Fehler aus Angst vor Dritten?

 

Die Fehler dieser kleinen, internationalen, seit Jahrhunderten verbrecherisch tätigen Clique mit Weltherrschaftswünschen aus Hochfinanzkreisen führen zur Befreiung der Welt und damit zum Frieden im Heiligen Deutschland. Denn: „Dem Schlechten mag der Tag gehören, den Wahren und Guten gehört die Ewigkeit.“ (Friedrich Schiller)  

 

Die Verschwörung von Demokraten und Hochfinanzmächten hat es damals fertiggebracht zunächst Europa in den Krieg zu stürzen. Es mussten also die Waffen entscheiden. Seitdem nun findet ein Kampf statt zwischen der Wahrheit und der Lüge. Und wie immer wird dieser Kampf für die Wahrheit, für das Recht am Ende siegreich sein. Aber es ist auch ein Kampf um Deutschland, da in ersten Linie das Deutsche Volk im Fokus dieser kleinen, international tätigen, seit Jahrhunderten verbrecherisch tätigen Clique mit Weltherrschaftsplänen steht. Was für uns spricht, das ist die Vernunft, das ist die Richtigkeit unserer Grundsätze. Weder Waffengewalt noch die Zeit werden Deutschland für immer bezwingen! Dies gilt vor allem auch vor dem aktuellen Hintergrund, wo die negativen Möchtegernwelteroberer ihren Plänen weit hinterher hinken und deshalb alles Mögliche versuchen, um Deutschland am Boden zu halten, damit ihre Pläne nicht weiter durchkreuzt werden können. Aber wer unter Druck handelt macht weitere Fehler. Fehler, die möglicherweise auch durch das Handeln und Wirken einer von Regierungen und deren Lügenmedien verschwiegenen Dritten Macht bewirkt werden. Werden diese Dritten schon bald zur endgültigen Befreiung Deutschlands und der Welt beitragen?

 

Ganz nach dem alten Motto: „Es kann nur einer siegen und das sind wir!“

 

Wenn wir auf den Dreißigjährigen Krieg zurückblicken – sicherlich auch einer der blutigsten im Erleben Europas – zeigt sich uns, dass drei Jahrzehnte des Massenabschlachtens schließlich 1648 mit dem Westfälischen Frieden zu Ende gebracht wurden. Im Gegensatz dazu haben die Alliierten, mehr als 71 Jahre nach offiziellem Ende des 2. Weltkrieges, erst noch mit Deutschland einen Friedensvertrag abzuschließen und eine wahrhaftige Versöhnung steht bis heute auch noch aus. Ein verletzendes und deutschfeindliches Vorurteil herrscht heute noch immer vor, als Fluch der Erinnerung an diesen Krieg. Geschürt und unterstützt durch britische und US-Filmproduktionen geht ohne Aufhören und ohne Einschränkung gegen eine ganzes Volk ein Hetzfeldzug von statten, um dieses Volk als Sündenbock zu verleumden. Und weite Teile der umerzogenen Bevölkerung lassen sich das gefallen und glauben die Lügen. Keine Lüge ist zu groß und übertrieben, keine Verleumdung zu empörend oder widerlich, keine Unflätigkeit zu grob um die Ehre und den Ruf unseres Volkes zu besudeln, das in Wahrheit hinter keinem anderen zurücksteht in der Gestaltung der europäischen und damit auch der US-amerikanischen Kultur.

 

Doch warum ist das so? Warum noch immer der Hass gegen uns? Was hat die bereits erwähnte kleine Verbrecherclique aus Hochfinanzkreisen gegen uns – damals und noch immer heute?

 

Der Grund hierfür ist leicht ersichtlich. Das Heilige Deutschland verkörpert das Herz, die Seele, den innersten Kern Europas. Rassisch, geistig, kulturell und geschichtlich, als auch nach seiner Lage. Es ist das Land, aus dem die Rasse hervorgegangen ist. Es ist das Land, das durch die besondere Sendung einiger Persönlichkeiten am Anfang des 20. Jahrhunderts auf unserem Planeten Terra die Weihe erhalten hat. Es ist in jedem Sinne wirklich unser Heiliges Land. Und mit Sicherheit werden es erneut besondere Persönlichkeiten sein, die unser Land befreien und zurück zur Volksgemeinschaft führen.

 

„Die Hauptsache ist, dass die Rasse rein bleibe! Rein und sich selber gleich, wie schon Tactius sie einst rühmte. So werden wir fähig, das Grundelement des Urvolkes der Germanen zu erhalten und zu steigern.“ (Johann Wolfgang von Goethe)

 

Und wenn deshalb bis heute die Hochfinanzkreise versuchen Deutschland und die Deutschen immer wieder zu unterdrücken, dann enthüllen diese Weltherrschaftsträumer ihr wahres Wesen. Des Weiteren zeigen sie damit deutlich, dass der 2. Weltkrieg noch nicht zu Ende ist und niemals zu Ende gehen wird, solange sie es in ihrer Macht haben, weil dies zu ihrem größeren Krieg gehört.

 

Dieser größere Krieg ist der Kampf zwischen Ordnung und Chaos, zwischen schöpferischem Schaffen und modernder Fäulnis, zwischen Anstand und Verkommenheit, zwischen Wahrheit und Lüge, zwischen Recht und Unrecht, zwischen Licht und Finsternis, zwischen Leben und Tod, ja zwischen Gut und Böse!

 

Doch warum ist das so? Warum noch immer der Hass gegen uns? Gibt es da noch andere Gründe?

Die Mehrheit der Bevölkerung versteht nicht, was wirklich geschieht. Und sie versteht noch nicht einmal, dass sie es nicht versteht!

 

Gehen wir zurück zum 8./9. Mai 1945. Die Kapitulationsurkunde wird von den drei Wehrmachtsteilen Heer, Luftwaffe und Marine unterzeichnet. Der vierte Waffenarm des Reiches, die Schutz-Staffel des Reiches, hat bis heute nicht kapituliert und war niemals den Wehrmachtsstrukturen unterstellt. Gibt es noch immer verdeckt operierende reichsdeutsche Truppenteile, die den Alliierten und damit den Hochfinanzkreisen die Pläne durchkreuzen? Gibt es deshalb den Hass auf alles Deutsche?

 

Zwischen 1939 und 1945 hat es große Rückführungswellen deutscher Menschen aus Osteuropa gegeben. Durch Abschluss des Nichtangriffspaktes zwischen dem Reich und der Sowjetunion im Jahre 1939 war die Voraussetzung für die erste Welle geschaffen, zumindest aus einem Teil Osteuropas Deutsche „Heim ins Reich“ zu holen. Allein aus dem Baltikum, aus Galizien, Wolhynien, dem Narew-Gebiet, aus Bessarabien, Süd-Buchenland und der Dobrutscha wurden bis Frühjahr 1941 ca. 400.000 Deutsche in zwei, hunderte Kilometer langen Trecks ins Reich zurückgeführt und über Umsiedlungslager dann im Deutschen Osten verteilt angesiedelt. Aber in diesen Lagern vollzog sich unbemerkt und nahezu in aller Stille noch etwas anderes. Für einen kleineren, ausgesuchten Teil – sofern sie dazu bereit waren – sollte das „Heim ins Reich“ nur eine Zwischenstation bedeuten, denn diese zogen weiter in die in Vorbereitung befindlichen geheimen Reichsgebiete in Übersee. Ihr Fehlen konnte seinerzeit nicht auffallen, denn sie waren im Reich nicht bekannt und nicht registriert, aber im Herzen ebenso deutsch.

 

Die zweite noch größere Rückführungswelle geschah unter größter Not und der allen vor Augen stehenden Gefahr der vorrückenden, raubenden, plündernden und grausam mordenden Roten Armee beim Rückzug der Wehrmacht aus dem Osten, in den Jahren 1943 bis Mai 1945. Auch dürfte bei dieser zweiten Welle der Anteil der Deutschen, die nicht mehr in Reich selbst, sondern in die Überseegebiete transportiert wurden, noch größer gewesen sein und für viele war der Umweg über das Reichsgebiet schon nicht mehr nötig. Die SS-organisierten Absetzungswege liefen bereits auf anderen Routen. Auch viele SS-Angehörige selbst haben sich dieser Absetzungswege dann nach und nach bedient. Zur Absetzbewegung existieren inzwischen auch diverse, darunter auch einige gute, Romane. Und das diese SS-Angehörigen modernste Technik, Stichwort Wunderwaffen, mitgenommen haben erklärt sich von selbst. Die Reichsführung und die höheren Wehrmachtsränge waren eingeweiht und konnten sich anschließen. Unvergessen sind in diesem Zusammenhang auch die Worte von Großadmiral Karl Dönitz im Jahre 1943 in einer Ansprache vor U-Boot Fahrern, die dabei als Beweis für mindestens eine Geheimbasis und die Absetzung allgemein gilt: „Die deutsche U-Boot-Flotte ist stolz, ein irdisches Paradies, eine uneinnehmbare Festung für den Führer erbaut zu haben, irgendwo in der Welt.“

 

Eine dritte Gruppe der Absetzbewegung stellen die Wissenschaftler und Techniker, die in den Rüstungsbetrieben der Wunderwaffenproduktion und der Hochtechnologie geforscht und konstruiert haben. So berichteten die alliierten Geheimdienste nach Mai 1945, dass an einigen Standorten wo diese Fabriken gestanden haben, nur noch eine leere unbebaute Fläche vorgefunden wurde. Man fand später Unterlagen, nach der eine Firma beauftragt war, die gesamte Anlage einschließlich der Gleisanlagen und der Zufahrtswege komplett zu beseitigen. Und Deutsche Firmen haben damals noch mehr als nur gründlich gearbeitet. So wurden also die Produktionsanlagen und auch die Wissenschaftler und Techniker, sofern diese das wollten, in geheime Basen übersiedelt.

 

Sogenannte Hochtechnologie-Wunderwaffen waren damals nicht nur die V-Waffen, sondern auch und das in ersten Linie, die Flugscheiben. Flugscheiben die heute von den Alliierten zur Desinformation und Vertuschung der Zusammenhänge als UfO und als außerirdisch bezeichnet werden. Eine der geheimen Basen, am Südpol, ist inzwischen in gut informierten Kreisen als Neuschwabenland bekannt.

 

Werden die Nachkommen dieser abgesetzten Reichsgrößen heute von der kleinen Hochfinanzclique mit Weltherrschaftswünschen hinter vorgehaltener Hand als Dritte Macht bezeichnet? Wird deshalb immer wieder, immer noch gegen uns Deutsche agiert? Wird deshalb der 2. Weltkrieg nicht durch einen Friedensvertrag beendet?

 

So haben die Angehörigen dieser kleinen Verbrecherclique scheinbar seit 71 Jahren die Hosen voll und wissen nicht wie Sie den letzten Teil freier Deutscher besiegen und ihre Pläne zur Neuen Weltordnung verwirklichen sollen. Hinzu kommt deren Ärgernis, dass hier im Deutschen Mutterland derzeit täglich mehr Menschen wachwerden und die Einredungen der hochfinanzgesteuerten Lügenmedien nicht mehr als Wahrheit annehmen.

 

Hier nur ein Beispiel, in anderen unten aufgeführten Artikeln sind weitere genannt, für das aktuelle Agieren dieser Schutz-Staffel des Reiches:

Am 8. August 2015 erscheint in England ein markanter Kornkreis, in dem jeder hier am Thema Interessierte sofort die Verursacher erkennt.
„Wir sind noch da, liebe Engländer und Alliierten – nicht vergessen, wir sind da!“

 

 

Was passierte nur wenige Wochen später? – Im September 2015 öffnete Frau Bundeskanzler bekanntlich die Grenzen Europas und die sogenannten Asylanten, die in Wahrheit zu großen Teilen die Krieger der kleinen Clique aus Weltherrschaftsträumern sind, konnten ungehindert nach Europa und ins Heilige Deutschland strömen und sorgen seither zusätzlich für Unruhe und Probleme.

 

Das System der Clique hat reagiert. Dieses System hat aus Angst vor der Schutzstaffel wieder einmal mehr unser Land und unser Volk angegriffen. Angegriffen durch losgesandte kulturlose Menschenmassen, die noch dazu inzwischen häufig für sexuelle Übergriffe gegen unsere Frauen und Kinder verantwortlich sind, aber dafür nicht bestraft werden.

 

Wie lange wird das noch geduldet?

Wird 2016 auch deshalb ein Flugscheiben- (UfO-) Jahr? Ist Neuschwabenland nur ein Mythos?

 

Informieren Sie sich, liebe Leser, über die Hintergründe, die Zusammenhänge und über die möglicherweise kommenden Ereignisse im Zusammenhang damit.

Auch wenn dieses Thema von vielen Deutschen bisher gemieden wird, sollte man sich gerade in diesen Zeiten dennoch darüber informieren, um gegebenenfalls vorbereitet zu sein.

So sind zum Thema Flugscheiben, Neuschwabenland und Dritte Macht in letzter Zeit einige sehr interessante, aufschlussreiche Artikel im Internetz erschienen.

 

Hier dazu eine kleine Auswahl:

http://www.terraner.de/UfO/Flugscheiben.htm

http://terra-kurier.de/IBADM.htm

http://www.concept-veritas.com/nj/16de/religion/09nja_ufos_vril_reichsdeutsche.htm

http://peter-schmidt-berlin-zehlendorf.jimdo.com/

https://www.flickr.com/photos/peter-schmidt-berlin-zehlendorf/

Zu empfehlen ist auch das Buch „Die Reichsdeutschen von Martin Neumann“, das im Internetz frei als .pdf-Datei verfügbar ist.
https://deutschelobby.files.wordpress.com/2014/02/reichsdeutsche-ebook.pdf

Auch das Gedicht mit Erklärung von Gerhard Hess ist lesenswert: http://www.oding.org/index.php/poesie/1651-gibt-es-die-ufos

Wer die zweiteilige Abhandlung von O. Bergmann „Deutsche Flugscheiben und U-Boote überwachen die Weltmeere“, aus den 1980er Jahren noch nicht kennt sollte sich diese besorgen.

(Auch dieser Artikel basiert zum Teil auf den dort skizzierten Ereignissen.)

 

Eine morsche Welt, von zerstörerischen Mächten gesteuert, liegt im Sterben. Die Fäulniserscheinungen sind weltweit wahrnehmbar. Eine auf die Zukunft ausgerichtete neue Kraft hat sich in aller Stille vorbereitet, zum gegebenen Zeitpunkt den Planeten Terra zu befreien. Die Befreiung, die Mitte des 20. Jahrhunderts noch nicht reif war, kann in diesen Zeiten täglich auf uns zukommen. Die Anhänger der derzeit noch agierenden Weltabschaumherrschaft wird dann der Schlag treffen und der gequälte Planet Terra wird zu neuer Blüte in Freiheit für alle Menschen gelangen.

 

Was Silvester in den westdeutschen Großstädten und Berlin passiert ist, muss sich der gesunde, deutsche Menschenverstand erstmal begreifen. Derartiges kann unser friedliebendes Inneres nur ganz in Ruhe verarbeiten. Da werden aus allen möglichen Ländern Leute, vor allem junge Männer, in unser Restvaterland gekarrt, gelockt, eingeladen, von wiederum Leuten, denen wichtigste Aufgabe es zu sein scheint, unser Volk völlig zu ruinieren. Die Entwicklung wird sich jetzt sehr beschleunigen und es rückt der Zeitpunkt des Erscheinens unserer Volksgenossen, der Gründer der einstigen Volksgemeinschaft, in greifbare Nähe. Lassen wir uns nicht beeinflussen von denen, die dem Untergang geweiht sind und sich schon jetzt nur noch an den Wurzelenden am Abgrund festzuhalten versuchen. Wir können gewiss sein, unsere Volksgenossen der Absetzbewegung sind im Einsatz und stehen bereit für den letzten Tag, den echten Tag der Befreiung.

 

So stellt sich auch schon lange die Frage, wieso wird durch Bruch sämtlicher Verträge (Dublin, Maastricht u. ä.) dem System immer wieder Zeit „erkauft“, wenn dieses System, also unsere kleine verbrecherische Clique mit Weltherrschaftsträumen, doch die heimliche Weltherrschaft bereits errichtet haben will – oder das zumindest uns vorzugaukeln versucht. Tatsächlich, wenn es denn so wäre, hätte es den geldpolitischen Totalzusammenbruch schon längst gegeben. Die Frage ist hier: Wovor haben die Rothschilds, Rockefellers und Konsorten Angst? Sie können nicht mehr schalten und walten, wie sie gerne möchten. Sie wissen, dass in dem Moment, in dem sie das von ihnen so sehr gewünschte Chaos auslösen, ihre letzten Tage angebrochen sind.

 

Zieht man in unserem derzeitigen Restvaterland eine Linie West-/Mitteldeutschland, dann hat der Westen mit der 71 Jahre andauernder Gehirnwäsche einen besonders schweren Aufwachprozess zu vollziehen. Mitteldeutschland ist da wesentlich weiter. Nun fanden diese Schändungstaten an Silvester fast ausschließlich im Westen statt, das ist schon bemerkenswert. Gleichzeitig führt der Druck infolge der Gewalttaten zur plötzlichen, sehr stark geänderten Berichterstattung der Lügenpresse und der Politversager. Hieran ist zu erkennen, es hat jemand an der Uhr gedreht, es wurde etwas zugelassen. Das System hat nachgegeben. Wer hatte wohl einmal mehr Druck verübt? Gerade in diesem Zusammenhang müssen wir bedenken, welche eigentlichen Gewaltaktionen geplant waren. Diese haben nicht stattfinden können.

 

Da sind Deutsche Menschen seit 1945 technisch so weit weg und moralisch noch weiter, die nutzen die Situation in so einem Zusammenbruch aus, der ja theoretisch zyklisch völlig normal ist, auch schon lange zyklisch an der Reihe wäre, aber den kann sich das System auf keinen Fall erlauben. Würden die ihr zyklisches Gesetz einhalten, wären sie längst am Ende. Bei einem wirtschaftlichen Zusammenbruch, allein verursacht vom privaten Zentralbanksystem, z.B. wie 1929, würde in wenigen Wochen das Eingreifen unserer Abgesetzten stattfinden, ja stattfinden müssen. Dieses Eingreifen wäre absolut friedlich und derart hilfreich, dass es zu einer begeisterten Begrüßung kommen würde.

 

Man muss, um zu verstehen, wie die Gesamtsituation ist, immer alles aus dem Blickwinkel betrachten, wie können die Oberverbrecher der kleinen Clique den Zeitpunkt hinauszögern oder gar ganz verhindern, dass sie endgültig zur Verantwortung gezogen werden. Ganz verhindern ginge auch, indem unsere Schutz-Staffel-Brüder mit der „Faust“ reinhauen. Dann wäre alles, aber auch alles verloren. Anreize werden ja in unserem geliebten Vaterland (im derzeitigen Restland) und an uns Deutschen genug veranstaltet. Diese ganze Flut von Provokationen, auch für uns, erst recht für unsere Brüder der Dritten Macht, und deren ständige Steigerung sind nichts anderes als hilflose Versuche das System zu erhalten. Unsere Schutz-Staffel-Macht lässt sich in Anbetracht der zeitlichen Gesamtsituation NICHT reizen. Auch wenn es schmerzt, die Restheimat derart geschunden, geplündert und zersetzt betrachten zu müssen.

 

Doch wir können absolut sicher sein, SIE sind da und warten sehnlichst auf den Tag ihres ERSCHEINENS, kein wichtigeres Ziel gibt es seit über 70 Jahren! Ihre Flugscheiben, die Jenseitsflugmaschinen und ihre gesamte Hochtechnologie haben einen Stand, der der uns geläufigen Technologie derart weit voraus ist, dass es unsere Feinde erschaudern lässt. Nur aus diesem Grunde schindet das System Zeit, zwar sinnlos und für uns nervend.

 

Das alles läuft neben allen anderen schändlichen Machwerken gegen unser Volk und die Umwelt, direkt vor unseren Augen ab. Das goldene Wassermannzeitalter hat bereits begonnen. Die Schutz-Staffel hat die Grundlagen geschaffen, nur aus diesem Grunde haben lediglich die drei Wehrmachtsverbände kapituliert. Habt ihr Euch schon mal gefragt, wie kann jemand, der angeblich bedingungslos kapituliert, festlegen, ob Reich oder nur Wehrmacht kapitulieren? Geht nicht. Also haben die Alliierten Bedingungen angenommen und sich wie eigentlich nicht anders zu erwarten war, nicht an die vereinbarten Regeln gehalten, was die Behandlung der Gefangenen und der Bewohner betrifft.

 

Aus diesem Grunde verzichtete Stalin sicherlich auch darauf, die sogenannte Siegesparade am Roten Platz abzunehmen. Es war kein wahrer Sieg, nur ein Teilsieg einer Schlacht, der Krieg aber ging weiter. Wenn auch seitdem versteckt. Und er wird von unserer Seite gewonnen und es wird kein Teilsieg sondern ein vollkommener Sieg mit der Befreiung des Reiches und dessen Wiederherstellung, aber auch der Befreiung der Welt von den schmarotzenden Blutsaugern aus Hochfinanzkreisen. Es wird das angebrochene goldene Zeitalter des Wassermanns sich in aller Pracht und Herrlichkeit entfalten. Alle Wesen werden ihren Frieden finden und Freude und Glück werden allgegenwärtig sein. Beobachten wir mit freudiger Gelassenheit die Taschenspielertricks der kleinen, untergehenden Verbrecherbande mit all ihren Günstlingen und Vasallen.

 

„Wir kommen wieder, wir kommen wieder, wir kommen wieder sieggekrönt nach Haus! Denn eines Tages, ja eines Tages ist auch der längste Krieg mal aus!“

„Wir kommen wieder, aber in einer Form, die die Welt nie vergessen wird!“

 

Wer noch immer Zweifel an der Absetzbewegung hat, dem sei gesagt, dass einige der damaligen Reichsgrößen es durchaus verstanden haben, sich dem Zugriff der Alliierten zu entziehen, so dass man diese Personen noch bis weit in 1960er Jahre hinein gesucht hat, dann aber resigniert aufgab. Wer den Artikel „http://www.terra-kurier.de/IQ.htm“ kennt, der erinnert sich, dass nahezu alle Reichgrößen eine überdurchschnittliche Intelligenz hatten. Da Menschen mit sehr hohen Intelligenzquotienten niemals Selbstmord begehen werden, sondern stets versuchen werden ihren Häschern listenreich zu entkommen, ist anzunehmen, dass es damals allenfalls einige inszenierte „Selbstmorde“ zur Täuschung der „US-Freunde“ gegeben hat, die aber mutmaßlich in Wahrheit nur eine Flucht zu vertuschen helfen sollten.

 

Erwähnt seien in diesem Zusammenhang neben Adolf Hitler auch der Reichsminister für Volksaufklärung und Propaganda Joseph Goebbels, aber auch Hans Kammler (Obergruppenführer / also SS-General), Martin Bormann (Reichsleiter) und Wilhelm Canaris (Admiral und bis Feb.1944 Leiter der Dt. Abwehr), um nur einige zu nennen. Alle Genannten haben es listenreich verstanden unterschiedliche Versionen zu ihrem Tod öffentlich zu machen, um damit ihre eigentliche Absetzung zu verschleiern. Am Rande sei hier erwähnt, dass auch die „Absetzbewegung“ ihren Anfang im Februar 1944 nahm.

 

Setzen wir bis zu Tag X ein Zeichen, fahren wir mit der Aufklärung unseres Volkes unvermindert fort, informieren wir unser Volk über die wahren Geschehnisse der letzten Jahrzehnte, setzten wir damit ein Zeichen, auch um ein mögliches Kommen der Schutz-Staffel zu begrüßen. Provozieren wir weitere Fehler der Hochfinanzverbrecherclique und schüren deren Angst vor dem endgültigen misslingen ihrer verwerflichen Pläne.

 

Eine Zeit des Wartens war nie gegeben, es war immer eine Zeit zu handeln! Oder wie es Dante Alighieri (1265-1321) einst ausdrückte: „Der eine wartet, dass die Zeit sich wandelt, der andere packt sie kräftig an und handelt.“

 

Deutsches Volk wach auf! – Du stehst nicht am Ende deiner mehrtausendjährigen Geschichte; sondern am Vorabend einer neuen Blütezeit ohne Beispiel!

 

Joachim K. Schmidt (JKS) – Terra-Kurier / 27.05.2016

 

 

 

* © Impressum für diese Seite:
  Das Institut zur Beweissicherung von Aktivitäten der Dritten Macht beschäftigt sich weltweit mit dem Nachweis, dass die Dritte Macht Realität ist.

  Verantwortlich für diese Netzseite sind die Autoren des Terra-Kurier / s. unter: http://www.terraner.de/Impressum.htm

  Dies ist der 2. Aufsatz vom Institut zur Beweissicherung von Aktivitäten der Dritten Macht / IBADM