Impfzwang nein danke Impfzwang? – NEIN DANKE! Impfzwang nein danke

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Bill Gates freut sich schon. Er erhofft sich von einem Corona-Impfstoff, der nach seiner Kenntnis bald marktreif ist, einen Gewinn von über 2.000 Prozent. Dies verkündet er freudestrahlend in einem Interview. https://www.youtube.com/watch?v=MgxY6BV1qqA

An anderer Stelle sagt er, dass weltweit 7,8 Milliarden Menschen dann geimpft werden sollen, egal ob der Einzelne will oder nicht und auch die bereits Geheilten. Also Zwangsimpfung für die gesamte Weltbevölkerung. Gleichzeitig verkündet er, dass es durch die Impfung schätzungswiese 700.000 Opfer durch diese Corona-Impfung geben wird. In einem Interview mit dem Sender CNBC spricht Gates das ganz offen an.
(https://www.anonymousnews.ru/2020/05/12/gates-corona-impfung-700k-opfer/?utm_source=Newsletter&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=bill_gates_prognostiziert_700000_opfer_durch_corona_impfung&utm_term=2020-05-14)

 

Ist der vollkommen irre? Der müsste doch sofort eine Überdosis seines Impfstoffes erhalten! - Nein, zur Pflichtimpfung, nein zur Körperverletzung, nein zum Zwang! – Gib Gates keine Chance!

Wer ist dieser Bill eigentlich, dass er so etwas ungestraft öffentlich sagt?

 

Im bundesdeutschen Fernsehen durfte sich der vermeintliche Menschenfreund Bill Gates für sein Corona-Impfprogramm einsetzen. In den USA und vielen anderen Ländern hat man bereits offen seine perfiden Pläne kritisiert und abgelehnt, die er zusammen mit den anderen aus einer kleinen, internationalen, wurzellosen Gruppierung umsetzen will. Es geht bei der Impfpflicht auch um totale Überwachung.

https://deutsch.rt.com/meinung/101094-ruecksichtslos-und-unmoralisch-die-machenschaften-der-gates-stiftung/?utm_source=Newsletter&utm_medium=Email&utm_campaign=Email

 

Dabei fragt man sich, was hat Bill Gates angestellt, dass er von dieser Clique eingespannt werden konnte. Als er mit Microsoft in den 1980er Jahren begann war er noch ein einfacher Mann, der sogar gegen diese Gruppierung agierte, da er mit DOS und dann mit Windows quasi für Jedermann den einfachen Computerzugang ermöglichte. Ohne Bill Gates, das muss man immer noch so zugestehen, würde es keine PC-Technologie für jeden und kein Internetz für jeden geben. Schnell wurde er zum Milliardär, was ihm die Hochfinanz eingangs sehr neidete. Jahrelang hat man ihm den Titel „Reichster Mann“ der Welt nicht zugesprochen. Das änderte sich als Gates seine Zusammenarbeit mit der WHO und damit den wurzellosen Menschenhassern begann. Aber warum? Wir werden das wahrscheinlich nie erfahren, da Gates sich scheinbar in einer Retter-Rolle sieht, die ihm scheinbar den Verstand vernebelt und er für jedes vernünftige, intelligente Handeln unfähig geworden ist und unrettbar dieser Clique verschworen ist. Und dies, liebe Leser, ist keine Verschwörungstheorie, denn Verschwörungen sind in diesen Kreisen gängige Praxis!

 

Bekannt ist, dass Gates die Impfprogramme der WHO zu wesentlichen Teilen finanziert. Die WHO (World Health Organisation / Weltgesundheitsorganisation) ist die Koordinationsbehörde der Vereinten Nationen für das internationale öffentliche Gesundheitswesen. Es handelt sich dabei um eine Sonderorganisation der Vereinten Nationen mit Sitz in Genf. Sie wurde am 7. April 1948 gegründet und zählt heute 194 Mitgliedsstaaten. Alle Mitgliedsstaaten haben vertraglich versichert, dass sie bedingungslos den Anweisungen zu weltweiten Gesundheitsmaßnahmen folgen werden und diese umsetzen. Neben den Beiträgen, die alle Mitgliedsstaaten zu leisten haben, gibt es einige private Geldgeber. Einer davon ist unser Billiboy Gates. Aber auch Pharma-, Chemie- und andere Industrien „investieren“ große Summen in die WHO.

 

Nach missglückter Vogel- Schweinegrippe und SARS und den schon dazu geplanten Impfungen wurden Billi und WHO jetzt mit Corona zu „WiederWHOlungstätern“!

Lesen Sie zum Thema Schweine- /Vogelgrippe auch hier: http://www.terra-kurier.de/Vogelgrippe.htm

 

Warum aber ist die kleine, seit Jahrhunderten verbrecherisch tätige Gruppe sosehr daran interessiert uns alle zu impfen, selbst wenn es dabei mehr Tote gibt, als bei der Krankheit, zu der geimpft werden soll?

David Rockefeller hat es bereits 1994 auf der Bilderberger-Konferenz verkündet: „Alles was wir benötigen, ist die eine richtig große Krise und die Nationen werden die Neue Weltordnung akzeptieren.“

Mit dem Corona-Schwindel haben wir jetzt die „richtig große Krise“ in allen Bereichen des Lebens!

 

„Das Überleben der Menschheit hängt von dieser Organisation WHO ab. Wir sind darauf angewiesen, dass sie optimal funktioniert, aber das ist ganz und gar nicht der Fall.“ Das sagt Corinne Lepage, die ehemalige französische Umweltministerin.

 

Zwangsimpfung, weil es Tote gab? Man faselt von Pandemie. Als Pandemie wird eine über Länder- und Kontinentalgrenzen übergreifende Ausbreitung einer Krankheit beim Menschen bezeichnet, im engeren Sinn die Ausbreitung einer Infektionskrankheit. Im Unterschied zur Epidemie ist eine Pandemie örtlich nicht beschränkt, es kann aber auch bei Pandemien Gebiete geben, die nicht von der Krankheit betroffen sind. Soweit so gut, doch in Bezug auf die Influenza hat die WHO in ihren zuletzt im Mai 2017 überarbeiteten Leitlinien zum „Pandemic Influenza Risk Management“ (Grippe-Pandemie Risiko Management) festgelegt, dass die Ausrufung einer Pandemie – also der Übergang von einer Epidemie zur Pandemie – durch den Generaldirektor der WHO erfolgt. Nachdem es wie schon dargestellt, mit Vogel-, Schweinegrippe usw. nicht funktioniert hat, wurden eben mal schnell die Bestimmungen geändert und die WHO allein sagt wann Pandemie ist. Die Ausbreitung oder das Vorhandensein einer Krankheit, zählt nicht. Und so wundert es nicht, dass diese Krankheit nur in den Ländern existiert, die sich durch Mitgliedschaft dem WHO-Diktat unterworfen haben.

 

Und wer hat sich faktisch an die Spitze der WHO gewuselt und schreit am lautesten nach Impfung? - Unser Billiboy! - Und darum heißt die einzig richtige Antwort: „Gib GATES KEINE Chance!“

https://www.naturstoff-medizin.de/artikel/bill-gates-verfolgt-ein-grosses-ziel-ueberwachung-und-kontrolle/

 

Eine italienische Abgeordnete sagt: „Bill Gates muss vom Internationalen Strafgerichtshof wegen „Verbrechen gegen die Menschlichkeit' angeklagt werden.“

Während einer 7-minütigen Rede vor dem nationalen Parlament kritisierte die Abgeordnete Sara Cunial den italienischen Präsidenten Giuseppe Conte dafür, dass er sich mit Bill Gates in einem „globalen Putsch" zusammengetan habe.

Hier ist ein Zitat aus der außerordentlichen Rede:

„Wir, das Volk, werden das Feuer des Widerstandes so weit entfachen, dass es nicht möglich sein wird, uns alle zu unterdrücken. Ich bitte Sie, Herr Vorsitzender (des Parlaments), unser Sprecher zu sein, der Präsident Conte beraten wird: Wenn Sie das nächste Mal einen Anruf des „Philanthropen" Bill Gates erhalten, leiten Sie ihn direkt an den Internationalen Strafgerichtshof für Verbrechen gegen die Menschlichkeit weiter."

„Wenn Sie das nicht für uns tun wollen, sagen Sie uns, wie wir Sie bezeichnen sollen, den 'freundlichen Anwalt', der Befehle von einem Verbrecher entgegennimmt?", sagte Cunial.

 

Die italienische Abgeordnete ist nicht die erste Person, die Gates beschuldigt, unfähig zu sein, Weltgesundheitspolitik zu diktieren.

Laut Robert F. Kennedy Jr. hat Bill Gates „den Auftrag erhalten, die Weltgesundheitspolitik zu diktieren, ohne Wahl, ohne Ernennung, ohne Aufsicht und ohne Rechenschaftspflicht", und er verlangt zu wissen, wie und warum dies geschah, und fügt hinzu: „Hält das noch jemand für unheimlich?

 

Robert F. Kennedy Jr. kritisierte Bill Gates auch wegen seiner „messianischen Überzeugung, dass er dazu bestimmt ist, die Welt mit Technologie zu retten".

„Impfstoffe sind für Bill Gates eine strategische Philanthropie, also reine Menschenfreundlichkeit, die seine vielen mit Impfstoffen verbundenen Geschäfte (einschließlich Microsofts Ehrgeiz, ein globales Impf-ID-Unternehmen zu kontrollieren) nährt und ihm diktatorische Kontrolle über die globale Gesundheitspolitik gibt - die Speerspitze des Neoimperialismus der Unternehmen", schrieb Kennedy Jr.

„Gates' Besessenheit von Impfstoffen scheint von der messianischen Überzeugung angetrieben zu sein, dass er dazu bestimmt ist, die Welt mit Technologie zu retten, und von einer gottähnlichen Bereitschaft, mit dem Leben geringerer Menschen zu experimentieren."              Bravo, solche Politiker brauchen wir!

 

Wem gehören denn eigentlich die Medien, dass immer so einseitig, gleichgeschaltet berichtet wird?

Beispielsweise werden Spiegel und Zeit von Bill Gates direkt finanziert mit klar definierten Aufträgen. Der Spiegel erhielt 2018 genau 2.537.294 Dollar für „Globales öffentliches Bewusstsein für Gesundheit und Entwicklung und Analyse" und die ZEIT im Jahre 2019 für die gleiche Leistung 297.124 Dollar. Eine unabhängige Berichterstattung über Bill Gates globale Impfstoff-Kampagne ist damit für diese Zeitungen nicht mehr möglich. Auch die Charité Berlin mit ihrem Virologen Prof. Drosten steht auf der Liste der Gates-Stiftung. Für knapp eine Viertelmillion Dollar fährt man dann gerne die Zwangsimpfungs-Agenda von Bill Gates. Fehlen darf natürlich nicht das Robert Koch Institut. Sie erhielten erst im November 2019 genau 253.000 Dollar, um den Ursprung und die Entwicklung des Pockenimpfstoffs zu untersuchen. Das Deutsche Krebsforschungszentrum, eine Stiftung des öffentlichen Rechts in Heidelberg, bekam ebenfalls im November 2019 für die Entwicklung menschlicher Antikörper gegen Malaria 1.204.384 Dollar. Was hat Malaria mit Krebsforschung zu tun? Nachdenklich wird man auch bei der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen, die von Bill Gates im November 2019 für die Koordination der wichtigsten Interessengruppen im Bereich der Viehzucht 750.000 Dollar erhielt. So ziemlich alle namhaften Universitäten sind dabei, Kinderhilfswerke, aber auch Pepsi Nigeria. Mischt man dort die Impfstoffe gleich in die Cola? Die größten Beträge gehen übrigens an die Weltgesundheitsorganisation und ihre vielen Ableger. (nachprüfbar unter https://www.gatesfoundation.org/How-We-Work/Quick-Links/Grants-Database#)  

 

„In diesen Ländern regiert tatsächlich das Kapital. Und dieses Kapital nun, es schafft sich zunächst eine Presse. Sie reden von der Freiheit der Presse. In Wirklichkeit hat jede der Zeitungen einen Herrn. Und dieser Herr ist in jedem Fall der Geldgeber. Diese Presse moduliert nun die öffentliche Meinung.“

 

Eine ganze Reihe von Medizinern, Wissenschaftlern und Sachverständigen, die alle der Deutschen Gesellschaft für Umwelt- und Humantoxikologie (DGUHT) angehören, haben sich eindeutig gegen eine Impfpflicht ausgesprochen. Die DGUHT fördert Wissenschaft und Forschung sowie Verbraucherberatung und Verbraucherschutz auf dem Gebiet der Umwelt- und Humantoxikologie. In der DGUHT-Stellungnahme wird unter anderem auch auf die möglichen Risiken und Nebenwirkungen, sowie bedenkliche Inhaltsstoffe hingewiesen und mit einer Vielzahl entsprechender Studien belegt. Zumal z.B. eine Masern-Impfung wie das Ärzteblatt 2014 berichtete nicht vor einer Masernerkrankung sicher schützt. Dadurch können sogar andere angesteckt werden.

 

Und die als Zwangsimpfung geplante Corona-INJEKTION ist nicht einmal eine echte Impfung! Denn die Injektion von Viren ist keine Impfung, dies sagen alle Mediziner, auch die der WHO, wenn man sie mal fragen würde!

 

Dazu nachstehend ein Brief einer Ärztin:

„An alle meine Patienten:

Bereits jetzt möchte ich Sie/Euch auf wichtige Zusammenhänge in Bezug auf eine kommende Covid-19-Impfung dringend aufmerksam machen:

In den letzten 20 Jahren kamen immer wieder Patienten zu mir, die nach Impfungen Symptome entwickelt hatten, die ich dann zu behandeln hatte. Natürlich waren solche künstlich produzierten Symptome/Erkrankungen im Einzelfall stets eine besondere Herausforderung und etwas schwieriger zu therapieren als die überwiegenden Erkrankungen, die aufgrund der Natur des Patienten entstehen, also natürlichen Ursprungs sind.

Weil aber bislang die Impffolgen hauptsächlich auf die bereits häufiger erwähnten nebenwirkungsreichen Adjuvantien (Wirkstoffverstärker, auch Booster genannt) beruhten, mit deren Ausscheidung der Körper im Einzelfall nicht zurecht kam und daher eine entsprechende leichte bis schwerwiegende Symptomatik entwickelte, war eine homöopathische Therapie, bei der die individuelle Lebenskraft dazu angeregt wurde, die Giftstoffe aus dem Körper auszuleiten, am Ende erfolgreich und die Impffolgesymptomatik verschwand, wenn auch oft erst nach vielen Monaten.

Aufgrund der neuartigen Wirkweise des zukünftigen Coronavirus-Impfstoffes sind allerdings solche Heilerfolge zukünftig nicht mehr möglich. Denn die sog. mRNA-Impfstoffe der neuesten Generation greifen zum ersten Mal in der Geschichte des Impfens direkt in die Erbsubstanz, in das genetische Erbmaterial des Menschen/Patienten ein und verändern damit das individuelle Erbgut im Sinne einer bislang verbotenen, ja kriminellen Genmanipulation. Man kann diesen Eingriff vergleichen mit dem bei genmanipulierten Lebensmitteln, die ja ebenfalls sehr umstritten sind. So verharmlosend momentan Medien und Politik darüber sprechen, ja gar eine solche neuartige Impfung unreflektiert fordern, um wieder zu einer Normalität zurückkehren zu können, so problematisch ist eine solche Impfung in gesundheitlicher, moralisch-ethischer und auch in Hinsicht auf genetische Folgeschäden, die im Gegensatz zu den Folgeschäden bisheriger Impfungen nunmehr unwiderruflich, unumkehrbar und irreparabel sein werden.

Liebe Patienten, dann werden sie nach einer solchen neuartigen mRNA-Impfung nicht mehr auf alternative Heilweise die Impffolgesymptomatik beheben lassen können, sie werden mit den Folgen leben müssen, denn diese sind nicht mehr einfach wie bisher durch Ausleitung von Giftstoffen aus dem menschlichen Körper therapierbar, genauso wenig wie man

einen Menschen mit Gen-Defekt (z.B. Trisomie 18 oder 21, Klinefelter-Syndrom, Turner-Syndrom, genetisch bedingte Herzerkrankungen, Bluterkrankheit, Mukoviszidose, Rett-Syndrom etc.) ursächlich behandeln könnte, denn der Gendefekt bleibt einmal vorhanden für immer bestehen!

Im Klartext soll das heißen: Sollten Sie nach einer mRNA-Impfung eine Impffolgesymptomatik entwickeln, werde weder ich noch irgendein anderer Therapeut Ihnen dagegen ursächlich helfen können, weil der Impfschaden genetisch irreversibel sein wird.

Diese neuartigen Impfstoffe stellen meines Erachtens ein Verbrechen an der Menschheit dar, die es in so breiter Form in der Geschichte noch nicht gegeben hat.

Wie Dr. Wolfgang Wodarg als erfahrener Arzt es gestern erst ausdrückte:

In Wirklichkeit wäre dieser für die immer noch allermeisten Menschen „verheißungsvolle Impfstoff“ in Wahrheit eine verbotene Genmanipulation!“

Ergänzend dazu: https://www.youtube.com/watch?v=w7vsjYm2ckY

 

Niemand hat das Recht auf unsere Körper und auf unsere Gesundheit! Wer nicht geimpft werden will, entscheidet das für sich selbst und dabei hat keiner ein Mitspracherecht. Warum glaubt eine Regierung, dass unser Immunsystem machtlos gegenüber Corona ist und ein Weg zurück zur wirklichen Normalität nur mit einer Impfung stattfinden kann? Noch dazu wo von den angeblich Erkrankten, 99 % wieder ohne Impfung geheilt wurden und nur 1% an wer weiß welchen (Vor-)Erkrankungen verstorben sind.

 

Überhaupt, wie kann ein Einzelner, der nicht geimpft werden will, eine Gefahr für andere sein, die geimpft sind? Wovor schützt dann diese Impfung überhaupt? Bitten Sie mal, lieber Leser, einer der Politclowns das vernünftig zu erklären.

 

Fachleute kritisieren die Maßnahmen weltweit. Zur vermeintlichen Bekämpfung von Corona kam es zu staatlichen Einschränkungen in globalem, bisher nicht gekanntem Ausmaß. Viele echte Experten widersprechen inzwischen energisch und halten die Maßnahmen für nicht einmal annähernd verhältnismäßig. https://shop.expresszeitung.com/shop/shop/digital/ausgabe_32_pdf.html#

 

Die gesundheitlichen Folgen der Corona-Maßnahmen: Existenzängste, Einsamkeit, Depressionen, weniger frische Luft, weniger Aktivität, weniger Lebensqualität. Und damit will die WHO mit ihren hörigen Vasallen die Gesundheit der Bevölkerung schützen?

 

Es kristallisiert sich ganz offensichtlich heraus, dass diese Zwangsimpfung nicht zu unserer Gesundheit erdacht wurde und es offenbar eine Biowaffe ist, die geschaffen wird, um uns noch umfassender zu überwachen und zu kontrollieren. So gibt es im Netz Stimmen (z.B. von Laura Eisenhower), die berichten, dass die Impfstoffentwicklung sich derzeit nur deshalb verzögert, weil zusammen mit den Corona-Viren ein Nano-RFID-Chip (Radio Frequency Identification Chip) gespritzt werden soll.

 

So wird im Netz ganz offen von einer gefälschten COVID-19-Pandemie-Aufführung gesprochen, die geplant war, um eine biologische Waffe zu implantieren. Doch die Pläne der kleinen, internationalen, wurzellosen Gruppe wurden wie immer durchkreuzt und der scheinbar wirkungslos gemachte Virus hat sie gezwungen, natürliche Tode überwiegend älterer Menschen auf COVID-19 zu schieben.

 

Wir erfahren aus vielen Geheimdienstquellen, was der ursprüngliche Impfbescheinigungsnachweisplan [Certificate of Vaccinantion ID (Covid)] war, der Bevölkerung Mikrochips zu injizieren, die mit elektromagnetischen 5G-Wellen interagieren können, um die Menschen zu überwachen und umfassend zu kontrollieren. Das klingt weit hergeholt, aber die Beweise sind überwältigend.

 

Auch Robert F. Kennedy Jr., übrigens ein Neffe des ermordeten US-Präsidenten JFK, warnt vor Impfungen. Er wurde schon vor einiger Zeit von Präsident Trump mit der Evaluierung aller bisher vorhandenen Erkenntnisse zur Wirkung und Nebenwirkung von Impfungen beauftragt und als diesbezüglicher Berater ins Weiße Haus geholt. Er warnte in einer eindringlichen Videobotschaft auch uns Deutsche. https://www.youtube.com/watch?v=xJkMdwPWkfU

 

Bezeichnenderweise hat nicht einmal unser Billiboy Gates, seine Kinder jemals impfen lassen. Dies weiß der deutsche Arzt Dr. Klinghard, der einige Jahre in den USA in direkter Nachbarschaft zu Billiboy wohnte und ein gutes Verhältnis zu dessen Haushälterin hatte.

 

So stellen sich dem kritischen Menschen einige Fragen, die immer wieder auf inszenierte Übertreibung des Ganzen hindeuten:

Wer führt uns eigentlich durch die „Krise“? Wurde ein gefährliches und ansteckendes Virus überhaupt wissenschaftlich sauber nachgewiesen? Wie tödlich ist das „Corona-Virus“? Ist es COVID-19 mit der Grippe vergleichbar und deshalb nahezu harmlos?

Gretchenfrage: Verstorben „mit“ oder „an“ COVID-19? Machen die Maßnahmen und Medikamente erst krank?

 

Gerne wird auch von den im Auftrag der kleinen Menschenhasserclique tätigen Pseudowissenschaftlern ein Vergleich mit der „Spanischen Grippe“ vor 100 Jahren als Alibi für die derzeitigen Maßnahmen gezogen. Dabei gilt es inzwischen als erwiesen, dass diese sogenannte „Spanische Grippe“ die Ursache in den Pflicht-Massenimpfungen der US-Soldaten hatte und im Zuge des ersten Weltkrieges nach Europa geschleppt wurde. Die Krankheit verbreitete sich weltweit, aber nur im neutralen Spanien wurde frei berichtet, vor allem als im Frühjahr 1918 König Alphons XIII. und das halbe Kabinett an der Infektion erkrankten. Das Medienecho verpasste der Pandemie aus diesem Grund den Namen „Spanische Grippe“, mit dem sie in die Geschichtsbücher einging.

Eigentlich gibt es zum Krankheitsverlauf keine verlässlichen Aufzeichnungen und ein globaler Austausch wie wir ihn heute kennen konnte nicht stattfinden. So wird die „Spanische Grippe“ auch nur deshalb von der WHO gerne zitiert, da niemand deren Behauptungen dazu sicher prüfen kann. https://www.g-geschichte.de/neuzeit/spanische-grippe/

 

Per Ende Mai 2020 wurden weltweit nur 5.710.393 Coronakranke als solche bezeichnet, es gab WELTWEIT NUR 356.042 Tote, denen als Todesursache Corona bescheinigt wurde und es waren 2.362.626 Geheilte registriert.

5,7 Millionen im Verhältnis zur Weltbevölkerung ergibt, dass es 0,073 % Coronakranke gab. Das ist Pandemie?

5,7 Millionen Kranke im Verhältnis zu den daran vorgeblich Verstorbenen 356.042 ergibt eine Sterbequote von nur 6,25 %. Das ist Pandemie?

 

Rechnen wir noch ein wenig weiter. Für die Bundesrepublik Deutschland wurden per Ende Mai 2020 insgesamt 181.918 Erkrankte gemeldet und 8.449 dadurch angeblich bedingte Todesfälle. Somit sind 4,64 % der Erkrankten verstorben!

Betrachten wir dazu die „starke Grippewelle in der Saison 2017/2018“. Da hatte man in Deutschland die höchste Zahl an Grippe-Todesfällen der vergangenen 30 Jahre zu verzeichnen. An Influenza starben dabei schätzungsweise 25.100 Menschen! Nicht unterschieden wurde dabei ob die Verstorbenen gegen Influenza geimpft waren. Allein in Deutschland waren es also 16.651 mehr Tote als aktuell durch Corona! Ist Corona / COVID-19 also eine Pandemie?

 

„In Italien sind die Zahl der Todesfälle während der regulären Grippesaison jedes Jahr 20mal höher als die Zahl derer, die bisher mit COVID-10 gestorben sind.“ Dies sagt Dr. Leopoldo Salmaso, Spezialist für Infektions- und Tropenkrankheiten.

Und Dr. Michael Hable, Amtsarzt in Wittenberg sagt: „Corona ist mehr ein Kopfproblem, eine weitaus höhere Gefahr als von Corona-Virus gehe derzeit von der Grippe aus.“

 

„Die Zahlen von 20- oder 50.000 Corona-Infizierten, die jeden Tag in verschiedenen Ländern genannt werden, sind völliger Unsinn. Nicht einmal ein Prozent der Bevölkerung sind mit höchst fragwürdigen Tests untersucht worden. Über die anderen 99 Prozent wissen wir gar nichts. Bereits Anfang Februar wurde ein starker Anstieg von Grippesymptomen festgestellt. Wahrscheinlich waren das auch schon Corona-Fälle.  Nur, es wurde nicht getestet. Die aktuellen Maßnahmen beruhen jedenfalls nicht auf Fakten, sondern sind eine irrationale Überreaktion,“ sagt Dr. Gerd Reuther, Radiologe.

 

Wussten Sie, dass jeder Impfstoff Giftstoffe enthält?

Die giftigsten Stoffe die in vielen Impfungen mit in den Körper gespritzt werden sind:

Aluminiumverbindungen wie z.B. Aluminiumhydroxyd

Formaldehyd

Aluminiumphosphat

Thiomersal (organischen Quecksilberverbindung) Auch bekannt unter „Ethyl-Quecksilber“

Thiosalicylat“ – Polysorbat 80 (Emulgator)

Phenol

Chloroform

Natriumcholat

 

Squalene (MF 59) (kaum erweiterte Informationen verfügbar)

Bayol F (Aufnahmeverbesserer, mit langfristig unbekannten Auswirkungen)

Octylphenolethoxylat (Triton X-100)

 

Recherchieren Sie bitte selbst, liebe Leser, wie giftig die hier genannten Inhaltsstoffe in Einzelnen sind.

 

Weitere bedenkliche Inhaltsstoffe in Impfstoffen:

– Antibiotika

– Artfremde Eiweiße

– Unbekannte Viren !!!

 

Zu unbekannten Viren in Impfstoffen liest man noch hier: http://www.impfschaden.info/impfungen-allgemein/impfstoffe/zusatzstoffe/unbekannte-viren-in-impfstoffen.html

 

Es gibt noch weitere Impfstoff-Zutaten die regelrecht schockieren. Das National Vaccine Information Center (NVIC), eine nicht profitorientierte US-Organisation zur Impfsicherheit, führte vor kurzem ein unabhängiges Review (Überprüfung bisheriger wissenschaftlicher Ergebnisse) zu den Inhaltsstoffen von Kinderimpfstoffen durch.

 

Man untersuchte dabei insbesondere jene Impfstoffe, die im Rahmen der offiziellen Impfpläne regelmäßig an Millionen Kinder verabreicht werden. Dabei fanden die Wissenschaftler heraus, dass viele Impfpräparate mit Substanzen versetzt sind, die bei den allermeisten Eltern einen regelrechten Schock auslösen würden – wenn sie davon wüssten. So geht aus den Beipackzetteln dieser Impfstoffe hervor, dass darin fragwürdige Substanzen enthalten sein können wie zum Beispiel menschliches Blut, Proteine aus Zellen, die von abgetriebenen Föten abstammen und sogar gentechnisch verändertes Albumin (eine Eiweißart) menschlichen Ursprungs. https://www.zentrum-der-gesundheit.de/kinder-impfstoffe-ia.html

 

Wenn die WHO, als eine Institution, die vorgibt, der Gesundheit des Volkes zu dienen, uns schon seit Jahren zwingt, einen Cocktail aus Affen-DNS, Mäuse-DNS, Hühner-DNS, Gewebe abgetriebener Föten, verschiedene Schwermetalle sowie eine Vielzahl anderer unbekannter Substanzen, ja Gifte, als Impfung verabreicht zu bekommen, dann ist es Zeit endlich dagegen zu rebellieren!

 

Haben Sie schon mal den Beipackzettel eines Impfstoffs gelesen?

Beipackzettel werden dabei normalerweise weder vorgelegt noch besprochen. Dem Arzt wurde von der Pharmaindustrie nahegelegt möglichst nicht darüber zu sprechen.

Lassen Sie sich also für unbedingt notwendige Impfungen den Beipackzettel künftig einige Tage vor dem Impftermin aushändigen, damit Sie ihn in Ruhe zu Hause studieren können, um gegebenenfalls die Impfung gezielt ablehnen zu können.

 

Sollte es aber zu Zwangsimpfungen kommen ist massiver Widerstand zu leisten. Denn wenn etwas unter Zwang durchgesetzt wird, will man auch es etwas verheimlichen. Hier den Inhaltsstoff!

Lehnen Sie, liebe Leser, eine Impfung lautstark ab und stellen dem Impfarzt einige Fragen. Diese könnten z. B. die folgenden sein:

 

1. Darf ich den Beipackzettel (oder eine Fachinformation) vom Impfstoff bekommen und mitnehmen? Und bekomme ich dafür Bedenkzeit? 

2. Stimmt es, dass in Impfstoffen Aluminium, Formaldehyd, abgetriebene Babys, Antibiotika oder genetisch veränderte Stoffe enthalten sind? Ist das 100% unbedenklich für mich?

3. Als wie sicher würden Sie persönlich Impfungen wirklich bezeichnen? (Auch Contergan galt ja lange als sicher!)

4. Welche Aussage können Sie zu Verträglichkeit und möglichen Nebenwirkungen machen?

5. Untersuchen Sie vorab auf Unverträglichkeiten, z. B. auf Allergien gegen enthaltenes tierisches Eiweiß von Hühnern, Affen, Hunden?

6. Oder lassen Sie es einfach darauf ankommen, ob alles gut vertragen wird?

7. Stimmt es, dass bei Impfungen ein anaphylaktischer Schock mit Todesfolge drohen kann?

8. Welche Impfschäden sind möglich bei dieser Impfung? 

9. Welche Impfreaktionen gelten als normal?

10. Impfungen stimulieren doch das Immunsystem? Kann es auch eine chronische (Über-)Stimulierung mit Dauerentzündungen geben?

11.Kann eine Impfung auch eine negative Wirkung auf das Immunsystem haben?

12. Sind Geimpfte aufgrund der Impfung gesünder als Impffreie? Impfen wir uns gesund?

13. Gibt es Alternativen und gleichwertige, ergänzende Maßnahmen zum Impfen, um Infektionskrankheiten zu lindern oder zu verhindern? Wenn ja, welche?

14. Kann es zu Impfversagen kommen? Also kann man trotz Impfung an dieser Krankheit erkranken?

15. Wurde der Impfstoff ausreichend getestet? Auch an Menschen?

 

Um diesen Fragen, die Ihren Arzt schon mal ungern – wenn überhaupt - beantworten wird, noch eins drauf zu setzen verlangen Sie vom Arzt eine zu unterschreibende Erklärung, um welchen Impfstoff es sich ganz genau handelt, wogegen genau geimpft wird und dass die Impfung für Sie (Name, Geb.dat., Anschrift nicht vergessen) unbedenklich ist und es zu keinen schweren Impfkomplikationen kommen kann.

 

Wie wir von Billiboy wissen, rechnet er mit weltweit 700.000 Toten bei seiner Zwangsimpfung. Seien sich sicher, dass ihr Arzt diese Erklärung schon mit diesem Wissen, das auch er hat, nicht abgeben wird. Noch wird sich das System nicht trauen einzelne, selbst Denkende polizeilich zur Impfung vorführen zu lassen. Und dass es auch nicht dazu kommt, gilt es bereits jetzt massiven Widerstand gegen die Pläne von Billiboy und Konsorten zu leisten! Verbreiten Sie z.B. diesen Artikel – leisten Sie Aufklärungsarbeit.

 

Sowohl bei COVID-19 als auch bei vielen Seuchen-Kampagnen der Vergangenheit wurden nicht einmal die minimalen Voraussetzungen zum Nachweis eines neuen, krankmachenden und hoch ansteckenden Virus erfüllt. Wir haben es hier auf höchster Ebene mit grobem Unfug zu tun, der nur als Pseudowissenschaft und größte Lüge aller Zeiten bezeichnet werden kann. Wer diesen Artikel nicht versteht und in die Ecke der Verschwörungstheorien stellt, dem ist nicht zu helfen. Der wird auch nicht begreifen (können oder wollen), dass sämtliche Maßnahmen in keiner Weise gerechtfertigt waren und es ja noch immer nicht sind, aber schnellstens beendet werden müssen. Beendet selbstverständlich mit Konsequenzen für alle Verantwortlichen, angefangen bei unserem Billiboy!

 

Wie hatte es Sara Cunial so wunderbar ausgedrückt: „Wir, das Volk, werden das Feuer des Widerstandes so weit entfachen, dass es nicht möglich sein wird, uns alle zu unterdrücken.“

 

Impfen muss freiwillig bleiben!

Jeder muss selbst darüber bestimmen, ob und wann er sich impfen vergiften lässt.

 

   Gib Gates keine Chance Logo Vector        Gib Gates keine Chance Logo Vector           Gib Gates keine Chance Logo Vector           Gib Gates keine Chance Logo Vector  

 

Achim Kurth / Terra-Kurier / Juni 2020