Checkliste „Inszenierter Terror“

 

Irgendwo auf der Welt kommt es zu einem sogenannten „Terrorakt“ und die Lügenpresse bestätigt einmal mehr ihren Namen.

 

Es dauert immer nur kurze Zeit und schon wird wieder klar, dass war nur ein Theaterstück, ein inszenierter falsche Flagge – Terroranschlag,
um die geplante Terrorisierung und Versklavung der Völker voranzutreiben in Richtung der Globalisierung, der NWO-Diktatur im Auftrag dieser
kleinen, verbrecherischen, seit Jahrhunderten tätigen Clique aus Hochfinanzkreisen.

 

 

Anhand einer einfachen Checkliste kann inzwischen jeder prüfen, ob es sich jeweils um einen „inszenierten Terror–Vorfall“ handelt,
als falsche Flagge – Attentat, um es irgendwelchen anderen extra aufgebauten Feinden in die Schuhe zu schieben:

 

 

1. Fand es an einem besonderen, symbolischen, okkulten Datum statt? Beispiel 9/11, 7/7 oder 3/22 oder 23?

 

2. Waren am selben Tag oder um das Datum herum Sicherheitsübungen durch POLIZEI, Sicherheitskräfte, Spezialeinheiten, Militär
angesetzt bzw. fanden diese statt, evtl. mit einem ähnlichen Übungsszenario?

3. Berichtete die kontrollierte (Lügen-) Presse großflächig umgehend gleichzeitig in der Welt?

4. Wurde gleich eine bestimmte Täterschaft angegeben?

5. Wurden bei angeblichen Opfern gleich Trauerbekundungen durch die Staatschefs/Regierungen durchgeführt mit großen Krokodils-Tränen?

6. Werden gleich nach dem Anschlag Sicherheitsverschärfungen, mehr Kontrollen, stärkere Investments in den Aufbau von Aufrüstung der Sicherheitskräfte gefordert?

7. Werden ohne nähere Untersuchungen gleich die Schuldigen durch Regierungen/Sicherheitsapparate benannt?

8. Wurden die „Täter” gleich beseitigt, erschossen oder haben sie sich bequemerweise selbst in die Luft gesprengt?

9. Gab es vorher Ankündigungen von Offiziellen/Regierungen, dass es zu Terroranschlägen kommen wird, bekennen sich sofort die bekannten Pseudo-Terrororganisationen, die vom System erschaffen wurden, zu den Initiatoren?

10. Werden am „Tatort” Ausweispapiere, Identifikationen der vermuteten Täter gefunden (Führerschein, Pass o.ä.)?

11. Wurden ausschließlich zivile, normale Bürger Opfer, wurden nur zivile Einrichtungen betroffen, keine militärische, politischen, Infrastrukturen?

12. Gibt es keine echten Aufnahmen von Blut, Leichen, Körperteilen, sondern nur gestellt aussehende Aufnahmen,
z. B. ein angeblich Verletzter, der aber an sich gut aussieht, bei Bewusstsein ist und von mehreren Einsatzkräften versorgt wird, und dies bei vielen Opfern?

13. Werden falsche Video-/Filmaufnahmen und Bilder in den Medien gezeigt, die nichts mit dem Anschlag zu tun haben?

14. Werden angsteinflößende Titel und Schlagzeilen von den üblichen, großen Massenmedien verwendet?

15. Wurde evtl. vor dem „Anschlag” bereits darüber berichtet, meist lässt sich das mit einer Datumsrecherche im Internetz überprüfen?

16. Wurden zuvor Krisen-Schauspieler zuvor für eine solche geplante Terrorübung gesucht?

 

 

Wenn man bei den meisten der oben aufgeführten mit ja antworten kann, dann handelt es sich höchstwahrscheinlich
um einen „vorgetäuschten, falsche Flagge Terroranschlag“!

 

 

Entwickelt wurde diese Checkliste nach den Terror-Inszenierungen in Brüssel im März 2016.
Im Netz war sie unter: https://mywakenews.wordpress.com/2016/03/24/das-brusseler-terror-theater-auftakt-zur-vollstandigen-europaischen-versklavung-wake-news-radiotv/ zu finden.

 

Terra-Kurier / 30.04.2016