Hin zu Frieden und Freiheit

 

Es ist etwas ganz gewaltig in Bewegung im Hintergrund, und es sind nicht die Gewitter und Stürme, die gerade übers Land fegen – allenfalls sind sie ein Bild dafür. Es fühlt sich so an, als würde sich die alte Welt auflösen und eine Tür für Frieden und Freiheit weltweit öffnen.


Doch noch versuchen die alten Kräfte diese Tatsache zu verschleiern und uns mit weiteren gehirnwaschendem Fernseh-Gedöns und Terror abzulenken und einzuschüchtern. Es wird in der nächsten Zeit nun die Kunst sein, sich davon nicht groß beeindrucken zu lassen, sondern klar zu sehen, dass die NWO-Anhänger aus der kleinen verbrecherischen Clique der Hochfinanzkreise sich noch einmal aufbäumen wollen, um ihr Ende doch noch abzuwenden. Doch jeder Widerstand gegen die neue Energie und die Neue Zeit ist zwecklos.

Dabei stoßen nun aber alte und neue Kräfte aufeinander und es könnt ein zeitweiliges Chaos ausgelöst werden. Die Bereinigung der Altlasten muss aber sein und ist gerade in vollem Gange und wird am Ende die vollständige Wahrheit in allen Bereichen zurückzubringen. Wahrheiten und damit neue Energien werden uns erreichen. Für einige Menschen werden diese ähnlich heftig auf sie einprasseln, wie z. B. ein kräftiger Hagelschauer. Niemand bleibt verschont und keiner kann ausweichen. Die Energien, die dann zur Erneuerung führen, werden mit großer Wucht hereinkommen, denn zu lange wurden sie zurückgehalten. Es werden also recht massive Energien sein, die den Wandel vorantreiben und die sich gegen Unterdrückung und Lüge wenden werden.

Dass merkwürdige Dinge im Gange sind, erkennen wir an Meldungen wie: Der russische Botschafter wurde in der Türkei ermordet, die UN setzt auf einmal Israel die Grenzen und die Obama-US- Regierung legt Trump noch viele Steine in den Weg zum Abschied – man arbeitet also gegeneinander. Vom bundesdeutschen (Grusel-)Kabinett ist dazu noch gar nichts zu hören – kein Wunder, wenn noch niemand mit dem Trump-Stab gesprochen hat. Aber wer erwartet noch eine eigene Meinung vom Merkel und Konsorten? Es geht jetzt für die kleine Clique und ihre Vasallen um Alles oder Nichts und sie wollen nichts unversucht lassen, die Welt doch noch zu destabilisieren, um ihre NWO durchzusetzen.


Astrologen vermuten gar, dass sich die Energien ab dem Dezember-Neumond schlagartig verändern. Der Neumond bringt eine doppelte Steinbock-Betonung mit sich, jedenfalls für Berlin bzw. Deutschland. Da der Aszendent exakt auf dem Weltmeridian 0° Steinbock liegt, soll das, was in diesem Monat hier bei uns geschieht, eine Bedeutung für die ganze Welt haben.

Es geht um Klarheit und Verantwortung, was eine große Herausforderung mit sich bringt, sich an der Schöpferenergie zu orientieren, also die Werte der Schöpfung zu respektieren. Es ist eine Rückbindung an die Wahrheit erforderlich, welche jedoch im Bewusstsein versunken ist und mit einem großen Verrat behaftet ist. Ein erster Schritt wird es sein, die Regierungen weltweit zu entlarven, denn nur durch deren Tun werden Unterdrückung und Lüge aufrecht gehalten. Es ist ja recht vielsagend, auch wenn es einen im ersten Moment erstaunt, dass Frau Bundeskanzler viel rigidere Schritte bei den Russland-Sanktionen unternommen hat als Obama selbst. Das lässt vermuten, dass das Merkel ganz eigene Verbindungskanäle zur kleinen Clique, die gleichzeitig weltweit nur eine religiöse Minderheit bildet, hat.

 

Als Gegenreaktion der Hochfinanzkreise sind allerdings noch immer plötzliche Ereignisse denkbar, die nicht immer im Zusammenhang mit der Finanzkrise stehen müssen. Auch angebliche Amokläufe und inszenierte Terrortaten gehören unverändert in deren Betätigungsfeld. Bei einem größeren plötzlichen Ereignis würden sich aber die wahren Nachrichten darüber nicht mehr geheim halten lassen und damit käme es dann zum Ende der Lügenmedien. Die Lügengebäude der letzten bekannten Untaten sind ja inzwischen als solche entlarvt.

Für jeden von uns persönlich bedeutet es, in dieser neuen Zeit besonders auf die eigenen Interessen zu achten und sich zu fragen, ob man denn noch diesem falschen System dienen will oder nicht besser künftig der persönlichen Berufung folgt. Körper, Geist und Seele sollten unbeschwert und frei ins Neue Jahr und in die Neue Zeit gehen – hin zu Frieden und Freiheit.

 

(Dieser Artikel orientiert sich in einigen Teilen an einem Aufsatz unter:
http://sternenlichter2.blogspot.de/2016/12/der-neumond-am-29-dezember-2016.html)

 

Frank Jeske – Terra-Kurier / 02.01.2017