Antwortet der Satan: „Gestern war vor der Wahl – heute ist nach der Wahl …”

Terra-Kurier 20.05.2019

 

 

Was sie beachten sollten, bevor Sie zu einer sogenannten Wahl gehen:

In keinem militärisch besetzten Land gibt es freie Wahlen! Ein Volk, das im Besatzungszustand wählt, bekennt sich zum Feind und nicht zu Volk und Vaterland!

Wesentliche Mitschuld an derzeitigen chaotischen Zuständen tragen alle Wähler aller Parteien! Auch zugelassene demokratische Parteien mit nationalem Gedankengut als Köder sind ein Rad im zerstörerischen Getriebe!

Parteien die zwecks nationalem Wählerfang z.B. „Deutschland den Deutschen“ nur heucheln, sind gefährlicher einzustufen als gegnerische Parteien.

 

Der bundesdeutsche Bundestag debattierte am 26. April über den 70. Jahrestag der Gründung Israels und verabschiedete eine mehrseitige Resolution, die „die Existenz und legitimen Sicherheitsinteressen des Staates Israel als ein zentrales Prinzip der deutschen Außen- und Sicherheitspolitik“ bezeichnet und die Bundesregierung auffordert, weiterhin „aktiv“ dafür einzutreten.

Eingebracht hatten den Antrag die Regierungsfraktionen CDU/CSU und SPD sowie die FDP. Auch die Grünen und die AfD stimmten dafür. Die Linke enthielt sich. Sie tat dies aber nur, weil sie vorher zur Ausarbeitung der Resolution nicht eingeladen worden war. Stattdessen legte Die Linke einen eigenen Antrag vor, der sich vom Antrag der Regierungsparteien nur in Nuancen unterscheidet und der auch von den Grünen unterstützt wurde. Auch er fordert die Bundesregierung auf, „weiterhin für die Existenz und die Sicherheitsinteressen des Staates Israel als einem zentralen Prinzip der deutschen Außen- und Sicherheitspolitik aktiv einzutreten“.

In der Debatte betonten die Redner aller Parteien, dass sich die deutsche Verpflichtung für die Sicherheit Israels aus der Verantwortung für die Shoah, den Mord an sechs Millionen Juden, ergebe.

Die Bundesrepublik sei „anfänglich zögerlich, aber später mit immer größerer Intensität“ zum Schluss gelangt, „dass die Existenz Israels und die Sicherung der Existenz dieses Landes Staatsziel der Bundesrepublik Deutsch­land sein muss, des Landes, auf dessen Grund und Bo­den eine andere Regierung zuvor die Vernichtung der jüdischen Existenz zum Staatsziel erhoben hatte“, sagte Martin Schulz (SPD).

Der AfD-Vorsitzende Alexander Gauland erklärte unter Verweis auf die Schoah: „Gerade weil wir auf diese furchtbare Weise mit dem Existenzrecht Israels verbunden sind, war und ist es richtig, die Existenz Israels zu einem Teil unserer Staatsräson zu erklären.“ Die Grünen-Faktionschefin Katrin Göring-Eckardt forderte: „Wir müssen der Garant Israels als Staat sein.“ Und Linken-Fraktionschef Dietmar Bartsch erklärte: „Für die Linke ist klar: Durch Auschwitz ist Israel zu einer Notwendigkeit geworden. Das Existenzrecht Israels ist selbstverständlich unverhandelbar.“

Tatsächlich hat das Bekenntnis zu den Sicherheitsinteressen Israels nichts mit den moralischen Schlussfolgerungen aus der Shoah zu tun. Stattdessen instrumentalisieren die im Bundestag vertretenen Parteien die Krise des zionistischen Staats, um den deutschen Militarismus zu stärken. Sie betrachten das Bündnis mit Israel als Mittel, bei der nächsten Runde der gewaltsamen imperialistischen Neuaufteilung des Nahen Ostens mit dabei zu sein.

Doch nun hat sich Gauland den Solidaritätsbekundungen für Israel nicht nur angeschlossen, er versucht, die anderen Parteien darin zu übertreffen. Während sich diese zu einer allgemeinen Sicherheitsgarantie für Israel bekannten, forderte Gauland wörtlich, „im Ernstfall einer existenziellen Bedrohung Isra­els an dessen Seite zu kämpfen und zu sterben“.

Ein politischer Blick auf den Nahen Osten zeigt schnell, wofür Gauland hier „sterben“, d.h. andere in den Tod schicken will. Die israelische Regierung von Benjamin Netanjahu arbeitet systematisch darauf hin, das Atomabkommen mit dem Iran zu Fall zu bringen und eine militärische Konfrontation mit dem Iran zu provozieren. Es tut dies in enger Zusammenarbeit mit der Trump-Administration in den USA.

Terra-Kurier 20.05.2019

 

 

Immerhin hat das System 1 ½ Jahre benötigt

1 ½ Jahre um in Österreich die zu EU-kritische Regierung in Misskredit zu bringen. Und es war klar, dass die schwächte Stelle in dieser Koalition aus ÖVP und FPÖ, H.C. Strache, vom System für Manipulationen ausgesucht wurde. Schlimm genug, dass der so blöd ist und tatsächlich mit jemandem so brisante Dinge bespricht ohne sicher zu sein, dass der Raum abhörsicher ist, nun stellt er sich auch noch hin und sieht sich als Opfer eine Antikoalitionskampagne. Aber wirklich wundern tut es ja nicht, bei diesem Großmaul. Den Anstand zurückzutreten hat er wenigstens gezeigt, wobei ihn Kanzler Kurz wahrscheinlich dazu drängen musste. Sicherlich war es eine geplante Aktion, aber mit solchen Anschlägen muss eine systemkritische Regierung in diesen Zeiten immer rechnen. Nach den nun anstehenden Neuwahlen in Österreich wird man diese beiden Parteien nicht mehr in der Regierung wiederfinden. Aber ob dies das System tatsächlich rettet, ist mehr als fraglich, denn die Zeit der kleinen internationalen Clique ist so oder so Geschichte. Der Haider, Jörg, den die Systemclique seinerzeit noch ermordet hat, um Änderung abzuwürgen, drehte sich angesichts so vieler Dummheit gerade im Grabe!

 

Lesen Sie zum Thema auch hier: https://alexandrabader.wordpress.com/2019/05/19/erfolgreicher-coup-gegen-die-bundesregierung/ und hier: https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/aus-aller-welt/mit-geheimdiensttricks-politik-gemacht/

Terra-Kurier 20.05.2019

 

 

Die nächste Lachnummer mit der bundesdeutschen Flugbereitschaft

Das kleine Maasmännchen, seines Zeichens Bundesaußenminister, ist am Sonntag wegen einer Flugzeugpanne mit mehr als einer Stunde Verspätung zu seinem Besuch nach Bulgarien aufgebrochen. Grund war nach Angaben des Piloten, dass eine Hilfsturbine zu wenig Druckluft lieferte, um die Triebwerke in Gang zu bringen. Es musste deswegen eine externe Luftzufuhr als Starthilfe bestellt werden. Darüber berichtet die Deutsche Presse-Agentur.

 

Für Maas ist es bereits die dritte Panne an einem Regierungsflieger innerhalb von drei Monaten. Ende Februar blieb er zum Abschluss einer Afrika-Reise in der malischen Hauptstadt Bamako liegen. 20 Stunden musste er dort auf einen Ersatzflieger warten. Anfang April hatte er bei der Landung in New York eine Reifenpanne.

 

Unbestätigten Gerüchten zur Folge hatte sich die Begleitmannschaft geweigert, mit dem Heiko zu fliegen, was dann zur Verzögerung führte bis die Ersatzmannschaft zur Verfügung stand.

Terra-Kurier 20.05.2019

 

 

Leserbrief aus Schwerin

Ein Leser hat uns einen „offenen Brief“ zur Kenntnis gegeben, den er an das Merkel verfasst hat:

 

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin, liebe Angela Merkel,

ich hatte das große Herzklopfen und die große Freude, Sie beim Grundgesetz-Bürgerdialog in Wuppertal, unserer Partnerstadt, sprechen zu dürfen (20 Schweriner waren über unsere Schweriner Volkszeitung geladen, und Sie legten Wert darauf, daß auch wir uns melden und zu Wort kommen).

Offb 7,13-17?

Ich sprach Sie – vielleicht entsinnen Sie sich? – wegen des neuen Bundes der Christen an und bemerkte, daß diesem doch das Gesetz der Wahrheit und der Gnade ins Herz geschrieben sei.

Und Sie wichen mir, auf die Realität, die Toleranz und die Kriegsgefahr verweisend, aus …

Haben Sie in Ihrem politischen Leben schon einmal bemerkt, daß es Kriege nur dort gibt, wo Parteien sind? Und wenn Sie es bemerkten – was wäre Ihre persönliche Konsequenz:

der Wille und das Reich des Einen auch in Ihnen und durch Sie (Rö 2,11 GNB; Mt 6,10)?

 

Mit dieser Hoffnung für unser Gemeinwesen, die Mutter Erde wie den Vater Himmel, verbleibt herzlich grüßend

Friedrich R.

Terra-Kurier 20.05.2019

 

 

Hetze gegen Martin Sellner geht weiter

Die widerliche Medienhetze gegen Martin Sellner, den Chef der Identitären Bewegung Österreichs, geht weiter. Für jeden selbst denkenden Menschen sollte aber klar sein, dass es den Lügenmedien nur darum geht, mit Dreck um sich zu werfen.

Lesen Sie direkt hier: https://www.journalistenwatch.com/2019/05/18/absurde-hetze-martin/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+Jouwatch+%28Jouwatch%29

Terra-Kurier 20.05.2019

 

 

BER – Ein Flughafen der in Wahrheit nie fertiggestellt werden soll

Lesen Sie direkt hier: https://www.anderweltonline.com/index.php?id=1027

Da sind dann die Bedenken von Präsident Putin (s. auch Kurzmeldung vom 13.4. auf dieser Seite) am Ende unbegründet, denn es wird nie diesen Großflughafen geben!

Terra-Kurier 18.05.2019

 

 

Satellitenaufnahmen als Auslöser der aktuellen Golf-Krise?

Lesen Sie direkt hier: https://kopp-report.de/golf-krise-waren-satellitenaufnahmen-iranischer-raketen-der-ausloeser/

Terra-Kurier 18.05.2019

 

 

Grüner Trittin („Tritt ihn“) will Israel-Kritik

Lesen Sie direkt hier: https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2019/trittin-fordert-meinungsfreiheit-fuer-israel-kritik/

Terra-Kurier 18.05.2019

 

 

Die „Sea Watch“ ist wieder unterwegs

Das sogenannte Seenotrettungsschiff, Asylhordenschlepperschiff trifft es eher, „Sea Watch“ ist wieder im Mittelmeer unterwegs und sucht Mal wieder einen Hafen um 65 Neger in Europa einzuschleusen.

Dabei gibt es nur einen Hafen für diese „Passagiere“. Den Heimathafen in dem sie mit Ihren Schlauch- und Ruderbooten aufgebrochen sind.

Aber das sind eben echte Fachkräfte, die wissen, dass man das Mittelmeer mit jedem noch so hochseeuntauglichen Boot befahren kann. Noch Dümmere als sie selbst steuern ja z. B. die „Sea Watch“ und holen die Dummen Fachkräfte nach Europa.

Terra-Kurier 18.05.2019

 

 

Polizist packt aus und bekommt Ärger mit Vorgesetzten

Lesen Sie direkt hier: https://www.journalistenwatch.com/2019/05/17/bochum-prominenter-polizist/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+Jouwatch+%28Jouwatch%29

Terra-Kurier 18.05.2019

 

 

Neger sticht auf schlafenden Mitbewohner ein

Lesen Sie direkt hier: https://www.journalistenwatch.com/2019/05/17/asylbewerber-sticht-auf-schlafenden-mitbewohner-ein/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+Jouwatch+%28Jouwatch%29

 

Und die Moral von der Geschicht´, trau auch im Schlaf dem Neger nicht!

Terra-Kurier 18.05.2019

 

 

Und wieder sehr milde Strafen gegen Totschläger

In Köthen war der Mörder von Markus B. jetzt vor Gericht.

Lesen Sie direkt hier: https://www.journalistenwatch.com/2019/05/17/koethen-tumulte-gericht/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+Jouwatch+%28Jouwatch%29

Terra-Kurier 18.05.2019

 

 

13 Jahre Terra-Kurier

Seit nunmehr 13 Jahren versorgt der Terra-Kurier seine Leser mit brisanten, teilweise fast geheimen Nachrichten, die man woanders so zum Teil nicht findet, schon gar nicht bei den Lücken- /Lügenmedien!

Als am 16. Mai 2006 die ersten, zaghaft formulierten Veröffentlichungen erfolgten, waren wir uns nicht sicher, ob unsere Gedanken überhaupt jemand lesen will. Inzwischen wissen wir, dass es der Wunsch unserer Leser ist damit unbedingt weiterzumachen.

Die Redaktion wird bemüht sein, in der bisherigen Art und Weise weiterhin berichten zu können. Auf die nächsten 13 Jahre! – Wobei dann mit Sicherheit alles positiver sein wird.

Terra-Kurier 17.05.2019

 

 

Nur große Worte?

„Nach der Wahl wird jeder Tag in Brüssel Stalingrad sein“, so Steve Bannon.

Steve Bannon, der frühere Chefstratege von Donald Trump, arbeitet seit Monaten daran, Europas Rechtspopulisten zu stärken und miteinander zu vernetzen. Die etablierten Parteien stünden kurz vor dem Nervenzusammenbruch, sagt er. Ein Interview über die Rückkehr des Nationalismus, russische Panzer, chinesische Aggressionen und ein Leben ohne Hierarchien.

Lesen Sie direkt hier: https://www.nzz.ch/international/steve-bannon-im-interview-bruessel-wird-zu-stalingrad-ld.1481934

Terra-Kurier 17.05.2019

 

 

Das Merkel soll weg …

… liest, hört und fordert man ja schon seit einiger Zeit überall.

Doch die will jetzt, so Spekulationen dazu, statt alle politischen Ämter aufzugeben, nach Brüssel in die EU.

Lesen Sie direkt hier: https://www.focus.de/politik/deutschland/gesteigertes-gefuehl-der-verantwortung-in-interview-heizt-merkel-ploetzlich-spekulationen-ueber-wechsel-auf-eu-posten-an_id_10715794.html

Terra-Kurier 16.05.2019

 

 

Der Mai ist gekommen …

… und fei nach dem alten Volkslied dazu ein kleiner Reim (lässt sich auch singen, wer die Melodie noch kennt):

 

Der Mai ist gekommen, die Bäume schlagen aus,
da bleibt auch der Nordmann vom Südeis nicht länger zu haus´.

Wenn die Flugscheiben bald wandern am himmlischen Zelt,

dann zittern die Gegner überall in der weiten, weiten Welt!

(© JKS)

Terra-Kurier 16.05.2019

 

 

Pompeo in Russland

US-Außenminister Mike Pompeo hat während seines ersten Besuches in Russland sicherlich das weitere Vorgehen gegen die Ziele im Iran und Irak besprochen.

Der Besuch fand in brisanten Zeiten statt. Nukleare Abrüstung (INF-Vertrag, START-3), Venezuela, Syrien, Iran – in diesen Fragen sind die USA und Russland sich selten einig. Pompeo kam aus Brüssel, wo das US-Problem im Iran ebenfalls diskutiert wurde, nach Sotschi zum russisches Außenminister Sergej Lawrow. Gesprächsergebnisse wurden offiziell nicht mitgeteilt.

 

Es bleibt spannend! - Tick-Tack. Tick-Tack!

Terra-Kurier 16.05.2019

 

 

Grüne kritisieren Informationspolitik zum Bundeswehreinsatz im Irak

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Der sicherheitspolitischer Sprecher der Grünen-Bundestagsfraktion, Tobias Lindner, hat gefordert, im Fall einer weiteren Eskalation der Lage alle Bundeswehrangehörigen aus der Golfregion abzuziehen. Zugleich äußerte er scharfe Kritik an der Informationspolitik der Bundesregierung: "Es ist schon absurd, dass die Bundesregierung im Verteidigungsausschuss erst nach Nachfragen darüber informiert, dass die Ausbildung und militärischer Luftverkehr im Irak eingestellt worden sind. Ich hätte es für angemessen gehalten, wenn umgehend - vor der heutigen Sitzung - die Obleute informiert worden wären", sagte Lindner der "Heilbronner Stimme" (Donnerstagsausgabe).

Die "Drohgebärden und beunruhigenden Nachrichten" aus der Region nähmen "tagtäglich" zu. Das allein schon habe "ein gefährliches Eskalationspotential". In dieser Situation müsse "die Bundesregierung einräumen, nicht über eigene Erkenntnisse zu einer möglichen Bedrohung durch den Iran zu verfügen", so der Grünen-Politiker weiter.

Offensichtlich befinde sie sich in einem "sicherheitspolitischen Blindflug" in der Region. „Das ist gegenüber den eingesetzten Soldatinnen und Soldaten unverantwortlich", sagte Lindner. Er erwarte, dass das "Verteidigungsministerium alles daransetzt, um die Sicherheit der im Irak eingesetzten Soldaten zu gewährleisten. Dazu müssen auch Vorkehrungen für den Fall gehören, dass sich die Sicherheitslage weiter verschlechtert, bis hin zu Planungen für einen Abzug der Bundeswehrangehörigen", so der Grünen-Sicherheitspolitiker weiter. Am Mittwochmorgen war bekannt geworden, dass die Bundeswehr die Ausbildung für die Streitkräfte im Irak wegen der zunehmenden regionalen Spannungen ausgesetzt hat. Am Mittwoch wurden auch die Verteidigungspolitiker des Bundestages informiert.

 

Wobei die eigentliche Frage lauten sollte: Darf die Bundesregierung die bundesdeutschen Soldaten aus der Region abziehen oder verbieten das die Einsatzbefehle der Amis? Denn die brauchen dort doch einen Schutzschild, weil sie hoffen das Deutsche nicht auf Bundesdeutsche schießen werden. Doch wer sagt denn, dass überhaupt viel geschossen wird. Moderne Waffen aus dem „ewigen Eis“ sind sehr effektiv!

Terra-Kurier 16.05.2019

 

 

„Ich denke, das sind Fake News!“ ‒ Trump bestreitet Entsendung von 120 000 Soldaten

Lesen Sie direkt hier: https://kopp-report.de/ich-denke-das-sind-fake-news-‒-trump-bestreitet-entsendung-von-120-000-soldaten/

Terra-Kurier 16.05.2019

 

 

Einreise per Flugzeug: Regierung erklärt Flüchtlingszahlen zur Geheimsache

Lange galt es als rechtes Gerücht und Fake-News: Flüchtlinge, die mit dem Flugzeug nach Deutschland kommen, um Asyl zu beantragen. Schließlich widersprach ein solches Szenario dem gängigen Bild, bei Flüchtlingen handle es sich ausnahmslos um die Ärmsten der Armen, die quasi nur mit ihrem nackten Leben direkt dem Kugelhagel entkommen waren.

Doch dann enthüllte eine Anfrage des AfD-Abgeordneten Leif-Erik Holm vor gut einem Jahr, daß es sich bei den Berichten über einfliegende Flüchtlinge keineswegs um rechte Hetzgeschichten handelte. Denn seit 2017 befragt das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) zahlreiche Asylsuchende nach ihrer Reiseroute. Teil der Befragung ist dabei auch, wie die Flüchtlinge nach Deutschland gekommen sind – zu Fuß, per Bahn, mit dem Auto, dem Bus oder dem Flugzeug.

Weiterlesen unter: https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2019/einreise-per-flugzeug-regierung-erklaert-fluechtlingszahlen-zur-geheimsache/

Terra-Kurier 16.05.2019

 

 

Erbeben auf Papua-Neuguinea

Auf Papua-Neuguinea (nördlich von Australien) kam es am Dienstag zu einem Erbeben der Stärke 7,7. Das zuständige Tsunami-Warnzentrum hat eine Tsunami-Warnung herausgegeben. Das Zentrum des Bebens nahe der Insel „Neu-Irland“ in der „Bismarcksee“ soll sich in einer Tiefe von rund zehn Kilometern befinden.

 

Ein Erbeben oder ein Angriff auf die dortige Flugscheibenbasis als Antwort auf die Eingriffe der Dritten Macht am Persischen Golf?

 

Man bedenke: Der nordöstliche Teil der Insel Neuguinea hatte einst den Namen Kaiser-Wilhelms-Land und gehörte bis 1919 zum Deutschen Reich. Zusammen mit dem Bismarck-Archipel, den nördlichen Salomonen, den Karolinen, Palau, Nauru, den Marshallinseln und den Marianen bildete es das kaiserliche Gouvernement und die deutsche Kolonie Deutsch-Neuguinea. Der Teil des Pazifischen Ozeans trägt noch heute den Namen Bismarcksee. Eine Basis dort ist also sehr wahrscheinlich.

Konnte diese Basis ernsthaft beschädigt werden? – Nein! Wie immer, wenn die lieben kleinen mit ihren Waffen spielen waren, heißt es in den Basen „DLDR“ – Da lacht das Reich!

Terra-Kurier 15.05.2019

 

 

Der Iran droht mit Raketenschlägen

Als Antwort auf die Kriegsdrohungen aus Washington antwortet Teheran nun mit ähnlichen Drohungen.

Wohlwissend, dass sie ja nicht das wirkliche Ziel der US-Aggressionen, sondern diejenigen die den Saudis gerade die Hölle heiß machen (s. nächste Kurzmeldung) gemeint sind, lehnen sich die Mullahs dennoch damit ziemlich weit aus dem Fenster.

Lesen Sie direkt hier: https://kopp-report.de/die-amerikaner-sind-gar-nicht-fuer-einen-krieg-bereit-schon-gar-nicht-solange-israel-in-unserer-reichweite-liegt/

Terra-Kurier 15.05.2019

 

 

Saudi-Arabien meldet erneute Attacke

Diesmal haben „bewaffnete Drohnen“ eine Erdölpipeline attackiert. – Drohnen = Flugscheiben, wie wir wissen. Und die sind nun auch bewaffnet. Na da haben wir den Grund für die Panik bei Saudis und Amis.

Die Lage am Persischen Golf spitzt sich zu. Gleich mehrere bewaffnete Drohnen griffen nach Regierungsangaben eine Ölpipeline in Saudi-Arabien an.

Durch den Angriff ist an einer der angegriffenen Pumpstationen entlang der Pipeline ein Feuer ausgebrochen – mit anderen Worten: Da macht jemand den Saudis die Hölle heiß!

Vor der Küste der Vereinigten Arabischen Emirate ist es gleich auf vier weiteren Öltankern zu Zwischenfällen gekommen.

 

Lesen Sie direkt hier: https://de.sputniknews.com/panorama/20190514324961246-saudi-arabien-drohnen-attacke-oelpipeline/ und hier https://www.focus.de/politik/ausland/minister-teilt-mit-bewaffneter-drohnenangriff-auf-oelpipeline-in-saudi-arabien_id_10708575.html

Terra-Kurier 15.05.2019

 

 

US-Militärakademie veröffentlicht Leitfaden zum Umsturz ausländischer Regierungen

Lesen Sie direkt hier: https://kopp-report.de/us-militaerakademie-veroeffentlicht-leitfaden-zum-umsturz-auslaendischer-regierungen/

Und wieder ist eine Wahrheit ans Licht der Welt gerückt.

Terra-Kurier 15.05.2019

 

 

Kinder quälen in GB mit Gerichtserlaubnis

Zwei Jungs (7 und 3) werden in Mädchen umgewandelt. Ein Gericht bestätigte die perversen Transitionswünsche der Eltern.

Lesen und gruseln Sie direkt hier: https://www.journalistenwatch.com/2019/05/14/grossbritannien-eltern-jungs/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+Jouwatch+%28Jouwatch%29

Terra-Kurier 15.05.2019

 

 

In einem Land wo Kühe weniger pupsen sollen und Kinder die Schule schwänzen …

Es war einmal vor langer Zeit, da lebte in …. – Quatsch, das ist im hier und heute und kein Märchen!

Lesen Sie direkt hier: https://www.journalistenwatch.com/2019/05/14/klima-merkel-kuehe/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+Jouwatch+%28Jouwatch%29

Terra-Kurier 15.05.2019

 

 

In Dänemark kommen die Frauen ohne Feminismus aus

Die Dänen sind glücklich und das ohne Feminismus, dies belegt eine aktuelle Studie, nach der dänische Frauen der Meinung sind, dass es ganz ohne „Feminismus“ geht!

 

Dabei haben die Grünen immer gedacht: „Mit Denen Dänen kann man´s machen!“

Terra-Kurier 15.05.2019

 

 

Panik im Persischen Golf

Im Persischen Golf sind „Unbekannte“ unterwegs und beschädigen Öltanker aus Saudi-Arabien. Unbekannte? Ist damit nicht immer eine verschwiegene Schutzmacht gemeint, die immer wieder den Amis und den Russen, wenn nötig, die Grenzen aufzeigt?

Ist deshalb aktuell Panik bei den Amis? Offiziell ist die Führung des Irans das Ziel der USA, doch die Perser sind wie immer friedlich und verstehen das Theater nicht. Erleben wir gerade den letzten Versuch der US-Amerikaner eine Basis der Schutz-Staffel anzugreifen?

 

Aktuell wurde der unter norwegischer Flagge fahrende Öltanker „Andrea Victory“ am Sonntagmorgen im Golf auf „mysteriöse Weise“ beschädigt worden. Der Tanker war „von einem unbekannten Objekt“ getroffen worden. Die Vereinigten Arabischen Emirate sprechen von „staatsfeindlichen Operationen“ gegen Schiffe, die in ihren Häfen vor Anker liegen. (s. z. B unter. https://www.focus.de/politik/ausland/riesiges-loch-in-der-huelle-norwegisches-schiff-im-golf-von-oman-von-mysterioesem-objekt-getroffen_id_10705208.html )

 

„Unbekannte Objekte“ eine Bezeichnung die für Eingeweihte genau auf die Herkunft verweist. „Unbekannt“ sind bekanntlich auch die „Unidentifizierten Flugobjekte“ (UfOs) und die „Unidentified Submarine Objects“ (UsOs), die „nicht identifizierte unterseeische Objekte“. Und diese Bezeichnungen wählt man international immer anstelle der Wahrheit, wenn wieder Flugscheibenalarm bei den Amis herrscht.

 

Wir erinnern uns noch, dass es in 2017 den US-Amerikanern von eben dieser Flugscheiben-Schutzmacht verboten wurde, die Weltmeere zu befahren und wir erinnern uns an die Warnschüsse auf sogenannte US-Zerstörer, die dann mit großen Löchern im Schiffsrumpf gerade noch den nächsten Hafen erreicht haben. (s. http://www.terra-kurier.de/FotoMarinepanzer.htm und https://www.youtube.com/watch?v=K_nlJ-J6sII )

 

Es bleibt spannend und der Mai 2019 wird noch einige Überraschungen und Wahrheiten offenbaren.

Terra-Kurier 14.05.2019

 

 

Wir fliegen nicht jeden

Die Devise der Flugbereitschaft scheint „Wir fliegen nicht jeden“ zu lauten, denn erneut hat es einen Zwischenfall mit einer Regierungsmaschine gegeben.

Diesmal soll ein Bodenfahrzeug auf dem Flughafen in Dortmund den Cityjet, mit dem das Bundeskanzlermerkel am Montag angereist war, touchiert haben. Die Bundeswehr-Maschine des Typs Global 5000 stand auf einer Parkposition, wie die Luftwaffe mitteilte. Das Merkel sollte nach ihren Terminen in Wuppertal von der Flugbereitschaft des Bundesverteidigungsministeriums wieder nach Berlin geholt werden. Doch jetzt muss sie Linie fliegen oder aufs Auto warten.

Terra-Kurier 14.05.2019

 

 

Waffenlos, hilflos und …

Alle drei Stunden kommt es im Durchschnitt in Berlin zu einem Messerangriff. Nicht nur in der Hauptstadt hat deren Zahl rapide zugenommen, in ganz Merkelland ist das zu beklagen. Statt das Naheliegende auszusprechen und den offensichtlichen Zusammenhang mit Grenzöffnung und Ausländerkriminalität herzustellen, setzt die Politclowns auf weitere Entwaffnung der normalen Menschen.

 

Mehrere Bundesländer planen laut Medienberichten sogenannte Waffenverbotszonen einzurichten. Als ob sich Kriminelle an Waffenverbotszonen halten würden und sich auch nur ein Polizist trauen würde dieses Waffenverbot beispielsweise bei einem der Araberclans einzufordern. Die überwältigende Mehrzahl der Straftaten wird ohnehin mit illegalen Waffen begangen.

 

Statt die Freiheitsrechte der Bürger immer weiter einzuschränken, sollte die Politik in Deutschland dem Beispiel Österreichs folgen. Dort wird Ungleiches nicht gleich behandelt. Für Asylbewerber besteht dort bereits ein generelles Messerverbot. Statt nur Asylbewerber in den Blick zu nehmen, könnte man ein solches Verbot auch auf alle Ausländer ausweiten, die zwar ein Stück bebildertes Plastik mit dem Aufdruck Personalausweis der Bundesrepublik Deutschland bei sich tragen, aber eben niemals deutsch sein können. Diskriminierung (oder noch bösartiger keifen jetzt die Gutmenschen wieder! Ja, und das ist auch gut so! Denn es ist in der Regel eben nicht der gutmütige Michel, der sein Messer zückt und sogar Frauen und Kinder damit bedroht und mordet!

 

Lassen wir uns nicht länger zum wehrlosen Subjekt ausländischer Fantasien machen, wehren wir uns!  Sonst sind wir bald nicht nur waffenlos und hilflos, sondern auch tot!

Terra-Kurier 14.05.2019

 

 

Meinen Merkel und Konsorten solche Fachkräfte?

Sehen Sie direkt hier: https://www.journalistenwatch.com/2019/05/13/forscher-entdecken-eine-neue-fachkraft/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+Jouwatch+%28Jouwatch%29

Terra-Kurier 14.05.2019

 

 

Steuerberater fordern Abschaffung der Grunderwerbsteuer

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die Steuerberater lehnen die geplante Verschärfung der Grundsteuer ab, da sie die Regelungen für kaum mehr handhabbar halten. Der Präsident ihrer Kammerorganisation, Raoul Riedlinger, schlägt alternativ einen radikal anderen Weg vor: "Eigentlich sollte man die Grunderwerbsteuer abschaffen und durch die Umsatzsteuer ersetzen und dafür einen Satz von 3,5 Prozent festlegen", sagte er der FAZ (Dienstagausgabe). Bis 2006 galt in ganz Deutschland dieser Satz für die Grunderwerbsteuer.

Seitdem können die Bundesländer die Höhe der Steuer selbst festlegen, deren Aufkommen ihnen zusteht. Nur Bayern und Sachsen haben es bei dem alten Satz belassen, die anderen haben ihn erhöht, Hamburg nur ein bisschen auf 4,5 Prozent. In Brandenburg, Nordrhein-Westfalen, dem Saarland, Schleswig-Holstein, Thüringen und Berlin hat man die Steuer fast verdoppelt.

Hier beträgt der Satz mittlerweile 6,5 Prozent. Mit der geplanten Neuregelung will Finanzminister Olaf Scholz (SPD) dagegen vorgehen, dass Immobiliengeschäfte zuweilen nicht direkt abgewickelt werden, sondern mit Hilfe einer eigens dafür gegründeten Gesellschaft, so dass am Ende keine Grunderwerbsteuer fällig wird. Fachleute sprechen von "Share deals", weil nicht das Grundstück den Eigentümer wechselt, sondern nur Anteile an der Gesellschaften gehandelt werden, der die Immobilie gehört.

Nach dem Referentenentwurf, den der SPD-Politiker vergangene Woche verschicken ließ, darf der Käufer weniger Anteile an der Immobiliengesellschaft erwerben, und er darf auch erst später die restlichen Anteile übernehmen, wenn er die Steuer weiterhin vermeiden will. Die Schwelle, von der an die Grunderwerbsteuer fällig wird, soll von aktuell 95 Prozent auf 90 Prozent der Anteile sinken. Gleichzeitig soll die Frist von fünf auf zehn Jahre verlängert werden.

Da sich die Investoren damit länger festlegen müssten, würden "Share deals" unattraktiver. Die Neuregelung soll Anfang 2020 in Kraft treten.

Terra-Kurier 14.05.2019

 

 

Das Merkel bald als mutmaßliche Völkermörderin vor Gericht?

Am 10 Mai, hat ein Rechtsanwalt Angela Merkel und ihre ganze Bagage wegen versuchtem Völkermord am Deutschen Volk angezeigt. Der Rechtsanwalt, er heißt Schmitz, gehört keiner Partei oder politischen Gruppierung an, ist im Sinne des Wortes also völlig Neutral. Er beruft sich mit seiner Klage auf das Weltvölkerrecht, das unter anderem auch benutzt wurde, um in Nürnberg seinerzeit die sogenannten Kriegsverbrecherprozesse durchzuführen (obwohl die eigentlichen alliierten Verbrecher ja bekanntlich nie angeklagt wurden). Die Klageschrift ist derzeit noch im Netz zum herunterladen verfügbar, kann aber auch in der Redaktion angefordert werden.

Lesen und sehen Sie direkt hier:

https://www.nachrichtenspiegel.de/author/ra-wilfried-schmitz/

https://www.rechtsanwalt-wilfried-schmitz.de/wp-content/uploads/2018/03/16.3.18-Freigegebenes.Interview.pdf

https://www.youtube.com/watch?v=WJ_bnUWJ9AU

Terra-Kurier 14.05.2019

 

 

Wer anderen eine Grube gräbt fällt selbst hinein!

Dieses alte Sprichwort lässt sich dieser Tage in die moderne Welt übertragen: Wer andere bei Twitter sperren lässt, wird selbst gesperrt!

Der Twitter-Account des netzpolitischen Sprechers der SPD, Sven Kohlmeier, fiel den eigenen „Hassverboten“ zum Opfer. - Ist das nicht gut so?

Lesen Sie direkt hier: https://www.journalistenwatch.com/2019/05/13/selten-twitter-spd/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+Jouwatch+%28Jouwatch%29

Terra-Kurier 14.05.2019

 

 

Bundesregierung erklärt „Wir sind noch immer besetzt!“

Haben die Lügen so langsam ein Ende? Warum knickt man seitens der Bundesregierung gerade jetzt ein und beendet einen Teil der Lügengeschichten zum Status der Bundesrepublik und der durch die Bundesregierung betriebenen Politik?

In der Bundespressekonferenz streitet man allerdings noch ab, das Gutachten zu kennen. Aber ein Gutachten des Wissenschaftlichen Dienstes des Bundestages (WD) kommt - unter dem Titel „Überleitungsvertrag und Feindstaatenklauseln im Lichte der völkerrechtlichen Souveränität der Bundesrepublik Deutschland" zu dem Schluss, dass das weiter gültige Besatzungsrecht in der Bundesrepublik Deutschland erhalten geblieben ist.

Lesen Sie direkt hier: https://deutsch.rt.com/inland/88066-bundespressekonferenz-besatzungsrecht-gilt-in-deutschland/

Terra-Kurier 14.05.2019

 

 

EU nach Brexit:

Im „EU-Parlament“ gibt es dann mehr Sitze für alle – nur nicht für Bundesmerkelland! Und genau deshalb wird jetzt bis zur Wahl bei uns in den „Lügen- /Lückenmedien“ nichts mehr vom sogenannten Brexit berichtet. Sonst gehen ja noch weniger zur Wahl!

Lesen Sie direkt hier: https://peymani.de/wir-wollen-raus-warum-es-um-den-brexit-in-deutschland-so-still-geworden-ist/

Terra-Kurier 13.05.2019

 

 

Es fand sich ein Hänsel

Gretel hat endlich einen Klima-Hänsel! Ein Däne will 30 Tage für das Weltklima hungern.

Der immerhin schon 19-jährige Däne Mikkel Brix, drei Jahre älter als Gretel und damit eigentlich weiterentwickelt, will den Schulstreik zum Hungerstreik ausweiten. Er hofft dadurch eine „entschlossenere Klimapolitik“ herbeihungern zu können.

Aber lesen Sie selbst: https://de.sputniknews.com/gesellschaft/20190512324948688-greta-thunberg-mikkel-brix-hungerstreik/

 

Mal sehen vielleicht schließt sich Gretel ihm ja noch an, dann kämpfen Hänsel und Gretel gemeinsam gegen die böse Klimahexe.

Terra-Kurier 13.05.2019

 

 

Sogenannter Ökostrom ist wesentlich teurer als Kraftwerkstrom

Lesen Sie direkt hier: https://www.journalistenwatch.com/2019/05/12/oekostrom-ist-4-mal-teurer-als-kraftwerkstrom/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+Jouwatch+%28Jouwatch%29

Terra-Kurier 13.05.2019

 

 

Maaßen warnt vor Extremismus

Lesen Sie direkt hier: https://www.welt.de/politik/deutschland/article193332151/Auftritt-in-der-Union-Maassen-warnt-im-Berliner-Kreis-vor-Gift-des-Extremismus.html

Terra-Kurier 13.05.2019

 

 

Araber zeigen ihren Hass

Seit vielen Jahren treiben arabische Clans in Bremen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Berlin ihr Unwesen und alle schauen weg.

Inzwischen zeigen diese Kulturfernen recht offen, dass sie uns und unsere Werte hassen.

Lesen Sie direkt hier: https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/kommentar-alarmstufe-clan-die-falsch-verstandene-toleranz-16182220.html

Terra-Kurier 13.05.2019

 

 

ARD warnt vor „Fake-News“ / gefälschten Nachrichten

Lesen Sie direkt hier: https://www.epochtimes.de/meinung/analyse/ard-warnt-vor-rechten-portalen-im-netz-leser-kommentieren-ernuechtert-a2881226.html

 

Und wie schützt man sich vor den Falschmeldungen in der ARD? – Die Flimmerkiste einfach aus lasysen!

Terra-Kurier 13.05.2019

 

 

Holt Putin Konstantinopel für das Christentum zurück?

Erinnern wir uns an die Worte von Präsident Putin gegenüber der Türkei, hinsichtlich der Träume Erdogan zur Auferstehung des Osmanischen Reiches:

„Sollte die Türkei nicht damit aufhören, die Al Qaeda in Syrien zu unterstützen, bin ich mehr als bereit, die Aufgabe zu Ende zu bringen, die der letzte Zar Nikolaus II unvollendet hinterließ. Während des Ersten Weltkrieges wollte er [der Zar] Konstantinopel zum Christentum zurückführen und die maritime Sicherheit Russlands schützen, indem er die Dardanellen und die Straße des Bosporus befreit. Jedoch hat ihn das Schicksal daran gehindert.“

 

Das sind sehr klare Worte, die beim russischen Volk und in Ankara aufmerksam zur Kenntnis genommen worden sind. Hier spielen sehr, sehr starke, lange und bedeutsame geschichtliche Strömungen eine Rolle.

Putin sagte nicht „Istanbul“. Er sagte „Konstantinopel“.

 

Konstantinopel war und ist das eigentliche Zentrum der Orthodoxen Christenheit und die Hauptstadt des oströmischen Reiches. Konstantinopel ist nicht nur eine Stadt, die heute zufällig irgendwie Istanbul heißt. Konstantinopel ist das älteste, christliche Zentrum der Welt. Uralt. Die Stadt wurde ca. 660 vor Christus von griechischen Siedlern (Dorern) gegründet und hieß „Byzantion“ (Byzanz). Der römische Kaiser und arianische Christ Konstantin machte sie 330 nach Christus zu seiner Hauptstadt. Nach dem Tode Konstantins 337 wurde die Stadt ihm zu Ehren in Konstantinopel umbenannt. Sie war befestigt wie keine andere, galt als uneinnehmbar. Sie überstand viele Belagerungen und Kriege. Sie blieb unbesiegt (mit einer kurzen Unterbrechung im Vierten Kreuzzug) und die christliche Hauptstadt des oströmischen Reiches, bis zur Eroberung durch die Osmanen 1453.

 

Das byzantinische Erbe hat folgenden Hintergrund:

Im 9 Jahrhundert, also in der gleichen Epoche in der bei uns Karl der Große aktiv war, missionierten die griechischen Brüder Kyrill und Method aus Thessaloniki, damals im byzantinischen Reich, den tiefen Osten Europas. Sie vertraten dabei natürlich nicht die katholische Linie des Christentums, sondern die griechisch-orthodoxe. Bis heute gelten die beiden Brüder als die Slawenapostel. Sie wurden selbst von der katholischen Kirche als Heilige anerkannt und fanden unter den Russen bereitwillige Aufnahme. Diese wurden begeisterte Anhänger der Orthodoxie, was sie ja auch heute noch sind. Auch ihre Schrift haben sie von den beiden Missionaren übernommen, deswegen spricht man bei den Russen noch heute von der kyrillischen Schrift.

Dann, im Jahre 1462 wurde Iwan der III, der Große, Großfürst von Moskau. Er öffnete die russischen Grenzen für Flüchtlinge aus dem 1453 von den Türken eroberten Konstantinopel. Der sehr gläubige Iwan sah in den Flüchtlingen seine (Glaubens) Brüder und Schwestern in Not!

Es gab damals auch russische Bestrebungen Byzanz militärisch zu helfen, aber Russland alleine war dazu (damals) zu Schwach und der Papst in Rom dachte nicht daran hier zu helfen, dank der Türken war er mit dem orthodoxen Byzanz seinen größten Konkurrenten bei der Beherrschung des Christentums los geworden!

Im Jahre 1472 heiratete Iwan der III, Sofia Palaiologos, die Nichte des letzten Oströmischen Kaisers und die letzte Überlebende ihrer Dynastie!

Von dieser Zeit an nannten sich die Großfürsten von Moskau selber Zar (russisch für Kaiser) und erhoben Ansprüche auf die Erbfolge auf den byzantinischen Thron. Bis heute hat auch das nachzaristische Russland diesen Anspruch nicht aufgegeben. Die Russen, die damals viele tausend Flüchtlinge, die den Türken entkommen waren, bei sich aufgenommen hatten, sehen sich als die legalen Erben von Byzanz.

Immer wieder gab es deswegen Krieg mit den Türken, die von den Russen nach und nach bis an das Südufer des Schwarzen Meeres zurückgedrängt wurden. Im Jahre 1783 gelang es Katharina der Großen den Türken die Krim und das ganze Gebiet an der Nordküste des Schwarzen Meeres abzunehmen. Entgegen den heute weit verbreiteten Meinungen, eroberten sie da kein türkisches Gebiet, sondern so sahen die Russen es selber, sie befreiten byzantinisches Gebiet (die gesamte Bevölkerung an der Nordküste bestand überwiegend aus Griechen, Bulgaren und den Resten der alten byzantinischen Bevölkerung. Die Türken waren hier immer nur die verhasste Besatzungsmacht gewesen und die Tatarenvölker ihre Handlanger)!

Krieg gab es deshalb auch mit den Engländern und den Franzosen (z.B. der Krimkrieg von 1853), die mit allem Mitteln verhindern wollten das die Russen an das Mittelmeer vorstoßen würden. Im ersten Weltkrieg haben England und Frankreich die Russen in erster Linie damit geködert, dass sie ihnen bei einem Sieg über Deutschland Konstantinopel überlassen würden. Wie allgemein bekannt haben sie ihr Versprechen nicht gehalten. Wenn heute Putin in der Region aktiv wird, dann wird er diesen uralten Erbanspruch Russlands mit Sicherheit nicht vergessen!

Holger K. und Joachim S.

Terra-Kurier 13.05.2019

 

 

Gedenkrede zum 8. Mai

https://www.youtube.com/watch?v=2ZK3WMvRZFk&feature=youtu.be

 

Ergänzend dazu (von www.Oding.org): Der große massenmörderische Unsinn der Städtebombardements - Die Flächenbombardierung von deutschen Innenstädten hatte militärisch keinen Sinn, weil sich die Industrie nicht in den Innenstädten befindet (ging es also allein um die Dezimierung der Deutschen, also Volksmord ?). - Eine Bilanz der Bombardements von Frankfurt am Main 1941-1945 -78 Bombenangriffe - 18 Tieffliegerangriffe - 5.559 Tote, davon 4.822 Frankfurter. - 1939 waren es 550.000 Einwohner, im März 1945 noch etwa 260.000 Einwohner, davon 50 % obdachlos - fast 50 % der Wohnungen zerstört - fast alle öffentlichen Gebäude zerstört - Frankfurt wurde von 18 Mio. m3 Trümmerschutt bedeckt. -- Der menschenverachtende US-Luftterror gegen Zivilisten ging weiter: z.B. Hamburg, Dresden, Hiroshima, Nagasaki, Bagdad, Falludscha und, und, und .........

Terra-Kurier 09.05.2019

 

 

Ist das Merkel bald auf der Flucht?

Haben Sie, liebe Leser, es schon mitbekommen?

Das Merkel will nach ihrer Amtszeit wohl nach Paraguay auswandern. Wie der Redaktion erst jetzt bekannt wurde, hat sie selbst das ja schon im Dezember 2018 gegenüber dem Berliner Express so bestätigt!

Das ist keine Ente (no fake-news – wie das im Neusprech heißt). Sie hat dort ein 400 Hektar großes Grundstück (mit Haus) in Cornel Oviedo erworben. Bereitet die etwa ihre Flucht vor?

In der Stadt in Paraguay, die sie „beglücken“ möchte, herrscht als Chef der örtlichen Konservativ-Liberalen „Colorados" (Präsident bis 2003). Der ist ein früherer Kumpel von Fidel Castro. Mit der Bundesrepublik Deutschland besteht kein Auslieferungsabkommen, weshalb das Merkel sich dort wohl sicher fühlt. Aber was interessiert es die Schutz-Staffel ob und mit wem irgendwo Auslieferungsabkommen bestehen? Seiner gerechten Strafe wird niemand auf diesem Planeten entkommen!

Terra-Kurier 09.05.2019

 

 

1933 bis 1937 – Jahre der schnellen politischen Entscheidungen, …

Politik seit 1990 („vereinigte“ BRD) nahezu Stillstand mit endlosen Endscheidungsprozessen bis hin zum Stillstand in allen Bereichen des öffentlichen Lebens.

Lesen Sie direkt hier: https://www.anderweltonline.com/index.php?id=1022

Terra-Kurier 09.05.2019

 

 

Raus mit dem Islam und seinen perversen Regeln

Der Mörder von Susanna, Ali Bashars Ahmad Z., sagte vor Gericht: „Alle Mädchen in Wiesbaden sind Schlampen.“

Warum dulden wir diesen Abschaum hier? Warum begreift niemand, dass der und seinesgleichen nach den Regeln des Islam handelt und diesen Islam hier im christlichen Abendland etablieren will?

Lesen Sie direkt hier: https://www.journalistenwatch.com/2019/05/08/mutmasslicher-moerder-susanna/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+Jouwatch+%28Jouwatch%29

Terra-Kurier 09.05.2019

 

 

Ärzte gegen Impflicht

Es gibt tatsächlich noch vernünftig Denkende.

Der Verein „Ärzte für eine individuelle Impfentscheidung“ mit Sitz in Heidelberg lehnt die von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) angestrebte Impfpflicht ab und hat eine Petition gestartet.

Zum Petitionstitel „Deutschland braucht keine Impfpflicht“, heißt es: „Die Unterzeichner fordern die Bundesregierung und die Mitglieder des Deutschen Bundestages auf, jede Gesetzesinitiative zur Einführung einer Impfpflicht gegen Masern zu unterlassen und das Recht auf freie und individuelle Impfentscheidung anzuerkennen“.

Weiterlesen unter: https://www.journalistenwatch.com/2019/05/08/aerzte-verein-petition/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+Jouwatch+%28Jouwatch%29

Terra-Kurier 09.05.2019

 

 

Pompeo sagt Termin ab

Ganz plötzlich und unerwartet wird er nicht seine Vasallen in der Bundesrepublik Deutschland aufsuchen, sondern in ein anderes Land reisen.

Nicht einmal die ihn begleitenden Journalisten kennen das neue Ziel.

Strenge Geheimhaltung ist immer dann angesagt, wenn die US-Administration nicht öffentlich machen will wer die wahre Macht der Erde ist! …

Lesen Sie dazu auch das Offizielle direkt hier: https://www.welt.de/politik/ausland/article193114531/Absage-des-Berlin-Besuchs-Mitreisende-Journalisten-wissen-nicht-wohin-Reise-mit-Pompeo-geht.html

 

Das so geheime Ziel war Bagdad. Pompeo wollte in die Region, weil der Iran angeblich (Mal wieder) einen Angriff plant. Vor Ort wollte er unbedingt Gesprächen mit Regierungschef Adel Abdul Mahdi und Präsident Barham Saleh über die sich verschärfende Konfrontation zwischen den USA und dem Iran führen.

 

Und auch dort in der Region hat „die wahre Macht Terras“ bekanntlich eine Basis! – Es geht nicht um Iran oder Irak – es geht wie immer bei den Feindlichkeiten der Amis, um ihre Angst vor „Flugscheibenalarm“!

Deshalb wurde auch der Flugzeugträger USS-Abraham-Lincoln in den Golf verlegt (s. https://www.stern.de/politik/ausland/warum-die-usa-den-flugzeugtraeger-uss-abraham-lincoln-richtung-iran-entsenden-8696874.html) und nicht wegen möglicher Angriffe durch den Iran!

 

Zur Erinnerung: Schon der 2. Golfkrieg, der US-Angriff - angeblich zur Befreiung Kuwaits, war abermals gegen die dortige Basis gerichtet. Im Netz existieren Berichte, das die US-Streitkräfte dort von oben „Feuerwerk“ (12. u. 13.1.1991) durch Flugscheibenbeschuss erhielten. Operation „Dessert Storm“ (Wüstensturm) war deshalb ein Flop für die Amis.

Terra-Kurier 08.05.2019

 

 

Tun wir Mal so als ob es „Brexit-Gespräche“ nie gab!

Regierung in London: Großbritannien nimmt an Europawahl teil

London (dts Nachrichtenagentur) - Großbritannien wird an der Europawahl Ende Mai teilnehmen. Das bestätigte der britische Vize-Regierungschef David Lidington am Dienstag in London. Die britische Regierung werde versuchen, die Verzögerung bei der Einigung auf einen Brexit-Deal "so kurz wie möglich" zu halten.

"Bedauerlicherweise" sei die Zeit selbst im Falle einer Einigung auf einen Brexit-Deal vor der Europawahl zu knapp, um die verschiedenen Schriftstücke zu einem solchen Abkommen vor der Europawahl am 23. Mai ratifizieren zu können, so Lidington weiter. In der Nacht vom 10. auf den 11. April hatten sich die Staats- und Regierungschefs der EU-Staaten auf eine Verschiebung des Austrittstermins von Großbritannien aus der Europäischen Union bis zum 31. Oktober geeinigt. Ursprünglich sollte Großbritannien bereits am 29. März aus der Europäischen Union austreten.

Terra-Kurier 08.05.2019

 

 

Ein gutes Gefühl – bar zahlen!

Lesen Sie direkt hier: https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2019/rettet-das-knistern/

Terra-Kurier 08.05.2019

 

 

Heiße Sommer – normal oder Erderwärmung

Ich freue mich wieder auf einen heißen, sonnigen Sommer. Auf meinem Balkon wuchsen im letzten Sommer Orangen Zitronen. Fünf dicke, Orangen und drei wunderbare Zitronen voller Saft habe ich im heißen Sommer 2018 geerntet. Geerntet an einem recht kleinen Bäumchen mit 85 Zentimeter Höhe in einem Blumenkübel. Zitronen- und Orangenbäume in Deutschland? Klima-Paniker werden sich jetzt ereifern und von „Erderwärmung“ faseln. Die schlimmen Diesel-Fahrzeuge und überhaupt der Massenmörder Feinstaub sind schuld. - Kaum haben wir einen warmen Sommer, da geht es wieder los; die alte Leier von der „Erderwärmung", die wir Menschen verschulden und um 2 Grad drücken sollten. Der Mensch als Wettermacher? Man wundert sich täglich darüber, dass so viele Menschen den Blödsinn als Wahrheit annehmen. Sicherlich sind Autoabgase – ob nun mit oder ohne Feinstaub – keine klare Gebirgsluft, aber Dank der Katalysatortechnik schon seit Mitte der 1980er Jahre um einiges sauberer. Auch ein Dieselfahrzeug erzeugt heute keine blaugrauen Wolken mehr hinter sich. Aber denken wir Mal an 1950er und 1960er Jahre bis hinein in die 1970er: Ruhrgebiet, Kohleöfen, ungefilterte Abgase aus Kohlekraftwerken landesweit. Dagegen leben wir heute nahezu in Luftkurorten. Aus den Schornsteinen in der Nähe von Kraftwerken kamen dicke, ungefilterte Rußflocken und an Wäsche aufhängen im Freien war nicht möglich. Heute? Aus den Schornsteinen eines Kraftwerkes kommt nur noch Wasserdampf.

 

Aber große Teile der Nation jammern über die Erderwärmung und schadstoffbelastete Luft. Wie konnten die Menschen eigentlich diese „schwarzen“ Jahre überleben? – Doch diese Frage, die all diesen Unsinn vom Tisch wischen könnte wird öffentlich nicht gestellt. Ich freue mich jedenfalls über jeden heißen Sommer, wie 2018. Es stimmt ja auch nicht, dass dies seit Jahrzehnten der erste heiße Sommer war. Logisch, es gab auch verregnete Sommer und Rudi CarelI sang „Wann wird es endlich wieder. Sommer?". Wir sehnten uns nach Sonnenschein; 2018 hatten wir den reichlich. Aber auch das passte wieder nicht. Wer in den 1950er Jahren seine Kindheit erlebte und auch davor, wird sich erinnern, dass die Sommer immer heiß waren. Ab Ostern gab es kurze Hosen, Lederhosen natürlich! Die asphaltierten Straßen bekamen am Ende des Sommers regelmäßig Blasen. Entsprechend kalt waren dann auch die Winter. Eisblumen. an den Wohnungsfenster, Zentralheizung, die für gleichmäßige Wärme sorgt, gab es nur selten.  30 Grad plus (und mehr) im Juli/August und bis 15 Grad minus im Januar - das war völlig normal! Als dann ab Mitte der Sechziger die Sommer etwas kühler und verregneter wurden, erzählte man uns etwas von einer kommenden Eiszeit.

 

Ja spinnen die denn, diese selbst ernannten Klimaexperten? Innerhalb von 50 Jahren wechseln die von Eiszeit zu Erderwärmung und bemerken nicht den Unsinn, den sie da faseln!

 

Also wirklich Klima-Katastrophe? Kalte und nasse Sommer waren für uns Menschlein immer schlimm - Völkerwanderung und Hunger die Folge. Im warmen Klima blühten Hochkulturen der Menschen auf. Soll keiner mit durch Klimawandel verursachter Not in Afrika kommen. Afrika könnt ein wohlhabender Kontinent sein – alles ist dort vorhanden. Auch die Bewässerung trockener Felder ist möglich. Aber der afrikanische Neger braucht jemanden, der ihm ständig sagt was er, wann und warum tun muss. So ist es nicht selten, dass die Bevölkerung durch Hilfsorganisationen teuer gebohrte Brunnen versanden lässt, weil niemand da ist, der sagt, dass immer wieder nachgebohrt werden muss.

 

Der von den Systemmedien derzeit als Völkerwanderung bezeichnete Sturm auf Europa ist somit keine klimabedingte Flucht nach Europa, sondern in Faulheit und Dummheit begründet. Afrika, als äquatorialer Kontinent, war schon immer heißer als Europa.

Terra-Kurier 08.05.2019

 

 

Was ist an den Schulen eigentlich los?

Was ist eigentlich los, wenn Schüler neuerdings mit „Gretel“ die Schule schwänzen statt zu lernen und sich dann im Internetz solidariesen, um sich über zu schwere Aufgaben in Mathematik zu beschweren?

Da hinter jedem dieser Schüler auch Eltern verantwortlich sind, ist es auch hier überdeutlich, dass bestimmte rotgrünlinksverträumte Kreise versuchen, aus Europa eine afrikanische, bildungsferne Region zu machen.

Terra-Kurier 08.05.2019

 

 

Artensterben – „Fake-News“ der Systemmedien!

„Der Mensch hat die Ökosysteme der Erde durch seine Existenz nachhaltig verändert. So sind in der Vergangenheit viele Tier- und Pflanzenarten verschwunden. Forscher sprechen angesichts des dramatischen Artenverlusts bereits von einem Massensterben.“

 

So oder ähnlich hört man derzeit die Systemmedien. Alle die noch selbst denken, durchschauen den Unsinn auf Anhieb. „Artensterben“, wie die das nennen gab es solange unser blauer Planet Terra existiert. Jeder von uns hat schon von Dinosauriern gehört, aber noch nie einen lebenden gesehen – ausgestorben! Aber schon vor Jahrmillionen! Mammut, Waldelefanten, Archaeopteryx, - alle ausgestorben zu einer Zeit als der Mensch noch nicht auf der Erde war oder gerade das sammeln und jagen entwickelte.

Säbelzahntiger, bestimmte Wolfsarten, einige Tigerarten, der Dodo und noch viele mehr. Auch in der Pflanzenwelt gibt schon seit Äonen Veränderung. Wo sind Schachtelhalm und Baumfarn, usw., usf. So wie sich der Mensch zum heutigen Homo Sapiens entwickelt hat und seine Vorfahren, so wie z.B. der Neandertaler, ausgestorben sind, gibt es auch Evolution in der Tier- und Pflanzenwelt. Gerade der Begriff Evolution ist es doch, der den Systemmeiden sonst dazu dient jede Veränderung in der Tier- und Pflanzenwelt zu erklären.

 

Es ist eine Unart heutiger, meist linkschaotisch orientierten Kreise jeder Entwicklung auf Terra eine negative und durch die Schuld des Menschen verursacht anzudichten. Doch wer in Äonen denken kann, dem ist Evolution kein Fremdwort!

Terra-Kurier 08.05.2019

 

 

Möchten Sie auch ein Wunschkennzeichen für Ihr Auto bekommen?

Das ist in der Bundesrepublik Deutschland, dem ach so freien, demokratischen Land, nicht ganz einfach. Denn nicht allen Wünschen wird in diesem freien Land entsprochen.

So wurde kürzlich das Kennzeichen „… - HH 1933“ verboten, weil es einen Bezug zum Deutschen Reich herstellt. Aber es gibt eine ganze Reihe von verbotenen Kombinationen. Die genannte Kombination gehört zu denjenigen, die Autohalter in Deutschland nicht nutzen dürfen. Zu den verbotenen Kürzeln mit besagtem Bezug gehören HJ, NS, KZ, SA und SS. Grundlage ist der Paragraf 8, Absatz 1 der Fahrzeug-Zulassungsverordnung (FZV). Darin heißt es: „Die Zeichenkombination der Erkennungsnummer sowie die Kombination aus Unterscheidungszeichen und Erkennungsnummer dürfen nicht gegen die guten Sitten verstoßen." Generell ist die Vergabe Ländersache. In Rheinland-Pfalz beispielsweise sind auch SD (das Kürzel stand für den Sicherheitsdienst der SS) sowie Kombinationen von HH und den Zahlen 18 und 88 ausgeschlossen, da deren Position im Alphabet wiederum die Initialen Adolf Hitlers oder den verbotenen Gruß "Heil Hitler" symbolisieren. Weitere regionale Beispiele von nicht gestatteten Kombinationen sind in Schleswig-Holstein „IZ-AN …." (Kreis Steinburg-Itzehoe, das rückwärts geschriebene Wort Nazi) und im Kreis Saale in Sachsen-Anhalt „SK-IN".

 

Auf so einen Blödsinn muss man erst Mal kommen. Wer denkt sich derartigen Unsinn aus, einer alleine kann es nicht sein?

Und die Hamburger hatten demnach ja wohl ganz großes Glück: Oder müssen die bald ihr „HH“ abgeben und haben dann ein AH a – Erlebnis?

Terra-Kurier 06.05.2019

 

 

Flugzeugbrand in Moskau

78 Menschen waren an Bord des Flugzeugs, das unterwegs nach Murmansk im Norden Russlands war. Weniger als die Hälfte hatte sich retten können. Viele Passagiere konnten sich über Notrutschen aus dem brennenden Wrack in Sicherheit bringen. Die Ursache für die Havarie war zunächst unklar. Die nach Darstellung der Fluggesellschaft Aeroflot sehr erfahrenen Piloten konnten sich dem Vernehmen nach retten. Scheremetjewo gilt als der größte und sicherste Flughafen Russlands.

Kurz vor der missglückten Notlandung des Flugzeuges, bei dem ein Tank explodierte, wurden in unmittelbarer Umgebung der Maschine Blitze beobachtet.

 

Erst in Florida, dann Moskau. Will da jemand den Alliierten etwas erklären?

Terra-Kurier 06.05.2019

 

 

Gebet für Deutschland

WIR SIND nicht die Personen, die sich länger ausquetschen lassen wie Zitronen.

WIR SIND nicht nur Viele,

WIR SIND Millionen! Millionen Menschen, die das Ruder jetzt in die Hand nehmen und die Dinge verändern.

WIR holen uns jetzt unser Land zurück!

Ohne Gewalt. Ohne Kampf. Ohne Groll. Ohne Angst.

Das, was es dafür braucht, ist ein gemeinsames kraftvolles Gebet.

Für dich. Für deine Familie. Für deine Freunde.

Für deine Nachbarn. Für deine Brüder und Schwestern,
die sich alle alleine fühlen, aber nicht alleine sind.

Das, was es jetzt braucht, ist die Kraft des Herzens, die Liebe.

Alles entsteht im Geist, und so braucht es jetzt auch einen klaren Geist.

Lasst uns unsere Liebe und unseren Geist bündeln und einsetzen, um Deutschland wieder zu unserer Heimat zu machen.

Lasst uns den Geist des starken Volkes wiederbeleben und im Licht der Liebe das Licht der Liebe aussenden, damit die Menschen und unser Land jetzt auferstehen!

 

Bitte gebt dieses Gebet an so viele Menschen wie möglich weiter, so dass sich das Licht von Herz zu Herz ausbreiten kann.

Ein stilles und ernsthaftes Gebet entfaltet mehr Kraft, als jede furchtsame Bitte nach Frieden!

 

Terra-Kurier 06.05.2019

 

 

Ist da etwas ein Nanochip im Impfstoff?

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat sein Gesetz zur Impfpflicht gegen Masern vorgelegt. Ihm zufolge soll diese mit Geldstrafen von bis zu 2500 Euro und einem Ausschluss vom Kita-Besuch durchgesetzt werden. Impfungen sollen zukünftig bei allen Ärzten möglich sein. Spahn sagt, dass er die Masern ausrotten will, dabei sollte er Mal fragen, wer uns die Masern wieder aus arabischen Ländern eingeschleppt hat?

 

Immer dann, wenn die Politclowns mit Strafen drohen und sich alle Parteien plötzlich völlig einig sind, geht etwas völlig daneben. So muss angenommen werden, dass die Mal wieder etwas umzusetzen haben und dass Ihnen bei Misserfolg selbst harte Bestrafung droht. Zur Manipulation und totalen Überwachung der Menschheit, zur Schaffung eines afroeurasischen Arbeiters versucht die kleine, internationale, verbrecherisch tätige Clique mit noch immer vorhandenen Weltherrschaftsträumen ihre Ziele über die Kontrolle des menschlichen Körpers zu erlangen. Sollen jetzt den Säuglingen und Kleinkindern mit eigentlich sinnlosen Impfungen Nanochips implantiert werden? Gerade am Beispiel der Masern dies durchsetzen zu wollen, müsste jedem noch selbst Denkenden die Augen öffnen. Masern sind nicht tödlich. Nahezu jeder, der vor 1980 geborenen hatte diese Krankheit in der Kindheit und hat – zumindest diese Krankheit – überlebt.

 

Also NEIN zur Masernimpflicht.

Sehen sie auch hier: https://www.youtube.com/watch?v=JX2JXezM-HE  und https://www.youtube.com/watch?v=fUxxDmvbyac

Terra-Kurier 06.05.2019

 

 

Flugzeug aus Guantanamo findet die Landebahn nicht

Ein Charterflugzeug ist auf einem US-Militärflughafen in Florida von der Landebahn abgekommen und in einen Fluss gerutscht. Die 143 Menschen an Bord kamen glimpflich davon, schwer verletzt wurde niemand.

Zunächst wundert es doch das die US-Militärs eine Chartermaschine buchen müssen, um von Guantanamo nach Hause zu kommen. Dann wundert man sich, dass die Maschine (eine Boeing 737) in Jacksonville im US-Bundesstaat Florida von der Landebahn abkommen und erst im angrenzenden St.-Johns-Fluss zum Stehen kommen kann. An Bord befanden sich ausschließlich Militärangehörige, deren Familien und sieben Crewmitglieder. 21 Menschen wurden leicht verletzt.

Und dann wundert es noch, dass kurz vor der Landung plötzlich Blitze am Himmel gesehen wurden.

Wie war das noch, immer wenn die Amis von plötzlichen Blitzen sprechen, dann meinen die, dass sie von einer bestimmten, Dritten Macht an irgendetwas freundlich erinnert wurden!

Terra-Kurier 06.05.2019

 

 

Orbán besucht Washington

Dorthin wo bundesdeutsche Politclowns nicht mehr willkommen sind, wird Victor Orbán eingeladen, ins Weiße Haus nach Washington zu Präsident Trump:

Lesen Sie direkt hier: https://www.journalistenwatch.com/2019/05/04/victor-orban-weissen/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+Jouwatch+%28Jouwatch%29

Terra-Kurier 06.05.2019

 

 

Abschiebungen: Bundespolizei stellt Bordgewalt von Piloten infrage

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Nachdem im Jahr 2018 mehr als 500 Abschiebungen an den Fluglinien gescheitert sind, stellt die Bundespolizei die Bordgewalt der Piloten in Frage. "Im Konfliktfall hat die Luftsicherheitsbehörde am Boden das letzte Wort, also die Bundespolizei", sagte Behördenchef Dieter Romann den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstagausgaben). "Unsere Personenbegleiter Luft stellen sicher, dass von Rückzuführenden für Passagiere und Besatzungen keine Gefahren ausgehen", betonte Romann.

Der Pilot könne die Bundespolizei als originären Hoheitsträger nicht an seiner Aufgabenwahrnehmung hindern, "vor allem nicht am Boden auf deutschem Staatsgebiet". Die Rechtslage sei klar: Nach Paragraph 12 Absatz 1 des Luftsicherheitsgesetzes habe der Pilot nur als Beliehener für die Sicherheit an Bord des im Flug befindlichen Luftfahrzeuges zu sorgen. Daraus folgt für Romann, dass die Piloten den originären Hoheitsträger, die Bundespolizei, respektieren müssen.

Die meisten Abschiebungen scheiterten allerdings schon im Vorfeld daran, dass die betreffenden Personen am Abflugtag oder auch schon vorher nicht aufgefunden werden. Romann begrüßte die Pläne von Innenminister Horst Seehofer (CSU), ausreisepflichtige Asylbewerber direkt am Flughafen in Ausreisegewahrsam zu nehmen. Die Initiative sei "völlig richtig", sagte Romann.

Allerdings müssten die Flughäfen dafür den Ländern Fläche zur Verfügung stellen. "Die Unterbringung und Versorgung ist Sache der Länder. Die Ausreisepflichtigen werden uns grundsätzlich am Flughafen übergeben", erläuterte Romann.

Terra-Kurier 06.05.2019

 

 

Ein Berliner Wegweiser kennt die Wahrheit

Wer bisher noch immer seine Zweifel hatte, jetzt ist es ganz offiziell:

 

 

Im Bundestag findet Staatstheater statt!

Terra-Kurier 06.05.2019

 

 

Elektroautos bald Standautos?

Falls die Nachfrage nach Elektroautos so eintreten sollte, wie sich die Politclowns dies derzeit wünschen, könnte dies dazu führen, dass die zur Herstellung von Batterien nötigen Rohstoffe knapp werden. Das meinte die bei Tesla für deren Beschaffung zuständige Managerin Sarah Maryssael in einer Konferenz in Washington. Bereits in wenigen Jahren könnte es dann zu einer weltweiten Knappheit kommen. Und dann fehlt der Antrieb für diese „Elektroautos“, die dann zum Standmobil werden.

Terra-Kurier 03.05.2019

 

 

Von wegen friedlicher 1. Mai in Berlin

Berlins Polizeipräsidentin, Barbara Slowik, redet sich die Welt schön.

Die Gewerkschaft der Polizei versteht diese Ignoranz nicht, denn bei 39 verletzten Polizisten kann man nicht von friedlich faseln.

Lesen Sie direkt hier: https://www.journalistenwatch.com/2019/05/03/mai-berlin-von/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+Jouwatch+%28Jouwatch%29

Terra-Kurier 03.05.2019

 

 

Polizeiführung in Duisburg gerät in Panik …

… nachdem in einem Eisatzfahrzeug ein Aufkleber der IDENTITÄREN gefunden wurde.

Lesen Sie direkt hier: https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2019/identitaeren-aufkleber-in-mannschaftswagen-razzia-in-polizeipraesidium/

Terra-Kurier 03.05.2019

 

 

Gabalier-Musik ist bei der SPÖ unerwünscht

Die Gruppe „4you“ trat nach den Reden einiger SPÖ-Politiker mit ihrem Musikprogramm auf. Nach dem Stück „Hulapalu“, stieg eine SPÖ-Politikerin aufgeregt auf die Bühne und untersagte der Gruppe, Gabalier-Lieder zu spielen.

Lesen Sie direkt hier: https://jungefreiheit.de/politik/ausland/2019/spoe-untersagt-cover-band-das-spielen-von-gabalier-liedern/

Terra-Kurier 03.05.2019

 

 

Gutmenschen sind nach „Stern-Bericht“ im Panikmodus

In Plauen gab es am 1. Mai eine Kundgebung der Partei „Der III. Weg“; es gab einen Spaziergang durch die Stadt und Volkstanz.

Im Stern liest man dazu, dass die Partei in SA-Manier aufmarschierte und menschenfeindliches Verhalten durch das Ausrufen von Parolen offenbarte.

Dazu stellt der „Stern“ auch einen Film mit Kommentaren zur Verfügung, der aber eher eine Parodie des eigenen Berichts darstellt.

Lesen und sehen Sie direkt hier: https://www.stern.de/politik/deutschland/plauen--wieso-neonazis-martialisch-durch-die-stadt-ziehen-konnten-8691894.html

Terra-Kurier 03.05.2019

 

 

Journalistin aus Saudi-Arabien öffnet dem Westen die Augen

Jetzt gilt hinsehen und zuhören, was Nadine Albudair von sich gibt ist 1A Aufklärungsarbeit!

Lesen Sie direkt hier: https://www.journalistenwatch.com/2019/05/01/saudi-journalistin-wie/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+Jouwatch+%28Jouwatch%29

Terra-Kurier 02.05.2019

 

 

Was kommt noch alles? – Gedanken zum ganz normalen Wahnsinn!

Verrückte Zeiten in der Phase kurz vor dem Systemende. Doch so verrückt?

Man denkt ist kann ja nicht mehr schlimmer kommen und dann kommt die nächste Meldung, wo man denkt „So ein Schwachsinn“! Gerade die jüngsten Ereignisse müssen bei jedem normal gebliebenen, noch klar denken könnenden Menschen, aber auch bei so manch einem langsam wachwerden Gutmenschen wieder einmal die Erkenntnis ausgelöst haben, dass der Irrsinn in der Welt doch noch immer steigerungsfähig ist.

 

Kein Tag ohne Hiobsbotschaften und neuen Auswüchsen des inzwischen ganz normalen Wahnsinns, den man noch vor einigen Jahren als nicht möglich abgetan hätte. Wer hätte sich je vorstellen können, dass Notre Dame, eines der Kulturwahrzeichen des Abendlandes, in Flammen aufgeht und mutmaßlich der französische Präsident darin verwickelt ist? Oder wer hätte ernsthaft geglaubt, wenn man es vor einem Jahr prophezeit hätte, dass weltweit viele Politiker auf ein behindertes Kind wie die schwedische „Klima-Gretel“ hören würden? Was kommt noch alles? Geht´s denn noch bekloppter?

 

Hier im Terra-Kurier wird weiterhin versucht werden gegen den Wahnsinn zu steuern und auf ganz besondere Verrücktheiten hinzuweisen.

Terra-Kurier 02.05.2019

 

 

Und da ist schon wieder so ein Wahnsinn - Windrad-Wahnsinn!

Weite Teile der Bundesrepublik Deutschland wurden aufgrund des „Erneuerbare-Energien-Gesetzes“ seit dem Jahr 2000 regelrecht zugespargelt!
Sie rentieren sich nur solange vom Staat erhebliche Subventionen fließen. Ab 2020 läuft die Förderung aber aus und erneuert werden müssen die trotzdem, schon wegen der Sicherheit, die allerdings nicht für Vögel und Insekten gemeint ist. Allein im Bundesland Sachsen werden 2020 dann insgesamt 395 Windräder stillgelegt und abgebaut. 395 von 891 sind 40 % dieser Anlagen. Da faseln die Politversager noch von Stromtrassen gen Süden. Beim Abbau der Anlagen müssen auch die Fundamente raus, da sich unter Umständen Risse gebildet haben. Und die Rotoren machen zusätzliche Probleme, denn Recycling ist nicht möglich, da die Verbindung aus Harzen, Glasfasern, Carbon und Holz nur zur Giftmüllentsorgung taugt, Diese Entsorgung kostet ca. 30.000 EURO für ein einziges Windrad. Haben sich die Gutmenschen und die Bauern, die ihr Land zur Verfügung stellten, so die Energiewende vorgestellt? Einige Bauern dürfte die Entsorgung in den Ruin treiben, doch das sollten sie vorher gewusst haben!

Terra-Kurier 02.05.2019

 

 

Wie „Welt/online“ Mal wieder völlig die Tatsachen verdreht …
und längst bewiesene Verbrechen als Verschwörung abtut und gar „Q“ zum Gegenspieler Trumps macht,

lesen Sie hier: https://www.welt.de/kultur/article192718673/Apokalypse-now-Die-Q-Verschwoerungstheorie-in-den-USA.html

Sind die Schreiberlinge dort wirklich so dumm?

Terra-Kurier 02.05.2019

 

 

Der 1. Mai, der Tag der Arbeit

Zum geschichtlichen Hintergrund hat tatsächlich die „Tagesschau /online“ etwas zu melden, das der Wahrheit entspricht:

https://www.tagesschau.de/inland/stichwort-1-mai-101.html

Terra-Kurier 02.05.2019

 

 

Drohnen also Flugscheiben unerwünscht!

Lesen Sie direkt hier: https://www.heise.de/newsticker/meldung/Flughaefen-suchen-nach-Antworten-auf-unerwuenschte-Drohnen-4411097.html?wt_mc=rss.ho.beitrag.rss

Und noch einer, scheint richtig populär zu werden, jetzt in der Endphase: https://www.heise.de/newsticker/meldung/Flugdrohnen-sind-auch-in-freier-Wildbahn-nicht-harmlos-4411084.html?wt_mc=rss.ho.beitrag.rss

Terra-Kurier 02.05.2019

 

 

CO2 ist jetzt sichtbar …

… zumindest für Klimagretel aus Schweden.

Wer es bisher nicht begriffen hat, dass Gretelchen im Auftrag und ohne

Lobet und preiset die Gretel, denn sie hat eine ganz besondere Begabung – sie hat die Fähigkeit CO2 zu sehen. Dann kann sie vermutlich auch das Wachsen der Pflanzen hören, denn das steht ja in unmittelbarem Zusammenhang mit dem keineswegs schädlichen CO2! Demnächst saugt Greta das CO2 vielleicht noch ein und neutralisiert es, um dafür kräftig zu kassieren! Greta statt Co2-Zertifikate!

 

Ist denn unser Planet Terra tatsächlich schon weitgehend mit Volltrotteln besiedelt? Spätestens jetzt sollte auch jeder noch halbwegs ernsthafte Gutmensch von ihr Abstand nehmen und die Veralberung durch klein Gretel & Co erkennen!

Lesen Sie auch direkt hier: https://www.journalistenwatch.com/2019/05/01/lobet-klima-heilige/

 

Auch Eva Hermann äußert sich zum Phänomen Greta: https://www.journalistenwatch.com/2019/05/01/eva-herman-greta/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+Jouwatch+%28Jouwatch%29

Terra-Kurier 02.05.2019

 

 

Japans Kaiser Akihito dankt ab

Tokio (dts Nachrichtenagentur) - Der japanische Kaiser Akihito dankt am Dienstag nach fast 30 Jahren im Amt ab. "Mit dem heutigen Tag habe ich meine Pflicht zu Ende gebracht", sagte Akihito am Dienstagnachmittag (Ortszeit) während seiner letzten offiziellen Ansprache als japanischer Kaiser. "30 Jahre nach Thronbesteigung habe ich als Kaiser die Pflicht für das Volk erfüllen können und das ist für mich ein großes Glück."

Er wünsche Japan und der Welt Frieden, fügte er hinzu. Die Abschiedszeremonie fand in der Halle "Matsu-no-Ma" im Kaiserpalast in Tokio statt, unter anderem nahmen an der rituellen Zeremonie des 85-jährigen Kaisers Vertreter der japanischen Regierung und des Parlaments teil. Japans Ministerpräsident Shinzō Abe sprach als Vertreter des Volkes und dankte dem scheidenden Kaiser.

Akihito ist mit seiner Abdankung, die offiziell erst um Mitternacht in Kraft tritt, der erste Kaiser seit 200 Jahren, der auf eigenen Wunsch von seinem Amt abtritt. Schon im Jahr 2016 hatte der Kaiser seinen Rücktritt aufgrund gesundheitlicher Probleme angekündigt. Da die japanischen Kaiser für gewöhnlich bis zum Tod im Amt bleiben, erlaubte das Parlament in Japan dem 85-jährigen Kaiser die Abdankung per Sondergesetz.

Am Tag nach dem Rücktritt wird Akihitos ältester Sohn Naruhito den Chrysanthementhron besteigen und so eine neue Ära für das asiatische Land einläuten.

Terra-Kurier 30.04.2019

 

 

Wenn Parteigenossen sich streiten:

Mecklenburg-Vorpommerns Finanzminister Mathias Brodkorb ist heute zurückgetreten.

Brodkorb hat seine Entscheidung den Mitarbeitern seines Ministeriums per e-Post übermittelt. In dem Schreiben soll von beschädigtem Vertrauen zu Manuela Schwesig die Rede sein.

 

In Mecklenburg-Vorpommern kam es zum Rücktritt, doch die Zerstrittenheit zieht sich durch die gesamte Partei auf Bundesebene, als auch auf allen Landesebenen. Eine Partei kurz vor dem Ende!

Terra-Kurier 30.04.2019

 

 

Stuttgart muss Diesel verbieten

Das Verwaltungsgericht Stuttgart hat sich der Argumentation der „Deutschen Umwelthilfe“ (vermutlich ein Verein von führerscheinlosen Versagern und Dummköpfen) angeschlossen und so muss die Stadt auch für Diesel 5-Fahrzeuge Fahrverbote aussprechen.

Terra-Kurier 30.04.2019

 

 

Soll das Merkel jetzt weg?

CDU-Parteivorsitzende Kramp-Karrenbauer hat für Anfang Juni eine außerordentliche CDU-Vorstandsitzung einberufen.

Soll das Merkel eine Woche nach der EU-Wahl am 26. Mai endgültig weg?

Terra-Kurier 30.04.2019

 

 

Weltweit sind es über 30.000 islamischen Anschläge mit 150.000 Toten seit dem 11.9.2001. – Was wird dagegen unternommen?

„Terror und IS sind nur eine große Problematik einer weltweit zu beobachtenden Islamisierung mit heftigsten Folgen für die betroffenen Nationen. Der Islam und der Koran bilden die Grundlage für ein Weltbild, das nicht kompatibel ist mit freiheitlichen Gesellschaften. Statt dem Terror zu wehren, verbreiten sich in Europa und Deutschland Islam, islamisches Denken, Scharia und Parallelgesellschaften, muslimische Masseneinwanderung, muslimischer Asylmissbrauch in schlimmstem Ausmaß, islamischer Unterricht und Lehrstühle, Hinterhofmoscheen, massiver staatlich geförderter Großmoscheebau, islamische Produkte mit Halal, islamische Veranstaltungen sowie die politisch enger werdenden Verbindungen zu muslimischen Ländern immer weiter – von der islamischen Dominanz der UN und dem pro-Islam-Larifari der EU ganz zu schweigen. Bei einer dreifachen islamischen Geburtenrate bedeutet das in wenigen Jahren die Vorherrschaft des Islam in Europa und den Niedergang von Demokratie und Christentum und den Verlust von Freiheit. Herzlich willkommen im schlafenden Europa von 1001 Nacht.“

Weiterlesen unter: http://www.pi-news.net/2019/04/wams-veroeffentlicht-terrorliste-seit-9-11-mit-150-000-toten/

Terra-Kurier 30.04.2019

 

 

Von Unfähigkeit der Bundesflugbereitschaft!

Lesen Sie direkt hier: https://www.anderweltonline.com/index.php?id=1017

Terra-Kurier 30.04.2019

 

 

Vom Unsinn einer CO2-Steuer

Lesen Sie direkt hier: https://www.achgut.com/artikel/die_groesste_steuererhoehung_des_jahrhunderts

Terra-Kurier 29.04.2019

 

 

Heimat

„Wer die Heimat nicht liebt und die Heimat nicht ehrt, ist ein Lump und des Segens der Heimat nicht wert!“

(Aus dem Buch „Das Lied der Friesen“ von Hermann Allmers.)

Terra-Kurier 29.04.2019

 

 

Billiglohnland Bundesrepublik Deutschland?

Ein Lohn / Gehalt von unter 2000 Euro brutto ist für rund 3,4 Millionen Vollzeitbeschäftigte Realität.

Lesen Sie direkt hier: https://www.tagesschau.de/wirtschaft/vollzeit-verdienst-2000-euro-101.html

Terra-Kurier 29.04.2019

 

 

Massensterben der Wahlhelfer in Indonesien

Schon 270 Helfer sind an den Folgen ihrer Anstrengungen gestorben. Fast 2000 Wahlhelfer sind erkrankt.

Lesen Sie direkt hier: https://de.sputniknews.com/gesellschaft/20190428324818809-indonesien-wahlhelfer-erschoepfung-gestorben/

Terra-Kurier 29.04.2019

 

 

Ärzte gegen Massenimpfung!

„Es gibt kein Masernproblem.“

Lesen Sie direkt hier: https://de.sputniknews.com/gesellschaft/20190428324816323-kinderarzt-ueber-impfdebatte-wir-impfen-zu-viel-und-zu-haeufig/

Terra-Kurier 29.04.2019

 

 

Die Polizei, Freund oder Entenretter?

Lesen Sie direkt hier: https://de.sputniknews.com/panorama/20190428324817078-karlsruhe-polizisten-retten-entenfamilie/

 

Wenn sich die Polizei nur halb so besorgt um die Menschen kümmern würde, hätten wir unter Umständen weniger Raub, Vergewaltigung und Mord im Lande!

Terra-Kurier 29.04.2019

 

 

Wer keine Argumente hat, der wirft mit Steinen!

Ganz so wie es grünrote Chaoten von ihren Vorturnern Fischer & Co. gelernt haben griffen sie erneut die Berliner Polizei mit Steinen an.

 

Streifenwagen mit Steinen beworfen - Polizeimeldung vom 28.04.2019 / Treptow-Köpenick / Nr. 0995

In Alt-Treptow bewarfen Unbekannte in der vergangenen Nacht das Fahrzeug einer Objektschutzstreife. Zwei Mitarbeiter der Polizei Berlin gaben an, dass ihr Fahrzeug gegen 0.15 Uhr während der Streifenfahrt an der Kreuzung Kiefholzstraße/Lohmühlenstraße von mehreren Unbekannten mit Steinen beworfen wurde, vermutlich aus Richtung der dortigen Fußgängerbrücke. Dabei wurden die Frontscheibe und eine Seitenscheibe beschädigt. Die beiden Polizeikräfte blieben glücklicherweise unverletzt. Die weiteren Ermittlungen zu der versuchten gefährlichen Körperverletzung und zum gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr wird der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt Berlin übernehmen.

(aus Quelle: https://www.berlin.de/polizei/polizeimeldungen/pressemitteilung.806049.php

Terra-Kurier 29.04.2019

 

 

Notre Dame: Angriff auf die Werte des Abendlandes oder ein Mittel zum Machterhalt?

Sofern Muslime auf Notre Dame einen Anschlag verübt haben, ist es ein Angriff auf die Werte des Abendlandes und damit gegen uns alle!

Lesen Sie direkt hier: https://philosophia-perennis.com/2019/04/28/der-brand-in-der-notre-dame-und-die-zerstoerung-des-christlichen-abendlandes/

 

Doch was, wenn die kleine, internationale, von Weltherrschaft träumende Clique mit ihrer Marionette Macron dahintersteckt? Dann war es ein Mittel zum Machterhalt!

Lesen Sie direkt hier: https://connectiv.events/krass-ein-major-der-franzoesischen-armee-droht-praesident-macron-mit-putsch-und-exekution/

Der franz. Hauptfeldwebel Patrick Nicolle, der auch als Präsidentschaftskandidat für 2022 gilt, droht der Marionette: https://www.youtube.com/watch?v=yEdSZCKawxM

Terra-Kurier 29.04.2019

 

Autofahrer sind die größten Staatsfinanzierer!

Angesichts dessen, dass bundesdeutsche Autofahrer nahezu 100 Milliarden Steuern zahlen, müsste eine jede Bundesregierung diese steuerzahlende Gruppe ganz besonders hofieren, mehr als jeden anderen! Doch eine Bundesregierung, egal welcher Färbung, greift bei denen die schon zahlen noch immer weiter zu. Wie lange lassen wir uns das noch gefallen? Hupkonzerte bei laufenden Motoren, möglichst Diesel, vor den Parteizentralen und Ministerien wäre doch Mal ein Anfang. Aber auch hier weit gefehlt, der bundesdeutsche Automichel ist eher bereit noch mehr zu zahlen, als nur einmal zu protestieren. Und nochmal gefragt – wie lange noch?

Lesen Sie direkt hier: https://www.focus.de/auto/ratgeber/kosten/acea-2019-tax-guide-steuerlast-fuer-autofahrer-steigt-weiter_id_10628530.html

Terra-Kurier 26.04.2019

 

 

Gedenken an Schlachtschiff Bismarck

Die schwedische Metal-Band „Sabaton“ hat dem reichsdeutschen Schlachtschiff Bismarck ein musikalisches Denkmal gesetzt.

Lesen Sie direkt hier: https://jungefreiheit.de/kultur/2019/sabaton-ehrt-kriegsschiff-bismarck/ und sehen Sie hier: https://www.youtube.com/watch?time_continue=358&v=oVWEb-At8yc

 

Die Gruppe „Sabaton“ hat dazu auch eine Dokumentation ins Netz gestellt: https://www.youtube.com/watch?v=r5D3wSqdIG4&fbclid=IwAR2NWDQqE4czF57ynim9Tmwlcl3zj_lKRFbu4t20S8XM5tYgnF0Dieu8Cok

Terra-Kurier 26.04.2019

 

 

Flugscheibenalarm bei der US-Navy

Ist es ein Vogel? Ist es ein Flugzeug? Sind es die Russen? Ist es eine Drohne? – Nein, eine Flugscheibe!

Die US-Navy spricht von UfO-Sichtungen. Doch immer, wenn weltweit von UfOs gefaselt wird, dann sind sicherlich Flugscheiben aus dem ewigen Eis und den anderen Basen gemeint.

„Es gibt diese Dinge, die ungestraft über unser Land fliegen können, die den Gesetzen der Physik trotzen. Diese Art von Aktivitäten ist sehr beunruhigend, und die Leute erkennen, dass es in unserer Luft- und Raumfahrt Dinge gibt, die außerhalb unseres Verständnisses liegen", so US-Geheimdienstoffizier a.D. Luis Elizondo.

Lesen Sie direkt hier: https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/us-navy-bestaetigt-offiziell-ufo-sichtungen-und-untersuchungen-durch-us-militaers20190425/
und hier:
 https://deutsch.rt.com/nordamerika/87561-ausserirdische-oder-doch-russen-us/

Terra-Kurier 26.04.2019

 

 

Hans-Werner Sinn verteidigt Studie zur Klimabilanz von Elektroautos

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Der frühere Präsident des Münchener Ifo-Instituts für Wirtschaftsforschung, Hans-Werner Sinn, und der Kölner Physikprofessor Christoph Buchal haben ihre in die Kritik geratene Studie zur Klimabilanz von Elektroautos verteidigt. In einem Gastbeitrag für die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" widersprechen Sinn und Buchal dem Vorwurf, das E-Auto künstlich schlechtgerechnet zu haben. Die Forscher hatten den CO2-Ausstoß zweier Autos gleicher Größenklasse (Tesla Model 3 mit 75 kWh Batterie und Mercedes C 220 d) verglichen und kamen zu dem Schluss, dass das E-Auto beim deutschen Strommix einen um 11 bis 28 Prozent größeren CO2-Ausstoß je Kilometer mit sich bringe.

Im Gegenteil hätten sie das E-Auto "durch verschiedene Annahmen optimistischer beurteilt, als es möglich gewesen wäre", schreiben die beiden Forscher. Sie legten unter anderem dar, dass sie weder durch die Verwendung bestimmter Fahrzyklen (NEFZ) das Dieselauto bevorzugt hätten, noch die Lebensdauer der Batterie zu kurz beziffert hätten. Sinn und Buchal verweisen zudem auf Berechnungen des Volkswagen-Konzerns, die am Mittwoch veröffentlicht wurden.

VW hatte errechnet, dass ein E-Golf beim heutigen deutschen Strommix geringfügig mehr CO2 je Kilometer ausstoße als ein Diesel-Golf. "VW kommt so gesehen zu fast identischen Werten wie wir", schreiben die Forscher in dem Gastbeitrag für die "Frankfurter Allgemeine Zeitung".

Terra-Kurier 26.04.2019

 

 

Atomkraft – JA, unbedingt!

Neuer Dual- Fluid-Reaktor löst völlig gefahrlos alle Energieprobleme! Doch die Politik will ihn nicht und setzt lieber weiterhin auf vogelfreien Himmel durch Windkraftanlagen.

Lesen Sie direkt hier: https://www.journalistenwatch.com/2019/04/25/deutsche-wissenschaftler-patent/

Terra-Kurier 26.04.2019

 

 

„Geht nach Hause, der Krieg ist vorbei, Syrien braucht euch“

Plakate mit dieser Aussage wurden durch die Identitäre Bewegung auf mehreren U-Bahnhöfen in Berlin angebracht.

Lesen Sie direkt hier: https://www.welt.de/vermischtes/article192465001/Berlin-Rechtsextreme-fordern-Syrer-auf-illegalen-Plakaten-zur-Rueckkehr-auf.html

Terra-Kurier 26.04.2019

 

 

Europa vor der Wahl

Den Kräften des Chaos muss weltweit Widerstand entgegengesetzt werden. – Doch sind Wahlen dafür das richtige Mittel?

Eine Teilnahme an einer sogenannten Wahl ob auf kommunaler-, landes-, bundes-, oder europäischer Ebene ist der Wunsch weiterhin auf dem Weg in den Abgrund zu bleiben!

Terra-Kurier 26.04.2019

 

 

Erich von Däniken fragt über Twitter:

Heute wurde ich gefragt, weshalb eigentlich weltweit alle <linken> Regierungen ihre Bürger entwaffnen wollen. War mir bislang nie aufgefallen. Ja / weshalb?

https://twitter.com/vonDaeniken/status/1121442962750230528?s=03

Terra-Kurier 26.04.2019

 

 

US-Botschafter bedroht Russland mit Flugzeugträger

Lesen Sie direkt hier: https://deutsch.rt.com/international/87476-meister-faches-us-botschafter-in-russland-spricht-200000-tonnen-flugzeugtragerdiplomatie/

Terra-Kurier 25.04.2019

 

 

Eine Beleidigung für Auge und Verstand – Wahlplakate!

Die völlig sinnfreien Sprüche auf den Wahlplakaten sind eine Belästigung der Menschen, von der parallelen Veralberung Mal ganz abgesehen. Was wollen uns Worte wie: „Europa ist die Antwort“, „Gemeinsam erfolgreich in Europa“ oder „Wir bauen das neue Europa!“ eigentlich genau sagen? Was ist das anderes als: „Hallo Wahlvieh, wir sind noch immer da! Und wir sind genauso bekloppt wie immer und wie alle anderen auch. Wir beleidigen eure Augen und euren Verstand!“

Terra-Kurier 25.04.2019

 

 

CO2-Steuer der nächste Schwachsinn

Der Präsident des Bundesverbands der deutschen Industrie (BDI), Dieter Kempf, zeigt sich einer möglichen CO2-Steuer gegenüber aufgeschlossen, stellt aber Bedingungen für deren Einführung. „Das Ergebnis sollte ein intelligentes, sozial vertretbares und wettbewerbsneutrales System sein“, sagte Kempf.

 

Da liegt schon das erste Problem: Es soll ein intelligentes, sozial vertretbares und wettbewerbsneutrales System sein. Das ist aber mit einer Bundesregierung nicht machbar, da es an Intelligenz, an sozialer Kompetenz und Wettbewerbsbewusstsein stark mangelt! Und außerdem wozu eine Steuer auf Produkt der Natur, dass nicht beeinflussbar ist. Wenn den Konzernen die Argumente gegen den CO2-Zertifikatehandel ausgehen und einige vielleicht nicht mehr bereit dafür Geld hinzugeben, kann eine neue Unsinns-Steuer nicht die Lösung sein. CO2 ist in keiner Weise giftig, nicht einmal schädlich. Eine Steuer auf nicht nachweisbares CO2 zu erheben, wäre eine Steuer auf die Natur, Steuern auf jeden Blatt an unseren Bäumen, zu erheben.

 

Zum Thema CO2 lesen sie auch hier: http://www.terra-kurier.de/CO2-Maerchen.htm

Terra-Kurier 25.04.2019

 

 

Europa-Wahl ! ?

Dazu ein Leserbrief:

Der Wahlkampf für die CDU in Bremen und Bremerhaven geht gut los!

Der Mitarbeiter eines CDU Kandidaten türkischer Herkunft ist vorgestern verhaftet worden! Er hat bei Leuten seines Wahlkreises kurzerhand die Briefwahlunterlagen eingesammelt (bis zu 500 Stück) und sie dann selber ausgefüllt!

Dieser Mann ist vom Parteivorstand der CDU als Quereinsteiger aufgenommen worden um bei den Wählern türkischer Herkunft zu punkten, gleichzeitig sind zwei der alten, deutschen CDU Kandidaten auf der Liste dafür weiter nach unten gerutscht!

Nun stellte sich auch noch heraus, dieser Kandidat ist ein Mitglied des "Grauen Wolfes" einer Organisation die in der Türkei, Erdogan unterstützt und für einen islamischen Gottesstaat kämpft!

Die alte CDU ist wirklich weit gekommen, Connie Adenauer dürfte sich im Grabe umdrehen!

 

Anmerkung der Redaktion: Das ist bestimmt kein Einzelfall und ist nicht nur in Bremen so!

Zum Thema Wahlen lesen Sie auch hier: http://www.terra-kurier.de/Geht_waehlen.htm und hier: http://www.terraner.de/Politik/Wahlen.htm#Dtschld

Terra-Kurier 25.04.2019

 

 

USA-Außerminister erklärt: „Wir logen, wir betrogen, wir stahlen"

Lesen Sie direkt hier: https://deutsch.rt.com/meinung/87465-us-aussenminister-pompeo-wir-logen-betrogen-stahlen/

 

Hier haben wir den Beginn der von Trump angekündigten Änderungen in der US-Politik. Weg von den Einmischungen weltweit und hin zu einem stabilen USA im Innern.

Terra-Kurier 25.04.2019

 

 

Schottland bereit für Trennung von GB

Man fordert ein zweites Referendum, das diesmal verbindlich sein soll, zur Loslösung von Großbritannien.

Terra-Kurier 25.04.2019

 

 

Wird Russland den Europarat verlassen?

Wenn unsere Medien schweigen, dann geht es immer um etwas Bedeutendes also sehr Wichtiges. So auch aktuell wo Russland u. U. den Europarat verlassen wird.

Lesen Sie direkt hier: https://dieunbestechlichen.com/2019/04/von-den-deutschen-medien-unbeachtet-verlaesst-russland-den-europarat-und-wie-kam-es-dazu/

Terra-Kurier 25.04.2019

 

 

Von Wahrheiten und Lügnern

Der Grund warum Menschen zum Schweigen gebracht werden ist nicht der, weil sie lügen, sondern weil sie die Wahrheit verkünden!

Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf, wer die Wahrheit weiß und nicht ausspricht, der ist ein Feigling oder Parasit, aber wer die Wahrheit weiß und sie eine Lüge nennt, der ist ein Ver0rbecher und gehört angeklagt!

Wer also das Internetz verbietet oder auch nur einschränkt, fürchtet ein Verbreiten von Wahrheiten!

Terra-Kurier 24.04.2019

 

 

Zentralrat der Juden kritisiert Anti-Abtreibungs-Kapelle

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Der Druck auf den Betreiber einer privaten Kapelle in Bayern, in der Schwangerschaftsabbrüche mit dem Holocaust gleichgesetzt werden, wächst. Mit dem entsetzlichen Vergleich werde "die Singularität des Holocaust negiert und der Massenmord an den europäischen Juden relativiert", sagte Josef Schuster, Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, der "taz". Cornelia Möhring, frauenpolitische Sprecherin der Linksfraktion im Bundestag, kündigte zudem einen interfraktionellen Antrag an, um grundsätzlich gegen Holocaust-Relativierungen vorgehen zu können.

"Wir brauchen eine Problembeschreibung, die deutlich macht, dass Holocaust-Verharmlosungen wegen der Geschichte und Verantwortung Deutschlands ein besonderes Thema sind", sagte Möhring der "taz". Die Kapelle war kurz vor Ostern in die Schlagzeilen geraten, als zwei Mitarbeiter der Linkspartei einen offenen Brief auf ihrer Webseite veröffentlicht hatten, um gegen die Behauptungen in der Kapelle vorzugehen. Im Innenraum des Gebetshauses wird der "millionenfache Massenmord an wehrlosen Kindern durch Abtreibung" angeprangert und als "Holocaust" an ungeborenen Kindern bezeichnet.

Terra-Kurier 24.04.2019

 

 

Kim Jong-un trifft Putin am Donnerstag

Moskau (dts Nachrichtenagentur) - Der nordkoreanische Machthaber Kim Jong-un wird am Donnerstag nach Russland reisen, um sich dort mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin zu treffen. Das teilte der Kreml am Dienstag mit. Das mit Spannung erwartete Treffen soll demnach in Wladiwostok stattfinden. Bisher war lediglich bestätigt worden, dass ein „baldiger" Gipfel von Putin und Kim geplant sei, welcher in der zweiten Aprilhälfte stattfinden sollte. Über ein mögliches Treffen von Putin mit Nordkoreas Machthaber war zuvor schon länger spekuliert worden. Bereits im Mai 2018 hatte Russland Kim eingeladen. Konkret waren die Pläne allerdings bisher nicht. Ende Februar hatte sich der nordkoreanische Machthaber bereits zum zweiten Mal mit US-Präsident Donald Trump getroffen. Dieser Gipfel war allerdings ohne Ergebnis vorzeitig beendet worden.

Terra-Kurier 24.04.2019

 

 

Anschlagserie in Sri Lanka war Vergeltung für Christchurch

Colombo (dts Nachrichtenagentur) - Ersten Ermittlungsergebnissen der Behörden zufolge ist die Anschlagserie in Sri Lanka am Ostersonntag als Vergeltung für den Angriff auf eine Moschee im neuseeländischen Christchurch im März geplant worden. Das teilte das sri-lankische Verteidigungsministerium am Dienstag mit. Bei dem Terroranschlag in Christchurch waren Mitte März 49 Menschen ums Leben gekommen.

Außerdem wurden damals mindestens 48 Menschen verletzt. Mehrere Personen hatten an zwei Moscheen in der Stadt Christchurch das Feuer eröffnet. Bei den Selbstmordanschlägen am Ostersonntag in Sri Lanka waren mindestens 290 Menschen ums Leben gekommen, knapp 500 weitere Personen wurden verletzt.

Unter den Opfern sollen auch mindestens 35 Ausländer sein. Bisher gibt es keine Hinweise darauf, dass auch Deutsche getötet wurden. Insgesamt wurden nach Angaben lokaler Behörden 24 Personen im Zusammenhang mit der Anschlagserie festgenommen.

Die Anzeichen für eine Ermittlungspanne hatten sich zuletzt verdichtetet: Nach Angaben von Premierminister Ranil Wickremesinghe sollen Geheimdienstinformationen vorgelegen haben, die auf mögliche Anschläge durch die radikalislamische Gruppe National Thowheeth Jama`ath (NTJ) hindeuteten. Diese Hinweise wurden aber offenbar nicht weiterverfolgt. Für Dienstag war ein "nationaler Tag der Trauer" ausgerufen worden. (dts Nachrichtenagentur)

 

 

Einige der Politversager faseln sogar nur von Angriffen auf „österliche Beter“ und betreiben so noch gedankliche Leichenfledderei. Denn damit rauben sie den Opfern ihre Identität. Es waren Christen. Und zwar in Ausübung ihres Glaubens. Vier der lebendigen Bomben explodierten in Kirchen während der Ostermesse, sie rissen die meisten der mehr als 300 Opfer in den Tod. Aus Feigheit gegenüber dem Islam wird die Nennung des Wortes Christen umschrieben und damit verleugnet. Das ist mindestens ebendo widerlich, wie die Bombenattentate an sich.

Terra-Kurier 24.04.2019

 

 

Neuer ukrainischer Präsident - und nun?

Die Ukraine hat einen neuen Präsidenten! Viele erwarten jetzt grundliegende Veränderungen in der Innen- und Außenpolitik.

Das einzig neue und positive ist allerdings, dass ein Politiker von sich aus zugibt in Wahrheit Komiker zu sein!

Bleibt abzuwarten welche Komödie er im Regierungsamt gibt.

Terra-Kurier 23.04.2019

 

 

Keine Spende aus dem Vatikan!

Lesen Sie direkt hier: https://www.journalistenwatch.com/2019/04/22/kein-geld-papst/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+Jouwatch+%28Jouwatch%29

Terra-Kurier 23.04.2019

 

 

„Christen“ nicht mehr im Wortschatz der Politclowns!

Lesen Sie direkt hier: https://www.journalistenwatch.com/2019/04/22/haben-steinmeier-maas/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+Jouwatch+%28Jouwatch%29

Terra-Kurier 23.04.2019

 

 

Tesla-Elektroautos & Co – NEIN DANKE!

Wer noch immer glaubt, dass Elektroautos irgendetwas mit mobiler Zukunft zu tun haben, der sollte sich auch über die Sicherheit solcher angeblichen Autos Gedanken machen und das Video eines geparkten Tesla-Fahrzeuges ansehen.

Sehen und lesen Sie direkt hier: https://de.sputniknews.com/panorama/20190422324766345-tesla-auto-explosion-schanghai/

Terra-Kurier 23.04.2019

 

 

Völkermord, ein immer wiederkehrendes Ereignis?

Im Verlauf der Geschichte kam es immer wieder zu Ereignissen, die man als Völkermord bezeichnen muss.

So wurden die Indianer Nordamerikas ihres Landes, ihrer Heimat und ihrer Bodenschätze beraubt, dabei nahezu ausgerottet und letztlich in Gettos, die man als Reservate bezeichnet, gezwängt. Reservate als eine Art Freilichtmuseum.

In Afrika hat man dann ganz ähnlich agiert. Man hat dort zwar ebenfalls die Bodenschätze geraubt aber man hat es nicht geschafft die überaus geburtsreichen Neger auszurotten und so sind in Afrika die Pläne zur vollständigen Übernahme des Kontinents inzwischen aufgegeben wurden. Nunmehr setzt man die Negerhorden gar als Waffe gegen Europa ein. Man schleust Massen zu uns, um einen weiteren Völkermord zu vollstrecken. Diesmal an den Völkern Europas. Und die Gegenwehr ist nahezu nicht vorhanden. So werden kulturlose Barbaren, als Bereicherung dargestellt und ausbildungslose Analphabeten als Facharbeitskräfte bezeichnet.

 

Hinter den Plänen zur Vernichtung der wunderbaren Vielfalt auf unserem Planten Terra steckt eine kleine, internationale Clique aus Hochfinanzkreisen, die noch immer versucht die Herrschaft über uns alle an sich zu reißen.

Jene, die längst wissen, dass sie ihre perfiden Pläne nicht mehr umsetzten können, wollen die Welt dennoch ins Chaos stürzen. Wenn sie unseren Planeten nicht für sich und ihre Bosheiten haben können, dann sollen auch wir ihn nicht haben. So ziehen diese „Jene“ weiterhin an den Marionettenfäden der Regierungen, der Vorstände von Wirtschaftskonzerne und den Medienvertretern und sagen: „Wir dürfen das. Wir sind die von Gott Auserwählten!“

Eigenartigerweise führt die unter den Völkern Terras durchaus nicht seltene Vorstellung für etwas auserwählt zu sein nun aber ausgerechnet dieses eine Völkchen zum Weltherrschaftsanspruch. Dass ihm dies im Gefolge der von ihnen inszenierten Weltkriege zunehmend gelingt, gehört zu den bislang spektakulärsten und nicht erklärbaren Vorgängen der Weltgeschichte und ist kein Ruhmesblatt für die übrigen Völker Terras. Warum wurde im Laufe der Menschheitsgeschichte diese Wahnvorstellung immer akzeptiert und niemals unterbunden? Warum haben die großen, christlichen Religionen nicht regulierend eingegriffen? Warum wurde Martin Luther diesbezüglich nicht erhört? Im Grunde handelt es sich doch bei Jenen nur um die Angehörigen bzw. um die Nachkommen eines kleinen, genetisch nomadisch geprägten und daher heimatlosen Wandervolkes, das für sich vor Jahrhunderten die ökologische Nische des Händlertums entdeckt hat und von den übrigen, sesshaften Völkern wegen andersartiger Lebenspraktiken mitunter verfolgt wird und deshalb dazu neigt, die ganze Welt als Heimat anzusehen und durch deren Beherrschung, verbunden mit Unterdrückung der anderen Völker, versucht den Spieß umzudrehen.

 

Ein Leserbrief zum Thema Völkermord hat jetzt auf eine andere dieser Völkermord-Gräueltaten aus der Eroberungszeit Südamerikas aufmerksam gemacht. Lesen Sie „Potosi, der vergessene Völkermord!“

Terra-Kurier 23.04.2019

 

 

Die Welt verändert sich gerade ganz entscheidend!

Lesen Sie direkt hier: https://emmyxblog.wordpress.com/2019/04/17/fake-economy-gefaelschte-wirtschaft-von-peter-b-meyer/

Terra-Kurier 23.04.2019

 

 

Notre Dame: Doch Brandstiftung?

Sehen und lesen Sie direkt hier: https://www.epochtimes.de/politik/europa/raetsel-um-brandursache-von-notre-dame-de-paris-video-aufnahmen-beweisen-person-auf-kirchendach-a2861884.html

Terra-Kurier 23.04.2019

 

 

Bundesregierung hat 16 Milliarden EURO sinnlos verschwendet!

Lesen Sie direkt hier: https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2019/afghanistan-einsatz-kostete-deutschland-bislang-16-milliarden-euro/

Terra-Kurier 20.04.2019

 

 

DW beim Lügen erwischt!

Der deutsche Auslandsrundfunk hat am 14. April verkündet, dass die venezolanische Rundfunkbehörde den TV-Kanal der Deutschen Welle abgeschaltet hat. Zensur, wurde lauthals getönt. Auch das Bundesaußenministerium schaltete sich empört ein. Doch etwas Recherche zeigt, die Meldung stimmt nicht. Auch die Deutsche Welle ist nur Lügenmedium!

(Lesen Sie auch unter Quelle: https://deutsch.rt.com/inland/87255-unser-signal-in-venezuela-abgeschaltet-fake-news-deutsche-welle/

Terra-Kurier 20.04.2019

 

 

Die Legende vom Hirntod ist Geschichte!

Schlechte Nachricht für Organjäger – Schweinegehirne wurden wiederbelebt! So ist es nur eine Frage der Zeit, bis dies auch mit „anderen“ Gehirnen funktioniert.

(Lesen Sie auch unter Quelle: https://www.wissenschaft.de/gesundheit-medizin/tote-schweinehirne-wiederbelebt/?utm_source=newsletter&utm_medium=email&utm_campaign=wissenschaft.de_18-04-2019

Terra-Kurier 20.04.2019

 

 

Ostern – kein Fest der Christen!

Lesen Sie direkt hier: http://www.terraner.de/Ostern.htm

Terra-Kurier 18.04.2019

 

 

„Taumelnde Weltmacht USA“ und „Tiefer Staat“

Lesen Sie direkt hier: https://de.sputniknews.com/politik/20190417324731030-taumelnde-weltmacht-usa-tiefer-staat-nato-scholz/

Terra-Kurier 18.04.2019

 

 

Offener Brief an „Klima-Gretel“ & Co.: Eure Akkus zerstören die Umwelt!

Lesen Sie direkt hier: https://www.journalistenwatch.com/2019/04/17/offener-brief-klima/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+Jouwatch+%28Jouwatch%29

Terra-Kurier 18.04.2019

 

 

Notre-Dame – wer ist schuld?

Der Chefarchitekt der geplanten Renovierungsmaßnahmen sagte jetzt, dass die Bauarbeiten noch gar nicht begonnen wurden und nur das Baugerüst bereits stand, dem zur Folge Schweißarbeiten als Brandursache nicht in Frage kommen!

Lesen Sie auch hier: https://www.journalistenwatch.com/2019/04/17/keine-restaurierungsarbeiten-kathedrale/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+Jouwatch+%28Jouwatch%29

Terra-Kurier 18.04.2019

 

 

Lügen ohne Grenzen

Klimawandel, CO2, Fahrverbote für Diesel, usw., usf. – man kann den ganzen Unsinn schon nicht mehr hören!

Lesen Sie direkt hier: https://www.anderweltonline.com/index.php?id=1012

Terra-Kurier 18.04.2019

 

 

Die Legende vom Waldsterben kommt langsam zurück!

Waldeigentümer fordern 500 Millionen Euro Nothilfe

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Wegen massiver Dürreschäden aus dem vergangenen Jahr und sich rasant ausbreitender Schädlinge wie dem Borkenkäfer schlagen die deutschen Waldbesitzer Alarm: Sie verlangen 500 Millionen Euro Nothilfe, um das viele Schadholz schnell aus den Wäldern schaffen zu können. "Die Auswirkungen der jüngsten Wetterextreme haben zu einer katastrophalen Lage in unseren Wäldern geführt", sagte Hans-Georg von der Marwitz, Präsident des Waldbesitzerverbandes AGDW, der "Rheinischen Post" (Mittwochsausgabe). Es herrsche Alarmstufe Rot, eine höhere Unterstützung sei "dringend geboten".

Zur Beseitigung der Schäden hatte Agrarministerin Julia Klöckner (CDU) insgesamt 25 Millionen Euro zur Verfügung gestellt, aufgeteilt auf die kommenden fünf Jahre. Aus Sicht der Waldbesitzer ist das viel zu wenig. Sie fürchten angesichts des milden Winters und der aktuell warmen Temperaturen eine explosive Vermehrung von Schädlingen wie dem Borkenkäfer.

"Bei der Rettung unserer Wälder handelt es sich um eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe", sagte der Waldbesitzer-Präsident. "Aufgrund der katastrophalen Zustände in den Wäldern fordern wir einen ressortübergreifenden Pakt für den Wald, damit die vielfältigen Funktionen des Waldes in Deutschland erhalten bleiben." Dazu zähle der Wald als Klimaschützer, als Wasserspeicher, als Erholungsort und als Lebensraum für Tierarten.

Terra-Kurier 18.04.2019

 

 

Und jetzt fehlt ein guter Kathedralenbaumeister!

Die römisch-katholische Kirche Notre-Dame de Paris ist die Kathedrale des Erzbistums Paris. Die „Unserer Lieben Frau“, also der Gottesmutter Maria, geweihte Kirche wurde in den Jahren von 1163 bis 1345 errichtet und ist somit eines der frühesten gotischen Kirchengebäude. 182 Jahre dauerte der Bau der Notre-Dame - innerhalb weniger Stunden zerstörten Flammen die weltberühmte, weltweit eine der mächtigsten Kathedralen.

 

Der Wideraufbau dürfte schwierig werden, da es weltweit eigentlich keinen freien Kathedralenbaumeister mehr gibt und die wenigen derzeit in Barcelona zu tun haben.

 

Angesichts dessen, dass ein christlich-abendländliches Bauwerk in großen Teilen bis auf die Grundmauern herunterbrennt, stellt sich die Frage ob mehr als nur ein Unfall während der Bauarbeiten am Dach dahintersteckt!

Im Interview (z.B. auf „t-online“) erklärte die deutsche Dombaumeisterin Regine Hartkopf, zuständig für Merseburg und Naumburg, sie wäre Fassungslos, normalerweise würde jahrhundertealtes Holz (ist sehr hart) nicht so schnell Feuer fangen.

Dann war da noch das Interview mit Macron auf NTV und CNN. Aalglatt wie immer, dann gegen Ende seiner Ausführungen hatte man den Eindruck er würde sich heimlich einen feixen und für einen Moment wohl seine Gesichtszüge nicht richtig kontrollieren!

 

Achtung immer dann, wenn die Medien etwas verschweigen: So scheint Notre-Dame in Frankreich kein Einzelfall zu sein. 2018 wurden 875 Kirchen in Frankreich durch Vandalen attackiert, das sind 3 pro Tag. 129 Kirchen wurden ausgeraubt. Schon im Jahr 2017 wurden derartige Fälle häufig registriert; 1.045 Fälle von Vandalismus und 109 Diebstähle. Da es in 2016 und davor nur sehr vereinzelt derartige Fälle gab, scheint es einmal mehr nur dem noch selbstständig Denkenden klar zu sein wer da die Täter sind.

 

Und in großen Teilen der muslimischen Welt – wie sollte es anders sein – herrscht offene Freude über das „Osterfeuer“ für die Ungläubigen in Paris.

Terra-Kurier 16.04.2019

 

 

Wie man sich Mehrheiten bei Wahlen erschwindelt

Eilentscheidung in Karlsruhe - Betreute dürfen an Europawahl teilnehmen

Lesen Sie z. B. direkt hier: https://www.tagesschau.de/inland/stimmrecht-betreuung-101.html

Terra-Kurier 16.04.2019

 

 

Die Kapitalismuskritik wird immer verrückter

Der Ruf nach Enteignungen scheint in aller Munde, selbst Konservative springen auf diesen Zug auf. Wer geltendes Recht als „Gewalt“ diskreditiert, spielt mit der politischen Stabilität – für die Deutschland in allen Industrienationen beneidet wird.

Lesen Sie direkt hier: https://www.welt.de/debatte/kommentare/article191974333/Enteignungen-Die-Kapitalismuskritik-wird-immer-verrueckter.html

Terra-Kurier 16.04.2019

 

 

Homosexuelle werden in 37 Staaten strafrechtlich verfolgt

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die Bundesregierung sieht Homosexuelle in 37 Staaten durch die dortigen Justizbehörden strafrechtlich verfolgt, darunter Länder wie Afghanistan, Algerien, der Iran, Nigeria, Saudi-Arabien, Syrien, Tunesien und die Vereinigten Arabischen Emirate. Das berichten die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Dienstagsausgaben) unter Berufung auf die Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Grünen, in der die Regierung auf knapp 50 Seiten ihre Einschätzung über die globale Menschenrechtslage von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Transmenschen und Intersexuellen (LGBTI-Personen) gibt. In sechs Staaten werde gleichgeschlechtlicher Sex demnach sogar mit dem Tod bestraft: im Iran, in Mauretanien, im Sudan, in Saudi-Arabien, im Jemen und in den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Zuletzt hatte auch das asiatische Sultanat Brunei die Todesstrafe für gleichgeschlechtlichen Sex eingeführt. Auch in einigen Regionen etwa im Norden Nigerias oder in Afghanistan sei die Todesstrafe aufgrund der geltenden Scharia-Gesetze möglich. In weiteren Staaten wie Ägypten, Ghana und Pakistan würden Homosexuelle laut Bundesregierung aufgrund von "vagen Straftatbeständen" wie "unzüchtige Handlungen" oder "Taten gegen die Natur" verfolgt.

Zwar sieht die Bundesregierung laut der Antwort auf die Grünen-Anfrage "beeindruckende Erfolge" etwa auf dem Balkan, in Indien und Lateinamerika bei der Verbesserung der Menschenrechtslage für Homosexuelle, häufig durchgesetzt von einer "mutigen Zivilgesellschaft". Zugleich warnt die deutsche Regierung vor einer Verschlechterung der Lebenslagen dieser Menschen etwa in Ägypten und einzelnen asiatischen Staaten. Vor allem aber über die Situation in der Ostukraine zeigt sich die Bundesregierung besorgt.

Demnach habe sich "die Situation von LGBTI-Personen in den nicht unter Kontrolle der ukrainischen Regierung stehenden Teilen der Gebiete Donezk und Luhansk erheblich verschlechtert", schreibt die deutsche Regierung. Ähnlich schlecht bewertet sie demnach die Menschenrechtslage in der von russischen Truppen besetzten Halbinsel Krim. Der Grünen-Bundestagsabgeordnete Kai Gehring sagte den Funke-Zeitungen, dass die Lage von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Intersexuellen und Transmenschen "weltweit fragil" bleibe.

"Trotz Fortschritten mancherorts gibt es auch 2019 noch massive Rückschritte." Gehring forderte die Bundesregierung auf, mehr für die "prekäre Menschenrechtslage" dieser Gruppen zu tun. "Autoritären Herrschern" müssten Grenzen gesetzt und ihre Strafmaßnahmen gegen das Ausleben der sexuellen Freiheit geächtet werden. "Als international anerkannter Partner und wichtiges EU-Land muss Deutschland Vorreiter für den Schutz sexueller Minderheiten weltweit werden", hob Gehring hervor.

Terra-Kurier 16.04.2019

 

EU-Urheberrechtsreform nimmt letzte Hürde

Brüssel (dts Nachrichtenagentur) - Die umstrittene Reform des EU-Urheberrechts hat die letzte Hürde genommen. Nach dem Europaparlament stimmte am Montag auch die Mehrheit der EU-Staaten der Reform endgültig zu. Die einzelnen Mitgliedsländer haben damit jetzt zwei Jahre Zeit, die neuen Regeln in nationales Recht zu gießen.

Die Bundesregierung hatte bereits im Vorfeld angekündigt, bei der nationalen Regelung auf die umstrittenen Uploadfilter verzichten zu wollen. Bei der Abstimmung am Montag votierte sie mit Ja. Oft kritisierte Punkte des Vorhabens sind neben den Uploadfiltern die europaweite Einführung eines neuen Leistungsschutzrechts für Presseverleger.

Das Leistungsschutzrecht sieht unter anderem vor, dass Internetplattformen Überschriften oder Ausschnitte von Pressetexten künftig nicht mehr unentgeltlich anzeigen dürfen. Damit sollen Großkonzerne wie Google für das Verbreiten von Textausschnitten von Nachrichten zur Kasse gebeten werden, allerdings hat das in Deutschland auf nationaler Ebene bislang auch noch nicht geklappt. Upload-Filter werden in dem beschlossenen Gesetzestext zwar nicht ausdrücklich erwähnt, allerdings sollen Internetplattformen Inhalte künftig schon während des Hochladens auf Urheberrechtsverstöße prüfen müssen.

Deshalb wird erwartet, dass viele Plattformbetreiber auf Filterprogramme zurückgreifen werden. Im Vorfeld der entscheidenden Abstimmungen über die Reform hatten europaweit Zehntausende gegen das Vorhaben protestiert.

Terra-Kurier 16.04.2019

 

 

Nackt-Aktivistinnen stürmen Spahn-Rede - dessen Konter begeistert Publikum

Bei einer Veranstaltung am Freitagabend in Schleswig-Holstein ist Gesundheitsminister Jens Spahn von Femen überrascht worden. Zwei Aktivistinnen entblößten sich während einer Rede des CDU-Politikers und sangen eine umgedichtete Version von Wolfgang Petrys Schlagerhit „Wahnsinn“. Das Video posteten sie anschließend auf Facebook.

Mit der Aktion protestierten die Aktivistinnen gegen die umstrittene Reform von Paragraph 219. Diese regelt die Werbung für Schwangerschaftsabbrüche. Die Femen warfen zudem mit Papierschnipseln, auf denen Vorschläge geschrieben waren, was man mit fünf Millionen Euro anfangen könnte. Diese Summe hatte Spahn im Februar für die Finanzierung einer Studie über die seelischen Folgen von Abtreibung bewilligt.

Spahns Konter begeistert das Publikum

Der Gesundheitsminister reagierte auf den Protest gelassen. Als die beiden Frauen von Security-Mitarbeitern hinausgeführt wurden, sagte er: „Bei mir kommt ihr mit ausziehen nicht so weit.“ Spahn ist homosexuell und seit über einem Jahr mit einem Mann verheiratet. Die Zuschauer brachen nach dem Konter des CDU-Politikers in Lachen aus und applaudierten Spahn.

(aus Quelle: https://m.focus.de/politik/bei-mir-kommt-ihr-mit-ausziehen-nicht-so-weit-nackte-aktivistinnen-stuermen-spahns-rede-der-reagiert-gelassen_id_10588841.html )

 

Terra-Kurier 15.04.2019

 

 

Physik-Gesetzen zuwider: Russland testet einmaliges Triebwerk

In Russland ist laut der russischen Fachzeitschrift für „Bereich Luft- und Raumfahrt“ ein Quantentriebwerk, also ein nicht reaktives und nicht als Raketentriebwerk geltendes Triebwerk, das bekannten physikalischen Gesetze zuwider funktioniert, erfolgreich getestet worden.

Weiterlesen unter: https://de.sputniknews.com/technik/20190414324691967--physik-gesetzen-zuwider-russland-testet-einmaliges-triebwerk/

Terra-Kurier 15.04.2019

 

 

Wehrbeauftragter kritisiert mangelnde Bundeswehr-Einsatzfähigkeit

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Der Wehrbeauftragte des Bundestages, Hans-Peter Bartels, hat einen zu großen Bürokratieaufwand und eine mangelnde Einsatzfähigkeit bei der Bundeswehr kritisiert. "Für das viele Geld, das die Bundeswehr kostet, ist sie als Ganzes bemerkenswert wenig einsatzfähig", sagte der SPD-Politiker dem "Tagesspiegel" (Montagsausgabe). "Man muss den Vorgesetzten wieder Verantwortung für eigenes Personal, Materialerhaltung und den Einsatz ihrer Ressourcen geben", forderte er.

Bartels kritisierte die Zentralisierung bei der Bundeswehr mit den Worten: "Wenn heute der Kommandeur einer Panzergrenadierbrigade mit seiner ganzen Truppe auf Übung geht, dann braucht er Unterstützung vom Sanitätsdienst, vom Bereich Cyber wegen der Fernmeldeanbindung, von der Streitkräftebasis für den Nachschub und Hilfe von der Zivilverwaltung bei Verpflegung und Unterbringung."

Terra-Kurier 15.04.2019

 

 

Historikerin erklärt: Massenvergewaltigungen nach Kriegsende – alle Alliierten machten mit!

„Es geschah am helllichten Tag, nachts bei Hausdurchsuchungen, auf offenem Feld, in Kellern und Unterständen, in Almhütten und Gutshäusern, in Krankenhäusern und Offizierskasinos, in Mannschaftswagen und in spontan eingerichteten Vergewaltigungsräumen. Es kam zu Vergewaltigungen bei Tanzveranstaltungen, privaten oder geschäftlichen Verabredungen, in Büros“, heißt es im neuen Buch „Wir Kinder der Gewalt – wie Frauen und Familien bis heute unter den Folgen der Massenvergewaltigungen bei Kriegsende leiden“ der Historikerin Miriam Gebhardt.

Weiterlesen unter: https://www.journalistenwatch.com/2019/04/14/das-buch-bestsellerautorin/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+Jouwatch+%28Jouwatch%29

 

Und die Kinder dieser traumatisierten Frauen? Daraus wurden keine dreißig Jahre später die sogenannten 68er ……… !

Terra-Kurier 15.04.2019

 

 

Stadtvertretung Schwerin verwirft Bürgerbegehren gegen Moscheebau

Lesen Sie direkt hier: https://www.journalistenwatch.com/2019/04/14/skandal-stadtvertretung-schwerin/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+Jouwatch+%28Jouwatch%29

Terra-Kurier 15.04.2019

 

 

Baugrundstück für nur einen Euro Erbbauzins

Der Berliner Senat macht´s möglich!

Kultursenator Klaus Lederer, ein Vertreter der Linken, begründete die großzügige De-facto-Schenkung des Baugrundstückes mit der „großen Bedeutung des House of One“. Deutschland will, so die Absicht, „weltweites Vorbild für Toleranz, Offenheit, erfolgreichen Dialog und konstruktives Miteinander der Religionen in einer pluralen Stadt“ sein. Berlin soll, geht es nach dem Stadtsenat aus SPD, Die Linke und Grünen, zur Hauptstadt des Multikulturalismus werden.

Weiterlesen unter: https://katholisches.info/2019/03/08/das-haus-des-einen-in-berlin-entsteht-der-freimaurertempel-der-zukunft/

Terra-Kurier 15.04.2019

 

 

Schule schwänzen – mal gut, mal böse

Früher war das alles ganz einfach, als Grundschüler machte man eine Exkursion mit dem Linienbus auf einen Bauernhof, damit die Stadtkinder mal sehen konnten, wie es auf dem Land im Kuhstall ist, oder mal in den Zoo oder allerlei andere Ausflüge.

In diesen Tagen ist eine Schul-Exkursion eine hochpolitische Angelegenheit, mit der die links-grün verblendete Alt-68er-Lehrerschar ihre politischen Ideologien durchsetzen kann, und damit auch der Regierung folgt, die alles ach so bunt haben will. Da steht dann statt Bauernhof ein Moschee-Besuch auf dem Exkursionsprogramm.

Weiterlesen unter: http://www.pi-news.net/2019/04/schuleschwaenzen-mal-gut-mal-boese/

Terra-Kurier 15.04.2019

 

 

Waigel räumt Fehler bei Wiedervereinigung ein

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Ex-Bundesfinanzminister Theo Waigel (CSU) hat Fehler im Prozess der deutschen Wiedervereinigung eingeräumt. "Wir haben vielleicht den Menschen zu wenig klargemacht, in welchem verheerenden Zustand die Wirtschaft der DDR war", sagte Waigel dem Radiosender "MDR Aktuell". Die DDR habe vor einem Kollaps gestanden.

Der CSU-Politiker warnte allerdings davor, die Wiedervereinigung schlechtzureden. In der zur Verfügung stehenden Zeit habe man die Grundsatzentscheidungen richtig getroffen. "Insofern stehe ich zu allem, was wir damals gemacht haben", sagte er.

Insgesamt seien in den letzten 30 Jahren für die deutsche Einheit 2,5 Billionen Euro aufgewendet worden. "Das heißt, wir haben unsere Solidarität schon unter Beweise gestellt", sagte der CSU-Politiker weiter. "Wenn die Menschen in der früheren DDR sich vergleichen mit dem, was in Polen, in Ungarn, in Tschechien und in der Slowakei stattgefunden hat, dann stehen sie wesentlich besser da."

Die Menschen dürften deshalb "ruhig auf das, was sie geleistet haben, stolz sein", so Waigel.

Terra-Kurier 15.04.2019

 

 

Das Jahr in dem wir Kontakt aufnehmen?

Ist der Mensch nur ein Tier im Galaktischen Zoo? – Warum die Aliens schweigen

Trotz vieler Nachrichten und Zeichen haben wir bisher keine Antwort außerirdischen Zivilisationen erhalten, aber das muss nicht heißen, dass es keine gibt. Sie könnten sogar in unmittelbarer Nähe sein und einfach keinen Kontakt zu uns suchen. Weil wir ihnen erscheinen wie uns Tiere in einem Zoo. Eine Hypothese der METI-Forschung.

Weiterlesen unter: https://de.sputniknews.com/wissen/20190414324657730-galaktischer-zoo-meti-vakoch/

 

Wird Kontakt mit Aliens Menschheit zerrütten?

Was passiert, wenn wir auf Aliens treffen? Welche Auswirkungen wird ein solches Treffen auf die Menschheit haben? Und wie können wir uns darauf vorbereiten?

Weiterlesen unter: https://de.sputniknews.com/panorama/20190119323636098-kontakt-aliens-menschheit-auswirkung/

 

Haben wir Alien-Besuch verpasst? Nasa-Forscher will neue Untersuchungen von Ufos

Aliens könnten wegen ihrer hohen technologischen Entwicklung für unsere traditionelle Suchmethoden quasi unsichtbar sein.

Weiterlesen unter: https://de.sputniknews.com/wissen/20181205323185087-alien-besuch-verpasst-ufos-untersuchungen-noetig/

Terra-Kurier 15.04.2019

 

 

Widerstand gegen EU-Pläne zum vernetzten Straßenverkehr

Brüssel (dts Nachrichtenagentur) - In der deutschen Wirtschaft regt sich Widerstand gegen Regulierungspläne der EU-Kommission für den vernetzten Straßenverkehr. Laut eines Berichts der "Welt am Sonntag" bereitet ein Bündnis um den Münchner Autobauer BMW eine Initiative vor, um Druck auf die Bundesregierung auszuüben, die Pläne noch zu verhindern. Es geht bei den sogenannten "Cooperative Intelligent Transport Systems" (C-ITS) um die Frage, wie vernetzte Autos künftig miteinander und mit der Infrastruktur wie Verkehrsschildern und Ampeln kommunizieren sollen.

Dafür gibt es zwei technische Möglichkeiten: Man kann entweder auf die herkömmliche WLAN-Technologie setzen oder auf den schnellen Mobilfunkstandard 5G. Die EU-Kommission hatte im März einen sogenannten Rechtsakt vorgelegt, in dem sie zunächst die WLAN-Technik als Standard festlegt. Das könnte sich zwar in Zukunft noch ändern, allerdings müssen alle zukünftigen Autos, die dann auf die Mobilfunktechnik 5G setzen, auch mit der alten WLAN-Technologie kompatibel sein. Das führe dazu, dass die Unternehmen und daraus folgend auch die Kunden künftig höhere Kosten haben, weil beide Standards unterstützt werden müssen, argumentieren die Gegner.

Zu ihnen gehören neben BMW auch die Telekom, weitere Autobauer sowie Chiphersteller. Man sehe den Ausbau von 5G insgesamt in Gefahr durch die von der EU-Kommission vorgeschlagenen Regeln, heißt es laut der "Welt am Sonntag" in Unternehmenskreisen. Im Gegensatz zu den Europäern setze man in China und den USA, den anderen beiden großen Absatzmärkten für vernetzte Autos, auf den Mobilfunkstandard und nicht auf die WLAN-Technik, heißt es.

Es sei unverständlich, dass nun in einem der wichtigsten Anwendungsfelder, der vernetzten Mobilität, eine Regelung erlassen werde, die den 5G-Ausbau bremse, obwohl sich Bundesregierung und EU-Kommission zu diesem Ziel bekannt haben. Von einer "technischen und politischen Sackgasse" ist die Rede, in die man sich manövriere, wenn die Bundesregierung kein Veto im Europäischen Rat gegen die vorgeschlagenen Regeln einlege. Sowohl der Rat der Mitgliedstaaten als auch das Europäische Parlament müssen den Vorschlägen der Kommission noch zustimmen.

Ein Unterausschuss des Parlaments hat bereits gegen den Rechtsakt votiert, kommende Woche stimmt das Plenum ab. In Brüssel heißt es, dass es nicht zutreffend sei, dass sich die EU-Kommission mit ihrem Vorschlag auf eine Technologie dauerhaft festlege. Dass zukünftige Standards auch mit bisheriger Technik kompatibel sein müssten, sei lange bewährte Praxis - zum Beispiel bei Mobiltelefonen, sagte eine Sprecherin.

Terra-Kurier 15.04.2019

 

 

Mietwucher – Enteignung schafft keine einzige neue Wohnung

Sollte es tatsächlich zum Volksentscheid kommen und die Enteignungen stattfinden, wären davon allein in Berlin rd. 243.000 Wohnungen betroffen. Zum derzeitigen Verkehrswert würde das eine Entschädigungssumme von geschätzt bis zu 36 Milliarden Euro bedeuten. Verdammt viel Geld, das der Steuerzahler aufzubringen hat – für nichts! Schließlich stehen die Wohnungen nicht leer, sondern sind bewohnt. Mit der Enteignung würde also keine einzige neue Wohnung geschaffen. Hier geht es um pure Ideologie.

Weiterlesen unter: https://www.anderweltonline.com/index.php?id=1010

Terra-Kurier 13.04.2019

 

 

Israelische Mondlandung gescheitert

Statt auf dem Mond sicher zu landen, ist die erste israelische Mondsonde „Beresheet“ auf dem Mond abgestürzt.

Wie aus der Live-Übertragung des Mondlandeversuchs der privaten Weltraumfirma SpaceIL hervorging, war beim Landemanöver der Sonde deren wichtigster Motor ausgefallen, die Kommunikation ging verloren und „Beresheet“ zerschellte in der Folge auf der Mondoberfläche. Dennoch bezeichneten die Verantwortlichen die Mission als solche als Erfolg: Israel sei das siebente Land, dass ein Raumschiff in eine Mondumlaufbahn gebracht habe. Mit einer erfolgreichen Landung wollte man sich als bislang viertes Land in die Reihe der Staaten reihen, die auch auf dem Erdtrabanten gelandet sind.

(aus Quelle: https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/kurzmeldung-israelische-mondlandung-gescheitert20190411/)

 

Soweit die offiziellen Verlautbarungen.

Hätte ja auch sehr verwundert, wenn „MANN“ auf dem Mond zugelassen hätte, dass Israel dort landet, oder? Wer lässt sich schon ohne Gegenwehr ausspionieren?

Terra-Kurier 13.04.2019

 

 

VW Golf 8 kommt mit abgespeckter Elektronik

Wolfsburg (dts Nachrichtenagentur) - Der VW Golf 8, die neue Generation von Deutschlands meistverkauftem Auto, geht laut eines Medienberichts Ende des Jahres nur mit abgespeckter Technik an den Start. Das berichtet der "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe unter Berufung auf interne Papieren des VW-Konzerns. Demnach werde zunächst nur eine Grundausstattung angeboten.

Zahlreiche elektronische Funktionen würden dagegen erst später laufen. Grund dafür seien ungelöste Entwicklungsprobleme. Volkswagen habe auf Anfrage "eine Priorisierung der Fahrzeug-Funktionen" eingeräumt, berichtet das Nachrichtenmagazin weiter.

VW greife zu dieser drastischen Maßnahme, um den für den Sommer geplanten Produktionsstart des Golf halbwegs halten zu können. Das Unternehmen wolle damit auch noch vor Jahresfrist die fünf Sterne im wichtigen NCAP-Crashtest schaffen, für den ab Januar deutlich härtere Kriterien gelten. Voraussichtlich würden in diesem Jahr deshalb nur noch "mehr als 10.000" Golf 8 produziert, berichtet der "Spiegel" unter Berufung auf den Autokonzern.

Ursprünglich seien 80.000 Fahrzeuge geplant gewesen. In Wolfsburg spreche man von einer "etwas abgeflachten" Anlaufkurve. Bereits im vergangenen Jahr sei absehbar gewesen, dass der Produktionsstart des Kompaktwagens nicht für alle Varianten zu halten sein würde, berichtet das Nachrichtenmagazin unter Berufung auf vertrauliche Papiere.

Aus den Dokumenten gehe hervor, dass während der Entwicklungsphase ständig neue Fehler bei der Elektronik aufgetreten seien. So sei die Zahl der Fehler von 2.310 im April 2018 auf 4.111 im August gestiegen; heute soll sie bei 15.000 liegen, berichtet das Nachrichtenmagazin weiter. Grund für die Verzögerung sei offenbar nicht allein die komplexe Elektronik der neuen Golf-Generation. Nach dem Dieselskandal und den Schwierigkeiten mit der seit letztem August gültigen neuen Abgasnorm WLTP hätten dem Unternehmen offenbar Kapazitäten in der Entwicklung elektronischer Komponenten für das wichtigste Fahrzeug im Konzern gefehlt. VW wollte sich auf Anfrage zur mutmaßlichen Entwicklung der Fehlerzahl nicht äußern und sprach statt von Fehlern lieber von "Auffälligkeiten, die identifiziert, entsprechend verfolgt und abgearbeitet werden", berichtet der "Spiegel". In den internen Unterlagen sei dagegen von "offenen Gesamtfehlern" die Rede.

 

Macht sich da bereits ein finanzieller Einbruch des Konzerns bemerkbar, der durch die Diesel-Klagen verursacht wurde?

Terra-Kurier 13.04.2019

 

 

BER wird auch im Oktober 2020 nicht eröffnet

Man kann es schon nicht mehr hören und erst recht nicht glauben. Der im Bau befindliche Berliner Großflughafen BER wird auch zum zuletzt verkündeten Eröffnungsdatum nicht in Betrieb gehen. Dies teilte heute die Flughafengesellschaft offiziell mit. Grund sind angeblich noch immer unzureichende Brandschutzmaßnahmen, dafür müssen jetzt plötzlich umfangreiche Rückbaumaßnahmen eingeleitet werden. Rückbau oder Abriss fragt man sich angesichts dieser Bundeshauptstadtsposse!

 

In China hat man zum Unterschied im gleichen Zeitraum bereits 60 (SECHZIG !!!) neue Flughäfen im gesamten Land gebaut, eröffnet und in Betrieb genommen. Da soll noch einer über die Fähigkeiten der Chinesen lästern.

 

Aber Kenner des Terra-Kuriers und anderer wahrheitsliebender Alternativmedien im Internetz wissen es längst: Der BER darf nicht eröffnet werden!

 

Der BER – wirklich nur eine Dauerbaustelle?

Erst vor wenigen Tagen wurde wieder einmal ein Eröffnungsdatum für den „neuen“ Flughafen Berlin/Brandenburg veröffentlicht. Doch nun, wieder einmal mehr ganz plötzlich, sind die festgestellten Mängel NOCH IMMER so gravierend, dass der Terminplan erneut nicht eingehalten werden kann. Eine Eröffnung sei vorerst unwahrscheinlich.

 

Jeder noch gesunde Mensch, dem das selbstständige Denken nicht durch Gehirnwäschen aberzogen wurde, fragt sich schon lange was wirklich hinter den ewigen Terminverschiebungen steckt und warum die Verantwortlichen uns immer wieder die gleiche Ausrede auftischen? Nun die zweite Frage ist schnell und einfach zu beantworten – man hält uns inzwischen für so blöd, dass man sich in Politkreisen keinerlei Mühe mehr macht sich neue Ausreden und Lügen auszudenken. Was einmal funktioniert hat, klappt beim Bundesbürger immer wieder.

 

Zur Betrachtung der ersten Frage muss man wissen, dass die Bundesrepublik Deutschland noch immer unter Besatzungsrecht der Alliierten steht, somit auch unter russischer Besatzung, da Russland Rechtsnachfolger der ehemaligen Sowjetunion ist. Dieses Besatzungsrecht haben sich die Alliierten ausdrücklich im sogenannten „Wiedervereinigungsvertrag“ vorbehalten (kann dort nachgelesen werden, SHAEF-Gesetze). Vor diesem Hintergrund hat Russland also ein Besatzungsrecht, also ein Anordnungsrecht, für den mittleren Teil Deutschland, den wir heute als ehemalige DDR kennen. Und der BER liegt nun einmal genau auf diesem Besatzungsgebiet. Jetzt kommen wir zur ersten Frage und damit zur Wahrheit hinter dem Ganzen! Schon unter Präsident Jelzin, der als Marionette der Hochfinanzkreise gilt und dies geduldet hat, wurde auf dem mitteldeutschen Gebiet bei Leipzig ein Großflughafen gebaut, der auch Teil der NATO-Strategie gegen Russland ist. Präsident Putin ist dies seit seinem Amtsbeginn ein Dorn im Auge, konnte dies aber nicht rückgängig machen. Allerdings soll er bereits bei Baubeginn des BER sinngemäß gesagt haben: „Wenn ihr (gemeint waren die drei anderen Alliierten, die NATO und die Bundesrepublik Deutschland) östlich von Leipzig einen weiteren Großflughafen eröffnet, der strategisch gegen Russland genutzt werden kann, dann werde ich öffentlich über den noch geltenden Besatzungsstatus der BRD reden und harte Gegenmaßnahmen einleiten!“

 

Und seit dem, liebe Leser, spielt man sich den Ball immer hin und her. Es wird ein Eröffnungsdatum mitgeteilt und aus Russland kommt ein erneutes, energisches „Du, du!“

 

Die letzte diesbezügliche Provokation der „westlichen Wertegemeinschaft“ gegen Russland erfolgte Ende August 2017. Wir erinnern uns an die Meldungen: „Nach dem Fund einer Weltkriegsbombe musste der Flughafen Tegel für die Entschärfung schließen. Flüge wurden nach Schönefeld und zum BER umgeleitet. Und dort ging erst einmal nichts mehr.“

Damit wurde ausprobiert, ob aus Russland tatsächlich ein Protest kommt, wenn dort Flugzeuge landen. Nun, der Protest war wohl relativ leise und wurde der Öffentlichkeit ohnehin verschwiegen, aber nun nachdem jetzt ein „neuer“ Eröffnungstermin für 2019 veröffentlicht wurde, kam wohl das Veto etwas schärfer aus Moskau und man ruderte wieder einmal mehr mit dem Termin zurück.

 

Vor diesem Hintergrund, der uns aus gut informierten Quellen zugetragen wurde, wird dieser BER-Flughafen erst eröffnet werden können, wenn Deutschland wieder ein voll souveräner, selbstständig handelnder Staat ist. Doch ob wir dann noch einen derartigen Flughafen benötigen bleibt abzuwarten.

 

Terra-Kurier 13.04.2019

 

 

Schafft Euch sichere Passwörter an!

Kostenlose Passwortanalyse unter: https://www.nationales-bildungswerk.org/

Die Seite wird vom Arbeitskreis Sicherheit betrieben. Keine der Eingaben dort wird gespeichert oder in irgendeiner Art und Weise geloggt!

Terra-Kurier 12.04.2019

 

 

Maaßen rechnet mit Merkels Flüchtlingspolitik ab

Ex-Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen sieht erhebliche Versäumnisse in der Migrationspolitik.

Weiterlesen unter: https://www.focus.de/politik/deutschland/im-ungarischen-staatsfernsehen-maassen-sieht-erhebliche-versaeumnisse-bei-merkels-migrationspolitik_id_10577757.html

Terra-Kurier 12.04.2019

 

 

Warum es für eine bessere Welt auch weiterhin Nationalstaaten braucht

Lesen Sie direkt hier: https://arcadimagazin.de/warum-es-fuer-eine-bessere-welt-auch-weiterhin-nationalstaaten-braucht/

Terra-Kurier 12.04.2019

 

 

Erich von Däniken kann auch zeitkritisch

EvD twitterte am 10. April 2019:

Deutsches Grundgesetz Art. 5 Abs. 1: „Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten....eine Zensur findet nicht statt.“

Dieses Gesetz wird tagtäglich gebrochen! Unkommentiert. Ungestraft!

Terra-Kurier 12.04.2019

 

 

Eine neue Menschenart!

Die Menschheitsgeschichte wird wieder einmal komplexer: Forscher haben auf der philippinischen Insel Luzon die Knochen einer bisher unbekannten Spezies der Gattung Homo entdeckt. Die Homo luzonensis getaufte Art besitzt verblüffend archaische, aber auch moderne anatomische Merkmale und lebte unter anderem zeitgleich mit dem mysteriösen Homo floresiensis in Asien. Wie diese Hobbitmenschen bevölkerte die neue Spezies ein Landstück, das nur über den Seeweg zu erreichen war. Wie sie dorthin kam und in welcher Verwandtschaftsbeziehung sie zu anderen Homo-Arten steht, ist bisher unklar.

Weiterlesen unter: https://www.wissenschaft.de/geschichte-archaeologie/eine-neue-menschenart/?utm_source=newsletter&utm_medium=email&utm_campaign=wissenschaft.de_11-04-2019

 

Immer wieder wird auch in Bezug auf die Entstehung des modernen Menschen neues entdeckt und erforscht. Eines Tages, das ist so sich wie dieses Amen in der Kirche, wird man zugeben müssen, dass der Mensch NICHT aus Afrika stammt, sondern aus dem hohen Norden (Hyperborea) in die anderen Gebiete der Erde eingewandert ist, und dass sich in Afrika eine ganz eigene Rasse entwickelt hat, zu der bis heute ja das Bindeglied zum „westlichen“ Menschen fehlt!

Terra-Kurier 12.04.2019

 

 

Große Veränderungen am Finanzmarkt kündigen sich an!

Zentralbanken ziehen sich mehr und mehr aus dem Markt für US-Staatsanleihen zurück. Ausländische Investoren meiden bereits seit einiger Zeit die US-Staatsanleihen und halten einen immer geringeren Teil der US-amerikanischen Schulden.

All das deutet auf weitreichende Veränderungen im weltweiten Finanzgeschäft hin. Die Tage des Dollars als Leitwährung scheinen tatsächlich gezählt, auch wenn offiziell davon noch nicht berichtet wird.

Terra-Kurier 12.04.2019

 

 

Flugzeugentführer kommen künftig über Albanien!

Vermummte Räuber haben ein startbereites Flugzeug der Gesellschaft Austrian Airlines (AUA) am Flughafen der albanischen Hauptstadt Tirana überfallen und mehrere Millionen Euro erbeutet. Alles geschah Medienberichten zufolge vor den Augen der Passagiere. Die Maskierten überfielen laut dem TV-Sender ORF einen Geldtransporter. Sicherheitsleute hatten gerade Geldsäcke im Laderaum der Maschine verstaut, die das Geld nach Wien bringen sollte. Mit vorgehaltener Waffe zwangen die Täter sie zur Übergabe der wertvollen Fracht.

Weiterlesen unter: https://de.sputniknews.com/panorama/20190410324647375-vermummte-ueberfallen-oesterreichisches-flugzeug/

 

Bei uns auf den Flughäfen müssen sich die friedlichen Passagiere halb nackt machen und einer immer verrückter werdenden Leibes- Gepäckuntersuchung ergeben und woanders, wie hier in Tirana, kann man offenbar ungehindert aufs Flugfeld bis an die startbereiten Maschinen heran. Und bisher ist da nichts passiert. Warum also die Fluggastbelästigung bei uns?

Terra-Kurier 11.04.2019

 

 

Neue Asylhordenwelle bald auf dem Weg

Österreichs Innenminister Herbert Kickl (FPÖ) hat in einem Brandbrief an die EU-Kommission vor einer neuen Masseneinwanderungswelle gewarnt. Derzeit werde eine „groß angelegte Wanderbewegung von der Türkei nach Europa vorbereitet“, heißt es in dem Schreiben, das der Kronen-Zeitung vorliegt.

Es bahne sich eine „neue Krise“ an. „Zehntausende Migranten“ seien bereits in der Region, darunter 60.000 in Griechenland, 5.000 in Bosnien-Herzegowina und weitere 5.000 in Serbien, erklärt Kickl mit Bezug auf Zahlen der Europäischen Polizeibehörde Europol. Dazu kämen noch einmal 5,6 Millionen syrischer Flüchtlinge im Nahen Osten, was das „klare Potential einer neuen massive Migrationsbewegung“ zeige.

Kein Recht auf Auswahl des Ziellands

Darauf, so Kickl, müsse die Kommission schnell reagieren und somit ein „klares Signal“ an die Bevölkerung senden. „Besonders wichtig sei es nun, „zu erfahren, welche Initiativen und Maßnahmen von Seiten der Europäischen Kommission geplant sind“, damit man die „jeweiligen Notfallpläne für einen neuen Massenzustrom“ abstimmen könne.

Kickl verlangt unter anderem „effektive Rückkehrsysteme“, „Informationskampagnen sowie Kapazitätenaufbau vor Ort“, wofür es „weit mehr“ finanzielle Unterstützung von Seiten der EU geben müsse.

„Flüchtlinge haben ein Recht auf Leben in Sicherheit und Würde – jedoch kein Recht, sich ihr Zielland frei auszuwählen“, betont der FPÖ-Politiker. Nur ein Europa, das seine Grenzen schütze, könne auch jenen helfen, die wirklich Schutz benötigten.

(aus Quelle: https://jungefreiheit.de/politik/ausland/2019/kickl-warnt-vor-neuer-asylwelle/ )

Terra-Kurier 10.04.2019

 

 

5,1 Milliarden EURO gehen in Heimatländer

„In Deutschland lebende Migranten aber auch Zuwanderer aus Osteuropa haben im vergangenen Jahr 5,1 Milliarden Euro in ihre Heimatländer geschickt – ein Rekordwert.“ Das berichtet der Focus und beruft sich auf einen Artikel der „Wirtschaftswoche“, die wiederum sich bei ihren Recherchen auf Daten der Bundesbank stützt. Thesen wonach Migranten die Wirtschaft ankurbeln, haben sich demnach als Fata Morgana herausgestellt.

Weiterlesen unter: https://www.journalistenwatch.com/2019/04/09/zuwanderer-milliarden-euro/

Terra-Kurier 10.04.2019

 

 

Gelb-Westen auch bei uns unterwegs!

Gelb-Westen Veranstaltungen in Chemnitz am kommenden Freitag, den 12.04.2019 um 18 Uhr / Roter Turm. Diese Veranstaltung findet jetzt 14-tägig statt.

Terra-Kurier 10.04.2019

 

 

Frau bricht Grapscher die Nase: Verfahren eingestellt

Das Verfahren gegen eine Schweizer Touristin, die in Wien einem mutmaßlichen Grapscher die Nase gebrochen hatte, ist eingestellt worden. „Der Frau wurde gerechtfertigte Notwehr zugebilligt“, teilte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft der Nachrichtenagentur APA mit. Der Afghane hatte der 21jährigen ihren Angaben nach in der Silvesternacht an den Hintern gefasst, woraufhin sich die junge Frau umdrehte und dem Mann die Nase brach. Der 20jährige hatte laut Zeugen zuvor auch andere Frauen belästigt.

In dem Fall wurde aber nicht nur gegen den Einwanderer wegen sexueller Belästigung ermittelt. Auch die junge Frau erhielt eine Anzeige wegen schwerer Körperverletzung. „Das Ermittlungsverfahren hat ergeben, dass die Frau davon ausgegangen ist, dass sie unmittelbar zuvor von ihm berührt wurde“, sagte die Sprecherin. Die Selbstverteidigung sei legitim gewesen, weil die Schweizerin in angemessener Weise einen Angriff auf ihre sexuelle Selbstbestimmung abwehren wollte. Weil die junge Frau den Verdächtigen nicht mit Sicherheit erkannte, wurde auch das Verfahren auch gegen den Afghanen eingestellt. „Es konnte nicht mit der erforderlichen Sicherheit festgestellt werden, ob er sich der sexuellen Belästigung schuldig gemacht hat.“

(aus Quelle: https://jungefreiheit.de)

 

Auch wenn der Grapscher wie zu erwarten war wieder freigesprochen wurde, ist immerhin die mutige, taffe Frau nicht verurteilt worden, was in diesem Europa leider nicht selbstverständlich ist.

Frauen aller europäischen Länder verhaltet euch genauso! - Wenn ein Wilder euch befummelt, werdet schnell zum Superheld, haut ihm mindestens die Nase platt und das so richtig satt!

Terra-Kurier 10.04.2019

 

 

Auch die Systemmedien geben es jetzt zu:

Gewalt von Zuwanderern gegen Deutsche nimmt zu

Ein Lagebild des BKA zeigt, wie viel häufiger Deutsche Opfer einer schweren Straftat durch einen Zuwanderer werden, als dies umgekehrt der Fall ist. Flüchtlinge werden vor allem von anderen Ausländern angegriffen.

Weiterlesen unter: https://www.welt.de/politik/deutschland/article191584235/BKA-Lagebild-Gewalt-von-Zuwanderern-gegen-Deutsche-nimmt-zu.html

Terra-Kurier 10.04.2019

 

 

Wieso zahlt die Bundesrepublik Deutschland die kompletten Planungskosten für neues US-Militärkrankenhaus in Ramstein?

RT Deutsch wollte auf der aktuellen Bundespressekonferenz (BPK) in Erfahrung bringen, aus welchem Budget-Topf des Bundeshaushalts die Finanzierung des US-Militärkrankenhauses erfolgt und aus welchen Gründen die Bundesrepublik die gesamten Planungskosten für ein US-Militärkrankenhaus übernimmt, zu dem kein einziger Bundesbürger Zugang erhalten wird. Die Antwort war mal wieder ein Klassiker à la BPK: Man zuckte seitens mit den Schultern und sagte es ist nichts bekannt.

 

Das ist das größte Militärkrankenhaus außerhalb der USA. Wir haben zwei Aufgaben, und zwar in Friedens- und Kriegszeiten. In Friedenszeiten ist das Krankenhaus für alle Soldaten und ihre Familien, die in Europa stationiert sind. Und in Kriegszeiten werden hierhin alle Soldaten verlegt, die zum Beispiel in Afghanistan oder im Irak verwundet werden. Sie kommen alle über die Ramstein Air Base.

(Lesen Sie auch unter Quelle: https://deutsch.rt.com/inland/86938-wieso-zahlt-deutschland-komplette-planungskosten-us-krankenhaus-ramstein/

Terra-Kurier 10.04.2019

 

 

Ein harmonisches RuW-Lesertreffen im Harz

Zum 14. Recht und Wahrheit-Lesertreffen, das vom 5. - 7. April 2019 durchgeführt wurde, waren mit den Tagesgästen vom Sonnabend insgesamt 70 Personen gekommen, um durch die interessanten Vorträge neues Wissen zu erlangen. Bereits am Freitagabend hörten man von Dr. Kümel „Wie die „Linken“ seit Jahrhunderten ticken“. Am Sonnabendvormittag stellte Achim Ezer die Gefahren für Europa durch den Islam dar. Nach dem Mittagessen stellten sich Dr. Kümel und zwei evangelische Pastoren den kritischen Fragen der Veranstaltungsteilnehmer zum Thema „Gott und Geist. Christ und Heide“. Nach einer Kaffeepause wurde durch die Redaktion der Zeitschrift Recht und Wahrheit auf Fragen der Teilnehmer geantwortet. Auch bestand die Möglichkeit Diskussionen zu unterschiedlichsten Themen zu führen, wovon rege Gebrauch gemacht wurde. Am Abend stellten sich die Europakandidaten der NPD und der Partei „Die Rechte“ in einer Podiumsdiskussion den Fragen der Teilnehmer. Der „gemütliche Teil“ der Veranstaltung am späteren Abend wurde musikalisch durch Kathrin und Rainer aus Bayern begleitet, die für gute Stimmung sorgten und es sogar getanzt wurde. Sonntagfrüh stellte Dr. Hans-Ulrich Höfs dar, dass die Gutmenschen unter dem Stockholm-Syndrom leiden. Während der gesamten Veranstaltung vom Freitagabend bis zum Sonntagvormittag begleiteten Meinolf Schönborn und Joachim Schmidt die Referenten und das Publikum und führten mit Witz und Humor, als auch mit lustigen Kurzbeiträgen die Teilnehmer zum Schmunzeln. Auch die Wirtsleute im Veranstaltungshotel, das tief in den Harzer Wäldern, fast schon versteckt, liegt, haben wie immer das gesamte Wochenende über alle hervorragend mit Speis und Trank gut versorgt.

Viele der Anwesenden versprachen beim nächsten Mal wieder dabei zu sein. Das 15. LT findet bereits Anfang Oktober 2019 statt.

Terra-Kurier 10.04.2019

 

 

Neue Regierungsjets noch bis Mitte April

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Das Verteidigungsministerium will offenbar bis zum 15. April mit der Lufthansa einen Vertrag zur Anschaffung von drei Airbus A350-900 abschließen. Das berichtet die "Bild" unter Berufung auf eine Unterrichtung des Haushaltsausschusses. Insgesamt werden für das Projekt 1,2 Milliarden Euro eingeplant, schreibt die Zeitung weiter.

Für die Beschaffung fallen demnach 971 Millionen Euro an, für das Selbstschutzsystem rund 229 Millionen Euro. Zwei der neuen Maschinen sollen die alten A340 ("Konrad Adenauer" und "Theodor Heuss") ersetzen, die weitere dritte Maschine soll die "Langstreckenkapazität" der Flugbereitschaft erweitern, heißt es in der Unterrichtung. Das Verteidigungsministerium erklärt den zusätzlichen Bedarf damit, dass "Regierungs- und Repräsentationsaufgaben der Bundesrepublik Deutschland im Ausland unvorhergesehen auftreten" würden.

Da das Projekt bislang nicht im Haushalt für das Jahr 2019 eingeplant ist, meldet das Ministerium hierfür "außerplanmäßige Ausgaben" an.

 

Da die Auslieferung der Maschinen frühestens erst in 2020 erfolgen wird, stellt sich die Frage ob sich diese Ausgaben noch lohnen? Wir wissen ja – das System neigt sich dem Ende!

Terra-Kurier 10.04.2019

 

 

Gute Nachrichten für Dieselfahrer

Die baden-württembergische Landesregierung hält flächendeckende Fahrverbote für Euro-5-Diesel nicht mehr für nötig.

Weiterlesen unter: https://www.welt.de/wirtschaft/article191587877/Stuttgart-Fahrer-von-Euro-5-Diesel-koennen-aufatmen.html

Terra-Kurier 10.04.2019

 

 

Welche „Natur-Dosis“ Stress effektiv lindert

Den Stress des Alltags in der Zivilisationswüste kann bekanntlich ein „Bad“ in der Natur davonspülen. Doch wie lange sollte das Naturerlebnis mindestens dauern, um diese Wirkung effektiv zu erreichen? Um den Spiegel des Stresshormons Cortisol erheblich zu senken, sollte man mindestens 20 bis 30 Minuten lang an einem Ort verbringen, der einem das Gefühl von Kontakt zur Natur vermittelt, hat eine Studie ergeben.

Terra-Kurier 10.04.2019

 

 

Hochrangige US-Militärs warnen vor chinesischer 5G-Technologie

Der neue 5G-Mobilfunkstandard ist auch für das US-Militär eine äußerst wünschenswerte Entwicklung – solange ihn nicht die Chinesen aufbauen. Führende Militärs und Politiker der USA warnen vor den militärischen und zivilen Sicherheitsrisiken chinesischer Technologie.

Weiterlesen unter: https://deutsch.rt.com/nordamerika/86882-hochrangige-us-militaers-warnen-vor-chinesischer-5g-technologie/

 

Da haben die Amis Mal wieder die Hose voll und Angst vor Technik die ihnen weit voraus ist. Ist ja so wie in den 1930er Jahren als das Reich, den anderen technologisch um mindestens 100 Jahre voraus war. …

Bedenken die US-Amerikaner aber auch, dass dieser jene Welcher von damals auch weiterentwickelt hat und aus einem Hundertjahrevorsprung u.U. Tausend Jahre Vorsprung geworden sind? Da sei den Chinesen eine hochentwickelte Technologie gegönnt wenn man weiß, dass DRITTE noch weitaus besser entwickelt haben!

Terra-Kurier 09.04.2019

 

 

Kampagne gegen die AfD vor der Europawahl - Dämon Putin

In den USA wurde nun gerade die Lüge um die Wahlmanipulation und Trumpunterstützung durch Putin wiederlegt, was aber die europäischen Systempolitclowns nicht davon abhält, diese Nummer jetzt gegen die AfD zu kopieren.

Sind die wirklich so einfallslos. So ist wird die AfD als Puppen Putins bezeichnet. Und das ist kein Witz oder verspäteter Aprilscherz, die meinen das ernst. Halten das Volk für noch dümmer als bisher und verkennen, das jeder Tag einige mehr das System durchscheuen und ihren Schlafsand aus den Augen reiben.

Terra-Kurier 09.04.2019

 

 

AfD fällt auf niedrigsten Stand seit einem Jahr

Die AfD ist im „Sonntagstrend“ für die „Bild am Sonntag“ auf den niedrigsten Stand seit einem Jahr gefallen. - Die Große Koalition steigt in der Wählergunst – Union und SPD gewinnen jeweils einen Prozentpunkt.

 

Wer diesen Unsinn, der aktuell durch die Lügenmedien geistert, als Wahrheit annimmt, dem ist nicht mehr zu helfen. Ein Relotius hat da wieder zugeschlagen!

Oder will das System angesichts der bevorstehenden Europawahl schon Mal ankündigen, dass man der AfD nicht die hohe Stimmzahl zubilligen will, die sie bei einer WIRKLICHEN Wahl erhalten würde? …

Terra-Kurier 09.04.2019

 

 

Armut hinterlässt Spuren am Erbgut

Armut macht krank – und das nicht nur in Entwicklungsländern, sondern auch bei uns. Doch warum kann eine arme Kindheit und Jugend selbst bei Erwachsenen noch gesundheitliche Folgen nach sich ziehen. Eine Antwort auf diese Fragen könnte nun ein Blick aufs Erbgut geliefert haben. Denn wie die Forscher feststellten, ist das Muster von Anlagerungen an der DNA bei Menschen aus armen Verhältnissen deutlich verändert. Diese epigenetischen Unterschiede beeinflussen die Genaktivität und könnten daher auch die körperlichen Spätfolgen der Armut erklären.

Weiterlesen unter: https://www.wissenschaft.de/gesundheit-medizin/armut-hinterlaesst-spuren-am-erbgut/?utm_source=newsletter&utm_medium=email&utm_campaign=wissenschaft.de_08-04-2019

Terra-Kurier 09.04.2019

 

 

Britische Premierministerin bittet EU um Brexit-Aufschub bis 30. Juni

London (dts Nachrichtenagentur) - Die britische Premierministerin Theresa May hat die Europäische Union in einem Brief um eine Brexit-Verschiebung bis zum 30. Juni gebeten. Falls die Parlamentarier im britischen Unterhaus einem Brexit-Deal noch rechtzeitig zustimmen, solle Großbritannien noch vor der Europawahl am 23. Mai aus der EU austreten können, hieß es in dem Brief an EU-Ratspräsident Donald Tusk. Zugleich werde man Vorbereitungen für die Europawahl treffen und Kandidaten aufstellen, hieß es weiter.

Der EU-Ratspräsident plädiert für einen Brexit-Aufschub von zwölf Monaten. Tusk wolle dies den 27 verbleibenden EU-Staaten am Freitag vorschlagen, teilte ein EU-Vertreter am Freitagmorgen in Brüssel mit. May muss nun spätestens am Mittwoch beim EU-Sondergipfel in Brüssel einen Plan vorlegen, wie es mit dem EU-Austritt Großbritanniens weitergehen soll.

Anderenfalls droht bereits am 12. April ein ungeregelter Brexit. Am Montag hatte das britische Unterhaus alle vorgestellten Brexit-Alternativen wie schon in der Vorwoche mehrheitlich abgelehnt. Außerdem stimmte das britische Parlament bereits gegen einen Brexit ohne Abkommen, sowie insgesamt dreimal gegen den von May ausgehandelten Brexit-Vertrag mit der EU. Im Kern geht es im Streit über den Brexit-Deal um die umstrittene "Backstop"-Regelung.

Der "Backstop" beinhaltet die strittige Frage zum zukünftigen Grenzstatus zwischen dem britischen Nordirland und dem EU-Mitglied Irland. Mit dem EU-Austritt würden durch eine neue EU-Außengrenze mit Grenzkontrollen und Zollvorschriften viele Probleme entstehen. Sowohl die EU als auch die britische Regierung sind der Ansicht, dass eine harte Grenze in Irland vermieden werden sollte.

Das ist aber wohl nur möglich, wenn Großbritannien trotz des Brexits auch in einer Zollunion mit der EU bleibt. Ursprünglich sollte Großbritannien am 29. März aus der Europäischen Union austreten.

 

Fazit: Wir tun dann Mal so, als ob Niemand die Absicht hat aus der EU auszutreten!

Terra-Kurier 05.04.2019

 

 

Leserbrief zum Thema „Masernimpfung“:

Die „Relotius-Medien“ folgen derzeit brav dem Narrativ der Kampagne für eine Impfpflicht. Wir sehen die Wiederholung einer Kampagne vor einigen Jahren, als größere Chargen entsprechender Impfstoffe ihr Haltbarkeitsdatum erreicht hatten. Das Robert-Koch-Institut hatte damals von einem Tag auf den anderen die Tötlichkeitsrate von Masern auf ihrer Webseite für Ärzte mal eben verzwanzigfacht.

Aktuell geben die offiziellen RKI-Zahlen der Masernfälle augenscheinlich nicht den Grund für die Impfkampagne wieder – aber ist womöglich wieder ein Verfallsdatum erreicht?

 Nett anzusehen ist auch der deutliche Peak zu 2015, dem Jahr der illegalen Grenzöffnung für die gegen Deutschland gerichtete „weapon of mass migration“. Wer da wohl Masern eingeschleppt hat?

Terra-Kurier 05.04.2019

 

 

Regierungsbeamte haben 2337 Nebenjobs

Steuerzahlerbund-Präsident Reiner Holznagel verlangt, jeder Einzelfall müsse geprüft werden. Grundsätzlich schuldeten Beamte und Angestellte dem Dienstherrn ihre volle Arbeitskraft.

Weiterlesen unter: https://www.focus.de/politik/deutschland/teilweise-mehr-jobs-als-mitarbeiter-in-kanzleramt-und-ministerien-regierungsbeamte-haben-2337-nebenjobs_id_10551666.html

Terra-Kurier 05.04.2019

 

 

Bayer AG von Hackern ausgespäht

Hackerangriff auf den Bayer-Konzern: Die Hackergruppe "Winnti" soll im Auftrag des chinesischen Staates agieren. Davon gehen sowohl IT-Sicherheitsexperten als auch deutsche Sicherheitsbehörden aus. Es wird vermutet, dass dieselbe Gruppe 2016 auch den Dax-Konzern ThyssenKrupp infiltriert hatte.

Bayer bestätigt auf Anfrage, dass die Hacker in das Netzwerk des Konzerns eindringen konnten: "Unser Cyber Defense Center hat Anfang 2018 Anzeichen von 'Winnti'-Infektionen detektiert und umfangreiche Analysen gestartet", teilt der Konzern schriftlich mit. Es lasse sich nicht rekonstruieren, seit wann die Hacker im Bayer-Netz aktiv waren.

Weiterlesen unter: https://www.tagesschau.de/inland/hackerangriff-bayer-101.html

Terra-Kurier 05.04.2019

 

 

EU-Kommission verschickt Beschwerde an Autohersteller

Brüssel (dts Nachrichtenagentur) - Die jahrelangen Kartellermittlungen der EU-Kommission gegen die drei großen deutschen Autokonzerne nähern sich laut eines Zeitungsberichts dem Ende. Die Brüsseler Behörde verschicke an diesem Freitag eine Beschwerdemitteilung an BMW, Daimler und Volkswagen, berichtet das "Handelsblatt" (Freitagsausgabe) unter Berufung auf informierte Kreise. In dem Schreiben wolle die Behörde die Vorwürfe illegaler Absprachen bei Abgasreinigungssystemen detailliert belegen.

Der Schritt der EU ist in der Regel die Vorstufe für das Verhängen von Bußgeldern. Die Konzerne können zwar noch einmal Stellung beziehen, bevor EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager die finale Entscheidung trifft. Aber in den seltensten Fällen lassen sich die Brüsseler Kartellwächter von Strafen noch abbringen.

Ein Sprecher der Behörde wollte die Informationen nicht kommentieren. Falls die EU-Kommission rechtswidrige Absprachen nachweisen kann, könnten die Strafen in die Milliarden gehen. Die EU-Kommission nimmt den betroffenen Umsatz der Hersteller als Grundlage.

Nach Unterlagen, über die das "Handelsblatt" berichtet, hätten Daimler und Volkswagen im Rahmen einer Kronzeugenregelung mit den Behörden umfangreich kooperiert. Damit dürften die Stuttgarter und Wolfsburger Autobauer auf milde Strafen hoffen. Der BMW-Konzern sei aber weiter nicht bereit, in dieser Form mit den Ermittlern zu kooperieren.

"Nach den Erkenntnissen unserer internen Sachverhaltsaufklärung sehen wir keinen Grund, einen Kronzeugenantrag zu stellen", sagte ein Sprecher dem "Handelsblatt". Man werde aber weiter mit den Behörden zusammenarbeiten. Konkret geht es darum, ob die Hersteller vereinbart haben, nur kleine Tanks für Ad-Blue zu verbauen. Mit dem Harnstoffgemisch lässt sich gesundheitsschädliches Stickoxid aus den Abgasen von Dieselmotoren neutralisieren. Zudem kritisiert die Behörde den verspäteten Einsatz von Partikelfiltern für Benziner, die Feinstaub zurückhalten.

Terra-Kurier 05.04.2019

 

 

70 Jahre NATO: Das Verteidigungsbündnis, UFOs und Außerirdische

Die Tatsache, dass zumindest eine Vielzahl der NATO-Mitgliedsstaten das UFO-Phänomen schon seit Jahrzehnten ernst nehmen untersucht haben und teilweise bis heute untersuchen, belegen nicht zuletzt die offiziellen UFO-Untersuchungsstellen und -Studien der USA, Großbritanniens, Frankreichs und vieler weiterer Bündnispartner, sondern nicht zuletzt auch eine UFO-Akte des Bundesnachrichtendienstes (BND), über die Grenzwissenschaft-Aktuell.de (GreWi) 2014 weltexklusiv berichtete.

Da also schon die einzelnen Mitgliedsstaaten das UFO-Phänomen ernst nehmen, wäre es mehr als verwunderlich, wenn sich das Verteidigungsbündnis selbst nicht mit den bis heute unerklärten Erscheinungen am Himmel „über den Schutzgebieten“ – und darüber hinaus – interessieren würde.

Weiterlesen unter: https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/70-jahre-nato-das-verteidigungsbuendnis-ufos-und-ausserirdische20190404/

So gilt seit über 70 Jahren bei den Alliierten: Es ist Flugscheibenalarm!

 

Zur „70jahrfeier“ auch interessant: https://deutsch.rt.com/meinung/86778-70-jahre-nato-kein-grund-zu-feiern/ und https://deutsch.rt.com/meinung/60436-nato-sein-oder-nichtsein-ist/

Terra-Kurier 05.04.2019

 

 

Neues von der Chefsirene der Umvolkungskampagne

Während die Hohepriesterin der Masseneinwanderung, Angela Merkel, nach mehr Afrikanern ruft, macht Matteo Salvini weiterhin Politik für das italienische Volk.

Derweil wollen noch immer 40% der afrikanischen Jugend auswandern. Viele davon zieht es nach Europa! Wie passend, dass das Merkel als Chefsirene der Umvolkungskampagne nach ihnen ruft, als ginge ihr die Asylflutung Europas nicht schnell genug!

 

Der katholische Kardinal Robert Sarah hingegen stemmt sich erneut mit all seiner Autorität gegen den selbstmörderischen Kurs der Migrationsfanatiker. Seine klare Kritik an der EU ist etwas, was man sonst so gar nicht von der Kirche kennt. Wäre er ein guter Kandidat auch für politische Ämter.

 

Friedliche, längst wirklich integrierte und vernünftige Ausländer werden aus Alibi der Politik abgeschoben, während nicht Integrationswillige politisch hofiert werden und auf ewig vom bundesdeutschen Steuerzahler durchgefüttert werden sollen. Welche Berechtigung hat eine Regierung und ein Staat noch, wenn solch ein Unsinn verzapft wird? – Wie lange wir das noch vom Volk geduldet?

Terra-Kurier 05.04.2019

 

 

„Nichts geht, nichts fährt, nichts schwimmt“

Bundeswehr-Professor Christian Hacke hält die Kritik der Nato an den deutschen Verteidigungsausgaben für berechtigt: „Die Bundeswehr ist in einem desolaten Zustand“, kritisiert er: „Nichts geht, nichts fährt, nichts schwimmt.“

Lesen Sie direkt hier: https://www.focus.de/politik/deutschland/kritik-der-nato-an-deutschen-verteidigungsausgaben-bundeswehr-professor-gibt-trump-recht-nichts-geht-nichts-faehrt-nichts-schwimmt_id_10546269.html

 

So hat man es aus Kreisen der Menschenverachter scheinbar geschafft erst die Bevölkerung und dann die Armee zu entwaffnen und somit ein Land hilflos zu machen. Doch dies ist, wie auch regelmäßige Leser des TK längst wissen, nur SCHEINBAR so, denn wie schon seinerzeit während der offenen Kriegshandlungen, gibt es noch immer den vierten Waffenarm, die Schutz-Staffel des Planeten. Wir erinnern uns kapituliert haben nur Heer, Luftwaffe und Marine, der vierte Arm agiert bis heute aus den Basen heraus.

Terra-Kurier 05.04.2019

 

 

„Übungen“ am Breitscheidplatz?

Leser der wahrheitsliebenden, alternativen Medien im Internetz wissen es längst: Am Berliner „Weihnachtsmarktanschlag“ auf dem Breitscheidplatz gleich neben der Kaiser Wilhelm Gedächtniskirche ist nicht alles so wie es uns die Lügen- /Lückenmedien im Auftrag der Politclowns vorgaukeln. So kennt der im Internetz alternativ Lesende längst eine andere Version der Ereignisse um „Amis Amri“ dort vom 16. Dezember 2016.

 

Aktuell beobachtete ein Bürger am 12. März 2019, wie die Polizei am Breitscheidplatz umfangreiche Vermessungen durchführte. Die Berliner Polizei hatte die Zufahrtsstraßen abgesperrt und ließ lediglich die Linienbusse weiterfahren. In einem der Busse befand sich der besagte Zeuge. Dieser berichtete, dass es genau 10:40 Uhr gewesen war, als die Polizisten ihre Untersuchungen auf dem Breitscheidplatz durchführten. Die Beamten seien mit Messlatten unterwegs gewesen. Der Einfahrtsbereich des Platzes und die Verkehrsinsel seien akribisch vermessen worden. Seinen Schätzungen zufolge seien um die 15‒20 Polizeibeamte an den Untersuchungen beteiligt gewesen.

 

Ein durchaus merkwürdiges Szenario, das über 2 Jahre nach dem Anschlag wieder viele Fragen aufwirft. Doch das Bundeskriminalamt (BKA), das im Auftrag der Bundesanwaltschaft (BWA) im Fall um den Anschlag am Breitscheidplatz ermittelte, verneinte, dass es irgendwelche Vermessungen gegeben habe. Laut Berliner Polizei wurden lediglich Übungen mit Verkehrsunfallskizzen durchgeführt. Die Polizei muss üben wie man Striche auf eine Fahrbahn malt? – Es bleibt sehr merkwürdig. Und es bleibt interessant mit welch primitiven Ausreden aus Politkreisen versucht wird, uns, das Volk, dumm zu halten. Auch an den immer plumper werdenden Lügen erkennt man das nahende Ende!

(Zum Thema: https://www.journalistenwatch.com/2019/04/03/vermeintliche-uebungen-breitscheidplatz/)

Terra-Kurier 05.04.2019

 

 

Merkel erklärt: „Ich habe immer gelogen!“

Leider nur ein Aprilscherz, liebe Leser, auch wenn die Aussage als solche der Wahrheit entspricht, nur leider nicht von ihr selbst stammt.

Terra-Kurier 01.04.2019

 

 

Zitate zum Nachdenken:

Thomas Müntzer, Bauernführer 1525 und Schöpfer der heute von den Homosexuellen verwendeten Regenbogenfahne: „Das Volk und nur das Volk ist die Triebkraft, die Weltgeschichte macht.“

 

Milos Zeman (Staatspräsident der Tschechischen Republik): „Falls Sie in einem Land leben, in dem das Fischen ohne Angelschein bestraft wird, jedoch nicht der illegale Grenzübertritt ohne gültigen Reisepass, dann haben sie das Recht zu sagen, dass dieses Land von Idioten regiert wird.“

Terra-Kurier 01.04.2019

 

 

Überall geheime Zeichen?

Die Staatsanwaltschaft Eisenstadt (Österreich / Ostmark) ermittelt wegen eines Nazi-Codes bei einem Wandertag im Mittelburgenland. Es gebe ein Ermittlungsverfahren gegen unbekannte Täter wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Verbotsgesetz (Paragraph 3g), bestätigte Sprecherin Verena Strnad einen Bericht der Tageszeitung „Kurier“ (Ausgabe Burgenland). Hintergrund ist, dass die Länge der Wanderstrecke mit 8,88 Kilometern angegeben worden war. Die Ziffernfolge 88 gilt als Code für „Heil Hitler“. Laut „Kurier“ soll es sich beim Obmann des Wandervereins um einen FPÖ-Gemeinderat einer mittelburgenländischen Gemeinde handeln. Dieser bestreite die Vorwürfe.

Das Verfahren wurde kürzlich eingestellt, hieß es von der StA gegenüber der APA: „Das Verfahren wurde eingestellt, da der Beschuldigte angegeben hat, dass das die exakte Abmessung gewesen sei. Das haben zwei weitere Zeugen bei ihrer Einvernahme bestätigt“, so Roland Koch, Sprecher der StA. Es handle sich hierbei höchstwahrscheinlich um einen Zufall, den der Beschuldigte nachvollziehbar erklärt habe. 8,88 Kilometer sei das Ergebnis der Abmessung. „Eine propagandistische Absicht ist nicht nachweisbar“, sagte Koch.

Terra-Kurier 01.04.2019

 

 

Von wegen Klimawandel

Aus der alten Schulchronik des Ortes Kirchbach im Wienerwald: Im Juni 1921 bricht eine Hitzewelle über Mitteleuropa herein, die bis zum 12. August anhielt und an diesem Tag eine Temperatur von 39 Grad Celsius erreichte.

Am 27. Jänner 1929 trieb ein eisiger Nordwind den lockeren Schnee zu hohen Wächten zusammen.

Anfang Februar überrollte eine riesige Kältewelle ganz Europa. - Bei -26 Grad gefror das Wasser der Donau, ein Eisstoß reichte von Rumänien bis Melk.

Am 13. Februar 1929 setzte neuerlich Schneefall ein. Straßen waren unpassierbar.

Terra-Kurier 01.04.2019

 

 

Deutsche sind noch überall

Man mag es kaum glauben angesichts der ethnischen Vielfalt, aber Deutschstämmige stellen nach wie vor die größte Volksgruppe der USA: Knapp 50 Millionen Amerikaner führen ihren Stammbaum auf deutsche Einwanderer zurück. Mit einigem Abstand folgen Afroamerikaner (41 Millionen), Iren (35 Millionen) und Mexikaner (31 Millionen).

 

Sie wissen ja liebe Leser, Deutschland ist da wo deutsche Herzen sind!

Wie sagte es Präsident Trump so treffend? „Sie wissen ich habe Deutsches Blut – ein großartiger Stoff!“

Terra-Kurier 01.04.2019

 

 

Wie war das nur möglich? - Wir haben überlebt!

Immer konkreter wird der Ruf der Noch-Regierenden nach einer allgemeinen Impflicht. Maserimpfung steht derzeit ganz oben auf der Wunschliste!

 

Was soll der Unsinn? Nur weil „Big-Pharma“ einen Impfstoff entwickelt hat, vielleicht Millionen dafür investiert hat, aber vorher versäumt hat zu fragen ob dieser Impfstoff überhaupt gewollt ist und benötigt wird, sollen wir diesen Impfstoff in uns reinpumpen lassen und unsere Krankenkassen fleißig bezahlen lassen. NEIN, und nochmals NEIN!

 

Wie war es eigentlich möglich, dass Kinder – auch Erwachsene – beispielsweise bisher ohne Impfstoff überlebt haben? Weil sie auf einen Impfstoff gehofft haben oder weil diese – sowie alle anderen „Kinderkrankheiten“ GUT HEILBAR SIND?

Wie war das nur möglich, dass Mitglieder der TK-Redaktion nahezu alle Kinderkrankgeiten schon in den 1960er Jahren überlebt haben? Wenn Krankheiten wie Masern, Mumms, Röteln, Scharlach usw. schon damals heilbar waren, sind sie dies heute erst recht. Einen Impfstoff gab es damals nicht und so ist er heute verzichtbar!

Fazit: NEIN zu dieser Impfflicht!

Terra-Kurier 01.04.2019

 

 

Wer stellt wann die Noch-Regierenden vor Gericht?

Während Regierungen permanent unter Beschuss stehen, der lahmende Sozialstaat sich zusehends kritischen Fragen stellen muss, bleibt die deutsche Justitia außerhalb der öffentlichen Kritik. Dabei ist dem Bürger längst aufgefallen, dass Deutschland kein „lupenreiner Rechtsstaat“ mehr ist, die Verquickungen der Legislative mit der Politik immer auffälliger werden und sich niemand an das Thema traut. Was muss passieren, damit Volkes Aufklärung auch auf diesem Gebiet endlich beginnt?

Weiterlesen unter: https://www.journalistenwatch.com/2019/03/30/muss-merkel-gericht/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+Jouwatch+%28Jouwatch%29

Terra-Kurier 01.04.2019

 

 

Vermeintliches Skandal-Video: Rammstein und die schwarze Germania

Womit lässt sich noch provozieren, wenn nahezu alle Tabus ausgereizt sind? In Deutschland kann die Frage leicht beantwortet werden: Das Dritte Reich zieht immer. Das dachten sich auch die Musiker der Rockgruppe Rammstein, als sie ihr neues Stück „Deutschland“ bewarben und am Dienstag einen halbminütigen Video-Ausschnitt veröffentlichten.

Darin waren einige Mitglieder der Gruppe als KZ-Häftlinge mit Galgenstrick um den Hals zu sehen. Der mediale Aufschrei war groß. „Skandal!“ „Darf man das?“ „Wie kann man nur?“ Der Historiker Michael Wolffsohn sprach gar von „Leichenfledderei“.

Zwei Tage später folgte am Donnerstagabend die Auflösung, als Rammstein das komplette Video präsentierten. Darin bieten sie dem Betrachter eine Geisterbahnfahrt durch 2.000 Jahre deutscher Geschichte: Von der Antike über das Mittelalter bis in die jüngste Vergangenheit. Ob in Ritterrüstung, schicken Anzügen oder SA-Uniform, die Musiker wechseln im Eiltempo ihre Rollen.

Die schwarze Darstellerin erfüllt eine Doppelfunktion

Die bewusst kalkulierte Provokationsszene zeigt einen Teil der Musiker als totgeweihte KZ-Häftlinge, den anderen als finstere SS-Schergen. Über die Nutzung der Gräueltaten des NS-Regimes für Unterhaltungszwecke lässt sich streiten. Eine Frage, die sich letztlich bei jedem Kriegsfilm stellt.

Bemerkenswerter an dem mit viel Kunstblut, Feuer und Explosionen inszenierten Video ist der Auftritt einer schwarzen Schauspielerin. Die Dame, die mal in prunkvoller Königinnengarderobe oder halbnackt auftritt, erfüllt offenbar eine Doppelfunktion.

Einerseits dient sie, im Abspann als Verkörperung der Germania vorgestellt, der Absicherung der Rockgruppe. Bevor ihr wieder einmal unterstellt wird, eine rechte Kapelle zu sein, kann sie auf die schwarze Darstellerin verweisen, die eine so prominente Rolle einnimmt.

Rammstein wollen maximale Provokation

Andererseits soll sie offenbar vermeintliche „Nazis“, die Rammstein trotz deren eindeutig linker Positionierung mögen, vor den Kopf stoßen. So schlüpft die Dame nicht nur in eine Ritterrüstung, trägt in einer Szene eine Pickelhaube, sondern posiert auch in einer SS-Uniform. Rammstein sind wieder bemüht, möglichst in alle Richtungen zu provozieren: exzessive Gewaltdarstellungen, Verunglimpfung christlicher Symbole und schließlich das Zeigen von Symbolen aus dem Dritten Reich.

Was den Text betrifft, beziehen die Musiker eindeutig Stellung, wie sie es mit ihrem Heimatland halten. „Deutschland, deine Liebe ist Fluch und Segen, meine Liebe kann ich dir nicht geben.“ Nichts wäre verkehrter, als ihnen „Deutschtümelei“ vorzuwerfen, wo es offensichtlich nicht einmal zu einem normalen Umgang mit der eigenen Herkunft reicht.

Medien liefern Gratis-PR

Unterm Strich bleibt festzuhalten: Von Rammstein kommt nichts Neues mehr. Provokation gehört seit jeher zum Markenkern der Band, deren Name an den Ort des Flugzeugunglücks in Ramstein erinnert. In den Neunzigern reichte es noch, zu singen „Rammstein, ein Mensch brennt, Rammstein, ein Kind stirbt“. 1998 sorgten sie für einen medialen Aufschrei, als sie in dem Video zu dem Stück „stripped“ Szenen aus Leni Riefenstahls Olympia-Film aus dem Jahr 1936 verwendeten.

2004 musste es schon der Fall des Kannibalen von Rothenburg sein, der in dem Stück „Mein Teil“ verwurstet wurde. 2019 greift man also plakativ auf Tiefpunkte der deutschen Geschichte zurück.

Es drängt sich der Verdacht auf, dass die Gruppe aus dem Osten Berlins musikalisch ihr Pulver verschossen hat. Sie zitiert sich in „Deutschland“ selbst und mischt alte Textteile in das neue Stück. So soll das Visuelle retten, was das Akustische nicht mehr vermag. So lange der Medienbetrieb mitspielt, werden Rammstein damit die gewünschte Aufmerksamkeit und Gratis-PR bekommen. Aus dem vermeintlichen Skandal wurde nur ein Stahlgewitterchen im Wasserglas.

(aus Quelle: https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2019/rammstein-und-die-schwarze-germania/)

Lesen Sie auch hier: https://www.journalistenwatch.com/2019/03/30/rammstein-rammstein-ueber-allen/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+Jouwatch+%28Jouwatch%29

(Video dazu auf YT: https://www.youtube.com/watch?v=NeQM1c-XCDc&has_verified=1

Terra-Kurier 01.04.2019

 

 

Nein! Doch! Oh!

Rechtsextreme werden hinter ICE-Anschlag vermutet, und dann war es wohl doch ein IS-Fan! Man könnte heute fast jede Nachricht kommentieren mit: Nein! Doch! Oh!

Weiterlesen unter: https://dushanwegner.com/nein-doch-oh/

Terra-Kurier 01.04.2019

 

 

Entsetzen über Gewalt auf Schulhof: Asylbewerber prügeln drei Grundschüler ins Krankenhaus

Auf dem Pausenhof der Dr. Georg Graf von Arco-Oberschule fährt der Krankenwagen vor einigen Tagen mit Blaulicht vor. Drei Grundschüler wurden von drei „Oberschülern“ derart verprügelt, dass sie stationär im Krankenhaus aufgenommen werden mussten. Selbst auf eine Lehrerin schlagen die importierten, jugendlichen Täter ein.

Weiterlesen unter: https://www.journalistenwatch.com/2019/03/30/entsetzen-gewalt-schulhof/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+Jouwatch+%28Jouwatch%29

 

Die Alten und die Älteren unter uns werden es nicht für möglich halten – denn auch damals gab es „Raufereien“ unter Schülern. Aber lag der eine am Boden, war die Sache erledigt. Und der Gedanke, auf Lehrer mit Sesseln einzuprügeln war einfach undenkbar. Die Jungen und Jüngeren kennen es schon anders. Da wird auf den am Boden liegenden noch nachgetreten und gefährlich wird es, wenn der andere ein Messer zur Hand hat. Und zunehmend werden auch Lehrer und Lehrerinnen angegriffen und zunehmend nicht nur von Schülern, sondern auch von Eltern. Eine Studie der Polizei sagt aus, dass schwere Gewalt an Schulen 2014 noch 100 mal stattfand, 2017 waren es schon 800. Auch „mehren sich die ethnischen Konflikte an den Schulen“ – das muss man, geht es nach den Noch-Regierenden, in Kauf nehmen, dafür sind unsere Schulen auch multikulturell. Die Zahlen steigen weiter, die Zustände werden immer ärger.

Terra-Kurier 01.04.2019

 

 

„Schüler“ dreht durch und bedroht Lehrer mit Schere

In der Lutherstadt Wittenberg eskalierte im Berufsschulzentrum ein Streit zwischen einem Lehrer und einem „Schüler“ syrischer Herkunft. Die Lehrkraft wurde vom betreffenden Schüler mit einer Schere bedroht und einem Tisch beworfen.

Weiterlesen unter: https://www.journalistenwatch.com/2019/03/30/schueler-bedroht-lehrer/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+Jouwatch+%28Jouwatch%29

Terra-Kurier 30.03.2019

 

 

Mythos „Waffenfrei Zone“ die Fata Morgana im Dschungel der bunten Städte

Jedes Zeitalter pflegt seine Mythen. Ein Mythos ist eine Art Märchen, dass den Menschen eine Art inneren Halt geben soll. Früher gab es den Mythos des unbesiegbaren Deutschen, heute gibt es den Mythos der Sicherheit durch „Waffenfreie Zonen“. Anstatt die Ursachen für die zunehmenden Messerattacken in Deutschland zu erkennen und die Urheber aus dem Land zu verbannen oder erst gar nicht ins Land zu lassen, werden Gesetze erlassen, die potentielle Opfer eigentlich noch schutzloser machen, während die Täter sich sowieso grundsätzlich an keine Gesetze halten. Nicht einmal an Verkehrsregeln. Wer abstechen will, der sticht ab, wann und wo er will. Das haben Waffenverbotszonen schon zur Genüge bewiesen. Jetzt will man die hauptsächlich auf Grund von Migrantenkriminalität eingerichteten Waffenfreien Zonen sogar bundesweit einführen.

Weiterlesen unter: https://www.journalistenwatch.com/2019/03/30/mythos-waffenfrei-zone/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+Jouwatch+%28Jouwatch%29

Terra-Kurier 30.03.2019

 

 

Die Schöpfung neu machen

Eine neue Zivilreligion ist geboren

Diese Grundgewißheiten geraten derzeit in Gefahr, und es sind die Erwachsenen, die einen merkwürdigen Kinderkreuzzug befeuern, der erfüllt ist vom religiösen Eifer nach dem Paradies. Natürlich sind die europaweiten „Fridays for Future“-Demonstrationen gemeint, ausgelöst von der kleinen Schwedin Greta Thunberg, mittlerweile 16, die freitags die Schule schwänzt und demonstriert mit einem Plakat, mit Hilfe dessen sie den Planeten retten will.

Weiterlesen unter: https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2019/die-schoepfung-neu-machen/

 

So stellt Klimagretel demnächst vielleicht schon die entscheidende Frage: Wollt ihr die totale Massenverblödung?

Terra-Kurier 30.03.2019

 

 

Jetzt will man unser Innerstes

Pläne der Bundespolitversager, voran ein schwuler Gesundheitsminister, sehen vor, dass jeder von uns ein potentieller Organspender wird. Warum?

Das Interesse am Menschen, der auch mit transplantiertem Organ nur ein paar Jahre und das auch nur durch Medikamente länger lebt, kann es nicht sein.

Ach ja, Medikamente! Die Pharmaindustrie verlangt Tribut!

 

Schaffen auch Sie sich, wie die Mitglieder der Redaktion, einen Organspendeausweis an und kreuzen dort NEIN an. Denn diese Möglichkeit lässt man uns noch!

Anderenfalls wird man Sie rücksichtslos ausschlachten! Bedenken Sie immer, wenn ein Mensch tatsächlich tot ist, sind auch die Organe tot und damit „unbrauchbar“. Folglich ist es ein ausschlachten eines Menschen, den man medizinisch zu Gunsten eines anderen aufgegeben hat!

Weitere Informationen, die dieses Nein mehr als nur ausreichend begründen, lesen Sie hier: http://www.terra-kurier.de/Organspenden.htm

Terra-Kurier 30.03.2019

 

 

Die afrikanischen Tempel der Anunnaki

Ein Buch von Michael Tellinger.

Neue Entdeckungen erschüttern die Mainstream-Archäologie

 

Mit über 250 Farbfotos dokumentiert Michael Tellinger Tausende von kreisförmigen Steinruinen, Monolithen, alten Straßen, für den Ackerbau genutzten Terrassen und prähistorischen Minen in Südafrika. Er zeigt auf, wie diese 200.000 Jahre alten Stätten perfekt zu den sumerischen Beschreibungen von Abzu, dem Land der Ersten Menschen, passen - einschließlich der umfangreichen Goldbergbauaktivitäten der Anunnaki vom zwölften Planeten, Nibiru, und der Stadt von Enki, dem Herrscher der Anunnaki.

 

Gemeinsam mit dem Piloten und Fotografen Johan Heine hat Tellinger sich aufgemacht, um die bis dahin ungelüftete Geschichte einer untergegangenen Hochkultur im südlichen Afrika zu entschlüsseln und für die Nachwelt zu dokumentieren. Tausende von Quadratkilometern haben Heine und Tellinger kartografiert, darunter drei städtische Zentren, jedes größer als das heutige Los Angeles.

 

Anhand von Luftaufnahmen belegt Tellinger, wie die weitläufigen Komplexe aus Steinkreisen und Straßen nach den Prinzipien der heiligen Geometrie angelegt sind und die Überreste einer Tesla-ähnlichen Technologie darstellen, die benutzt wurde, um Energie zu erzeugen und auf der Suche nach Gold immens lange Stollen in die Erde zu treiben - Stollen, die immer noch existieren und deren Ursprünge bis heute ein Rätsel sind.

 

Der Autor belegt anhand von zahlreichen Funden, in welchem Umfang die Anunnaki die sumerische und ägyptische Kultur beeinflussten. Er zeigt, dass Sphinx und Horusfalke, koptisches Kreuz und die großen Pyramiden hier im südlichen Afrika ihren Ursprung haben. Und er macht uns bekannt mit einem 120 Zentimeter großen Fußabdruck sowie dem mysteriösen Boskop-Schädel - Indizien dafür, dass es, wie in den Schriften beschrieben, damals humanoide Riesen gegeben haben muss.

 

Michael Tellingers Buch ist eine Reise in die Welt unerklärlicher Phänomene, die uns lange im Gedächtnis bleiben wird. Er liefert den greifbaren Beweis für die von Zecharia Sitchin entwickelte Theorie über die Anunnaki als Ursprung der Menschheit.

https://www.kopp-verlag.de/Die-afrikanischen-Tempel-der-Anunnaki.htm?websale8=kopp-verlag&pi=943200&ci=000346&newsletter=111&ecmId=38SLLJXN-17X8286&ecmEid=38UY2EBH-38SLLJXN-DDUASB&utm_source=Newsletter&utm_medium=email&utm_campaign=DE+Tempel+der+Anunnaki+-+ZG+1+Phaenomene&utm_term=30-03-2019&utm_content=DE+Tempel+der+Anunnaki+-+ZG+1+Phaenomene&ws_tp1=nl&ref=newsletter%2FDE+Tempel+der+Anunnaki+-+ZG+1+Phaenomene%2F30-03-2019_DE+Tempel+der+Anunnaki+-+ZG+1+Phaenomene&log=extern&ws_tp2=38SLLJXN-17X8286&ws_tp3=2JQ5W9K3-86FVOW

Terra-Kurier 30.03.2019

 

 

Hey, hey. Die Klimawandler hüpfen

Wie sieht ein 16-jähriger seine greta-begeisterten Mitschüler zwischen Klima-Freitag und Ferienflug? Der Berliner Gymnasiast Air Tuerkis* über den komischsten Jugendprotest der jüngeren Geschichte.

Weiterlesen unter: https://www.publicomag.com/2019/03/hey-hey-die-klimawandler-huepfen/

Terra-Kurier 30.03.2019

 

 

Nein! Doch! Oh! – die Überschrift, die heute über fast jede Nachricht passt

Herr Habeck kommt dauernd im TV – und plötzlich ist er superbeliebt! Rechtsextreme werden hinter ICE-Anschlag vermutet, und dann war es wohl doch ein ISIS-Fan! Man könnte heute fast jede Nachricht kommentieren mit: Nein! Doch! Oh!

Weiterlesen unter: https://dushanwegner.com/nein-doch-oh/

Terra-Kurier 30.03.2019

 

 

Hat die Fed endlich die Kontrolle über die Zinsen verloren?

Damals in den 1940er Jahren sagte Ralph Nelson Elliott einmal:

"Nachrichten sind allenfalls die verspätete Erkenntnis von Kräften, die bereits seit einiger Zeit am Werke sind und nur diejenigen überraschen, die den Trend nicht bemerkt haben."

Anstatt also von den Neuigkeiten in der letzten Woche überrascht zu sein, habe ich versucht, diejenigen zu warnen, die gewillt waren, mir zuzuhören. Will man wissen, was die Fed als Nächstes tun wird, dann muss man einfach die Anleihecharts betrachten. Sehen Sie, die Fed führt den Markt nicht. Stattdessen folgt die Fed dem Markt vielmehr. Und Ende 2018 zeigte mir der Markt, dass die Fed hinter ihm zurückbleiben wird.

 

Dennoch wird fast jeder Leser dieses Artikel denken, dass ich verrückt sei, so etwas Lächerliches zu sagen. Richtig? Doch das war der Grund, warum ich auf die Ereignisse vorbereitet war, die in der letzten Woche am Anleihemarkt eintraten und nicht - wie es den meisten Markteilnehmer zu ergehen schien - schockiert war. Tatsächlich hat einer meiner Abonnenten witzelnd in unserem Chatroom einen Artikel mit dem Titel "Wie man die Anleiherally reitet, die niemand kommen sah" gepostet, während er anmerkte, dass unsere Mitglieder sehr wohl auf diese Rally am Anleihemarkt vorbereitet waren.

 

In einem Artikel habe ich die Fakten zurechtgelegt, dass die Fed keinerlei Kontrolle über die Märkte besitzt. Ebenso habe ich erwähnt, dass man sehr wohl wissen kann, was die Fed tun wird, bevor sie es tut. Sie müssen nur den Anleihemarkt im Blick behalten und werden dann erfahren, was die Fed letztlich tun wird. Der Anleihemarkt geht den Handlungen der Fed immer voraus. Sie könnten den Anleihemarkt sogar als Frühindikator für die Reaktionen der Federal Reserve ansehen.

 

Das erlaubte mir, TLT (iShares 20+ Year Treasury Bond ETF) für etwas unter 113 Dollar zu erwerben, trotz der Tatsache, dass mir jeder erzählte, ich sei verrückt geworden, "da die Fed noch immer Zinsen erhöht." Viele waren einfach erstaunt darüber, dass ich so kühn war und "die Fed bekämpfte."

 

Ich denke, das ist so wie damals, als ich behauptete, dass Gold bei 1.915 Dollar je Unze eine Spitze bilden wird, trotz der damals tiefgreifenden Sicherheit, dass Gold die 2.000 Dollar je Unze leicht überschreiten könnte. (Im Übrigen bildete Gold eine Spitze bei 1.921 Dollar je Unze).

 

Eine Vielzahl derartiger Wendepunkte werden durch die Marktentwicklung übertragen und, wie Elliot bemerkte, überraschen nur diejenigen, die "den Trend nicht bemerkt haben."

 

Damals dachte ich, dass der TLT eine Rally von den Tiefs 2018 zu 124 Dollar starten würde, bevor er eine Pause einlegt und dann letztlich auf 128 Dollar steigt; mit einem idealeren Zielbereich von 131 bis 136 Dollar.

 

Damals waren viele bestürzt über meine Dreistigkeit, eine Long-Position gegenüber Anleihen in Betracht zu ziehen, während die Fed weiterhin Zinsen erhöhte. Und, als ich letzte Woche erneut meine Erwartungen aussprach, dass wir uns wieder auf der Schwelle zu einer weiteren starken Rally des TLT befänden, wurden mir ähnliche Kommentare wie damals entgegengebracht:

 

"Zu einem Zeitpunkt, an dem die Aktien stark steigen, glauben Sie, dass der SPX auf 2.200 fallen wird und wollen nun, dass die Leute Long-Positionen gegenüber Anleihen einnehmen?"

 

"Die Zinsen werden steigen. Die Staatsanleihe ist ein Bärenmarkt. Ich befinde mich auf der gegenüberliegenden Seite."

 

"Ich denke, dass Sie die Stimmung gegenüber den Anleihen diesmal falsch einschätzen... Ich denke, dass die Renditekurve 2019 deutlich steiler ausfallen wird und das wird den TLT deutlich fallen lassen..."

 

Und zwei dieser Zitate stammen von Leuten, die sich selbst als Marktexperten ansehen. Doch Marktexperten sind nicht immun gegen den Herdentrieb tiefgreifender Marktstimmung.

 

Im Jahr 1996 publizierte Robert Olson eine Studie im Financial Analysts Journal, in der er die Auswirkungen des Herdentriebs auf Prognosen bezüglich Unternehmensgewinne von "fachkundigen" Fundamentalanalysten analysierte. Nachdem er 4.000 Einschätzungen zu Unternehmensgewinnen analysiert hatte, kam er zur folgenden Schlussfolgerung:

 

Die Gewinnprognosen von "Experten" zeugten von positiven Vorurteilen und enttäuschender Genauigkeit. Diese Mängel sind üblicherweise auf eine Kombination aus unvollständigem Wissen, Inkompetenz und/oder Falschinterpretation zurückzuführen.

 

Abschließend lautet die Antwort auf die Frage im Titel dieses Artikels: Die Fed hatte niemals Kontrolle. Der Markt behält die Oberhand und die Fed folgt diesem einfach. Etwas anderes zu glauben, wird sie an Wendepunkten kontinuierlich in Bedrängnis bringen, ähnlich wie die Fed weiterhin durch den Markt bedrängt wird.

© Avi Gilburt

www.ElliottWaveTrader.net

Der Artikel wurde am 27. März 2019 auf www.gold-eagle.com veröffentlicht und exklusiv für GoldSeiten übersetzt.

(aus Quelle: https://www.goldseiten.de/artikel/408828--Hat-die-Fed-endlich-die-Kontrolle-ueber-die-Zinsen-verloren.html  )

Terra-Kurier 30.03.2019

 

 

Das System neigt sich dem Ende

Dass dieses System bis jetzt überleben konnte, verdankte es der Lüge und nochmals der Lüge, beispiellosen Lügen. Doch die Idiotie ihrer Lügen bringt sie selbst zu Fall, was am Beispiel der neuen Stauffenberg-Biographie deutlich wird. Der systemnahe Buchautor Thomas Karlauf machte sich nicht nur einen Namen als Biograf von berühmten politischen Größen, sondern war auch ein enger Vertrauter des damaligen Kanzlers Helmut Schmidt. Dem Stefan-George-Kreis – dessen Nachfolgestiftung (Castrum Peregrini) Karlauf angehört - gehörte auch der Hitler-Attentäter Stauffenberg seit 1923 an. Die Systemgröße Thomas Karlauf hat nun-mehr eine Biographie über das große BRD-Vorbild Claus Schenk Graf von Stauffenberg veröffentlicht und bestätigt uns fundamental, denn Juden hätte er schon gar nicht retten wollen. Karlauf: "Stauffenberg hielt wenig von Demokratie, sondern glaubte an die Vorherrschaft Deutschlands in Europa. Anfangs unterstützte er Hitler, dann aber war er gegen ihn. Aber in der 'pazifistischen Schwatzbude Demokratie' sah er keine Alternative, sondern allein im Adel und in einer Armee. Stauffenberg beging das Attentat nicht in einem Aufstand des Gewissens gegen die Judenvernichtung. Er handelte aus dem Gefühl einer militärischen Notwendigkeit heraus. Aus der Überzeugung: Hitler wird Deutschland die Niederlage bringen und den deutschen Führungsanspruch in Europa zerstören. Stauffenbergs Begriff von Verantwortung war losgelöst von moralischen Erwägungen. Sein elitäres Selbstbewusstsein hatte nichts übrig hatte für Masse und Liberalismus." (Thomas Karlauf: Stauffenberg. Porträt eines Attentäters. Blessing, München 2019)

Stauffenberg taugt nicht als moralisch-soldatisches Vorbild, weil er aus niedrigen Beweggründen, einfach nur aus Ehrgeiz und Eifersucht heraus handelte. Dass aber Hitler recht hatte, beweist die Tatsache, dass Churchill und Roosevelt Stauffenberg und seine Clique ebenso hassten wie Hitler und Deutschland. Sie wollten Deutschland vernichten, egal unter welcher Führung es stand. Stauffenberg taugt aber durchaus als anti-liberalistisches, anti-pazifistisches und anti-lobbydemokratisches Vorbild. Und er taugt als nationalistisches Vorbild. Er starb vor dem Erschießungskommando seiner Mitverschwörer, die ihn als Mitwisser beseitigen wollten, um ihr eigenes schäbiges Leben zu retten, mit den Worten: "Es lebe das heilige Deutschland". Stauffenberg taugt, wie er laut Karlauf von der AfD gebraucht wird, als Umsturz-Vorbild gegen ein System, das planmäßig das eigene Volk vernichtet. So ist Claus Schenk Graf von Stauffenberg Vorbild und Halunken-Abbild zugleich. Wenn aber ein liberalistisch-verkommenes Merkel-System, das Kritiker der Globalisierung verfolgt und sich dabei explizit auf Stauffenberg, einem Feind der Demokratie, beruft, dann beweist das nur einmal mehr die Geisteskrankheit des Systems, an der es zugrunde gehen wird. Deshalb gilt erst recht auch für uns: „"Es lebe das heilige Deutschland im heiligen Europa!"

Terra-Kurier 30.03.2019

 

 

50.000 Euro Steuergeld für Hauptpreisträger Claas Relotius

… und da man sich diese Art von Journalismus offenbar auch in anderen zahlreichen Institutionen sehnlichst wünscht, hatten auch diese Relotius mit angesehenen und hochdotierten Preisen überhäuft, …

Weiterlesen unter: https://www.journalistenwatch.com/2019/03/29/euro-steuergeld-hauptpreistraeger/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+Jouwatch+%28Jouwatch%29

 

Fazit: Lügen wird im Bundesmerkelland belohnt!

Terra-Kurier 30.03.2019

 

 

Veranstaltung „Fake oder Fakten": Kritik an der deutschen Presselandschaft

Die deutsche Presselandschaft steht seit Jahren unter Verdacht, es mit der Wahrheit nicht so genau zu nehmen. Fälle wie jener von Claas Relotius scheinen das Misstrauen gegenüber der Presse zu bestätigen. Wie wird das aber von den Medien selbst wahrgenommen?

Weiterlesen unter: https://deutsch.rt.com/inland/86525-kritik-an-der-deutschen-presselandschaft/

Terra-Kurier 28.03.2019

 

 

Bürgermeister des russischen Belgorod zu Titelmelodie von Star Wars vereidigt

Zur Titelmusik der Hollywood-Filmreihe Star Wars wurde Juri Galdun, der neue Bürgermeister der russischen Stadt Belgorod, am 26. März vereidigt – ohne jede Absicht der Beteiligten. Nach der Videoaufnahme der Zeremonie zu urteilen wunderte sich niemand der Anwesenden über die ausgefallene Wahl der Musikbegleitung.

Den kuriosen Vorfall bei der Übergabe der Macht bestätigt auch das Nachrichtenportal Belpressa.

Der Telegram-Kanal Baza berichtet, dass die musikalische Begleitung des Eides von Ljudmila Grekowa, der Chefin der Abteilung der Stadtverwaltung für Kultur, gewählt wurde. "Wir haben beschlossen, die Musik zu ersetzen, moderner zu machen. Wir haben uns etwas ausgesucht, haben aber versäumt, nachzuforschen, woher es kommt. Ganz ohne böse Absicht", zitiert der Telegramm-Kanal die Worte Grekows.

(aus Quelle: https://deutsch.rt.com/newsticker/86445-burgermeister-russischen-belgorod-zu-titelmelodie/)

 

Na dann, möge die Macht mit ihm sein!

Terra-Kurier 28.03.2019

 

 

Internet unfrei wegen Fehler? Zehn EU-Abgeordnete stimmen "aus Versehen" gegen Änderungen an Art. 13

Insgesamt 13 Abgeordnete des Europäischen Parlaments haben Korrekturen an ihrer Abstimmung vom Dienstag vorgenommen. Zehn von ihnen, hieß es, wollten eigentlich für eine Debatte über mögliche Änderungen stimmen statt dagegen, zwei weitere Abgeordnete dagegen statt dafür und noch ein Parlamentarier wollte sich eigentlich enthalten. Gemäß den Abstimmungsrichtlinien des Europäischen Parlaments können Abgeordnete Korrekturen an ihren Abstimmungen vornehmen. Diese gehen jedoch lediglich ins Protokoll, ohne das tatsächliche Ergebnis selbst zu ändern, das nach Abschluss der Abstimmung endgültig feststeht.

Weiterlesen unter: https://deutsch.rt.com/newsticker/86428-internet-unfrei-wegen-fehler-10-eu-abgeordnete-stimmen-versehen-gegen-anderungen-art-13/

 

Tja, da haben wir es wieder. Auch die EU-Politclowns sind nicht mit Intelligenz gesegnet und verwechseln schob Mal dafür und dagegen!

Terra-Kurier 28.03.2019

 

 

Wo Meerjungfrauen sich bekleiden müssen!

Indonesischer Erlebnispark deckt barbusige Meerjungfrau-Statuen zu

Lesen Sie direkt hier: https://deutsch.rt.com/newsticker/86427-fur-familienbesuche-angepasst-indonesischer-erlebnispark/

Terra-Kurier 28.03.2019

 

 

Asylbewerber sollen mehr Taschengeld bekommen

Lesen Sie diese Ungeheuerlichkeit direkt hier: https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2019/asylbewerber-sollen-mehr-taschengeld-bekommen/

Terra-Kurier 28.03.2019

 

 

Polizeidichte in Deutschland unter dem EU-Durchschnitt

Deutschland findet sich nunmehr im unteren Drittel mit 297 Beamten pro 100.000 Einwohner.

Weiterlesen unter: https://sciencefiles.org/2019/03/26/polizeidichte-in-deutschland-unter-dem-eu-durchschnitt/

Terra-Kurier 28.03.2019

 

 

US-Botschafter Grenell – „Wie ein Hochkommissar einer Besatzungsmacht“

Diplomatie ist die Kunst des Ausgleichs, der gekonnten Vermittlung zwischen gegenläufigen, vielleicht sogar verhärteten Positionen. Ein guter Diplomat erkennt die Stärken und Schwächen der jeweiligen Partei und entwickelt Angebote, die im Idealfall für alle Beteiligten ohne Gesichtsverlust annehmbar sind. Fähigkeiten, die dem amerikanischen Botschafter in Deutschland, Richard Grenell, seit 8. Mai 2018 offiziell im Amt, vollkommen abgehen. Nachdem es mit dem angestrebten Posten als UN-Botschafter nichts wurde, hat Donald Trump ihn als Wadenbeißer nach Berlin geschickt, damit er den aufmüpfigen Deutschen klar macht, wo sie eigentlich stehen, welche selbstständigen Aktionen die US-Administration den Kriegsverlierern zubilligt und welche nicht.

Weiterlesen unter: https://www.anderweltonline.com/index.php?id=1004

Terra-Kurier 28.03.2019

 

 

Wenn Araber vor der Polizei flüchten:

Beim Abseilen abgestürzt

Polizeimeldung vom 27.03.2019 – Berlin Mitte - Nr. 0714

Bei dem Versuch, sich einer polizeilichen Kontrolle zu entziehen, verletzte sich ein 34 Jahre alter Mann gestern Vormittag in Gesundbrunnen schwer. Gegen 10.30 Uhr klingelten und klopften Zivilfahnder des Polizeiabschnitts 36 an der Wohnungstür einer Wohnung in der Ackerstraße, um einen Haftbefehl zu vollstrecken. Aus der Wohnung in der sechsten Etage antwortete ein Mann, er könne nicht öffnen, sein Bruder hätte ihn eingeschlossen und käme bald zurück. Die Beamten warteten einige Minuten und klingelten erneut. In der Zwischenzeit müssen zwei Männer versucht haben, durch Abseilen an aneinander geknoteten Bettlaken aus der Wohnung zu flüchten. Dabei stürzte einer der Flüchtenden vermutlich in Höhe der dritten Etage ab. Der 34-Jährige zog sich schwere Verletzungen an den Beinen und der Wirbelsäule zu und wurde zur stationären Behandlung in eine Klinik gebracht. Dem zweiten Mann, zu dem die Ermittlungen andauern, gelang die Flucht.

Terra-Kurier 28.03.2019

 

 

Trump will die nächste Mondlandung bis 2024 – von US-Astronauten

Die erste Frau und der nächste Mann auf dem Mond sollen Astronauten aus den USA sein. Das kündigte Mike Pence in einer Rede an, in der er scharfe Kritik an der Nasa übte. Kommt die Raumfahrtbehörde nicht in die Gänge, droht der amerikanische Vizepräsident mit dem Einsatz privater Raumfahrtunternehmen. … Zuletzt waren im Jahr 1972 Menschen auf dem Mond gelandet.

Weiterlesen unter: https://www.nzz.ch/wissenschaft/trump-will-die-naechste-mondlandung-bis-2024-von-us-astronauten-ld.1470397

 

Zum Thema: Die Weltraumprogramme der NASA - Kein Schwindel! – unter: http://www.terra-kurier.de/NASA.htm

Terra-Kurier 28.03.2019

 

 

Zweierlei Arten von Menschenjagden und die Folgen

Das Vertrauen in den Rechtsstaat und das damit verbundene staatliche Gewaltmonopol ist die tragende Säule des liberalen Rechtsstaates. Am Anfang stand der Rechtsbruch Angela Merkels in der Asylpolitik. Es folgt nun der Zusammenbruch des Rechtssystems in vielen anderen Bereichen. Die Botschaft an kriminelle Migranten und Asylbewerber ist verheerend. Die Folgen für die Gesellschaft und das Vertrauen in den Staat sind umso fataler.

Weiterlesen unter: https://www.achgut.com/artikel/zweierlei_arten_von_menschenjagden_und_die_folgen

Terra-Kurier 28.03.2019

 

 

Chef des Al-Zein-Clans kam um Prozess herum, weil Richter Randale im Saal fürchtete

Zu hoch erschien ihm das Sicherheits-Risiko durch Tumulte seitens des Angeklagten und seiner Familie im Gerichtssaal. Im Falle eines Prozesses seien wohl ein Dutzend Justizwachtmeister nebst Polizeiaufgebot nötig, „um eventuelle bedrohliche Situationen zum Nachteil der geladenen Zeugen, der Vertreterin der Staatsanwaltschaft oder auch des Gerichts zu unterbinden.“

Weiterlesen unter: https://www.focus.de/politik/deutschland/jung-gewaltta-tig-skrupellos-al-zein-clan_id_10508319.html

Terra-Kurier 28.03.2019

 

 

28 Tonnen Reichsbankgold im Reichsbahnpanzerzug?

In Polen sucht man Mal wieder zwischen Breslau und Waldenburg nach dem „verschollenen“ Zug der Reichsbahn mit einem Teil des Goldes des Deutschen Reiches aus der Reichsbank.

Lesen Sie direkt hier: https://www.welt.de/geschichte/zweiter-weltkrieg/article190871409/Neuer-Nazischatz-Ein-SS-Mann-sein-Tagebuch-und-28-Tonnen-Gold.html

 

Sollte man dort tatsächlich den Zug finden, wird man feststellen, dass das Gold schon längst nicht mehr drin ist. Es befindet sich seit Jahrzehnten beim rechtmäßigen Eigentümer, dem es immer und überall möglich ist ungesehen, verdeckt und im Geheimen zu agieren!

Terra-Kurier 28.03.2019

 

 

Plugin-Hybridautos sind sinnlos

Auf die deutschen Zulassungsstellen rollt eine Welle von Plugin-Hybridautos zu, die als Firmenauto unter die neue 0,5-Prozent-Regelung fallen. Da fragt sich sicher der eine oder andere Privatkunde, ob er mit so einem Auto einmal den Fuß ins Wasser der elektrischen Autos halten möchte. Immerhin verhilft ihm ja die Schwimmweste des Verbrennungsmotors jederzeit zu gewohnter Langstreckenreichweite über Tankstellen. Die Fahrzeuge, die mit solchen Antrieben angeboten werden, sind zudem häufig alte Bekannte mit jetzt eben einer neuen Antriebs-Variante. Genau in diesen ihren Vorteilen liegt auch ihr Problem: Wenn du nichts änderst, ändert sich auch nichts. Die meisten Plugin-Hybridautos sind für Privatkunden witzlos.

Weiterlesen unter: https://www.heise.de/autos/artikel/Klartext-Doppelt-oder-nichts-4347696.html?wt_mc=rss.ho.beitrag.rss

Terra-Kurier 28.03.2019

 

 

Zwei russische Militärflugzeuge landen in Venezuela

„Skandal!" tönt es derzeit aus dem State Department und den Redaktionsräumen des Mainstreams. Ein russischer Militärtransporter und ein Passagierflugzeug haben es gewagt, in Caracas zu landen. Just das Land, welches weltweit 800 Militärbasen unterhält, spricht von "Eskalation".

Die fortgesetzte Entsendung von russischem Militärpersonal zur Unterstützung des illegitimen Regimes von Nicolás Maduro in Venezuela birgt die Gefahr, das Leiden des venezolanischen Volkes zu verlängern, das den Interimspräsidenten Juan Guaidó mit überwältigender Mehrheit unterstützt", erklärte der Sprecher des US-Außenministeriums, Robert Palladino, im Namen von Außenminister Michael R. Pompeo.

Weiterlesen unter: https://deutsch.rt.com/amerika/86391-us-aussenamt-und-mainstream-drehen/

Terra-Kurier 27.03.2019

 

 

Chamoco oder Barranco de Badajoz

Der Barranco de Badajoz ist eine Schlucht im Südosten der Insel Teneriffa (Kanarische Inseln, Spanien) in der Gemeinde Güímar. Die Schlucht ist seit der Guanchen-Zeit bewohnt und wurde nach der Ankunft der kastilischen Eroberer vom letzten Guanchen-König von Güímar, Añaterve, 1496 an die kastilischen Truppen abgetreten. Die Ureinwohner der Kanaren, die Guanchen, nannten die Schlucht Chamoco. Die Schlucht war Fundort von Guanchen Mumien.

Die Schlucht ist auch aufgrund von Berichten über paranormale Phänomene bekannt, die vom Auftreten von Lichtern, UfO-Sichtungen, Zeitphänomenen und seltsamen Kreaturen, bis hin zu Erscheinungen von Engeln und weißen Lichtgestalten reichen.

Lesen Sie hier einen aktuellen Reisebericht vom März 2019: http://www.terraner.de/Chamoco/Badajoz.htm

Terra-Kurier 27.03.2019

 

 

Die große Wende steht bevor

Fünf Jahre "Krim-Annexion": Moskau schafft Tatsachen, der Westen schmollt. Die Welt ist nicht mehr so, wie er sie gerne hätte. Der Brexit zeigt: In Europa funktionieren weder "Zurück" noch "Weiter so". Vielleicht bewirkt das Chaos ja die Initialzündung für einen Neubeginn.

 

Während in der Bundesrepublik Deutschland migrantive Deutschenschlachten durch Merkels Goldstücke tobt, aber verschwiegen wird, lässt sich das übrige Europa nicht mehr vom Kurs zur Vernichtung des Merkel-Systems abbringen. Überall schießen die neuen Nationalstaatsparteien aus dem Boden und bereiten die letzten Großoffensiven gegen das menschenmordende System des Merkelismus vor. Der Visegrad-Block hat in der EU den Anfang gemacht, dieses grauenhafte System von innen zu zerstören. Dann folgte Italien und dann jene Länder, mit denen die Merkelisten überhaupt nicht gerechnet haben. In Spanien wird die VOX Machtfaktor, in Frankreich bricht das Macron-System unter den Gelbwesten-Aufständen zusammen und in Holland stieg aus dem Nichts die FvD des Thierry Henri Philippe Baudet vor wenigen Tagen zur stärksten Partei auf.

 

Aber am allerwenigsten rechneten die Menschenhasser um Merkel und Konsorten damit, dass aus den baltischen Staaten ein tödlicher Widerstand erwachsen würde. Estland galt lange als europafreundlich und liberal. Nun ist dort eine rechtspopulistische Partei, die mit Holocaust-Leugnern sympathisiert und Homosexualität verteufelt, zu Koalitionsgesprächen eingeladen worden. Wie konnte es so weit kommen?" Bei der Parlamentswahl am 3. März wurde nämlich die Estnische Konservative Volkspartei (EKRE) unter ihrem Chef Martin Helme zur Drittstärksten Kraft in Estland.

 

Und Ungarns Ministerpräsident Viktor Orbán, den die EU angeblich gebändigt hat (Suspendierung der Fidesz-Mitgliedschaft in der EVP-Fraktion), kündigt weitere Kampagnen gegen die EU an. Orbán: "In Brüssel waren sie zu Beginn des EU-Wahlkampfs etwas wütend auf uns, weil wir die Pläne Brüssels öffentlich entlarvten. Unsere Aufgabe ist es jetzt, unsere Menschen weiterhin aufzuklären, was Brüssel vorhat. Wir werden uns nicht einschüchtern lassen, nur weil sich unsere Gegner erkannt fühlen und uns deshalb angreifen."

 

Die letzte Hoffnung der untergehenden Globalisten dürfte sein, die EU-Agentin Theresa May als britische Premierministerin wegen Versagens diese Woche abzusetzen. Eine Übergangsregierung soll den Brexit auf unbestimmte Zeit verlängern, obwohl das Ausstiegsgesetz das Ausscheiden bis zum 29. März um 23 Uhr vorschreibt. Mit einer neuen Lügenpropaganda hoffen sie auf ein neues Referendum, mit dem sie den Ausstieg aus dem Brexit schaffen wollen. Egal, wie der Brexit-Verrat auch angegangen wird, der Brexit hat letztlich die Britische Politik so grundlegend negativ verändert wie Trump die Weltpolitik positiv verändert hat.

 

Die Schlacht zur Befreiung der Menschheit aus einem Kult von menschenopfernden Satansanbetern (Baal, Moloch etc.) erreicht einen Wendepunkt, da intensive Kämpfe an vielen Fronten stattfinden.

Menschen, die sich wundern, warum keine öffentlichen Massenverhaftungen stattgefunden haben, müssen verstehen, dass wir es mit einem jahrtausendealten Kontrollsystem zu tun haben, das nicht beabsichtigt, heimlich still und leise in der Nacht zu verschwinden. Jene suchen die Konfrontation, die zu ihrem Untergang führt.

Terra-Kurier 27.03.2019

 

 

EU-Parlament stimmt für „Reform“ des Urheberrechts

Das Europaparlament hat der sogenannten Reform des Urheberrechts ohne Änderungen zugestimmt und damit den Weg für eine baldige Umsetzung geebnet.
Auch ein Artikel, der Plattformen wie YouTube stärker in die Pflicht nimmt, fand am Dienstag in Straßburg eine Mehrheit unter den Abgeordneten.

Die Reform soll das veraltete Urheberrecht in der EU ans digitale Zeitalter anpassen und Urhebern für ihre Inhalte im Netz eine bessere Vergütung sichern. Mitte Februar hatten sich Unterhändler des Europaparlaments und der EU-Staaten nach mühsamen Verhandlungen auf einen Kompromiss geeinigt. Darüber stimmte das Parlament nun ab. 348 Abgeordnete stimmten dafür, 274 dagegen. Die EU-Staaten hatten den Kompromiss bereits bestätigt.

Nun müssen die Mitgliedsstaaten die Einigung jedoch erneut bestätigen. Als möglicher Termin dafür gilt der 9. April.

 

Am letzten Wochenende waren allein in Deutschland Zehntausende Menschen gegen die Reform auf die Straße gegangen. Denn nicht das eigentliche Urheberrecht, welches in der bisherigen Form ausreichend ist, steht im Fokus, sondern die Verknüpfungen über sogenannte „Links“ im Internetz stehen zur Diskussion. Den Politclowns und ihren Puppenspielern im Hintergrund, den Angehörigen der kleinen, internationalen Clique ist es schon lange ein Dorn im Auge, das wir uns frei und ungehemmt über das Internetz austauschen können. Es hat lange gebraucht, dass die auf diese Masche mit dem Urheberrecht gekommen sind. Niemals geschriebene Protokolle erahnten das Internetz nicht, so dass diese Entwicklung außerhalb der Kontrolle von Jenen stattfand. Verbieten können die es nicht, wenn sie nicht komplett das Gesicht verlieren wollen, wenn sie anderen Ländern gegenüber immer wieder von Informationsfreiheit, Menschenrechten und der Pressefreiheit schwafeln.

 

Aber die Umsetzung dieses Unsinns wird nicht mehr vollzogen werden können, weil das System sich in Kürze abwickeln wird!

Terra-Kurier 27.03.2019

 

 

Bundespressekonferenz zu Venezuela: Das Auswärtige Amt verloren im eigenen Lügengeflecht

Außenminister Maas erklärte am Sonntag, dass der Präsident Venezuelas "dem venezolanischen Volk jegliche Hilfe von außen verweigert". RT wies in der BPK darauf hin, dass diese Aussage nachweislich falsch ist. Die Reaktion des Außenamtssprechers spottet jeder Beschreibung.

Weiterlesen unter: https://deutsch.rt.com/inland/86342-bundespressekonferenz-zu-venezuela-auswaertiges-amt-verstrickt-sich-im-luegengeflecht/

Terra-Kurier 27.03.2019

 

 

Unterhaus erzwingt mehr Einfluss auf Brexit

Die britischen Abgeordneten haben dafür gestimmt, dass sie mehr Einfluss auf den Brexit-Kurs haben. Gegen den Willen der Regierung nahmen sie einen Antrag an, mit dem sie am Mittwoch über Alternativen zum Brexit-Deal abstimmen wollen.

Weiterlesen unter: https://www.tagesschau.de/eilmeldung/unterhaus-brexit-105.html

Terra-Kurier 27.03.2019

 

 

„Ihr seid hier nicht willkommen!“

Hitzige Asyldebatte: Udo Voigt entgegnet EU-Kommissionschef Juncker

Auch im Straßburger Europaparlament sorgte am heutigen Mittwoch die aktuelle Asyl-Katastrophe für hitzige Auseinandersetzungen. Auf der Tagesordnung standen zwei Grundsatzdebatten zur „Lage der Union“ und zum Thema „Migration und Flüchtlinge in Europa“. Dabei räumte Kommissionschef Jean-Claude Juncker ein, dass sich Europa in einem „schlechten Zustand“ befinde, stimmte seine Zuhörer aber gleichzeitig auf weitere „Flüchtlings“-Massen ein, die es in der bevorstehenden kühleren Jahreszeit aufzunehmen gelte und denen keine Unterbringung in Bahnhöfen und Zelten zuzumuten sei. Beobachter fragen sich, ob Juncker die Europäer damit dezent auf bevorstehende Beschlagnahmen von Privateigentum für die Einquartierung von Asylanten einzustimmen versucht. Immerhin führt ein ebenfalls in der heutigen Plenarsitzung zur Abstimmung vorgelegter Bericht über „Vorläufige Maßnahmen im Bereich des internationalen Schutzes von Italien und Griechenland“ sechsstellige Zuwandererzahlen auf, die in nächster Zeit im Rahmen regelrechter Umsiedlungsaktionen auf andere EU-Länder verteilt werden sollen. Der NPD-Europaabgeordnete Udo Voigt stimmte gegen die Irrsinnspläne.

 

Voigt nahm in seinem Redebeitrag unmittelbar Stellung zu den Auslassungen des EU-Kommissionschefs und erklärte zum aktuellen „Flüchtlings“-Desaster, von dem vor allem Deutschland heimgesucht wird:

 

„Ich musste heute Morgen von Herrn Juncker hören, dass ich kein Europäer bin, weil ich nicht an einem Bahnhof stehe, und ich rufe nicht ´Willkommen´. Warum rufe ich nicht ´Willkommen´? Weil ich denke, dass wir alle, auch die Hohen Kommissare, einen Auftrag von europäischen Wählern, von Wählern unseres Volkes haben, das Recht auf unsere Heimat, das Recht und die Identität unserer Völker zu bewahren und zu erhalten!“ Auch die nach Europa strömenden „Flüchtlinge“ hätten ein Anrecht auf eine Zukunft in ihren Herkunftsländern: „Deshalb sollten Sie investieren in ihre Heimat, damit sie dort eine Zukunft haben – und nicht bei uns!“

(Lesen Sie auch unter Quelle: https://udovoigt.de/?p=1782)

Terra-Kurier 26.03.2019

 

 

Das große Reinemachen beginnt

Am wichtigsten dürfte die große Enthüllung in den USA sein, die für TK-Leser keine Überraschung sein sollte. Der von den US-Demokraten gefahrene „Russenzug" ist völlig entgleist. Es gibt keine Beweise für eine Kooperation zwischen Trump und Putin während oder vor des US-Wahlkampfes. Das Narrativ um die russische Wahlkampfbeeinflussung dürfte damit endgültig gestorben sein, falls überhaupt jemand jemals außerhalb der US-Demokraten um Clinton daran ernsthaft geglaubt hat.

 

Schon bald wird Präsident Trump nun den Kampf gegen den inneren Staat (deep state) mit ungekannter Härte richtig beginnen. Die Verhaftungswellen, die bisher eher versteckt und im geheimen abliefen, werden öffentlich werden und die wahren US-Staatsfeinde werden benannt und verfolgt. Dies wird zur Folge haben, dass auch im „alten Europa“ nichts mehr so bleibt wie es bisher noch ist. Alle Marionetten der kleinen, internationalen, menschenfeindlichen Clique aus Hochfinanzkreisen werden zur Verantwortung für ihr volksfernes Handeln gezogen werden.

 

Auf in die neue Zeit. Du weißt noch nicht was werden soll, der Weg vor dir scheint verschlungen? – Geh auf den rechten Weg, geh mit uns Deutschen!

Terra-Kurier 26.03.2019

 

 

Ruf nach konsequentem Durchgreifen!

Die Berliner Hauptstadt macht ihrem verkommenen Ruf wieder alle Ehre. Messergewalt und arabische Jugendbanden sorgen für Unruhe auf den Straßen.

Wem gehört eigentlich der öffentliche Raum? Uns oder den kriminellen Jugendgangs?

Wer greift dort endlich Mal beherzt und konsequent durch, damit wieder Ruhe und Ordnung auf den Straßen herrschen!

Terra-Kurier 26.03.2019

 

 

Baby stirbt nach Beschneidung zu Hause

Die aus Ghana stammenden Eltern sollen demnach die Beschneidung selbst an ihrem Wohnort in dem Ort Scandiano bei Reggio Emilia vorgenommen haben. Danach habe sich der Zustand des Babys schnell verschlechtert, so dass es in der Nacht zum Samstag an einem Herzstillstand und Blutungen gestorben sei. Die islamische Gemeinde in Bologna sprach von "einem Tod, der sicher zu vermeiden gewesen wäre". (dpa)

 

Wussten Sie schon? - Wirkung religiöser Verstümmelung

Es gibt ja bekanntlich Menschen, die im frühesten Kindesalter aus religiösen Gründen körperlich verstümmelt werden. Da aufgrund dieses traumatischen Erlebnisses, die geistige Entwicklung Schaden nimmt – dies beweisen neuste Erkenntnisse, über die diverser Autoren berichten – kommt es im weiteren Lebensverlauf dieser Verstümmelten immer wieder zu schizophrenen Schüben unterschiedlicher Stärke. So werden dann Wahnvorstellungen als Wahrheit angenommen und die echte Wahrheit als Lüge verdrängt! - Unter diesem Aspekt und nur unter diesem, liebe Leser, sollten wir künftig die Angehörigen von Religionen die nicht zum abendländischen Kulturkreis zählen, betrachten.

Terra-Kurier 26.03.2019

 

 

Hamburgs Asylantenheime ersticken im Müll

Etwas ist faul im Staate Deutschland - es riecht gar übel.
Nämlich der Müll von Asylbewerbern in Hamburg. Denn in der alten Hansestadt gibt es jetzt Müllbeauftragte, die den unsauberen Asylanten hinterher räumen müssen.

Terra-Kurier 26.03.2019

 

 

Windräder befördern Insektensterben

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) warnt vor einem Insektensterben durch Windräder. Jährlich verenden laut einer Modellrechnung des Instituts aus diesem Grund 1.200 Tonnen Insekten beziehungsweise fünf bis sechs Milliarden, berichtet agrar heute. Basis der Berechnungen sind Zahlen von 2017.

Bisher nahmen Experten an, dass sich Windparks und Insekten – anders als Vögel – nicht in die Quere kommen. Die DLR-Forscher fanden nun aber heraus, dass große Mengen an Insekten vor der Eiablage hohe Luftströmungen suchen, um sich dort vom Wind zu ihren Brutplätzen treiben zu lassen. Dadurch kommen sie in das Einzugsgebiet der Rotorblätter und werden geschreddert. Eine Erholung der Insektenpopulation sei deswegen gefährdet.

Aber auch auf die Effizienz der Windräder haben die an den Rotorblättern klebenbleibenden Insekten offenbar Auswirkungen. Die Forscher sprechen von Leistungsverlusten von bis zu 50 Prozent. Das Ergebnis der Studie ist, dass es ein Fehler war, vor 30 Jahren kein entsprechendes Gutachten in Auftrag gegeben zu haben. Dies soll laut den Erkenntnissen der Studie nun nachgeholt werden.

(aus Quelle: Junge Freiheit)

Lesen Sie direkt hier: https://deutsch.rt.com/inland/86310-dlr-windkraftanlagen-toten-taglich-milliarden/

Terra-Kurier 26.03.2019

 

 

Artikel 13/17: heise online warnt vor negativen Auswirkungen der geplanten EU-Urheberrechtsreform

Wir unterstützen ausdrücklich die europäische Initiative zur Modernisierung des Urheberrechts. Diese muss aber einen fairen Ausgleich des Verhältnisses zwischen Urhebern, Rechteinhabern, Plattformen und Bürgern erreichen. Der nun dem Europäischen Parlament zur Abstimmung vorliegende Richtlinienentwurf hat dieses Ziel leider in einigen zentralen Punkten aus den Augen verloren.

Weiterlesen unter: https://www.heise.de/newsticker/meldung/Artikel-13-17-heise-online-warnt-vor-negativen-Auswirkungen-der-geplanten-EU-Urheberrechtsreform-4347897.html?wt_mc=rss.ho.beitrag.rss

 

SPD setzt auf Streichung des umstrittenen Artikels 13

Straßburg (dts Nachrichtenagentur) - Bei der Abstimmung des EU-Parlaments über die Reform des Urheberrechts an diesem Dienstag setzt die SPD auf die Streichung des umstrittenen Artikels, der zu Upload-Filtern führen könnte. "Es geht nicht darum, das ganze Paket platzen zu lassen", sagte der digitalpolitische Sprecher der SPD-Fraktion, Jens Zimmermann, dem "Handelsblatt" (Dienstagausgabe). Ziel sei, einen reformierten Artikel hinterherzuschicken, wie eine "angemessene Anstrengung" der Internetunternehmen aussehen müsse, um ohne Uploadfilter Urheberrechtsverletzungen zu vermeiden.

Den Unions-Kompromiss, bei der nationalen Umsetzung der EU-Richtlinie pauschale Lizenzvereinbarungen zu erreichen, um Uploadfilter zu verhindern, bezeichnete Zimmermann als "starken Tobak". Wenn die Abgeordneten der Union entsprechend abstimmen würden, wäre hier eine europäische Lösung möglich. Die Union verteidigte indes ihr Vorgehen.

"Das Modell der Bundespolitiker der Union zeigt, dass es auch beim Thema Urheberrecht möglich ist, Brücken zu bauen und zu gemeinsamen Lösungen zu kommen", sagte CDU-Digitalexperte Thomas Jarzombek dem "Handelsblatt". "Egal wie die Abstimmung ausgeht: Bei diesem Thema wurde eine Kontroverse erzeugt, die nicht hätte sein müssen", beklagte Jarzombek. "Sollten die Urheber am Ende mit vollkommen leeren Händen dastehen, können sie sich bei denen bedanken, die nicht bereit waren, einen Interessenausgleich vorzunehmen."

Terra-Kurier 26.03.2019

 

 

Flugscheiben begleiten Urlauberflugzeug

Kürzlich während eines Fluges von Teneriffa nach Hannover wurde ein Flugzeug von mindestens drei Flugscheiben, zumindest zeitweise, begleitet.

Ob die drei nur unterwegs waren oder tatsächlich das Flugzeug während des gesamten Fluges begleitet haben, ist nicht bekannt. Auch konnte noch nicht ermittelt werden, ob es sich um eine Begleitung im Rahmen des allgemeinen Schutz-Staffel-Auftrages oder um eine gezielte Flugbegleitung gehandelt hat. Die TK-Redaktion dankt der Schutz-Staffel jedenfalls für diesen Begleitflug. – Lasst Euch bitte weiterhin immer wieder Mal sehen!

 

Auf der nachfolgenden Netzseite sieht man zunächst ein Foto, das durch das Flugzeugfenster aufgenommen wurde. Da während des Fluges oberhalb der Wolkendecke, es immer wieder zu Lichtreflektionen in oder unterhalb der Wolken kam, wurde dieses Foto auf Verdacht hin geschossen. Erst in der Vergrößerung sieht man die Ursache der Lichtreflexe! - Sehen Sie direkt hier:  www.terraner.de/Flugscheibensichtungen/20032019.pdf

Terra-Kurier 25.03.2019

 

 

Norwegen: Kreuzfahrtschiff mit über 1.300 Passagieren in Seenot - Evakuierung

Lesen Sie direkt hier: https://deutsch.rt.com/newsticker/86255-norwegen-kreuzfahrtschiff-mit-1300-passagieren/

 

Norwegen: Zweites Schiff gerät mit Motorproblemen in Seenot

Lesen Sie direkt hier: https://deutsch.rt.com/newsticker/86258-zweites-schiff-geraet-mit-motorproblemen-in-seenot/

 

Stürme auf hoher See sind keine Seltenheit. Doch ein Sturm kann nicht die Ursache für das Ausfallen der Schiffsmotoren sein. Und wenn dies gleich bei zwei Schiffen, aber im gleichen Seegebiet passiert, dann hat das eine gemeinsame Ursache. Das was den außergewöhnlich starken Sturm ausgelöst hat, ist vielleicht auch die Ursache der Motorenausfälle. In den 1970er und 80er Jahren kannte man solche Phänomene aus der Karibik, dort war das „Bermudadreieck“ berühmt berüchtigt für Motorenausfälle von Schiffen und Flugzeugen bis hin zu deren spurlosem Verschwinden. Damals sprach man von unerklärlichen Ereignissen und inoffiziell war auch von „UfO-Eingriffen“ die Rede.

 

Nun heute wissen wir, dass UfOs eher mit irdischen Flugscheiben gleichzusetzen sind, als mit außerirdischen Raumschiffen, so dass sich hier die Frage stellt: Ist hier im Nordpolarmeer etwa ein ähnliches Mysterium, wie seinerzeit in der Karibik zu beobachten und hat dieses Mysterium mit versteckten Basen zu tun?

Terra-Kurier 25.03.2019

 

 

„Einige verfolgen das Interesse, Abschiebungen generell zu bekämpfen“

BAMF-Präsident Hans-Eckhard Sommer geht auf Konfrontationskurs mit Flüchtlingshelfern. In der „Welt am Sonntag“ übt Sommer scharfe Kritik.

BAMF-Präsident Hans-Eckhard Sommer kritisiert, dass Flüchtlingshelfer immer wieder Abschiebungstermine öffentlich bekannt machen. Dabei empfehlen sie den Betroffenen, "sich an diesem Tag nicht dort aufhalten, wo sie sich sonst gewöhnlich aufhalten“. Das müsse strafrechtlich verfolgt werden, so Sommer.

„Es ist ganz offensichtlich, dass einige Organisationen das Interesse verfolgen, Abschiebungen generell zu bekämpfen – ich denke vor allem an selbsternannte Flüchtlingsräte.“ Diese seien laut Sommer der Meinung, „dass sich jeder das Land seines Aufenthalts selbst aussuchen soll“.

Ein Gesetzentwurf des Bundesinnenministeriums zur verbesserten Durchsetzung der Ausreisepflicht von abgelehnten Asylbewerbern sieht vor, dass künftig derjenige bestraft werden kann, der Betroffene unmittelbar vor einer bevorstehenden Rückführungsmaßnahme warnt. Nichtregierungsorganisationen wie Pro Asyl haben dies bereits kritisiert.

Lesen Sie hier: https://www.welt.de/politik/deutschland/plus190752409/Abschiebungen-verhindert-BAMF-Chef-Sommer-kritisiert-Fluechtlingsraete.html

Terra-Kurier 25.03.2019

 

 

Drohnensichtung am Frankfurter Flughafen lässt Ermittler rätseln

Obwohl sich die Bundespolizei sofort mit einem Hubschrauber auf die Suche gemacht hat, fehlte von den mutmaßlichen Drohnen plötzlich jede Spur. Auch eine Sprecherin der Frankfurter Polizei sprach von einer „seltsamen Angelegenheit". Was genau am Frankfurter Himmel geflogen ist, bleibt völlig unklar. Der Flugbetrieb war am Freitag um 17:45 Uhr nach einer halben Stunde Unterbrechung wieder aufgenommen worden. Auf Deutschlands größtem Flughafen waren an dem Tag bis zum Abend rund 60 Flüge annulliert worden.

 

Drohnen nun auch über bundesdeutschen Flughäfen. Kein neues Phänomen! Neu ist nur, dass es jetzt zugegeben wird. Neu ist auch nicht, dass die plötzlich wieder verschwinden. Wer kann schon mit offiziell bekannter Technik eine Flugscheibe verfolgen oder gar Dauerhaft bewegen. Der Tag wird kommen und die Lügen- /Lückenmedien werden berichten, dass bei Nennung von Drohnen über Flughäfen immer Flugscheiben / Flugkreisel der Schutz-Staffel gemeint sind!

Terra-Kurier 25.03.2019

 

 

Drei Jemeniten zwingen die BRD, sich dem Völkerrecht zu stellen

Die Jemeniten geben an, Angehörige bei US-Drohnenangriffen verloren zu haben. Es steht außer Frage, dass alle Drohnenmorde der USA gegen jegliches Recht verstoßen, denn sie finden in Ländern statt, die sich nicht im Kriegszustand mit den USA befinden. Es sind Mordaufträge in “James Bond Manier”, mit “der Lizenz zu töten”, denn ihnen geht kein Verfahren voran, das auch nur annähernd als rechtsstaatlich bezeichnet werden könnte. Für die Unterschrift auf dem Mordauftrag des amerikanischen Präsidenten reicht es aus, dass die CIA oder ein anderer amerikanischer Dienst diese weitgehend willkürlichen Morde für angebracht halten. Dass dabei eine Unzahl an unschuldigen Zivilisten zu Tode kommen, wird billigend in Kauf genommen und bestenfalls als Kollateralschaden ad acta gelegt. Die Drohnen-Einsätze der USA werden von deutschem Boden aus in Ramstein gesteuert

Weiterlesen unter: https://www.anderweltonline.com/index.php?id=1003

Terra-Kurier 25.03.2019

 

 

Bürgermeister von Venedig: „Wer 'Allahu Akhbar' schreit, wird erschossen" - `Ghe Sparemo'

In Italien stehen rechte und vor allem aufrechte Politiker an der Seite des Volkes, die großartigen Luigi Brugnaro und Matteo Salvini machen klar: Schon im August 2017 war erkennbar, daß der Markusplatz in Venedig nicht der Alexanderplatz in Berlin ist!

Wir sehen: das Hauptproblem für die EVP in Brüssel ist nicht Orban. Das Hauptproblem ist, dass die M 5 S / Lega-Koalition in Italien jenseits der EVP sehr stabil funktioniert – und Unterstützung vom Volk bei der EU-Wahl bekommen wird.

Lesen Sie auch hier: https://rp-online.de/politik/ausland/venedigs-buergermeister-wer-allahu-akhbar-ruft-wird-erschossen_aid-17899857

Terra-Kurier 23.03.2019

 

 

Empörung über Trumps Golan-Erklärung

Die Erklärung von US-Präsident Donald Trump zur Anerkennung der israelischen Souveränität auf den 1967 besetzten Golanhöhen hat international heftige Kritik ausgelöst.

Israel hatte die Golanhöhen im Sechstagekrieg 1967 von Syrien erobert und 1981 annektiert. Die internationale Gemeinschaft erkennt die Annexion nicht an. Der strategisch wichtige Gebirgszug gilt weiter als von Israel besetzter Teil Syriens.

 

„Nach 52 Jahren sei es Zeit für die USA, Israels Souveränität über die Golanhöhen voll anzuerkennen", schrieb der US-Präsident auf Twitter.

Ja und wo ist der Skandal? Die Souveränität über diesen Teil Syrien hat Israel seit 1967. Nichts anderes hat Präsident Trump gesagt und nichts wird sich also ändern.

Terra-Kurier 23.03.2019

 

 

Araber und Türken stürmen den Alexanderplatz – Polizei rückt mit Großaufgebot an

Berlin – Die Bundeshauptstadt hat demonstriert, wohin die Reise der ganzen Republik gehen soll. Mehrere Dutzend Polizisten mussten anrücken, um eine riesige Versammlung arabischer und türkischer Jugendlicher aufzulösen, die auf dem Alexanderplatz das öffentliche Leben quasi unmöglich machten.

Weiterlesen unter: https://www.journalistenwatch.com/2019/03/22/wem-strasse-araber/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+Jouwatch+%28Jouwatch%29

Terra-Kurier 23.03.2019

 

 

Leserbrief:

Wer erkennt wie Zusammenhänge und das Wirken der Flugscheibenmacht?

Flugzeugabsturz in Äthiopien und Christchurch-Anschlag als Antwort auf einen reichsdeutschen Militärschlag in Afrika.

Nicht zu übersehen, der Adressat auf dem Titel des Tarant-el Bekennerscheibens: Schwarze Sonne.

 

Wer das nicht kapiert, darf in den Erziehungsmedien jenen anderen Patsy Anders Breivik mit dem erhobenen rechten Arm betrachten.

 

Hat die Feindstaaten-Organisation UN ein Ultimatum des Deutschen Reichs verstreichen lassen?

 

Wer flog am 4. März zum Turkanasee/ Kenia, um dort mit unbekannter Ursache abzustürzen?

 

Bei einem Helikopterabsturz in Kenia sind vier US-Amerikaner und ein örtlicher Pilot ums Leben gekommen. Der Hubschrauber war am Sonntagabend aus unbekannter Ursache bei einem Safari-Camp auf einer Insel im Turkana-See im Norden Kenias verunglückt, wie die Polizei erklärte. Die US-Botschaft in Nairobi bestätigte den Tod der vier Amerikaner.

https://www.tagesspiegel.de/gesellschaft/panorama/luftverkehrsunfall-in-ostafrika-fuenf-todesopfer-nach-helikopterabsturz-in-kenia/24063312.html

 

Unruhe im UN-Hauptquartier kurz vor der Konferenz in Nairobi. "Der Müll im Meer ist eines der drängenden Themen ..." meldet mit dem Zweiten sieht man besser für die Besatzungszone.

Eigentlich eine Frechheit, die reichsdeutsche Marine als Müll zu bezeichnen!

Zwei Tage vor der Konferenz verliert der Feindstaat USA vier Köpfe und das US-Militär die Nerven: „Bullshit! Die Reichsdeutschen machen ernst!"

Die US-Botschaft warnt offiziell vor Flügen nach Kenia an diesem Tag. Doch aus Äthiopien lässt man UN-Personal fliegen, das den Five Eyes wohl ersetzlich erschien.

 

Man lässt eine Boeing starten, die fällt vom Himmel und damit crasht auch der Aktienkurs des Deep-State-Konzerns.

 

In Christchurch folgt die Antwort: im Visier der FIVE EYES ist 8chan - also der online-Kanal von Q!

Die Süddeutsche Zeitung – man achte auf die Herausgeber! – meldet ihren erleuchteten Lesern gehorsam: „Es war ein Verbrechen mit Ansage. Um 13:28 Uhr Ortszeit kündigt ein anonymer Account auf dem Online-Forum 8chan an"

https://www.sueddeutsche.de/digital/christchurch-facebook-livestream-1.4369586

 

Australien = Neuseeland = Great Britain - das sind also die schimmernden Skripal-Strategen mit den 5 Augen.

Kopftuch-Jacinda kappt subito den Neuseeländern den Internetzugang zu 8chan. Die Bande hat also eine Heidenangst vor Q!

 

Die Labour-Handpuppe hat sich übrigens im Herbst 2017 als tauglich empfohlen: „Jacinda Ardern steps back from previous 30K immigration cut plan." Von wegen Obergrenze!

Anders als in der Besatzungszone liest man über den Rothschild-Laufburschen augenöffnend in den Pariser Zeitungen: Macron war aus Kenia kommend in den Pyrenäen zwischengelandet, anstatt in den von Gelbwesten am 18. Wochenende in Folge belagerten Elysée-Palast zurückzukehren. Ein Skiurlaub. was sonst? - "10.000 von ihnen waren an diesem Samstag in Paris unterwegs. Damit hat sich die Zahl der „Gelbwesten“ in der französischen Hauptstadt im Vergleich zur Vorwoche fast vervierfacht."

https://www.merkur.de/politik/gewalt-bei-gelbwesten-protesten-in-paris-macron-reagiert-und-bricht-urlaub-ab-zr-10731995.html

 

An den Champs-Elysées ist derweil an allen Nobelgeschäften und Restaurants Totalschaden entstanden: Fouquet, Boss, Swarovski, Nespresso, eine Bank samt Wohnhaus abgebrannt.

Pommernland ist abgebrannt. Der Vater ist im Krieg. Flugscheibe flieg!

Zeit, den Schlafsand aus den Augen zu reiben, liebe Gutmenschen!

Im Terra-Kurier 23.03.2019

 

 

Türke mordet Familie

In Deutschland geht die Mordserie mit Messern ungehindert weiter.

Die volksferne Politik des Merkels sorgt für Todesopfer durch Multikulti am laufenden Band. Kürzlich traf es eine Türkin, die sich von ihrem Mann trennen wollte. Der „ehrbeschnittene" Pascha wollte das auf sich nicht sitzen lassen und massakrierte seine Frau und seine Kinder brutal, schnitt den Kleinsten die Kehle durch. Den meisten bundesdeutschen Medien, bis auf die regionalen Kleinstmedien, war das keine Meldung wert.

Terra-Kurier 23.03.2019

 

 

Die guten Nachrichten – es gibt sie noch!

Matteo Salvini, Innenminister von Italien, hält Wort und schafft Fakten, wo andere nur reden und Versprechungen machen.
Ein illegales Migrantenlager bei Reggio ließ der Politiker mit Bulldozern räumen. Die Anwohner danken es ihm!
Man sieht also: Wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg!

Terra-Kurier 23.03.2019

 

 

Die positiven Auswirkungen von CO2 und warum Grüne die Schuld am Klimawandel tragen

Studie belegt die guten Effekte von Kohlendioxid auf die Vegetation der Erde!

Weiterlesen unter: https://schluesselkindblog.com/2019/03/16/greening-earth-und-nicht-klimawandel/

Terra-Kurier 22.03.2019

 

 

„Hass-Rede“ – Brigitte Bardot wieder im Fokus der Behörden

In einem offenen Brief an die dortigen Gouverneure hatte sie sich über grausame Tierquälerei auf der Insel La Réunion beschwert. Sie nannte die französischen Einwohner der im Indischen Ozean gelegenen Insel „degenerierte Wilde“.

Weiterlesen unter: https://www.journalistenwatch.com/2019/03/21/hass-rede-brigitte/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+Jouwatch+%28Jouwatch%29

Terra-Kurier 22.03.2019

 

 

Türkischer Nationalistenchef Bahceli: „Wir erwarten euch, ihr werdet in eurem Blut ersaufen“

Mit drastischen Worten hat der türkische Nationalistenchef Devlet Bahceli am vergangenen Sonntag bei einer Wahlkampfrede im westtürkischen Izmir eine Konfrontation zwischen dem christlichen Westen und der islamischen Welt beschworen. Bahceli ist ein Verbündeter von Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan – die Parteien der beiden Politiker treten gemeinsam bei der türkischen Kommunalwahl am 31. März an.

 

Bahcelis Rede bot einen Einblick in die Weltsicht türkischer Nationalisten, die ihr Land ständigen Angriffen von außen ausgesetzt sehen. Hier die wichtigsten Passagen der Ansprache aus dem von Bahcelis Partei MHP veröffentlichten Redetext.

„Noch nie in unserer Geschichte sind wir in Ruhe gelassen worden. Noch nie in unserer Geschichte haben wir eine Zeit erleben dürfen, in der wir nicht Gefahren und Drohungen ausgesetzt waren. Sie haben uns immer angegriffen.“

„Ihr Kreuzritter! Kommt her, wir sind hier, dann werden wir ja sehen. Ihr Kreuzritter! Wir erwarten euch, kommt her, ihr werdet in eurem eigenen Blut ersaufen.“

Weiterlesen unter: https://www.tagesspiegel.de/politik/tuerkischer-nationalistenchef-bahceli-wir-erwarten-euch-ihr-werdet-in-eurem-blut-ersaufen/24128568.html

 

Da wünscht man den Gutmenschen bei uns schon Mal einen schönen Urlaub im Land dieser irren Träumer! Fahrt weiter dahin und bleibt dort, denn da mag man Euch bis aufs Blut.

Terra-Kurier 22.03.2019

 

 

Pläne zur Beeinflussung der Erdatmosphäre als Waffe gegen Klimawandel werden konkreter

In Kenia tagt gegenwärtig die UN-Umweltkonferenz. Dort wird diskutiert, ob und wie sich der Klimawandel mit Geoengineering-Technologien aufhalten ließe. Harvard-Forscher setzen auf eine Beeinflussung der Erdatmosphäre zur Reduzierung des Treibhauseffekts.

Weiterlesen unter: https://deutsch.rt.com/gesellschaft/85723-plane-zur-beeinflussung-erdatmosphare-als/

Terra-Kurier 22.03.2019

 

 

US-Militär experimentiert weiterhin mit Pest- und Milzbrand-Erregern

Lesen Sie direkt hier: https://deutsch.rt.com/russland/85790-exklusiv-interview-us-militar-experimentiert-georgien/

Terra-Kurier 22.03.2019

 

 

Christchurch – also Christenkirche und andere Geheimdienstaktionen

Das war ein Hinweis auf den Angriff der christlichen Kirchen, der sonst einfach nicht stattfindet.

Wer hat es auch so wahrgenommen? „Christchurch“ war wohl ein von den Diensten gesteuertes rechtes Zurückschlagen gegen die Religion der Hassprediger. interessant, wie laut die Musel-Community jetzt aufheult - dieselben Leute waren still und stumm nach den Anschlägen auf Bataclan/ Paris, auf den Weihnachtsmarkt Berlin oder in Brüssel. Amis (!) Amri, der von Kriegsverbrecher Obama und seiner CIA eng geführte Killer, plante einen weiteren Anschlag auf das Gesundbrunnen-Center in Berlin Wedding mit dem Sprengstoff Triaceton-tri-Peroxid, schreibt Detail-freudig die BILD.

 

Oder waren das doch alles nur umgesetzte Pläne der kleinen, internationalen Clique, die die Völker seit Jahrhunderten gegen einander hetzt? Wenn weder der Bürgerkrieg, noch der Religionskrieg stattfinden, weil die Weltbevölkerung besonnener ist als es die kleine Clique es wünscht, dann helfen die auch Mal gerne immer wieder nach. - Es soll ins Bewusstsein der Öffentlichkeit: Es ist Krieg!

 

Was über den Anschlag bekannt ist: https://www.tagesschau.de/ausland/christchurch-anschlag-103.html

 

False Flag in Neuseeland: Moschee rekrutierte Charly Hebdo- Geheimdienstoperateure

Lesen Sie direkt hier: https://schluesselkindblog.com/2019/03/18/false-flag-in-neuseeland-moschee-rekrutierte-charly-hebdo-geheimdienstoperateure/

 

Scheinbar gibt es nur eine kleine Mannschaft von diesen Schauspielern, so dass die immer wieder irgendwo spielen müssen.

Mal schau'n wie die Dienste auf dieser Bühne weiterspielen. Es gilt: Aufmerksamkeit und Schilde. Die Schutz-Staffel des Planeten hat Mal wieder alle Hände voll zu tun!

 

Ein weiterer Grund für die Inszenierung: In Neuseeland hat man ganz aktuell ein Waffenverbot durchgesetzt. Somit ist ein weiteres Land auf Terra hilflos!

Terra-Kurier 22.03.2019

 

 

Während Christchurch-False Flag: Israel bombt hunderte Muslime in den Tod – Presse schweigt

Lesen Sie direkt hier: https://schluesselkindblog.com/2019/03/16/waehrend-christchurch-false-flag-israel-bombt-hunderte-muslime-in-den-tod-presse-schweigt/

Terra-Kurier 22.03.2019

 

 

Bronzescheibe ist ältestes Seefahrer-Astrolabium

Eine unscheinbare Bronzescheibe aus einem gut 500 Jahre alten Schiffswrack hat sich als historischer Schatz entpuppt. Denn es handelt sich um das älteste bekannte Seefahrer-Astrolabium – eine Navigationshilfe, die schon Kolumbus und Vasco da Gama nutzten. Archäologen hatten das wertvolle Fundstück im Wrack der Esmeralda entdeckt – einem vor der Küste des Oman gesunkenen Schiffs aus der Flotte Vasco da Gamas.

Weiterlesen unter: https://www.wissenschaft.de/geschichte-archaeologie/bronzescheibe-ist-aeltestes-seefahrer-astrolabium/?utm_source=newsletter&utm_medium=email&utm_campaign=wissenschaft.de_20-03-2019

Terra-Kurier 22.03.2019

 

 

Würzburg: Kita durchsucht wegen Kinderpornos – Stellvertretender Kita-Leiter und Lebensgefährte festgenommen

Die Würzburger Polizei hat zwei tatverdächtige Männer festgenommen. Sie werden verdächtigt, Kinderpornografie hergestellt und im Darknet verbreitet zu haben. Es besteht wohl der Bezug eines Tatverdächtigen zu einer Kindertagesstätte.

Weiterlesen unter: https://www.infranken.de/regional/wuerzburg/wuerzburg-bayern-kinderporno-kita-mitarbeiter-festgenommen;art88524,4123311

 

Nun kommt die diesbezügliche Verhaftungswelle endlich auch in der Bundesrepublik Deutschland an. – „Pizzagate“ nennt das der US-Amerikaner!

Terra-Kurier 22.03.2019

 

 

„Weiße Rasse war anderen Völkern überlegen": AfD-Gedeon sorgt für Eklat im Landtag

Bei einer Debatte zur Rückgabe einer Bibel und einer Peitsche an Namibia sagte Gedeon am Mittwoch in Stuttgart:

"Der Kolonialismus ist Zeichen dafür, dass die europäische weiße Rasse anderen Völkern und Ethnien zivilisatorisch weit überlegen war."

Man könne sagen, "dass man den Völkern dort eine Menge an Blut, eine Menge an Schweiß erspart hat durch die Kolonialisierung."

Mehrere Abgeordnete hielten Gedeon entgegen, dass dies Rassismus sei.

Gemeinsam mit AfD-Politiker Stefan Räpple fiel Gedeon im Landtag bereits wegen störenden Verhaltens auf und wurde sogar für mehrere Landtagssitzungen ausgeschlossen.

(aus Quelle: https://www.tag24.de/nachrichten/rassismus-eklat-im-landtag-afd-gedeon-ueber-kolonialzeit-stuttgart-baden-wuerttemberg-1008340#article)

Wieso „war“? – „Ist“!

Terra-Kurier 22.03.2019

 

 

Der Fall Billy Six

Welche Erleichterung hat uns erfaßt, als wir am Wochenende hörten, daß Billy Six frei ist. Nach 119 Tagen in venezolanischer Haft, nach Wochen der Ungewißheit, ist unser Reporter wieder in Freiheit. Während Venezuela im totalen Chaos versinkt, kürzlich der deutsche Botschafter des Landes verwiesen worden war, wuchs zuletzt wieder die Sorge, ob es auf absehbare Zeit überhaupt möglich sein würde, den inhaftierten Journalisten freizubekommen.

Über Panama konnte Billy Six am Montag zurück nach Deutschland fliegen. Empfangen wurde er am Flughafen Tegel von seiner Familie, seinen Eltern, Verwandten, die Tag und Nacht um ihn gebangt und für seine Freilassung gekämpft hatten, ebenso begrüßten ihn zurück in der Heimat Journalistenkollegen und politische Weggefährten.

Schwere Vorwürfe gegen das Auswärtige Amt

Weiterlesen unter: https://jungefreiheit.de/debatte/streiflicht/2019/eine-blamage-fuer-maas/ und https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2019/billy-six-erhebt-schwere-vorwuerfe-gegen-aussenminister-maas/

 

„Die Bundesregierung hat mir nicht geholfen“

https://jungefreiheit.de/debatte/interview/2019/die-bundesregierung-hat-mir-nicht-geholfen/

 

Bundespressekonferenz: Auswärtiges Amt nimmt Stellung zu Vorwürfen des Journalisten Billy Six

https://deutsch.rt.com/inland/85994-bundespressekonferenz-auswartiges-amt-nimmt-stellung/ 

 

Billy Six gibt schockierendes Interview

https://schluesselkindblog.com/2019/03/18/nach-landung-in-deutschland-billy-six-gibt-schockierendes-interview/

 

Terra-Kurier 22.03.2019

 

 

Italien: Priester missbrauchen Jahre lang taubstumme Kinder

Lesen Sie direkt hier: https://schluesselkindblog.com/2019/03/19/italien-priester-missbrauchen-jahre-lang-taubstumme-kinder/

Terra-Kurier 22.03.2019

 

 

Bundesbank gegen die Abschaffung des 500-EURO-Scheines

Der Bundesbank zur Folge gibt es keine belastbaren Beweise, dass Bargeld die Finanzierung krimineller Geschäfte ermöglicht.

Die angedachte Abschaffung der 500-EURO-Banknote ist somit nicht begründbar!

Terra-Kurier 22.03.2019

 

 

CIA- Überfall auf die nordkoreanische Botschaft in Madrid

Wie erst jetzt bekannt wurde:

Bei einem Überfall auf die nordkoreanische Botschaft in Madrid wurden am 22. Februar mehrere Menschen als Geiseln genommen und schwer verletzt. Es wurden gezielt Informationen des nordkoreanischen Chefunterhändlers in den Atomverhandlungen abgegriffen. Mindestens zwei der Angreifer stehen in Verbindung mit der CIA.

Ermittler der spanischen Polizei und des spanischen Geheimdienstes CNI brachten den jüngsten Angriff auf die nordkoreanische Botschaft in Madrid mit dem US-amerikanischen Geheimdienst CIA in Verbindung.

Weiterlesen unter: https://diefreiheitsliebe.de/politik/die-cia-und-der-ueberfall-auf-die-nordkoreanische-botschaft-in-madrid/

Terra-Kurier 22.03.2019

 

 

Zehn Hiroshima-Bomben: Riesiger Feuerball explodiert im Fernen Osten – und niemand merkt es

Am 18. Dezember 2018 ist es am Himmel über dem Beringmeer nahe der russischen Halbinsel Kamtschatka zu einer heftigen Meteoriten-Explosion gekommen. Obwohl es sich dabei um den größten Knall seit 30 Jahren und den zweitgrößten nach dem Meteoriteneinschlag von Tscheljabinsk vor sechs Jahren gehandelt hat, blieb der Feuerball bis vor kurzem weitgehend unbemerkt.

Weiterlesen unter: https://deutsch.rt.com/newsticker/85969-zehn-hiroshima-bomben-riesiger-feuerball/
u
nd https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/dezember-2018-gewaltige-meteor-explosion-verlief-unbemerkt20190319/

Terra-Kurier 22.03.2019

 

 

„Das Ende der Herrlichkeit“

Rezension von Prof. Dr. iur. Karl Albrecht Schachtschneider zum Buch von Markus Gärtner

Lesen Sie direkt hier: https://kopp-report.de/rezension-zum-buch-das-ende-der-herrlichkeit-von-markus-gaertner/

Terra-Kurier 11.03.2019

 

 

„Aufstehen“ doch vor dem Aus?

Erst vor kurzem hatte Sarah Wagenknecht mit ihrer sozial-nationalen Bewegung „Aufstehen“ erneut Zuwachs und Erfolg. Sie versuchte zusätzlich die „Gelbwesten-Proteste“ hier in Deutschland zu etablieren, was ihr aber nur zum Teil gelang.

Inzwischen titeln einige Systemmedien vom größten „Rohrkrepierer“, wenn sie die Bewegung Wagenknechts „Aufstehen“ meinen. Scheinbar haben Wagenknecht und Lafontaine auch aufgegeben, folgt man der Argumentation in den Systemmedien, wenn die über den Rückzug der beiden aus der Bewegung berichten. Ohne die beiden, ist das Ende vom „Aufstehen“ nicht mehr weit.

 

Doch haben die beiden wirklich aufgegeben oder dem System nachgegeben? Bedenkt man welche Angst das System vor den Gelbwesten hat (auch hier im TK hatten wir öfters berichtet) und dies insbesondere auch hier im Bundesmerkelland, dann war es nur eine Frage der Zeit bis man auch hier dagegen vorgeht. Konkret kam hinzu, dass Sarah Wagenknecht „ihrer“ Bewegung eine nationale und soziale Richtung gab, was in den Augen der Systemler schon hochgradig gefährlich ist, und diese Bewegung auch noch mit den Gelbwesten koppelte. Hier hat das System dann die Reißleine gezogen ….

 

Da jeder Politiker, egal welcher Gruppierung und Färbung, abhängig ist von der kleinen, internationalen, menschenverachtenden Clique im Hintergrund ist, wurde „Aufstehen“ wieder schlafen gelegt und die „Gelbwesten“ wurden Sarahs Anhängern wieder ausgezogen! - Echte oppositionelle Politik wird in einer Demokratie nach Muster der „westlichen Wertegemeinschaft“ von Jenen eben nicht geduldet.

 

Dazu Gedanken aus dem 19. Jahrhundert?

„Jede Kultur ist national... Der Sozialismus und der nationale Gedanke sind also nicht nur keine Widersprüche, sie gehören notwendig zusammen. Jeder Versuch, den nationalen Gedanken zu schwächen, muss, wenn er Erfolg hat, den Reichtum des Menschengeschlechtes vermindern... Der Nationalismus muss also doch etwas anderes sein als etwa eine atavistische Erscheinung, als ein verwerflicher Chauvinismus; seine Wurzeln müssen tief ins menschliche Erdreich gehen. Die Geschichte ist nichts anderes als die Geschichte von Völkern und von Staaten, in denen sie sich ausleben. Das Volk ist die Grund- und Ur-tatsache alles menschlichen Geschehens. Wer diese Tat-sache übersehen oder theoretisch 'überwinden' will, wird immer Schiffbruch leiden ..." ENGELBERT PERNERSTORFER Vorstandsmitglied der Sozialdemokratischen Partei Österreichs (gest. 1918)

Terra-Kurier 11.03.2019

 

 

US-Senatoren nennen saudischem Kronprinzen "Gangster" - aber die Geschäfte gehen weiter

Bei einer Anhörung des Kandidaten von Donald Trump für die Position des US-Botschafters in Saudi-Arabien beschuldigten US-Senatoren den saudischen Kronprinzen, sich zu einem "Vollgangster" zu entwickeln. Geht es aber um Geschäfte mit Riad, folgen selten starke Taten.

Weiterlesen unter: https://deutsch.rt.com/international/85491-us-senatoren-nennen-saudischem-kronprinzen/

Terra-Kurier 11.03.2019

 

 

"Solidarität der Lemminge": Deutschland und der holprige Weg zu einer neuen Weltordnung

Die USA verlieren ihre Hegemonie, eine neue Weltordnung ist im Entstehen. Darüber herrschte bei einer vom Deutsch-Russischen Forum veranstalteten Diskussion Einigkeit. Kritisch bewerteten die Diskutanten vor allem die derzeitige Rolle Deutschlands und der EU.

Weiterlesen unter: https://deutsch.rt.com/international/85400-solidaritat-lemminge-deutschland-und-holprige/

Terra-Kurier 11.03.2019

 

 

Urheberrecht – ein anderthalb Jahrhunderte andauernder Kampf deutscher Presseverleger

Eine Dokumentation über eine anderthalb Jahrhunderte lang andauernde Schlacht deutscher Presseverleger und dem Wunsch, oder anders ausgedrückt, dem Kampf, Urheberrechte durchzusetzen.

So …. Ich frage einfach mal drauflos: Geht es nur mir so, oder bekommt das ganze Theater um die Uploadfilter, Copyrightbestimmungen, „Art. 11“ & „Art. 13“ usw. nun eine ganz andere Note? Alles reiner Zufall?

Lesen Sie direkt hier: https://schluesselkindblog.com/2019/03/08/urheberrecht-ein-anderthalb-jahrhunderte-andauernder-kampf-deutscher-presseverleger/

 

Und dieses Kapital nun, es schafft sich zunächst eine Presse. Sie reden von der Freiheit der Presse. In Wirklichkeit hat jede der Zeitungen einen Herrn. Und dieser Herr ist in jedem Fall der Geldgeber. Diese Presse moduliert nun die öffentliche Meinung.“

Es ist wie immer, die kleine, internationale Clique, die nicht aufgibt ihre Globalisisierungspläne durchzusetzen, wohlwissend, dass sie längst verloren haben!

Terra-Kurier 09.03.2019

 

 

Angriff auf unsere Freiheit

Der von den oft staatsnahen Medien diesseits und jenseits des Rheins bejubelte französische Staatspräsident Emmanuel Macron ist nicht der Held, als der er gefeiert wird und sich feiern lässt. Seine angeblichen Visionen würden in ein Europa der Überregulierung führen, eine staatliche Interventionswirtschaft herbeiführen und die schon teilweise bedrohte Meinungsfreiheit noch mehr einschränken.

Wer George Orwell gelesen und verstanden hat, weiß, dass die Angriffe gegen Meinungs- und persönliche Freiheit getarnt erfolgen. Die Demokratie soll geschützt werden durch eine Kontrolle des Internets, in dem angeblich „Bots“ herumschwirren und die Menschen mit falschen Nachrichten manipulieren. Bei der von Macron angeregten „Überwachung der großen Plattformen“ geht es nicht darum, Innovationen zu befördern und Störungen des Wettbewerbs zu verhindern, sondern hinter solchem Bemühen schimmert die hässliche Fratze des „Big Brother“ aus Orwells Jahrhundertwerk „1984“ durch.

Ein pseudoreligiöser Geist bestimmt die Vorschläge Macrons zur Bekämpfung des Klimawandels. Angst war schon immer ein praktisches Instrument von schwachen Herrschern, um einfacher regieren zu können.

Weiterlesen unter: https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2019/angriff-auf-unsere-freiheit/

Terra-Kurier 09.03.2019

 

 

Ludwigshafen: Grünes Frauennachttaxi gegen verleugnete No-Go Areas

Eine besondere Kostprobe ihrer schizophrenen Politik offerieren die Grünen ihren Wählern in der zweitgrößten Stadt von Rheinland-Pfalz, Ludwigshafen. Obwohl die Grünen eine Zunahme der Gewalt durch Migranten vehement abstreiten und No-Go-Areas nur in den Köpfen von Nazis und Rassisten existieren, plädieren die lokalen Willkommenspolitiker für ein Frauennachttaxi, dass weibliches Freiwild sicher durch die gefährliche nächtliche Stadt bringen soll. Die Industriestadt gegenüber von Mannheim ist eine der größten No-Go-Areas Deutschlands, die der Focus 2016 den Titel „Unfreundlichste Stadt für Frauen“ verlieh,

Weiterlesen unter: https://www.journalistenwatch.com/2019/03/07/ludwigshafen-gruenes-frauennachttaxi/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+Jouwatch+%28Jouwatch%29

Terra-Kurier 08.03.2019

 

 

Italien will Selbstverteidigung mit Waffen erleichtern

Das italienische Abgeordnetenhaus hat einer Gesetzesreform für erleichterte Selbstverteidigung mit Waffen zugestimmt.

Mit 373 Ja- und 104 Nein-Stimmen bei zwei Enthaltungen votierten die Parlamentarier für eine Änderung der Artikel 52 und 55 des Strafgesetzbuches.

Den Gesetzesentwurf hatten Innenminister Matteo Salvini und die Ministerin für öffentliche Verwaltung, Giulia Bongiorno (beide Lega), eingebracht. Der neuen Regelung zufolge ist es „immer“ verhältnismäßig, wenn sich jemand mit Waffengewalt gegen Eindringlinge in seinem Haus oder Geschäft verteidigt.

 

Bislang gilt in Italien ähnlich wie in Deutschland, dass die Selbstverteidigung verhältnismäßig sein muß. „Wenn ich jemanden maskiert einen Meter vor mir habe, muss ich nach aktuellem Recht für Notwehr verstehen, ob er mich angreifen will, ob die Pistole echt ist, ob das Messer geschliffen ist“, erklärte Salvini. „Ich sagen Ihnen: Wenn ich jemanden nachts maskiert bei mir im Zimmer habe, dann erledige ich das. Wenn ich Angst habe, bin ich legitimiert, mich in meinem Haus zu verteidigen.“

 

In Umfragen hatte sich eine Mehrzahl der Italiener für den Gesetzesvorstoß ausgesprochen.

Terra-Kurier 08.03.2019

 

 

AKK legt nach!

"Das ist doch alles ein Wahnsinn" - Kramp-Karrenbauer wettert gegen politische Korrektheit

Annegret Kramp-Karrenbauer verteidigt beim politischen Aschermittwoch der CDU in Demmin ihre Äußerungen zum dritten Geschlecht. Die politische Korrektheit beschreibt die neue Parteivorsitzende als Bedrohung für die Gesellschaft - und wird dafür gefeiert.

CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer ist im Streit über ihre Karnevals-Äußerungen zur Einführung von Toiletten für das dritte Geschlecht zum Gegenangriff übergegangen. Über vieles habe sie in dieser Diskussion nur den Kopf schütteln können, sagte Kramp-Karrenbauer beim politischen Aschermittwoch der CDU im mecklenburg-vorpommerischen Demmin.

Wenn wir da so verkrampfen, wie wir es in den letzten Tagen getan haben, dann geht ein Stück Tradition und Kultur in Deutschland kaputt und das sollten wir nicht zulassen.

Die Dinge seien künstlich hochgepuscht worden, kritisierte sie.

Kramp-Karrenbauer hatte mit einer Fastnachtsrede in Stockach empörte Reaktionen ausgelöst. Zu der Einführung von Toiletten für das dritte Geschlecht hatte sie gesagt:

Das ist für die Männer, die noch nicht wissen, ob sie noch stehen dürfen beim Pinkeln oder schon sitzen müssen. Dafür, dazwischen, ist die Toilette.

In Demmin kritisierte die CDU-Chefin auch scharf die Debatte darüber, ob Kinder als Indianer oder Scheichs verkleidet Karneval feiern dürfen, nachdem diese Kostüme in einer Hamburger Kita für unerwünscht erklärt worden waren. Wenn sie an Kinder denke, dann "weniger daran, welche Empfehlung man ausgeben muss, ob ein Kind als Indianer oder Scheich in den Kindergarten kommen darf".

 

Unter großem Beifall rief sie, sie wünsche sich ein Deutschland, in dem Kinder Cowboy und Indianer spielen dürften und "in dem sie im Kindergarten wahlweise mit der Puppe oder mit Lego spielen dürfen, wie sie es wollen. Ohne dass man ihnen mit drei Jahren schon sagt, dass sie kultursensibel sein müssen. Das ist doch alles ein Wahnsinn, was wir hier erleben".

Für die CDU gelte nach wie vor, dass jeder nach seiner Fasson glücklich werden solle, sagte Kramp-Karrenbauer vor dem Hintergrund der Kritik an ihren Worten über ein drittes Geschlecht. Niemandem werde vorgeschrieben, wie er zu leben habe. Man freue sich über jene, die an Silvester mit Feuerwerk feierten und mache sich keine Gedanken, ob man damit Feinstaubalarm auslöse. Man freue sich über Vegetarier und Veganer, "aber wir machen auch nicht aus denen, die gerne beim Fleisch bleiben, die größten Verbrecher, die wir in diesem Land haben. Das Maß stimmt nicht mehr."

 

Dass manche politischen Gegner und der Koalitionspartner SPD ihre Äußerungen zu einem Thema gemacht hätten, "zeigt, wie schlimm die Situation bei denjenigen sein muss", sagte Kramp-Karrenbauer. Es sei "etwas ganz Wunderbares in unserem Land", dass man im Karneval und der Kleinkunst "gerade nicht jedes Wort auf die Goldwaage legen muss". Nach dem Fall der Berliner Mauer 1989 seien die Deutschen das glücklichste Volk auf der Welt gewesen:

Heute habe ich das Gefühl, wir sind das verkrampfteste Volk, das überhaupt je auf der Welt rumläuft. Das kann doch so nicht weitergehen.

Sie sei vor dem Narrengericht in Stockach der Entmannung der CDU angeklagt gewesen, rief Kramp-Karrenbauer. Bei ihrer Erwiderung sei es nicht um ein drittes Geschlecht, "sondern um die Frage von Emanzen, von Machos, vom Verhältnis von Mann und Frau" gegangen. "Manchmal muss man einfach auch genau hinschauen, bevor man sich über irgendetwas künstlich aufregt."

 

Kramp-Karrenbauers rhetorische Abrechnung mit der politischen Korrektheit ist bemerkenswert. Die neue CDU-Vorsitzende will ihre Partei offenbar gesellschaftspolitisch wieder stärker traditionell ausrichten. Die Abgrenzung zu ihrer Vorgängerin und Noch-Bundeskanzlerin Angela Merkel ist auch in dieser Frage unverkennbar.

Die konservative Neuausrichtung der Union dürfte auch der deutlicheren Abgrenzung zum möglichen neuen Koalitionspartner dienen, den Grünen. Kommt der Wechsel zu Schwarz-Grün oder Jamaika tatsächlich, dürften der neuen Koalition lebhafte gesellschaftspolitische Debatten ins Haus stehen. Unter die Räder käme wieder einmal die SPD, die den Bruch mit der politischen Korrektheit noch nicht gewagt hat.

In Demmin hatte Kramp-Karrenbauer mit ihrer klaren Rhetorik Erfolg: Die Saarländerin wurde in der politischen Heimat Merkels begeistert gefeiert; die Zustimmung für die Kanzlerin war verglichen damit in den vergangenen Jahren sehr gedämpft ausgefallen.

(aus Quelle: https://deutsch.rt.com/inland/85357-ist-doch-alles-wahnsinn-kramp/)

Terra-Kurier 08.03.2019

 

 

Tausende Kriegsverbrecher unter Asylsuchenden in Deutschland

Tausende Hinweise auf mögliche Kriegsverbrecher unter Flüchtlingen sind in den vergangenen Jahren unbearbeitet liegen geblieben. Wie aus einer Antwort des Innenministeriums auf eine parlamentarische Anfrage der FDP hervorgeht.

Weiterlesen unter: https://deutsch.rt.com/inland/85379-tausende-kriegsverbrecher-unter-asylsuchenden-in/

Terra-Kurier 08.03.2019

 

 

Glyphosat-Studien müssen veröffentlicht werden

Vier Europaparlamentarier aus verschiedenen Ländern und ein britischer Aktivist haben geklagt: 2016 wollten sie Auskunft von der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit, der EFSA, bekommen. Es ging um Studien zu der Frage, ob Glyphosat eine krebserregende Wirkung hat. Die Weltgesundheitsorganisation hatte Glyphosat ein Jahr zuvor als "wahrscheinlich krebserregend" eingestuft. Die EFSA dagegen hatte das wenig später verneint.

 

Die EFSA gab schließlich einen Teil der 75 Studien frei. Den Rest dürfe sie nicht veröffentlichen, weil das die Geschäftsinteressen der Firmen verletzen würde …

 

Es gehe darum, für die Öffentlichkeit möglichst alle Informationen zu haben, damit möglichst viele den Entscheidungsprozess über die Zulassung von solchen Pflanzenschutzmitteln begleiten können. Diejenigen, die über solche Fragen entscheiden, sollten in der Lage sein, auf Grundlage eines breiten öffentlichen Verständnisses zu entscheiden.

Die Richter des europäischen Gerichts berufen sich dabei auf frühere Entscheidungen aus Luxemburg.

(Lesen Sie auch unter Quelle: https://www.tagesschau.de/ausland/urteil-glyphosat-101.html)

Terra-Kurier 08.03.2019

 

 

Unterschriftenaktion und Aufruf gegen „Gender-Unfug“

Der Verein Deutsche Sprache (VDS) und prominente Publizisten und Schriftsteller haben zum Kampf gegen die vermeintlich geschlechtergerechte Sprache aufgerufen. Aus Sorge um die „zerstörerischen Eingriffe in die deutsche Sprache“ wenden sich die 100 Erstunterzeichner vor allem aus Wissenschaft, Medien und Kultur in einem „Aufruf zum Widerstand“ unter dem Titel „Schluß mit dem Gender-Unfug!“ an die Öffentlichkeit.

Weiterlesen unter: https://jungefreiheit.de/kultur/gesellschaft/2019/unterschriftenaktion-und-aufruf-gegen-gender-unfug/

Terra-Kurier 08.03.2019

 

 

Behörden schützen Kinderschänder – waren auch Politiker an Missbrauch beteiligt?

Nein, das kann man weder erfinden noch sich ausdenken. Und dennoch ist es passiert. Der aufsehenerregende Fall von Kindesmissbrauch in nicht vorstellbarer Dimension fand in der Pressekonferenz am vergangenen Freitag eine kaum noch steigerbare Größenordnung. Der Nordrheinwestfälische Innenminister Herbert Reul (CDU) teilte mit, dass aus den Räumen der Ermittlungsbehörde die Beweismittel spurlos verschwunden sind.

Weiterlesen unter: https://www.anonymousnews.ru/2019/02/26/luegde-behoerden-schuetzen-kinderschaender-waren-auch-politiker-an-missbrauch-beteiligt/

Terra-Kurier 07.03.2019

 

 

Regensburg zeigt Zivilcourage: Bürger schicken deutschfeindliche Szene-Restaurants in die Insolvenz

Nachdem sich drei Regensburger Szene-Lokale der deutschfeindlichen Initiative „Keine Bedienung für Nazis“ angeschlossen hatten, mussten sie nun einen Insolvenzantrag stellen. Die Bürger quittierten das gelebte Antideutschtum mit dem konsequenten Fernbleiben von den Gastronomiebetrieben und präsentierten den Gastwirten nun die Quittung in Form von ausbleibenden Umsätzen.

Weiterlesen unter: https://www.anonymousnews.ru/2019/03/06/regensburg-zeigt-zivilcourage-buerger-schicken-antideutsche-szene-restaurants-in-die-insolvenz/

Terra-Kurier 07.03.2019

 

 

Erfurt: Deutscher verliert Job, damit Afghane ausgiebig am Arbeitsplatz beten kann

Weil ein Afghane von seinem deutschen Kollegen darüber informiert worden war, dass muslimische Gebete im Unternehmen nicht zur Arbeitszeit zählen, rastete der Islamist völlig aus und drohte dem Deutschen, ihn ins Krankenhaus zu prügeln. Unfassbar: Der Chef stellte sich nicht etwa hinter seinen langjährigen Angestellten, sondern ergriff Partei für den importierten Gewalttäter.

Weiterlesen unter: https://www.anonymousnews.ru/2019/02/28/erfurt-deutscher-verliert-job-damit-afghane-ausgiebig-am-arbeitsplatz-beten-kann/

Terra-Kurier 07.03.2019

 

 

Wenn die Medien Mal wieder völlig schweigen, …

… dann passieren Dinge, die den Mitgliedern der kleinen, internationalen Clique nicht in den Kram passen. Dann geht es oft darum, dass es dieser Clique und ihren Schergen an den Kragen geht!

 

Das US-Justizministerium hat 500 Leute geschnappt und wiederum unabhängig davon hat das Ministerium für Innere Sicherheit über 1.500 Leute verhaftet – immer im Zusammenhang mit bizarren Kindermissbrauchsgeschichten.

Warum muss man davon über die Netzseite des Weißen Hauses erfahren? Sollte man nicht erwarten, dass die Medien die Nachricht enthusiastisch aufnehmen, dass das FBI 42 Kindersexringe zerschlagen hat?

Terra-Kurier 06.03.2019

 

 

Schwedens Anti-Greta: Die 15jährige Gelbwesten-Aktivistin Izabella Nilsson Jarvandi

Der schwedische Teenager Greta Thunberg ist Kult im Establishment. Diese Woche hat die Wochenzeitung Die Zeit sie aufs Cover gesetzt. Andere Mainstream-Medien gehen so weit, sie als Stimme der jungen Generation abzufeiern. Der Trick: Man verkauft sie als Revoluzzerin gegen die „Eliten“. Dabei fordert sie genau das, was besagte „Eliten“ verlangen: Die bedingungslose Akzeptanz der Klimalobby und ihrer Ziele. Dass deren Interessen kaum mit der – durch Globalisierung zunehmend sich ausbreitenden – Armut großer Bevölkerungsteile kompatibel ist, zeigt die Gelbwestenrevolte.

 

Die haben inzwischen auch in Schweden ihre Ableger und ebenfalls ein Teenager-Girl als Sprachrohr. Die ist mit 15 Jahren sogar ein Jahr jünger als Greta und in ihrer politischen Position das Gegenteil von ihr. Name: Izabella Nilsson Jarvandi aus Göteborg. Nein, sie findet in hiesigen Mainstreammedien keine Erwähnung. Denn sie verkündet keinerlei Angst, sondern Wut. Und die richtet sich gegen neoliberale Globalisierung.

 

Die Tochter eines Iraners und einer Schwedin warnt die Regierung: „Ich bin so wütend auf die Politiker. Ich werde niemals schweigen und so lange kämpfen, bis in Schweden wieder Ordnung herrscht.“ Zwar würden die Schweden nicht so krass demonstrieren wie die Franzosen, aber man solle die Nachfahren der Wikinger besser nicht provozieren. Auch auf ihrem Twitter-Account hält sich die Anti-Greta nicht zurück: „Ich bin eine junge politische Aktivistin gegen den Globalismus, die Wahrheit und Gerechtigkeit für mein geliebtes Schweden sucht“, heißt es in der Selbstbeschreibung ihres Profils.

 

Izabellas Tweets sind knallharte Entlarvungen vom Selbstbild des „liberalen“ Establishments: „Im Vergleich zum Rest der Welt sind die EU, die Regierung und andere Machthaber die Extremisten. Wer sonst möchte seine eigenen Leute ausrotten?“ Oder: „Die Linke macht Spaß … Einerseits will man Vielfalt – gleichzeitig ist die Vielfalt nicht vorhanden, da alle gleich sind.“

Die Propaganda-Medien, so weiß sie, „sind Verräter, die dazu beitragen, die Menschen noch mehr zu spalten“. In Schweden braucht sie deren Support auch nicht. Dort ist sie bereits so bekannt, dass die Gelbwesten und andere Globalisierungsgegner mit ihrem Namen auf dem Plakat werben, wenn sie bei einer Kundgebung redet.

(Aus Quelle: https://www.journalistenwatch.com/2019/03/05/schwedens-anti-greta/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+Jouwatch+%28Jouwatch%29 )

 

Solche Mädchen braucht Europa als internationale Sprecher!

Terra-Kurier 06.03.2019

 

 

Für einen Neubeginn in Europa

Die Europäer dürfen nicht resignieren: Die Nationalisten irren, wenn sie behaupten, sie schützten unsere Identität durch den Rückzug aus Europa. Es ist unsere Zivilisation, die uns eint und frei macht, sagt Frankreichs Präsident Emmanuel Macron.

 

Ja, liebe Marionette mit dem rothen Schild, es ist unsere Zivilisation und die lassen wir uns nicht durch daher geholte, kulturlose NAFRI-Banausen zerstören. Deshalb gibt es den Schutz für unsere Zivilisation und für unsere Identität nur durch ein Europa der nationalen Vaterländer! Und das ist wahrlich kein Irrtum, sondern schon bald spürbare Realität, Herr Macron.

Terra-Kurier 06.03.2019

 

 

Das Merkel und ihre und Justizministerin ermuntern Schüler zum Rechtsbruch

Spätestens seit September 2015 ist offensichtlich, dass die Kanzlerin ein gestörtes Verhältnis zu deutschem Recht und Grundgesetz hat. Was sie aber jetzt zu den Schülerdemos verlauten ließ, kommt einer offenen Aufforderung zum Rechtsbruch sehr nahe.

Um den angeblich durch CO2 verursachten Klimawandel in die Köpfe zu hämmern, ist jedes Mittel recht. So wird seit Wochen das leicht behinderte schwedische Mädchen “Greta” von ihren Eltern missbraucht, indem es vor großer Öffentlichkeit weltweit deren Klima-Ideologie vertreten muss. Greta schwänzt die Schule, reist nach Kattowitz und eben letzte Woche nach Hamburg, wo sie sich unter Aufsicht ihrer Eltern feiern ließ. Die Frage drängt sich auf, wer für die Kosten dieser Reisen aufkommt, denn auch die Eltern können während der Reisezeiten mit ihrer Tochter keiner Arbeit nachgehen. Dass der ganze “Greta-Zirkus” nichts anderes als ein gut eingefädelter PR-Gag ist, sollte jedem klar sein, denn ein 16-jähriges Mädchen kann nicht als eigenständige Instanz für Klimakompetenz ernst genommen werden.

Hauptsache schulfrei – Worum es geht, ist egal

Weiterlesen unter: https://www.anderweltonline.com/index.php?id=994

Terra-Kurier 06.03.2019

 

 

Als Italien „befreit“ wurde

Amerikaner versuchten nach Kriegsende 6 Millionen Deutsche zu vergasen

Ein geheimer Plan enthüllt, dass die Amerikaner gegen Kriegsende bereit waren, einen großen Teil der deutschen Bevölkerung mit Giftgas zu vernichten.*

Vier Tage schon lag das amerikanische Handelsschiff "John Harvey" im Hafen der süditalienischen Stadt Bari, und die Ladung war noch immer nicht gelöscht. Weder der Kapitän noch die Besatzung ahnten, welch gefährliche Fracht sie im amerikanischen Baltimore, 5700 Seemeilen entfernt, an Bord genommen hatten. Nur sieben mitschippernde Soldaten, an ihrer Spitze Oberleutnant Howard Beckström, wussten über Einzelheiten Bescheid.

Am 2. Dezember 1943 zur Abendstunde griffen deutsche Ju-88-Bomber 20 Minuten lang die Piers in Bari an. Sie versenkten 17 Schiffe und beschädigten acht weitere schwer. Auch die 10617 Bruttoregistertonnen große "John Harvey" fing Feuer und explodierte.

Weiterlesen unter: https://schluesselkindblog.com/2019/03/05/amerikaner-versuchten-nach-kriegsende-18-millionen-deutsche-zu-vergasen/

Terra-Kurier 06.03.2019

 

 

Uploadfilter erklärt in vier Minuten

Lesen Sie direkt hier: https://schluesselkindblog.com/2019/03/04/video-uploadfilter-erklaert-in-vier-minuten/

Terra-Kurier 06.03.2019

 

 

Die Machenschaften hinter Greta Thunberg, genannt Klimagreta!

Lesen Sie direkt hier: https://schluesselkindblog.com/2019/03/04/die-maechte-hinter-greta-thunberg/

Terra-Kurier 05.03.2019

 

 

Bundes-Deutschland im Karneval 2019:

Man wütet über Genderklo-Witze – aber den Gegner im Staatsfunk eine Kanalratte zu nennen, inklusive Mordphantasien, das wird beklatscht. „Kanalratte aus Washington“ zu sagen ist in Augen von irren Gutmenschen in Ordnung.

Im bundesdeutschen Staatsfunk hört sich Karneval heute so an:

„Donald Trump, wer will’s bestreiten, der größte Schwindler aller Zeiten! Sadistisch, grausam, primitiv, sexistisch und auch aggressiv. Ein ganz gefährlicher Patron, ‘ne widerwärtige Person. Der Trump der ist nach meiner Kenntnis, für’s weiße Haus ein sehr blamables Missverständnis. Und keiner, keiner bringt ihn zur Räson, die Kanalratte aus Washington. (Lachen im Saal)

Als George Bush, Sie wissen ja, vor Jahren zu Besuch hier war, hat man in Mainz, zuallermeist, Kanaldeckel all zugeschweißt. Käme Trump zu uns, verlasst euch drauf, wir machen alle Deckel auf. Der müsste durch Mainz fahren, bitte sehr, bis er im Loch verschwunden wäre. Und wenn du aus dem Schacht dann hörst, dass er laut ruft, „America first!“, dann müssten wir alle vor Entzücken, in jedem Haus die Spülung drücken. Und steht ihm das Wasser bis zum Hals, hach, dann dankt man Mainz, und Rheinland-Pfalz, und im Kanal, die Rattenschar, die hat Besuch aus USA“. (swr.de, 1.3.2019)

Widerlich, das gehört nicht einmal in den „ach so lustigen“ Karneval!

 

Genderwitze dagegen schon, die greifen niemanden persönlich an – das ist Karneval!

So Annegret Kramp-Karrenbauer (s. Kurzmeldung hier auf der Seite vom 4.3.): „Guckt euch doch mal die Männer von heute an.", sagte sie in der Karnevals-Veranstaltung, „Wer war denn von euch vor kurzem mal in Berlin, da seht ihr doch die Latte-Macchiato-Fraktion, die die Toiletten für das dritte Geschlecht einführen. Das ist für die Männer, die noch nicht wissen, ob sie noch stehen dürfen beim Pinkeln oder schon sitzen müssen. Dafür – dazwischen – ist diese Toilette!"

Terra-Kurier 05.03.2019

 

 

Schäuble: Europäische Armee gegen Nationalisten und Demagogen

Wolfgang Schäuble (CDU) will eine europäische Armee „schneller voranbringen“. Er könne die Ungeduld der Bevölkerung in dieser Frage verstehen, sagte Schäuble den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Er habe den Eindruck, „daß die Bevölkerung in nahezu allen EU-Staaten mehrheitlich für eine europäische Armee ist“.

Mit einzelnen, gemeinsamen Brigaden sei es nicht getan. „Wir müssen überzeugend erklären, dass es in der Verteidigungspolitik besser geht.“ Dadurch bliebe „Nationalisten und Demagogen nicht viel Raum“.

 

Der Mann hatte ja schon immer eine ganz eigene Fantasie. Aber zu behaupten die Bevölkerung möchte „mehrheitlich eine europäische Armee“ ist nicht nur realitätsfern, sondern hochgradig schizophren! Und wenn er, wie er sich ausdrückt, gegen „Nationalisten und Demagogen“ diese Armee ins Feld schieben will, gibt er offen u gegen die eigene Bevölkerung und damit gegen das Volk die Waffen erheben zu wollen. Es gab Mal eine Zeit in diesem unserem Lande da galt Hochverrat als Straftat und wurde geahndet!

Terra-Kurier 05.03.2019

 

 

Arbeitsminister warnt Union vor Blockade bei Grundrente

   Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) hat die Union vor einer Blockade beim Thema Grundrente gewarnt. "Ich werde als zuständiger Bundesminister im Mai einen Gesetzesentwurf vorlegen. Es wird ein Vorschlag sein, der das Problem löst", sagte Heil dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Dienstagsausgaben).

"Im Koalitionsvertrag steht ausdrücklich, dass wir die Lebensleistung von Menschen respektieren und Altersarmut bekämpfen wollen. Genau das werde ich tun, ohne neue Hürden zu errichten." Heil sagte, sein Gesetzesentwurf werde keine Bedürftigkeitsprüfung vorsehen: "Die halte ich weder für richtig noch für notwendig."

Für ihn sei es eine Frage der Überzeugung, die Grundrente endlich umzusetzen: "Wir sollten das nicht auf den Sankt-Nimmerleinstag verschieben. Die Menschen, für die wir das machen, haben das verdient", so der Arbeitsminister.

Na dann, HH – Heil, Hubertus!

Terra-Kurier 05.03.2019

 

 

Les Brigandes – Die Straßenräuber

Die französische Musikgruppe „Les Bringandes“, die durch systemkritische Lieder weit über Frankreich hinaus bekannt ist und auch viele Lieder in Deutscher Sprache oder zumindest mit deutschen Untertiteln bekannt wurde, ist auf Youtube gesperrt worden:
„Dieses Konto wurde aufgrund wiederholter oder schwerwiegender Verstöße gegen die YouTube-Richtlinie zum Verbot von Hassrede gekündigt.“ Sind damit etwa Lieder wie z.B. „Merkel muss weg“ gemeint oder „Einfach raus“, oder die Worte einer Gruppensprecherin an die Kritiker? - Es gilt dem System jedenfalls als schwerwiegend, wenn Musik gemacht wird, die zeitkritische Liedtexte beinhaltet. Eine Diktatur ist weltoffener!

Der TK hat auf dem YT-Kanal einige Beiträge dieser „Systemkritiker“ in Kopie veröffentlicht!. – Mal sehen wie lange wir das dürfen?

Terra-Kurier 05.03.2019

 

 

Artensterben haben die Grünen zu verantworten!

„Einer der Hauptverantwortlichen für das Insektensterben sind die Grünen. Gar keine Frage," erläutert Jan Fleischhauer, Redakteur beim SPIEGEL und Autor des Bestsellers "Unter Linken - Von einem, der aus Versehen konservativ wurde".

Bienen und Insekten benötigen grüne Wiesen mit vielfältigem Wuchs, um überleben zu können. Durch die Einführung von Monokulturen in Deutschland durch die Grünen, wie Maisfelder für Biodiesel verschwanden in Deutschland ein Großteil der Wiesen. Renate Künast pries diese Energiewende mit den Worten an "der Bauer ist der Ölscheich von morgen".

Auch die gigantischen Rotorblätter der Windkrafträder exekutieren hunderttausende Insekten alleine in Deutschland, was dazu führte, dass viele Insektenarten binnen weniger Jahre ausgestorben sind.

 

So hat endlich Mal jemand gesagt, dass angebliche Umweltpolitik einfach nur eine Große Lüge ist und in Wahrheit die Natur zerstört. Aufwachen, liebe Gutmenschen!

Terra-Kurier 04.03.2019

 

 

Mal ein Wort an die Systemmedien!

Liebe Lücken- /Lügenmedien, die ihr jeden Tag einige Hundert Leser und Zuseher verliert: Die Leser sind nicht weg. Sie lesen nur woanders. Da wo die Balken noch gerade sind weil nicht gelogen wird!

Sollte euch das nicht endlich zu denken geben, ihr Schrumpfmedien?

Terra-Kurier 04.03.2019

 

 

AKK kann Wahrheit!

Annegret Kramp-Karrenbauer war am Donnerstag vor dem „Stockacher Narrengericht" aufgetreten, das als einer der Höhepunkte der Fastnacht im Südwesten gilt.

 

„Guckt euch doch mal die Männer von heute an.", sagte sie in der Karnevals-Veranstaltung, „Wer war denn von euch vor kurzem mal in Berlin, da seht ihr doch die Latte-Macchiato-Fraktion, die die Toiletten für das dritte Geschlecht einführen. Das ist für die Männer, die noch nicht wissen, ob sie noch stehen dürfen beim Pinkeln oder schon sitzen müssen. Dafür – dazwischen – ist diese Toilette!"

 

Mehr zu ihrem Auftritt, über den Linksrotgrün versiffte vor Wut kochen, findet man hier (mit Video): https://www.tagesspiegel.de/gesellschaft/queerspiegel/fastnacht-in-baden-wuerttemberg-kramp-karrenbauer-macht-sich-ueber-intersexuelle-lustig/24059962.html

Terra-Kurier 04.03.2019

 

 

Umweltministerin lässt Abgas-Messstationen prüfen

Die Debatte über Luftverschmutzungs-Grenzwerte reißt nicht ab. SPD-Ministerin Schulze gibt ein Gutachten in Auftrag. Die Deutsche Umwelthilfe gerät unter Druck.

Weiterlesen unter: https://www.heise.de/newsticker/meldung/Umweltministerin-laesst-Abgas-Messstationen-pruefen-4324759.html?wt_mc=rss.ho.beitrag.rss

Terra-Kurier 04.03.2019

 

 

Wieder her mit Plastiktüten und Wegwerfflaschen!

Das Fraunhofer-Institut entwickelt ein Verfahren, mit dem sich aus gebrauchten Kunststoff-Verpackungen neuer hochwertiger Kunststoff machen lässt.

Terra-Kurier 04.03.2019

 

 

Kim Jong Un hat sich großen Respekt verdient

Lesen Sie direkt hier: https://www.anderweltonline.com/index.php?id=993

Terra-Kurier 04.03.2019

 

 

„Alles, was wir seit 2015 erlebt haben, wird noch stärker erneut geschehen“

Ungarns Ministerpräsident nennt seine Kritiker „nützliche Idioten der Linken“ und wehrt sich gegen die Forderung, seine Partei Fidesz aus der Europäischen Volkspartei auszuschließen. Die Flüchtlingskrise sieht Orbán nicht als beendet an.

Weiterlesen unter: https://www.welt.de/politik/deutschland/article189691423/Viktor-Orban-Alles-was-wir-seit-2015-erlebt-haben-wird-noch-staerker-erneut-geschehen.html

Terra-Kurier 04.03.2019

 

 

Alarmstufe Rot! Gefährliche tropische Riesen-Zecke nach Deutschland eingeschleppt

Vorsicht ist geboten! Wie nun bekannt wurde, sind die ersten Gebiete in Deutschland mit einer Spezies hierzulande bisher völlig unbekannter aggressiver Riesen-Zecken befallen worden. Die insbesondere in Asien und Afrika beheimatete Hyalomma-Zecke wurde im vergangenen Jahr in die BRD eingeschleppt und überträgt potentiell tödliche Krankheiten.

Weiterlesen unter: https://www.anonymousnews.ru/2019/03/02/alarmstufe-rot-gefaehrliche-tropische-riesen-zecke-nach-deutschland-eingeschleppt/

 

Aber auch das, liebe Leser, hat nichts mit den Merkel-Goldstücken zu tun! Oder?

Terra-Kurier 04.03.2019

 

 

Union verstärkt Attacken gegen Umwelthilfe

   Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die Union verstärkt ihre Attacken auf die Deutsche Umwelthilfe. Politiker von CDU und CSU wollen durch Gesetzesänderungen erreichen, dass der DUH die Gemeinnützigkeit entzogen wird, berichtet die "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung". Anlass für den verschärften Kurs ist demnach das Grundsatzurteil des Bundesfinanzhofes gegen die globalisierungskritische Organisation Attac.

Der Parlamentarische Geschäftsführer der CSU-Landesgruppe, Stefan Müller, sagte der FAS.: "Der Gesetzgeber muss die Kriterien der Gemeinnützigkeit überarbeiten." Allerdings machte Müller keine konkrete Vorschläge, sondern formulierte allgemein: "Wir brauchen strengere Regeln, um Missbrauch wie im Fall der Umwelthilfe zu verhindern." Müller wirft dem Verein zudem vor, er sei in Wahrheit "ein Abmahnunternehmen unter dem Deckmantel des Klimaschutzes".

Das sei unternehmerische Tätigkeit und keine Gemeinnützigkeit. "Mit nur 361 stimmberechtigten Mitglieder ist die DUH keine Organisation mit großer Basis wie der BUND oder Greenpeace", so Müller. Stefan Ruppert, der Parlamentarische Geschäftsführer der FDP-Bundestagsfraktion, sagte der FAS.: "In einer plurale Gesellschaft können wir nicht die Gemeinnützigkeit entziehen, nur weil uns etwas nicht gefällt."

Ruppert fügte jedoch hinzu: "Aber wenn es um militante Aktionen geht, Nötigung oder Grenzen überschritten werden, dann kann das ein richtiger Schritt sein." Der Bundesgeschäftsführer der Grünen, Michael Kellner, entgegnete, dass CDU und FDP das Urteil bereits jetzt ausnutzten, um unliebsame Kritiker, wie die Umwelthilfe, anzugreifen. "Das ist besonders entlarvend, weil damit auch eine Politik kaschiert werden soll, die die Umwelthilfe zu Recht kritisiert", sagte Kellnerder FAS. Der Bundesgeschäftsführer der DUH, Sascha Müller-Kraenner, bezeichnete die Attacken der Union in der Sonntagszeitung als Angriff auf die gesamte Zivilgesellschaft.

Weil die Politik nicht in der Lage sei, Umweltprobleme zu lösen, werde nun "der Überbringer der schlechten Nachricht" zum "Sündenbock" gemacht. Die Umwelthilfe arbeite kostendeckend und strebe keine Gewinne an. Sie werde seit 43 Jahren vom Finanzamt ohne jede Beanstandung geprüft. Außerdem lasse sie sich jährlich von einem Wirtschaftsprüfungsunternehmen durchleuchten und trage sowohl das DZI-Spendensiegel als auch das Siegel der "Initiative Transparente Zivilgesellschaft". Die Einnahmen des Vereins - im Jahr 2018 etwa zehn Millionen Euro - speisten sich aus Spenden, Beiträgen und aus staatlicher Projektförderung. Sein Verein kämpfe gegen Luftverschmutzung und nicht für Fahrverbote, sagte Müller-Kraenner der FAS. Es gehe nur um die Einhaltung gesetzlicher Grenzwerte. Über die nötigen Maßnahmen habe man nicht zu entscheiden.

Terra-Kurier 04.03.2019

 

 

Zwei-Grad-Ziel-Erfinder ist kein Verfechter von Temperaturzielen

   New Haven (dts Nachrichtenagentur) - Der Erfinder des Zwei-Grad-Ziels, der Nobelpreisträger William Nordhaus, nimmt Temperaturziele für den Klimawandel nicht so ernst. "Ich bin kein Verfechter davon, die Ziele so festzuzurren", sagte der US-Ökonom der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" (FAS). "Sie helfen natürlich, Politik zu machen. Aber das sind mehr Hoffnungen als tatsächliche Politik." Das 1,5-Grad-Ziel sei jetzt wahrscheinlich schon gar nicht mehr erreichbar. "Selbst wenn wir es schaffen würden, die Erderwärmung auf drei Grad zu beschränken, wäre das besser als der Pfad, auf dem wir jetzt sind."

Nordhaus hatte schon 1975 in einer Studie erstmals davon gesprochen, die Erderwärmung auf zwei Grad zu begrenzen. Für seine klimaökonomischen Modelle erhielt er 2018 den Nobel-Gedächtnispreis für Wirtschaftswissenschaften. "Die Zwei-Grad-Frage ist im Moment nicht unsere Hauptsorge", sagte er der FAS. "Diese Diskussion findet in einem politischen Vakuum statt. Es ist ja gut, dass wir Ziele haben. Aber wir sind derzeit auf dem Weg zu 3, 4 oder 5 Grad Erwärmung. Wir müssen jetzt aktiv werden. Im Moment sind wir wie Ärzte, die über die richtige Behandlung streiten und währenddessen den Patienten sterben lassen." Nordhaus stellte sich hinter die Schüler, die freitags für den Klimaschutz streiken. "Die Öffentlichkeit muss verstehen und akzeptieren, wie ernst die Situation ist. Dafür gibt es viele Wege, auch diesen", sagte er. Nordhaus plädierte in der FAS dafür, dass Staaten CO2-Emissionen verteuern. Das könnte in Form von Steuern geschehen oder in Form eines Emissionshandels, wie ihn Europa hat. Staaten, die keine Preise auf CO2-Emissionen erheben, sollten für ihre Exporte höhere Zölle zahlen. Ein ähnlicher Vorschlag war kürzlich in den USA von 3.300 Ökonomen unterschrieben worden. Nordhaus war nicht dabei. "Der Vorschlag wurde im Herbst herumgeschickt. Da war ich so beschäftigt mit meinem Nobelpreis und den Vorbereitungen für die Verleihung und meine Rede in Stockholm, dass ich keine Zeit hatte, mich darum zu kümmern", sagte er. "Erst im Januar hatte ich meine E-Mails wieder im Griff."

Terra-Kurier 04.03.2019

 

 

„Ausreise“ statt „Erstaufnahme“: Österreichs neues Asylverfahren

Seit Freitag gelten in Österreich verschärfte Bestimmungen für Asylbewerber. Die bisherigen Erstaufnahmezentren in Österreich heißen nun offiziell Ausreisezentren.

Weiterlesen unter: https://de.sputniknews.com/gesellschaft/20190302324167529-oesterreich-asyl-ausreisezentren/

 

Geht doch! - Und ab wann gilt das bei uns?

… Da war doch Mal was ( … das gilt meines Wissens ab sofort!) … Ist aber leider über 29 Jahre her.

Terra-Kurier 04.03.2019

 

 

Linke und Rechte in Deutschland bald vereint?

In Berlin trafen sich am 2.3. ca. 3.500 Menschen, um gegen den Artikel 13 zu protestieren. Beweggrund ist die von der EU geplante Vollzensur im Internet, die jegliches Hochladen von privaten Beiträgen in Textform, per Video- oder Audiodateien stark einschränkt bis hin zu unmöglich macht. Der Groll gegen den gemeinsamen Feind, hat nun auch das sogenannte linke Lager getroffen und so marschierten sogenannte Linke und Rechte gemeinsam. Der globale Aufwachprozess ist nun endlich nicht mehr zu stoppen, der Zusammenbruch des Systems, das die Menschen unterdrückt und ausbeutet steht unmittelbar bevor, denn immer mehr Menschen finden aus unterschiedlichen Gründen den Weg auf die Straße. Sie alle vereint die Kritik an den derzeitigen Machtstrukturen. Dieses globale Begehren gegen die uns (Noch-)Regierenden ist einmalig und hat es so auf Terra noch nicht gegeben.

Sarah Wagenknecht scheint mit ihrer „nationalen Bewegung“ innerhalb ihrer „sozialen“ Partei den richtigen Weg erkannt zu haben – beschreitet sie ihn auch? Ein Anfang scheint tatsächlich gemacht!

Terra-Kurier 04.03.2019

 

 

Das verschwiegene Drama der Sudetendeutschen

Es ist zwar eher selten, dass wir hier im TK ein Buch vorstellen, aber wir machen auch Ausnahmen:

Der ungarische Halbjude Sandor Kovacs, der das KZ der Nazis überlebte und bei seinem Heimmarsch nach Budapest durch Prag kam, gab zu Protokoll:

»Im hitlerischen KZ sah ich Sachen, die ich nicht für möglich gehalten hätte, dass sie von Menschen anderen Menschen angetan würden. Als ich im Mai 1945 auf dem Rückmarsch in meine Heimat in Prag vom Ausbruch des tschechischen Wahnsinns überrascht wurde, erlebte ich ein Inferno menschlicher Armseligkeit und moralischer Tiefe, gegen das meine KZ-Zeit fast eine Erholung gewesen war. Frauen und Kinder wurden bei lebendigem Leib mit Petroleum übergossen und angezündet, Männer unter unvorstellbaren Qualen ermordet. Dabei musste ich ausdrücklich feststellen, dass sich die gesamte Bevölkerung an diesem Verbrechen beteiligte, nicht nur der übliche Mob. Ich sah hochelegante junge Tschechinnen, die vielleicht noch vor kurzem mit den deutschen Offizieren geflirtet hatten, und die nun mit Revolver und Hundspeitschen durch die Straßen liefen und Menschen quälten und mordeten, ich sah offensichtlich höhere tschechische Beamte gemeinsam mit tschechischem Straßenmob johlend Frauen vergewaltigen und qualvoll umbringen. Ich fürchtete mich vor einem deutschen Wiedererwachen. Denn was den Deutschen geschah, ist unbeschreiblich!«

„Schreie aus der Hölle ungehört - Das verschwiegene Drama der Sudetendeutschen“ von Ingmar Lust erschien bereits 1987, ist aber immer NOCH im Handel erhältlich.

Zum Thema lesen Sie auch unter: http://www.terra-kurier.de/GegenVergessenundLeugnung.htm

Terra-Kurier 04.03.2019

 

 

Dürfen Wissenschaftler Politiker kritisieren?

Der Afrikabeauftragte der Bundeskanzlerin am Bundesministerium für Wirtschaftliche Zusammenarbeit (BMZ), Günter Nooke, hat damit offensichtlich ein Problem. Ein Treffen des Beauftragten mit deutschen Afrikanisten e